Wednesday, May 22nd 2019, 4:55am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Zebulon

Professional

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 753

81

Friday, August 4th 2017, 8:19am

Das Tempo, das unser Herzensverein in den vergangenen Jahren an den Tag gelegt hat, um den ökonomischen und sportlichen Niedergang der Vergangenheit vergessen zu machen, das nenne ich einfach atemberaubend. Allen an diesem Fortschritt beteiligten Menschen kann man nicht genug danken.
Ich befürchte dennoch, dass die kommende Saison eine der Ernüchterung sein wird, weil die Mannschaft und auch der ganze Verein noch nie einer Vielfachbelastung ausgesetzt war. So schön wie es ist, jetzt mal wieder international präsent sein zu dürfen, ich fürchte, dass dieser "Erfolg" ein, zwei Jahre zu früh gekommen ist und unser Team nicht stabil genug ist, um mit den anstehenden Herausforderungen umgehen zu können.
Platz 9 bis 13 würde ich vor diesem HIntergrund als einen echten Erfolg werten.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,113

82

Friday, August 4th 2017, 6:25pm

Das Tempo, das unser Herzensverein in den vergangenen Jahren an den Tag gelegt hat, um den ökonomischen und sportlichen Niedergang der Vergangenheit vergessen zu machen, das nenne ich einfach atemberaubend. Allen an diesem Fortschritt beteiligten Menschen kann man nicht genug danken.
Ich befürchte dennoch, dass die kommende Saison eine der Ernüchterung sein wird, weil die Mannschaft und auch der ganze Verein noch nie einer Vielfachbelastung ausgesetzt war. So schön wie es ist, jetzt mal wieder international präsent sein zu dürfen, ich fürchte, dass dieser "Erfolg" ein, zwei Jahre zu früh gekommen ist und unser Team nicht stabil genug ist, um mit den anstehenden Herausforderungen umgehen zu können.
Platz 9 bis 13 würde ich vor diesem HIntergrund als einen echten Erfolg werten.
Ich weiß nicht, ob Erfolg zu früh kommen kann - was ich aber weiß: Dein Verweis auf die "Ernüchterung" ist sehr richtig. Weil hier im Forum z.B. viele recht besoffen auf die kommende Saison blicken und sicher spätestens Ende September sehr heftig auf die ganzen looser beim FC einkloppen werden.
Insofern finde ich auch deine Definition eines echten Erfolgs - realisitisch und angemessen. Unser Team ist nicht gut genug, um auf 3 Hochzeiten gut zu sein, um Ausfälle zu kompensieren usw. Es ist schon gut, aber eben nicht so gut, dass das ohne Probleme ablaufen wird.

Ich jedenfalls bin sehr froh über diese absehbaren Probleme, die der FC nächste Saison haben wird.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 3,885

83

Friday, August 4th 2017, 6:51pm

Das Tempo, das unser Herzensverein in den vergangenen Jahren an den Tag gelegt hat, um den ökonomischen und sportlichen Niedergang der Vergangenheit vergessen zu machen, das nenne ich einfach atemberaubend. Allen an diesem Fortschritt beteiligten Menschen kann man nicht genug danken.
Ich befürchte dennoch, dass die kommende Saison eine der Ernüchterung sein wird, weil die Mannschaft und auch der ganze Verein noch nie einer Vielfachbelastung ausgesetzt war. So schön wie es ist, jetzt mal wieder international präsent sein zu dürfen, ich fürchte, dass dieser "Erfolg" ein, zwei Jahre zu früh gekommen ist und unser Team nicht stabil genug ist, um mit den anstehenden Herausforderungen umgehen zu können.
Platz 9 bis 13 würde ich vor diesem HIntergrund als einen echten Erfolg werten.
Ich weiß nicht, ob Erfolg zu früh kommen kann - was ich aber weiß: Dein Verweis auf die "Ernüchterung" ist sehr richtig. Weil hier im Forum z.B. viele recht besoffen auf die kommende Saison blicken und sicher spätestens Ende September sehr heftig auf die ganzen looser beim FC einkloppen werden.
Insofern finde ich auch deine Definition eines echten Erfolgs - realisitisch und angemessen. Unser Team ist nicht gut genug, um auf 3 Hochzeiten gut zu sein, um Ausfälle zu kompensieren usw. Es ist schon gut, aber eben nicht so gut, dass das ohne Probleme ablaufen wird.

Ich jedenfalls bin sehr froh über diese absehbaren Probleme, die der FC nächste Saison haben wird.
Wieso denn froh ???
Ich sehe die Probleme auch, aber ich kann mich irgendwie nicht drüber freuen. Du bist schon ein komischer Vogel. ?(
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,059

84

Friday, August 4th 2017, 7:40pm

Es gibt ja solche und solche Probleme. Die Probleme, die der FC vielleicht haben wird, hätten ein paar Vereine auch gerne, z.B. Stuttgart,Karlsruhe,Kaiserslautern oder Hannover.
Im Vergleich kann man sich also durchaus auf diese Art von Problemen freuen, die andere Art ist uns aus Vergangenheit ja auch bekannt.

Beste Grüße

Ron
:fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Caligula

Professional

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 1,446

85

Friday, August 4th 2017, 8:28pm

weil die Mannschaft und auch der ganze Verein noch nie einer Vielfachbelastung ausgesetzt war.
Ich kann die Sache mit der Mehrfach, Vielfach, Dreifachbelastung einfach nicht mehr hören. :winken:

Ja, Leistungssport beansprucht den Körper. Ja, jedes zusätzliche Spiel erhört das Risiko einer Verletzung. Das ist simple Wahrscheinlichkeitsrechnung. Aber lassen wir die Kirche mal im Dorf.

Was sagt man denn einem Mauer oder Eisenbieger, der sich jeden Morgen um 05:30 aus dem Bett pellt, damit er um 07:00 auf der Baustelle ist - der zum Lebensunterhalt eine 6 Tage Woche mit 8-10h täglicher Knochenarbeit schiebt?

Der Alltag eines Fußballprofis ist in Wirklichkeit von unfassbar viel Freizeit geprägt. Die haben so viel freie Zeit, dass sie sich vor lauter Langeweile Quadratmeter große Tätowierungen stechen lassen und 1x die Woche beim Frisör...ähm....Hairstylisten sitzen. Dann sind die Jungs noch Stammgäste in den hippsten Herren-Boutiquen, und verfügen über eine erlesene Auswahl von Gucci-Herrenhandtäschchen und Kulturbeutel aus Walpenisleder, die in ihrem begehbaren Kleiderschrank - direkt neben dem 10qm großen Sneaker-Regal, gestapelt sind.

Versucht mal Leuten wie Toni Schumacher, Harald Konopka oder Bull Weber das Wort "Mehrfachbelastung" zu erklären. Das Wort ist denen so fremd, die müssten den Duden aus dem Regal holen.
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,695

86

Friday, August 4th 2017, 8:38pm

Geil, geiler Caligula! Mal wieder ein super Brett, hast Du da raus gehauen :respektieren:
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,288

87

Friday, August 4th 2017, 9:01pm

Wie sagte Schmaddi vor kurzem:

Eine Trainingseinheit geht mehr an die Substanz , wie ein normales Spiel


... und es sind och nur 6 oder 7 Spiele, dann ist wieder Alltag angesagt
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,113

88

Friday, August 4th 2017, 10:03pm

(...)
Ich jedenfalls bin sehr froh über diese absehbaren Probleme, die der FC nächste Saison haben wird.
Wieso denn froh ???
Ich sehe die Probleme auch, aber ich kann mich irgendwie nicht drüber freuen. Du bist schon ein komischer Vogel.?(
Sorry - ich meinte: Ich bin froh, dass der FC so eine tolle Saison gespielt hat und nun diese Probleme mit der Dreifachbelastung hat. Ich bin froh, dass wir alle nach so vielen Jahren den FC mal wieder international sehen werden. Diese tolle letzte Saison mit dem (natürlich auch etwas glücklichen) 5. Platz ist wundervoll - und wird nächste Saison zu Problemen führen. Das meinte ich.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,113

89

Friday, August 4th 2017, 10:06pm

(...)

Versucht mal Leuten wie Toni Schumacher, Harald Konopka oder Bull Weber das Wort "Mehrfachbelastung" zu erklären. Das Wort ist denen so fremd, die müssten den Duden aus dem Regal holen.
Ja, ja - bla bla: Fakt ist, dass viele Vereine, die das nicht gewohnt waren, heftige Probleme damit hatten. Und zwar einerseits wegen dem veränderten Training (da ist fast nur Regeneration drin), andererseits wegen der größeren Anzahl von Spielen (Spieler tendieren dabei dazu, die besonderen - europäischen - Spiele wichtiger zu nehmen als den Alltag) und drittens wegen der Belastungen durch Flugreisen usw., die einfach da sind.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,059

90

Friday, August 4th 2017, 10:20pm

Der FC hat in der Saison 16/17 gegen jeden der 17
Konkurrenten gepunktet. Legt man die Regeln des Europapokals zu Grunde, wären
wir nur gegen München, Leipzig, Augsburg, Gladbach ausgeschieden und gegen
Frankfurt in die Verlängerung gegangen. Bei den restlichen 12 wären wir nach
diesem Modus weitergekommen. Das diese Saison einen krönenden Abschluss
gefunden hat, war nicht nur dem Glück geschuldet. Natürlich gab es Teams, die weit hinter Ihren
Erwartungen blieben, allerdings hätten Sie ja 34 Spieltage Zeit gehabt, Ihre eigenen
Erwartungen zu erfüllen. Ist nicht passiert und bedeutet für mich, der FC war
letzte Saison besser als diese Konkurrenten. Wenn ich mich an die negativen Rahmenbedingungen
erinnere, Risse in der Form seines Lebens fiel aus, Bittencourt spielte nur ein
Drittel aller Spiele, Horn fehlt monatelang, der Kapitän musste von Bord, Höger
war in der Rückrunde über seiner körperlichen Leistungsgrenze, Olkowski
mehrfach im Formtief, Subotic keine allzu große Hilfe, Maroh mit einer Saison zum
vergessen und auch Osako fiel am Ende länger aus, dann gebührt diesem Team meine
Hochachtung. Modeste in der Form seines Lebens, ein neuer Shootingstar namens Klünter,
ein Derbyheld Kessler (der leider diese Wahnsinnsform nicht halten konnte), eine
super gute und junge Innenverteidigung, ein Jojic, der zum Schluss aufdrehte und
ein gesamtes Team, dass niemals einen schlechten Charakter offenbarte. Es gab
richtige Sch***spiele, wie in Hamburg oder in Leipzig und Augsburg, in denen
der FC weit unter seinen Möglichkeiten blieb und es gab verdiente Niederlagen,
wie zu Hause gegen Bayern und auch Gladbach. Dennoch bleiben mir die Knallerspiele
bei uns zu Hause, gegen den HSV, Freiburg, die Hertha und gegen Mainz sowie die
Auswärtsfahrten nach Schalke, Darmstadt, München und vor allem der Sieg bei den
Fohlen, deutlicher vor Augen. Auffällig war auch der besondere Teamspirit als Stärke
des FC. Ich habe immer noch ein Grinsen im Gesicht, wenn ich an die letzte
Saison denke und bin stolz auf die Leistung dieses Teams.
Das aktuelle Team verliert seinen besten Torschützen, bleibt
aber ansonsten komplett zusammen und wird interessant ergänzt. Schmerzlich
vermisse ich Osako, für mich ein Schlüsselspieler im offensiven Konzept des FC,
allerdings hege ich größere Erwartungen an Guirassy. Wir hatten schon mal einen
Franzosen, der sich 15 Tore in der Saison als Ziel gesetzt hat. In meinen Ohren
klingt dieses Statement nicht grundlos überheblich. Cordoba hat sich bis jetzt
noch nicht als Killer vor dem Tor präsentiert, kann aber mit seiner Spielweise dem
Team guttun. Die Ruhe beim Abschluss kann man lernen. Die Abwehr wurde nochmal verstärkt,
gerade Horn und Mere eröffnen dem FC neue taktische Möglichkeiten. Den Hinweis
auf die Dreifachbelastung nehme ich zur Kenntnis, kann aber die negativen Assoziationen
einiger Foristen nicht teilen. Europapokal ist etwas ganz außergewöhnlich Geiles,
für alle. Die meisten Spieler kennen das nur von Ihrer Playstation und dem
Fernseher, die jüngeren Fans höchstens aus den Geschichten der Väter und
Großväter oder von Mannschaften, zu denen keinerlei emotionale Bindungen bestehen.
Es wird ein Fest, egal wie der Gegner heißt. Wie weit der FC sportlich kommen
wird hängt sicherlich auch von den Gegnern ab, aber auch das Team hat sich das
Erreichen der K.O. Phase als Ziel gesteckt. Für mich ist vorstellbar, dass positive
Erfahrungen im Europapokal unsere Mannschaft auch in der Bundesliga beflügeln kann.
Das Erfolg zu früh kommen kann, halte ich für ein Gerücht. Es stimmt, es hat
Vereine gegeben, die sind während einer Europapokal-Teilnahme in der Bundesliga
abgeschmiert. Aber, wenn ich das richtig im Kopf habe, wären diese Vereine auch
ohne Europapokal in die Bredouille geraten. Diese Vereine können und konnten sich
nicht mit dem FC, als Club im Gesamten, messen. Mainz, Aachen, Augsburg und auch Freiburg sind
nicht in der Lage, auf Dauer, mit dem FC mitzuhalten, wenn der FC weiterhin seine
Hausaufgaben macht. Da Fußball so konzipiert ist, dass nicht ausschließlich der
Bessere gewinnt, können diese Art Vereine auch mal gegen den FC gewinnen und
auch vor dem FC landen. Dennoch ist der älteste sportliche Rivale, die Krücken vom
Niederrhein, eher unsere Krangenweite. Gladbach liegt uns im finanziellen Bereich
aktuell noch ein gutes Stück voraus. Der Marktwert Ihrer Spieler übersteigt den
der unsrigen und wahrscheinlich stehen die diese Saison wieder vor uns. Die
haben uns aber doch auch gezeigt, dass der Weg, den er FC aktuell beschreitet
sehr erfolgreich sein kann und vermutlich sein wird. Ich gebe die Hoffnung
nicht auf, in absehbarer Zeit zu erleben, dass der FC an den Fohlen, in allen
Belangen, vorbeizieht. Was die können, können wir nun auch schon seit 4 Jahren. :D
Das Nahziel der Mannschaft, eine Top 10 Platzierung, wird also auch mein Ziel
für diese Saison. Ich freue mich darauf, wenn diese elendig lange Sommerpause
vorbei ist und wir mit einem Derby-Auswärtssieg in die historische Europapokal
Saison starten.
Mit besten Grüßen



Ron
:fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,288

91

Friday, August 4th 2017, 10:29pm

Hach ne, der letzte Satz gefällt mir am Besten
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Caligula

Professional

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 1,446

92

Friday, August 4th 2017, 11:11pm

Fakt ist, dass viele Vereine, die das nicht gewohnt waren, heftige Probleme damit hatten. Und zwar einerseits wegen dem veränderten Training (da ist fast nur Regeneration drin), andererseits wegen der größeren Anzahl von Spielen (Spieler tendieren dabei dazu, die besonderen - europäischen - Spiele wichtiger zu nehmen als den Alltag) und drittens wegen der Belastungen durch Flugreisen usw., die einfach da sind.
Dein Fakt ist nix anderes als Fake News. Man kann zwischen allen möglichen Dingen eine Verbindung herstellen herstellen. "Fakt ist, viele Mannschaften in Deutschland spielen schlecht, wenn es in England regnet".

Ich gehe naiverweise davon aus, dass es genau so viele Vereine gibt (auch wenn sie die "Mehrfachbelastung" vorher nicht gewohnt waren) deren Leistungen mindestens gleichgeblieben sind. Wenn Du da belastbare Argumente hast, die das widerlegen können, bin ich an diesen Informationen sehr interessiert.

Flugreisen....ts.....wahnsinn. Unsereins ist froh, wenn er mal nach Mailand, Barcelona oder London fliegen kann. Im Flieger kommen die Jungs wenigstens nicht auf Dumme Gedanken und sehen was von der Welt. Immer nur Tattoostudio, Playstation und Prospekte im Autohaus wälzen ist auch nicht gut für die Work-Live-Balance.

Und dass Spieler dazu tendieren irgendwelche Spiele wichtiger zu nehmen als andere ist ebenfalls eine an den Haaren herbeigezogene argumentative Krücke. Das sind so DSF-Stammtisch-Weisheiten, die keinerlei Allgemeingültigkeit haben.
Außerdem haben wir charakterfeste Spieler, ein stabiles Umfeld, und einen weisen Trainerstab. Stöger wird einem Spieler, der in Europa glänzt und in Hintertupfing verkackt, schon die Eier langziehen....
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Go to the top of the page

Hermes

Professional

Date of registration: Jun 27th 2016

Posts: 981

93

Sunday, August 6th 2017, 2:05pm

Meine Erwartungen an die neue Saison? Halte mich da ganz an Schmaddi:

Platz neun, zehn oder elf vielleicht. Vielleicht aber auch besser (lache)

;)
:fcfc: :fcfc: :fcfc:
"If you can´t convince them, confuse them."
  • Go to the top of the page

Joker

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 719

94

Sunday, August 6th 2017, 3:49pm

Ich halte es für problematisch, meine Erwartungen für diese Saison an Platzierungen zu knüpfen. Vor allem, wenn ich mir die vergangene Saison vor Augen halte, als am letzten Spieltag innerhalb 90 Min. zwischen Platz 5 und 9 alles für uns drin war. Da hat ein einziges Spiel darüber entschieden, ob seitens des FC, der Spieler, des Managements, der Geschäftsführung und natürlich des Trainerteams alles richtig und gut, oder doch vieles falsch gemacht wurde.

Von daher ist meine Erwartungshaltung eine etwas andere. Ich erwarte, dass Stöger & Co. es schaffen, die Neuen vorbildlich im Mannschaftsgefüge zu integrieren und wieder einen verschworenen Haufen zu formen. Ich bin sicher, dass das Trainerteam es schafft die Mannschaft so aufzustellen, dass sie Antworten auf dem Platz findet, dass sie mehrere Spielsysteme beherrscht und auf verschiedene, auch schwierige Situationen instinktiv richtig reagiert. Der Mannschaft dieses Rüstzeug für die anstehenden schwierigen Aufgaben zu geben - d a s ist meine Erwartungshaltung für kommende Saison.

Ob es dann letztendlich für Platz 12-15, Platz 9 oder erneut die direkte Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb reicht, ist mir zwar nicht egal, aber ich könnte mit allem leben, wenn ich das Gefühl habe, dass jeder im Verein alles gegeben hat und vielleicht, im Gegensatz zur vergangenen Saison, lediglich die entscheidenden Spiele schief gegangen sind und versemmelt wurden.

Ein wenig Sorgen mache ich mir um unsere Torquote. Der Abgang Modestes war schmerzhaft, aber ich halte den Ausfall Osakos für mindestens genauso schlimm. Diese beiden Garanten für die letztjährige Platzierung auf einmal zu verlieren, ist schon ein hartes Brett.

Meine große Sturmhoffnung lautet nach wie vor Guirassy. Jene Attribute, die ich ihm in einem anderen Beitrag angedichtet habe, konnte er bereits in den Testspielen ansatzweise zeigen. Ihn wie auch Cordoba halte ich beide für fähig, über 10 Tore in einer Saison zu schießen. Risse, Zoller, Bittencourt, Jojic und Osako wissen auch wo das Tor steht - bleiben wir vor weiteren langfristigen Verletzungen verschont, könnte es unterm Strich reichen, um auch die anstehende Saison erfolgreich zu gestalten.

Was unseren internationalen Auftritt betrifft, würde ich mich über das Erreichen der KO-Runden wie Bolle freuen und im DFB-Pokal wünsche ich mir, nachdem ich dieses Jahr hier vor Ort die ausgiebigen Feierlichkeiten der BVB- und der Eintracht-Fans bewundern durfte, nichts Geringeres, als die Endspielteilnahme.

25.000 FC-Fans in Berlin - ja ... das wär´s!

Gruß

Joker
“Ein Leben ohne Musik wäre ein Irrtum.”

Maura Porrmann
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,113

95

Sunday, August 6th 2017, 5:13pm

Fakt ist, dass viele Vereine, die das nicht gewohnt waren, heftige Probleme damit hatten. Und zwar einerseits wegen dem veränderten Training (da ist fast nur Regeneration drin), andererseits wegen der größeren Anzahl von Spielen (Spieler tendieren dabei dazu, die besonderen - europäischen - Spiele wichtiger zu nehmen als den Alltag) und drittens wegen der Belastungen durch Flugreisen usw., die einfach da sind.
Dein Fakt ist nix anderes als Fake News. Man kann zwischen allen möglichen Dingen eine Verbindung herstellen herstellen. "Fakt ist, viele Mannschaften in Deutschland spielen schlecht, wenn es in England regnet".

Ich gehe naiverweise davon aus, dass es genau so viele Vereine gibt (auch wenn sie die "Mehrfachbelastung" vorher nicht gewohnt waren) deren Leistungen mindestens gleichgeblieben sind. Wenn Du da belastbare Argumente hast, die das widerlegen können, bin ich an diesen Informationen sehr interessiert.

(...)
Zwei Überlegungen dazu:
Erstens - ist es richtig, dass ich da etwas als "Fakt" bezeichnet habe, das eine Interpretation ist, also kein Faktum. Es gibt keinen wissenschaftlich vertretbaren Beweis für einen Zusammenhang von Mehrfachbelastung und fehlendem Erfolg in der Liga. Es gibt Beispiele dafür und es gibt Beispiele dagegen - und in beiden Fällen kann es auch andere Erklärungen geben, dass ein Team in der Liga schlecht spielt. Daher also - ist dein Einwand richtig.
Zweitens - es sind keine Fake-News, die ich verbreite. Ich zumindest verstehe unter Fake-news interessierte Falschmeldungen, also Meldungen, die etwas beabsichtigen und dafür Lügen in Kauf nehmen. Das ist bei mir (und bei meinen Fehlern!) nicht der Fall. Ich mache dann halt Fehler oder schreibe Mist, aber doch nicht aus einem bestimmten Interesse heraus, sondern weil ich mich manchmal verrenne, falsch denke usw.

Ron Dorfer und Joker: Tolle Beiträge von euch! :klatschen:
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Aug 6th 2017, 5:15pm)

Caligula

Professional

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 1,446

96

Monday, August 7th 2017, 6:59pm

Zweitens - es sind keine Fake-News, die ich verbreite. Ich zumindest verstehe unter Fake-news interessierte Falschmeldungen, also Meldungen, die etwas beabsichtigen und dafür Lügen in Kauf nehmen. Das ist bei mir (und bei meinen Fehlern!) nicht der Fall. Ich mache dann halt Fehler oder schreibe Mist, aber doch nicht aus einem bestimmten Interesse heraus, sondern weil ich mich manchmal verrenne, falsch denke usw.
Mensch Joga, ich mag Dich doch auch trotz Deiner zahlreichen Fehler. :grins:
Die Formulierung "Fake News" habe ich nur aus stilistischen Gründen eingebaut....quasi um meine dürftigen Argumente zu würzen. :lol:


Wie auch immer - ich habe keine Angst vor einer Doppel-, Drei- oder Mehrfachbelastung. Ich glaube da nicht dran. Ich sehe keinen Zusammenhang zu der Belastung. Ich vermute eher, viele Mannschaften (die Du im Hinterkopf hast) wurden von folgender Problemkette eingeholt:


1. Eine Mannschaft erreicht, obwohl Spielerqualität und Spielanlage eigentlich nicht dafür ausreichen, irgendwie die Teilnahme am Europapokal. Vereinfacht gesagt: Eine Mannschaft, die unter normalen Umständen auf Platz 10 eingelaufen wäre, erreicht Platz 5. Die Umstände können mannigfaltig sein....z.B. weil Konkurrenz eine Schwächeperiode hatte.
2. Damit verbunden ist ggfs. sogar eine besondere Erwartungshaltung im Umfeld, bei den Spielern, bei den Fans.
3. In der Folgesaison spielt man in der Liga wieder das, was die Mannschaft eigentlich so hergibt.
4. Im Europapokal merkt man, nachdem man irgendeinen Verein aus Lichtenstein weggeklatscht hat, dass auch in Mazedonien ein feiner Ball gespielt wird, und man tut sich schwer in dem Wettbewerb zu glänzen geschweige denn weit zu kommen.
5. Enttäuschung macht sich breit. Unzufriedenheit wächst.
6. Die Rübe fängt an zu arbeiten.
7. Abwärtsspirale.


Sollten wir in der nächsten Saison nicht gut spielen, liegt das nicht an einer Mehrbelastung, sondern weil wir nicht gut genug gearbeitet haben. Weil wir den Kader nicht verbessert haben, oder schlicht weil die Konkurrenz alles ein bißchen besser gemacht hat als wir. Belastungsprobleme sehe ich nicht. Junge Männer, Leistungssportler im vollen Saft des Lebens, die beruflich die Möglichkeit haben einen wichtigen Schritt nach vorne zu machen, dürfen einfach nicht schlapp machen, nur weil es ein paar Spiele mehr zu spielen gibt, und man dazu auch mal im Flugzeug 1-2h fliegen muss.

### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Go to the top of the page

cologne_1973

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 845

97

Tuesday, August 8th 2017, 8:23am

Zweitens - es sind keine Fake-News, die ich verbreite. Ich zumindest verstehe unter Fake-news interessierte Falschmeldungen, also Meldungen, die etwas beabsichtigen und dafür Lügen in Kauf nehmen. Das ist bei mir (und bei meinen Fehlern!) nicht der Fall. Ich mache dann halt Fehler oder schreibe Mist, aber doch nicht aus einem bestimmten Interesse heraus, sondern weil ich mich manchmal verrenne, falsch denke usw.
Mensch Joga, ich mag Dich doch auch trotz Deiner zahlreichen Fehler. :grins:
Die Formulierung "Fake News" habe ich nur aus stilistischen Gründen eingebaut....quasi um meine dürftigen Argumente zu würzen. :lol:

Wie auch immer - ich habe keine Angst vor einer Doppel-, Drei- oder Mehrfachbelastung. Ich glaube da nicht dran. Ich sehe keinen Zusammenhang zu der Belastung. Ich vermute eher, viele Mannschaften (die Du im Hinterkopf hast) wurden von folgender Problemkette eingeholt:

1. Eine Mannschaft erreicht, obwohl Spielerqualität und Spielanlage eigentlich nicht dafür ausreichen, irgendwie die Teilnahme am Europapokal. Vereinfacht gesagt: Eine Mannschaft, die unter normalen Umständen auf Platz 10 eingelaufen wäre, erreicht Platz 5. Die Umstände können mannigfaltig sein....z.B. weil Konkurrenz eine Schwächeperiode hatte.
2. Damit verbunden ist ggfs. sogar eine besondere Erwartungshaltung im Umfeld, bei den Spielern, bei den Fans.
3. In der Folgesaison spielt man in der Liga wieder das, was die Mannschaft eigentlich so hergibt.
4. Im Europapokal merkt man, nachdem man irgendeinen Verein aus Lichtenstein weggeklatscht hat, dass auch in Mazedonien ein feiner Ball gespielt wird, und man tut sich schwer in dem Wettbewerb zu glänzen geschweige denn weit zu kommen.
5. Enttäuschung macht sich breit. Unzufriedenheit wächst.
6. Die Rübe fängt an zu arbeiten.
7. Abwärtsspirale.

Sollten wir in der nächsten Saison nicht gut spielen, liegt das nicht an einer Mehrbelastung, sondern weil wir nicht gut genug gearbeitet haben. Weil wir den Kader nicht verbessert haben, oder schlicht weil die Konkurrenz alles ein bißchen besser gemacht hat als wir. Belastungsprobleme sehe ich nicht. Junge Männer, Leistungssportler im vollen Saft des Lebens, die beruflich die Möglichkeit haben einen wichtigen Schritt nach vorne zu machen, dürfen einfach nicht schlapp machen, nur weil es ein paar Spiele mehr zu spielen gibt, und man dazu auch mal im Flugzeug 1-2h fliegen muss.
So ist das. Ich kann dieses Wort "Mehrfachbelastung" schon nicht mehr hören. Profis aus manch anderen Sportarten, z.B. Tennis, würden sich über so ein Programm wohl schlapp lachen.
Kannste so machen...dann ist es halt Kacke
  • Go to the top of the page

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,830

98

Tuesday, August 8th 2017, 9:13am

So ist das. Ich kann dieses Wort "Mehrfachbelastung" schon nicht mehr hören. Profis aus manch anderen Sportarten, z.B. Tennis, würden sich über so ein Programm wohl schlapp lachen.
Naja, Tennis ist wahrscheinich nicht das beste Beispiel. Die spielen vielleicht 15 Turniere im Jahr - und in den wenigsten Fällen bis zum Finale. Außerdem sind die Intensitätsintervalle krass anders als im Mannschaftssport - soll heißen, die hocken den größten Teil ihrer Bruttospielzeit neben dem Platz.

Wenn Du sehen willst, welche Belastungen im Mannschaftssport tatsächlich möglich sind, musst Du Dir die amerikanischen Profiligen anschauen mit ihren 80 Spielen quer über den Kontinent ... :schwitzen:
  • Go to the top of the page

Methusalem

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,228

99

Tuesday, August 8th 2017, 9:14am

Meine Erwartung hinsichtlich der Saison werde ich noch weiter runterschrauben.Rang 12-15 sind illusorisch,wenn man sich unsere Testspiele einschl. des letzten anschaut.Da lässt man sich von einem Viertligisten am Nasenring durch den Zirkusstaub ziehen,sowohl in spielerischer als auch in einstellungstechnischer Hinsicht,heult rum,weil es 4 Verletzte gegeben hat anstatt den Herrschaften mal zu zeigen,wo der Hammer hängt.
Ein lächerliches Törchen gegen einen Viertligisten.System keins zu erkennen,spielerisch eine Katastrophe,um Ausreden aber nie verlegen.Mal war das Training zu hart,mal schien die Sonne zu intensiv,mal ging der Gegner zu hart zur Sache!Ja wie hätten sie es denn gerne Herr Stöger?Am besten keine Gegenwehr,nicht wahr,denn es kommt der grosse 1.FC Köln.
Nochmal unsere Offensive findet nicht statt und der Sturm ist einfach nur ein laues Lüftchen.Nix positives zu erkennen.
Ich wünsch es mir nicht,aber ich denke das Todesglöcklein fuer Stoeger beim FC läutet kräftigst.Gegen einen Fünft-oder meinetwegen Sechstligisten sollte es noch klappen,gegen Gladbach kassieren wir eine Niederlage,von der sich Stöger als Trainer beim FC nicht mehr erholen wird.
Wers nicht glaubt,schauen wir mal.
Red-Bull schmeckt wie der Morgenurin eines zuckerkranken Gummibärchens.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,000

100

Tuesday, August 8th 2017, 9:59am

Die ganzen Testspiele sollte man nicht überbewerten.
Die haben morgens noch trainiert und dann steht Abends noch ein Testspiel an.
Da ist die Motivation nicht allzu hoch. Beim Amateur-Gegner war die Motivation um ein Vielfaches höher.
Die wollen zeigen, dass sie auch kicken können und sind siehe Aggressivität dann sogar übermotiviert.

Generalproben, Training und Testsspiele sind das Eine,
wichtig ist da zu sein, wenn es drauf ankommt.

Warum hier wieder gleich der Pessimismus-Hammer rausgeholt wird, kann ich nicht verstehen.

Ich halte jede Wette, dass Stöger die gesamte Saison unser Trainer bleibt, selbst wenn es wider Erwarten schlecht läuft.
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Kölsche Ostfriese" (Aug 8th 2017, 12:25pm)