Thursday, June 20th 2019, 6:54am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,174

141

Monday, July 3rd 2017, 7:23pm

Nix bliev wie et iss

Umzug ja oder nein?


Ich kann mich noch an das alte Müngersdorfer Stadion erinnern,
mit Laufbahn und so. Stimmung wie heute üblich gab es nur bei ausverkauften
Spitzenspielen. Stehplatz Mitte war mein Revier. Wenn es bei weniger gut
besuchten Spielen nach 10 Minuten nicht 3:0 für den FC stand, war das Gemaule
der umstehenden Herrschaften zumindest unterhaltsam. Der Umbau zum jetzigen
Schmuckstück war ein Meilenstein. Ich finde, dass der Standort des Stadions einen
besonderen Reiz hat.

Es liegt quasi mittig in der Stadt und nicht wie z.B. beim
Dino, neben einer Müllverbrennungsanlage. Mitten in Köln ist aber aus meiner
Sicht auch ein Problem. In der Stadt, in der die Ringe quasi dauernd nur
einspurig befahrbar sind, es sich überall knubbelt, ist wenig Platz. Vor aber
vor allem nach einem Spiel ist Geduld höchste Tugend. Kontaktscheu in der Linie
1 geht nicht. Mit dem Auto nach dem Spiel eilig nach Hause, ist für mich
unmöglich.

Darüber hinaus bezahlt der FC die zweithöchste Stadion-miete.
Die Stadt kam dem FC zu 2Liga Zeiten entgegen, holt sich jetzt allerdings ein
ganzes Stück zurück. Natürlich bin ich nicht nur FC Fan, sondern auch Bürger
dieser Stadt, vielleicht für mich ein 0-Summen Spiel?

Als FC Fan bin ich aber sehr dran interessiert, dass mein Verein
sich bestmöglich aufstellt. Dazu gehören für mich auch die Verzahnung der Jugend-Mannschaften
mit den Profis und das unter 1 Liga tauglichen Bedingungen. Mir wäre ein guter
Bundesligist mit einer tollen 11 und sehr guter Jugendarbeit wichtiger als der
Standort. Ein neuer Standort mit guter Verkehrsanbindung, einem schönen Stadion
und guter Infrastruktur plus einem erfolgreichen FC würde mir mehr zusagen, als
das bisher Vertraute, wenn es diese Vision verhindert. Ein eigenes Stadion für
den FC würde sich nach meinem Dafürhalten rechnen. Die Ponys sind dafür ein
gutes Beispiel, auch wenn unser Stadion natürlich optisch ästhetischer
auszusehen hätte.

Die Verantwortliches des Clubs bestreiten ziemlich vehement,
dass die aktuellen Bedingungen zukunftsfähig sind. Ich kann die Argumente des Clubs
nachvollziehen. Wenn ich die aktuelle Gemengelage zum Thema Ausbau des
Geißbockheims richtig erfasse, dann teile ich die Frustration der
Verantwortlichen.

Meine Stadt bringt mich ob Ihres Schildbürgertums so manches
Mal an den Rand der Verzweiflung. Egal ob Oper, U—Bahn, Stadtarchiv, Römisch-Germanisches
Museum oder all die anderen lebenslänglichen Provisorien, man braucht schon eine
Menge Lebenslust um hier nicht den Verstand zu verlieren. Zum Glück ist diese
Lebenslust den Bürgern und auch den FC Anhängern gegeben.

Nix bliev wie et iss. Wenn es besser wird, sind
Veränderungen positiv. Ich glaube auch nicht, dass in absehbarer Zeit der Run
auf Tickets nachlässt. Die Nachfragen danach sowie die Mitgliederzahlen sind
nun schon seit vielen Jahren stetig wachsende Faktoren. Die Möglichkeit an
Tickets zu kommen sind eher schlecht, es sei denn, man kann sich teurere Karten
leisten. Selbst wenn man (gezwungener Maßen) viel Geld ausgeben will, gibt
einem das keine Garantie auf 2 nebeneinander liegende Plätze. Dauerkarten werden
quasi vererbt.

Unterm Strich, ich würde sicherlich ein oder auch zwei Tränchen
verdrücken, wenn der FC sein gewohntes Umfeld verlässt. Spätestens nach 5 sportlich
erfolgreichen Saisonverläufen, wäre die neue eben auch die alte Spielstätte.
Für mich ist also eher wichtig, nie mehr 2te Liga, als der jetzige Standort.


Beste Grüße


Ron
:fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

142

Monday, July 3rd 2017, 7:31pm

Glückwunsch zum Beitrag und zum neuer "r" ;)
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Caligula

Professional

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 1,447

143

Monday, July 3rd 2017, 7:38pm

Heute standen im Express mal wieder "lustige" Neuigkeiten zur Renovierung von Oper und Schauspielhaus.

Ursprünglich sollte das alles 251 Millionen kosten und 2015 fertig sein.
Nun belaufen sich die Kostenschätzungen (d.h. der Spaß kann noch teurer werden) auf 570 Millionen und Fertigstellung ist angepeilt für Ende 2022.

Was lernen wir daraus?

1. Wir sollten bei einem eventuellen Stadionneubau alles dafür tun, dass wir nicht darauf angewiesen sind, dass die Stadt Köln die Infrastruktur (Erschließung, Straßen, Straßenbahn, Zuganbindung) plant. Weil dann könnte der Umzug ins neue Stadion irgendwann 2032 anstehen. :lol: Ergo bliebe nur ein Umzug ins Umland, was aber irgendwie zum gleichen Dilemma führt....eine Straßenbahnanbindung zu diesem neuen Standort ist ja wohl ein MUSS.


2. Das Müngersdorfer Stadion zu einem fairen Preis von der Stadt abkaufen, können wir wohl knicken, denn bezüglich Zahlen lebt man man dort irgendwie hinterm Mond. 570 Mio für eine Oper, in die 1000 Leute passen..... :lol:



### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Go to the top of the page

ewert

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,230

144

Monday, July 3rd 2017, 7:54pm

jetzt ist es doch ein ron dorfer geworden :winken:
strassenbahn muss nicht sein, es gibt auch regionalbahnen....
trainingsgelände, stadion, jugend, biergarten, museum.....alles auf die wiese und schön.... ich bin dafür.
ich komm aus dem kölner süden und brauche auch so eine zeit bis zum stadion.....
mit einer guten anbindung im neuen gebiet wird das nicht viel länger, neue vernünftige stadionanbing an die autobahn, busspuren, sonderbusse....grosse fahrradwege....vor allem einen geilen biergarten nur für fc fans. die anderen können ein paar stehtische haben.....
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung
" chaosclub ade " ..............................................................21.01.2016 Sueddeutsche Zeitung
" der absturz des 1.fc köln"...................................................15.04.2018 Sueddeutsche Zeitung
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,360

145

Monday, July 3rd 2017, 7:59pm

Was hat eigentlich München aus dem Olympia-Stadion gemacht? Das gammelt sicher vor sich hin,
mit ein paar Events pro Jahr?

München hat die Infrastruktur um die Allianz-Arena wohl finanziert, ohne die
Clubs zur Kasse zu bitten.

Das klamme Köln wird sich das kaum leisten können, die Umlandgemeinden wahrscheinlich auch nicht. Dass der 1.FC Köln einen Neubau und die Infrastruktur bezahlen kann, wird ohne Milliardär nicht möglich sein.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "fidschi" (Jul 3rd 2017, 8:04pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,107

146

Monday, July 3rd 2017, 8:44pm

Sehen wir es doch mal so:

Die Stadt Köln wird das Stadion nicht ausbauen. Weil sie es weder kann - was kann die Stadt derzeit denn schon? - und weil sie es nicht will.
Die Stadt Köln will das Stadion nicht unter Neupreis verkaufen, sondern lieber den FC ausbauen lassen und dann die Miete erhöhen.
Sollte der FC das Stadion kaufen und dann zum Preis eines Neubaus die Kapazität erhöhen, würde der Verein dennoch während der Umbauphase auf mindestens 10.000 Zuschauer pro Spiel verzichten müssen. Und das für ein Stadion, dessen Nutzungsmöglichkeiten durch Auflagen und Anwohner sowie Infrastruktur deutlich eingeschränkt ist. Für internationale Spiele benötigt man eine Sondergenehmigung, da das Ende nah 22.oo zu erwarten ist. Das gleiche gilt für Konzerte, die im Sommer eine zusätzliche Einnahmequelle bedeuten könnten. Die Ausnahmegenehmigung wird nur einmal jährlich erteilt. Weder die KVB noch das Strassennetz sind schon jetzt für eine ausverkaufte Bude gerüstet, was soll denn mit sagen wir mal den zusätzlich 20.000 Zuschauern geschehen? Luftmatratzen in den Abel-Bauten?
Bevor in Müngersdorf eine Genehmigung zum Umbau erteilt wird, steht an anderer Stätte schon ein fertiges Stadion ohne Einkommensverluste.
Dies in Verbindung mit einem Hotel oder Einkaufspassage in Flughafennähe würde auch Einnahmen an 365 Tagen bedeuten. Autobahn, S-Bahn, Bundesbahn in Form von Regionalbahn bis ICE, alles vorhanden.
Und in Müngersdorf? Ich würde dort Cannabis anbauen. So tragen sich die Folgekosten wenigstens, man könnte das Rathaus kostendeckend beliefern. Die Entscheidungen dort würden bestimmt nicht leiden, ganz im Gegenteil.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

bruno

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 540

147

Monday, July 3rd 2017, 9:22pm

...Und in Müngersdorf? Ich würde dort Cannabis anbauen. So tragen sich die Folgekosten wenigstens, man könnte das Rathaus kostendeckend beliefern. Die Entscheidungen dort würden bestimmt nicht leiden, ganz im Gegenteil.
Keine schlechte Idee, zumal inzwischen ja anerkannt wird, daß es gegen diverse Erkrankungen hilft, oder wenigstens eine mildernde Wirkung hat.
Das Problem (der Haken :) ) könnten Bürgerinitiativen dagegen sein...
  • Go to the top of the page

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,288

148

Monday, July 3rd 2017, 9:31pm

Was für ein HickHack, mir sträuben sich die Nackenhaare ( wenn das noch was wäre )

Die Herren im Rathaus, die brauchen eigentlich nur nix zu tun ( und das können sie ja gut ) und die armen Anlieger werden so lang prozessieren bis der FC gezwungen ist, einen neuen Mietvertrag zu unterschreiben, weil er sonst die Bulispiele auf der Jahnwiese austragen muß. Als Umkleide werden Zelte aufgestellt! :ironie:
Dem FC bleibt keine Wahl, es muß ein Stadion im Kölner Umland her. Köln wächst stetig und bald ist das neue Stadion wieder in Köln. Aber dann gehört es dem FC! Habe gehört, daß die Linie 1 bis Pulheim ausgebaut werden soll. Ist ja nicht weit von Weiden weg.
Ok, das Land hier oder im anderen Umland ist bestimmt auch nicht billig, aber da kann man großzügig planen.

Was die Stadt Kölle mit einem Multifunktionsstadion will ist mir schleierhaft, am besten der FC finanziert es und die Stadt kassiert die Miete :kugelnlachen: :kugelnlachen:

Spätestens Ende des Jahres muß eine Entscheidung her, sonst wird es noch enger, als es jetzt schon ist.
Dies wird eine schwere Aufgabe für die Herren vom FC mit so manchen Schlammschlachten...
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,065

149

Tuesday, July 4th 2017, 10:47am

2. Das Müngersdorfer Stadion zu einem fairen Preis von der Stadt abkaufen, können wir wohl knicken, denn bezüglich Zahlen lebt man man dort irgendwie hinterm Mond.
Meine Prognose ist,dass die klamme,um nicht zu sagen sehr klamme Stadt irgendwann einknicken wird,nein sogar muss,denn ein brach liegendes Stadion kann und wird sich die Stadt nicht leisten können!
Der FC wird das Stadion zu guten Konditionen kaufen und auch ausbauen,da können ruhig ein paar Krakeler im Umfeld des Stadions protestieren,die Stadt wird das schon mit denen regeln,auch da bin mir sicher!

Bei Veranstaltungen wird die Stadt als Genehmiger auch noch mitkassieren....Money rules!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

150

Tuesday, July 4th 2017, 4:53pm

inzwischen glaube ich immer weniger, dass es Sinn machen würde das Müngersdorfer Stadion ausbauen zu wollen.
Wenn ich mir die städtischen Parteien und die allgemeine Gemengelage so reinziehe, endet das ohnehin nur in Theater.
Die werden sich da kaum einig und das artet dann eh in ein Politikum. Ganz zu schweigen von der Infrastruktur, den argwöhnischen Anwohnern und den Umbaumaßnahmen.

Ein Neubau wäre sicher günster und unproblematischer.

Die Frage wäre halt nur wo?
Zwischen Frechen und Marsdorf wäre doch eigentlich super von der Verkehrsanbindung.
Da gibt es auch schon die Bahnlinie. Da ist das Kreuz West und Platz wäre da auch für Stadion und Parkplätze und nur ein Steinwurf entfernt
vom alten Standort.Da könnte Drops und andere auch noch weiterhin mit dem Rad hin. Da bin ich selbst auch oft hin und her geradelt.
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Kölsche Ostfriese" (Jul 4th 2017, 4:55pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,107

151

Tuesday, July 4th 2017, 5:00pm


Zwischen Frechen und Marsdorf wäre doch eigentlich super von der Verkehrsanbindung.
Da gibt es auch schon die Bahnlinie. Da ist das Kreuz West und Platz wäre da auch für Stadion und Parkplätze und nur ein Steinwurf entfernt
vom alten Standort.Da könnte Drops und andere auch noch weiterhin mit dem Rad hin. Da bin ich selbst auch oft hin und her geradelt.
Sollte das neue Stadion am Flughafen gebaut werden, ist eine Fahrradspur auf der Autobahn geplant. Soviel Service muss einfach sein.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,026

152

Tuesday, July 4th 2017, 5:03pm



Ein Neubau wäre sicher günster und unproblematischer.

So günster wäre das nicht. Hast du ne Ahnung, wie lange das dauert und wie teuer das am Ende wird? Wir sind hier in Köln!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,065

153

Tuesday, July 4th 2017, 5:07pm

Sicher gibt es genug Argumente,die einen Neubau befürworten aber auch einige dagegen!

.....und wenn ich mir dadurch allein den Verlust der Stadt anschaue,den die imho nicht tragen werden beläuft es sich eher auf einen Ausbau.....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 3,168

154

Tuesday, July 4th 2017, 5:09pm



Ein Neubau wäre sicher günster und unproblematischer.

So günster wäre das nicht. Hast du ne Ahnung, wie lange das dauert und wie teuer das am Ende wird? Wir sind hier in Köln!


Unter diesen Aspekten finde ich die Berliner mit ihren Stadionplänen aber noch viel Mutiger :kugelnlachen:
:fcfc: Einmal FC - immer FC :fcfc:
:fcfc: E Levve lang :fcfc:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

155

Tuesday, July 4th 2017, 5:28pm



Ein Neubau wäre sicher günster und unproblematischer.

So günster wäre das nicht. Hast du ne Ahnung, wie lange das dauert und wie teuer das am Ende wird? Wir sind hier in Köln!


Das fängt doch schon damit an, dass die in Müngersdorf jetzt auf einmal wegen Lärmschutz von einem Dach (also komplette Überdachung) faseln.
So was kostet richtig Geld.

Bei einem Neubau zwischen Frechen und Marsdorf brauchste kein Schwachsinnsdach. Da gibts kaum Anwohner, also brauchste auch kein Lärmschutzdach
Da kannste sogar noch nach 22 Uhr weiterspielen, fallls es bei den Europacupspielen mal Verlängerung oder Elfmeterschießen geben sollte.
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Kölsche Ostfriese" (Jul 4th 2017, 5:29pm)

Columella

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 329

156

Tuesday, July 4th 2017, 5:47pm

Hallo auch draußen richtung Frechen wird wer meckern, dazu geht man da in den neuen 3. Grünen Ring mit nem Großbauprojekt was sicher auch Gegenwind bringen wird. Ich sehe ein Solches großprojekt im Kölner Raum als sehr schwierig an man ist auch 5-6 Jahre Minimum zu spät dran, denke bis da alles geplant geenemigt ist gibts bei den zinsen den Turnaround.
AUf 60-65 Regulär und um die 50000 International ausbauen gut ist.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

157

Tuesday, July 4th 2017, 6:00pm

am billigsten wäre alles so lassen und auf der Jahnwiese ne Großbildleinwand mit 20 000 Stehplätzen wie Innenraum und ordentlich Bierbuden.
Das wäre super
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,065

158

Tuesday, July 4th 2017, 6:01pm

Geile Idee! :klatschen:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 3,168

159

Tuesday, July 4th 2017, 6:02pm

am billigsten wäre alles so lassen und auf der Jahnwiese ne Großbildleinwand mit 20 000 Stehplätzen wie Innenraum und ordentlich Bierbuden.
Das wäre super


Und wodurch sind dann die Probleme Lärmbelästigung, Infrastruktur, Verkehrsaufkommen etc. gelöst ? :weihnachten:
:fcfc: Einmal FC - immer FC :fcfc:
:fcfc: E Levve lang :fcfc:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,026

160

Tuesday, July 4th 2017, 6:16pm



Ein Neubau wäre sicher günster und unproblematischer.

So günster wäre das nicht. Hast du ne Ahnung, wie lange das dauert und wie teuer das am Ende wird? Wir sind hier in Köln!


Unter diesen Aspekten finde ich die Berliner mit ihren Stadionplänen aber noch viel Mutiger :kugelnlachen:
Da am Berliner Flughafen passt bestimmt noch ein Stadion rein für 500.000 Zuschauer. Think big, oder wie sagt man in Berlin?
Vielleicht sollte man das neue Kölner Stadion unter die Erde bauen, da kann sich auch niemand beschweren, von wegen Lärmschutz und so weiter. U-Bahn-Anschluss ebenerdig zum Stadion, Parkhaus auch untererdig für 40.000 Fahrzeuge. Oben jede Menge Bier- und Bratwurstbuden, Käfig für Ultras, Riesen-Biergarten mit 500-Zoll-Leinwand für die Vielen, die keine Karten kriegen und um nachher die Zusammenfassungen zu sehen. Alle gehen zufrieden nach Hause, am Ende wird der Käfig mit den Ultras geöffnet.

Kann man das RES nicht versenken? Ist ja doch ein schöner Standort.
  • Go to the top of the page