Tuesday, June 18th 2019, 6:38am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,050

1,521

Wednesday, April 24th 2019, 5:17pm

Also zu SEHEN ist, dass die Wolfsburger besser dastehen als in den beiden letzten Jahren mit n paar anderen Trainern.
Alles andere ist reichlich Spekulation. Auch, dass sie mit einem anderen Coach vielleicht besser dastünden, kann ich bei JEDEM anderen Club in den Raum stellen. Ebenso übrigens das Gegenteil.
Es ist allerdings auch schwer, eine mit Argumenten fundierte Diskussion zu führen, wenn der Gegenüber die Person grundsätzlich nicht leiden kann.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

1,522

Wednesday, April 24th 2019, 5:31pm

Jemanden nicht leiden zu können, ist aber ein sehr gewichtiges Argument :D
Den Rangnick will ich auch nicht beim Effzeh, den kann ich noch weniger leiden 8)
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

fcblues

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 354

1,523

Wednesday, April 24th 2019, 5:40pm

Jemanden nicht leiden zu können, ist aber ein sehr gewichtiges Argument :D
Den Rangnick will ich auch nicht beim Effzeh, den kann ich noch weniger leiden 8)


Hätte der FC die Finanzen und die Möglichkeiten, dann wäre Rangnick natürlich ein Traum.Ob Sympath oder nicht - das ist einer der besten Fachleute der Liga.

Und ja, es ist ein gewichtiges Argument!!!!... wenn ich mit jemand in den Urlaub fahren will oder eine Freundschaft haben möchte.... dann ja. :thumbup:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,610

1,524

Wednesday, April 24th 2019, 5:40pm

Anfang: „Als Trainer muss ich meine Jungs schützen“

Markus Anfang hat in einer emotionalen Pressekonferenz seine Spieler verteidigt und gefordert, dass sich der 1. FC Köln bis zum erreichten Aufstieg nur auf die noch fehlenden Punkte konzentrieren soll. Über seine eigene Zukunft wollte er nicht sprechen, betonte aber das intakte Verhältnis zu Sportchef Armin Veh. Seiner Mannschaft dankte er auf ungewöhnlich offene Art und Weise für die Unterstützung in den letzten Wochen.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/04/anfang-a…ungs-schuetzen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

munichfalcon

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 356

1,525

Wednesday, April 24th 2019, 5:50pm

Dieses "ich muss meine Jungs schützen" ist so was von abgedroschen! Hat ein Spieler, sagen wir z.Bsp. Hector, sich einmal lobend über des Trainers Arbeit geäußert? Nein? Vielleicht weil "seine Jungs" nicht an ihn glauben? Das wäre zumindest für mich EIN Grund warum eine Vielzahl von Spielern ihre Leistungen nicht bringen. Fußball ist auch Kopfsache.
  • Go to the top of the page

itzenplitz

Beginner

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 12

1,526

Wednesday, April 24th 2019, 6:29pm

also die Pressekonferenz lässt mich für Freitagabend das schlimmste befürchten.
Dieses Inhaltsleere Geschwafel kann man ja kaum noch hören, nicht der Funke von etwas Einsicht.Allerding wundert mich auch die Fragestellung der Journalisten, alles sowas von weichgespült.

Ist das alles traurig, aber wir steigen ja mit Sicherheit auf.

itzenplitz
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,215

1,527

Wednesday, April 24th 2019, 6:53pm

Jemanden nicht leiden zu können, ist aber ein sehr gewichtiges Argument :D
Den Rangnick will ich auch nicht beim Effzeh, den kann ich noch weniger leiden8)
Hätte der FC die Finanzen und die Möglichkeiten, dann wäre Rangnick natürlich ein Traum.Ob Sympath oder nicht - das ist einer der besten Fachleute der Liga.

Und ja, es ist ein gewichtiges Argument!!!!... wenn ich mit jemand in den Urlaub fahren will oder eine Freundschaft haben möchte.... dann ja. :thumbup:

Sehe ich auch so. Dieses "Ich kann den nicht leiden" sollte keine Rolle spielen. Was allerdings - neben dem Fachlichen - eine ganz wichtige Rolle spielen sollte: Wie repräsentiert einer den Klub? Der Trainer ist das Aushängeschild eines Vereins - insofern ist das Auftreten in der Öffentlichkeit keine Nebensache, wie früher vielleicht mal in den 80er oder 90er Jahren. Ein (wie ich finde) weiterer Nachteil von Anfang, der das nur mäßig hinbekommt, der wenig Charisma hat, wenig Eloquenz, Witz oder Esprit. Nichts für ungut - ich habe das auch nicht. Nur ist jemand wie z.B. Kloppo einfach Entertainment vom Feinsten, was auch für andere Trainer in geringerem Maße gilt. Anfang ist da - 2. Liga halt.

Rangnick macht das (Öffentlichkeitsarbeit) auch ziemlich gut, wie ich finde. Der hat ein überragendes ´Näschen` für talentierte Spieler, der kann gut deligieren, der ist absolut fachkundig, durchsetzungfähig, der ist teamfähig, der sieht das Große und Ganze und er gehört zu den Top 3 oder Top 5 in der Bundesliga. Unsere Fachleute an der Spitze gehören sicher nicht in die Top 10 der Bundesliga - insofern: Rangnick ist CL-Niveau, alle bei uns halt irgendwo zwischen 1. und 2. Liga. Und ja: Er ist vermutlich ein ziemlich arroganter und wenig sympathischer Typ. Aber das wäre mir egal, solange er halt gute Arbeit macht.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Apr 24th 2019, 6:56pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

1,528

Wednesday, April 24th 2019, 7:33pm

Anfang kritisiert das Dresdenspiel, es war schlecht, und da mussten wir schonungslos analysieren mit den Jungs.
Was mir dazu einfällt?
Manchmal ist es besser einfach die Klappe zu halten
:kopfwand: :kopfwand:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,017

1,529

Wednesday, April 24th 2019, 7:39pm

Anfang kritisiert das Dresdenspiel, es war schlecht, und da mussten wir schonungslos analysieren mit den Jungs.
Was mir dazu einfällt?
Manchmal ist es besser einfach die Klappe zu halten
:kopfwand: :kopfwand:
Er analysiert scheinbar schonungslos, aber es kommt nix dabei raus. Sonst hätte ihm eigentlich das Duisburg-Spiel beim Analysieren einfallen müssen. Mir ist das inzwischen zu blöd, die Fehler erkennt sogar eine taktische Null wie ich.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,348

1,530

Wednesday, April 24th 2019, 7:48pm

Wobei: Veh und Hecking waren ja mal Teamkollegen.....

Laut der Presse in Südwestfalen geht Hecking wohl nach Schalke.
Er stammt ja auch aus dem Ruhrgebiet, bei dir um die Ecke......

Mir wäre es lieber, der FC würde einen Trainer-Rohdiamanten finden, der uns eine geile Mannschaft aufbaut. Ich hätte gerne einen neuen CD, Klopp, Tuchel, Nagelsmann, Kohfeldt .....
Vielleicht könnte es André Pawlak?

Den alten ausgelutschten Namen traue ich keinen wirklichen Aufbau zu.
  • Go to the top of the page

munichfalcon

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 356

1,531

Wednesday, April 24th 2019, 7:54pm

@Joga

Einen fachkundigen Typen wie Rangnick würde ich gerne bei uns sehen. Leider machen solche Leute seit 20 Jahren einen großen Bogen um Köln. (Ausnahmen bestätigen die Regel)
Wenn ich allein sehe was wir ans GBH transferiert und wieder weggejagt haben. Viele Brüller waren nicht mehr dabei. Ich fürchte auch, dass sich das alsbald nicht ändern wird.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,167

1,532

Wednesday, April 24th 2019, 8:06pm

Er stammt ja auch aus dem Ruhrgebiet, bei dir um die Ecke......

Mir wäre es lieber, der FC würde einen Trainer-Rohdiamanten finden, der uns eine geile Mannschaft aufbaut. Ich hätte gerne einen neuen CD, Klopp, Tuchel, Nagelsmann, Kohfeldt .....
Vielleicht könnte es André Pawlak?

Den alten ausgelutschten Namen traue ich keinen wirklichen Aufbau zu.
Nehmen wir mal an, du wärst einer dieser "Neuen". Würdest du dich für den FC entscheiden, wenn du dir den Umgang mit Anfang zur Gemüte führst? Denn es ist doch wohl klar, dass ein "Neuer" nicht übers Wasser laufen können wird. Wenn wir die Unterscheidung nicht in alt und neu, sondern in erfolglos und erfolgreich umwandeln, müsste ich als ambitionierter Neuling noch kürzer überlegen.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Ron Dorfer" (Apr 24th 2019, 10:32pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,610

1,533

Wednesday, April 24th 2019, 8:08pm

@Joga

Einen fachkundigen Typen wie Rangnick würde ich gerne bei uns sehen. Leider machen solche Leute seit 20 Jahren einen großen Bogen um Köln. (Ausnahmen bestätigen die Regel)
Wenn ich allein sehe was wir ans GBH transferiert und wieder weggejagt haben. Viele Brüller waren nicht mehr dabei. Ich fürchte auch, dass sich das alsbald nicht ändern wird.

Köln ist eine unruhige Stadt und beim Effzeh ist es ähnlich. Aktuell ist der Verein wie so häufig auf fast allen Ebenen zerstritten. Jeder kämpft gegen jeden.. Wie soll in einem solchen Umfeld was Positives entstehen? Das werden auch die möglichen Trainerkandidaten wissen und bei ihrer Entscheidung berücksichtigen, falls sich der FC nach dem Aufstieg von Anfang trennen sollte.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 24th 2019, 8:08pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,050

1,534

Wednesday, April 24th 2019, 8:12pm

Übrigens habe ICH Vehs Interview genau so interpretiert:

Ein fachkundiger Typ wie Rangnick wird doch den Teufel tun, sich den FC anzutun. Klar hat man mit weniger demokratisch schon ins Klo gegriffen, aber interessiert das jemand Neuen? Nein, kein Stück! Der sieht viel eher, dass dem SpoDi (Schmaddi) verboten wurde, den Trainer (Stöger) zu feiern!
Und SOWAS geht für Leute wie Rangnick überhaupt nicht
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,721

1,535

Wednesday, April 24th 2019, 9:59pm

Ich könnte auch sehr gut für 2 - 3 jahre mit Hecking leben.

Mit ihm kämen wir zwar nicht auf Anhieb in die CL, aber er hat in Gladbach gezeigt, daß er eine Mannschaft so weit stabilisieren kann, daß sie sich im gesicherten Mittelfeld aufhält. In dieser Zeit traue ich ihm auch zu, Spieler aus unserem Nachwuchs, ob bereits jetzt im Kader oder auch aus den U-Mannschaften, zu fördern und als Stammspieler aufzubauen.

Wäre auch meine Wahl!

Ich finde Hecking als Trainer gefestigt,er ist in der Lage dazu seinen Stempel der Mannschaft aufzudrücken und für Ordnung zu sorgen.


Hecking ist eine coole Sau, hoffe der geht nach H96. Dem S05 gönne ich den nicht.
Falls Markus bei uns gehen muss, glaube ich nicht an Hecking, der Armin wird keinen 2ten
Silberrücken in seinem Revier dulden.
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,721

1,536

Wednesday, April 24th 2019, 10:04pm

Er stammt ja auch aus dem Ruhrgebiet, bei dir um die Ecke......

Mir wäre es lieber, der FC würde einen Trainer-Rohdiamanten finden, der uns eine geile Mannschaft aufbaut. Ich hätte gerne einen neuen CD, Klopp, Tuchel, Nagelsmann, Kohfeldt .....
Vielleicht könnte es André Pawlak?

Den alten ausgelutschten Namen traue ich keinen wirklichen Aufbau zu.
Nehmen wir mal an, du wärst einer dieser "Neuen". Würdest du dich für den FC entscheiden, wenn du dir den Umgang mit Anfang zur Gemüte führst? Denn es ist doch wohl klar, dass ein "Neuer" nicht übers Wasser laufen können wir. Wenn wir die Unterscheidung nicht in alt und neu, sondern in erfolglos und erfolgreich umwandeln, müsste ich als ambitionierter Neuling noch kürzer überlegen.


Danke Ron, Treffer und versenkt! :klatschen:
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

munichfalcon

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 356

1,537

Wednesday, April 24th 2019, 11:35pm

Ich habe noch einmal nachgezählt weil Anfang meinte wegen DREIER schlechter Spiele sollte man nicht alles infrage stellen. ICH komme auf mindestens 12 Spiele die grottig waren.
Hat er jetzt eine andere Auffassung von ansehnlichen, modernen Fußball oder schaue ich immer ein anderes Spiel?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

1,538

Thursday, April 25th 2019, 12:26am

Er stammt ja auch aus dem Ruhrgebiet, bei dir um die Ecke......

Mir wäre es lieber, der FC würde einen Trainer-Rohdiamanten finden, der uns eine geile Mannschaft aufbaut. Ich hätte gerne einen neuen CD, Klopp, Tuchel, Nagelsmann, Kohfeldt .....
Vielleicht könnte es André Pawlak?

Den alten ausgelutschten Namen traue ich keinen wirklichen Aufbau zu.
Nehmen wir mal an, du wärst einer dieser "Neuen". Würdest du dich für den FC entscheiden, wenn du dir den Umgang mit Anfang zur Gemüte führst? Denn es ist doch wohl klar, dass ein "Neuer" nicht übers Wasser laufen können wir. Wenn wir die Unterscheidung nicht in alt und neu, sondern in erfolglos und erfolgreich umwandeln, müsste ich als ambitionierter Neuling noch kürzer überlegen.


Danke Ron, Treffer und versenkt! :klatschen:
Wieso sollte dieser Neue sich den Umgang mit Anfang zu Gemüte führen??
Wenn er sich den als Vergleichsmodell ranzieht wäre er doch ziemlich beschränkt. Da es hier ja nur um die Aussendarstellung gehn kann wird sich jeder Neue nicht an Anfang messen, und schonmal garnicht hier im Forum nachlesen bzw sich den express als Nachtlektüre mit ins Bett nehmen.
Und wenn er sich mit Anfang mißt wird er sicherich nicht verzweifelt die Bettdecke übers depressive Haupt ziehn sondern sich grinsend denken, naja, den zu toppen, ist jetzt eher nicht die Herculesaufgabe, zudem sich Neue immer in einer relativ stärkeren Position sehen.
Ob das dann nach 1 Jahr immer noch so ist bleibt mal dahingestellt, aber erstmal wird dieser Posten natürlich angenommen.
Wie sagte der Ex HSV Trainer Titz bei sky, es gibt 18 Buli Trainerjobs, und wenn du einen davon kriegen kannst, nimmst du ihn, egal was davor war, und was danach kommt wird man sehn
  • Go to the top of the page

fcblues

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 354

1,539

Thursday, April 25th 2019, 12:40am

Anfang kritisiert das Dresdenspiel, es war schlecht, und da mussten wir schonungslos analysieren mit den Jungs.
Was mir dazu einfällt?
Manchmal ist es besser einfach die Klappe zu halten
:kopfwand: :kopfwand:
Er analysiert scheinbar schonungslos, aber es kommt nix dabei raus. Sonst hätte ihm eigentlich das Duisburg-Spiel beim Analysieren einfallen müssen. Mir ist das inzwischen zu blöd, die Fehler erkennt sogar eine taktische Null wie ich.


Vielleicht sollte man das Duisburg Spiel eher nicht als Maßstab ranführen. Hier kann wohl jeder ekennen, dass Anfang nachvollziehbarer Weise neben der Spur war. So viel Fairness sollte schon sein,
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fcblues" (Apr 25th 2019, 12:40am)

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,167

1,540

Thursday, April 25th 2019, 1:16am

Mir wäre es lieber, der FC würde einen Trainer-Rohdiamanten finden, der uns eine geile Mannschaft aufbaut. Ich hätte gerne einen neuen CD, Klopp, Tuchel, Nagelsmann, Kohfeldt .....
Vielleicht könnte es André Pawlak?

Den alten ausgelutschten Namen traue ich keinen wirklichen Aufbau zu.
Nehmen wir mal an, du wärst einer dieser "Neuen". Würdest du dich für den FC entscheiden, wenn du dir den Umgang mit Anfang zur Gemüte führst? Denn es ist doch wohl klar, dass ein "Neuer" nicht übers Wasser laufen können wir. Wenn wir die Unterscheidung nicht in alt und neu, sondern in erfolglos und erfolgreich umwandeln, müsste ich als ambitionierter Neuling noch kürzer überlegen.
Danke Ron, Treffer und versenkt! :klatschen:
Wieso sollte dieser Neue sich den Umgang mit Anfang zu Gemüte führen??
Wenn er sich den als Vergleichsmodell ranzieht wäre er doch ziemlich beschränkt. Da es hier ja nur um die Aussendarstellung gehn kann wird sich jeder Neue nicht an Anfang messen, und schonmal garnicht hier im Forum nachlesen bzw sich den express als Nachtlektüre mit ins Bett nehmen.
Und wenn er sich mit Anfang mißt wird er sicherich nicht verzweifelt die Bettdecke übers depressive Haupt ziehn sondern sich grinsend denken, naja, den zu toppen, ist jetzt eher nicht die Herculesaufgabe, zudem sich Neue immer in einer relativ stärkeren Position sehen.
Ob das dann nach 1 Jahr immer noch so ist bleibt mal dahingestellt, aber erstmal wird dieser Posten natürlich angenommen.
Wie sagte der Ex HSV Trainer Titz bei sky, es gibt 18 Buli Trainerjobs, und wenn du einen davon kriegen kannst, nimmst du ihn, egal was davor war, und was danach kommt wird man sehn
Wenn ich als (normal begabter) Trainer mit A-Lizenz ein Angebot erhalte, die erste Mannschaft eines Bundesligisten zu übernehmen, stimme ich Titz zu. Wenn ich aber so gut bin, wie hier erwartet wird, bekomme ich sowieso, früher oder später, die Chance einen Bundeslisten zu trainieren. Da muss ich nicht das erstbeste Angebot annehmen.
Nagelsmann war Jugendtrainer in Hoffenheim und ist den Leizigern aufgefallen. Das war kein Zufall, auch Trainertalente werden gescoutet. Hätte Stevens nicht "aufgegeben",wäre Nagelsmann schon länger in Leipzig. Dass er zu nächsten Saison wechselt bedeutet doch aller Wahrscheinlichkeit nach, dass die Bullen immer wieder Kontakt zu ihm gepflegt haben.
Ein Nagelsmann oder Tuchel schauen auf die Tabelle, sehen Platz 1, den sicheren Aufstieg und die permanente Kritik am Trainer. Die sind sicherlich alle mit einem entsprechenden Ego gesegnet, doof sind sie nicht. Dass der FC ein heißes Pflaster ist, ist ja keine neumodische Erkenntnis.

Zum Thema "missglückte" Außendarstellung. Die Außendarstellung hängt nicht nur von der eigenen Person ab. Da ist zunächst der sportliche Erfolg der Mannschaft entscheidend, aber eben auch, wie ist das persönliche Verhältnis zu den lokalen, regionalen und überregionalen Medien. Welche Fragen werden, zu welchem Zeitpunkt an wen gestellt und das liegt dann nicht 100%ig in der Verantwortung von Anfang.

Bei "unbekannten" Trainern ist es wie mit "unbekannten" Spielern. Das "unbekannt" bezieht sich auf das breite Publikum, nicht auf den Kreis der Experten. Es gelten auch bei den Trainer die gleichen Regeln, wie bei Spielertransfers. Erst muss eine gewisse Leistung erbracht werden, die als überdurchschnittlich registriert wird. Dann muss sich ein Verein entscheiden, wann er auf die Person zugeht. Dabei ist dem Club wohl bewusst, er könnte nicht alleiniger Gesprächspartner sein. Der Verein muss sich also nicht nur fragen, wie sehr er den Kandidaten an sich binden will, sondern auch, wie attraktiv er im Vergleich zur Konkurrenz erscheint. Je weniger attraktiv der eigenen Club, desto schneller muss er aktiv auf das Talent zugehen, desto höher liegt das Risiko, dass das Talent nicht hält, was der Club erwartet.

Es sind so viele "Neue" nach kurzer Zeit von der Bildfläche verschwunden, die paar wenigen, die man kennt,bleiben im Gedächtnis. Weißt du auswendig welchen Verein Klaus Augenthaler trainieren durfte? :whistling:



In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page