Monday, August 19th 2019, 10:28pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,948

341

Sunday, February 24th 2019, 6:24pm

Demo im Grüngürtel
Ausbau-Gegner karikieren 1. FC Köln


Mit einer rot-weißen Raupe Nimmersatt hat die Bürgerinitiative „Grüngürtel für alle“ gegen die Ausbaupläne des 1. FC Köln demonstriert. Rund 100 Teilnehmer schlossen sich am Sonntag der „Protest-Raupe“ an und zogen entlang des Decksteiner Weihers durch den Grüngürtel. Die Demonstranten verteilten Flugblätter mit Infos. Einige Passanten stimmten den Protestlern zu, andere wollten die Info-Blätter erst gar nicht annehmen. Auf den Flugblättern wird dargestellt, dass sich der 1. FC Köln – aus Sicht der Initiative – wie die Raupe Nimmersatt ohne Rücksicht auf Verluste durch den Grüngürtel frisst. Die Initiative hofft, dass der Stadtrat gegen die Ausbaupläne des Fußballclubs stimmt, damit die Grünflächen erhalten bleiben können. Der 1. FC Köln hatte schon mehrfach betont, dass der Verein ohne etwa das geplante Nachwuchsleistungszentrum für die Zukunft nicht wettbewerbsfähig sei.

Quelle: https://www.express.de/koeln/demo-im-gru…-koeln-32092754
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,948

342

Sunday, February 24th 2019, 10:48pm

Initiative „Grüngürtel für alle“ als Raupe Nimmersatt

In der Geschichte „Raupe Nimmersatt“ gibt es ein versöhnliches Ende: Die gefräßige Raupe wird zum Schmetterling. Solch ein „schönes Ende“ wünscht sich auch Irmgard Schenk-Zittlau von der Initiative „Grüngürtel für alle“, die am Sonntagnachmittag mit einer Protestaktion am Decksteiner Weiher den Stopp der Ausbaupläne des 1. FC Köln im Grüngürtel fordert. Von ihr stammt die Idee, den Kölner Fußballclub als rot-weiße Raupe darzustellen, die sich „durchfresse“ und immer ein Häppchen mehr des Grüngürtels verlange. „Alle reden über Klimaschutz, schlechte Luft und die Versiegelung von Flächen“, beschwert sich Veronika Hergert, eine Anwohnerin, die am Protest teilnimmt. Man wisse inzwischen, wie wichtig grüne Flächen für den Klimaschutz seien. Für die Initiative ist es nicht tragbar, dass das „grüne Herz“ von Köln, um das die Domstadt überall beneidet werde, von Partikularinteressen eines Fußballvereins gefährdet sei. „Das Allgemeinwohl muss mehr gelten als das Privatinteresse des FC“, findet auch der Kölner Jan Freyn.

Quelle: https://www.ksta.de/koeln/lindenthal/geg…ersatt-32093404
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Feb 24th 2019, 10:49pm)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,678

343

Wednesday, February 27th 2019, 11:46am

Ich denke, für unseren Fahrstuhl-Club und derzeitigen Zweitligisten ist eine große (teure) Lösung
nicht realisierbar, d.h. Stadion- und Trainingsgelände-Neubau an anderer Stelle.

Man versucht das Machbare, auch wenn es eben suboptimal ist und uns wohl nur kurzfristig weiterhilft. Ob wir wieder ein sportlich erfolgreicher und vermögender Club werden, wissen wir nicht. Sollte uns das wirklich gelingen, kann man wieder "größer" denken und planen.

Zur Zeit müssen wir mit dem Spatz in der Hand zufrieden sein.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,450

344

Wednesday, February 27th 2019, 4:19pm

Ich denke, für unseren Fahrstuhl-Club und derzeitigen Zweitligisten ist eine große (teure) Lösung
nicht realisierbar, d.h. Stadion- und Trainingsgelände-Neubau an anderer Stelle.

Man versucht das Machbare, auch wenn es eben suboptimal ist und uns wohl nur kurzfristig weiterhilft. Ob wir wieder ein sportlich erfolgreicher und vermögender Club werden, wissen wir nicht. Sollte uns das wirklich gelingen, kann man wieder "größer" denken und planen.

Zur Zeit müssen wir mit dem Spatz in der Hand zufrieden sein.


Ich denke, dass diese Kriterien (Fahrstuhl/2te Liga) nicht treffen. Anbei die 25 größten Stadien in den ersten beiden Ligen. Info´s sind aus dem Kicker, beim FC wurde anscheinend aufgerundet-warum? Interessanter wäre der Zuschauerschnitt und die Mitgliederzahlen.
01.Borussia Dortmund Signal-Iduna-Park 81.365 Zuschauerplätze
02.Bayern München Allianz-Arena 75.024 Zuschauerplätze
03.Hertha BSC Olympiastadion 74.475 Zuschauerplätze
04.FC Schalke 04 Veltins-Arena 62.271 Zuschauerplätze
05.VfB Stuttgart Mercedes-Benz-Arena 60.449 Zuschauerplätze
06.Hamburger SV Volksparkstadion 57.000 Zuschauerplätze
07.Fortuna Düsseldorf Merkur Spielarena 54.600 Zuschauerplätze
08.Bor. Mönchengladbach Borussia-Park 54.022 Zuschauerplätze
09.Eintracht Frankfurt Commerzbank-Arena 51.500 Zuschauerplätze
10.1. FC Nürnberg Max-Morlock-Stadion 50.000 Zuschauerplätze
10.1. FC Köln Rhein-Energie-Stadion 50.000 Zuschauerplätze
11.Hannover 96 HDI Arena 49.000 Zuschauerplätze
12.RB Leipzig Red Bull Arena 42.959 Zuschauerplätze
13.Werder Bremen Weser-Stadion 42.100 Zuschauerplätze
14.1. FSV Mainz 05 Opel-Arena 33.305 Zuschauerplätze
15.Dynamo Dresden Rudolf-Harbig-Stadion 32.066 Zuschauerplätze
16.MSV Duisburg Schauinsland-Reisen-Arena 31.500 Zuschauerplätze
17.FC Augsburg WWK-Arena 30.660 Zuschauerplätze
18.Bayer 04 Leverkusen BayArena 30.210 Zuschauerplätze
19.TSG Hoffenheim PreZero-Arena 30.150 Zuschauerplätze
20.VfL Wolfsburg Volkswagen-Arena 30.000 Zuschauerplätze
21. FC St. Pauli Millerntor-Stadion 29.546 Zuschauerplätze
22.VfL Bochum Vonovia-Ruhrstadion 27.599 Zuschauerplätze
23.1. FC Magdeburg MDCC-Arena 27.500 Zuschauerplätze
24.SC Freiburg Schwarzwald-Stadion 24.000 Zuschauerplätze
25.1. FC Union Berlin Stadion An der Alten Försterei 22.012 Zuschauerplätze
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Ron Dorfer" (Feb 27th 2019, 4:24pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,731

345

Wednesday, February 27th 2019, 4:24pm

Ich dachte, @fidschi hatte lediglich einen kleinen Resignations-Moment an einem melancholischen Vormittag ;)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,678

346

Wednesday, February 27th 2019, 5:14pm

Hatte er wohl.....



Mit unserem Stadion könnte es schlechter bestellt sein. Mieser steht das Trainingsgelände da.
Das ist zu klein und nicht zeitgemäß, laut Wehrle: 3.Liga.

Ich bin ziemlich ungeduldig und die ewigen Verzögerungen gehen mir auf den Senkel.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Feb 27th 2019, 5:19pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,227

347

Wednesday, February 27th 2019, 5:27pm

Die Finanzierung ist doch eigentlich ganz einfach,

Mehr als 100,000 Mitglieder nehmen bei Smava einen Kredit über 1000€ auf.
Zurück gezahlt werden nur in Raten durch Eintrittsgelder und Würstchen 875,--€. Bleibt also sogar noch ein Überschuss von 125 Euronen, d. h. eigentlich könnte man die Mitglieder für ihre Mühen ein Jahr beitragsfrei stellen.
Die Anschubfinanzierung für eine neue Hütte wäre gesichert. Dazu käme noch Rhein-Energie für die Namensrechte mit einem erklecklichen Sümmchen. Sollte dann immer noch was fehlen, verkaufen wir einfach Terodde nach China. Der ist so intelligent, der findet nach 6 Monaten alleine zurück.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Grottenhennes" (Feb 27th 2019, 5:29pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,227

348

Wednesday, February 27th 2019, 5:31pm

Hatte er wohl.....



Mit unserem Stadion könnte es schlechter bestellt sein. Mieser steht das Trainingsgelände da.
Das ist zu klein und nicht zeitgemäß, laut Wehrle: 3.Liga.

Ich bin ziemlich ungeduldig und die ewigen Verzögerungen gehen mir auf den Senkel.

Zuerst plante der FC den Ausbau im Grüngürtel.
Dann kam in Gladbach der Gedanke an ein Hotel incl. Fitnesscenter usw.
Gladbach feierte zwischenzeitlich Eröffnung.
Beim FC darf man noch nicht mal ein Zelt aufstellen. :kopfwand:
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,678

349

Wednesday, February 27th 2019, 5:31pm

Warum kommen Wehrle und unser Präsidium nicht darauf?

Ich denke, dass wir im September einen neuen Präsidenten bekommen werden. Der muss dieses
Projekt dann in Angriff nehmen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,731

350

Wednesday, February 27th 2019, 5:32pm

Die Finanzierung ist doch eigentlich ganz einfach,

Mehr als 100,000 Mitglieder nehmen bei Smava einen Kredit über 1000€ auf.
Zurück gezahlt werden nur in Raten durch Eintrittsgelder und Würstchen 875,--€. Bleibt also sogar noch ein Überschuss von 125 Euronen, d. h. eigentlich könnte man die Mitglieder für ihre Mühen ein Jahr beitragsfrei stellen.
Die Anschubfinanzierung für eine neue Hütte wäre gesichert. Dazu käme noch Rhein-Energie für die Namensrechte mit einem erklecklichen Sümmchen. Sollte dann immer noch was fehlen, verkaufen wir einfach Terodde nach China. Der ist so intelligent, der findet nach 6 Monaten alleine zurück.

Der mit T-Rod ist geil :kugelnlachen:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,678

351

Wednesday, February 27th 2019, 5:34pm

Hatte er wohl.....



Mit unserem Stadion könnte es schlechter bestellt sein. Mieser steht das Trainingsgelände da.
Das ist zu klein und nicht zeitgemäß, laut Wehrle: 3.Liga.

Ich bin ziemlich ungeduldig und die ewigen Verzögerungen gehen mir auf den Senkel.

Zuerst plante der FC den Ausbau im Grüngürtel.
Dann kam in Gladbach der Gedanke an ein Hotel incl. Fitnesscenter usw.
Gladbach feierte zwischenzeitlich Eröffnung.
Beim FC darf man noch nicht mal ein Zelt aufstellen. :kopfwand:
Du verstehst, was ich meine.

In vier Jahren werden wir uns darüber freuen, dass der FC auf seinem Trainingsgelände neue Tore
aufgestellt hat! Bis dahin hat MG das Stadion auf 80 000 erweitert und komplett überdacht.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Feb 27th 2019, 5:37pm)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,678

352

Thursday, March 14th 2019, 5:50pm

Gerade bringt der EXPRESS einen neuen Artikel zum GBH-Ausbau. Powerandi wird ihn sicherlich bald hier reinstellen.
"Neuer Stress bei der Geißbockheim-Erweiterung. Experten machen 34 'Konflikte' aus"

Etliches darin verstehe ich nicht so ganz. Es geht jedenfalls um Maßnahmen zum Ausgleich von ehemaligen und künftigen "Bausünden".

Der FC soll u.a. auf die geplanten Kleinspielfelder verzichten.

Mich packt das Grauen. Ich fürchte, am Ende bekommen wir nur einen Platz dazu und ein Leistungszentrum, dessen Dach und Fassade begrünt werden müssen - und das sich der FC mit dem
Waldkindergarten teilt!

Der FC sollte schleunigst Plan B umsetzen und an einen anderen Ort ziehen!
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 5 times, last edit by "fidschi" (Mar 14th 2019, 6:04pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,635

353

Thursday, March 14th 2019, 6:09pm

Ach!
Die ganzen Ökos wollen den FC mit dem ganzen Humbug doch nur auspressen wie eine Zitrone um irgendwelche Projekte zu finanzieren!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,948

354

Thursday, March 14th 2019, 6:31pm

Ich denke, daß die Gegner der GBH-Erweiterung im Grüngürtel unsere Geißböcke am Nasenring durch die Gerichtssäle ziehen werden. Einer der Vorsitzenden der Grünen in Köln erzählte im WDR vor rund 2 Wochen, daß alle großen Umweltverbände (BUND etc.) bereits ihre Unterstützung im Kampf um den Erhalt des Grüngürtels zugesagt haben. Sie wollen im Falle einer Genehmigung der Ausbaupläne durch die Stadt den kompletten Rechtsweg ausschöpfen und dann auch viele Umweltschützer aus ganz Europa moblilisieren (ähnlich wie beim Hambacher Forst).

Müller-Römer sagte heute im Interview mit dem GBK zum Ausbau des Geißbockheims: "Wir warten weiter auf die Baugenehmigung und müssen gleichzeitig versuchen, den Streit mit den Gegnern beizulegen – falls das möglich ist. Es wäre schade, wenn es zu einem Rechtsstreit käme. Der Grüngürtel ist als Erholungs- und Sportgebiet angelegt worden. Dazu gehört auch der 1. FC Köln, der schon jetzt einen guten Anteil am Kölner Sport hat und diesen in Zukunft auch noch ausbauen möchte. Wir werden unsere Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Köln intensivieren, weil wir den gesamten Sport in Köln weiter voranbringen wollen."

Zuversicht klingt anders.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Mar 14th 2019, 6:32pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,731

355

Thursday, March 14th 2019, 6:33pm

@fidschi
Ich weiß ja nicht, ob im Hintergrund auch andere Planungen laufen für andere Standorte, aber sollte dem nicht so sein, zeigt das wieder einmal, dass wir doch nur ein Dorfclub sind, der rein zufällig in einer größeren Stadt beheimatet ist.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,678

356

Thursday, March 14th 2019, 9:13pm

Der FC hat sich scheinbar auf diese Lösung versteift und einen Plan B verworfen. Vielleicht geben unsere Finanzen teurere Alternativen auch nicht her.

Ich fände es jedenfalls kümmerlich, wenn sich das Ganze noch jahrelang hinzöge und am Ende käme eine Minimallösung zustande. Es klingt alles so, als wäre eine zukunftsfähige Vergrößerung unserer Trainingsanlagen kaum möglich. Ich habe nichts gegen ein begrüntes Funktionsgebäude.
Wenn wir uns das aber auch noch mit dem Waldkindergarten teilen müssten, wäre das schon "merkwürdig" - spürbar anders eben.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Mar 14th 2019, 9:15pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,227

357

Thursday, March 14th 2019, 9:34pm

Der FC hat sich scheinbar auf diese Lösung versteift und einen Plan B verworfen. Vielleicht geben unsere Finanzen teurere Alternativen auch nicht her.

Ich fände es jedenfalls kümmerlich, wenn sich das Ganze noch jahrelang hinzöge und am Ende käme eine Minimallösung zustande. Es klingt alles so, als wäre eine zukunftsfähige Vergrößerung unserer Trainingsanlagen kaum möglich. Ich habe nichts gegen ein begrüntes Funktionsgebäude.
Wenn wir uns das aber auch noch mit dem Waldkindergarten teilen müssten, wäre das schon "merkwürdig" - spürbar anders eben.


Die Idee mit dem Waldkindergarten ist doch nach den letzten Wochen gar nicht so abwegig.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,450

358

Thursday, March 14th 2019, 10:39pm

Der FC hat sich politisch unklug verhalten, indem er eine tragfähige Minimal-Lösung vorstellte. Damit hat er die Befindlichkeiten der zuständigen Behörden und der besorgten Anti-Schmetterling-Aktivisten nicht berücksichtigt. Der FC hätte eine deutlich umfangreichere Lösung fordern müssen, 3 mal mehr Quadratmeter, Ausschluss der Öffentlichkeit , 25 Trainingsplätze für die Jugend, 45 Stockwerke für´s Geißbockheim etc.. Dann hätte man sich schrittweise von den kämpfenden Löwen, einen Kompromiss nach dem anderen abjagen lassen können. Damit hätten alle ihr Gesicht wahren dürfen. Da sich auf der anderen Seite die aktive Fanszene auch eindeutig positioniert hat, hat der FC wenig Druckmittel um der Dorfverwaltung, die zufällig eine Großstadt organisiert, Feuer unterm Arsch zu machen.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Ron Dorfer" (Mar 14th 2019, 10:39pm)

Hornig

Professional

Date of registration: Oct 13th 2017

Posts: 819

359

Friday, March 15th 2019, 12:49pm

.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Hornig" (May 4th 2019, 6:33pm)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,678

360

Friday, March 15th 2019, 1:12pm

Der FC hat sich scheinbar auf diese Lösung versteift und einen Plan B verworfen. Vielleicht geben unsere Finanzen teurere Alternativen auch nicht her.

Ich fände es jedenfalls kümmerlich, wenn sich das Ganze noch jahrelang hinzöge und am Ende käme eine Minimallösung zustande. Es klingt alles so, als wäre eine zukunftsfähige Vergrößerung unserer Trainingsanlagen kaum möglich. Ich habe nichts gegen ein begrüntes Funktionsgebäude.
Wenn wir uns das aber auch noch mit dem Waldkindergarten teilen müssten, wäre das schon "merkwürdig" - spürbar anders eben.


Die Idee mit dem Waldkindergarten ist doch nach den letzten Wochen gar nicht so abwegig.
Stimmt leider.
Man sollte aber auch früh mit der Talentsichtung anfangen!
  • Go to the top of the page