Thursday, June 27th 2019, 8:33am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,994

1,981

Wednesday, May 1st 2019, 11:56pm

rückblickend auf dieses HSV Spiel muss man klar sagen, es war DIE Bankrotterklärung schlechthin.

In unsrer Runde war allen vom Anpfiff an klar das der HSV auf Schadenbegrenzung spielt, hinten dicht machen umd nach vorne...............????
Einige meinten sogar das sie enttäuscht seien ob der vielen Ausfälle bei den Hamburgern und das somit das erwartete und spannende Königstreffen deswegen ausfällt.
Weit gefehlt !!!!!
Was dann nach einer 1:0 Führung zuhause gegen einen stark dezimierten Gegner passierte, najaa, ist ja bekannt.
Damit hatte sich Anfang selbst abgeschossen. Da kann man nicht von, passiert schonmal etc reden. Sowas darf einem Trainer nicht passieren.
Sowas zeichnet einen unerfahrenen Anfänger aus, doch selbst da bin ich unsicher, sowas darf einfach nicht passieren
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,192

1,982

Thursday, May 2nd 2019, 1:18am

Ich hoffe ich störe nicht deinen wohl verdienten Schlaf. Leider ist mir der Kommentar von magic nicht fachlich genug. Ich schätze magic und ich muss hier auch niemanden die Person erklären. Ich habe mehrfach von ihm selbst gehört, dass er ein FAN des 1.FC Köln ist und keine Fußballexperte. So ist auch der Stammtisch aufgebaut, Magic lädt Experten ein. Der Artikel ist gut geschrieben und beschreibt die Gefühle vieler Anhänger und auch deine Gedanken. Einen Anhaltspunkt, wieso das objektiv fast richtig beschriebene Geschehen auf dem Platz in erster Linie Anfang anzukreiden sein muss, fehlt mir. Nach dem 1:0 hat der HSV seinen Stil komplett geändert, der FC brauchte 5 Minuten um sich damit zurecht zu finden. Die letzten Minuten war der FC wieder komplett überlegen.Dies ist meine Beobachtung, daher das "fast richtig".
Wieso wird hier ausgeschlossen, dass das Geschehen seine Ursache auf dem Platz hat? Damit meine ich, es war ein Fehler der Spieler, nicht da weiter zu machen, wo sie vor der Pause aufgehört hatten.

Die Erwartungen vor dem Spiel waren teilweise völlig unrealistisch. Damit meine ich nicht die Erwartungen einen Sieg, die pflege ich selbst regelmäßig. Es ging aber um Deklassierung des HSV, der ja eh schon schlechter nun auch noch besonders gerupft nach Köln kam. Das perfekte Opfer in vielen Augen. Fußball hat solche Geschichten tausendfach ad absurdum geführt, so auch an diesem Montagabend.

Englische Wochen werden seit ewigen Zeiten von Anhängern der Verlierer nicht als Ausrede akzeptiert. Komischerweise sehen dass die Betroffenen anders, z.B. am Wochenende Kohfeldt von Werder vorher der Trainer von Heidenheim nach der Niederlage gegen uns usw..Da die Profis wissen, wie der Verweis auf englische Wochen aufgenommen wird, wurden die Floskeln: Das ist keine Entschuldigung; Das kann/darf keine Entschuldigung sein, etc.erfunden.

Aber gut, spätestens ab Montagabend haben wir andere Themen.

Beste Grüße und boa noite!
Ron :fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,983

Thursday, May 2nd 2019, 7:44am

Für mich liegt der Fehler bereits in der Verpflichtung von Markus Anfang. Nicht, weil er ein schlechter Trainer wäre, das Gegenteil hat er ja in Kiel nachdrücklich bewiesen. Das steht völlig außer Frage.

Aber ich hatte von Beginn an Sorge, dass Anfang nicht gut zum FC, nicht gut nach Köln passt. In Kiel war Anfang der König. Der Trainer, dem der Club unfassbar viel zu verdanken hat.

Aber nicht nur der Verein, sondern auch seine Spieler erlebten unter ihm vermutlich die bis dahin beste Zeit ihres Lebens. Ich hatte das Gefühl, die Kieler Mannschaft waren eine verschworene Truppe, die für den Trainer durchs Feuer geht. Anfang hat einen kleinen Verein groß gemacht.
Beim Effzeh fand er eine völlig andere Situation vor. Ein bereits großer Verein, mit viel Tradition und hohen Ansprüchen. Spieler, die Anfang nicht mehr groß machen musste, sondern die wie Hector Nationalspieler sind. Aus solchen Leuten ist es viel schwieriger eine Mannschaft zu formen als aus hungrigen Drittligisten, die auf einer Welle der Euphorie schwimmen. Und den Trainer als Rudelführer anerkennen.

Es gibt Trainer, die nur in einem bestimmten Umfeld erfolgreich sein können. Es muss ruhig sein, beschaulich. Ich bezweifle zum Beispiel, dass Streich aus Freiburg hier gut einschlagen würde. Ich schätze den Mann sehr, aber ich glaube in Köln würde er mit seiner Art Schiffbruch erleiden. Und Streich scheint klug genug, das zu wissen und bleibt in Freiburg.

Für mich ist Anfang nicht unbedingt als Fachmann gescheitert, sondern vor allen Dingen als Menschenführer. Du kannst noch so ein geiles System haben, wenn du die Mannschaft nicht hinter dich bringst, dann hast du keine Chance.

Eins muss ich allerdings auch sagen: Der Trouble um Modeste hat Anfangs Aufgabe nicht gerade leichter gemacht. Und das war wirklich zu erwarten! Um so eine Situation zu meistern musst du schon ein sehr guter Kommunikator sein. Was sollte Anfang denn machen? Egal wen er aufstellt, einen Stürmer bringt er garantiert gegen sich auf.

Ich hätte mir in dieser Angelegenheit etwas mehr Verständnis von Modeste und Anfang füreinander gewünscht. Den Spieler fünf Minuten vor Schluss einzuwechseln, ist sicher nicht hilfreich. Einer wie Modeste empfindet das als demütigend, könnte ich mir vorstellen. Auf der anderen Seite war Tony aber auch ziemlich schnell beleidigt, weil er sich hinten anstellen musste, was bei den Leistungen von Terodde und Cordoba völlig logisch war. Es gab sportlich keinen Grund dieses Sturmduo auseinanderzureißen.

Terodde hat sich übrigens vorbildlich verhalten, als er sich plötzlich auf der Bank wiederfand.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,221

1,984

Thursday, May 2nd 2019, 8:19am

(...)
Für mich ist Anfang nicht unbedingt als Fachmann gescheitert, sondern vor allen Dingen als Menschenführer. Du kannst noch so ein geiles System haben, wenn du die Mannschaft nicht hinter dich bringst, dann hast du keine Chance.

(...)

Eine (wie ich finde) sehr richtige Analyse, die ich nicht in Gänze zitieren will. Ich glaube, genau so war es und genau DA lag das Problem bei Anfang.
VIelleicht noch eine kleine Ergänzung: Lehrer in Schulen müssen das ja ähnlich machen, müssen ´Menschenführer` sein. Und da zumindest ist es so: Kaum einer funktioniert überall, in allen Klassen, bei allen Typen und Konstellationen. Anfang muss nicht schlecht sein im Umgang mit Menschen, der kann ohne Weiteres Menschen ´führen` können. Nur hat er es beim FC nicht geschafft, mit diesen Menschen, diesen Typen, diesem Verein, auch dieser vorangegangenen Saison als Erfahrung von einigen (z.B. kamen Czichos und Drexler mit Sicherheit absolut euphorisiert nach Köln - und andere, wie Hector oder Horn oder Höger oder Risse, also ´leader´ im Team, kamen maximal frustriert in die neue Situation 2. Liga - das muss man erst mal moderieren. Auch die Sache mit Modeste, wenn da Cordoba der beste Spieler in Liga 2 ist und Terodde unendlich viele Tore knipst - das war objektiv sauschwer als Situation).
Irgendwann hat ein Trainer eine Aura und eine Autorität, die nahezu unantastbar ist (wie bei Heynckes, bei Rehhagel oder Streich in Freiburg, aber auch nur da) - nur konnte Anfang das nicht haben. Ein Pawlak kann das auch nicht haben - also müssen die das sehr gut moderieren. Und manchmal passt es, manchmal auch nicht, wie im normalen Leben ja auch, wo ich mit manchen sehr schnell sehr gut klarkomme und mit anderen nicht, obwohl das nun keine verkehrten Menschen sein müssen.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,985

Thursday, May 2nd 2019, 8:39am

(...)
Für mich ist Anfang nicht unbedingt als Fachmann gescheitert, sondern vor allen Dingen als Menschenführer. Du kannst noch so ein geiles System haben, wenn du die Mannschaft nicht hinter dich bringst, dann hast du keine Chance.

(...)

Eine (wie ich finde) sehr richtige Analyse, die ich nicht in Gänze zitieren will. Ich glaube, genau so war es und genau DA lag das Problem bei Anfang.
VIelleicht noch eine kleine Ergänzung: Lehrer in Schulen müssen das ja ähnlich machen, müssen ´Menschenführer` sein. Und da zumindest ist es so: Kaum einer funktioniert überall, in allen Klassen, bei allen Typen und Konstellationen. Anfang muss nicht schlecht sein im Umgang mit Menschen, der kann ohne Weiteres Menschen ´führen` können. Nur hat er es beim FC nicht geschafft, mit diesen Menschen, diesen Typen, diesem Verein, auch dieser vorangegangenen Saison als Erfahrung von einigen (z.B. kamen Czichos und Drexler mit Sicherheit absolut euphorisiert nach Köln - und andere, wie Hector oder Horn oder Höger oder Risse, also ´leader´ im Team, kamen maximal frustriert in die neue Situation 2. Liga - das muss man erst mal moderieren. Auch die Sache mit Modeste, wenn da Cordoba der beste Spieler in Liga 2 ist und Terodde unendlich viele Tore knipst - das war objektiv sauschwer als Situation).
Irgendwann hat ein Trainer eine Aura und eine Autorität, die nahezu unantastbar ist (wie bei Heynckes, bei Rehhagel oder Streich in Freiburg, aber auch nur da) - nur konnte Anfang das nicht haben. Ein Pawlak kann das auch nicht haben - also müssen die das sehr gut moderieren. Und manchmal passt es, manchmal auch nicht, wie im normalen Leben ja auch, wo ich mit manchen sehr schnell sehr gut klarkomme und mit anderen nicht, obwohl das nun keine verkehrten Menschen sein müssen.

Absolut richtig.

Bei der Konstellation vor der Saison trafen zwei Gruppen aufeinander: Die Platzhirsche Horn, Höger und Hector und die aus Kiel, Czichos, Drexler und Anfang.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,974

1,986

Thursday, May 2nd 2019, 11:27am




Absolut richtig.

Bei der Konstellation vor der Saison trafen zwei Gruppen aufeinander: Die Platzhirsche Horn, Höger und Hector und die aus Kiel, Czichos, Drexler und Anfang.

Und die Platzhirsche (zu denen dann auch noch Modeste kam) waren die Stars, von denen Drexler sprach.
.
Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,987

Thursday, May 2nd 2019, 12:01pm




Absolut richtig.

Bei der Konstellation vor der Saison trafen zwei Gruppen aufeinander: Die Platzhirsche Horn, Höger und Hector und die aus Kiel, Czichos, Drexler und Anfang.

Und die Platzhirsche (zu denen dann auch noch Modeste kam) waren die Stars, von denen Drexler sprach.
.
Aixbock
Bingo.
  • Go to the top of the page

HoherNorden

Intermediate

Date of registration: Jun 18th 2015

Posts: 594

1,988

Thursday, May 2nd 2019, 12:24pm

Schon interessant was Ihr so alles wisst, oder
zu wissen glaubt :respektieren:
No risk - no fun :P
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,192

1,989

Thursday, May 2nd 2019, 12:45pm

Ob wissen oder glauben, ich kann das nachvollziehen und sehr gut damit leben :winken:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,493

1,990

Thursday, May 2nd 2019, 3:01pm

Ob wissen oder glauben, ich kann das nachvollziehen und sehr gut damit leben :winken:
Du hast mir gestern geantwortet und mich was gefragt.
Ich habe Dir ausführlich geantwortet. Von Dir kam dann nix mehr.
War meine Antwort zufriedenstellend?
?(
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,192

1,991

Thursday, May 2nd 2019, 4:01pm

Ob wissen oder glauben, ich kann das nachvollziehen und sehr gut damit leben :winken:
Du hast mir gestern geantwortet und mich was gefragt.
Ich habe Dir ausführlich geantwortet. Von Dir kam dann nix mehr.
War meine Antwort zufriedenstellend?
?(
Sorry, ich hatte deine Ausführung als so eine Art Abschluss-Statement verstanden. Ich bin da nicht 100%ig bei Dir, trotzdem kann ich deine Sichtweise nachvollziehen. Zu deinen Sichtweisen habe ich meine schon gegenüber gestellt. Verlorenes Jahr im Hinblick auf die Bundesliga kann ich z.B. nicht teilen. Es ist sicherlich schon vorgekommen, was du erwartetet hast. Die Regel scheint es nicht zu sein. Die Bundesliga und die Zweite unterscheiden sich deutlich. Wir haben doch beide schon mehrfach erfahren, dass der Fußball nicht vollends planbar ist. Mit dem Verlauf der Frankfurter Saison hat doch niemand gerechnet. Vielleicht passiert uns ja endlich mal das selbe, keine Erwartungen, viel Skepsis und eine positive Überraschung. :winken:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Ron Dorfer" (May 2nd 2019, 4:06pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,719

1,992

Thursday, May 2nd 2019, 5:39pm

Nach den vielen emotionalen Posts zu Anfang (zumeist Ablehnung) in diesem und anderen Trööts gehe ich davon aus, daß dieser Trainer das Forum wie Stöger noch länger beschäftigen wird. Wir hatten ja füher auch schon Trainer, deren Entlassung uns am Arsch vorbeiging. Auf WDR 2 geht die Sportredaktion übrigens davon aus, daß Anfang noch seinen Weg in der Bundesliga machen wird und die Zeit beim FC für ihn eine wertvolle Erfahrung werden kann.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (May 2nd 2019, 5:40pm)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,383

1,993

Thursday, May 2nd 2019, 6:56pm

Ob wissen oder glauben, ich kann das nachvollziehen und sehr gut damit leben :winken:
Du hast mir gestern geantwortet und mich was gefragt.
Ich habe Dir ausführlich geantwortet. Von Dir kam dann nix mehr.
War meine Antwort zufriedenstellend?
?(
Sorry, ich hatte deine Ausführung als so eine Art Abschluss-Statement verstanden. Ich bin da nicht 100%ig bei Dir, trotzdem kann ich deine Sichtweise nachvollziehen. Zu deinen Sichtweisen habe ich meine schon gegenüber gestellt. Verlorenes Jahr im Hinblick auf die Bundesliga kann ich z.B. nicht teilen. Es ist sicherlich schon vorgekommen, was du erwartetet hast. Die Regel scheint es nicht zu sein. Die Bundesliga und die Zweite unterscheiden sich deutlich. Wir haben doch beide schon mehrfach erfahren, dass der Fußball nicht vollends planbar ist. Mit dem Verlauf der Frankfurter Saison hat doch niemand gerechnet. Vielleicht passiert uns ja endlich mal das selbe, keine Erwartungen, viel Skepsis und eine positive Überraschung. :winken:
...aber nicht mit dieser Alte-Herren-Truppe ohne Defensive. So viele gute Spieler kann Veh gar nicht verpflichten!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,221

1,994

Thursday, May 2nd 2019, 6:58pm

Schon interessant was Ihr so alles wisst, oder
zu wissen glaubt :respektieren:
Wir wissen gar nix. Wir interpretieren und spekulieren. Wie damals im Deutschunterricht - nur geht es nicht mehr um Goethe und so, sondern um den FC. Also: Ich glaube (in Bezug auf Fußball!) gar nichts zu wissen.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,995

Thursday, May 2nd 2019, 7:05pm

Nach den vielen emotionalen Posts zu Anfang (zumeist Ablehnung) in diesem und anderen Trööts gehe ich davon aus, daß dieser Trainer das Forum wie Stöger noch länger beschäftigen wird. Wir hatten ja füher auch schon Trainer, deren Entlassung uns am Arsch vorbeiging. Auf WDR 2 geht die Sportredaktion übrigens davon aus, daß Anfang noch seinen Weg in der Bundesliga machen wird und die Zeit beim FC für ihn eine wertvolle Erfahrung werden kann.
Ich glaube, dass Anfang durchaus Zukunft als Trainer hat. Dass er in Köln gescheitert ist, heißt nicht, dass er woanders Erfolg haben kann. Sollten zum Beispiel die Bayern Kovac am Ende der Saison den Laufpass geben, dann ist er für mich immer noch ein guter Trainer, den ich ohne mit der Wimper zu zucken nehmen würde. Ich glaube, Kovac hätte sich noch ein bisschen Zeit mit den großen Mannschaften nehmen sollen und noch zwei, drei Jahre bei Frankfurt weitermachen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,996

Thursday, May 2nd 2019, 7:07pm

Schon interessant was Ihr so alles wisst, oder
zu wissen glaubt :respektieren:
Wir wissen gar nix. Wir interpretieren und spekulieren. Wie damals im Deutschunterricht - nur geht es nicht mehr um Goethe und so, sondern um den FC. Also: Ich glaube (in Bezug auf Fußball!) gar nichts zu wissen.
Wenn wir hier nur über Dinge schreiben würden, die wir wissen, dann könnten wir den Laden gleich dicht machen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,383

1,997

Thursday, May 2nd 2019, 7:10pm

Nach den vielen emotionalen Posts zu Anfang (zumeist Ablehnung) in diesem und anderen Trööts gehe ich davon aus, daß dieser Trainer das Forum wie Stöger noch länger beschäftigen wird. Wir hatten ja füher auch schon Trainer, deren Entlassung uns am Arsch vorbeiging. Auf WDR 2 geht die Sportredaktion übrigens davon aus, daß Anfang noch seinen Weg in der Bundesliga machen wird und die Zeit beim FC für ihn eine wertvolle Erfahrung werden kann.
Ich glaube, dass Anfang durchaus Zukunft als Trainer hat. Dass er in Köln gescheitert ist, heißt nicht, dass er woanders Erfolg haben kann. Sollten zum Beispiel die Bayern Kovac am Ende der Saison den Laufpass geben, dann ist er für mich immer noch ein guter Trainer, den ich ohne mit der Wimper zu zucken nehmen würde. Ich glaube, Kovac hätte sich noch ein bisschen Zeit mit den großen Mannschaften nehmen sollen und noch zwei, drei Jahre bei Frankfurt weitermachen.
Kovac würde ich auch nehmen. So viele Top-Angebote aus der Bundesliga wird er nicht haben.
Ob große Clubs aus dem Ausland Schlange stehen? Veh kann aber nicht abwarten, was bei den Bayern passiert. Bis bei den Bayern eventuell ein neuer Trainer kommt, hat der FC auch schon einen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,998

Thursday, May 2nd 2019, 7:17pm

Nach den vielen emotionalen Posts zu Anfang (zumeist Ablehnung) in diesem und anderen Trööts gehe ich davon aus, daß dieser Trainer das Forum wie Stöger noch länger beschäftigen wird. Wir hatten ja füher auch schon Trainer, deren Entlassung uns am Arsch vorbeiging. Auf WDR 2 geht die Sportredaktion übrigens davon aus, daß Anfang noch seinen Weg in der Bundesliga machen wird und die Zeit beim FC für ihn eine wertvolle Erfahrung werden kann.
Ich glaube, dass Anfang durchaus Zukunft als Trainer hat. Dass er in Köln gescheitert ist, heißt nicht, dass er woanders Erfolg haben kann. Sollten zum Beispiel die Bayern Kovac am Ende der Saison den Laufpass geben, dann ist er für mich immer noch ein guter Trainer, den ich ohne mit der Wimper zu zucken nehmen würde. Ich glaube, Kovac hätte sich noch ein bisschen Zeit mit den großen Mannschaften nehmen sollen und noch zwei, drei Jahre bei Frankfurt weitermachen.
Kovac würde ich auch nehmen. So viele Top-Angebote aus der Bundesliga wird er nicht haben.
Ob große Clubs aus dem Ausland Schlange stehen? Veh kann aber nicht abwarten, was bei den Bayern passiert. Bis bei den Bayern eventuell ein neuer Trainer kommt, hat der FC auch schon einen.

Unser Problem ist auch: Wir machen gerade keinen besonders souveränen Eindruck. Da ist eine Menge in Bewegung bei uns. Alleine was den Vorstand betrifft. Ein neuer Trainer weiß nicht einmal mit wem er es da zu tun haben wird. Zumal offenbar auch nicht ganz klar, wer bei uns eigentlich das Sagen im sportlichen Bereich hat.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,116

1,999

Thursday, May 2nd 2019, 7:31pm

Ich sagte ja schonmal: Der Zeitpunkt der MV ist eine Voll-Katastrophe! Ein intelligenter Mensch geht doch nicht irgendwo hin, wenn er nicht weiß, wer drei Monate später sein Chef ist?! Oder doch?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,974

2,000

Thursday, May 2nd 2019, 7:48pm

Schon interessant was Ihr so alles wisst, oder
zu wissen glaubt :respektieren:
Wir wissen gar nix. Wir interpretieren und spekulieren. Wie damals im Deutschunterricht - nur geht es nicht mehr um Goethe und so, sondern um den FC. Also: Ich glaube (in Bezug auf Fußball!) gar nichts zu wissen.

Genau: Man muß das Wissen aufheben, um zum Glauben Platz zu bekommen, hat mal ein kluger Mann gesagt. :winken:

.
Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page