Thursday, June 27th 2019, 2:55pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,048

1

Sunday, August 20th 2017, 8:45pm

aftermatch Gladbach

Ich fand's nicht so schlecht. Gladbach war einen Tick besser, hätte trotzdem ein Remis werden können. Hector im MF kann man drüber diskutieren, heute war er jedenfalls richtig schlecht, leider gibt es da (bisher) keine Alternative. Vorne nur Cordoba, das ist nMn zu wenig. Man wollte doch das System ändern, davon war noch nix zu sehen.
Alles in allem ne verdiente Niederlage, gegen den HSV sollte nun nicht verloren werden.
  • Go to the top of the page

Gernot´s

Trainee

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 92

2

Sunday, August 20th 2017, 9:04pm

Gibt mMn einiges zu diskutieren.
Es wird - so meine Meinung - nicht reichen, wenn man im Wesentlichen einfach alles so belässt, wie es letzte Saison - sehr erfolgreich - war, und darauf setzt, dass Cordoba und/oder Guirassy das Loch stopfen, welches nach dem Weggang von AM im Sturmzentrum entstanden ist. Das wird nicht funktionieren (wobei natürlich die Frage gestellt werden müsste, für was wird es "nicht reichen". Hängt ja entscheidend von den Saisonzielen ab).
Wir brauchen mehr Kreativität im Spielaufbau (beginnend in der Abwehr), schnelleres und vor allem präziseres Spiel in die Spitze und - da uns der klassische Torjäger fehlt - mehr Torgefahr von den "anderen" Spielern. Da müssen Bittencourt, Risse, Jojic, Osako (wenn er wieder fit ist), aber auch Lehmann, Hector & Co. mehr machen (Abschlüsse suchen). Wir werden mehr Chancen/Spiel kreieren müssen, damit überhaupt Tore für uns fallen. "Nur" ab und an pro Spiel irgendwie auf Cordoba und/oder Guirassy flanken/passen (so wie letzte Saison auf AM) und davon ausgehen, dass jede 2te dieser Flanken/Pässe auch im gegnerischen Tor landet, davon muss man sich verabschieden.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,994

3

Sunday, August 20th 2017, 9:10pm

Gibt mMn einiges zu diskutieren.
Es wird - so meine Meinung - nicht reichen, wenn man im Wesentlichen einfach alles so belässt, wie es letzte Saison - sehr erfolgreich - war, und darauf setzt, dass Cordoba und/oder Guirassy das Loch stopfen, welches nach dem Weggang von AM im Sturmzentrum entstanden ist. Das wird nicht funktionieren (wobei natürlich die Frage gestellt werden müsste, für was wird es "nicht reichen". Hängt ja entscheidend von den Saisonzielen ab).
Wir brauchen mehr Kreativität im Spielaufbau (beginnend in der Abwehr), schnelleres und vor allem präziseres Spiel in die Spitze und - da uns der klassische Torjäger fehlt - mehr Torgefahr von den "anderen" Spielern. Da müssen Bittencourt, Risse, Jojic, Osako (wenn er wieder fit ist), aber auch Lehmann, Hector & Co. mehr machen (Abschlüsse suchen). Wir werden mehr Chancen/Spiel kreieren müssen, damit überhaupt Tore für uns fallen. "Nur" ab und an pro Spiel irgendwie auf Cordoba und/oder Guirassy flanken/passen (so wie letzte Saison auf AM) und davon ausgehen, dass jede 2te dieser Flanken/Pässe auch im gegnerischen Tor landet, davon muss man sich verabschieden.
Ich habs schon geschrieben, die von Dir o.g werden aber nicht mehr Tore machen, nur weil Tony weg ist.
Wir werden größte Probleme haben 50 Tore zu machen.
Wüsste, und das war auch vorm Spiel so, nicht wer sie machen soll
  • Go to the top of the page

Machead

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 804

4

Sunday, August 20th 2017, 9:21pm

So sieht das wohl leider aus, wenn eine Mannschaft einfach besser Fußball spielt als die andere. Leute wie Traoré sind nicht unsere Kragenweite, Kramer war der gegenüber Hector um eine Klasse bessere 6er, Hecking kann einen Hermann einwechseln usw. Und nachdem die Ponys zwischenzeitlich ein wenig den Schlendrian drin hatten, haben sie es hinten raus dann clever fertig gespielt.
Ernüchternd zwar, aber dennoch habe ich auch Gutes beim FC gesehen:
Cordoba gefällt mir wider Erwarten richtig gut. Viel bessere Laufwege als noch in der Vorbereitung, aggressiv, ein Laufmonster, erarbeitet sich Chancen. Macht mehr richtig als falsch, wenn der einmal das Knipsen anfängt, hört der so schnell nicht wieder auf.
Risses und Bittencourts Knochen scheinen immer besser zu halten. Gut so, wir brauchen sie dringend und mit Spielpraxis werden die beiden wieder ganz wichtig.
Auf unsere IV ist Verlass. Sehr solide von Sörensen und Heintz, durch die Mitte brennt nichts an.
Bleibt das Fazit, dass man so ein Spiel nur mit Dusel offen gestalten kann. Hatten wir heute nicht, deswegen wird auch nicht groß gejammert. Gegen den HSV muss gewonnen werden.
Alle reden von ihrer Meinung, doch wen interessiert die schon? Halt einfach die Klappe!
- Kodo Sawaki
  • Go to the top of the page

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,288

5

Sunday, August 20th 2017, 9:27pm

Es ist keine Schande in Gladbach knapp zu verlieren, ein paar Chancen hatten wir auch. Gladbach war einfach besser.
Ich freue mich auf die Luschen!
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,994

6

Sunday, August 20th 2017, 9:29pm

So sieht das wohl leider aus, wenn eine Mannschaft einfach besser Fußball spielt als die andere. Leute wie Traoré sind nicht unsere Kragenweite, Kramer war der gegenüber Hector um eine Klasse bessere 6er, Hecking kann einen Hermann einwechseln usw. Und nachdem die Ponys zwischenzeitlich ein wenig den Schlendrian drin hatten, haben sie es hinten raus dann clever fertig gespielt.
Ernüchternd zwar, aber dennoch habe ich auch Gutes beim FC gesehen:
Cordoba gefällt mir wider Erwarten richtig gut. Viel bessere Laufwege als noch in der Vorbereitung, aggressiv, ein Laufmonster, erarbeitet sich Chancen. Macht mehr richtig als falsch, wenn der einmal das Knipsen anfängt, hört der so schnell nicht wieder auf.
Risses und Bittencourts Knochen scheinen immer besser zu halten. Gut so, wir brauchen sie dringend und mit Spielpraxis werden die beiden wieder ganz wichtig.
Auf unsere IV ist Verlass. Sehr solide von Sörensen und Heintz, durch die Mitte brennt nichts an.
Bleibt das Fazit, dass man so ein Spiel nur mit Dusel offen gestalten kann. Hatten wir heute nicht, deswegen wird auch nicht groß gejammert. Gegen den HSV muss gewonnen werden.
Seh ich anders. Was Gladbach ablieferte war fürs erste Spiel klasse. Über weite Strecken.
Wir haben, grade in der 1.HZ zugekuckt.
Da war nichts zu sehen von dem was Stöger vorm Spiel als grosses Plus ins Spiel warf, die eingespielte Truppe.
Zerfahren. Ideenlos. Zu langsam. Zu oft 2. im 1 gegen 1.
  • Go to the top of the page

TheMike

Unregistered

7

Sunday, August 20th 2017, 9:36pm

Gibt mMn einiges zu diskutieren.
Es wird - so meine Meinung - nicht reichen, wenn man im Wesentlichen einfach alles so belässt, wie es letzte Saison - sehr erfolgreich - war, und darauf setzt, dass Cordoba und/oder Guirassy das Loch stopfen, welches nach dem Weggang von AM im Sturmzentrum entstanden ist. Das wird nicht funktionieren (wobei natürlich die Frage gestellt werden müsste, für was wird es "nicht reichen". Hängt ja entscheidend von den Saisonzielen ab).
Wir brauchen mehr Kreativität im Spielaufbau (beginnend in der Abwehr), schnelleres und vor allem präziseres Spiel in die Spitze und - da uns der klassische Torjäger fehlt - mehr Torgefahr von den "anderen" Spielern. Da müssen Bittencourt, Risse, Jojic, Osako (wenn er wieder fit ist), aber auch Lehmann, Hector & Co. mehr machen (Abschlüsse suchen). Wir werden mehr Chancen/Spiel kreieren müssen, damit überhaupt Tore für uns fallen. "Nur" ab und an pro Spiel irgendwie auf Cordoba und/oder Guirassy flanken/passen (so wie letzte Saison auf AM) und davon ausgehen, dass jede 2te dieser Flanken/Pässe auch im gegnerischen Tor landet, davon muss man sich verabschieden.
Ebenso solltest du dich davon verabschieden, dass von den vorhandenen Kräften mehr Torgefahr zu generieren wäre. Das wird mal garnix. Entweder handelt Schmadke oder wir korregieren unsere Ziele dahin gehend, das ein frühes aus aus den Wettbewerben sinnvoll ist und wir uns nur auf die buli konzentrieren. MO wurde für Umme vertickt und Jon wurde für 15-17 Mio geholt, dies ist Misswirtschaft, mo hätte 65+ einspülen müssen!
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "TheMike" (Aug 20th 2017, 9:42pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,726

8

Sunday, August 20th 2017, 9:43pm

Die Qualität der Einzelspieler hat heute den Unterschied ausgemacht. Die Gladbacher sind qualitativ auf fast allen Positionen besser besetzt. Mit Ausnahme von Timo Horn hätte wohl jeder Kölner Spieler große Probleme, bei den Bauern überhaupt in den Kader zu kommen oder gar einen Platz in der Startelf zu ergattern. Trotz dieser Tatsache hätten wir natürlich mit etwas Glück einen unverdienten Punkt holen können. Aber dafür bräuchte man einen sicheren Torjäger.

Nach dem heutigen Frusterlebnis könnte es selbst gegen den HSV schwer werden, der bekanntlich mit einem Erfolgserlebnis nach Köln kommt. Erfolge können ja machmal ungeahnte Kräfte wecken.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

TheMike

Unregistered

9

Sunday, August 20th 2017, 9:47pm

Die Qualität der Einzelspieler hat heute den Unterschied ausgemacht. Die Gladbacher sind qualitativ auf fast allen Positionen besser besetzt. Mit Ausnahme von Timo Horn hätte wohl jeder Kölner Spieler große Probleme, bei den Bauern überhaupt in den Kader zu kommen oder gar einen Platz in der Startelf zu ergattern. Trotz dieser Tatsache hätten wir natürlich mit etwas Glück einen unverdienten Punkt holen können. Aber dafür bräuchte man einen sicheren Torjäger.

Nach dem heutigen Frusterlebnis könnte es selbst gegen den HSV schwer werden, der bekanntlich mit einem Erfolgserlebnis nach Köln kommt. Erfolge können ja machmal ungeahnte Kräfte wecken.
Erfolgreiche Pause für den führenden Goalgetter, sicher darf nun Lassoga oder seine Mami ran... die rotzen wir weg, wieso? Weil ich im Stadion bin!
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "TheMike" (Aug 20th 2017, 9:47pm)

TheMike

Unregistered

10

Sunday, August 20th 2017, 9:53pm

Man muss

nun nicht alles über den Haufen werfen, aber im 18er Kader darf sich dennoch etwas verändern. Da denke ich an Nartey, Meré und Clemens.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,994

11

Sunday, August 20th 2017, 10:01pm

RE: Man muss

nun nicht alles über den Haufen werfen, aber im 18er Kader darf sich dennoch etwas verändern. Da denke ich an Nartey, Meré und Clemens.
Wir werfen natürlich nichts über den Haufen.
Tatsache ist das wir heute teilweise versagt haben.
Und zu Deinen o.g, Nartey würde ich gerne sehn.
Clemens nicht.
Und Mere kann ich nicht beurteilen
  • Go to the top of the page

Teutobock

Trainee

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 166

12

Sunday, August 20th 2017, 10:44pm

Gibt mMn einiges zu diskutieren.
Es wird - so meine Meinung - nicht reichen, wenn man im Wesentlichen einfach alles so belässt, wie es letzte Saison - sehr erfolgreich - war, und darauf setzt, dass Cordoba und/oder Guirassy das Loch stopfen, welches nach dem Weggang von AM im Sturmzentrum entstanden ist. Das wird nicht funktionieren (wobei natürlich die Frage gestellt werden müsste, für was wird es "nicht reichen". Hängt ja entscheidend von den Saisonzielen ab).
Wir brauchen mehr Kreativität im Spielaufbau (beginnend in der Abwehr), schnelleres und vor allem präziseres Spiel in die Spitze und - da uns der klassische Torjäger fehlt - mehr Torgefahr von den "anderen" Spielern. Da müssen Bittencourt, Risse, Jojic, Osako (wenn er wieder fit ist), aber auch Lehmann, Hector & Co. mehr machen (Abschlüsse suchen). Wir werden mehr Chancen/Spiel kreieren müssen, damit überhaupt Tore für uns fallen. "Nur" ab und an pro Spiel irgendwie auf Cordoba und/oder Guirassy flanken/passen (so wie letzte Saison auf AM) und davon ausgehen, dass jede 2te dieser Flanken/Pässe auch im gegnerischen Tor landet, davon muss man sich verabschieden.


Ja, das sehe ich auch so. Ich würde mir wünschen, dass wir auch mal ein Außenverteidiger Tor erzielen ( jetzt Elvedi ). Auch die Innenverteidiger könnten mal torgefährlicher werden. Eben die ganze Mannschaft muss " torgeiler" werden.
Andsonsten kann man in MG verlieren. Zu Hause muss die eingespielte Truppe jetzt aber liefern.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,119

13

Sunday, August 20th 2017, 11:43pm

Gibt mMn einiges zu diskutieren.
Es wird - so meine Meinung - nicht reichen, wenn man im Wesentlichen einfach alles so belässt, wie es letzte Saison - sehr erfolgreich - war, und darauf setzt, dass Cordoba und/oder Guirassy das Loch stopfen, welches nach dem Weggang von AM im Sturmzentrum entstanden ist. Das wird nicht funktionieren (wobei natürlich die Frage gestellt werden müsste, für was wird es "nicht reichen". Hängt ja entscheidend von den Saisonzielen ab).
Wir brauchen mehr Kreativität im Spielaufbau (beginnend in der Abwehr), schnelleres und vor allem präziseres Spiel in die Spitze und - da uns der klassische Torjäger fehlt - mehr Torgefahr von den "anderen" Spielern. Da müssen Bittencourt, Risse, Jojic, Osako (wenn er wieder fit ist), aber auch Lehmann, Hector & Co. mehr machen (Abschlüsse suchen). Wir werden mehr Chancen/Spiel kreieren müssen, damit überhaupt Tore für uns fallen. "Nur" ab und an pro Spiel irgendwie auf Cordoba und/oder Guirassy flanken/passen (so wie letzte Saison auf AM) und davon ausgehen, dass jede 2te dieser Flanken/Pässe auch im gegnerischen Tor landet, davon muss man sich verabschieden.


Ja, das sehe ich auch so. Ich würde mir wünschen, dass wir auch mal ein Außenverteidiger Tor erzielen ( jetzt Elvedi ). Auch die Innenverteidiger könnten mal torgefährlicher werden. Eben die ganze Mannschaft muss " torgeiler" werden.
Andsonsten kann man in MG verlieren. Zu Hause muss die eingespielte Truppe jetzt aber liefern.

Unsere Verteidiger, ob Außen- oder Innen-, sind taktisch nicht als Torschützen vorgesehen. Beim FC soll immer nur auf die einzige Spitze gespielt werden, die sich dann im Strafraum alleine gegen mindestens 2 Innenverteidiger durchsetzen soll. Das klappte bei Modeste, aber ein Cordoba ist dafür nicht geeignet.
Heute haben Klünter und auch Horn mehr gute Flanken vors Tor geschlagen, als Rausch in einer ganzen Saison. Mit dem Ergebnis, daß Sommer im ganzen Spiel nicht einen gefährlichen Ball auf seine Bude bekam.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

Machead

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 804

14

Monday, August 21st 2017, 12:04am


[...] Beim FC soll immer nur auf die einzige Spitze gespielt werden, die sich dann im Strafraum alleine gegen mindestens 2 Innenverteidiger durchsetzen soll. Das klappte bei Modeste, aber ein Cordoba ist dafür nicht geeignet. [...]
Ich hoffe Osako (7 Tore), Jojic (4 Tore) und Rudnevs und Bittencourt (3 Tore) müssen ordentlich in die Mannschaftskasse einzahlen, weil sie letzte Saison gegen die vorgegebene Taktik verstoßen haben.
Alle reden von ihrer Meinung, doch wen interessiert die schon? Halt einfach die Klappe!
- Kodo Sawaki
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,077

15

Monday, August 21st 2017, 12:13am

Das 1:0 ist aus unserer Sicht noch schmeichelhaft! :cursing:

T.Horn war bezeichnenderweise bester Mann!

Mehr hab ich zu dieser Partie nicht zu sagen berücksichtige ich nur mal unsere desaströse 1.HZ! :schuetteln:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,493

16

Monday, August 21st 2017, 12:51am


Unsere Verteidiger, ob Außen- oder Innen-, sind taktisch nicht als Torschützen vorgesehen. Beim FC soll immer nur auf die einzige Spitze gespielt werden, die sich dann im Strafraum alleine gegen mindestens 2 Innenverteidiger durchsetzen soll. Das klappte bei Modeste, aber ein Cordoba ist dafür nicht geeignet.
Heute haben Klünter und auch Horn mehr gute Flanken vors Tor geschlagen, als Rausch in einer ganzen Saison. Mit dem Ergebnis, daß Sommer im ganzen Spiel nicht einen gefährlichen Ball auf seine Bude bekam.


Was den Hieb auf Rausch betrifft:

Das Spiel stand mit ihm als Außenverteidiger 0:0
Er hat seine Sache bis zum Ausfall gut gemacht.
Dass dann der Gegentreffer über die rechte Abwehrseite eingeleitet wurde, durch Traore wurde der Ball quer gespielt, ohne Klünter dort in seiner Funktion als RV vorzufinden, und vom über die linke Abwehrseite heranstürmenden Elvedi zum 1:0 vollstreckt zu werden, weil Jannes Horn ihn nicht mehr entscheidend stören konnte, hast Du geflissentlich übersehen.

Aber flanken können die beiden richtig gut, das stimmt schon.
:tounge:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Sanne

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 1,387

17

Monday, August 21st 2017, 1:50am

Das erste Spiel, dann auch noch direkt ein „Derby“, aber was
sagt das nun aus?

Eigentlich nicht viel. So hab ich es jedenfalls gesehen.
Vorab an alle, die umgehend eine „nicht Ersetzbarkeit eines A.M. „ als Begründung
ins Feld führen, nur so viel: das ist Schwachsinn. Denn auch ein A.M. hat
etliche Male das Tor nicht getroffen und ist zudem, innerhalb eines Spieles, sehr oft ins Abseits gelaufen. (Er war mein persönlicher Abseitskönig) d.h.
Cordoba hat es heute eigentlich recht ordentlich gemacht, wenn das erst mal der
Anfang war, wird es vielversprechend.

Das Thema „Rausch“ ist auch kein neues, und im Nachhinein zu
spekulieren und als besonders positiv zu werten, dass während seiner Spielzeit
kein Tor gefallen ist, ist mindestens genauso schwachsinnig. Während seiner heutigen
Spielzeit, hat er einige Fehlpässe, falsche Einwürfe, oder Ballverluste
verursacht, die genauso gut zu einem Tor für die Klepper hätten führen können.
Also hätte, wäre, wenn, ist hier absolut fehl am Platz.

Was ich aber jetzt persönlich aus dem Spiel ziehe ist, dass
wir einen super Torwart haben, dass Stöger nochmal die Position von Hector
überdenken sollte, dass er Ecken und Einwürfe üben sollte (leidiges alte
Thema), dass zukünftig kein Gegner mehr so viele Freiräume haben sollte, dass wesentlich
mehr Zweikämpfe notwendig sind.

Abschließend noch, ja man kann
gegen die Klepper verlieren, heute hatten sie jedenfalls zwischendurch einige
Schwächen, die man nicht ausnutzen konnte. Und, in der Höhe bei einem Heimspiel
der Klepper zu verlieren ist jetzt nicht unbedingt eine Schande. Der FC hat,
wie man heute sehr gut erkennen konnte, trotzdem versucht dagegen zu halten.

Also, nicht erst mal alles schlecht reden, man sollte der Mannschaft ein gewisses Maß an Zeit zugestehen, sich entsprechend auszurichten und zu präsentieren.

Gute Nacht.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,994

18

Monday, August 21st 2017, 8:19am

Was uns fehlt ist Kreativität im MF und speziell im OM.
Alles viel zu statisch und langsam.
  • Go to the top of the page

whammer

Intermediate

Date of registration: Feb 26th 2017

Posts: 412

19

Monday, August 21st 2017, 8:29am

Das erste Spiel, dann auch noch direkt ein „Derby“, aber was
sagt das nun aus?

Eigentlich nicht viel. So hab ich es jedenfalls gesehen.
Vorab an alle, die umgehend eine „nicht Ersetzbarkeit eines A.M. „ als Begründung
ins Feld führen, nur so viel: das ist Schwachsinn. Denn auch ein A.M. hat
etliche Male das Tor nicht getroffen und ist zudem, innerhalb eines Spieles, sehr oft ins Abseits gelaufen. (Er war mein persönlicher Abseitskönig) d.h.
Cordoba hat es heute eigentlich recht ordentlich gemacht, wenn das erst mal der
Anfang war, wird es vielversprechend.

Das Thema „Rausch“ ist auch kein neues, und im Nachhinein zu
spekulieren und als besonders positiv zu werten, dass während seiner Spielzeit
kein Tor gefallen ist, ist mindestens genauso schwachsinnig. Während seiner heutigen
Spielzeit, hat er einige Fehlpässe, falsche Einwürfe, oder Ballverluste
verursacht, die genauso gut zu einem Tor für die Klepper hätten führen können.
Also hätte, wäre, wenn, ist hier absolut fehl am Platz.

Was ich aber jetzt persönlich aus dem Spiel ziehe ist, dass
wir einen super Torwart haben, dass Stöger nochmal die Position von Hector
überdenken sollte, dass er Ecken und Einwürfe üben sollte (leidiges alte
Thema), dass zukünftig kein Gegner mehr so viele Freiräume haben sollte, dass wesentlich
mehr Zweikämpfe notwendig sind.

Abschließend noch, ja man kann
gegen die Klepper verlieren, heute hatten sie jedenfalls zwischendurch einige
Schwächen, die man nicht ausnutzen konnte. Und, in der Höhe bei einem Heimspiel
der Klepper zu verlieren ist jetzt nicht unbedingt eine Schande. Der FC hat,
wie man heute sehr gut erkennen konnte, trotzdem versucht dagegen zu halten.

Also, nicht erst mal alles schlecht reden, man sollte der Mannschaft ein gewisses Maß an Zeit zugestehen, sich entsprechend auszurichten und zu präsentieren.

Gute Nacht.
100%ige Zustimmung. Trotz des wesentlich größeren Spielanteiles der Gladbacher habe ich stellenweise torgefährlichere Szenen für uns gesehen UND fand das Auftreten insgesamt zwar icht überragend aber auch nicht schlecht. Wenn man ehrlich ist und sich nicht nur von den Endergebnissen blenden lässt, war es bei unserem letzjährigen Sieg durch Risse's Weltklasse-Feistoß in der Schlußminute vom Spielverlauf doch nicht wesentlich anders. Also nicht gleich in negative Gefühle verfallen. Ich bin nach wie vor optimisitsch, dass wir eine ähnlich gute Saison wie letztes Jahr spielen!! (Übrigens hab ich die Spielerbewertung im Express mal gelesen "Klünter 5", da dreht sich mir der Magen um)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,221

20

Monday, August 21st 2017, 9:12am

(Übrigens hab ich die Spielerbewertung im Express mal gelesen "Klünter 5", da dreht sich mir der Magen um)
Und der Rausch, der Unfähige und Nachfolger von Brecko / Vogt / Pezzoni als Dödel vom Dienst bekommt ne 3. Ganz sicher sind das Praktikanten beim express, die da die Noten würfeln.

Nebenbei: Gestern in den Zusammenfassungen von sky und vom wdr hörte ich, dass nahezu alle gefährlichen Gladbacher Angriffe über die rechte Kölner Abwehrseite erfolgten. Aber die haben bestimmt auch Probleme mit rechts und links und verwechseln das gerne mal.
(Wobei man, bei seriöser Betrachtung, auch mal sagen kann: Das Problem rechts hat auch den Namen Risse und in gewisser Weise hat es auch mit Lehmann zu tun gehabt, also natürlich nicht alleine mit Klünter.)

Ich freue mich, dass wenigstens die Tatsache, dass Rausch der unfähigste Kicker ist, nach wie vor hier im Forum Konsens ist. Und da wir ja auch einen unfähigen Trainer haben, rechne ich fest mit einem Startelfeinsatz von Rudnevs gegen seinen Ex-Arbeitgeber, was die Frage, wer der unfähigste Kicker ist, natürlich schwieriger macht.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Joganovic" (Aug 21st 2017, 9:14am)