Monday, August 26th 2019, 11:32am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,094

221

Thursday, August 24th 2017, 8:21am

Fragen und Antworten zum Kölner Stadion-Ausbau

Eine Machbarkeitsstudie hat ergeben: Theoretisch ist ein Ausbau des Rheinenergie-Stadions möglich. Die vorhersehbare große Kartennachfrage würde dem Fußball-Bundesligisten jährliche Mehreinnahmen in zweistelliger Millionenhöhe bescheren. Wo liegen die Probleme? Das Stadion liegt in einem Landschaftsschutzgebiet, zudem befinden sich am nördlichen Ende die denkmalgeschützten Abel-Bauten. Der Wunsch des FC kollidiert also mit den Anforderungen des Landschafts- und Denkmalschutzes. Auch der Schutz der Anwohner vor Lärm und noch mehr Verkehr steht den Expansionsplänen im Weg. Gibt es alternative Standorte? Werner Spinner erklärte kürzlich, dass man 35 Standorte in und außerhalb Kölns geprüft habe. Die größten Freiräume liegen sicherlich vom Norden Kölns über den Westen bis zum Süden im Bereich des Autobahnrings. Hinzu könnten Freiflächen in Porz oder auf Troisdorfer Gebiet kommen.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3635422.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

blueeye

Trainee

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 90

222

Thursday, August 24th 2017, 8:51am

(...)
Es würde mich schon interessieren, wieviel der FC für ein neues Stadion bezahlen kann/will.

Was würde dagegen ein Ausbau auf 60 000, 67 000 oder 75 000 kosten? Was müsste man allein für ein verschließbares Dach berappen?
Ich zitiere mal aus dem kicker von heute: "Bis 2024 läuft der Vertrag für den Bundesligisten, der dann seit 2012 rund 100 Millionen Euro an Stadionmiete bezahlt haben wird. Zum Vergleich: Das Stadion von Borussia Mönchengladbach kostete nach Fertigstellung 2004 rund 87 Millionen Euro."

Interessante Zahl, oder? Und da kann man ja mal festhalten: In Gladbach haben sie damals etwas langfristig gut und richtig gemacht. In Köln haben sie damals etwas langfristig richtig ´Schei..." gemacht.

Die Stadionfrage ist vielleicht die wichtigste Frage der aktuell Verantwortlichen - wenn man 2030 zurückblickt auf wichtige Entscheidungen.

Ich weiss nicht, wen du mit "Köln" meinst. Sollte es die Stadt sein, möchte ich sie mal verteidigen.
Als damals ein neues Stadion geplant wurde, war der 1.FC Köln als Fahrstuhlmannschaft häufig zwischen Liga 1 und 2 unterwegs. Fünf Abstiege sprechen eine deutliche Sprache. In dieser Lage ein Stadion für 50 000 Zuschauer zu bauen, schien sehr ambitioniert. Diese
Entwicklung konnte keiner voraussehen. Wenn damals jemand eine Kapazität von 75 000, bei
Gegnern wie Unterhaching u.Co. gefordert hätte, wäre er für verrückt erklärt worden.

Es ist dumm gelaufen, besonders für die Stadt Köln, die eh´hoch verschuldet ist und auf einem
recht neuen und sehr schönen Stadion sitzen bleiben könnte......


Da widerspreche ich mal Vorsichtig: Der Baubeginn (Umbau) war am 20.12.2001. Geplant wurde also schon viel früher. Da war von Fahrstuhlmannschaft noch keine Rede (das konnte auch zu dem Zeitpunkt keiner ahnen). Wenn überhaupt, war es der Abstieg 97/98 (also der erste), der Aufstieg erfolgte zur Saison 2000/2001. Und in dieser Saison spielt man eigentlich sehr erfolgreich. Eher entscheidend waren damals die Mitgliedszahlen... Aber "Fahrstuhlmannschaft" war sicher kein Grund :)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,094

223

Thursday, August 24th 2017, 10:46am

Kommentar: Was nun, FC?
Ein neues Stadion in Pulheim?


Die 1 A-Lösung, der Ausbau in Müngersdorf auf 75.000 Plätze, ist seit Mittwoch vom Tisch. Eine Minimalvariante von 60.000 Plätzen dürfte sich angesichts der hohen Kosten kaum rechnen. Und dass alles beim Alten bleibt, hat der FC stets ausgeschlossen. Was nun? Werner Spinner ließ zuletzt deutlich erkennen, dass der Verein ein neues Stadion bauen wolle – für den Fall, der jetzt eingetreten ist. Dass der Verein aber auf Kölner Boden eine neue Arena errichten darf, der Stadt dann das alte als Millionengrab hinterlässt und obendrein einen Bahnanschluss sowie eine Straßenanbindung für einen wohl dreistelligen Millionenbetrag fordert, wird mit der Stadt nicht zu machen sein. Und ob dann Kommunen wie Pulheim solche Investitionen stemmen können, ist eine weitere Frage. Der Ball liegt jetzt beim FC.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…lheim--28215518
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Gernot´s

Trainee

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 93

224

Thursday, August 24th 2017, 11:54am

Im Kicker steht, dass der FC von 2012-2024 (Ende des Vertrages) ca. 100 Millionen an Miete gezahlt haben wird und als Vergleich wird Gladbach angeführt. Ca. 87 Millionen für den Neubau. Kann das sein? Der Preis für das Stadion in Gladbach kommt mir doch etwas niedrig angesetzt vor, oder?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,814

225

Thursday, August 24th 2017, 12:02pm

Im Kicker steht, dass der FC von 2012-2024 (Ende des Vertrages) ca. 100 Millionen an Miete gezahlt haben wird und als Vergleich wird Gladbach angeführt. Ca. 87 Millionen für den Neubau. Kann das sein? Der Preis für das Stadion in Gladbach kommt mir doch etwas niedrig angesetzt vor, oder?

Kommt mir auch was niedrig vor, aber so ist das aufm Dorf. Da kennt jeder irgendeinen, der irgendwas ein bisschen kann, alle packen mit an und am Ende gibt es dann ein Ergebnis. Alles nicht schön, alles auch nicht so komplett richtig, aber es funktioniert irgendwie :grins:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,716

226

Thursday, August 24th 2017, 12:58pm

Sollte ein Ausbau in Müngersdorf kommen, dann wohl nur mit Dach. In den geschätzten 90 Millionen für die Minimalvariante 58 000 Tausend Zuschauer ist ein Dach scheinbar eingerechnet.

Ich hoffe noch auf einen Ausbau auf 67 000 Zuschauer am bisherigen Standort. Hinter den Kulissen wird jetzt sicher fieberhaft gerechnet.

Um weiter zu wachsen, braucht der FC ein größeres Stadion. Sollte dies nur an einem anderen Standort innerhalb oder außerhalb von Köln funktionieren, würde ich das tolerieren.

Wir haben keine Ahnung, welche Pläne der FC verfolgt, welche Alternativflächen zur Verfügung stünden und wie die Finanzierung aussähe. Vielleicht steht auch ein Investor bereit, der die Namensrechte am Stadion übernehmen würde?
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Aug 24th 2017, 1:00pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,696

227

Thursday, August 24th 2017, 3:50pm

Und wenn ein paar Nostalgiker meinen, der FC könnte nur in Müngersdorf spielen, die gab es auch in München, Mönchengladbach, Schalke oder Dortmund mit dem Ergebnis, daß alle Spiele zu fast 100% ausgelastet sind.
Naaajaaaa.....

In DO sowie GE wurden die Standorte nicht gewechselt und in M sowie MG blieben die Stadien immer noch im Stadtgebiet,wenn auch etwas weiter aussen.

Somit kann man unsere Situation damit nicht vergleichen!

Falls es schon Porz werden sollte bleibt es im Stadtgebiet aber wenn ich schon Pulheim oder Troisdorf höre dreht sich der Magen bei mir um! :schuetteln:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "dropkick murphy" (Aug 24th 2017, 3:57pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,696

228

Thursday, August 24th 2017, 3:56pm

zudem befinden sich am nördlichen Ende die denkmalgeschützten Abel-Bauten.
Hm....

Statisch gesehen brauch man den Grundriss des Stadions doch nicht ändern...verstehe dann einen Teilabriss der Abelbauten nicht.Es geht doch darum eine zusätzliche Etage zu bauen um auf 75000 zu kommen.Zusätzliche Stahlträger müssten dann zwar nach aussen hin installiert werden aber das die soviel Raum brauchen???

Naja,bin kein Statiker! :whistling:

Man könnte die ganze Kiste ja nach Süden verschieben,den Vorplatz verkleinern sowie die Junkersdorfer Straße umleiten,dann wird zwar die Wiese kleiner aber das sollte es schon wert sein! :thumbsup:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 14th 2015

Posts: 2,271

229

Thursday, August 24th 2017, 4:01pm

Der FC zahlt die höchste Stadionpacht aller Bundesligiten. Diese 90 Mio € zahlen wir die nächsten 7-8 Jahre an die Stadt Köln ohne auch nur einen Cent an Eigentum zu erwerben.

Das ist der eigentliche Witz.

Es ist fast schon egal wie teuer das neue Stadion wird, schlechter können wir uns gar nicht stellen, als weiter Miete zu zahlen.
__________________________________________________________________

Wenn der Mut dich verlässt, gehst du halt alleine weiter
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,436

230

Thursday, August 24th 2017, 4:40pm

Die Stadt braucht die Pachteinnahmen für die Oper und die Brücken- und Tunnelsanierungen. Schon die Autobahnüberdachung für die gleichen Leute, die sich jetzt über zuviel Lärm bei 17 Buli-Spielen beschweren, hat ne Menge Geld gekostet.
Wer weiß, ob wir das Stadion zukünftig immer voll bekommen. Soll der FC das Stadion preiswert kaufen, die Stadt ist klamm und freut sich über jeden Euro. Zieht der FC weg, kriegen sie gar nix.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 2,065

231

Thursday, August 24th 2017, 4:40pm

Der FC zahlt die höchste Stadionpacht aller Bundesligiten. Diese 90 Mio € zahlen wir die nächsten 7-8 Jahre an die Stadt Köln ohne auch nur einen Cent an Eigentum zu erwerben.

Das ist der eigentliche Witz.

Es ist fast schon egal wie teuer das neue Stadion wird, schlechter können wir uns gar nicht stellen, als weiter Miete zu zahlen.
Ich kann die Stadt aber auch nicht verstehen , was machen die nachher mit dem Klotz falls wir neu bauen ???
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,696

232

Thursday, August 24th 2017, 6:04pm

Der "Klotz" wird auch das Hauptproblem der Stadt bleiben!

Die Stadt wird sich den Bedingungen des FC's beugen,da können noch soviele "Ökos" Alarm schlagen!

Das Geld wird immer siegen!

....wie überall nunmal!
  • Go to the top of the page

Zebulon

Professional

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 763

233

Thursday, August 24th 2017, 6:47pm

Knapp 40 km von meinem Wohnort entfernt, da gibt es einen Ort namens Kölln.
Da gibt es Grundstücke..... :thumbsup:
Zuerst habe ich gedacht, das ist eine gute Idee, aber dann habe ich gesehen,
dass der Ort zu einer Gemeinde gehört, die Werder heißt. Vergesst es!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 2,065

234

Thursday, August 24th 2017, 7:21pm

Der "Klotz" wird auch das Hauptproblem der Stadt bleiben!

Die Stadt wird sich den Bedingungen des FC's beugen,da können noch soviele "Ökos" Alarm schlagen!

Das Geld wird immer siegen!

....wie überall nunmal!
Drop , wenn doch die Stadt " klein bei gibt " warum zetern denn noch alle so lange rum ? Dann kann´s doch rapzap gehen , wenn alle bedenken der Grünen oder von sonstwem wegen Lärm , Zerstörung des Grüngürtels , Verkehrsanbindung , etc. " ignoriert " werden können ? Mann , die sollen sich gefälligst beeilen ! :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Caligula

Professional

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 1,448

235

Thursday, August 24th 2017, 7:35pm

warum zetern denn noch alle so lange rum ? Dann kann´s doch rapzap gehen , wenn alle bedenken der Grünen oder von sonstwem wegen Lärm , Zerstörung des Grüngürtels , Verkehrsanbindung , etc. " ignoriert " werden können ? Mann , die sollen sich gefälligst beeilen ! :kopfwand:
Köln ist nicht umsonst die nördlichste Stadt Italiens.....hier geht nichts schnell.
Faustformel: alles dauert doppelt so lange und kostet mindestens doppelt so viel wie ursprünglich geplant.

Wie auch immer - die Konstellation ist für den FC sehr ungünstig. So oder so ist man darauf angewiesen, dass die Stadt hilft. Ohne Verkehrsanbindung aus der Stadt nach wo auch immer - egal ob Pulheim, Hürth oder Porz - wird es nicht gehen. Wer meint man könnte das mit Shuttlebussen regeln, hat offensichtlich noch nie versucht mit einem Fahrzeug die Stadt in halbwegs akzeptabler Zeit zu durchqueren oder zu umrunden. :lol:


Die cleverste Idee zu diesem ganzen Dilemma wäre wohl tatsächlich, gegenüber der Stadt auf dicke Hose zu machen und denen das Stadion für möglichst kleines Geld abzuluchsen. Löst zwar nicht das Kapazitätsproblem, aber so käme man vielleicht für kleines Geld an ein eigenes Stadion.


Da ich eine Dauerkarte besitze, ist mir das Kapazitätsproblem sowieso egal. :teuflisch:

### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 2,065

236

Thursday, August 24th 2017, 8:01pm

warum zetern denn noch alle so lange rum ? Dann kann´s doch rapzap gehen , wenn alle bedenken der Grünen oder von sonstwem wegen Lärm , Zerstörung des Grüngürtels , Verkehrsanbindung , etc. " ignoriert " werden können ? Mann , die sollen sich gefälligst beeilen ! :kopfwand:
Köln ist nicht umsonst die nördlichste Stadt Italiens.....hier geht nichts schnell.
Faustformel: alles dauert doppelt so lange und kostet mindestens doppelt so viel wie ursprünglich geplant.

Wie auch immer - die Konstellation ist für den FC sehr ungünstig. So oder so ist man darauf angewiesen, dass die Stadt hilft. Ohne Verkehrsanbindung aus der Stadt nach wo auch immer - egal ob Pulheim, Hürth oder Porz - wird es nicht gehen. Wer meint man könnte das mit Shuttlebussen regeln, hat offensichtlich noch nie versucht mit einem Fahrzeug die Stadt in halbwegs akzeptabler Zeit zu durchqueren oder zu umrunden. :lol:

Die cleverste Idee zu diesem ganzen Dilemma wäre wohl tatsächlich, gegenüber der Stadt auf dicke Hose zu machen und denen das Stadion für möglichst kleines Geld abzuluchsen. Löst zwar nicht das Kapazitätsproblem, aber so käme man vielleicht für kleines Geld an ein eigenes Stadion.

Da ich eine Dauerkarte besitze, ist mir das Kapazitätsproblem sowieso egal. :teuflisch:
Du glücklicher ! :traurig:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,716

237

Thursday, August 24th 2017, 8:06pm

Das Gutachten zur Ausbaumöglichkeit des RES hat die Stadt Köln in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist eindeutig: Ein Ausbau auf 75 000 ist nicht möglich, auch ein Ausbau auf 58 000 lohnt sich nicht. Da ist es jetzt wurscht, ob der FC das Stadion kaufen oder mieten möchte.......

Ein größeres Stadion wird sich nur an anderer Stelle verwirklichen lassen und ich bin mir sicher, dass die Mehrzahl der FC-Fans in die neue FC-Arena pilgern wird. Wenn jemand eine weitere
Anreise hat, dürfte es ihm egal sein, ob es nach Köln-Müngersdorf, Köln-Porz oder nach Pulheim geht! Pulheim oder Frechen wären dem jetzigen RES übrigens näher als etwa Köln-Porz.

Auf einem größeren Areal mit besserer Infrastruktur könnte der FC nicht nur ein größeres Stadion, sondern eventuell ein neues Trainingsgelände + Nachwuchsakademie unterbringen.

Ein finanzstarker Investor könnte ins Boot geholt werden und auch ein Hotel etc. bauen. Ein Hotel läuft in der Messestadt Köln sicher besser als in MG am Arsch der Welt.....

Ich wohne auch im Dunstkreis des RES, hätte aber keine Probleme damit, den FC an einem anderen Ort spielen zu sehen. Die Welt verändert sich eben - und wer stehenbleibt, hat schon verloren.....
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Aug 24th 2017, 8:07pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 3,044

238

Thursday, August 24th 2017, 10:13pm

Pulheim ist vom Niederrhein her gesehen bequemer erreichbar und wird daher von mir favorisiert. Standorte in Ostdeutschland wie z.B. Porz lehne ich natürlich ab.

Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

Caligula

Professional

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 1,448

239

Thursday, August 24th 2017, 10:33pm

Pulheim ist vom Niederrhein her gesehen bequemer erreichbar
Man könnte für die aus Ostholland anreisenden zwischen Rommerskirchen und Stommeln ein Desinfektionsbecken in die B59 einbauen.
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,814

240

Thursday, August 24th 2017, 10:43pm

Pulheim ist vom Niederrhein her gesehen bequemer erreichbar
Man könnte für die aus Ostholland anreisenden zwischen Rommerskirchen und Stommeln ein Desinfektionsbecken in die B59 einbauen.

Stellt sich die Frage, ob das reicht. Streng genommen müsste man da die ganze Prozedur wie nach nem Atom-Unfall durchziehen, was entsprechend dauert. Ich würde da eher die Anreise einen Tag vorher empfehlen, dann is auch noch nicht so voll :grins:
  • Go to the top of the page