Monday, June 17th 2019, 10:32am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

1

Tuesday, February 5th 2019, 8:10pm

Effzeh vs. Kiezclub (Early Bird)

Am Freitag spielen unsere Geißböcke gegen den Tabellenzweiten FC. St. Pauli um 18.30 Uhr im RES. Es soll dieses Mal keinen Schnee geben, dafür aber ordentlich Regen. Ob wir in diesem Spiel Favorit oder nur Außenseiter sind, muss jeder für sich entscheiden.

Meine Formation für Freitag: ? (wer weiß schon, wer noch laufen kann)

Taktiktisches System des FC: 3-5-2 oder 4-1-4-1 oder 4-4-2

Wir dürften den „Braunen“ mit Fußballgott Alex Meyer in spielerischer Hinsicht haushoch überlegen sein. In Sachen Härte, Kampfgeist und Selbstvertrauen werden dagegen die Kiezkicker wohl die Nase vorne haben.

Der Ausgang des Spiels ist für die Aufstiegsambitionen der beiden Clubs sicherlich nicht gerade unwichtig, aber auch noch nicht vorentscheidend. Dafür ist die Saison noch zu lang. :fcfc:

Mein Tipp: 5:1 (wenn es gut läuft) :D
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

2

Tuesday, February 5th 2019, 8:11pm

Meier erhöht Druck auf den FC
Was der Pauli-Sieg für Köln bedeutet


Zwei Hamburger Klubs führen die Liga an – und der 1. FC Köln ist zumindest bis Freitag nur noch Dritter! Nach St. Paulis Last-Minute-Sieg gegen Union Berlin (hier mehr dazu lesen) jagt die Mannschaft von Markus Anfang gleich zwei Nordlichtern hinterher. Heißt: Vor dem Top-Spiel gegen Pauli im Rhein-Energie-Stadion (Freitag, 18.30 Uhr) hat sich der Druck auf die zuletzt zweimal punktlosen Kölner noch mal erhöht. Pauli-Rückkehrer Alex Meier tütete mit einem Last-Minute-Elfer noch die drei Punkte für die Braun-Weißen ein und schoss sich schon mal für Köln ein! Für den FC wird das Spitzenspiel damit noch heißer. Der schlimmste Fall: Bei der dritten Kölner Niederlage in Serie wäre der zweite Platz fürs Erste außer Reichweite.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…deutet-31989036
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

JoeCool

Professional

Date of registration: Nov 16th 2018

Posts: 619

3

Tuesday, February 5th 2019, 8:28pm

Hector wird auf jeden Fall für Hauptmann spielen. Dann könnte noch Crille für Cello spielen.
Wenn Anfang ein wenig Verstand hat, nimmt er Schmitz raus und bringt gegen Meier einen großen Verteidiger: Wenn es geht Sobiech, ansonsten Sörensen.
Sieht eigentlich jeder Depp.
  • Go to the top of the page

ewert

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,230

4

Tuesday, February 5th 2019, 8:30pm

es gibt nur einen klaren und verdienten sieg...ansonsten,
marathontor.
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung
" chaosclub ade " ..............................................................21.01.2016 Sueddeutsche Zeitung
" der absturz des 1.fc köln"...................................................15.04.2018 Sueddeutsche Zeitung
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

5

Tuesday, February 5th 2019, 8:33pm

Jeder Depp,
aber Anfang ist ja kein Depp,
der ist ein Systemtrainer
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,213

6

Tuesday, February 5th 2019, 8:43pm

Leverkusen zeigt, wie es geht in Liga 2. Auch der HSV und Nürnberg zeigen, was Liga 2 und Liga 1 so an Unterschieden zu bieten haben.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,160

7

Tuesday, February 5th 2019, 10:33pm

Leverkusen zeigt, wie es geht in Liga 2. Auch der HSV und Nürnberg zeigen, was Liga 2 und Liga 1 so an Unterschieden zu bieten haben.


Du rüttelst aber heftig am Weltbild so manchen Users! Why? :frech:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Joker

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 738

8

Tuesday, February 5th 2019, 11:05pm

Klar, wäre ein verdienter hoher Sieg eine feine Sache.

Letztendlich ist es mir aber ehrlich gesagt scheißegal wie sie gewinnen - Hauptsache sie gewinnen.

Ich kann den allgemeinen Unmut über die Spielweise des FC zwar nachvollziehen, aber wir sollten schon berücksichtigen, dass der Mannschaft einfach das 'spielerische Hirn' im Gefüge fehlt. Uns fehlt der Spielertyp, der das Spiel organisiert, ordnet und strukturiert. Wir haben drei von der Sorte: Schaub, Koziello und (vor allem im Zusammenspiel mit einem der anderen Beiden) Hector. Das sind unsere Quoterbacks und alle Drei haben gefehlt - Shit happens.

Ich freue mich über, verlange aber kein schönes und restlos überzeugendes Spiel des FC. Ich weiß was sie können, sie müssen mir in der Hinsicht ohne ihre 'Unterschiedmacher' Schaub und Koziello nichts beweisen, darauf freue ich mich wieder, wenn sie mit voller Kapelle antreten. Aber ich erwarte an Stelle dessen kompromisslosen und bedingungslosen Einsatz, totale Fokussierung auf Spiel und Gegner sowie volle Konzentration von An- bis Abpfiff.
Wenn die so agieren, kommt das Spiel mitunter auch von selbst, aber das Gewinnen ist in der Situation, in der wir stecken, das Allerwichtigste. Egal wie.

Ich tippe auf ein erkämpftes 2:1 für den FC.
“Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten,
die Intoleranz nicht zu tolerieren".

Karl Raimund Popper
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

9

Tuesday, February 5th 2019, 11:57pm

Klar, wäre ein verdienter hoher Sieg eine feine Sache.

Letztendlich ist es mir aber ehrlich gesagt scheißegal wie sie gewinnen - Hauptsache sie gewinnen.

Ich kann den allgemeinen Unmut über die Spielweise des FC zwar nachvollziehen, aber wir sollten schon berücksichtigen, dass der Mannschaft einfach das 'spielerische Hirn' im Gefüge fehlt. Uns fehlt der Spielertyp, der das Spiel organisiert, ordnet und strukturiert. Wir haben drei von der Sorte: Schaub, Koziello und (vor allem im Zusammenspiel mit einem der anderen Beiden) Hector. Das sind unsere Quoterbacks und alle Drei haben gefehlt - Shit happens.

Ich freue mich über, verlange aber kein schönes und restlos überzeugendes Spiel des FC. Ich weiß was sie können, sie müssen mir in der Hinsicht ohne ihre 'Unterschiedmacher' Schaub und Koziello nichts beweisen, darauf freue ich mich wieder, wenn sie mit voller Kapelle antreten. Aber ich erwarte an Stelle dessen kompromisslosen und bedingungslosen Einsatz, totale Fokussierung auf Spiel und Gegner sowie volle Konzentration von An- bis Abpfiff.
Wenn die so agieren, kommt das Spiel mitunter auch von selbst, aber das Gewinnen ist in der Situation, in der wir stecken, das Allerwichtigste. Egal wie.

Ich tippe auf ein erkämpftes 2:1 für den FC.
Da bin ich dabei, aber, anschl meckern und jammern von höchster Stelle über das harte Spiel des Gegners geht garnicht.
Wenn schon die "Spielmacher" fehlen, dann muss man dagegenhalten.
Und das muss auch vom Trainer so mitgegeben werden.
Ich glaube das es gut war das es in Aue geschneit hat, aber Pauli wird jetzt auch wissen wie wir zu spielen sind.
Daher höchstens remis
  • Go to the top of the page

1.FCKöln1974

Professional

Date of registration: Jun 29th 2016

Posts: 855

10

Wednesday, February 6th 2019, 12:01am

:fcfc: 1.FCKöln - St. Pauli 3:1!!! :fcfc:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,160

11

Wednesday, February 6th 2019, 12:17am

Klar, wäre ein verdienter hoher Sieg eine feine Sache.

Letztendlich ist es mir aber ehrlich gesagt scheißegal wie sie gewinnen - Hauptsache sie gewinnen.

Ich kann den allgemeinen Unmut über die Spielweise des FC zwar nachvollziehen, aber wir sollten schon berücksichtigen, dass der Mannschaft einfach das 'spielerische Hirn' im Gefüge fehlt. Uns fehlt der Spielertyp, der das Spiel organisiert, ordnet und strukturiert. Wir haben drei von der Sorte: Schaub, Koziello und (vor allem im Zusammenspiel mit einem der anderen Beiden) Hector. Das sind unsere Quoterbacks und alle Drei haben gefehlt - Shit happens.

Ich freue mich über, verlange aber kein schönes und restlos überzeugendes Spiel des FC. Ich weiß was sie können, sie müssen mir in der Hinsicht ohne ihre 'Unterschiedmacher' Schaub und Koziello nichts beweisen, darauf freue ich mich wieder, wenn sie mit voller Kapelle antreten. Aber ich erwarte an Stelle dessen kompromisslosen und bedingungslosen Einsatz, totale Fokussierung auf Spiel und Gegner sowie volle Konzentration von An- bis Abpfiff.
Wenn die so agieren, kommt das Spiel mitunter auch von selbst, aber das Gewinnen ist in der Situation, in der wir stecken, das Allerwichtigste. Egal wie.

Ich tippe auf ein erkämpftes 2:1 für den FC.
Da bin ich dabei, aber, anschl meckern und jammern von höchster Stelle über das harte Spiel des Gegners geht garnicht.
Wenn schon die "Spielmacher" fehlen, dann muss man dagegenhalten.
Und das muss auch vom Trainer so mitgegeben werden.
Ich glaube das es gut war das es in Aue geschneit hat, aber Pauli wird jetzt auch wissen wie wir zu spielen sind.
Daher höchstens remis

Das Union, vor allem nach der eignen Führung, versucht das Spiel des FC im Ansatz zu unterbinden, ist legitim. Auch, dass der regelgerechte Einsatz teilweise überschritten wurde ist den Eisernen nicht vorzuwerfen und wurde vom FC auch nicht getan. Denn da steht ein Unparteiischer auf dem Feld, der dafür Sorge zu tragen hat, dass dies nicht geschieht. Gegen den Schiri sind Spieler aber machtlos. Cordoba wird nicht nur hart angegangen, es werden permanent Entscheidungen zu seinen Ungunsten gefällt. In den wenigsten Fällen nachvollziehbar, selbst ohne Vereinsbrille. Darüber hat sich Veh aufgeregt, ich im übrigen auch. Das ist für mich dann eben kein "jammern" sondern eine Beschreibung der Tatsachen.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

12

Wednesday, February 6th 2019, 12:21am

Klar, wäre ein verdienter hoher Sieg eine feine Sache.

Letztendlich ist es mir aber ehrlich gesagt scheißegal wie sie gewinnen - Hauptsache sie gewinnen.

Ich kann den allgemeinen Unmut über die Spielweise des FC zwar nachvollziehen, aber wir sollten schon berücksichtigen, dass der Mannschaft einfach das 'spielerische Hirn' im Gefüge fehlt. Uns fehlt der Spielertyp, der das Spiel organisiert, ordnet und strukturiert. Wir haben drei von der Sorte: Schaub, Koziello und (vor allem im Zusammenspiel mit einem der anderen Beiden) Hector. Das sind unsere Quoterbacks und alle Drei haben gefehlt - Shit happens.

Ich freue mich über, verlange aber kein schönes und restlos überzeugendes Spiel des FC. Ich weiß was sie können, sie müssen mir in der Hinsicht ohne ihre 'Unterschiedmacher' Schaub und Koziello nichts beweisen, darauf freue ich mich wieder, wenn sie mit voller Kapelle antreten. Aber ich erwarte an Stelle dessen kompromisslosen und bedingungslosen Einsatz, totale Fokussierung auf Spiel und Gegner sowie volle Konzentration von An- bis Abpfiff.
Wenn die so agieren, kommt das Spiel mitunter auch von selbst, aber das Gewinnen ist in der Situation, in der wir stecken, das Allerwichtigste. Egal wie.

Ich tippe auf ein erkämpftes 2:1 für den FC.
Da bin ich dabei, aber, anschl meckern und jammern von höchster Stelle über das harte Spiel des Gegners geht garnicht.
Wenn schon die "Spielmacher" fehlen, dann muss man dagegenhalten.
Und das muss auch vom Trainer so mitgegeben werden.
Ich glaube das es gut war das es in Aue geschneit hat, aber Pauli wird jetzt auch wissen wie wir zu spielen sind.
Daher höchstens remis

Das Union, vor allem nach der eignen Führung, versucht das Spiel des FC im Ansatz zu unterbinden, ist legitim. Auch, dass der regelgerechte Einsatz teilweise überschritten wurde ist den Eisernen nicht vorzuwerfen und wurde vom FC auch nicht getan. Denn da steht ein Unparteiischer auf dem Feld, der dafür Sorge zu tragen hat, dass dies nicht geschieht. Gegen den Schiri sind Spieler aber machtlos. Cordoba wird nicht nur hart angegangen, es werden permanent Entscheidungen zu seinen Ungunsten gefällt. In den wenigsten Fällen nachvollziehbar, selbst ohne Vereinsbrille. Darüber hat sich Veh aufgeregt, ich im übrigen auch. Das ist für mich dann eben kein "jammern" sondern eine Beschreibung der Tatsachen.
Ob jammern oder nicht, das ist Fussball, und wenn der Schiri nunmal nicht alles pfeift, dann pfeift er eben nicht.
Wir hätten übrigens bei einem Sieg nichts von Veh gehört.
Das ist auch Tatsache
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

13

Wednesday, February 6th 2019, 10:45am

FC-Podcast
Kritikpunkte, Pauli-Kracher und Modeste


Alle wach? Dann kann es gegen den FC St. Pauli endlich losgehen mit den ersten Rückrunden-Punkten für den 1. FC Köln. Mit dem 2:3 gegen Bochum hat der FC den Jahresabschluss vergeigt und nach dem 0:2 gegen Union Berlin ist man erstmals in der Rolle des Gejagten – weil der Abstand zu den Konkurrenten merklich geschmolzen ist. Union, Kiel und Heidenheim wollen dem FC den dritten Platz streitig machen. Was der FC gegen die frühen Gegentore tun will, wo unsere Experten Guido Ostrowski (Radio Köln) und Alexander Haubrichs (Express) Kritikpunkte sehen – all das gibt es im neuen FC-Podcast. Und zum Schluss gibt es auch noch die Auflösung, warum der FC wohl sicher sein kann, dass er nächste Woche die Spielgenehmigung fModeste (30) bekommt. Und warum das Theater um den Franzosen damit noch nicht beendet sein muss...

https://soundcloud.com/effzeh-podcast/ha…racher-folge-23

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…n-muss-31995240
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Feb 6th 2019, 11:16am)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

14

Wednesday, February 6th 2019, 11:12am

Ich las grade einen Bericht über Maria Laach in der Eifel und den dortigen Vulkan.
Dort stand dieser sei nicht erloschen, er sei nur langzeitschlafend.
In dem Zusammenhang musste ich an den FC denken...
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,042

15

Wednesday, February 6th 2019, 11:20am

Ich las grade einen Bericht über Maria Laach in der Eifel und den dortigen Vulkan.
Dort stand dieser sei nicht erloschen, er sei nur langzeitschlafend.
In dem Zusammenhang musste ich an den FC denken...

:rofl: :kugelnlachen: :thumbsup:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

16

Wednesday, February 6th 2019, 12:23pm

Schießt Meier Köln aus den Aufstiegs-Träumen?

FC-Schreck Alex Meier (36) stürzte mit seinem Doppelpack beim 3:2-Sieg gegen Union Köln nach acht Wochen runter von Platz zwei. Und Freitag kommt ausgerechnet dieser Knipser mit seinem Kiez-Klub nach Köln – um den FC endgültig aus allen Aufstiegs-Träumen zu schießen. Der FC ist gewarnt. Denn niemandem liegt Köln besser als Meier: Acht Tore schoss Frankfurts Ex-Torjäger in den letzten fünf Duellen. Allein 2016 schenkte er dem FC und Torwart Timo Horn beim 2:6 in Frankfurt drei Dinger ein. Fakt ist: Will der FC nach dem Union-Schock Freitag nicht auch das zweite Spitzenspiel vergeigen und gleich zum Jahresstart in die Krise schlittern, müssen die Kölner diesen Meier in den Griff kriegen. Sonst droht im schlimmsten Fall der Sturz bis auf Platz 6.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fussb…82056.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,340

17

Wednesday, February 6th 2019, 12:39pm

Aus dem heutigen KStA:

"Elfmal in 14 Aufeinandertreffen mit dem FC hat Alex Meier in seiner Karriere getroffen, eine solche Quote hat der mittlerweile 36-jährige Stürmer gegen keinen anderen Verein."

Dreimal hat er gegen uns nicht getroffen - das macht ja Hoffnung.

Andererseits, wenn ich mir unsere Abwehr bei Standards ansehe, dann kommen mir doch wieder Zweifel.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Feb 6th 2019, 12:54pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

18

Wednesday, February 6th 2019, 1:35pm

PK: Anfang und Veh sprechen über den Pauli-Knaller

Markus Anfang und Armin Veh sprechen am Geißbockheim auf der Pressekonferenz über den schweren Gegner. Zur personellen Situation der Kölner sagt Markus Anfang: „Bis auf die Langzeitverletzten sind alle an Bord. Lasse ist jetzt auch in der vollen Belastung. Nur Jannes Horn ist auf dem Weg zum Arzt. Er ist krank.“ Und weiter: „Jonas Hector kann sowohl im Zentrum als auch auf dem Flügel spielen. Wir erwarten Pauli mit vielen langen Bällen, deshalb ist er als zusätzlicher Kopfballspieler eine Option fürs Zentrum." Armin Veh erklärt zur Union-Niederlage: „Wir müssen das Unionspiel richtig einordnen. Wir haben das Ding in der ersten Minute verschlafen, aber insgesamt haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht.“ Anfang zum Spiel am Freitag: „Pauli ist eine kompakte Mannschaft. Ich denke, es wird um jeden Zentimeter gekämpft werden. Da müssen wir dagegen halten.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…naller-31996800
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Feb 6th 2019, 1:35pm)

ewert

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,230

19

Wednesday, February 6th 2019, 1:40pm

wenn ich den anfang schon wieder lese....
da müssen wir dagegen halten.....
dagegenhalten ist immer aus der sicht des schwächeren. wann sagt dem mal einer das wir einen guten kader haben und das die anderen dagegenhalten müssen...weil wir was wollen und weil wir das spiel bestimmen....
der vogel kann nur aussenseiter.
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung
" chaosclub ade " ..............................................................21.01.2016 Sueddeutsche Zeitung
" der absturz des 1.fc köln"...................................................15.04.2018 Sueddeutsche Zeitung
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,042

20

Wednesday, February 6th 2019, 1:46pm

wenn ich den anfang schon wieder lese....
da müssen wir dagegen halten.....
dagegenhalten ist immer aus der sicht des schwächeren. wann sagt dem mal einer das wir einen guten kader haben und das die anderen dagegenhalten müssen...weil wir was wollen und weil wir das spiel bestimmen....
der vogel kann nur aussenseiter.

Ja, diese Ausdrucksweise kotzt mich auch an. Ich muss ja nicht öffentlich den Larry machen, aber "müssen dagegen halten" klingt für MICH immer so wie "müssen aufpassen, nicht überrant zu werden" oder "werden eventuell Probleme bekommen, weil wir denen kämpferisch eigentlich nicht standhalten können"
  • Go to the top of the page