Monday, June 17th 2019, 10:33am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

JoeCool

Professional

Date of registration: Nov 16th 2018

Posts: 619

1,021

Monday, February 25th 2019, 4:23pm

Dann hoffen wir, dass die Spieler das anfangsche System endlich verinnerlichen, verstehen und umsetzen, damit wir ohne weitere Niederlage souverän aufsteigen.
Es gäbe schlimmere Szenarios... :)
  • Go to the top of the page

munichfalcon

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 356

1,022

Monday, February 25th 2019, 5:09pm

@derPapa :respektieren:
Offenes Visier und scheinbar etwas Rückhalt für unseren Trainer.
Andere Trainer kochen auch nur mit Wasser, Deine erwähnten Kadetten sind gute Beispiele!
Es wurde doch von uns und auch von Veh Spektakel gefordert, dieses haben wir doch.
Kann mich kaum an ein 0-0, 1-0 unter Anfang erinnern, welches mal Standart war.


Spektakel? Wie oft hat der effzeh unter M.A. gut gespielt? Ich komme auf keine 5 Spiele nach dem 23. Spieltag. Eine ziemlich blasse Performance für einen Trainer mit den höchsten Ansprüchen. Ich bleibe dabei: Anfang passt nicht zum effzeh.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,213

1,023

Monday, February 25th 2019, 5:12pm

(...)
Meinst du den aus Hamburg, Joga´s Trainergott? Warum nicht gleich Tedesco, den Heilsbringer aus Gelsenkirchen? Der hat es mit seinem joganen Fußball sogar bis in die CL geschafft. Herrlich wäre auch herrlich, von mir aus aber auch den Hannes aus Hamburg. Tore schießen wird hier inzwischen als eher überflüssig angesehen. Hauptsache, man hat ne überragende Abwehr, so wie der HSV und Schalke. So sehen Sieger aus, Anfang raus!
Bitte keine Blas-phemie. Mein Trainergott ist Stöger, dann kommt lange nichts, dann der junge Daum. Der aber nur zeitversetzt Ende der 80er Jahre, heute wäre es peinlich, wenn der J. Horn über glühende Kohlen laufen und 6 Wochen ausfallen würde wegen Aua unter den Füßen. Ansonsten mag ich Kloppo fürs Entertainment und kann über diesen Hamburger Trainer nicht viel sagen. Ist jung, angenehm, ist mit Stuttgart aufgestiegen und hat den HSV zu einem Zweitligaspitzenteam gemacht, was sie vor seinem Kommen nicht waren.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Feb 25th 2019, 5:13pm)

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,160

1,024

Monday, February 25th 2019, 6:31pm

Die Aussage stammt nicht von mir, sondern vom Kalli Thielen. Die erfolgreichen Trainer des 1. FC Köln waren ausnahmslos keine gebürtigen Kölner, ließ er bei Magic vom Stapel. Ich habe es darauf hin recherchiert, sorry Nobby, ich muss das ab und zu. Natürlich hat Thielen recht. Dieser Umstand könnte Anfangs Probleme begründen.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Pessimist

Beginner

Date of registration: Jul 26th 2017

Posts: 27

1,025

Monday, February 25th 2019, 6:48pm

Gibt es denn überhaupt einen erfolgreichen Trainer, der in Köln geboren worden ist?
Weisweiler stammte aus Lechenich bei Köln.

Wenn es keinen erfolgreichen Trainer geben sollte, der in Köln geboren worden ist, dann hat Anfang doch gar keine Chance.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Pessimist" (Feb 25th 2019, 6:49pm)

Teutobock

Trainee

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 164

1,026

Monday, February 25th 2019, 10:47pm

Marco Rose hätte ich gerne. Wird wohl nur ein Wunsch bleiben.


Rose ist Favorit für die Nagelsmann-Nachfolge in Hoffenheim. Er lässt bei den Ösi-Dosen den Rangnick-Fußball spielen. Ob unsere Spieler damit klar kämen, steht aber auf einem anderen Blatt.

Der junge Yann Aurel Bisseck ist ja von der U21 des FC nach Kiel gewechselt, die weiter einen ähnlichen Offensivfußball wie unter Anfang spielen. Nach den ersten Wochen stellte er ehrlich fest: „Für mich als Innenverteidiger war das in den ersten Einheiten ein Kulturschock, das kann man schon so sagen. Das Offensiv-System habe ich so noch nie irgendwo gesehen. Man merkt sofort, dass das schwer zu verteidigen ist“, beschreibt er. „Am Anfang war das schon problematisch. Seit elf Jahren kennst du die Abläufe als Innenverteidiger, und auf einmal heißt es: Geh in die Räume! Darauf muss man sich erst einmal einlassen. Aber ich kann von denen, die schon länger dabei sind, viel lernen.“

Und scheinbar ist das Anfang-System für viele unserer Spieler ebenfalls ein Kulturschock, mit dem sie noch nicht richtig klar kommen.


Ja, so ist das wohl. Die Kieler Spieler haben das aber kapiert. Sind das Intelligenzbestien.................?
  • Go to the top of the page

Teutobock

Trainee

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 164

1,027

Monday, February 25th 2019, 10:48pm

Zur Trainerfrage: Mir würde David Wagner zur neuen Saison gut gefallen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 1,984

1,028

Tuesday, February 26th 2019, 6:13am

Zur Trainerfrage: Mir würde David Wagner zur neuen Saison gut gefallen.
Jo , könnte klappen !
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

1,029

Tuesday, February 26th 2019, 7:57am

Die Aussage stammt nicht von mir, sondern vom Kalli Thielen. Die erfolgreichen Trainer des 1. FC Köln waren ausnahmslos keine gebürtigen Kölner, ließ er bei Magic vom Stapel. Ich habe es darauf hin recherchiert, sorry Nobby, ich muss das ab und zu. Natürlich hat Thielen recht. Dieser Umstand könnte Anfangs Probleme begründen.
Was ist mit mir?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

1,030

Tuesday, February 26th 2019, 7:59am

Zur Trainerfrage: Mir würde David Wagner zur neuen Saison gut gefallen.
Ich kenn den garnicht, weiß nur das er ein Bekannter von Klopp ist?
Reicht das jetzt schon?? :kugelnlachen:
  • Go to the top of the page

fcblues

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 354

1,031

Tuesday, February 26th 2019, 8:12am

Der Wagner ist mit Huddersfield aufgestiegen und einen Saison dringeblieben. Dann war die Luft raus. Ich weiß nicht, ob solche Trainer wirklich die richtigen sind. Genauso wie Anfang hat er durchaus beachtliches geschafft, weil er den Überraschungseffekt genutzt hat. Er erlebte einen kurzen Hype und dann? Brauchen wir nicht eher eine solide, verlässliche Konstellation? Das, was Gladbach, Frankfurt oder auch Mainz zeigen, würde mir eher gefallen. Scheint eher auf längere Sicht ausgelegt, als auf den kurzen Hype.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

1,032

Tuesday, February 26th 2019, 8:25am

Der Wagner ist mit Huddersfield aufgestiegen und einen Saison dringeblieben. Dann war die Luft raus. Ich weiß nicht, ob solche Trainer wirklich die richtigen sind. Genauso wie Anfang hat er durchaus beachtliches geschafft, weil er den Überraschungseffekt genutzt hat. Er erlebte einen kurzen Hype und dann? Brauchen wir nicht eher eine solide, verlässliche Konstellation? Das, was Gladbach, Frankfurt oder auch Mainz zeigen, würde mir eher gefallen. Scheint eher auf längere Sicht ausgelegt, als auf den kurzen Hype.
Na klar, grad mal auf die akt Mode reagieren bringt nichts.
Jedenfalls muss ein anderer her. Erste Liga wird mit Anfang nicht funktionieren.
Da wird unsre hochgelobte Offensive einiges an Durchschlagskraft verlieren, a wg dem Gegner und b wg der Aufstellung bzw Ausrichtung.
Und defensiv kann Anfang eher nicht. Da brauchts echt einen mit mehr Erfahrung plus gestandene RV's und IV's.
Die sollte man dringendst verpflichten, die Posse die seit Jahren schon auf RV abgeht ist definitiv ein Armutszeugniss!!
Obwohl, mit dem neuen Coach kann man auch vollkommen daneben liegen.
Ne Mischung aus Nagelsmann/Stevens/Klopp/Heynckes wärs wohl :?:
  • Go to the top of the page

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,832

1,033

Tuesday, February 26th 2019, 8:59am

Der Wagner ist mit Huddersfield aufgestiegen und einen Saison dringeblieben. Dann war die Luft raus. Ich weiß nicht, ob solche Trainer wirklich die richtigen sind. Genauso wie Anfang hat er durchaus beachtliches geschafft, weil er den Überraschungseffekt genutzt hat. Er erlebte einen kurzen Hype und dann? Brauchen wir nicht eher eine solide, verlässliche Konstellation? Das, was Gladbach, Frankfurt oder auch Mainz zeigen, würde mir eher gefallen. Scheint eher auf längere Sicht ausgelegt, als auf den kurzen Hype.
Na klar, grad mal auf die akt Mode reagieren bringt nichts.
Jedenfalls muss ein anderer her. Erste Liga wird mit Anfang nicht funktionieren.
Da wird unsre hochgelobte Offensive einiges an Durchschlagskraft verlieren, a wg dem Gegner und b wg der Aufstellung bzw Ausrichtung.
Und defensiv kann Anfang eher nicht. Da brauchts echt einen mit mehr Erfahrung plus gestandene RV's und IV's.
Die sollte man dringendst verpflichten, die Posse die seit Jahren schon auf RV abgeht ist definitiv ein Armutszeugniss!!
Obwohl, mit dem neuen Coach kann man auch vollkommen daneben liegen.
Ne Mischung aus Nagelsmann/Stevens/Klopp/Heynckes wärs wohl :?:

D'accord - mit unserer Spielweise werden wir im hohen Bogen aus der ersten Liga rausgeschossen. Wir brauchen einen Trainer, der defensiv kann!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

1,034

Tuesday, February 26th 2019, 9:35am

Der Wagner ist mit Huddersfield aufgestiegen und einen Saison dringeblieben. Dann war die Luft raus. Ich weiß nicht, ob solche Trainer wirklich die richtigen sind. Genauso wie Anfang hat er durchaus beachtliches geschafft, weil er den Überraschungseffekt genutzt hat. Er erlebte einen kurzen Hype und dann? Brauchen wir nicht eher eine solide, verlässliche Konstellation? Das, was Gladbach, Frankfurt oder auch Mainz zeigen, würde mir eher gefallen. Scheint eher auf längere Sicht ausgelegt, als auf den kurzen Hype.
Na klar, grad mal auf die akt Mode reagieren bringt nichts.
Jedenfalls muss ein anderer her. Erste Liga wird mit Anfang nicht funktionieren.
Da wird unsre hochgelobte Offensive einiges an Durchschlagskraft verlieren, a wg dem Gegner und b wg der Aufstellung bzw Ausrichtung.
Und defensiv kann Anfang eher nicht. Da brauchts echt einen mit mehr Erfahrung plus gestandene RV's und IV's.
Die sollte man dringendst verpflichten, die Posse die seit Jahren schon auf RV abgeht ist definitiv ein Armutszeugniss!!
Obwohl, mit dem neuen Coach kann man auch vollkommen daneben liegen.
Ne Mischung aus Nagelsmann/Stevens/Klopp/Heynckes wärs wohl :?:

D'accord - mit unserer Spielweise werden wir im hohen Bogen aus der ersten Liga rausgeschossen. Wir brauchen einen Trainer, der defensiv kann!

Aber wer möchte künftig bei uns wieder Defensivfußball sehen? In der Abstiegssaison war ein solches System auch nicht der Heilsbringer. Es schlägt jetzt zwar häufiger bei uns hinten ein, dafür sind die Spiele aber wenigstens unterhaltsam. Man kann sich im Sommer ja noch die passenden Defensivspieler mit dem nöigen Selbstvertrauen holen, die auch bei offensiver Ausrichtung ihre Aufgaben erledigen können.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Feb 26th 2019, 9:35am)

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,832

1,035

Tuesday, February 26th 2019, 9:55am

Der Wagner ist mit Huddersfield aufgestiegen und einen Saison dringeblieben. Dann war die Luft raus. Ich weiß nicht, ob solche Trainer wirklich die richtigen sind. Genauso wie Anfang hat er durchaus beachtliches geschafft, weil er den Überraschungseffekt genutzt hat. Er erlebte einen kurzen Hype und dann? Brauchen wir nicht eher eine solide, verlässliche Konstellation? Das, was Gladbach, Frankfurt oder auch Mainz zeigen, würde mir eher gefallen. Scheint eher auf längere Sicht ausgelegt, als auf den kurzen Hype.
Na klar, grad mal auf die akt Mode reagieren bringt nichts.
Jedenfalls muss ein anderer her. Erste Liga wird mit Anfang nicht funktionieren.
Da wird unsre hochgelobte Offensive einiges an Durchschlagskraft verlieren, a wg dem Gegner und b wg der Aufstellung bzw Ausrichtung.
Und defensiv kann Anfang eher nicht. Da brauchts echt einen mit mehr Erfahrung plus gestandene RV's und IV's.
Die sollte man dringendst verpflichten, die Posse die seit Jahren schon auf RV abgeht ist definitiv ein Armutszeugniss!!
Obwohl, mit dem neuen Coach kann man auch vollkommen daneben liegen.
Ne Mischung aus Nagelsmann/Stevens/Klopp/Heynckes wärs wohl :?:

D'accord - mit unserer Spielweise werden wir im hohen Bogen aus der ersten Liga rausgeschossen. Wir brauchen einen Trainer, der defensiv kann!

Aber wer möchte künftig bei uns wieder Defensivfußball sehen? In der Abstiegssaison war ein solches System auch nicht der Heilsbringer. Es schlägt jetzt zwar häufiger bei uns hinten ein, dafür sind die Spiele aber wenigstens unterhaltsam. Man kann sich im Sommer ja noch die passenden Defensivspieler mit dem nöigen Selbstvertrauen holen, die auch bei offensiver Ausrichtung ihre Aufgaben erledigen können.

Wir werden in der ersten Liga schon wegen der Qualität der Gegner zwangsläufig defensiver spielen und kompakter stehen müssen. Wir könnten ja mal probieren, dem Dosen-Werner, Sancho & Co oder der Frankfurter Büffelherde Freiräume für ihre Schnellangriffe anzubieten. Unterhaltsam wird das dann ganz sicher ...

Wenn wir hinten sicher stehen, dann aber selbst schnell umschalten und erfogreiche Konter fahren, wäre mir das erstmal attraktiv genug ...
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "M. Lee" (Feb 26th 2019, 9:55am)

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,213

1,036

Tuesday, February 26th 2019, 10:02am

(...)

Aber wer möchte künftig bei uns wieder Defensivfußball sehen? In der Abstiegssaison war ein solches System auch nicht der Heilsbringer. Es schlägt jetzt zwar häufiger bei uns hinten ein, dafür sind die Spiele aber wenigstens unterhaltsam. Man kann sich im Sommer ja noch die passenden Defensivspieler mit dem nöigen Selbstvertrauen holen, die auch bei offensiver Ausrichtung ihre Aufgaben erledigen können.
Wir werden in der ersten Liga schon wegen der Qualität der Gegner zwangsläufig defensiver spielen und kompakter stehen müssen. Wir könnten ja mal probieren, dem Dosen-Werner, Sancho & Co oder der Frankfurter Büffelherde Freiräume für ihre Schnellangriffe anzubieten. Unterhaltsam wird das dann ganz sicher ...

Wenn wir hinten sicher stehen, dann aber selbst schnell umschalten und erfogreiche Konter fahren, wäre mir das erstmal attraktiv genug ...

Danke - dass man eine solche Banalität überhaupt erwähnen muss, ist seltsam genug, wenn ich davon ausgehe, dass die User hier ab und zu mal ein Fußballspiel betrachten.
Noch seltsamer aber ist, mit welcher Gewissheit hier der Aufstieg in Liga 1 vorausgesetzt wird. Warum diskutiert niemand, wie man nächste Saison ohne Hector und Cordoba, evt. auch ohne Modeste oder Horn oder sicher ohne Mere aufsteigen will? DAS ist nämlich die Realität, wenn zu viele Menschen beim und um den FC den Aufstieg als Selbstverständlichkeit annehmen. Der Aufstieg ist möglich. Der NIchtaufstieg ist ebenfalls möglich. ALso: Erst mal aufsteigen und diskutieren, wie das am besten gehen könnte.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Feb 26th 2019, 10:05am)

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

1,037

Tuesday, February 26th 2019, 10:20am

Der Aufstieg ist so sicher wie das Amen in der Plaume
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,042

1,038

Tuesday, February 26th 2019, 10:29am

@Joga
Ich teile zwar zu einem gewissen Grad deine Bedenken, speziell in Hinsicht möglicher Arroganz der Protagonisten, sehe den Aufstieg aber trotzdem als „relativ klar“ an. Letztlich reichen ja schon individuelle Stärken trotz schwacher Gesamtleistung aus, um auf Platz 1 zu überkarnevallen. Hinzu kommt, dass ja die Konkurrenz auch nicht wirklich scharf aufs punkten ist.

Und ein von Dir beschriebenes Szenario des Nicht-Aufstiegs will ich jetzt auch gar nicht diskutieren. Denn das wäre ein ganz ganz düsteres Problem, was wir dann auf einmal hätten. Mal sehen, vielleicht würde ich mich Aschermittwoch drauf einlassen....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

1,039

Tuesday, February 26th 2019, 10:51am

(...)

Aber wer möchte künftig bei uns wieder Defensivfußball sehen? In der Abstiegssaison war ein solches System auch nicht der Heilsbringer. Es schlägt jetzt zwar häufiger bei uns hinten ein, dafür sind die Spiele aber wenigstens unterhaltsam. Man kann sich im Sommer ja noch die passenden Defensivspieler mit dem nöigen Selbstvertrauen holen, die auch bei offensiver Ausrichtung ihre Aufgaben erledigen können.
Wir werden in der ersten Liga schon wegen der Qualität der Gegner zwangsläufig defensiver spielen und kompakter stehen müssen. Wir könnten ja mal probieren, dem Dosen-Werner, Sancho & Co oder der Frankfurter Büffelherde Freiräume für ihre Schnellangriffe anzubieten. Unterhaltsam wird das dann ganz sicher ...

Wenn wir hinten sicher stehen, dann aber selbst schnell umschalten und erfogreiche Konter fahren, wäre mir das erstmal attraktiv genug ...

Danke - dass man eine solche Banalität überhaupt erwähnen muss, ist seltsam genug, wenn ich davon ausgehe, dass die User hier ab und zu mal ein Fußballspiel betrachten.
Noch seltsamer aber ist, mit welcher Gewissheit hier der Aufstieg in Liga 1 vorausgesetzt wird. Warum diskutiert niemand, wie man nächste Saison ohne Hector und Cordoba, evt. auch ohne Modeste oder Horn oder sicher ohne Mere aufsteigen will? DAS ist nämlich die Realität, wenn zu viele Menschen beim und um den FC den Aufstieg als Selbstverständlichkeit annehmen. Der Aufstieg ist möglich. Der NIchtaufstieg ist ebenfalls möglich. ALso: Erst mal aufsteigen und diskutieren, wie das am besten gehen könnte.

Das mit dem Aufstieg ist bei mir noch keine Gewissheit, aber ich habe im Vergleich zu dir doch eher eine optimistische Sichtweise. Und ich möchte bei einem Aufstieg nicht wie unter Stöger wieder Rekordhalter für Nullnummern werden. Das man gegen die Spitzernteams defensiver angehen muss, ist klar. Aber gegen den Rest kann man schon mit 5 Offensivkräften antreten. Allerdings brauchen wir dafür neue bessere Abwehrspieler (insbesondere RAV und schnellen zweikampfstarken Sechser). Bei unserer Offensivstärke wäre es nahezu fahrlässig, wenn wir wieder mit 6 bis 7 Defensivspielern in die Spiele gehen. Ich brauche das nicht.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Feb 26th 2019, 10:51am)

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,832

1,040

Tuesday, February 26th 2019, 11:05am

(...)

Aber wer möchte künftig bei uns wieder Defensivfußball sehen? In der Abstiegssaison war ein solches System auch nicht der Heilsbringer. Es schlägt jetzt zwar häufiger bei uns hinten ein, dafür sind die Spiele aber wenigstens unterhaltsam. Man kann sich im Sommer ja noch die passenden Defensivspieler mit dem nöigen Selbstvertrauen holen, die auch bei offensiver Ausrichtung ihre Aufgaben erledigen können.
Wir werden in der ersten Liga schon wegen der Qualität der Gegner zwangsläufig defensiver spielen und kompakter stehen müssen. Wir könnten ja mal probieren, dem Dosen-Werner, Sancho & Co oder der Frankfurter Büffelherde Freiräume für ihre Schnellangriffe anzubieten. Unterhaltsam wird das dann ganz sicher ...

Wenn wir hinten sicher stehen, dann aber selbst schnell umschalten und erfogreiche Konter fahren, wäre mir das erstmal attraktiv genug ...

Danke - dass man eine solche Banalität überhaupt erwähnen muss, ist seltsam genug, wenn ich davon ausgehe, dass die User hier ab und zu mal ein Fußballspiel betrachten.
Noch seltsamer aber ist, mit welcher Gewissheit hier der Aufstieg in Liga 1 vorausgesetzt wird. Warum diskutiert niemand, wie man nächste Saison ohne Hector und Cordoba, evt. auch ohne Modeste oder Horn oder sicher ohne Mere aufsteigen will? DAS ist nämlich die Realität, wenn zu viele Menschen beim und um den FC den Aufstieg als Selbstverständlichkeit annehmen. Der Aufstieg ist möglich. Der NIchtaufstieg ist ebenfalls möglich. ALso: Erst mal aufsteigen und diskutieren, wie das am besten gehen könnte.

Das mit dem Aufstieg ist bei mir noch keine Gewissheit, aber ich habe im Vergleich zu dir doch eher eine optimistische Sichtweise. Und ich möchte bei einem Aufstieg nicht wie unter Stöger wieder Rekordhalter für Nullnummern werden. Das man gegen die Spitzernteams defensiver angehen muss, ist klar. Aber gegen den Rest kann man schon mit 5 Offensivkräften antreten. Allerdings brauchen wir dafür neue bessere Abwehrspieler (insbesondere RAV und schnellen zweikampfstarken Sechser). Bei unserer Offensivstärke wäre es nahezu fahrlässig, wenn wir wieder mit 6 bis 7 Defensivspielern in die Spiele gehen. Ich brauche das nicht.

Unsere "Offensivstärke" relativiert sich in der ersten Liga aber auch (Aufstieg mal ganz arrogant vorausgesetzt :grins: ). Soooo viel haben Terodde und Cordoba bspw. in der ersten Liga noch nicht gezeigt. Oder Clemens. Schaub und Drexler traue ich durchaus zu, ein gepflegtes schnelles Konterspiel durchs Mittelfeld aufzuziehen und bspw. Jhon und Tony erfolgversprechend ins Spiel zu bringen. Ob die das dann auch wirklich können, muss man erstmal sehen. Wir haben aktuell nur brutale Offensivstärke für die zweite Liga. Ich könnte mir ein Erstligateam aber etwa so vorstellen:
...................Horn
Neuer RV....Mere....Neuer IV....Hector
.........Geis......Neuer 6er
Schaub........................Kainz
........Modeste.......Cordoba
Ne Vierkette und ne Doppelsechs - also 6 Defensivspieler. Wäre Dir das zu defensiv? Also mir nicht. Mit so einem Team könnte mann durchaus vernünftigen Konterfußball spielen und damit erfolgreich die Klasse halten. Ohne so brutal zu mauern wie unter Stöger (oder auch vorher schon bei Daum 2 oder Soldo). Aber keinen Dominanzfußball in der ersten Liga spielen! Dafür müssten wir noch ganz anders aufrüsten - mehr als wir bezahlen könnten ...
  • Go to the top of the page