Dienstag, 17. Oktober 2017, 04:07 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 17. Juni 2016

Beiträge: 604

561

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 22:58

Im Moment höre ich diese Meisterwerke

https://www.youtube.com/watch?v=UhFUD2Nm…9PhYpmcIT22PNCs

Viel Spass
  • Zum Seitenanfang

tap-rs

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 281

562

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 22:59

Kennt Ihr das?

Ihr wacht auf, und habt die Melodie eines endgeilen Songs im Kopf ... er kommt den ganzen Tag wieder hervor, ohne einem die Chance zu lassen, dass es (manchmal muss ich schon sagen: Endlich!) aufhört?

Genau das ist mir heute passiert. Mit einem uralten Stück einer kultigen, manche behaupten auch genialen, DDR-Combo.

Und ja - natürlich kann ich den Text seit einem gefühlten Jahrhundert auswendig. Kann man ja rein pädagogisch gesehen auch nicht gerade als anspruchsvoll bezeichnen. Dennoch - der Inhalt dieses Textes ist genauso prägnant wie eigentlich furchtbar, beschreibt er doch eine mitunter aufkommende Katastrophe, ohne je das 'Kind' beim Namen zu nennen. Ob es dem poetischen Vermögen des Textschreibers zuzuschreiben ist, dass die in fast schon sehnsüchtigen Worten verpackte Botschaft eigentlich eine schreckliche und katastrophale ist, oder ob es ein vor der damaligen Obrigkeit versteckter warnender Hinweis vor dem im damaligen kalten Krieg latent drohenden Atomkrieg war - ich vermag es nicht zu beurteilen, wünsche mir aber, das Letzteres der Fall ist.

Hier ein Auszug des Textes:

Fliegt morgen Früh um halb drei nur ein Fluch und ein Schrei
durch die Finsternis?

Muss dieser Kuss und das Wort was ich dir Gestern gab
schon das Letzte sein?

Soll unser Kind, das die Welt noch nicht kennt,
alle Zeit ungeboren sein?


Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten



Seine wahr Grausamkeit enthüllt dieser Song aber erst, wenn man ihn mal mit den Ohren eines Menschen hört, der in Aleppo eingekesselt auf die nächste Bombe, Granate, oder Kugel wartet. Ich bin sicher, es sind auch solche banalen aber doch fürs Leben entscheidende oder zumindest ähnliche Fragen, die vielen dort tagtäglich durch den Kopf gehen.

Die traurige Ironie dieses Stückes indes liegt darin, dass der Texter mit einer simplen Feststellung sogar die Lösung des menschlichen Kernproblems, Kriege, mit der Strophe 'uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten' aufzeigt. Denn das stimmt im doppelten Sinne: Erstens sind wir hier unten auf unserem blauen Planeten und müssen miteinander auskommen, nicht Gott. Und zweitens sind es ausgerechnet missverstandene und falsch interpretierte Botschaften verschiedenster Götter, die für die aktuell furchtbarsten Kriege auf Erden verantwortlich sind. Da hat man für die simple Feststellung, dass wir verdammt noch einmal für den Erhalt unserer Welt selbst verantwortlich sind, keine Gegenargumente.

Kenner werden natürlich längst wissen, um welches Stück es sich handelt. Ganz unabhängig aller Gedanken ist und bleibt dieser Song ein klitzekleines Stück deutsche Musikgeschichte, an der diese Combo, nicht ohne auch im damalig voneinander getrennten Westen ihre Spuren zu hinterlassen (Gruß an Peter Maffay, der sehr erfolgreich über ihre 7 Brücken 'gechartet' ist), vor allem im Osten dieser Republik kräftig mitgeschrieben hat.

Ach ja - und unendlich geil ist und bleibt dieses Stück ebenfalls ...


https://www.youtube.com/watch?v=QMRxEirVBE0
Da der Glaube, in welcher Religion auch immer, ja ´unglaublicher´ Weise
immer noch weit verbreitet ist, zumindest in "seinem" Namen über
Jahrhunderte bis heute so einiges passiert, sollte dieses Stück von
Herbert Gröli Grönemeyer mal wieder öfter gespielt und besser, auch noch
verstanden werden....., vielleicht würde ja einiges weniger passieren,
auf dieser Welt, auch wenn ich nicht dran glaube..... Spezielle Anmerkung zu Gröli, man kann ihn sogar
gut verstehen in dieser Version....

https://www.youtube.com/watch?v=BDPdfaBmFmg


...und Nina Hagen und auch City´s Am Fenster, nur gut.....
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2016

Beiträge: 604

563

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 23:17

Kennt Ihr das?

Ihr wacht auf, und habt die Melodie eines endgeilen Songs im Kopf ... er kommt den ganzen Tag wieder hervor, ohne einem die Chance zu lassen, dass es (manchmal muss ich schon sagen: Endlich!) aufhört?

Genau das ist mir heute passiert. Mit einem uralten Stück einer kultigen, manche behaupten auch genialen, DDR-Combo.

Und ja - natürlich kann ich den Text seit einem gefühlten Jahrhundert auswendig. Kann man ja rein pädagogisch gesehen auch nicht gerade als anspruchsvoll bezeichnen. Dennoch - der Inhalt dieses Textes ist genauso prägnant wie eigentlich furchtbar, beschreibt er doch eine mitunter aufkommende Katastrophe, ohne je das 'Kind' beim Namen zu nennen. Ob es dem poetischen Vermögen des Textschreibers zuzuschreiben ist, dass die in fast schon sehnsüchtigen Worten verpackte Botschaft eigentlich eine schreckliche und katastrophale ist, oder ob es ein vor der damaligen Obrigkeit versteckter warnender Hinweis vor dem im damaligen kalten Krieg latent drohenden Atomkrieg war - ich vermag es nicht zu beurteilen, wünsche mir aber, das Letzteres der Fall ist.

Hier ein Auszug des Textes:

Fliegt morgen Früh um halb drei nur ein Fluch und ein Schrei
durch die Finsternis?

Muss dieser Kuss und das Wort was ich dir Gestern gab
schon das Letzte sein?

Soll unser Kind, das die Welt noch nicht kennt,
alle Zeit ungeboren sein?


Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten



Seine wahr Grausamkeit enthüllt dieser Song aber erst, wenn man ihn mal mit den Ohren eines Menschen hört, der in Aleppo eingekesselt auf die nächste Bombe, Granate, oder Kugel wartet. Ich bin sicher, es sind auch solche banalen aber doch fürs Leben entscheidende oder zumindest ähnliche Fragen, die vielen dort tagtäglich durch den Kopf gehen.

Die traurige Ironie dieses Stückes indes liegt darin, dass der Texter mit einer simplen Feststellung sogar die Lösung des menschlichen Kernproblems, Kriege, mit der Strophe 'uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten' aufzeigt. Denn das stimmt im doppelten Sinne: Erstens sind wir hier unten auf unserem blauen Planeten und müssen miteinander auskommen, nicht Gott. Und zweitens sind es ausgerechnet missverstandene und falsch interpretierte Botschaften verschiedenster Götter, die für die aktuell furchtbarsten Kriege auf Erden verantwortlich sind. Da hat man für die simple Feststellung, dass wir verdammt noch einmal für den Erhalt unserer Welt selbst verantwortlich sind, keine Gegenargumente.

Kenner werden natürlich längst wissen, um welches Stück es sich handelt. Ganz unabhängig aller Gedanken ist und bleibt dieser Song ein klitzekleines Stück deutsche Musikgeschichte, an der diese Combo, nicht ohne auch im damalig voneinander getrennten Westen ihre Spuren zu hinterlassen (Gruß an Peter Maffay, der sehr erfolgreich über ihre 7 Brücken 'gechartet' ist), vor allem im Osten dieser Republik kräftig mitgeschrieben hat.

Ach ja - und unendlich geil ist und bleibt dieses Stück ebenfalls ...


https://www.youtube.com/watch?v=QMRxEirVBE0
Da der Glaube, in welcher Religion auch immer, ja ´unglaublicher´ Weise
immer noch weit verbreitet ist, zumindest in "seinem" Namen über
Jahrhunderte bis heute so einiges passiert, sollte dieses Stück von
Herbert Gröli Grönemeyer mal wieder öfter gespielt und besser, auch noch
verstanden werden....., vielleicht würde ja einiges weniger passieren,
auf dieser Welt, auch wenn ich nicht dran glaube..... Spezielle Anmerkung zu Gröli, man kann ihn sogar
gut verstehen in dieser Version....

https://www.youtube.com/watch?v=BDPdfaBmFmg


...und Nina Hagen und auch City´s Am Fenster, nur gut.....
Da der Glaube, in welcher Religion auch immer, ja ´unglaublicher´ Weise
immer noch weit verbreitet ist, zumindest in "seinem" Namen über
Jahrhunderte bis heute so einiges passiert, sollte dieses Stück von
Herbert Gröli Grönemeyer mal wieder öfter gespielt und besser, auch noch
verstanden werden.....,
vielleicht würde ja einiges weniger passieren,
auf dieser Welt, auch wenn ich nicht dran glaube.


tap, auch du hast Recht. Der Glaube schwindet bei den Christen doch immer mehr. Also ist der erste Schritt doch schon mal getan.
Mehr Gröli, weniger Gott dann wird das auch was mit dem blauen Planeten.
Mit Vollgas in die Zukunft.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 1 324

564

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 23:41


Sex Pistols - Anarchy in the UK

https://www.youtube.com/watch?v=cBojbjoMttI
  • Zum Seitenanfang

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

565

Freitag, 7. Oktober 2016, 00:01

  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2016

Beiträge: 604

566

Freitag, 7. Oktober 2016, 00:11


Sex Pistols - Anarchy in the UK

https://www.youtube.com/watch?v=cBojbjoMttI
Abu, die "Musik" ist ja grauenhaft meiner Meinung nach. (konnte mir nur 1 min antun)
Hier bleibt nur eins: Der Text muss es rausreissen damit man soetwas gut finden kann.
Ansonsten ist es für mich persönlich schwerlichst nachvollziehbar.
Aber Geschmäcker sind halt verschieden. :winken:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2016

Beiträge: 604

567

Freitag, 7. Oktober 2016, 00:14

boah, das is ja 80er Jahre Neue Deutsche Welle in englisch.
Süß.

Warum tut ihr euch sowas an?
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anno2016« (7. Oktober 2016, 00:15)

Joker

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

Beiträge: 284

568

Samstag, 8. Oktober 2016, 02:47

Psychedelic-Stoner-Rock aus Griechenland - wie mag sich d a s anhören?


Meiner Meinung nach ziemlich gut ... fetter Fuzz-lastiger cooler und lässiger Sound und ´ne sau-gute Stimme:


1000mods 'Vidage'


https://www.youtube.com/watch?v=8ysBMZSzpp8


"Sei realistisch, plane für ein Wunder."
Osho


  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joker« (8. Oktober 2016, 02:47)

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

569

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:31

boah, das is ja 80er Jahre Neue Deutsche Welle in englisch.
Süß.

Warum tut ihr euch sowas an?
Ne, Post Punk Reggae! :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=dV_jlhn0xFg
  • Zum Seitenanfang

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

570

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:37

Und weil so gut war noch einen:
https://www.youtube.com/watch?v=w08cfqv0ljk :winken:
  • Zum Seitenanfang

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

571

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:46

Sorry, bin noch auf den hier gestoßen:
https://www.youtube.com/watch?v=Vf55WTILmqw
  • Zum Seitenanfang

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

572

Samstag, 8. Oktober 2016, 16:31

Albany Down You ain`t coming home
https://www.youtube.com/watch?v=qN8R-5LazKM
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2016

Beiträge: 604

573

Samstag, 8. Oktober 2016, 16:48

Albany Down You ain`t coming home
https://www.youtube.com/watch?v=qN8R-5LazKM
Das ist ja fast ein PF/DG cover.
Hört sich nice an aber das sollten sie besser sein lassen lassen.
  • Zum Seitenanfang

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

574

Samstag, 8. Oktober 2016, 17:46

Albany Down You ain`t coming home
https://www.youtube.com/watch?v=qN8R-5LazKM
Das ist ja fast ein PF/DG cover.
Hört sich nice an aber das sollten sie besser sein lassen lassen.
Du hast ja wirklich überall dein Deckelchen. :kugelnlachen:
Gut, zugegeben, das PFarrDienstGesetz habe ich absolut nicht berücksichtigt.
Der Titel von Albany war ausserdem tröötenübergreifend auf eine bestimmte Person gemünzt. :winken:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2016

Beiträge: 604

575

Samstag, 8. Oktober 2016, 18:07

Ich bin nur ein kleiner Bub.
Aber hier ein kleiner Vorschlag.

Friedlich und harmonisierend.

https://www.youtube.com/watch?v=F4RPjaDOO1s

:)
  • Zum Seitenanfang

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

576

Samstag, 8. Oktober 2016, 22:23

Ich bin nur ein kleiner Bub.
Aber hier ein kleiner Vorschlag.

Friedlich und harmonisierend.

https://www.youtube.com/watch?v=F4RPjaDOO1s

:)
Ich hasse diesen so friedlich harmonisierenden Weichspüler!
https://www.youtube.com/watch?v=9E94wX0cwdk
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Profi

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 1 578

577

Sonntag, 9. Oktober 2016, 10:00

  • Zum Seitenanfang

Billy Goat

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 558

578

Sonntag, 9. Oktober 2016, 10:17

Vielleicht nicht jedermanns Gescmack...ich finde es klasse:

Creed - Time

https://m.youtube.com/watch?v=jo92Jn6aaO0
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 770

579

Sonntag, 9. Oktober 2016, 13:51

Sex Pistols und Fisher Z - hier war ja wieder was los! :tounge:

Die Pistols sind ja noch originell und witzig - aber Fisher Z ... echt jetzt? :angst:

Aber eine Generationenfrag offensichtlich.

https://www.youtube.com/watch?v=qN5zw04WxCc

Aixbock
Je suis Jared Tucker, Bruno Gulotta, Luca Russo, Elke Vanbrockrijck, Francisco Lopez Rodrigues, Pepita Codina, Ana Maria Suarez, Julian Cadman et al.

"Alles Große ist ein Trotz." (Thomas Mann)
  • Zum Seitenanfang

burlesque

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 547

580

Sonntag, 9. Oktober 2016, 14:21

Sex Pistols und Fisher Z - hier war ja wieder was los! :tounge:

Die Pistols sind ja noch originell und witzig - aber Fisher Z ... echt jetzt? :angst:

Aber eine Generationenfrag offensichtlich.

https://www.youtube.com/watch?v=qN5zw04WxCc

Aixbock
Fischer Z - ja, irgendwas hatte die Erinnerung ausgelöst vor einigen
Tagen. Fischer Z waren damals ein fester Bestandteil einer jeden Party
in unserer Szene... mit richtig gute Laune Potenzial.
Gut tanzbarer
ReggaeBeat, geile Basslines mit überdurchschnittlich guten Texten.
Komischerweise sind Fischer Z im deutschsprachigem Raum nicht so gut
angekommen, im anglo-amerikanischem sah das ganz anders aus. Ausserdem
find ich die Combo auch im Hier und Jetzt noch durchaus hörbar.
https://www.youtube.com/watch?v=mspKnPl1HsI :thumbup:
  • Zum Seitenanfang