Friday, August 23rd 2019, 11:51am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Methusalem

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,407

221

Thursday, October 20th 2016, 10:16am

Du bist mir schon ein komischer "Fan"!Ehrlich gesagt für mich bist du keiner.Für mich bist du ein verkappter Sympathiesant des FC.Nicht mehr,nicht weniger,deshalb muss man auch deine Aussagen immer sehr relativieren!
Red-Bull schmeckt wie der Morgenurin eines zuckerkranken Gummibärchens.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,301

222

Thursday, October 20th 2016, 11:09am

Du bist mir schon ein komischer "Fan"!Ehrlich gesagt für mich bist du keiner.Für mich bist du ein verkappter Sympathiesant des FC.Nicht mehr,nicht weniger,deshalb muss man auch deine Aussagen immer sehr relativieren!
Kann sein, dass das zutrifft. Damit kann ich zumindest sehr gut leben, das ist ok. Zumindest solange komische Fans nicht aus dem Forum rausgeschmissen und nach Leverkusen zwangsabgeschoben werden oder als die schlimmsten Feinde unseres geheiligten Vaterlandes ... äh Fußballvereins gebrandmarkt werden. :fcfc:

In diesem Zusammenhang ein wunderbarer :love: Heine (neben und nach Schmadtke ein weiterer großer Düsseldorfer), den man sich ab und an anhören sollte:
https://www.youtube.com/watch?v=4eAX7JwZouU

Ich bin also ein Verstandesesel - oder vielleicht sogar gar kein Esel?
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Joganovic" (Oct 20th 2016, 2:18pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,680

223

Thursday, October 20th 2016, 12:08pm

Und das Andere ist, dass ich eben nicht zu den hardcore-Fans gehöre, für die Gladbacher oder Leverkusener hauptsächlich "bäh" sind, um es mal vorsichtig auszudrücken. Das ist für mich Kindergarten - sorry an alle, auch an viele, die ich sehr schätze, aber sooo wichtig ist Fußball nicht und sooo wichtig sind die Zuneigungen zu Fußballvereinen nun auch nicht.
Joga,

es doch gar nicht schlimm,dass du kein "Hardcorefan" bist....jeder sollte sich so mit dem Fussball auseinandersetzten so wie sie/er meint diese Sportart mit seiner Wertigkeit zu versehen....

Das war jetzt die rationale Reaktion zu deiner Auffassung...

Jetzt aber kommt eine eher leidenschaftliche Einstellung zu meinem Verein:

Ich lebe in Köln,bin hier geboren und wohne schon eine längere Zeit "um die Ecke" vom Stadion...gehe gerne in "meinem" Veedel aus,rede mit "Hardcorefans",die bald 50 werden und die immer noch gerne überall hinfahren um ihren FC zu sehen...

Will sagen Joga,dass es auch der "äussere" Umstand sein kann,der das Fieber der Jugend nicht abstellen wird!

Meines Wissens lebst du weit weg vom Kern des Geschehens und hast eh' wie du nun schriebst eine andere Einstellung zum Fussball wie so manch' heissblütiger FC-Fan....

Aber diese Leidenschaft,die man eben teilweise aus deiner Sicht etwas "prollig" ausleben mag und auch so lebt solltest du nicht einfach als "Kindergarten" abkanzeln auch wenn du dich vorab schon dafür entschuldigst hast....es bleibt dennoch deine Einstellung!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,301

224

Thursday, October 20th 2016, 12:30pm

Joga,

(...)

Ich lebe in Köln,bin hier geboren und wohne schon eine längere Zeit "um die Ecke" vom Stadion...gehe gerne in "meinem" Veedel aus,rede mit "Hardcorefans",die bald 50 werden und die immer noch gerne überall hinfahren um ihren FC zu sehen...

Will sagen Joga,dass es auch der "äussere" Umstand sein kann,der das Fieber der Jugend nicht abstellen wird!

Meines Wissens lebst du weit weg vom Kern des Geschehens und hast eh' wie du nun schriebst eine andere Einstellung zum Fussball wie so manch' heissblütiger FC-Fan....

Aber diese Leidenschaft,die man eben teilweise aus deiner Sicht etwas "prollig" ausleben mag und auch so lebt solltest du nicht einfach als "Kindergarten" abkanzeln auch wenn du dich vorab schon dafür entschuldigst hast....es bleibt dennoch deine Einstellung!
drop - ich habe keinerlei Problem damit, dass Menschen sehr verschieden sind und auch sehr verschieden sein sollen, damit es z.B. nicht langweilig wird. Und so wie ich manchmal das, was mir nicht passt, mit mal mehr, mal weniger guten Argumenten kritisiere, so möchte ich auch von anderen behandelt werden. Insofern bin ich kein Sittenwächter, der von allen erwachsenes Verhalten verlangt, auch wenn ich mal etwas als kindisch kritisiere.
Dass die Sache mit dem FC und der Konkurrenz in Köln anders ausschaut - kann ich 100% verstehen, insb. wenn man da als junger Mensch schon reinwächst. Ich bin halt FC-Fan und wohne recht weit weg von Köln (schon immer). Mir hatte es als kleiner Junge der Overath angetan - und die Abneigung, zu den 2 Klubs zu halten, zu denen alle hielten in meiner Umgebung (Bayern und Frankfurt, letztere weil ich aus der Gegend stamme, erstere, weil nichts so sexy ist wie der Erfolg).
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,611

225

Thursday, October 20th 2016, 12:33pm

Ich werde nie verstehen, warum man das "Fan sein" ständig mit der Nähe zu Köln, zum Veedel in Verbindung bringen muss. Natürlich gibt es in Köln sehr viele FC-Fans, eine enorme Identifikation mit dem Verein, alles andere wäre ja auch kaum zu verstehen.
Aber:
Ich fahre seit ich im Ruhestand bin regelmäßig zum FC, habe mir nach dem letzten Abstieg, als viele ihre Dauerkarte zurück gaben (womöglich Hardcore-Fans :tounge: ), selber 2 DK besorgt und fahre auch regelmäßig zu Auiswärtsspielen.
Ich wohne mehr als 250 km weg vom Stadion und jeder kann sicvh gerne ausrechnen, was allein die mindestens 17 Heimspiele an Sppritkosten fressen, dazu kommen jede Sasion noch ca. 5-7 Auswärtsspiele.
Ich wundere mich auch immer wieder aufs Neue über das hohe Verkhrsaufkommen auf den Autobahnen um Köln und die sehr gut gefüllten Parkplätze um das Stadion wenn der FC zu Hause spielt, wo doch die Masse echten Fans aus den Veedels kommen und mit dem Rädchen zum Stadion fahren.

Der geneigte User kann sich ja mal darüber informieren, woher die Stadionbesucher alle kommen. Wenn ich zu den Heimspielen fahre, sehe ich jedenfalls schon im Saarland jede Menge FC-Fans, die unterwegs nach Köln sind. Und ich habe in meinem Umfeld einige Bekannte, die ebenfalls Dauerkartenbesitzer sind.
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Kohlenbock" (Oct 20th 2016, 12:34pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 3,043

226

Thursday, October 20th 2016, 12:42pm

drop - ich habe keinerlei Problem damit, dass Menschen sehr verschieden sind und auch sehr verschieden sein sollen, damit es z.B. nicht langweilig wird.
Weswegen Gleichmacherei auch grundsätzlich ein Verbrechen gegen die Menschheit ist. :grins:

Aber das nur am Rande. Sonst kann ich - ohne jede Einzelheit dieses Disputs verfolgt zu haben - Deine Position nur unterstützen. Fan zu sein, bedeutet nich a priori auch Anti-Fan zu sein. Wer für den FC ist, muß nicht notwendig gegen MG oder LEV sein. Ich sehe diesen Automatismus auch nicht. Man kann Fußballfan sein, ohne überhaupt gegen irgendeinen anderen Verein zu sein. MG oder LEV gehen mir am A...** vorbei, ob sie nun gewinnen oder verlieren (außer gegen uns natürlich), ist mir zumeist völlig schnuppe. Und wenn sie gut spielen, dann bewundere ich ihr Spiel. Ja, warum denn nicht? Es ist doch Fußball. Im Krieg kann ich mich darüber aufregen, wenn potentielle Gegner eine gute Schlacht schlagen. Aber im Zusammenhang eines Spiels? Never.

Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,301

227

Thursday, October 20th 2016, 2:13pm

(...)
Weswegen Gleichmacherei auch grundsätzlich ein Verbrechen gegen die Menschheit ist. :grins:

Aber das nur am Rande. Sonst kann ich - ohne jede Einzelheit dieses Disputs verfolgt zu haben - Deine Position nur unterstützen. Fan zu sein, bedeutet nich a priori auch Anti-Fan zu sein. Wer für den FC ist, muß nicht notwendig gegen MG oder LEV sein. Ich sehe diesen Automatismus auch nicht. Man kann Fußballfan sein, ohne überhaupt gegen irgendeinen anderen Verein zu sein. MG oder LEV gehen mir am A...** vorbei, ob sie nun gewinnen oder verlieren (außer gegen uns natürlich), ist mir zumeist völlig schnuppe. Und wenn sie gut spielen, dann bewundere ich ihr Spiel. Ja, warum denn nicht? Es ist doch Fußball. Im Krieg kann ich mich darüber aufregen, wenn potentielle Gegner eine gute Schlacht schlagen. Aber im Zusammenhang eines Spiels? Never.

Aixbock
Ich war (wie jeder vernünftige Mensch) nie für Gleichmacherei, sondern dafür, dass Menschen zumindest vergleichbare und angemessene Lebensbedingungen haben sollten. Wenn einer mal so locker sehr, sehr, sehr viel verdient und der andere am Verhungern ist, dann ist das die Ungleichheit, die man bekämpfen kann und sollte, ohne damit sofort die Menschen gleichzumachen oder gleichzuschalten. Wenn einige wenige sehr viel verdienen, WEIL viele andere sehr wenig verdinene - dann gilt das ganz besonders.
Gleich sind Menschen nur insofern, also ich nicht anfange, die Menschen zu bewerten oder zu klassifizieren (also: wir haben alle die gleiche Würde als Mensch, die gleiche Berechtigung, auf dieser Erde halbwegs gut zu leben - und das gilt nicht nur für Deutsche, sondern für jeden Menschen in meinem Verständnis von Menschenwürde).

Der untere Teil - da bin ich bei dir, so sehe ich das auch. Fußball ist für mich sehr viel Ästhetik, Spaß, Spiel - und sehr wenig ´Krieg`, Ernst oder so.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Joganovic" (Oct 20th 2016, 2:15pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,680

228

Thursday, October 20th 2016, 4:43pm

Ich werde nie verstehen, warum man das "Fan sein" ständig mit der Nähe zu Köln, zum Veedel in Verbindung bringen muss. Natürlich gibt es in Köln sehr viele FC-Fans, eine enorme Identifikation mit dem Verein, alles andere wäre ja auch kaum zu verstehen.
Aber:
Ich fahre seit ich im Ruhestand bin regelmäßig zum FC, habe mir nach dem letzten Abstieg, als viele ihre Dauerkarte zurück gaben (womöglich Hardcore-Fans :tounge: ), selber 2 DK besorgt und fahre auch regelmäßig zu Auiswärtsspielen.
Ich wohne mehr als 250 km weg vom Stadion und jeder kann sicvh gerne ausrechnen, was allein die mindestens 17 Heimspiele an Sppritkosten fressen, dazu kommen jede Sasion noch ca. 5-7 Auswärtsspiele.
Ich wundere mich auch immer wieder aufs Neue über das hohe Verkhrsaufkommen auf den Autobahnen um Köln und die sehr gut gefüllten Parkplätze um das Stadion wenn der FC zu Hause spielt, wo doch die Masse echten Fans aus den Veedels kommen und mit dem Rädchen zum Stadion fahren.

Der geneigte User kann sich ja mal darüber informieren, woher die Stadionbesucher alle kommen. Wenn ich zu den Heimspielen fahre, sehe ich jedenfalls schon im Saarland jede Menge FC-Fans, die unterwegs nach Köln sind. Und ich habe in meinem Umfeld einige Bekannte, die ebenfalls Dauerkartenbesitzer sind.
Mir war schon klar,dass du dich prompt dazu berufen fühlst meinen Post zu pauschalisieren....

Bitte lies' ihn doch einfach richtig dann erkennst du,dass äußere Umstände bestehen KÖNNEN um diverse Stufen des Fanseins auszuleben!

Ich habe bspw. einen Bekannten aus Frankfurt,der genauso "hardcore" drauf ist wie ich,ergo spreche ich niemanden ab ein geringer intensives Fansein auszuleben als ich der aus Köln kommt! :winken:
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,879

229

Thursday, October 20th 2016, 5:45pm

Danke Joker, ist immer wieder GEIL Deine Beiträge zu lesen, bitte mehr davon.
@Joga-Bist Du mit Pipi Langstrumpf "Mahle mir die Welt, wie sie mir gefällt" oder mit einem Aal verwandt-windet sich auch immer?
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,611

230

Thursday, October 20th 2016, 7:17pm

Ich werde nie verstehen, warum man das "Fan sein" ständig mit der Nähe zu Köln, zum Veedel in Verbindung bringen muss. Natürlich gibt es in Köln sehr viele FC-Fans, eine enorme Identifikation mit dem Verein, alles andere wäre ja auch kaum zu verstehen.
Aber:
Ich fahre seit ich im Ruhestand bin regelmäßig zum FC, habe mir nach dem letzten Abstieg, als viele ihre Dauerkarte zurück gaben (womöglich Hardcore-Fans :tounge: ), selber 2 DK besorgt und fahre auch regelmäßig zu Auiswärtsspielen.
Ich wohne mehr als 250 km weg vom Stadion und jeder kann sicvh gerne ausrechnen, was allein die mindestens 17 Heimspiele an Sppritkosten fressen, dazu kommen jede Sasion noch ca. 5-7 Auswärtsspiele.
Ich wundere mich auch immer wieder aufs Neue über das hohe Verkhrsaufkommen auf den Autobahnen um Köln und die sehr gut gefüllten Parkplätze um das Stadion wenn der FC zu Hause spielt, wo doch die Masse echten Fans aus den Veedels kommen und mit dem Rädchen zum Stadion fahren.

Der geneigte User kann sich ja mal darüber informieren, woher die Stadionbesucher alle kommen. Wenn ich zu den Heimspielen fahre, sehe ich jedenfalls schon im Saarland jede Menge FC-Fans, die unterwegs nach Köln sind. Und ich habe in meinem Umfeld einige Bekannte, die ebenfalls Dauerkartenbesitzer sind.
Mir war schon klar,dass du dich prompt dazu berufen fühlst meinen Post zu pauschalisieren....

Bitte lies' ihn doch einfach richtig dann erkennst du,dass äußere Umstände bestehen KÖNNEN um diverse Stufen des Fanseins auszuleben!

Ich habe bspw. einen Bekannten aus Frankfurt,der genauso "hardcore" drauf ist wie ich,ergo spreche ich niemanden ab ein geringer intensives Fansein auszuleben als ich der aus Köln kommt! :winken:


Alles gut, Drop, was ich zu sagen hatte, ist gesagt.
:winken:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,415

231

Thursday, October 20th 2016, 7:23pm


RB Leipzig ist aber eine komplett andere 'Baustelle'. Dieser 'Fußballverein' wurde nur gergündet, um als Werbeträger zu dienen. Jeglicher fußballerische Ur-Gedanke, Sinn und Zweck eines jeden Fußballvereins, interessierte nicht. Die einzige Überlegung bei der Gründung war: Wie können wir die Botschaft 'sauft unserer Jauche' am effektivsten nach Außen tragen?
Die haben in Leipzig einen guten Trainer und einen guten Sportdirektor und spielen einen ansehnlichen Fussball. Die haben, wenn sie so weiter spielen, ihr Stadion immer ziemlich voll. Die Leute scheinen den Verein zu akzeptieren und hinter der jungen Mannschaft zu stehen. Die lieben ihren Sponsor genau so wenig wie die Fans in Schalke Gazprom lieben. Ich kaufe übrigens auch bei Edeka oder Aldi ein, obwohl REWE unser Sponsor ist. Mir ist der Aufdruck auf dem Trikot ziemlich egal, Hauptsache die lassen sich den Aufdruck ordentlich was kosten.

Nicht, dass ich RB auch nur irgendwie gut finde, aber sie sind mir einfach ziemlich egal. Vielleicht kommt es ja irgendwann dazu, dass RB Leipzig von ihrem Sponsor die Schnauze voll haben und sich einen neuen suchen, wenn sie Erfolg haben. Irgend ein Irrer zahlt immer noch ein bißchen mehr. Dann hätte der>Verein den Sponsor mißbraucht, wäre das dann in Ordnung?
  • Go to the top of the page

bruno

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 564

232

Thursday, October 20th 2016, 7:54pm



RB Leipzig ist aber eine komplett andere 'Baustelle'. Dieser 'Fußballverein' wurde nur gergündet, um als Werbeträger zu dienen. Jeglicher fußballerische Ur-Gedanke, Sinn und Zweck eines jeden Fußballvereins, interessierte nicht. Die einzige Überlegung bei der Gründung war: Wie können wir die Botschaft 'sauft unserer Jauche' am effektivsten nach Außen tragen?
Die haben in Leipzig einen guten Trainer und einen guten Sportdirektor und spielen einen ansehnlichen Fussball. Die haben, wenn sie so weiter spielen, ihr Stadion immer ziemlich voll. Die Leute scheinen den Verein zu akzeptieren und hinter der jungen Mannschaft zu stehen. Die lieben ihren Sponsor genau so wenig wie die Fans in Schalke Gazprom lieben. Ich kaufe übrigens auch bei Edeka oder Aldi ein, obwohl REWE unser Sponsor ist. Mir ist der Aufdruck auf dem Trikot ziemlich egal, Hauptsache die lassen sich den Aufdruck ordentlich was kosten.

Nicht, dass ich RB auch nur irgendwie gut finde, aber sie sind mir einfach ziemlich egal. Vielleicht kommt es ja irgendwann dazu, dass RB Leipzig von ihrem Sponsor die Schnauze voll haben und sich einen neuen suchen, wenn sie Erfolg haben. Irgend ein Irrer zahlt immer noch ein bißchen mehr. Dann hätte der>Verein den Sponsor mißbraucht, wäre das dann in Ordnung?
Siehe oben: der Verein wurde von seinem Sponsor gegründet, das heißt, der Sponsor ist der Verein. Der wird sich kaum selbst mißbrauchen.
Vielleicht verkauft er das Konstrukt irgendwann, oder läßt es fallen, wenn´s seinen Zweck nicht mehr erfüllt.
Übrigens sind die mir auch ansonsten egal, wie auch VW, Gazprom, Bayer, Bayern............
  • Go to the top of the page

Arne

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 1,027

233

Thursday, October 20th 2016, 8:35pm

drop - ich habe keinerlei Problem damit, dass Menschen sehr verschieden sind und auch sehr verschieden sein sollen, damit es z.B. nicht langweilig wird.
Weswegen Gleichmacherei auch grundsätzlich ein Verbrechen gegen die Menschheit ist. :grins:

Aber das nur am Rande. Sonst kann ich - ohne jede Einzelheit dieses Disputs verfolgt zu haben - Deine Position nur unterstützen. Fan zu sein, bedeutet nich a priori auch Anti-Fan zu sein. Wer für den FC ist, muß nicht notwendig gegen MG oder LEV sein. Ich sehe diesen Automatismus auch nicht. Man kann Fußballfan sein, ohne überhaupt gegen irgendeinen anderen Verein zu sein. MG oder LEV gehen mir am A...** vorbei, ob sie nun gewinnen oder verlieren (außer gegen uns natürlich), ist mir zumeist völlig schnuppe. Und wenn sie gut spielen, dann bewundere ich ihr Spiel. Ja, warum denn nicht? Es ist doch Fußball. Im Krieg kann ich mich darüber aufregen, wenn potentielle Gegner eine gute Schlacht schlagen. Aber im Zusammenhang eines Spiels? Never.

Aixbock


Irgendwie kommt ihr mir beide, Joga und du , bei dieser "Diskussion" wie die beiden Quälgeister aus der Muppet Show Waldorf und Statler vor :frech:
Ich bitte schon jetzt deswegen um Verzeihung !
Wie kann man(n) Fußball nur so emotionslos betrachten ?
NATÜRLICH gilt als FC Fan nur der FC , NATÜRLICH ist Lev und MG dann ein Feindbild , ob a priori oder nicht a priori !
Das Salz in der Suppe !
Und ich glaube nicht , das ich hier extra betonen muss , das ich keine Hooligängerin bin ,noch Auswüchse im Stadion befürworte , noch "besoffen" böse Lieder gröle , wie es Joga bei vielen Stadiongängern insgeheim annimmt! ;)
Das heißt doch nicht , das ich deren guten Fußball , wenn sie ihn denn spielen , in Abrede stelle .
Darum ging dieser "Disput" doch gar nicht!
Warum unterstellst du also unnötigerweise Automatismus ?
Joot, jeder Jeck ist anders , wie der Kölsche ganz besonders weiß , würde ich aber Fußball so sehen wie ihr Beide, ging ich zum Synchronschwimmen.

Ein Spiel im Stadion ist Adrenalin pur, Emotion , Gemeinschaftserlebnis , worauf man sich die ganze Woche freut.

Immer das gleiche Ritual beim Anziehen der Fan Insignien, dann in Richtung Müngersdorf , unterwegs die letzten Infos zum Spiel, Treffen mit der angesagten Truppe vor Ort, fachsimpeln, ab durchs Drehkreuz in unseren Tempel.
Bekannte Gesichter treffen, Umarmungen , hämische Bemerkungen in Richtung der vermaledeiten Pillen und Klepper , prickelnde Erwartung, Teil der Choreo sein .
Die Hymne , aufstehen , Schal in die Höhe recken , Gänsehaut pur !

Leiden , anfeuern , Glückseligkeit ,grenzenlose Begeisterung , Wut, Trauer , Euphorie all das ist Fußball.
Und dazu gehört die Konkurrenz "leiden" zu sehen, wenn der Hennes meckernd verkündet, das die Pillen oder MG zurück liegen , während der FC dabei ist zu siegen .
Wenn ihr das nicht nachvollziehen könnt , dann habt ihr etwas versäumt .
Und ich oute mich, das mir die political correctness da so etwas von Schnuppe ist.

Ihr beide verbucht das womöglich unter Freisetzung "niederer Instinkte " , ich sage euch :
Es ist einfach ein Ausdruck von Leidenschaft , die ich um nix in der Welt missen möchte !

Und als bekennender Nicht Fan der Pillen ( ich sage es mal wegen der Sensiblen hier etwas feinsinnig! ) , habe ich mich über den IQ-losen Kommentar von MB über die Pillen so richtig herzlich beömmelt .
Und über Völlers Reaktion noch einmal entsprechend potenziert !
Und Aix, komm jetzt nicht dröge mit einer hochnäsigen Erklärung um die Ecke , ich bleibe dabei , ohne das "prollige " Mitfiebern , wie es Drop so nett beschrieb, könnte ich mir das Erlebnis Fußball , ob im TV oder Stadion , nicht vorstellen.

Oder in einem Satz :
"E Jeföhl , dat verbingk, Efffzzzeeeehhhh Kölle !"


"Der FC Bayern München geht am Sonntag zum Oktoberfest ! Wenn sie Pech haben , treffen sie auch da auf Kölner !"
Reporter Tom Bartels am 01.10.2016 in der ARD Sportschau
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Arne" (Oct 20th 2016, 8:37pm)

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,611

234

Thursday, October 20th 2016, 8:40pm

drop - ich habe keinerlei Problem damit, dass Menschen sehr verschieden sind und auch sehr verschieden sein sollen, damit es z.B. nicht langweilig wird.
Weswegen Gleichmacherei auch grundsätzlich ein Verbrechen gegen die Menschheit ist. :grins:

Aber das nur am Rande. Sonst kann ich - ohne jede Einzelheit dieses Disputs verfolgt zu haben - Deine Position nur unterstützen. Fan zu sein, bedeutet nich a priori auch Anti-Fan zu sein. Wer für den FC ist, muß nicht notwendig gegen MG oder LEV sein. Ich sehe diesen Automatismus auch nicht. Man kann Fußballfan sein, ohne überhaupt gegen irgendeinen anderen Verein zu sein. MG oder LEV gehen mir am A...** vorbei, ob sie nun gewinnen oder verlieren (außer gegen uns natürlich), ist mir zumeist völlig schnuppe. Und wenn sie gut spielen, dann bewundere ich ihr Spiel. Ja, warum denn nicht? Es ist doch Fußball. Im Krieg kann ich mich darüber aufregen, wenn potentielle Gegner eine gute Schlacht schlagen. Aber im Zusammenhang eines Spiels? Never.

Aixbock


Irgendwie kommt ihr mir beide, Joga und du , bei dieser "Diskussion" wie die beiden Quälgeister aus der Muppet Show Waldorf und Statler vor :frech:
Ich bitte schon jetzt deswegen um Verzeihung !
Wie kann man(n) Fußball nur so emotionslos betrachten ?
NATÜRLICH gilt als FC Fan nur der FC , NATÜRLICH ist Lev und MG dann ein Feindbild , ob a priori oder nicht a priori !
Das Salz in der Suppe !
Und ich glaube nicht , das ich hier extra betonen muss , das ich keine Hooligängerin bin ,noch Auswüchse im Stadion befürworte , noch "besoffen" böse Lieder gröle , wie es Joga bei vielen Stadiongängern insgeheim annimmt! ;)
Das heißt doch nicht , das ich deren guten Fußball , wenn sie ihn denn spielen , in Abrede stelle .
Darum ging dieser "Disput" doch gar nicht!
Warum unterstellst du also unnötigerweise Automatismus ?
Joot, jeder Jeck ist anders , wie der Kölsche ganz besonders weiß , würde ich aber Fußball so sehen wie ihr Beide, ging ich zum Synchronschwimmen.

Ein Spiel im Stadion ist Adrenalin pur, Emotion , Gemeinschaftserlebnis , worauf man sich die ganze Woche freut.

Immer das gleiche Ritual beim Anziehen der Fan Insignien, dann in Richtung Müngersdorf , unterwegs die letzten Infos zum Spiel, Treffen mit der angesagten Truppe vor Ort, fachsimpeln, ab durchs Drehkreuz in unseren Tempel.
Bekannte Gesichter treffen, Umarmungen , hämische Bemerkungen in Richtung der vermaledeiten Pillen und Klepper , prickelnde Erwartung, Teil der Choreo sein .
Die Hymne , aufstehen , Schal in die Höhe recken , Gänsehaut pur !

Leiden , anfeuern , Glückseligkeit ,grenzenlose Begeisterung , Wut, Trauer , Euphorie all das ist Fußball.
Und dazu gehört die Konkurrenz "leiden" zu sehen, wenn der Hennes meckernd verkündet, das die Pillen oder MG zurück liegen , während der FC dabei ist zu siegen .
Wenn ihr das nicht nachvollziehen könnt , dann habt ihr etwas versäumt .
Und ich oute mich, das mir die political correctness da so etwas von Schnuppe ist.

Ihr beide verbucht das womöglich unter Freisetzung "niederer Instinkte " , ich sage euch :
Es ist einfach ein Ausdruck von Leidenschaft , die ich um nix in der Welt missen möchte !

Und als bekennender Nicht Fan der Pillen ( ich sage es mal wegen der Sensiblen hier etwas feinsinnig! ) , habe ich mich über den IQ-losen Kommentar von MB über die Pillen so richtig herzlich beömmelt .
Und über Völlers Reaktion noch einmal entsprechend potenziert !
Und Aix, komm jetzt nicht dröge mit einer hochnäsigen Erklärung um die Ecke , ich bleibe dabei , ohne das "prollige " Mitfiebern , wie es Drop so nett beschrieb, könnte ich mir das Erlebnis Fußball , ob im TV oder Stadion , nicht vorstellen.

Oder in einem Satz :
"E Jeföhl , dat verbingk, Efffzzzeeeehhhh Kölle !"




Sehr schön geschrieben. Dieser Sichtweise kann ich mich vollumfänglich anschließen.
:thumbup:

Und das, obwohl ich nicht im Veedel geboren bin.
:tounge:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,680

235

Thursday, October 20th 2016, 8:48pm

Arne,

ein TOP-Statement eines emotionalen Fussballfans wie er im Buche steht! :thumbsup:
  • Go to the top of the page

Arne

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 1,027

236

Thursday, October 20th 2016, 8:55pm



Sehr schön geschrieben. Dieser Sichtweise kann ich mich vollumfänglich anschließen.
:thumbup:

Und das, obwohl ich nicht im Veedel geboren bin.
:tounge:


Das macht uns ja um so wertvoller :
Wir , die wir in der Diaspora geboren wurden , auch noch dort leben , mussten sich das FC Virus hart erarbeiten .

Im Veedel kann jeder , aber wir , die wir nicht die kölsche Luft atmen dürfen , wir sind die eigentlichen Helden.

Simply the Best ! :ostern:
"Der FC Bayern München geht am Sonntag zum Oktoberfest ! Wenn sie Pech haben , treffen sie auch da auf Kölner !"
Reporter Tom Bartels am 01.10.2016 in der ARD Sportschau
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Arne" (Oct 20th 2016, 8:57pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,126

237

Thursday, October 20th 2016, 9:09pm

drop - ich habe keinerlei Problem damit, dass Menschen sehr verschieden sind und auch sehr verschieden sein sollen, damit es z.B. nicht langweilig wird.
Weswegen Gleichmacherei auch grundsätzlich ein Verbrechen gegen die Menschheit ist. :grins:

Aber das nur am Rande. Sonst kann ich - ohne jede Einzelheit dieses Disputs verfolgt zu haben - Deine Position nur unterstützen. Fan zu sein, bedeutet nich a priori auch Anti-Fan zu sein. Wer für den FC ist, muß nicht notwendig gegen MG oder LEV sein. Ich sehe diesen Automatismus auch nicht. Man kann Fußballfan sein, ohne überhaupt gegen irgendeinen anderen Verein zu sein. MG oder LEV gehen mir am A...** vorbei, ob sie nun gewinnen oder verlieren (außer gegen uns natürlich), ist mir zumeist völlig schnuppe. Und wenn sie gut spielen, dann bewundere ich ihr Spiel. Ja, warum denn nicht? Es ist doch Fußball. Im Krieg kann ich mich darüber aufregen, wenn potentielle Gegner eine gute Schlacht schlagen. Aber im Zusammenhang eines Spiels? Never.

Aixbock


Irgendwie kommt ihr mir beide, Joga und du , bei dieser "Diskussion" wie die beiden Quälgeister aus der Muppet Show Waldorf und Statler vor :frech:
Ich bitte schon jetzt deswegen um Verzeihung !
Wie kann man(n) Fußball nur so emotionslos betrachten ?
NATÜRLICH gilt als FC Fan nur der FC , NATÜRLICH ist Lev und MG dann ein Feindbild , ob a priori oder nicht a priori !
Das Salz in der Suppe !
Und ich glaube nicht , das ich hier extra betonen muss , das ich keine Hooligängerin bin ,noch Auswüchse im Stadion befürworte , noch "besoffen" böse Lieder gröle , wie es Joga bei vielen Stadiongängern insgeheim annimmt! ;)
Das heißt doch nicht , das ich deren guten Fußball , wenn sie ihn denn spielen , in Abrede stelle .
Darum ging dieser "Disput" doch gar nicht!
Warum unterstellst du also unnötigerweise Automatismus ?
Joot, jeder Jeck ist anders , wie der Kölsche ganz besonders weiß , würde ich aber Fußball so sehen wie ihr Beide, ging ich zum Synchronschwimmen.

Ein Spiel im Stadion ist Adrenalin pur, Emotion , Gemeinschaftserlebnis , worauf man sich die ganze Woche freut.

Immer das gleiche Ritual beim Anziehen der Fan Insignien, dann in Richtung Müngersdorf , unterwegs die letzten Infos zum Spiel, Treffen mit der angesagten Truppe vor Ort, fachsimpeln, ab durchs Drehkreuz in unseren Tempel.
Bekannte Gesichter treffen, Umarmungen , hämische Bemerkungen in Richtung der vermaledeiten Pillen und Klepper , prickelnde Erwartung, Teil der Choreo sein .
Die Hymne , aufstehen , Schal in die Höhe recken , Gänsehaut pur !

Leiden , anfeuern , Glückseligkeit ,grenzenlose Begeisterung , Wut, Trauer , Euphorie all das ist Fußball.
Und dazu gehört die Konkurrenz "leiden" zu sehen, wenn der Hennes meckernd verkündet, das die Pillen oder MG zurück liegen , während der FC dabei ist zu siegen .
Wenn ihr das nicht nachvollziehen könnt , dann habt ihr etwas versäumt .
Und ich oute mich, das mir die political correctness da so etwas von Schnuppe ist.

Ihr beide verbucht das womöglich unter Freisetzung "niederer Instinkte " , ich sage euch :
Es ist einfach ein Ausdruck von Leidenschaft , die ich um nix in der Welt missen möchte !

Und als bekennender Nicht Fan der Pillen ( ich sage es mal wegen der Sensiblen hier etwas feinsinnig! ) , habe ich mich über den IQ-losen Kommentar von MB über die Pillen so richtig herzlich beömmelt .
Und über Völlers Reaktion noch einmal entsprechend potenziert !
Und Aix, komm jetzt nicht dröge mit einer hochnäsigen Erklärung um die Ecke , ich bleibe dabei , ohne das "prollige " Mitfiebern , wie es Drop so nett beschrieb, könnte ich mir das Erlebnis Fußball , ob im TV oder Stadion , nicht vorstellen.

Oder in einem Satz :
"E Jeföhl , dat verbingk, Efffzzzeeeehhhh Kölle !"


Ich mag sowas nicht, auch nicht solche Statements.
Ich gehe, wenn überhaupt und wenn nichts wichtigeres Samstags um 15.30 ist, sowieso eher selten in solche Einrichtungen. Und wenn, bin ich da anzutreffen wo es nicht so laut ist und weniger Fahnen und so ein Zeug.
In der Regel erfreue ich mich dann schon am Spiel, und auch wenn der Gegner gut ist kann ich das akzeptieren und auch dazu applaudieren.
Und wenn die Heimmannschaft dann nicht gewinnt bin ich durchaus in der Lage der anderen Mannschaft meinen Respekt zu zollen. Allerdings bekomme ich das Endergebnis sowieso nicht mit da ich, um dem Andrang nach dem Schlusspfiff zu entgehen, das Stadion 10-15 Min vorher verlasse und mir den Ausgang um 18.30 in der Sportschau anschaue.
Natürlich kann ich auch die richtigen Fans verstehen, für mich ist das aber, wie ich eingangs erwähnte, nichts.
  • Go to the top of the page

Bulle Weber

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 486

238

Thursday, October 20th 2016, 10:10pm

drop - ich habe keinerlei Problem damit, dass Menschen sehr verschieden sind und auch sehr verschieden sein sollen, damit es z.B. nicht langweilig wird.
Weswegen Gleichmacherei auch grundsätzlich ein Verbrechen gegen die Menschheit ist. :grins:

Aber das nur am Rande. Sonst kann ich - ohne jede Einzelheit dieses Disputs verfolgt zu haben - Deine Position nur unterstützen. Fan zu sein, bedeutet nich a priori auch Anti-Fan zu sein. Wer für den FC ist, muß nicht notwendig gegen MG oder LEV sein. Ich sehe diesen Automatismus auch nicht. Man kann Fußballfan sein, ohne überhaupt gegen irgendeinen anderen Verein zu sein. MG oder LEV gehen mir am A...** vorbei, ob sie nun gewinnen oder verlieren (außer gegen uns natürlich), ist mir zumeist völlig schnuppe. Und wenn sie gut spielen, dann bewundere ich ihr Spiel. Ja, warum denn nicht? Es ist doch Fußball. Im Krieg kann ich mich darüber aufregen, wenn potentielle Gegner eine gute Schlacht schlagen. Aber im Zusammenhang eines Spiels? Never.

Aixbock


Irgendwie kommt ihr mir beide, Joga und du , bei dieser "Diskussion" wie die beiden Quälgeister aus der Muppet Show Waldorf und Statler vor :frech:
Ich bitte schon jetzt deswegen um Verzeihung !
Wie kann man(n) Fußball nur so emotionslos betrachten ?
NATÜRLICH gilt als FC Fan nur der FC , NATÜRLICH ist Lev und MG dann ein Feindbild , ob a priori oder nicht a priori !
Das Salz in der Suppe !
Und ich glaube nicht , das ich hier extra betonen muss , das ich keine Hooligängerin bin ,noch Auswüchse im Stadion befürworte , noch "besoffen" böse Lieder gröle , wie es Joga bei vielen Stadiongängern insgeheim annimmt! ;)
Das heißt doch nicht , das ich deren guten Fußball , wenn sie ihn denn spielen , in Abrede stelle .
Darum ging dieser "Disput" doch gar nicht!
Warum unterstellst du also unnötigerweise Automatismus ?
Joot, jeder Jeck ist anders , wie der Kölsche ganz besonders weiß , würde ich aber Fußball so sehen wie ihr Beide, ging ich zum Synchronschwimmen.

Ein Spiel im Stadion ist Adrenalin pur, Emotion , Gemeinschaftserlebnis , worauf man sich die ganze Woche freut.

Immer das gleiche Ritual beim Anziehen der Fan Insignien, dann in Richtung Müngersdorf , unterwegs die letzten Infos zum Spiel, Treffen mit der angesagten Truppe vor Ort, fachsimpeln, ab durchs Drehkreuz in unseren Tempel.
Bekannte Gesichter treffen, Umarmungen , hämische Bemerkungen in Richtung der vermaledeiten Pillen und Klepper , prickelnde Erwartung, Teil der Choreo sein .
Die Hymne , aufstehen , Schal in die Höhe recken , Gänsehaut pur !

Leiden , anfeuern , Glückseligkeit ,grenzenlose Begeisterung , Wut, Trauer , Euphorie all das ist Fußball.
Und dazu gehört die Konkurrenz "leiden" zu sehen, wenn der Hennes meckernd verkündet, das die Pillen oder MG zurück liegen , während der FC dabei ist zu siegen .
Wenn ihr das nicht nachvollziehen könnt , dann habt ihr etwas versäumt .
Und ich oute mich, das mir die political correctness da so etwas von Schnuppe ist.

Ihr beide verbucht das womöglich unter Freisetzung "niederer Instinkte " , ich sage euch :
Es ist einfach ein Ausdruck von Leidenschaft , die ich um nix in der Welt missen möchte !

Und als bekennender Nicht Fan der Pillen ( ich sage es mal wegen der Sensiblen hier etwas feinsinnig! ) , habe ich mich über den IQ-losen Kommentar von MB über die Pillen so richtig herzlich beömmelt .
Und über Völlers Reaktion noch einmal entsprechend potenziert !
Und Aix, komm jetzt nicht dröge mit einer hochnäsigen Erklärung um die Ecke , ich bleibe dabei , ohne das "prollige " Mitfiebern , wie es Drop so nett beschrieb, könnte ich mir das Erlebnis Fußball , ob im TV oder Stadion , nicht vorstellen.

Oder in einem Satz :
"E Jeföhl , dat verbingk, Efffzzzeeeehhhh Kölle !"


Ich mag sowas nicht, auch nicht solche Statements.
Ich gehe, wenn überhaupt und wenn nichts wichtigeres Samstags um 15.30 ist, sowieso eher selten in solche Einrichtungen. Und wenn, bin ich da anzutreffen wo es nicht so laut ist und weniger Fahnen und so ein Zeug.
In der Regel erfreue ich mich dann schon am Spiel, und auch wenn der Gegner gut ist kann ich das akzeptieren und auch dazu applaudieren.
Und wenn die Heimmannschaft dann nicht gewinnt bin ich durchaus in der Lage der anderen Mannschaft meinen Respekt zu zollen. Allerdings bekomme ich das Endergebnis sowieso nicht mit da ich, um dem Andrang nach dem Schlusspfiff zu entgehen, das Stadion 10-15 Min vorher verlasse und mir den Ausgang um 18.30 in der Sportschau anschaue.
Natürlich kann ich auch die richtigen Fans verstehen, für mich ist das aber, wie ich eingangs erwähnte, nichts.


:rofl: :kugelnlachen: :rofl: :kugelnlachen:
  • Go to the top of the page

sauerland

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 550

239

Thursday, October 20th 2016, 11:28pm

Ich möchte die Beiträge wegen der Länge jetzt nicht zitieren. Arne, das war Weltklasse, Nobby, dein Beitrag schließt sich dem an. :respektieren: :respektieren:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,301

240

Thursday, October 20th 2016, 11:54pm

(...)
@Joga-Bist Du mit Pipi Langstrumpf "Mahle mir die Welt, wie sie mir gefällt" oder mit einem Aal verwandt-windet sich auch immer?
Ach, joergi - ich male nicht und ich winde mich nicht. Du bist allerdings recht gut darin, dummes Zeug von dir zu geben.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page