Monday, June 17th 2019, 11:00am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

1,441

Monday, April 22nd 2019, 9:55pm

Wer aus unserem Vorstand sollte das entscheiden, wenn dieser z.B. aus Wolf, Bosbach, Sieger oder Sauren besteht? Finden die eine erfolgversprechende sportliche Führung?

Mir fehlt beim FC einfach ein Mann wie Hoeness oder Rummenigge.

Der Vorstand muss sich von der sportlichen Führung (Geschäftsführer in Köln) beraten lassen. So machen es fast alle Vereine. Bayern mit Hoeneß undd Rummenige sind eine Ausnahme. Viele Vereine legen ja mittlerweile die sportlichen Kompetenzen in mehrere Hände (wie z.B. beim BVB), damit nicht nur eine Person die Entscheidungen alleine trifft. Die Zukunft wird zeigen, ob das der richtige Weg ist.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 22nd 2019, 9:56pm)

munichfalcon

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 356

1,442

Monday, April 22nd 2019, 9:58pm

Wer aus unserem Vorstand sollte das entscheiden, wenn dieser z.B. aus Wolf, Bosbach, Sieger oder Sauren besteht? Finden die eine erfolgversprechende sportliche Führung?

Mir fehlt beim FC einfach ein Mann wie Hoeness oder Rummenigge.


So ähnliche Typen, aber eben erfolglos, hätte der effzeh auch schon.
Overath
Linßen
Schmadtke
Finke

Dauerhaft Erfolg hatte hier niemand. Muss wohl am Verein liegen
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,047

1,443

Monday, April 22nd 2019, 11:54pm

Das Anfang nie und nimmer mit in Liga 1 gehn wird ist doch mittlerweile glasklar.
.................
Der Neue wird schon in den Startlöchern stehn

Sehe ich genauso,denn Veh's Äußerungen Betreff Drexler geht für mich in eine Richtung,die Anfang nicht gerade stärken.....
Veh hat sein Konzept Anfang zu entlassen schon in der Schublade,da bin ich mir relativ sicher!
Dass da aber schon ein "Neuer" vor der Tür steht glaube ich eher weniger,Veh wird imho für den Rest der Saison auf der Bank sitzen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 140

1,444

Tuesday, April 23rd 2019, 5:59am

Wär mir auch recht - und mit Koziello bin ich auch bei Dir!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

1,445

Tuesday, April 23rd 2019, 8:29am

Das Anfang nie und nimmer mit in Liga 1 gehn wird ist doch mittlerweile glasklar.
.................
Der Neue wird schon in den Startlöchern stehn

Sehe ich genauso,denn Veh's Äußerungen Betreff Drexler geht für mich in eine Richtung,die Anfang nicht gerade stärken.....
Veh hat sein Konzept Anfang zu entlassen schon in der Schublade,da bin ich mir relativ sicher!
Dass da aber schon ein "Neuer" vor der Tür steht glaube ich eher weniger,Veh wird imho für den Rest der Saison auf der Bank sitzen.
Was auch suboptimal wäre ist die Tatsache das wenn wir so aufsteigen wie wir uns jetzt präsentieren jedem der Spass und die Vorfreude auf Liga 1 genommen wird, was durchaus fatale Folgen haben kann.
Dann traust du dir nämlich selbst nicht und siehst Liga 1 nicht als nä Schritt, sondern als unüberwindbare Hürde.
Und da ist Anfang mit seinem Team grade bei diese Situation herbeizuführen
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

1,446

Tuesday, April 23rd 2019, 10:04am

Das Anfang nie und nimmer mit in Liga 1 gehn wird ist doch mittlerweile glasklar.
.................
Der Neue wird schon in den Startlöchern stehn

Sehe ich genauso,denn Veh's Äußerungen Betreff Drexler geht für mich in eine Richtung,die Anfang nicht gerade stärken.....
Veh hat sein Konzept Anfang zu entlassen schon in der Schublade,da bin ich mir relativ sicher!
Dass da aber schon ein "Neuer" vor der Tür steht glaube ich eher weniger,Veh wird imho für den Rest der Saison auf der Bank sitzen.

Kaschmir-Armin auf der Bank?. Das kann ich mir nicht vorstellen. Man wird die Saison mit Anfang zu Ende spielen und dann wohl einen Nachfolger für die 1. Liga holen. Ansonsten hätte Veh seinem Trainer längst mal den Rücken stärken müssen. Der HSV-Präsident und Sportchef Becker haben auch an diesem Wochenende ihrem Trainer Wolf öffentlich das Vertrauen ausgesprochen, weil die Presse und die Fans auch dort immer unzufriedener werden.

Was soll ein jetziger Wechsel beim FC bringen? Nach drei schlechten Spielen kam bisher immer eine Siegesserie. Dies wird vermutlich auch dieses Mal so sein. Ich habe am Aufstieg keine Zweifel.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Apr 23rd 2019, 10:05am)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,968

1,447

Tuesday, April 23rd 2019, 12:01pm

Wer aus unserem Vorstand sollte das entscheiden, wenn dieser z.B. aus Wolf, Bosbach, Sieger oder Sauren besteht? Finden die eine erfolgversprechende sportliche Führung?

Mir fehlt beim FC einfach ein Mann wie Hoeness oder Rummenigge.


So ähnliche Typen, aber eben erfolglos, hätte der effzeh auch schon.
Overath
Linßen
Schmadtke
Finke



Also sind sie doch nicht so ähnlich. ;)

.
Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,042

1,448

Tuesday, April 23rd 2019, 12:09pm

Das Anfang nie und nimmer mit in Liga 1 gehn wird ist doch mittlerweile glasklar.
.................
Der Neue wird schon in den Startlöchern stehn

Sehe ich genauso,denn Veh's Äußerungen Betreff Drexler geht für mich in eine Richtung,die Anfang nicht gerade stärken.....
Veh hat sein Konzept Anfang zu entlassen schon in der Schublade,da bin ich mir relativ sicher!
Dass da aber schon ein "Neuer" vor der Tür steht glaube ich eher weniger,Veh wird imho für den Rest der Saison auf der Bank sitzen.

Kaschmir-Armin auf der Bank?. Das kann ich mir nicht vorstellen. Man wird die Saison mit Anfang zu Ende spielen und dann wohl einen Nachfolger für die 1. Liga holen. Ansonsten hätte Veh seinem Trainer längst mal den Rücken stärken müssen. Der HSV-Präsident und Sportchef Becker haben auch an diesem Wochenende ihrem Trainer Wolf öffentlich das Vertrauen ausgesprochen, weil die Presse und die Fans auch dort immer unzufriedener werden.

Was soll ein jetziger Wechsel beim FC bringen? Nach drei schlechten Spielen kam bisher immer eine Siegesserie. Dies wird vermutlich auch dieses Mal so sein. Ich habe am Aufstieg keine Zweifel.

Die Bayern sind doch mit ihrer Fußball-Kompetenz im Vorstand die absolute Ausnahme, wenn ich das richtig sehe sogar in ganz Europa.
In allen anderen deutschen Clubs hat das doch alles eher weniger gebracht?!
Ich hätte gerne einen beliebten Alt-Internationalen im Vorstand, der ausschließlich so eine Art "Botschafter-Funktion" für den FC einnimmt. Bis zur Causa Horst Heldt dachte ich ja, der Tünn besetzt diese Position nahezu ideal, weil er sich bis dahin wohltuend (und für MICH mehr als überraschend) sehr zurückgenommen hat mit medienwirksamen Auftritten in der Öffentlichkeit. LEIDER ist es dabei aber nicht geblieben....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,047

1,449

Tuesday, April 23rd 2019, 12:14pm

@smoke,

genau deshalb muss Schumacher auch weg!

Als es "lief" hampelte er vor vielen Kameras rum,ließ keine Talkshow aus,als es den Bach runter ging hast du noch nichtmal ein klares Lippenbekenntnis in irgendeinem Blättchen lesen können!

ERBÄRMLICH!!!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,042

1,450

Tuesday, April 23rd 2019, 12:24pm

@smoke,

genau deshalb muss Schumacher auch weg!

Als es "lief" hampelte er vor vielen Kameras rum,ließ keine Talkshow aus,als es den Bach runter ging hast du noch nichtmal ein klares Lippenbekenntnis in irgendeinem Blättchen lesen können!

ERBÄRMLICH!!!

Wobei ich finde: Als es "lief", haben mir die Talkshow-Auftritte von ihm echt gut gefallen. Keine Internas ausgeplaudert, keine große Klappe gehabt, ganz einfach würdig den Verein vertreten. Das endete dann mit seinem Auftritt im Doppelpass, was für mich ein negativer Bruch war. Vorher hat er das (drei?) Jahre echt gut gemacht.
Auch, dass es keine klaren Bekenntnisse für wen auch immer gab, fand ich nicht schlimm. Dafür sind MEINER Meinung nach Leute wie Tünn, Ritterbach oder Spinner nicht zuständig. Das ist einzig und allein Angelegenheit eines GF Sport. Sehe zumindest ich so. Nur hatten wir, als es um Horst Heldt ging, leider gerade keinen und damit fing das Theater dann an...
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,968

1,451

Tuesday, April 23rd 2019, 12:34pm

Ich weiß nicht, was man immer an Schumacher zu meckern findet; er macht seine Sache nicht fehlerfrei - wer macht das schon -, aber gut.
.
Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,042

1,452

Tuesday, April 23rd 2019, 12:40pm

Ich weiß nicht, was man immer an Schumacher zu meckern findet; er macht seine Sache nicht fehlerfrei - wer macht das schon -, aber gut.
.
Aixbock

Ja, ich sehe das ganz ähnlich. Wobei die Heldt-Sache im Doppelpass in meinen Augen nicht "nicht fehlerfrei" war. Das war schon n ganz dickes Brett. Man wird ihm aber denke ich auch zu verstehen gegeben haben, dass man sowas nicht mehr sehen will.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,047

1,453

Tuesday, April 23rd 2019, 12:41pm

@smoke,

genau deshalb muss Schumacher auch weg!

Als es "lief" hampelte er vor vielen Kameras rum,ließ keine Talkshow aus,als es den Bach runter ging hast du noch nichtmal ein klares Lippenbekenntnis in irgendeinem Blättchen lesen können!

ERBÄRMLICH!!!

Wobei ich finde: Als es "lief", haben mir die Talkshow-Auftritte von ihm echt gut gefallen. Keine Internas ausgeplaudert, keine große Klappe gehabt, ganz einfach würdig den Verein vertreten. Das endete dann mit seinem Auftritt im Doppelpass, was für mich ein negativer Bruch war. Vorher hat er das (drei?) Jahre echt gut gemacht.
Auch, dass es keine klaren Bekenntnisse für wen auch immer gab, fand ich nicht schlimm. Dafür sind MEINER Meinung nach Leute wie Tünn, Ritterbach oder Spinner nicht zuständig. Das ist einzig und allein Angelegenheit eines GF Sport. Sehe zumindest ich so. Nur hatten wir, als es um Horst Heldt ging, leider gerade keinen und damit fing das Theater dann an...

Es geht mir ja auch nicht darum WIE er seine Auftritte führte sondern seine aus meiner Sicht immens hohe Präsenz in dieser Zeit.

Weißt du,

man kann sich nicht immer nur die Rosinenzeiten herauspicken als Person in einem Führungsgremium sollte man auch in schlechten Zeiten zeigen wie es um den Verein steht und das tat Schumacher de facto nicht!

Dass ein Präsidium sich ebenso wie der GFS zu prekären Situation äußern sollte/muss steht für mich außer Frage,dass allein sagt schon der Begriff "Führungsgremium" aus!
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "dropkick murphy" (Apr 23rd 2019, 12:42pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,042

1,454

Tuesday, April 23rd 2019, 12:53pm

@drop
Das sehen wir beide dann sehr unterschiedlich. Der Tünn hat sich aus meiner Sicht nicht die Rosinen rausgepickt, sondern einfach öffentlichkeitswirksam den Verein POSITIV repräsentiert. Und wegen seines Bekanntheitsgrades kommt eben auch nur er für sowas in Frage. Ritterbach oder damals Spinner will doch niemand in einer Talkshow sehen; der Tünn hingegen ist ja weit über FC-Fussball hinaus bekannt.
Und zum Thema "Führungsgremium" kann ich nur sagen, dass mir in schlechten Vereins-Situationen kaum mal ein Präsident bekannt ist, der sich irgendwie zum Trainer oder so äußert, geschweige denn ein Vize-Präsident. Ich sehe sowas als absolut unüblich (insofern ich richtig aufgepasst habe) an im Fussball. Für sowas gibt es entsprechend Leute in den SPORTLICHEN Gremien.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,047

1,455

Tuesday, April 23rd 2019, 1:17pm

@drop
Das sehen wir beide dann sehr unterschiedlich. Der Tünn hat sich aus meiner Sicht nicht die Rosinen rausgepickt, sondern einfach öffentlichkeitswirksam den Verein POSITIV repräsentiert. Und wegen seines Bekanntheitsgrades kommt eben auch nur er für sowas in Frage. Ritterbach oder damals Spinner will doch niemand in einer Talkshow sehen; der Tünn hingegen ist ja weit über FC-Fussball hinaus bekannt.
Und zum Thema "Führungsgremium" kann ich nur sagen, dass mir in schlechten Vereins-Situationen kaum mal ein Präsident bekannt ist, der sich irgendwie zum Trainer oder so äußert, geschweige denn ein Vize-Präsident. Ich sehe sowas als absolut unüblich (insofern ich richtig aufgepasst habe) an im Fussball. Für sowas gibt es entsprechend Leute in den SPORTLICHEN Gremien.

SO kann man es auch formulieren! :whistling:

Es geht mir ja auch nicht nur um den Trainer,es geht um die Allgemeinsituation wozu sich das "Führungsgremium" zu äußern hat,da gab es damals bei Schmögers ne ganze Menge Gründe für....das taten sie aber nicht und genau das mache ich denen zum Vorwurf!
  • Go to the top of the page

fcblues

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 354

1,456

Tuesday, April 23rd 2019, 1:36pm

@drop
Das sehen wir beide dann sehr unterschiedlich. Der Tünn hat sich aus meiner Sicht nicht die Rosinen rausgepickt, sondern einfach öffentlichkeitswirksam den Verein POSITIV repräsentiert. Und wegen seines Bekanntheitsgrades kommt eben auch nur er für sowas in Frage. Ritterbach oder damals Spinner will doch niemand in einer Talkshow sehen; der Tünn hingegen ist ja weit über FC-Fussball hinaus bekannt.
Und zum Thema "Führungsgremium" kann ich nur sagen, dass mir in schlechten Vereins-Situationen kaum mal ein Präsident bekannt ist, der sich irgendwie zum Trainer oder so äußert, geschweige denn ein Vize-Präsident. Ich sehe sowas als absolut unüblich (insofern ich richtig aufgepasst habe) an im Fussball. Für sowas gibt es entsprechend Leute in den SPORTLICHEN Gremien.

SO kann man es auch formulieren! :whistling:

Es geht mir ja auch nicht nur um den Trainer,es geht um die Allgemeinsituation wozu sich das "Führungsgremium" zu äußern hat,da gab es damals bei Schmögers ne ganze Menge Gründe für....das taten sie aber nicht und genau das mache ich denen zum Vorwurf!


Hätten die, Deiner Meinung nach, den Spinner öffentlich demontieren sollen, als er dem Schmadtke den Stuhl vor die Tür stellte? Das war doch alles eine Nacht- und Nebelaktion. Schmadtke hatte schon frühzeitig gefordert, dass es mit Stöger nicht mehr weiter geht. Schmadtke wäre auch nie auf Ruthenbeck gekommen. Nach einer solchen HauRuck Aktion musste das Präsidium zusammenhalten. Auch wenn da sicherlich die ersten, deutlichen Risse entstanden sind.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,047

1,457

Tuesday, April 23rd 2019, 2:18pm

@drop
Das sehen wir beide dann sehr unterschiedlich. Der Tünn hat sich aus meiner Sicht nicht die Rosinen rausgepickt, sondern einfach öffentlichkeitswirksam den Verein POSITIV repräsentiert. Und wegen seines Bekanntheitsgrades kommt eben auch nur er für sowas in Frage. Ritterbach oder damals Spinner will doch niemand in einer Talkshow sehen; der Tünn hingegen ist ja weit über FC-Fussball hinaus bekannt.
Und zum Thema "Führungsgremium" kann ich nur sagen, dass mir in schlechten Vereins-Situationen kaum mal ein Präsident bekannt ist, der sich irgendwie zum Trainer oder so äußert, geschweige denn ein Vize-Präsident. Ich sehe sowas als absolut unüblich (insofern ich richtig aufgepasst habe) an im Fussball. Für sowas gibt es entsprechend Leute in den SPORTLICHEN Gremien.

SO kann man es auch formulieren! :whistling:

Es geht mir ja auch nicht nur um den Trainer,es geht um die Allgemeinsituation wozu sich das "Führungsgremium" zu äußern hat,da gab es damals bei Schmögers ne ganze Menge Gründe für....das taten sie aber nicht und genau das mache ich denen zum Vorwurf!


Hätten die, Deiner Meinung nach, den Spinner öffentlich demontieren sollen, als er dem Schmadtke den Stuhl vor die Tür stellte? Das war doch alles eine Nacht- und Nebelaktion. Schmadtke hatte schon frühzeitig gefordert, dass es mit Stöger nicht mehr weiter geht. Schmadtke wäre auch nie auf Ruthenbeck gekommen. Nach einer solchen HauRuck Aktion musste das Präsidium zusammenhalten. Auch wenn da sicherlich die ersten, deutlichen Risse entstanden sind.

Nach MEINER Meinung wäre niemand demontiert worden,im Gegenteil hätten die Herren mal klare Kante bewiesen anstatt in der Außendarstellung wortlos zuzusehen was da alles mit den Protagonisten passierte hätten die imho ihre Position gestärkt!

SO haben die sich zumindest nach außen hin klar geschwächt oder wie du es formulierst teildemontiert......
  • Go to the top of the page

Hornig

Professional

Date of registration: Oct 13th 2017

Posts: 819

1,458

Tuesday, April 23rd 2019, 2:30pm

.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Hornig" (May 4th 2019, 7:04pm)

fcblues

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 354

1,459

Tuesday, April 23rd 2019, 2:34pm

@drop
Das sehen wir beide dann sehr unterschiedlich. Der Tünn hat sich aus meiner Sicht nicht die Rosinen rausgepickt, sondern einfach öffentlichkeitswirksam den Verein POSITIV repräsentiert. Und wegen seines Bekanntheitsgrades kommt eben auch nur er für sowas in Frage. Ritterbach oder damals Spinner will doch niemand in einer Talkshow sehen; der Tünn hingegen ist ja weit über FC-Fussball hinaus bekannt.
Und zum Thema "Führungsgremium" kann ich nur sagen, dass mir in schlechten Vereins-Situationen kaum mal ein Präsident bekannt ist, der sich irgendwie zum Trainer oder so äußert, geschweige denn ein Vize-Präsident. Ich sehe sowas als absolut unüblich (insofern ich richtig aufgepasst habe) an im Fussball. Für sowas gibt es entsprechend Leute in den SPORTLICHEN Gremien.

SO kann man es auch formulieren! :whistling:

Es geht mir ja auch nicht nur um den Trainer,es geht um die Allgemeinsituation wozu sich das "Führungsgremium" zu äußern hat,da gab es damals bei Schmögers ne ganze Menge Gründe für....das taten sie aber nicht und genau das mache ich denen zum Vorwurf!


Hätten die, Deiner Meinung nach, den Spinner öffentlich demontieren sollen, als er dem Schmadtke den Stuhl vor die Tür stellte? Das war doch alles eine Nacht- und Nebelaktion. Schmadtke hatte schon frühzeitig gefordert, dass es mit Stöger nicht mehr weiter geht. Schmadtke wäre auch nie auf Ruthenbeck gekommen. Nach einer solchen HauRuck Aktion musste das Präsidium zusammenhalten. Auch wenn da sicherlich die ersten, deutlichen Risse entstanden sind.

Nach MEINER Meinung wäre niemand demontiert worden,im Gegenteil hätten die Herren mal klare Kante bewiesen anstatt in der Außendarstellung wortlos zuzusehen was da alles mit den Protagonisten passierte hätten die imho ihre Position gestärkt!

SO haben die sich zumindest nach außen hin klar geschwächt oder wie du es formulierst teildemontiert......


Also die Außendarstellung fand ich schon ok. Da haben alle die Klappe gehalten und die Dinge intern geregelt. So sollte es sein. Leider sah es im Innenverhältnis ganz anders aus. Man kann einen Schmadtke nicht wie einen Grundschüler behandeln. Er war derjenige, der den Trainer hätte freistellen müssen. Durfte er aber nicht. Also hat das Präsidium ihn rausgeschmissen. Danach regierte doch nur noch das unabgestimmte Chaos. Wahrscheinlich hält es bis heute an. Der Rücktritt von Spinner war da doch nur die berühmte Spitze des Eisbergs.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,047

1,460

Tuesday, April 23rd 2019, 2:42pm

@drop
Das sehen wir beide dann sehr unterschiedlich. Der Tünn hat sich aus meiner Sicht nicht die Rosinen rausgepickt, sondern einfach öffentlichkeitswirksam den Verein POSITIV repräsentiert. Und wegen seines Bekanntheitsgrades kommt eben auch nur er für sowas in Frage. Ritterbach oder damals Spinner will doch niemand in einer Talkshow sehen; der Tünn hingegen ist ja weit über FC-Fussball hinaus bekannt.
Und zum Thema "Führungsgremium" kann ich nur sagen, dass mir in schlechten Vereins-Situationen kaum mal ein Präsident bekannt ist, der sich irgendwie zum Trainer oder so äußert, geschweige denn ein Vize-Präsident. Ich sehe sowas als absolut unüblich (insofern ich richtig aufgepasst habe) an im Fussball. Für sowas gibt es entsprechend Leute in den SPORTLICHEN Gremien.

SO kann man es auch formulieren! :whistling:

Es geht mir ja auch nicht nur um den Trainer,es geht um die Allgemeinsituation wozu sich das "Führungsgremium" zu äußern hat,da gab es damals bei Schmögers ne ganze Menge Gründe für....das taten sie aber nicht und genau das mache ich denen zum Vorwurf!


Hätten die, Deiner Meinung nach, den Spinner öffentlich demontieren sollen, als er dem Schmadtke den Stuhl vor die Tür stellte? Das war doch alles eine Nacht- und Nebelaktion. Schmadtke hatte schon frühzeitig gefordert, dass es mit Stöger nicht mehr weiter geht. Schmadtke wäre auch nie auf Ruthenbeck gekommen. Nach einer solchen HauRuck Aktion musste das Präsidium zusammenhalten. Auch wenn da sicherlich die ersten, deutlichen Risse entstanden sind.

Nach MEINER Meinung wäre niemand demontiert worden,im Gegenteil hätten die Herren mal klare Kante bewiesen anstatt in der Außendarstellung wortlos zuzusehen was da alles mit den Protagonisten passierte hätten die imho ihre Position gestärkt!

SO haben die sich zumindest nach außen hin klar geschwächt oder wie du es formulierst teildemontiert......


Also die Außendarstellung fand ich schon ok. Da haben alle die Klappe gehalten und die Dinge intern geregelt. So sollte es sein. Leider sah es im Innenverhältnis ganz anders aus. Man kann einen Schmadtke nicht wie einen Grundschüler behandeln. Er war derjenige, der den Trainer hätte freistellen müssen. Durfte er aber nicht. Also hat das Präsidium ihn rausgeschmissen. Danach regierte doch nur noch das unabgestimmte Chaos. Wahrscheinlich hält es bis heute an. Der Rücktritt von Spinner war da doch nur die berühmte Spitze des Eisbergs.

Man kann es eh' drehen und wenden wie man will:

Das Chaos regiert bis HEUTE im Club! :cursing:
  • Go to the top of the page