Saturday, August 24th 2019, 11:51pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,296

141

Wednesday, January 4th 2017, 6:59pm

Man lebt für die Zukunft, und nicht für die Vergangenheit, sonst würden wir ja noch im ehrwürdigen Franz Kremer Stadion spielen !
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Columella

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 334

142

Thursday, January 5th 2017, 7:35am

Hallo,
2 sachen wird man beim Ausbaubedenken müssen.
1. wenn es wieder zwischenfälle inden Stadien gibt, wovon leider auszugehen ist, wird über Kurz oder Lang die lösung der Low and Order Fraktion das verbot von Stehplätzen sein. Für eventuelle Teilnahmen am Internationalen Wettbewerb ist das eh schon gegeben.
2. derzeit boomt der fußball, ob das so bleibt? In den 80ern haben wir in Köln schwer 30000 Plätze losschalgen können bei der Fortuna ist das Stadion immer halb leer, es gibt keinen GArant das der boom so weiter geht.
Dazu kommt, das billige Plätze nur durch mehr teure zu finanzieren sind, wie hoehnes schon mal recht provokant aber klar darlegte.
Aus meiner sicht wäre die Stadt köln mit dem klammerbeutel gepudert wenn sie einen Neubau an anderer Stelle genehmigen würde, da sie dann eine imensteure bauruiene am Hacken hätte.
Die Option einer verlagerung vor den Stadtgrenzen sehe ich auch kritisch, da die angrenzenden gemeinden schlicht und einfach von der Sicherheitsseite nicht drauf ausgelegt sind, und eben mal mehr Polizei etc. ...
München als Stadt mit hohen einnahmen hat doch schon riesen Probleme das Denkmal Olympiastadion zu erhalten.
Ein Kauf und ein Ausbau so auf 50-55000 Sitzplätze bzw komplet so 65000 wäre wenn ich mich recht an die Beiträge in den Zeitungen erinnere wohl möglich.
Dazu solte der FC schrittweise Anteile am Stadion erwerben können (bis hin zu einer klaren mehrheit/Eigentum).
Was ich nicht verstehe ist wesahlb nie darüber nachgedacht wird das hinter dem Grüngürtel ein iNternat mit Leistungszentrum entstsehen könnte, eventuel mit Anbindung an die Spoho.
Für die Lizenz Kader ist das Geisbockheim doch groß genug, und Flächen gibt an den Alten Kasernen/Rheinbraun doch genug, die recht nahe liegen.
Das die Profis quasie im Herzen der Stadt trainieren, Arbeiten macht doch einen teil des Reizes des FC aus, und wohl auch der Atraktivität für Spieler.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,686

143

Thursday, January 5th 2017, 2:51pm

Contra Stadionneubau:
Müngersdorfer Stadion op ewig


Wenn ich an meine ersten Schritte beim 1. FC Köln denke, dann spielt der Standort Müngersdorf für mich eine große Rolle. Geparkt wurde beim Rheinbraun, ein kurzer Spaziergang durchs Grün und schon stand es da: Das weite Rund, beeindruckend groß für einen kleinen Stropp wie mich, brodelnd laut, in Erinnerung wunderschön. Hier habe ich gejubelt, geflucht, geweint – es ist ein Stück Heimat für mich geworden. effzeh-Heimspiele nicht mehr an der Aachener Straße? Für mich unvorstellbar.

Quelle: http://www.effzeh.com/contra-stadionneub…tadion-op-ewig/
Sehe ich genauso!

Ich bin als kleiner Fetz dort hingegangen und will auch da meinen letzten Stadionbesuch erleben wollen und nicht nur weil ich quasi "um de Eck" wohne...

Die Stadt soll sich mit dem FC einigen sodass der Club das Stadion kaufen kann.
Laut Statik sollen 75000 Plätze möglich sein...so warum "in weite Ferne" ziehen? :schuetteln:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "dropkick murphy" (Jan 5th 2017, 2:51pm)

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 94

144

Thursday, January 5th 2017, 4:28pm




Die Stadt soll sich mit dem FC einigen sodass der Club das Stadion kaufen kann.
Laut Statik sollen 75000 Plätze möglich sein...so warum "in weite Ferne" ziehen? :schuetteln:




Wenn die Stadt aber nicht mit spielt hat der fc keine andere wahl.
"ein Köln Fan aus Bayern" :fcfc:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "kölner_pudding" (Jan 5th 2017, 4:31pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,686

145

Thursday, January 5th 2017, 5:04pm

Auch wieder wahr! :pinch:
  • Go to the top of the page

Caligula

Professional

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 1,448

146

Thursday, January 5th 2017, 6:40pm

Ich denke gegen das Stadion-Kapazitätsproblem sollte man mal über innovative Ideen nachdenken.

Als Forums-Vordenker bringe ich mal zwei Hammeransätze ins Spiel.

1. Seat-Sharing. Hey, es gibt car-sharing, job-sharing, wife-sharing, room-sharing. Warum nicht 20% der Karten nur für eine Halbzeit verkaufen? Viele Zuschauer kommen doch sowieso erst Mitte der ersten Halbzeit, und andere wiederum verziehen sich schon 15 Minuten vor Schluss. Für diese Klientel kann der FC also Halbzeit-Tickets anbieten.

2. Wir setzen voll auf Virtual Reality. Noch 2-3 Jahre, und die Technik ist soweit, dass man mit so einer Brille und Kopfhörer mittendrin ist, statt nur dabei. Wenn Cyber-Sex funktioniert (vielleicht kann Drop über seine Erfahrungen berichten :lol: ), warum nicht auch ein spürbar anderer FC?
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,861

147

Thursday, January 5th 2017, 6:44pm

Ich denke gegen das Stadion-Kapazitätsproblem sollte man mal über innovative Ideen nachdenken.

Als Forums-Vordenker bringe ich mal zwei Hammeransätze ins Spiel.

1. Seat-Sharing. Hey, es gibt car-sharing, job-sharing, wife-sharing, room-sharing. Warum nicht 20% der Karten nur für eine Halbzeit verkaufen? Viele Zuschauer kommen doch sowieso erst Mitte der ersten Halbzeit, und andere wiederum verziehen sich schon 15 Minuten vor Schluss. Für diese Klientel kann der FC also Halbzeit-Tickets anbieten.

2. Wir setzen voll auf Virtual Reality. Noch 2-3 Jahre, und die Technik ist soweit, dass man mit so einer Brille und Kopfhörer mittendrin ist, statt nur dabei. Wenn Cyber-Sex funktioniert (vielleicht kann Drop über seine Erfahrungen berichten :lol: ), warum nicht auch ein spürbar anderer FC?
Zu 1.: Du meinst das Atombunker-Prinzip. Drei Leute teilen sich ein Bett im Acht-Stunden-Wechsel.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,686

148

Thursday, January 5th 2017, 6:49pm

Wenn Cyber-Sex funktioniert (vielleicht kann Drop über seine Erfahrungen berichten :lol: ),
Ich kann dir mal meinen "Cyber-Sex" bei dir zuhause vorbeischicken....dann redest du nie wieder über Cyber-Sex! :grins:
  • Go to the top of the page

Columella

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 334

149

Thursday, January 5th 2017, 7:41pm

Denke so riesen Stadien sind auch ein Risiko.
Der Boom um den Fußball seit den 90ern kann auch mal nachlassen.
Stellt euch nur mal einen Anschlag in einen Stadion vor, dann gibts 1. die Terrorangst, dazu dann personalisierte Tikets (die sicher eh kommen) Stehplatzverbot, weil die immer ein Besonders großes Panikrisiko bieten (Heisel).
Wenn man einnahmen maxmieren will muß man das Erlebnis exklusiver und erlebnisreicher machen.
Doppelte Preise und dazu noch was Animation.
Denke die Tiketverkaufs Zahlen wären die selben, nur würde sich die Fan- Landschaft wesentlich ändern (Finds nicht gut aber z.B. der US Sport ist den weg sehr erfolgreich gegangen).
10€ Plätze wie hier gefordert werden bei dem Aufwand eines Buli Spiels(sicherheit etc.) bestenfalls ein 0 Summen Spiel sein. Hoehness hat als einziger mal klar gesagt das die Logen die Stehplätze Sponsern.
Denke ein Ansatz wird es sein schrittweise die Dauerkartenn zu reduzieren;
denn Personen die nur ab und an das Erlebnis Stadion wahrnehmen lassen sicherlich mehr Geld für Essen und Merchendising da wie Dauergäste.
Denke der nächste schritt wird eine Ausweitung um ca 10000 Plätze, sowie eine Beteiligung des FC am Stadion.
Die Stadt ist Pleite, groß Investiert im Stadion als Eigentümer, es braucht keiner Glauben das sie einen Neubau an andrem Ort unterstützt (genehmigung flächenfreigabe etc.).
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Columella" (Jan 5th 2017, 7:44pm)

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,615

150

Thursday, January 5th 2017, 7:53pm

Contra Stadionneubau:
Müngersdorfer Stadion op ewig


Wenn ich an meine ersten Schritte beim 1. FC Köln denke, dann spielt der Standort Müngersdorf für mich eine große Rolle. Geparkt wurde beim Rheinbraun, ein kurzer Spaziergang durchs Grün und schon stand es da: Das weite Rund, beeindruckend groß für einen kleinen Stropp wie mich, brodelnd laut, in Erinnerung wunderschön. Hier habe ich gejubelt, geflucht, geweint – es ist ein Stück Heimat für mich geworden. effzeh-Heimspiele nicht mehr an der Aachener Straße? Für mich unvorstellbar.

Quelle: http://www.effzeh.com/contra-stadionneub…tadion-op-ewig/
Sehe ich genauso!

Ich bin als kleiner Fetz dort hingegangen und will auch da meinen letzten Stadionbesuch erleben wollen und nicht nur weil ich quasi "um de Eck" wohne...

Die Stadt soll sich mit dem FC einigen sodass der Club das Stadion kaufen kann.
Laut Statik sollen 75000 Plätze möglich sein...so warum "in weite Ferne" ziehen? :schuetteln:

Vor ein paar Wochen wurde berichtet, dass eben, was die Statik betrifft, keine 75.000 Zuschauer möglich sind, sondern eher 65.000.
Zudem gibt es wohl einige Probleme, was den Geräuschpegel betrifft, weil das RES wohl im Wohngebiet liegt.
Ein Ausbau, der ebenfalls ne Menge Kohle verschlingen würde, würde die Unterhaltung des Stadions noch teurer machen. Da ist man darauf angewiesen, dass man auch viele fußballfremde Großereignisse veranstalten kann, was ja offensichtlich jetzt schon ein Problem ist. Zudem müsste man über Jahre mit sehr viel weniger Zuschauern auskommen, weil in der Bauphase natürlich keinesfalls 50.000 Leute ins Stadion können.
Der Vertrag läuft halt bis 2024. Wenn man besipielsweise in ein bis zwei Jahren anfängt, ein neues Stadion zu bauen, kann man bis zum Vertragsablauf im Jahr 2024 mit 50.000 Plätzen planen und danach ggf. mit noch mehr Plätzen.

Ich will ein neues Stadion.
8o
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Kohlenbock" (Jan 5th 2017, 7:56pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,686

151

Thursday, January 5th 2017, 8:18pm

Man müsste einen Kostenvergleich ziehen zwischen Kauf und den damit verbundenen Ausbau sowie einen kompletten Neuaufbau...

Meine letzte Info war ein Ausbau auf 75000.....

Naja,

selbst wenn denn nun "nur" auf 65000 erweitert werden könnte würde das sicherlich auch ausreichen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,686

152

Thursday, January 5th 2017, 8:29pm

Zudem gibt es wohl einige Probleme, was den Geräuschpegel betrifft, weil das RES wohl im Wohngebiet liegt.
Naja,

was versteht man da unter Wohngebiet.....

Vom Gefühl her würde ich sagen,dass sich das Studentenwohnhaus noch am nächsten am Stadion befindet,aber auch nicht gleich "daneben"...

Ansonsten beginnen die nächsten Wohngebiete imho in relativ verträglicher Distanz zum Stadion...

Man sollte auch nicht vergessen,dass die betroffenen Wohngebiete schon vor dem Stadionneubau 1975 existiert haben und davor gab es die Radrennbahn...

Denke,dass der Lärmpegel mit entsprechenden Neubaumaßnahmen im selben Rahmen wie in der Vergangenheit bleiben würde...

Ich will KEIN neues Stadion! :thumbdown:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,233

153

Thursday, January 5th 2017, 8:29pm

Wenn das Stadion für die Stadt nur ein Kostenfaktor ist, sollen sie einen fairen Preis nennen und keine Fantasiesummen.

Ansonsten gibt es nur eins, Neubau. Dann hat die Stadt einen noch größeren Klotz am Bein, der auch keinerlei Einnahmen mehr generiert.

Aus Nostalgiegründen würde ich nicht unbedingt in Müngersdorf bleiben wollen. Das Stadion, mit dem ich groß geworden bin, hatte noch eine 500m-Laufbahn, kaum Sitzplätze und war vollklimatisiert, d. h. bei Sonnenschein war es warm, im Winter kalt, bei Regen wurde man nass. Und nach Anpfiff zu Halbzeit 2 konnte man kostenlos dem Rest des Spiels beiwohnen.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,296

154

Thursday, January 5th 2017, 9:39pm

Ich habe hier schon geschrieben, das man in die Zukunft blicken soll und Nostalgie gehört in die Vergangenheit.
Man wird der Stadt Köln bestimmt nicht die eigenen Absichten auf die Nase binden
> Wir wollen das RES kaufen und ausbauen> Sowas treibt nur den Preis in die Höhe!

Also werden die Verantwortlichen vom FC offen für alle ihre Fühler nach Hürth, Weiden oder Pulheim oder nach weiss wer wo ( Bilkersdorf :ironie: )
ausstrecken und Gerüchte ins Land streuen ( dank Express ) und Blöööd!

Die Herren im Kölner Rat haben keine Druckmittel, sind eher sogar in der Defensive.
Für Köln geht es um beträchtlichen Verlust an Einnahmen ( der FC wird nie ein Stadion auf Stadtgebiet bauen ) und die Stadt hat einen unnützen Betonklotz an den Stiefeln! Und glaubt man den Kommentaren von Hürth, Pulheim und Co, die reißen sich drum dem FC ein großzügiges Gelände anzubieten!
Und ich denke mal weiter, das schachern um den besten Startplatz hat schon angefangen mit dem Streit um das Gelände vom GBH!

Der FC ist einen Schritt vorraus, weil er eine Alternative hat, und die Stadt Köln kann nur reagieren.

End vom Lied wird sein, das die Stadt bettelt, daß der FC in Müngersdorf bleibt, die Trainingsplätze bekommt und das RES zu dem Preis haben kann, den der FC vorgibt.

Sorry, alles nur meine Gedanken ( Ich hab ja keine Ahnung, aber Träume und die sind nicht verboten )
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,705

155

Friday, January 6th 2017, 11:27am

Ich weiß nicht, ob sich die Umlandgemeinden um ein "FC-Gelände" reißen?! Überall fehlen Flächen für Wohnungsbau und Gewerbeansiedlung.


Einen Neubau und den Abriss eines gerade 12 Jahre alten Stadions fände ich bescheuert.
Wer reißt denn sein 12 Jahre altes Haus ab und baut ein neues?

Man kann die Kölner Situation nicht mit München oder MG vergleichen. Die Porussen brauchten ein neues
Stadion, da der Bökelberg nicht ´mehr zeitgemäß und vergammelt war.

Das Münchner Olympia-Stadion genügte auch nicht mehr den Ansprüchen an eine moderne Fußball-Arena.

Die für mich einzig sinnvolle Maßnahme ist der Kauf des RES durch den FC und ein Ausbau plus Optimierung
der gesamten Infrastruktur drumherum.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Jan 6th 2017, 11:28am)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,686

156

Friday, January 6th 2017, 11:33am

Es ging ja nie um einen Abriss des Stadions.

Die Stadt als Eigentümer würde das Stadion anderweitig nutzen und der FC woanders ein neues Stadion bauen wollen....

Ich persönlich fände das auch scheisse und kostentechnisch ist es auch stark fragwürdig ob es sich rentiert was ich aber nicht glaube....

Also:

Stadion kaufen,ausbauen dann habe imho eher alle Beteiligten gewonnen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 94

157

Friday, January 6th 2017, 11:41am

Es ist dann ja nicht 12 jahre weil wir ja auf jedenfall bis 2024 drinn spielen 8)
Denke aber das es am ende der ausbau sein wird , was will die stadt mit machen wenn der fc nicht mehr drinn spielt ?dassind kosten die wollen die nicht tragen...alles nur gepoker
"ein Köln Fan aus Bayern" :fcfc:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,195

158

Friday, January 6th 2017, 5:21pm

Es ist dann ja nicht 12 jahre weil wir ja auf jedenfall bis 2024 drinn spielen 8)
Denke aber das es am ende der ausbau sein wird , was will die stadt mit machen wenn der fc nicht mehr drinn spielt ?dassind kosten die wollen die nicht tragen...alles nur gepoker
ich denke auch, dass der FC einen Neubau in der Peripherie nur als Druckmittel oder Trumpf bedient.
Letztendlich kann die Stadt mit dem Müngersdorfer Stadion ohne den FC nix anfangen.
2 oder 3 Stadionkonzerte dafür lohnt es sich nicht.Das Dortmunder Stadion ist ja auch pö a pö immer weiter
ausgebaut worden und so zu einem tollen Stadion geworden.
Wir haben auch ein tolles Stadion mit toller historischer Lage nur muss es halt entsprechend vergrößert werden.
65 000 ist Minimum besser 75 000.Besonders wenn man international durch die dämlichen Stehplatzregularien eh wieder kleiner
gemacht wird.

Mit Grausen denke ich an das gute alte Müngersdorfer Stadion mit schönen 61 000 Plätzen.
Bis dann die alten Stehplatzmitte Ränge plattgemacht wurden und international auch nur noch knapp über 40 OOO
reingepasst hätten.


Also Stadion kaufen und ausbauen oder die Stadt baut aus und bietet bessere Konditionen.
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,686

159

Friday, January 6th 2017, 10:09pm

Mit Grausen denke ich an das gute alte Müngersdorfer Stadion mit schönen 61 000 Plätzen.
Hach....Melancholie pur! ^^

Wie war das dramatisch als die Gästehools aus Block 35 uns "Pänz" damals über den Stehplatzbereich in unseren altehrwürdigen Block 21 stürmen wollten.....


......aber auch umgekehrt lief es so als es noch nicht den sagenumwobenen Block 38 gab.... :grins:

By the way:

Wieso mit "grausen???" 8|
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "dropkick murphy" (Jan 6th 2017, 10:10pm)

burlesque

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,036

160

Friday, January 6th 2017, 10:11pm

In 2024 kannste sowieso alle Feldakteure durch 3D Scans in Echtzeit auf jedem beliebigen Spielfeld sozusagen rematerialisieren. Dann kannste dir aussuchen, ob du das Spiel "live" im Kremer- oder Südstadion oder doch dann richtig echt im Müngersdorfer... Dann braucht man keine Erweiterung mehr und die Verkehrsströme würden sich vielleicht etwas mehr entflechten als bei der jetzigen Planung. :grins:
Ich kann mir die Spielstätte vom FC never ever nirgendwo anders vorstellen als in diesem geilen Müngersdorfer Stadion.
  • Go to the top of the page