Wednesday, August 21st 2019, 1:50pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Zebulon

Professional

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 761

21

Wednesday, July 6th 2016, 8:53pm



Konopka hätte denen so in den Arsch getreten, dass die Stollen an den Mandeln gekitzelt hätten.


Schlechtes Beispiel, ich habe am Marathontor gestanden als genau dieser Konopka den enttäuschten Fans sein "Warum jubelt Ihr nicht, Ihr Schweine?" entgegengeschmettert hat.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,406

22

Wednesday, July 6th 2016, 8:59pm

Früher war eben alles besser. Konopka zb und Paul Steiner, der Flohe-Killer.
  • Go to the top of the page

Joker

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 813

23

Thursday, July 7th 2016, 12:10am



Mich interessiert mehr wie Du das Spiel gegen Italien verfolgt hast!

Das muss eine wahre Tortur für Dich gewesen sein!
Hi globo!

Alter - Du kannst Dir nicht in Deinen kühnsten Träumen vorstellen, was in mir abgegangen ist.

Vom allerersten Schützen bis zum vorletzten ging das ungefähr so ab:

Ohhh Mann, halt den. Nein, Du da, mach ihn rein. Oder ... halt ihn doch .... auuuu nein.

Der Nächste: Mach ihn rein! Oder ... besser doch nicht . Doch ... nein... jaaaaaa. Scheiße. Gut. Oder doch nicht.

So ging das per-ma-nent, bis MEIN ERLÖSER kam!

Denn dann trat Jonas 'Elfergott' Hector an. Und ja - er hat mich ohne jegliche Ironie tatsächlich erlöst! Denn bei ihm gab es keinen Zweifel, ob ich ihn lieber drinnen oder draußen sah. Alles war klar wie eine geklärte Kloßbrühe. Es gab kein Zaudern, kein 'wenn' und 'aber' mehr: Der Ball MUSSTE rein. Das Tor MUSSTE her. Die Kirsche MUSSTE versenkt werden. Der Fisch MUSSTE drinnen sein.

Und dann ... der Rest ist Legende, und ich konnte zum ersten Mal an diesem Abend laut und voller Inbrunst jubeln. Ohne Vorbehalte, ohne schlechtes Gewissen. Denn es war ein Kölner, der einzige Kölner der Mannschaft, der angetreten war. Und wenn mir im Fußball die Frage gestellt wird, ob Deutschland oder Italien, ist 1. FC KÖLN meine einzig restlos überzeugte Antwort.

Fazit:

Nie wieder möchte ich ein Elfmeterschießen zwischen diesen beiden Mannschaften erleben, zumal es gerade diese beiden Teams nicht unter mittelschweren Herzrhythmusstörungen machen. Es war grausam. Furchtbar. Unbeschreiblich.

Und am Ende doch so verdammt schön .... :rolleyes:


Gruß,


Joker
“Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten,
die Intoleranz nicht zu tolerieren".

Karl Raimund Popper
  • Go to the top of the page

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,288

24

Thursday, July 7th 2016, 12:24am

Welch eine Hype, Jonas war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort! *basta*

Neuer hat 2 Gehalten! Andere Schützen haben auch getroffen, also ein Verdienst der Mannschaft!

so und nicht anders muß es sein!

Tausche das Brokkoli gegen Petersilie aus, da kann man länger drauf rum kauen ...
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "shiwawa" (Jul 7th 2016, 12:26am)

Joker

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 813

25

Thursday, July 7th 2016, 12:47am

Welch eine Hype, Jonas war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort! *basta*

Neuer hat 2 Gehalten! Andere Schützen haben auch getroffen, also ein Verdienst der Mannschaft!

so und nicht anders muß es sein!

Tausche das Brokkoli gegen Petersilie aus, da kann man länger drauf rum kauen ...
Grundsätzlich gebe ich Dir ja Recht,

aber eben nicht an diesem Abend, nicht in diesem einen Spiel, das mich jedes Mal zerreißt, shiwawa. Mich hat einfach die Tatsache, dass mir Hector als KÖLNER Schütze die Gelegenheit gab, mich endlich für eine Mannschaft entscheiden zu können, einfach nur erleichtert. Endlich konnte ich jubeln, ohne dass mir die andere Seite leid tat - zumindest für einen, DEN kurzen Moment.

Aber hey - Du musst das echt nicht verstehen, passt schon.

Und ... wozu den Brokkoli gegen Petersilie tauschen? Es geht um Schokolade, und die lässt der Kenner eh auf der Zunge zergehen.

Aber auch das musst Du nicht zwingend verstehen - kannst ruhig weiter auf deiner Petersilie rumkauen ...

Aber wenigstens kannst Du inzwischen 'Spaghetti' unfallfrei schreiben. Hätte ich Dir echt nicht zugetraut. Ehrlich.

Gute Nacht!

Joker
“Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten,
die Intoleranz nicht zu tolerieren".

Karl Raimund Popper
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Joker" (Jul 7th 2016, 12:53am)

globobock77

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 374

26

Thursday, July 7th 2016, 9:20am



Mich interessiert mehr wie Du das Spiel gegen Italien verfolgt hast!

Das muss eine wahre Tortur für Dich gewesen sein!
Hi globo!

Alter - Du kannst Dir nicht in Deinen kühnsten Träumen vorstellen, was in mir abgegangen ist.

Vom allerersten Schützen bis zum vorletzten ging das ungefähr so ab:

Ohhh Mann, halt den. Nein, Du da, mach ihn rein. Oder ... halt ihn doch .... auuuu nein.

Der Nächste: Mach ihn rein! Oder ... besser doch nicht . Doch ... nein... jaaaaaa. Scheiße. Gut. Oder doch nicht.

So ging das per-ma-nent, bis MEIN ERLÖSER kam!

Denn dann trat Jonas 'Elfergott' Hector an. Und ja - er hat mich ohne jegliche Ironie tatsächlich erlöst! Denn bei ihm gab es keinen Zweifel, ob ich ihn lieber drinnen oder draußen sah. Alles war klar wie eine geklärte Kloßbrühe. Es gab kein Zaudern, kein 'wenn' und 'aber' mehr: Der Ball MUSSTE rein. Das Tor MUSSTE her. Die Kirsche MUSSTE versenkt werden. Der Fisch MUSSTE drinnen sein.

Und dann ... der Rest ist Legende, und ich konnte zum ersten Mal an diesem Abend laut und voller Inbrunst jubeln. Ohne Vorbehalte, ohne schlechtes Gewissen. Denn es war ein Kölner, der einzige Kölner der Mannschaft, der angetreten war. Und wenn mir im Fußball die Frage gestellt wird, ob Deutschland oder Italien, ist 1. FC KÖLN meine einzig restlos überzeugte Antwort.

Fazit:

Nie wieder möchte ich ein Elfmeterschießen zwischen diesen beiden Mannschaften erleben, zumal es gerade diese beiden Teams nicht unter mittelschweren Herzrhythmusstörungen machen. Es war grausam. Furchtbar. Unbeschreiblich.

Und am Ende doch so verdammt schön .... :rolleyes:


Gruß,


Joker


Das hast Du schön beschrieben :)

Ich habe solche Gewissenskonflikte nicht und starb trotzdem 1000 Tode.

Aber als Hector antrat machte alles plötzlich alles einen Sinn. Der, der zuletzt inder Jugend (!) einen Elfer schoß :rofl:

I)m Nachinein sind solche emotionalen Achterbahnen zwar tolle, unvergleichbare Erlebnisse, dürfte ich aber für die Zukunft wählen sind mir 7:1 Siege lieber weil nervenschonender.

Außer, man garantiert mir einen SIeg :rofl:
  • Go to the top of the page

Gondorianer

Intermediate

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 367

27

Thursday, July 7th 2016, 1:14pm

Hi Gondo!

Ich frage mich, was Dein Problem ist? Einerseits freust Du Dich über die Stimmung der 'Kleinen', andererseits beklagst Du ihre Teilnahme auch irgendwie.

Hierzu meine ich, dass es mir persönlich eigentlich egal ist, wie teuer ein Team ist, wie gut oder schlecht sie in der Vergangenheit gekickt haben, wo sie heute kicken und morgen spielen werden. Ich sehe die EM an sich, das Hier und Jetzt als Maßstab für diese EM. Und da muss man sagen: Was können denn die Kleinen dafür, dass z. B. Belgier und Ösis, die beide in der Qualifikation teilweise Klasse-Fuppes gespielt haben, spielerisch (fast) kein Bein bei dieser EM auf den Boden bekommen haben? Sollte man sich nicht eher bei den vermeidlich großen Nationen beschweren, als über die Kleinen?

Und - so schlecht, wie man teilweise auch in den Medien tut, spielen Wales, Island & Co. gar nicht, wenn man mal genauer hinschaut. Sie haben nur eine abgewandelte, modernisierte Form des Catenaccio für sich entdeckt, weil es, wie Du richtig schriebst, einfacher ist, Tore zu verhindern, als selbst welche zu schießen. Was Du dabei nicht verkennen solltest: Es auch ein Stilmittel, dessen sich der 1. FC Köln gerne bedient. Wir haben aus einer sicheren Defensive heraus jetzt 2 Mal die Klasse gehalten - nicht mit herzerfrischendem Angriffsfußball, und wenn wir ihn alle noch so gern gesehen hätten. Und genau so haben die Kleinen die Vorrunde überstanden - auch nicht mit Angriffsfußball, sondern aus einer relativ sicheren Defensive heraus.

Und schließlich sollte man eines nicht unterschätzen: Eine EM ist als geschlossenes relativ kurzes Turnier ähnlich wie ein komprimierter DFB-Pokal-Wettbewerb zu sehen. Nur herrscht nicht wie im DFB-Pokal ein einmaliger Ausnahmezustand für die Kleinen, sondern ein über Wochen anhaltender permanenter. Meiner Meinung nach potenziert sich dieses 'Pokalfeeling', das sonst unterlegene Fußballer immer wieder mal auch GANZ Große schlagen lässt, und führt bei solchen Gelegenheiten zu Taten, die man eben sonst nicht von ihnen sieht. Hinzu kommt der durch die (vermeidlich) Kleinen hierdurch erzeugte Druck, der ohne Zweifel auf die Kicker der Großen lastet. Ich glaube schon, dass es sich auch für Deutschland mit einem anderen Gefühl gegen einen Fußballzwerg wie Wales als gegen Frankreich im Finale spielen ließe, wozu es ja leider nicht mehr kommen kann. Verstehe das bitte wertfrei - es soll nicht heißen, es wäre schwerer oder einfacher (ich glaube, dass die Klasse des Guten das schlechte Gefühl gegen den Underdog in etwa kompensiert), aber es ist halt anders und die Angst der Blamage steckt beim Favoriten immer im Hinterkopf, weil im für den Großen schlimmsten Fall ganz Europa auf die Sensation wartet, vielleicht sogar hofft - je weiter das Turnier, desto extremer stelle ich mir diese kollektive 'Versagensangst' vor. Was das dann letztendlich auslösen kann, hat dieses Jahr wohl das Spiel England : Island am deutlichsten gezeigt.

Du siehst - ich habe eher viele, als nur eine Erklärung für das, was wir momentan bei dieser EM erleben. Aber ich sehe es bei Weitem nicht so negativ wie Du es zu sehen scheinst. Ich zweifle auch ernsthaft daran, dass das Niveau in den Vorrunden vorheriger EMs signifikant höher war - zu häufig habe ich mich auch früher bei der EM über unterirdische Spiele geärgert. An manchen Spielen der EM in Griechenland z. B., erinnere ich mich nur noch unter Schüttelfrost. Ich würde also der Aufstockung an sich und den 'Kleinen' ganz speziell, die ich fast ausnahmslos als Bereicherung auf allen Ebenen für diese EM wahrgenommen habe, die kleinste Schuld an einem vielleicht doch stattgefundenen Niveauverlust geben. (Ganz ausschließen will ich diesen Niveauverlust ja auch nicht - kann ja an mir liegen, dass ich ihn nicht so deutlich wie manche Experten wahrgenommen habe.)

Diesen Schuh müssen sich, wie ich bereits schrieb, jene anziehen, die meinen, zu den Großen zu gehören - und seit vielen Tagen nur noch zuschauen..!

Gruß,

Joker


Hi Joker,

Du hast es im Prinzip schon in Deinem Post zum Italien - Deutschland Spiel geschrieben. Das Elferduell. Wie lange wirst Du daran noch denken, oder eher fühlen? Das sind Momente, Ausschnitte, die einem lange erhalten bleiben. Sowas löst Emotionen aus, sowas wünsche ich mir...
Ein Buffon, mit ehrlichen Tränen in den Augen. Für mich nicht nur ein ganz toller Torwart, nein, ihn habe ich auch als Menschen höchst geschätzt.

Es sind eben solche Spiele, die auch schon von der Vorgeschichte her geprägt sind, die (mich) besonders in Vorfreude versetzen.
Nehmen wir England...ich hätte die Inseljungs gerne gegen uns spielen sehen, weil ich das Testspiel noch im Hinterkopf habe, was die Briten ja gedreht haben, u.a. wegen dem "Bekloppten" namens Vardy.
Gerade bei den Briten, die ja endlich mal wieder eine Mannschaft zusammen hatten, bzw. das dachten...mit Vardy, Kane 2 top Stürmer, mit Rashford ein Juwel, usw.
Für mich ist dieses Scheitern schwer zu verstehen. Vielleicht will ich eine Erklärung dafür, vielleicht ist es mein romantischer Gedanke, dass eben Spiele, die bereits Finalcharakter haben, dieses Duell von Fußballmächten, intensiver elektrisieren.
Ja, die Isländer lieben ihre Kicker, sind eins und präsentieren nach Außen hin eben diese tief verwurzelte Einheit. Schön, klar, aber es fehlt was...

Gestern Abend war es ähnlich, obwohl sich die Portugiesen fürs Finale qualifizieren konnten...Das war kein tolles Fußballspiel, Wales war Bale, war Bale nicht aktiv, war Wales nicht. Vom Ergebnis her waren die Kräfteverhältnisse zumindest klar beschrieben, aber...das Spiel werde ich so schnell vergessen, wie einen Termin beim Zahnarzt.

Ja, ich wünsche mir einfach mehr Spiele, über die man vor dem Kick schon lange spricht, die man sich wünscht. Frankreich gegen Deutschland, das ist einfach mehr als gegen XY. Das soll keine Abwertung für XY sein....

Ich denke, Du weißt was ich meine, bzw. sagen will...

VG
Gondo
Aus Harald wurde Toni, aus Pierre wurde Litti und Mc Kenna wurde zum Fussballgott!
Wir haben viele Namen zu Legenden gemacht!
  • Go to the top of the page

globobock77

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 374

28

Thursday, July 7th 2016, 1:54pm

Hi Gondo!

Ich frage mich, was Dein Problem ist? Einerseits freust Du Dich über die Stimmung der 'Kleinen', andererseits beklagst Du ihre Teilnahme auch irgendwie.

Hierzu meine ich, dass es mir persönlich eigentlich egal ist, wie teuer ein Team ist, wie gut oder schlecht sie in der Vergangenheit gekickt haben, wo sie heute kicken und morgen spielen werden. Ich sehe die EM an sich, das Hier und Jetzt als Maßstab für diese EM. Und da muss man sagen: Was können denn die Kleinen dafür, dass z. B. Belgier und Ösis, die beide in der Qualifikation teilweise Klasse-Fuppes gespielt haben, spielerisch (fast) kein Bein bei dieser EM auf den Boden bekommen haben? Sollte man sich nicht eher bei den vermeidlich großen Nationen beschweren, als über die Kleinen?

Und - so schlecht, wie man teilweise auch in den Medien tut, spielen Wales, Island & Co. gar nicht, wenn man mal genauer hinschaut. Sie haben nur eine abgewandelte, modernisierte Form des Catenaccio für sich entdeckt, weil es, wie Du richtig schriebst, einfacher ist, Tore zu verhindern, als selbst welche zu schießen. Was Du dabei nicht verkennen solltest: Es auch ein Stilmittel, dessen sich der 1. FC Köln gerne bedient. Wir haben aus einer sicheren Defensive heraus jetzt 2 Mal die Klasse gehalten - nicht mit herzerfrischendem Angriffsfußball, und wenn wir ihn alle noch so gern gesehen hätten. Und genau so haben die Kleinen die Vorrunde überstanden - auch nicht mit Angriffsfußball, sondern aus einer relativ sicheren Defensive heraus.

Und schließlich sollte man eines nicht unterschätzen: Eine EM ist als geschlossenes relativ kurzes Turnier ähnlich wie ein komprimierter DFB-Pokal-Wettbewerb zu sehen. Nur herrscht nicht wie im DFB-Pokal ein einmaliger Ausnahmezustand für die Kleinen, sondern ein über Wochen anhaltender permanenter. Meiner Meinung nach potenziert sich dieses 'Pokalfeeling', das sonst unterlegene Fußballer immer wieder mal auch GANZ Große schlagen lässt, und führt bei solchen Gelegenheiten zu Taten, die man eben sonst nicht von ihnen sieht. Hinzu kommt der durch die (vermeidlich) Kleinen hierdurch erzeugte Druck, der ohne Zweifel auf die Kicker der Großen lastet. Ich glaube schon, dass es sich auch für Deutschland mit einem anderen Gefühl gegen einen Fußballzwerg wie Wales als gegen Frankreich im Finale spielen ließe, wozu es ja leider nicht mehr kommen kann. Verstehe das bitte wertfrei - es soll nicht heißen, es wäre schwerer oder einfacher (ich glaube, dass die Klasse des Guten das schlechte Gefühl gegen den Underdog in etwa kompensiert), aber es ist halt anders und die Angst der Blamage steckt beim Favoriten immer im Hinterkopf, weil im für den Großen schlimmsten Fall ganz Europa auf die Sensation wartet, vielleicht sogar hofft - je weiter das Turnier, desto extremer stelle ich mir diese kollektive 'Versagensangst' vor. Was das dann letztendlich auslösen kann, hat dieses Jahr wohl das Spiel England : Island am deutlichsten gezeigt.

Du siehst - ich habe eher viele, als nur eine Erklärung für das, was wir momentan bei dieser EM erleben. Aber ich sehe es bei Weitem nicht so negativ wie Du es zu sehen scheinst. Ich zweifle auch ernsthaft daran, dass das Niveau in den Vorrunden vorheriger EMs signifikant höher war - zu häufig habe ich mich auch früher bei der EM über unterirdische Spiele geärgert. An manchen Spielen der EM in Griechenland z. B., erinnere ich mich nur noch unter Schüttelfrost. Ich würde also der Aufstockung an sich und den 'Kleinen' ganz speziell, die ich fast ausnahmslos als Bereicherung auf allen Ebenen für diese EM wahrgenommen habe, die kleinste Schuld an einem vielleicht doch stattgefundenen Niveauverlust geben. (Ganz ausschließen will ich diesen Niveauverlust ja auch nicht - kann ja an mir liegen, dass ich ihn nicht so deutlich wie manche Experten wahrgenommen habe.)

Diesen Schuh müssen sich, wie ich bereits schrieb, jene anziehen, die meinen, zu den Großen zu gehören - und seit vielen Tagen nur noch zuschauen..!

Gruß,

Joker


Hi Joker,

Du hast es im Prinzip schon in Deinem Post zum Italien - Deutschland Spiel geschrieben. Das Elferduell. Wie lange wirst Du daran noch denken, oder eher fühlen? Das sind Momente, Ausschnitte, die einem lange erhalten bleiben. Sowas löst Emotionen aus, sowas wünsche ich mir...
Ein Buffon, mit ehrlichen Tränen in den Augen. Für mich nicht nur ein ganz toller Torwart, nein, ihn habe ich auch als Menschen höchst geschätzt.

Es sind eben solche Spiele, die auch schon von der Vorgeschichte her geprägt sind, die (mich) besonders in Vorfreude versetzen.
Nehmen wir England...ich hätte die Inseljungs gerne gegen uns spielen sehen, weil ich das Testspiel noch im Hinterkopf habe, was die Briten ja gedreht haben, u.a. wegen dem "Bekloppten" namens Vardy.
Gerade bei den Briten, die ja endlich mal wieder eine Mannschaft zusammen hatten, bzw. das dachten...mit Vardy, Kane 2 top Stürmer, mit Rashford ein Juwel, usw.
Für mich ist dieses Scheitern schwer zu verstehen. Vielleicht will ich eine Erklärung dafür, vielleicht ist es mein romantischer Gedanke, dass eben Spiele, die bereits Finalcharakter haben, dieses Duell von Fußballmächten, intensiver elektrisieren.
Ja, die Isländer lieben ihre Kicker, sind eins und präsentieren nach Außen hin eben diese tief verwurzelte Einheit. Schön, klar, aber es fehlt was...

Gestern Abend war es ähnlich, obwohl sich die Portugiesen fürs Finale qualifizieren konnten...Das war kein tolles Fußballspiel, Wales war Bale, war Bale nicht aktiv, war Wales nicht. Vom Ergebnis her waren die Kräfteverhältnisse zumindest klar beschrieben, aber...das Spiel werde ich so schnell vergessen, wie einen Termin beim Zahnarzt.

Ja, ich wünsche mir einfach mehr Spiele, über die man vor dem Kick schon lange spricht, die man sich wünscht. Frankreich gegen Deutschland, das ist einfach mehr als gegen XY. Das soll keine Abwertung für XY sein....

Ich denke, Du weißt was ich meine, bzw. sagen will...

VG
Gondo


Da kann ich nicht wirklich mit einstimmen.

Ja, es gibt so DUelle da bringt die Geschichte ein zusätzliches Gewicht ins Spiel. ABer Geschichte ist halt Geschichte. Unsere Aufgabe heute ist, neue Geschichte zu schreiben.

DIe Engländer hätten auch gerne gegen Frankreich im VF gespielt, aber dafür hätten sie die Isländer besiegen sollen.
Wales ist völlig verdient Gruppenerster geworden - gegen die Engländer.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,406

29

Thursday, July 7th 2016, 3:05pm

Nur mal son Gedanke bezüglich der "Knallerspiele" gegen Italien und/oder England: Kann es nicht sein, dass uns als Deutsche inzwischen so ne Art Bayern-Fan-Krankheit befallen hat und uns nur noch solche Spiele wirklich interessieren? Was für die Bayern die Spiele gegen den BVB, Real, ManU oder Barca sind, das sind für uns als Deutschländer die Spiele gegen Italien, England, Spanien und Brasilien/Argentinien. Der Rest ist irgendwie Beiwerk. Manchmal amüsant wie Paderborn oder Island und sonst irgendwie langweilig wie Österreich oder Hannover.

Zur Qualität der EM: Die Kleinen wie die Großen spielen einen Fussballverhinderungsfussball. Der ist gerade modern und wird uns erfolgreich als Taktik verkauft. Langweilig ist es trotzdem, vielleicht deshalb die ganzen Blagen auf dem Platz.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "derpapa" (Jul 7th 2016, 3:05pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 84

30

Thursday, July 7th 2016, 3:23pm

Heute verlieren wir gegen Frankrecih.

Die angebliche topfit Geschichte um Bastian Schweinsteiger glaube ich nicht! Erst betont Löw vehement nur 100% topfite Spieler ran zu lassen, dann gab es heftige Proteste seitens des Kapitäns und schwupp di wupp ist er in der Startelf?! Habe heute 100€ auf einen Sieg Frankreichs getippt.

Wenn zB Emre Can den Schweini heute erfolgreich ersetzen würde, dürfte er auch im Finale gegen Portugal spielen und Schweinis letztes Länderspiel wäre das mit dem verschossenen Elfer! Das will er nicht und tritt lieber verletzt mit zwei bandagierten Knien an. Sein Ego ist ihm wichtiger als das Wohl der Mannschaft. La Mannschaft war gestern!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,609

31

Thursday, July 7th 2016, 5:33pm

RE: Heute verlieren wir gegen Frankrecih.




Wenn zB Emre Can den Schweini heute erfolgreich ersetzen würde, dürfte er auch im Finale gegen Portugal spielen und Schweinis letztes Länderspiel wäre das mit dem verschossenen Elfer! Das will er nicht und tritt lieber verletzt mit zwei bandagierten Knien an. Sein Ego ist ihm wichtiger als das Wohl der Mannschaft. La Mannschaft war gestern!


Die haben jede Menge Ärzte und Physios dabei. Wenn der Schweinsteiger nicht 100% fit wäre, würde der nicht spielen, da bin ich mir absolut sicher. Ob die Knochen dann tatsächlich halten, ist ein anderes Thema.
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,300

32

Thursday, July 7th 2016, 7:05pm

(...)

Zur Qualität der EM: Die Kleinen wie die Großen spielen einen Fussballverhinderungsfussball. Der ist gerade modern und wird uns erfolgreich als Taktik verkauft. Langweilig ist es trotzdem, vielleicht deshalb die ganzen Blagen auf dem Platz.
Das IST Taktik - das ist modern - das ist erfolgreich.

Antiquiert ist es, nur bei Spektakel mit vielen Fehlern als Ursache für viele Strafraumszenen von gutem Fußball zu sprechen. Wer das haben will, sollte in Liga 4 abwärts schauen, da gibt es das. Im Profibereich hat sich das durchgesetzt, was am erfolgreichsten ist. Wenn es nicht gefällt, kann man auch Tennis schauen.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Arne

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 1,027

33

Thursday, July 7th 2016, 7:41pm

RE: Heute verlieren wir gegen Frankrecih.

Die angebliche topfit Geschichte um Bastian Schweinsteiger glaube ich nicht! Erst betont Löw vehement nur 100% topfite Spieler ran zu lassen, dann gab es heftige Proteste seitens des Kapitäns und schwupp di wupp ist er in der Startelf?! Habe heute 100€ auf einen Sieg Frankreichs getippt.

Wenn zB Emre Can den Schweini heute erfolgreich ersetzen würde, dürfte er auch im Finale gegen Portugal spielen und Schweinis letztes Länderspiel wäre das mit dem verschossenen Elfer! Das will er nicht und tritt lieber verletzt mit zwei bandagierten Knien an. Sein Ego ist ihm wichtiger als das Wohl der Mannschaft. La Mannschaft war gestern!
Glaube ist kein Wissen !
Schon interessant , was hier so manch User meint zu wissen.
Du glaubst doch nicht im Ernst, das die Truppe um Müller-Wohlfahrt einen nicht fitten Schweinsteiger auflaufen lässt?
Never !
"Der FC Bayern München geht am Sonntag zum Oktoberfest ! Wenn sie Pech haben , treffen sie auch da auf Kölner !"
Reporter Tom Bartels am 01.10.2016 in der ARD Sportschau
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,406

34

Thursday, July 7th 2016, 7:42pm

(...)

Zur Qualität der EM: Die Kleinen wie die Großen spielen einen Fussballverhinderungsfussball. Der ist gerade modern und wird uns erfolgreich als Taktik verkauft. Langweilig ist es trotzdem, vielleicht deshalb die ganzen Blagen auf dem Platz.
Das IST Taktik - das ist modern - das ist erfolgreich.

Antiquiert ist es, nur bei Spektakel mit vielen Fehlern als Ursache für viele Strafraumszenen von gutem Fußball zu sprechen. Wer das haben will, sollte in Liga 4 abwärts schauen, da gibt es das. Im Profibereich hat sich das durchgesetzt, was am erfolgreichsten ist. Wenn es nicht gefällt, kann man auch Tennis schauen.
Ja ja, schon gut. Alles, was modern und erfolgreich ist, muss mir ja nicht gefallen. Es würde mir schon reichen, wenn es schön anzuschauen wäre.
Kannst Du Dich an das 7:1 in Brasilien erinnern? Für Dich antiquiert, 4.Liga-abwärts-mäßig. Ich fand es dagegen recht unterhaltsam und technisch auf gutem Niveau. So unterschiedlich können Meinungen sein, deshalb akzeptiere ich natürlich auch Deinen modernen Blick auf den Fußball von heute. :winken:
  • Go to the top of the page

Arne

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 1,027

35

Thursday, July 7th 2016, 8:02pm

Ja ja, schon gut. Alles, was modern und erfolgreich ist, muss mir ja nicht gefallen. Es würde mir schon reichen, wenn es schön anzuschauen wäre.
Kannst Du Dich an das 7:1 in Brasilien erinnern? Für Dich antiquiert, 4.Liga-abwärts-mäßig. Ich fand es dagegen recht unterhaltsam und technisch auf gutem Niveau. So unterschiedlich können Meinungen sein, deshalb akzeptiere ich natürlich auch Deinen modernen Blick auf den Fußball von heute.:winken:
Den ersten Satz unterschreibe ich .
Siehe Portugal !

Das 7:1 ist aber gefährlich, um es als Beispiel anzugeben !
Ja , es war ein irres und tolles Spiel , zumal nie vorher so erwartet .

Wenn du dir aber die Statistik des Spieles ansiehst , hatte Brasilien in vielen Bereichen mehr vom Spiel.
Bei uns war an dem Tag die Chancenverwertung nue schon fast 150 % !
"Der FC Bayern München geht am Sonntag zum Oktoberfest ! Wenn sie Pech haben , treffen sie auch da auf Kölner !"
Reporter Tom Bartels am 01.10.2016 in der ARD Sportschau
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Arne" (Jul 7th 2016, 8:03pm)

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,406

36

Thursday, July 7th 2016, 8:23pm


...
Wenn du dir aber die Statistik des Spieles ansiehst , hatte Brasilien in vielen Bereichen mehr vom Spiel.
Bei uns war an dem Tag die Chancenverwertung nue schon fast 150 % !
Ach komm, wenn Özil das 8:0 gemacht hätte, wäre auch der Anschlusstreffer nicht gefallen.
Ich könnte auch 200 andere Spiele nennen, die ansehnlicher waren als jedes Spiel dieser EM. Wenn man die totale Spielkontrolle als Maß aller Dinge sieht, dann kommt so ein defensiver Driss zusammen. Der Joga kontert mein Mißfallen dieses Fussballs mit 4. Liga und Tennis.

Was glaubst Du wohl, warum Poldi nicht mehr spielt? Der spielt nicht modern genug!
  • Go to the top of the page

fcfan2508

Intermediate

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 355

37

Thursday, July 7th 2016, 11:26pm

und darum haben wir heute verloren. :poldi: nicht
einmal FC-Fan immer FC-Fan:fcfc::fcfc::fcfc::fcfc:
  • Go to the top of the page

Arne

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 1,027

38

Thursday, July 7th 2016, 11:52pm

...
Wenn du dir aber die Statistik des Spieles ansiehst , hatte Brasilien in vielen Bereichen mehr vom Spiel.
Bei uns war an dem Tag die Chancenverwertung nue schon fast 150 % !
Ach komm, wenn Özil das 8:0 gemacht hätte, wäre auch der Anschlusstreffer nicht gefallen.
Ich könnte auch 200 andere Spiele nennen, die ansehnlicher waren als jedes Spiel dieser EM. Wenn man die totale Spielkontrolle als Maß aller Dinge sieht, dann kommt so ein defensiver Driss zusammen. Der Joga kontert mein Mißfallen dieses Fussballs mit 4. Liga und Tennis.

Was glaubst Du wohl, warum Poldi nicht mehr spielt? Der spielt nicht modern genug!
Du hast schon gemerkt, das ich dir eigentlich Recht gegeben habe ?
"Der FC Bayern München geht am Sonntag zum Oktoberfest ! Wenn sie Pech haben , treffen sie auch da auf Kölner !"
Reporter Tom Bartels am 01.10.2016 in der ARD Sportschau
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,406

39

Friday, July 8th 2016, 12:01am

Eigentlich ist nicht genug. :)
  • Go to the top of the page

Arne

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 1,027

40

Friday, July 8th 2016, 12:32am

Eigentlich ist nicht genug. :)
Mehr hast du nicht verdient :ostern:
"Der FC Bayern München geht am Sonntag zum Oktoberfest ! Wenn sie Pech haben , treffen sie auch da auf Kölner !"
Reporter Tom Bartels am 01.10.2016 in der ARD Sportschau
  • Go to the top of the page