Sunday, August 25th 2019, 7:18am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,061

Friday, January 12th 2018, 12:09pm

So ist der Stand vom 1. FC Köln bei Vincent Koziello

Der 1. FC Köln ist am französischen Mittelfeld-Juwel Vincent Koziello dran. Der zentrale Mittelfeld-Spieler hat mit seinen 22 Jahren bereits 84 Spiele in der League 1 absolviert - und will über kurz oder lang in die französische Nationalelf. Sein Marktwert wird auf 11 Millionen Euro beziffert. EXPRESS erfuhr aber: Das Interesse ist konkret, allerdings scheint der Spieler derzeit doch eine Nummer zu groß. Zumal man Koziello wohl nur verpflichten würde, wenn er bereit wäre, den FC mit durch die Zweite Liga zu führen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ziello-29470828
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,062

Friday, January 12th 2018, 12:15pm

Ist Terodde nur ein klassischer Zweitligatorjäger?

Im Sommer war Simon Terodde beim Aufstieg des VfB Stuttgart noch der gefeierte Held. Nur ein halbes Jahr später wechselt er nach Köln. In den letzten beiden Spielzeiten der 2. Bundesliga gelangen dem 29-Jährigen insgesamt 50 Treffer. In der Erstliga-Vorrunde traf er gerade zweimal. Ist der Mann nur ein klassischer Zweitligatorjäger, oder kann er's auch eins höher? In Köln möchte Terodde beweisen, dass er mehr als nur ein typischer Zweitligatorjäger ist.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/sport/-fc-koe…aeger-1.3820579
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jan 12th 2018, 12:15pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,063

Friday, January 12th 2018, 12:18pm

Stöger hofft auf Kölner Rettung:
"Das wäre richtig cool"


Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger hofft immer noch auf eine Rettung seines Ex-Vereins 1. FC Köln. "Wenn mein Fokus mal nicht auf dem BVB liegt, in ruhigen fünf Minuten, werde ich mit Auge und Herz immer auch auf den FC schauen", sagte der Österreicher am Freitag während der BVB-Pressekonferenz. "Ich hoffe, dass sie es schaffen. Das wäre richtig cool."

Quelle: https://www.ran.de/fussball/bundesliga/n…tig-cool-121945
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,064

Friday, January 12th 2018, 12:21pm

Nur einmal war die Lücke vor dem Rückrunden-Derby größer

Final wird es nicht mehr zu klären sein, ob das Derby nun wegen der großen Lücke zwischen beiden Mannschaften oder trotz der großen Lücke nicht so elektrisiert wie in vergangenen Jahren. Eins ist sicher: Die Konstellation ist nahezu einzigartig. 22 Punkte Vorsprung hat Borussia auf den 1. FC Köln, lediglich 2012 waren es noch zwei mehr – damals fand das Rückrunden-Derby allerdings am 31. Spieltag und nicht schon am 18. statt. Am Ende der Saison wurde Borussia Vierter, Köln stieg zum bislang letzten Mal ab.

Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/b…n-aid-1.7316668
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jan 12th 2018, 12:22pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,065

Friday, January 12th 2018, 12:29pm

Cordoba und Maroh vor Rückkehr ins Training

Im individuellen Training haben sie bereits wieder Kontakt mit dem Ball gehabt. Bald sind Jhon Cordoba (24) und Dominic Maroh (30) auch wieder gänzlich bei der Mannschaft vertreten. Das Duo steht vor der Rückkehr! FC-Coach Stefan Ruthenbeck: „Aller Voraussicht nach sind Dominic Maroh und Jhon Cordoba nächste Woche wieder dabei. Das ist eine gute Nachricht. Die beiden können schon noch wichtig werden.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…aining-29469014
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jan 12th 2018, 12:30pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,066

Friday, January 12th 2018, 1:37pm

Ruthenbeck vor Derby: „Nicht unsere letzte Chance, sondern eine riesen Gelegenheit“

Für Stefan Ruthenbeck wird es das erste Rheinische Derby. Aufgrund der Tabellensituation ist dieses Spiel schon so etwas wie die letzte Chance auf den Klassenerhalt, aber nicht für den FC-Coach: „Es ist nicht unsere letzte Chance sondern eine riesen Gelegenheit. Egal was passiert, es wird noch in keine Richtung was gelaufen sein. Wir haben ein Stück Optimismus, die Mannschaft zeigt aber erst Stärke in Sachen Mentalität, wenn es Niederlagen gibt.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…nheit--29472830
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,067

Friday, January 12th 2018, 2:20pm

Mit starker Defensive zum Sieg gegen Mönchengladbach

Aus einer starken Defensive heraus will Stefan Ruthenbeck mit dem 1. FC Köln im Derby am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach zum Erfolg kommen. „Wir haben den Fokus auf das Spiel gegen den Ball. Denn die Borussia ist vorne sehr effektiv“, sagte der FC-Trainer. Man könne mehrere Abwehrsysteme spielen. „Diesbezüglich muss sich Mönchengladbach schon etwas einfallen lassen, um unsere Defensive zu durchbrechen“, gab sich Ruthenbeck selbstsicher.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,068

Friday, January 12th 2018, 3:37pm

Köln glaubt an Wunder
Schumacher: Werden alles versuchen


Köln lebt den Glauben an das Fußball-Wunder. Ob Club-Führung, einstige Publikumslieblinge oder Vertreter Gottes - dem 1. FC Köln wird trotz einer desaströsen Hinrunde mit nur sechs Punkten zugetraut, doch den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga schaffen zu können.«Natürlich! Wir werden alles versuchen, um dieses Wunder zu schaffen. Die Spiele gegen Gladbach und in Hamburg sind gleich sehr wichtig», sagte Vizepräsident Toni Schumacher.

Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/spor…id43807871.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,069

Friday, January 12th 2018, 6:48pm

Osako ist fit für Gladbach
Wen streicht Ruthenbeck?


Der 1. FC Köln muss am Sonntag beim Rückrundenauftakt gegen Mönchengladbach auf die Rekonvaleszenten Dominic Maroh und Jhon Córdoba verzichten. Eine Option ist dagegen Yuya Osako. Der Japaner hatte sich zum Ende der Hinrunde eine Lungenentzündung eingefangen. „Man merkt dass die Kraft zurückkommt – er hat sehr gut trainiert“, sagte Stefan Ruthenbeck am Freitag. Osako ist, wie auch Routinier Claudio Pizarro, ein Kandidat für eine Einwechslung.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--…nbeck--29475842
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,070

Friday, January 12th 2018, 6:52pm

FC gegen Gladbach:
Gänsehaut mit Tempo vorne


Neue Sturmgefahr, viel mehr Spieler zur Verfügung: Auf das Derby zum Rückrundenstart und auf die Mission Klassenerhalt blickt FC-Coach Ruthenbeck positiv. Viel Gänsehaut kommt auf ihn gegen Gladbach zu. Schon einige Derbys hat Stefan Ruthenbeck als Trainer bestritten, darunter das süddeutsche Traditionsderby Fürth gegen Nürnberg. Derbyaufregung kennt der Coach des 1. FC Köln also. Doch wenn es an das rheinische Derby 1. FC Köln gegen Gladbach geht, dann ist auch Ruthenbeck besonders aufgeregt.

Quelle: https://www.koeln.de/koeln/sport/1_fc_ko…ne_1078546.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,071

Friday, January 12th 2018, 6:55pm

Köln - Gladbach
Das Derby ohne Vorfreude


Das gab es schon lang nicht mehr: Der 1. FC Köln hat Probleme, dass eigene Stadion voll zu bekommen - wenige Tage vor dem brisanten Rhein-Derby gegen Gladbach waren noch 2500 Karten zu haben. Dabei hätte zumindest das Gladbacher Fan-Lager mit Blick auf das Derby gegen den 1. FC Köln allen Grund zu einer euphorischen Grundstimmung. Eigentlich fährt die Fohlenelf besonders gern in die knapp 45 Kilometer entfernte Domstadt. Eigentlich. Denn irgendwie mangelt es noch an dem gewohnten Derby-Fieber.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--…nbeck--29475842
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,072

Friday, January 12th 2018, 6:57pm

Hecking kann im Derby seinen Paradeangriff aufbieten

Dieter Hecking kann und wird beim Derby beim 1. FC Köln auf seinen "Maestro" zurückgreifen. "Raffael ist bereit, auch für die Startelf", sagte Borussias Trainer am Freitag. Damit kann Hecking seinen Paradeangriff mit Raffael, Lars Stindl und Thorgan Hazard im Spiel beim Tabellenletzten aufbieten. Das Trio war in der Hinrunde an 23 von 30 Gladbacher Tore direkt oder indirekt beteiligt.

Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/b…n-aid-1.7317026
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,073

Friday, January 12th 2018, 7:01pm

FC-Vorstand meldet sich zu Wort:
„Durch den Club ist ein Ruck gegangen“


Vor dem Auftakt in die Rückrunde meldet sich der Vorstand des 1. FC Köln zu Wort. In einem Interview spricht das Triumvirat auch über die Kritik einiger Fans. „Wir sind nicht bereit, schon aufzugeben“ – mit diesem Motto, das nicht auf den sportlichen Bereich zu beziehen ist, spricht der Vorstand des 1. FC Köln in einem Interview auf der vereinseigenen Internetseite zu den effzeh-Fans. In dem Gespräch wirbt das Triumvirat um Präsident Spinner nochmals um die Unterstützung der eigenen Anhänger.

Quelle: http://www.reviersport.de/365087---koeln…-vorfreude.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,074

Friday, January 12th 2018, 10:52pm

Stöger verrät:
FC hatte Supertalent Sancho auf dem Zettel


Der 1. FC Köln suchte im Sommer händeringend nach einer Verstärkung für die offensive Außenbahn. Nun ist klar, dass der 1. FC Köln auch ein großes Talent beobachtet hat, das sich schließlich für Borussia Dortmund entschied. Wie Stöger verriet, wollte der 1. FC Köln im Sommer Jadon Sancho verpflichten. Das Supertalent von Manchester City entschied sich aber schließlich für einen Wechsel zum BVB. Er kostete 7,8 Millionen Euro und wäre für die Geissböcke eine bemerkenswerte Verpflichtung für die offensiven Außenbahnen gewesen.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/01/stoeger-…auf-dem-zettel/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,075

Friday, January 12th 2018, 10:56pm

Winter-Gewinner Milos Jojic:
„Darum kann ich Führung übernehmen“


Er schoss das Turniersieg-Tor in Bielefeld und erhielt ein Mega-Lob von Trainer Ruthenbeck. Wenn es nach dem Coach geht, soll Milos Jojic der neue Mittelfeld-Boss werden. Herr Jojic, können Sie ein Führungsspieler sein? Jocic: „Warum nicht? Klar kann ich das! Ich fühle mich momentan ganz gut auf dem Platz. Und ich musste in meinem Leben schon immer Verantwortung übernehmen, weil ich früh von Zuhause weggegangen bin. Ich habe mich alleine in Deutschland durchgeschlagen.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ehmen--29469546
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,076

Saturday, January 13th 2018, 10:28am

„Stoßgebete für den FC sind okay“
Köln-Kardinal läutet Wunder ein


Die wichtigste theologische Fußball-Frage ist geklärt: Darf man für seinen Klub beten? Die Antwort gibt Kölns Kardinal und FC-Fan Rainer Maria Woelki (61): „Man darf für alles beten. Der liebe Gott hat ein Ohr für die Hoffnungen der Menschen. Da ist auch ein Stoßgebet für den FC okay.“ Woelki selbst glaubt vor dem Derby-Start an seinen FC, Kölns neuen Trainer Ruthenbeck und die Rettung. Trotz der Horror-Hinrunde (nur 1 Sieg) und der neun Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16.

Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-k…63254.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,077

Saturday, January 13th 2018, 10:32am

Meré: „Es gab absolut keine Probleme mit Peter Stöger“

Die Verpflichtung von Jorge Meré im vergangenen Sommer sorgte für großes Aufsehen. Der 1. FC Köln sicherte sich eines der größten spanischen Abwehrtalente. Doch der 20-Jährige brauchte Zeit, um seine Klasse auch in der Bundesliga unter Beweis zu stellen. Der GBK traf den Innenverteidiger zum Interview. Unter Trainer Ruthenbeck blüht der Defensivspezialist auf. Unter Stöger gab es, wenn auch keine persönlichen, so aber doch sportliche Differenzen. Doch wie lange bleibt Meré überhaupt noch in Köln?

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/01/jorge-me…-peter-stoeger/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,078

Saturday, January 13th 2018, 10:36am

Ruthenbeck „Ich kann kein Ergebnis garantieren – aber Vollgas“

Herr Ruthenbeck, Sie wissen also, worum es geht am Sonntag. Ruthenbeck: "Um drei Punkte? (lacht) Mir ist oft gesagt worden, dass wir nichts mehr zu verlieren haben. Das sehe ich ein bisschen anders, und zwar genau wegen solcher Spiele. Ich habe das ja als Fan selbst erlebt, das Derbygefühl. Ich kann zwar kein Ergebnis garantieren. Aber Vollgas, dafür stehen wir."

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fc-…llgas--29476050
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Jan 13th 2018, 10:36am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,079

Saturday, January 13th 2018, 12:02pm

Der Heimweg nach Müngersdorf

Das Schöne am Jahreswechsel ist ja, dass alle Uhren auf Null gestellt werden. Mit dem rauschhaften Blick der Silvesternacht wird die Steuererklärung garantiert früher fertig, Mamas Blumenstrauß zum Muttertag fällt dieses Mal nicht aus, und Neuzugang Simon Terodde meldet sich mit einem Hattrick gegen Borussia Mönchengladbach zurück ..., na, ja, oder mit einem Chancenassist. Jedenfalls wird in diesem Jahr alles gut. Fürs Derby gibt’s übrigens noch Restkarten. 2018 wird alles anders.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/region/k…rsdorf-29476286
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,069

2,080

Saturday, January 13th 2018, 12:06pm

Köln-Coach: Dann haben wir "in die Fresse" verdient

Resignieren? Nein, für Stefan Ruthenbeck ist das keine Option. "Wenn sich die Mannschaft aufgibt, hat sie es verdient, in die Fresse zu kriegen. Und wenn der Trainer sich aufgibt, hat der es auch verdient. Aber wir werden nicht aufgeben." Das Derby sei "nicht unsere letzte Chance, sondern eine Riesengelegenheit. Egal, was passiert - es wird noch in keine Richtung etwas gelaufen sein", sagte Ruthenbeck.

Quelle: https://www.sport.de/news/ne3034799/koel…resse-verdient/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page