Thursday, August 22nd 2019, 9:26am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,461

421

Friday, March 29th 2019, 9:43pm

Kai Havertz kommt aus der eigenen Jugend, oder? Wer denn noch von den genannten Clubs aus Gladbach, Schalke und Dortmund? Leroy Sane aus Schalke fällt mir noch ein. Das sind die gleichen Quoten wie in Köln. Ein Podolski alle 10 oder 15 Jahre.
Ich vermute, dass die Eltern der Jugendlichen ihre Brut da spielen lassen, wo es das meiste Geld gibt. Egal wie die Duschen aussehen.
Ich bin übrigens auch dafür, alles unter U15 woanders unterzubringen. Dann stört niemand im Grüngürtel seltenen Vögel und Kröten beim Brüten.
Als Frage formuliert, die folgenden Spieler stehen nicht in der obersten Reihe, sind dir aber ein Begriff!?
Bernd Leno: FC Arsenal
VfB Stuttgart II 57 19.12.2009 bis 06.08.2011
VfB Stuttgart U 19 9 15.08.2009 bis 05.12.2009
VfB Stuttgart U 17 3 17.06.2009 bis 27.06.2009
Deutschland N11 6; Deutschland U 21 14; Deutschland U 19 5; Deutschland U 18 5; Deutschland U 17 2

Europa League 13; Premier League 23; Bundesliga 233; Champions League 37

Kevin Trapp: Eintracht Frankfurt
1.FC Kaiserslautern II 39 15.08.2008 bis 27.03.2012
1.FC Kaiserslautern 37 09.08.2008 bis 25.02.2012
Paris Saint-Germain 75 07.08.2015 bis 12.05.2018
Eintracht Frankfurt 127 19.08.2012 bis 17.03.2019

Nationalmannschaften 20 (3/11/6); Bundesliga 139; Europa League 15; Ligue 1 63; Champions League 12

Matthias Ginter: Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg U 19 40 15.08.2010 bis 29.04.2012
SC Freiburg 81 21.01.2012 bis 10.05.2014
Borussia Dortmund II 2 21.03.2015 bis 12.04.2015
Borussia Dortmund 102 13.08.2014 bis 27.05.2017
B. Mönchengladbach 58 11.08.2017 bis 02.03.2019


Nationalmannschaften 58(24/18/5/5/6); Bundesliga 190; Champions League 13; Europa League 14

Beim FC fallen mir spontan neben LP 10, noch der zweite Lukas S. und Patrick Helmes ein. Schau Dir bitte mal den aktuellen Kader der deutschen
N11 an und finde einen Spieler, der nicht im Leistungszentrum war. Bin gespannt.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:


Wenn´s einfach wär, könnte es jeder :thumbsup:

Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,410

422

Friday, March 29th 2019, 11:01pm

Zwei Torhüter und Mathias Ginter. Den zweiten Luas S. aus Köln kenne ich nicht.
Glaubst du tatsächlich, weil beinahe alle Nationalspieler aus Leistungszentren kommen, wären sie tolle Fußballspieler? Also, ohne Leistungszentrum wären sie schlechtere Fußballer? Ist doch der normale Gang, dass du als junger Kerl zu irgendwelchen Lehrgängen eingeladen wirst, weil du besser als die anderen bist. Ich bezweifle ja nur, dass diese Leistungszentren die Spieler besser machen. Die waren vorher schon gut, sehr gut. Ich denke sogar, das tut den meisten überhaupt nicht gut, weil sie scheitern. Fast alle scheitern.

Aber egal, ich setzte mal Hector und Weghorst gegen Ginter und Leno.


Davon ab, es ging hier glaube ich um den Umzug des GBH und das verlassen RES, weil man deiner Meinung nach mit den schlechten Duschen und dem zu kleinen Stadion in Köln nix auf die Reihe bekommt. Ich hab da eben andere Vorstellungen. Hannover hat auch so ein grandioses Leistungszentrum.
Und Leverkusen. Überhaupt, dass man hier Leverkusen, Hannover, Schalke, Leipzig und Hoffenheim als Vorbilder präsentiert bekommt, das ist schon der Brüller des Monats. Bernd Leno war auch nicht schlecht, oder Kevin Trapp, der Held von PSG.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,461

423

Saturday, March 30th 2019, 12:07am

Lukas Sinkiewicz ist dir ein Begriff, den zweiten Luas S. aus
Köln kenne ich auch nicht. Dass Du an einer Antwort auf deine Frage nicht
ernsthaft interessiert bist, hat mir deine Frage schon verraten. N11 Spieler waren entweder vorher schon Bombe
oder werden es nie werden. Also in deiner Skala. Du kannst Dir nicht
vorstellen, dass Leistungszentren Spieler besser machen-tja!?


Ich gehöre dann wohl zu den Doofen, die das nicht glauben.
Der große Felix M. hat sich schon vor Jahren darüber amüsiert, dass es Menschen
gibt, die meinen man könnte im Fußball zu viel trainieren. Ich habe natürlich
nicht die Kompetenz eines Herrn Magaths. Hoffenheim als derzeitiger Vorreiter mit
SAP im Rücken, die restliche Konkurrenz egal ob erste oder 2te, scheinen auch
leichte Zweifel an deiner Hypothese zu hegen.


Der Markt für gebrauchte Duschen ist nicht so leer gefegt.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:


Wenn´s einfach wär, könnte es jeder :thumbsup:

Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,410

424

Saturday, March 30th 2019, 12:27am

Ja sorry, ich hab ein K ausgelassen. Entschuldigung. Aber der Luas S. war aber auch ein blödes Beispiel in einem Satz mit Poldi und Helmes.

Lassen wir es. Ich hab ne Meinung und du hast auch eine. Und wenn du Recht haben solltest, dann isses halt so. Ich war an ner Antwort interessiert, wenn du es besser weißt ist auch nicht so schlimm.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,761

425

Saturday, March 30th 2019, 8:40am

@papa
An was für einer Antwort bist du denn genau interessiert? Ich verstehe es ernsthaft nicht.

Und wieso fragst du nach Spielern aus dem Nachwuchs, wenn du schon vorher weiß, dass deine Antwort lauten wird, dass diese auch ohne „Leistungszentrum“ zu was geworden sind? Klingt dann irgendwie nach Verarsche....
Und wie gut muss denn ein Spieler überhaupt sein, dass du „zufrieden“ bist? So ab Kategorie Sane aufwärts?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,686

426

Saturday, March 30th 2019, 12:31pm

Zwei Torhüter und Mathias Ginter. Den zweiten Luas S. aus Köln kenne ich nicht.
Glaubst du tatsächlich, weil beinahe alle Nationalspieler aus Leistungszentren kommen, wären sie tolle Fußballspieler? Also, ohne Leistungszentrum wären sie schlechtere Fußballer? Ist doch der normale Gang, dass du als junger Kerl zu irgendwelchen Lehrgängen eingeladen wirst, weil du besser als die anderen bist. Ich bezweifle ja nur, dass diese Leistungszentren die Spieler besser machen. Die waren vorher schon gut, sehr gut. Ich denke sogar, das tut den meisten überhaupt nicht gut, weil sie scheitern. Fast alle scheitern.

Aber egal, ich setzte mal Hector und Weghorst gegen Ginter und Leno.


Davon ab, es ging hier glaube ich um den Umzug des GBH und das verlassen RES, weil man deiner Meinung nach mit den schlechten Duschen und dem zu kleinen Stadion in Köln nix auf die Reihe bekommt. Ich hab da eben andere Vorstellungen. Hannover hat auch so ein grandioses Leistungszentrum.
Und Leverkusen. Überhaupt, dass man hier Leverkusen, Hannover, Schalke, Leipzig und Hoffenheim als Vorbilder präsentiert bekommt, das ist schon der Brüller des Monats. Bernd Leno war auch nicht schlecht, oder Kevin Trapp, der Held von PSG.
O.K. Papa, bringt eh´alles nix. Wir machen besser nichts und lassen alles so wie es ist - ist auch billiger.

Mit mehr Trainingsplätzen und modernen Leistungszentren kann man Spieler nicht fördern. Das wird überschätzt. Ob ein Spieler gut wird oder nicht, ist Zufall oder seinem Sternzeichen geschuldet.
Training ist da zweitrangig. Ob man sechs Plätze für die Trainingsarbeit zur Verfügung hat oder
zwölf ist auch wurscht....

Nachwuchs-Akademien sind nur nutzlose Geldverschwendung. Die Jahnwiese tut es auch! Die Profi-Anwärter sollen sich mal nicht so anstellen!

Papa, ich bin froh, dass du nicht unser Präsident wirst!


PS.: Aus der Schalker-Talentschmiede stammten z.B. noch neben Sané auch Neuer, Draxler,
Höwedes, Özil, Kolasinac, Joel Matip, Kehrer, Max Meyer, Fährmann.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 4 times, last edit by "fidschi" (Mar 30th 2019, 1:24pm)

fcblues

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 361

427

Saturday, March 30th 2019, 2:41pm

Zwei Torhüter und Mathias Ginter. Den zweiten Luas S. aus Köln kenne ich nicht.
Glaubst du tatsächlich, weil beinahe alle Nationalspieler aus Leistungszentren kommen, wären sie tolle Fußballspieler? Also, ohne Leistungszentrum wären sie schlechtere Fußballer? Ist doch der normale Gang, dass du als junger Kerl zu irgendwelchen Lehrgängen eingeladen wirst, weil du besser als die anderen bist. Ich bezweifle ja nur, dass diese Leistungszentren die Spieler besser machen. Die waren vorher schon gut, sehr gut. Ich denke sogar, das tut den meisten überhaupt nicht gut, weil sie scheitern. Fast alle scheitern.

Aber egal, ich setzte mal Hector und Weghorst gegen Ginter und Leno.


Davon ab, es ging hier glaube ich um den Umzug des GBH und das verlassen RES, weil man deiner Meinung nach mit den schlechten Duschen und dem zu kleinen Stadion in Köln nix auf die Reihe bekommt. Ich hab da eben andere Vorstellungen. Hannover hat auch so ein grandioses Leistungszentrum.
Und Leverkusen. Überhaupt, dass man hier Leverkusen, Hannover, Schalke, Leipzig und Hoffenheim als Vorbilder präsentiert bekommt, das ist schon der Brüller des Monats. Bernd Leno war auch nicht schlecht, oder Kevin Trapp, der Held von PSG.
O.K. Papa, bringt eh´alles nix. Wir machen besser nichts und lassen alles so wie es ist - ist auch billiger.

Mit mehr Trainingsplätzen und modernen Leistungszentren kann man Spieler nicht fördern. Das wird überschätzt. Ob ein Spieler gut wird oder nicht, ist Zufall oder seinem Sternzeichen geschuldet.
Training ist da zweitrangig. Ob man sechs Plätze für die Trainingsarbeit zur Verfügung hat oder
zwölf ist auch wurscht....

Nachwuchs-Akademien sind nur nutzlose Geldverschwendung. Die Jahnwiese tut es auch! Die Profi-Anwärter sollen sich mal nicht so anstellen!

Papa, ich bin froh, dass du nicht unser Präsident wirst!


PS.: Aus der Schalker-Talentschmiede stammten z.B. noch neben Sané auch Neuer, Draxler,
Höwedes, Özil, Kolasinac, Joel Matip, Kehrer, Max Meyer, Fährmann.


Beachtlich! Freiburg hat immerhin (u.a.) in den letzten Jahren: Aogo, Baumann, Caligiuri, Flum, Ginter, Philipp, Riether, Schmid, Schwolow, Toprak und Williams auf den Rasen gebracht. Auch nicht schlecht... Die haben Trainingszentren zum Zunge schnalzen
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fcblues" (Mar 30th 2019, 2:41pm)

Hornig

Professional

Date of registration: Oct 13th 2017

Posts: 819

428

Saturday, March 30th 2019, 3:06pm

.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Hornig" (May 4th 2019, 6:48pm)

Hornig

Professional

Date of registration: Oct 13th 2017

Posts: 819

429

Saturday, March 30th 2019, 3:10pm

.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Hornig" (May 4th 2019, 6:47pm)

Sanne

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 1,406

430

Saturday, March 30th 2019, 3:32pm



Also mein Lieber, Porz-Ranzel gibt es nicht!.
Als Kind haben wir meine Tante in Porz-Ranzel immer besucht. Es gab noch keine Autobahn und das war ne lange Fahrt aus dem Bergischen und ziemlich abenteuerlich, weil wir am Flughafen vorbei mußten und das war für so nen 6 oder 8jährigen die weite Welt, die er nie erobern würde. Wir waren eher ärmlich damals. Außerdem waren öfters Panzer unterwegs, da war son Militärgebiet, auch extrem aufregend. Da kannst du sagen was du willst, es gab Ende der Sechziger Porz Ranzel. Versau mir mal nicht meine Kindheitserinnerungen. Und ein Stadion brauche ich da erst recht nicht.
Asche auf mein Haupt ;( will ich dir doch keinesfalls deine Kindheitserinnerungen versauen. ;)
Wie das in den sechziger Jahren war, dass weiß ich natürlich nicht. Zumal Porz bis zu Eingemeindung zum Rheinisch-Bergischen-Kreis gehörte.

Ein Stadion in Ranzel? War das mal Thema? Sowas will sehr wahrscheinlich keiner, ich auch nicht. ;)
  • Go to the top of the page

Sanne

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 1,406

431

Saturday, March 30th 2019, 3:48pm

Erweiterte, größere, modernere Trainingsplätze und Leistungszentren können meiner Meinung niemals zum Nachteil gereichen. Gut ausgebildete junge Menschen sind in allen Bereichen des Lebens eine Bereicherung. Wieso sollte das im Fußball anders sein. Die talentierten Spieler wachsen schließlich nicht so einfach auf den Bäumen. :D

Ausschlaggebend sollte hier doch viel eher sein, dass mit den jungen Talenten ordentlich und verantwortlich umgegangen wird. Und ganz klar ist doch, wer nicht fortschrittlich denkt und vorgeht, hinkt immer hinterher.

Wenn man dann die "Geschichten" der "alten Fußballer" hört, wie die Tage Ewald Lienen bei Markus Lanz (der z.B. erzählte, dass er es als unglaublich empfunden hat 2.500 DM, später sogar 3.500 DM, zu verdienen) , dann kann man hier nur noch von "Fußballromantik" sprechen. Diese "Tage" sind doch schon lange vorbei, im Fußballgeschäft. Das sind doch keine reinen Sportverbände mehr, das sind Wirtschaftsunternehmen.

Warum mit einer Verbesserung der Strukturen bzgl. Trainingsplätzen, Leistzungszentren usw. beim FC gewartet werden sollte, bis dieser wieder konstante Leistungen bringt, verstehe ich auch nicht. Der Grund sollte doch sein, aufgrund der Verbesserungen wieder konstante Leistungen zu erbringen. :huh:
  • Go to the top of the page

Hornig

Professional

Date of registration: Oct 13th 2017

Posts: 819

432

Saturday, March 30th 2019, 4:02pm

.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Hornig" (May 4th 2019, 6:44pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,990

433

Wednesday, May 1st 2019, 11:58am

Großprojekte Stadion und Geißbockheim sind kaum mehr zu verwirklichen

Und was passiert mit Vehs Kollege Wehrle? Fakt ist: Er ist ganz anders in Köln verwurzelt, er stellte den Verein seit 2012 wirtschaftlich auf gesunde Beine. Allerdings dürften die kommenden Jahre schwierig werden: Die vielen langfristigen Verträge für Spieler über dem Zenit und eine drohende Klage im Fall Modeste sind nur zwei Dinge, die sein Wirken erschweren können. Zudem weiß er, dass seine Großprojekte kaum mehr zu verwirklichen sind. Beim Geißbockheim-Ausbau wirkt es, als habe sich der Klub verrannt. Schon jetzt scheint der geplante Wurf zu klein zu sein, rechtlich steht der Ausbauplan immer noch auf tönernen Füßen. Eine vielleicht schmerzhafte, aber ehrliche Debatte, ob nicht ein Auszug der Profis oder der Jugend weg aus dem Grüngürtel die Lösung wäre, täte Not. Aber weder in Vorstand noch Geschäftsführung bringt jemand die Kraft dafür auf. Ähnlich sieht es beim Stadion aus: Der Standort Müngersdorf steht nicht mehr zur Diskussion. Ein Ausbau steht aber in den Sternen. Die zweite Machbarkeitsstudie, die mal im Februar fertig sein sollte, wird immer weiter nach hinten geschoben. Beim FC macht da derzeit niemand Druck, auch hier gibt es viel mehr Fragen als Antworten.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-koeln-32450922
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,990

434

Wednesday, May 1st 2019, 12:02pm

Ich hoffe, daß Wehle beim FC bleibt. Über einen anderen Standort für das Geißbockheim diskutieren wir ja schon seit Jahren. Passieren tut ja nichts in dieser Sache.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (May 1st 2019, 12:04pm)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,686

435

Wednesday, May 1st 2019, 12:13pm

Der FC bleibt wohl eine ewige Baustelle.

Es scheint wirklich die Kraft zu fehlen, weitreichende Entscheidungen zu fällen. Sollte der Ausbau am GBH genehmigt werden, wäre das Ergebnis doch eher suboptimal. Niemand traut sich beim FC an eine wirklich tragfähige Zukunftslösung heran - und selbst die Minimallösung kommt nicht in die Gänge.

Zum Stadionausbau hören wir nur von irgendwelchen Machbarkeitsstudien, die dann scheinbar in der Schublade verschwinden.

Sollte Wehrle uns auch verlassen, sehe ich am GBH keinen "Macher" mehr.

Wir können nur hoffen, dass ein neues Präsidium den 1.FC Köln wiederbeleben kann. Ansonsten
bleiben wir eine Fahrstuhlmannschaft.

Von einem Mann wie Hoeness, der jahrzehntelang seinen Club auf erfolgreichem Kurs hält, kann man beim FC nur träumen.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (May 1st 2019, 12:18pm)

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,878

436

Wednesday, May 1st 2019, 12:15pm

Wehrle dürfen wir einfach nicht gehen lassen. Der hat Wirtschaft/Erfolg auf der Stirn stehen. Bei den Ausbauplänen könnte der Bosbach wirklich ein Joker sein, Politiker halt. Dazu unsere ganzen Anwälte im MR. Die Stadt Köln ist doch klamm ohne Ende, da sollten wir aber doch mal kleine Schritte machen, zuerst Kauf des Müngersdorfer Stadions, da waren doch mal 50 Mios aufgerufen.
Das sind 4,5 Jahre unserer jetzigen Pacht. Ok wäre eine Milchmädchen Rechnung, mit Instandhaltung/Betriebskosten 7-8 Jahre.
Ein eigenes Stadion ist doch ein Muss, gerade bei den jetzigen Zinsen.
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,461

437

Wednesday, May 1st 2019, 3:47pm

Wehrle hat sich einen Namen gemacht, der heller strahlt als
der Name der Stadt Köln und des FC. Zugegeben, man muss sich schon ein wenig im
Profifußball auskennen. Die Stadt Köln kennt selbst die junge Generation
republikweit.

Diese, unsere Stadt asphaltiert die Rheinuferpromenade und
der FC sorgt auf seine ganz eigene Art für Aufsehen. Jeder, der fähig und
willens ist, etwas umzusetzen, das es noch nicht gibt, wird einen großen Bogen
um Beide schlagen. Wehrle zu Wolfsburg, macht für Wehrle beruflich Sinn.

Die Liste der Absurditäten ist selbst mir zu lang, selbst
die Eindampfung der Liste auf die gröbsten Unzulänglichkeiten, wäre vielen
hier zu viel Text.

Man muss kein Demokratiefeind sein, um zu merken, (zu) viele
Köche verderben den Brei. Sowohl die Stadt, als auch der Verein, leiden
darunter, dass es zu viele sind, die mitreden wollen.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:


Wenn´s einfach wär, könnte es jeder :thumbsup:

Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,686

438

Wednesday, May 15th 2019, 10:59am

Der designierte Vorstand spricht aus, was viele hier dachten:"Ein neues Stadion (ohne Investoren) ist nicht finanzierbar".

Hoffen wir mal, dass ein Ausbau des RES möglich ist.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (May 15th 2019, 11:01am)

ewert

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,279

439

Wednesday, May 15th 2019, 12:32pm

die bodenhaftung kehrt zurück......
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung
" chaosclub ade " ..............................................................21.01.2016 Sueddeutsche Zeitung
" der absturz des 1.fc köln"...................................................15.04.2018 Sueddeutsche Zeitung
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,671

440

Wednesday, May 15th 2019, 1:39pm

Der designierte Vorstand spricht aus, was viele hier dachten:"Ein neues Stadion (ohne Investoren) ist nicht finanzierbar".

Hoffen wir mal, dass ein Ausbau des RES möglich ist.
Also die Planung für einen Ausbau wurde ja schon vor längerem festgelegt also hat man sich auch mit dem Kostenplan beschäftigt der dann wohl finanzierbar ist.
  • Go to the top of the page