Samstag, 22. September 2018, 17:15 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 286

161

Montag, 16. April 2018, 17:19

@Drop
Nochmal: Ein möglicher Grund ist keine Entschuldigung! Es gibt für jede Niederlage, egal auf welchem Gebiet, Gründe. Soweit, so logisch. Aber diese Gründe sollte man nicht als Entschuldigung desjenigen werten, der sie anführt. Das trifft es nicht und wäre auch zu billig.
  • Zum Seitenanfang

nobby stiles

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 3 252

162

Montag, 16. April 2018, 18:36

Und ich halte das für völligen Unsinn die Spieler durch dem Begriff "Endspiele" in deren Psyche beeinflussen zu können nur um dann im Nachhinein schlechtere Leistungen begründen zu können!

Du kannst ein Spiel auch "Tante Edith" nennen....die Leistungen der Spieler würden sich dadurch auch nicht verbessern! :weihnachten:


Es wäre durch eine andere Herangehensweise mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mehr drin gewesen. Schon das Dortmund-Spiel kann man diesbezüglich heranziehen. Mit etwas defensiverer Haltung nach dem 2:2 wäre man nicht in den Konter, der das Spiel entschieden hat, gerannt.
Natürlich ist die Parole "nur noch Endspiele" eine besondere Belastung, weil dadurch den Spielern suggeriert wurde, es zählten nur noch Siege, was im Nachhinein ein Fehler war.
Letztendlich sind wir aber vollkommen zurecht Letzter, weil die Mannschaft einfach nicht gut genug ist, weil man gegen die unmittelbare Konkurrenz regelmäßig versagt hat.

Ich bin da also vollkommen bei Smokie:
Wir steigen nicht wegen Stöger oder Schmadtke allein ab, auch die neue Trainertruppe trägt ihren Anteil. Wobei Ruthenbeck kein größerer Vorwurf zu machen ist. Er ist halt kein gestandener Bundesliga-Trainer. Rückblickend wäre es womöglich besser gewesen, einen erfahrenen Coach zu verpflichten und auch die Mannschaft weiter zu verstärken. Aber wer konnte auch ahnen, dass die Konkurrenz dermaßen schwach ist und dass wir doch noch eine Chance bekommen würden.
Das seh ich anders. Meiner Meinung nach hat Schmadtke 70 % Anteile am Abstieg und der Rest geht an Stöger.
Also im ernst, wer solche Leute holt für soviel Geld und dabei die Schlüsselpositionen vollkommen übersieht und ignoriert ist der Hauptschuldige.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 286

163

Montag, 16. April 2018, 18:56

Schmadtke die Hauptschuld zu geben, geht für mich zwar klar, aber man sollte doch zumindest Spieler, Vorstand und Ruthe nicht komplett außen vor lassen. Meinetwegen senkt sich die Schuld parallel mit der Zeit, in der die jeweiligen Protagonisten am Werk sind, das sehe ICH so. Bei einem Abstieg hat, außer Außenstehende wie wir, so ziemlich jeder irgendwelche Fehler gemacht.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 2 913

164

Montag, 16. April 2018, 19:00

Ganz klar

Alle haben Fehler gemacht,
ausser










Hennes
Scheiss Videobeschiss
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kölsche Ostfriese« (16. April 2018, 19:01)

nobby stiles

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 3 252

165

Montag, 16. April 2018, 19:13

Schmadtke die Hauptschuld zu geben, geht für mich zwar klar, aber man sollte doch zumindest Spieler, Vorstand und Ruthe nicht komplett außen vor lassen. Meinetwegen senkt sich die Schuld parallel mit der Zeit, in der die jeweiligen Protagonisten am Werk sind, das sehe ICH so. Bei einem Abstieg hat, außer Außenstehende wie wir, so ziemlich jeder irgendwelche Fehler gemacht.
Die Mannschaft musste dringend verstärkt werden.
Das war die Aufgabe des Sportdirektors.
Dabei hat er auf ganzer Linie versagt.
Alles was hinterher kam war nur die logische Folgerung
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 029

166

Montag, 16. April 2018, 19:14

Schmadtke die Hauptschuld zu geben, geht für mich zwar klar, aber man sollte doch zumindest Spieler, Vorstand und Ruthe nicht komplett außen vor lassen. Meinetwegen senkt sich die Schuld parallel mit der Zeit, in der die jeweiligen Protagonisten am Werk sind, das sehe ICH so. Bei einem Abstieg hat, außer Außenstehende wie wir, so ziemlich jeder irgendwelche Fehler gemacht.


Ersetze Ruthe durch Stöger; dann geht es auch für mich klar. :D

Der FC ist für mich schon im Winter abgestiegen. Und daran hat sich auch mit Durchhalteparolen nichts mehr geändert. Die Teams auf den Plätzen 15 und 16 werden mindestens 33 Punkte holen. Das hätte der FC selbst mit einer guten Rückrunde nicht geschafft. Ich habe im Janurar mit einem anderen FC-Fan um 20 Euro gewettet, daß wir max. 25 Punkte holen werden. Ich gehe davon aus, daß ich bald um 20 Euro reicher bin.
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (16. April 2018, 19:14)

TheMike

Profi

Registrierungsdatum: 16. Juni 2016

Beiträge: 1 491

167

Montag, 16. April 2018, 19:22

Und ich halte das für völligen Unsinn die Spieler durch dem Begriff "Endspiele" in deren Psyche beeinflussen zu können nur um dann im Nachhinein schlechtere Leistungen begründen zu können!

Du kannst ein Spiel auch "Tante Edith" nennen....die Leistungen der Spieler würden sich dadurch auch nicht verbessern! :weihnachten:
Also wozu ne Ansprache, nä? Ach Drop finde mal selbst deinen Fehler. Fakt ist, man schaut den Spielern auch nur vor die Stirn, wie sinnfrei es war
so früh ENDspiele zu proklamieren sehen wir ja nun.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 286

168

Montag, 16. April 2018, 19:22

Schmadtke die Hauptschuld zu geben, geht für mich zwar klar, aber man sollte doch zumindest Spieler, Vorstand und Ruthe nicht komplett außen vor lassen. Meinetwegen senkt sich die Schuld parallel mit der Zeit, in der die jeweiligen Protagonisten am Werk sind, das sehe ICH so. Bei einem Abstieg hat, außer Außenstehende wie wir, so ziemlich jeder irgendwelche Fehler gemacht.


Ersetze Ruthe durch Stöger; dann geht es auch für mich klar. :D

Der FC ist für mich schon im Winter abgestiegen. Und daran hat sich auch mit Durchhalteparolen nichts mehr geändert. Die Teams auf den Plätzen 15 und 16 werden mindestens 33 Punkte holen. Das hätte der FC selbst mit einer guten Rückrunde nicht geschafft. Ich habe im Janurar mit einem anderen FC-Fan um 20 Euro gewettet, daß wir max. 25 Punkte holen werden. Ich gehe davon aus, daß ich bald um 20 Euro reicher bin.

Ich brauche Stöger nicht „ersetzen“, ich bin mit Nobby konform gegangen bzgl. der Hauptschuld durch Schmadtke und habe aufgezählt, wer in seinem Post (für MICH) fälschlicherweise außen vor gelassen wurde. Phantasievoll wäre, herauszulesen, ich spräche Stöger von Schuld frei....
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 286

169

Montag, 16. April 2018, 19:24

Schmadtke die Hauptschuld zu geben, geht für mich zwar klar, aber man sollte doch zumindest Spieler, Vorstand und Ruthe nicht komplett außen vor lassen. Meinetwegen senkt sich die Schuld parallel mit der Zeit, in der die jeweiligen Protagonisten am Werk sind, das sehe ICH so. Bei einem Abstieg hat, außer Außenstehende wie wir, so ziemlich jeder irgendwelche Fehler gemacht.
Die Mannschaft musste dringend verstärkt werden.
Das war die Aufgabe des Sportdirektors.
Dabei hat er auf ganzer Linie versagt.
Alles was hinterher kam war nur die logische Folgerung

Haste ja auch Recht, finde ich. Nur wäre der Klassenerhalt mit gleichem Personal wohl vor der Saison trotzdem nicht zur Weltsensation erkoren worden
  • Zum Seitenanfang

TheMike

Profi

Registrierungsdatum: 16. Juni 2016

Beiträge: 1 491

170

Montag, 16. April 2018, 19:32

@drop
Das Thema „Mit-Ursache“ kommt doch ganz automatisch. Man KANN der Meinung sein, dass es hier und da Punkte gekostet hat und dadurch ist es schon rein logisch eine „Mit-Ursache“.
Das darf man nicht so schwarz/weiß sehen.

Und zu deiner Antwort auf mein Beispiel: Ich spreche von möglichen GRÜNDEN. Das ist etwas völlig anderes, als es als ENTSCHULDIGUNG zu nehmen.
Das kann man natürlich so drehen wie es einem zur Ansicht passt......

Bringe ich auf der Arbeit schlechtere Leistungen angeblich wegen irgendeiner Leier vom Chef,die der jeden Tag bringt stelle ich das als Grund dar.....ableitend daraus könnte man das dann auch als Entschuldigung für eine Art von Demotivation sehen und genau da liegt der Hase im Pfeffer!
Der Arbeitnehmer wäre aus meiner Sicht dann völlig fehl am Platze!
Vielleicht können wir mal unsere wirtschaftliche Abhängigkeiten (Jobs) ein wenig außen vor lassen. Wir reden hier von Leistungssport und Unsummen von Kohle, dies ist mal ne andere Nummer, es sei denn einer von Euch ist Vorstand in einem DAX Konzern.*manman
  • Zum Seitenanfang

TheMike

Profi

Registrierungsdatum: 16. Juni 2016

Beiträge: 1 491

171

Montag, 16. April 2018, 19:34

Schmadtke die Hauptschuld zu geben, geht für mich zwar klar, aber man sollte doch zumindest Spieler, Vorstand und Ruthe nicht komplett außen vor lassen. Meinetwegen senkt sich die Schuld parallel mit der Zeit, in der die jeweiligen Protagonisten am Werk sind, das sehe ICH so. Bei einem Abstieg hat, außer Außenstehende wie wir, so ziemlich jeder irgendwelche Fehler gemacht.
Die Mannschaft musste dringend verstärkt werden.
Das war die Aufgabe des Sportdirektors.
Dabei hat er auf ganzer Linie versagt.
Alles was hinterher kam war nur die logische Folgerung
Und die Träne Stöger hat es mitgetragen... 50/50
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Meister

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 2 729

172

Montag, 16. April 2018, 19:54

...Rückblickend wäre es womöglich besser gewesen, einen erfahrenen Coach zu verpflichten und auch die Mannschaft weiter zu verstärken. Aber wer konnte auch ahnen, dass die Konkurrenz dermaßen schwach ist und dass wir doch noch eine Chance bekommen würden.
Der Spodi braucht das nicht zu ahnen, er sollte JEDE Möglichkeit nutzen um die Liga zu halten. Da war nach dem HSV-Spiel noch Zeit und da waren es noch 4 Punkte.
Das hätte nu auch in die Hose gehen können, aber man hat eben nicht alles versucht. Terodde und Koziello waren Verpflichtungen für Liga 2. Deswegen: Veh kann hat auch seinen Teil am Abstieg, natürlich nicht so eine fetten wie Scmaddi und das Peterle, aber immerhin auch einen Anteil.

30 Prozent der Schm...
20 der Stöger
7,5 die Ruthe
5 die Feh
37,5 die Spieler, Cordoba davon über 40 :D und die Verletzten nochmal 40 Prozent von den 37,5. Bleiben noch 20 Prozent von den 37,5 Prozent. Sörensen 5, Clemens 5, Osako 4, Höger 4, Jojic 2 und Horn auch 2 Prozent. Wegen dem Stuttgart-Spiel und weil er am samstag mal wieder auf der Linie klebte. Den Rest von jeweils einem Prozent teilen sich Lehmann und Zoller, die haben ja kaum gespielt.


Verdammt, verrechnet. Osako und Höger nur mit 2 Prozent Anteil.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derpapa« (16. April 2018, 20:54)

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 286

173

Montag, 16. April 2018, 20:02

@papa
Über den Stand der Dinge nach dem HSV-Spiel habe ich auch lange gegrübelt...wäre es gegen alle Widerstände da sinnvoll gewesen, zu sagen „Danke Ruthe, aber du hast dich wahrscheinlich ab jetzt verbraucht und mehr traue ich dir nicht zu“?
Interessiert mich nur mal deine Meinung dazu.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokie« (16. April 2018, 20:02)

derpapa

Meister

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 2 729

174

Montag, 16. April 2018, 20:10

@papa
Über den Stand der Dinge nach dem HSV-Spiel habe ich auch lange gegrübelt...wäre es gegen alle Widerstände da sinnvoll gewesen, zu sagen „Danke Ruthe, aber du hast dich wahrscheinlich ab jetzt verbraucht und mehr traue ich dir nicht zu“?
Interessiert mich nur mal deine Meinung dazu.
Ich glaube schon, aber glauben heißt nix wissen. Mir wäre wichtig gewesen, das Team mit allen Mitteln zu verstärken, ein Abstieg kostet mehr. Ruthenbeck ist kein besserer Trainer als Stöger und wenn ich den rausschmeiße, dann hole ich mir nen besseren Trainer, aber nicht so einen wie Ruthenbeck.
Klar hätte der mir leid getan, aber der FC als Verein ist mir wichtiger.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 25. Februar 2018

Beiträge: 136

175

Montag, 16. April 2018, 20:11

@papa
Über den Stand der Dinge nach dem HSV-Spiel habe ich auch lange gegrübelt...wäre es gegen alle Widerstände da sinnvoll gewesen, zu sagen „Danke Ruthe, aber du hast dich wahrscheinlich ab jetzt verbraucht und mehr traue ich dir nicht zu“?
Interessiert mich nur mal deine Meinung dazu.
Das wäre nach 2 Siegen in Folge inklusive dem Derby gegen Gladbach schwer zu vermitteln gewesen.

Aber es wäre möglich gewesen die Mannschaft zu verstärken, da hätte man mehr tun müßen zu diesem Zeitpunkt.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 2 913

176

Dienstag, 17. April 2018, 07:33

@papa
Über den Stand der Dinge nach dem HSV-Spiel habe ich auch lange gegrübelt...wäre es gegen alle Widerstände da sinnvoll gewesen, zu sagen „Danke Ruthe, aber du hast dich wahrscheinlich ab jetzt verbraucht und mehr traue ich dir nicht zu“?
Interessiert mich nur mal deine Meinung dazu.
Das wäre nach 2 Siegen in Folge inklusive dem Derby gegen Gladbach schwer zu vermitteln gewesen.

Aber es wäre möglich gewesen die Mannschaft zu verstärken, da hätte man mehr tun müßen zu diesem Zeitpunkt.


Wenn, dann hätte man in der Winterpause den Schnitt machen müssen,

Ruthe bis Wolfsburg und gut wärs gewesen.

Ein neuer besserer Trainer hätte sicher noch mal einen ganz anderen Effekt gehabt und der hätte gegen Gladbach und Hamburg ja auch 6 Punkte holen können.

Nach diesen 6 Punkten dann den Ruthe zu feuern, wäre niemandem zu vermitteln gewesen.
Nach Hamburg sah es doch wirklich wieder richtig gut aus. Danach kamen aber nur noch 9 Punkte aus 11 Spielen.
Scheiss Videobeschiss
  • Zum Seitenanfang