Monday, August 26th 2019, 2:06am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,841

Saturday, March 10th 2018, 2:18pm

Rückschläge? „Die sind wir ja schon gewohnt“

Wieder einmal muss sich der 1. FC Köln in dieser Saison neu berappeln. Zur Verwunderung aller sind die Geissböcke noch immer nicht gänzlich chancenlos im Abstiegskampf. Doch einmal mehr müssen die Kölner mit einem Tiefschlag zurecht kommen und sich gegen Bremen neu beweisen. Teils selbst verschuldet, teils vom Pech verfolgt: Es scheint keine Rolle zu spielen, wie gut oder schlecht Köln spielt – die Rückschläge kommen so sicher wie das Amen in der Kirche.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/ruecksch…-schon-gewohnt/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,842

Saturday, March 10th 2018, 2:28pm

Festung Weserstadion
Köln hofft noch


Erst am Montagabend (20.30 Uhr) rundet das Keller-Duell zwischen Bremen und Köln den 26. Spieltag ab. Werder kassierte nur eine Niederlage aus den letzten sechs Ligaspielen (3/2/1) und ist seit zwei Partien ungeschlagen (1/1/0). Unter Trainer Florian Kohfeldt verlor der SVW noch keine einzige Partie im Weserstadion (4/3/0). Der FC hat sich trotz des beträchtlichen Rückstands aufs rettende Ufer noch nicht aufgegeben. Mut macht die Bilanz gegen Bremen: Seit acht Spielen ist Köln gegen Werder ungeschlagen.

Voraussichtliche Aufstellungen:
Werder: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Bargfrede - M. Eggestein, Delaney - Johannsson, Junuzovic - M. Kruse
Köln: T. Horn - Sörensen, Jorge Meré, Heintz - Risse, Koziello, J. Hector, Bittencourt - Osako, Pizarro - Terodde


Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…h-muenchen.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 10th 2018, 2:29pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,843

Saturday, March 10th 2018, 5:35pm

Simon Zoller spricht über seine Situation und Bremen

„Wir bereiten uns gut vor. Auch in Bremen ist wieder alles möglich, wenn wir annähernd an die Leistung aus der ersten Halbzeit gegen Stuttgart rankommen. Ich bin guter Dinge“, sagt Zoller, dessen Frau Laura bekanntlich glühender Werder-Fan ist. Ob der Offensivmann selbst überhaupt mit in den Norden reist, ist aber fraglich. Zuletzt stand Zoller zweimal nicht im Kader. „Meine Situation ist im Moment nicht so wichtig. Jetzt geht es um den Verein, da sind persönliche Interessen zweitrangig. Ich versuche, das Team zu unterstützen.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…bremen-29845492
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,844

Saturday, March 10th 2018, 5:41pm

Kein Sieger zwischen Köln II und Gladbach II

Die Reserve von Borussia Mönchengladbach kam im Gastspiel bei der Zweitvertretung des 1. FC Köln trotz Favoritenrolle nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Der vermeintlich leichte Gegner war Köln mitnichten. Der Gastgeber kam gegen Gladbach II zu einem achtbaren Remis. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Remis begnügen müssen. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der FC und BMG II mit einem Unentschieden.

Tore: 1:0 Prokoph (2.), 1:1 Kraus (32.), 1:2 Makridis (70.), 2:2 Ouahim (72.)


Quelle: https://www.welt.de/sport/fussball/regio…lliga-West.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,845

Saturday, March 10th 2018, 8:02pm

Weiter Hoffnung:
Die Effzeh-Konkurrenten patzen


Eine neue Woche, eine neue Portion Hoffnung für den 1. FC Köln: Einmal mehr haben die Konkurrenten der Geissböcke im Abstiegskampf gepatzt. Der Hamburger SV, der 1. FSV Mainz 05 und der VfL Wolfsburg verloren jeweils ihre Partien am 26. Bundesliga-Spieltag. Kann der Effzeh diesmal die Vorlage nutzen? Nach den Ergebnissen des bisherigen Wochenendes weiß jeder bei den Geissböcken: Das Spiel an der Weser wird zur nächsten großen Chance für den Effzeh.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/weiter-h…rrenten-patzen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,846

Saturday, March 10th 2018, 8:43pm

1. FC Köln vor Bremen
Die mit dem Ball spielen wollen


Der 1. FC Köln stand im Winter ohne Spielidee und Erfolgsstürmer da. Als Stefan Ruthenbeck im Dezember übernahm, hatten die Kölner in 14 Spielen sechs Tore erzielt, ein Schnitt von 0,42 Treffern pro Partie. Mittlerweile hat Ruthenbecks Mannschaft ihre Torquote mehr als verdoppelt – und so etwas wie eine Spielidee ist ebenfalls zu erkennen. „Wir wollen nach vorn spielen“, sagt der Trainer, „ich mag Ballbesitzfußball“. Nachhaltigen Erfolg haben die Kölner mit ihrem neuen Stil noch nicht, und womöglich kam der Wechsel schlicht zu spät, um noch etwas zu retten.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--…wollen-29848574
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,847

Sunday, March 11th 2018, 9:37am

Mahnende Worte von Armin Veh:
„Wir müssen jetzt näher rankommen“


Mit Bremen wartet ein taktisch flexibler Gegner. „Sie haben gefühlt schon jedes System gespielt und beherrschen das auch“, sagt Ruthenbeck. Sein Mittel dagegen: „Wir schauen auf uns und versuchen unser Spiel durchzudrücken. Dass wir dazu in der Lage sind, haben wir gezeigt.“ Auch Ruthenbeck weiß, dass es Zeit wird zu punkten. Veh: „Wir brauchen jetzt Siege, müssen Punkte holen. Wir müssen in Schlagdistanz kommen.“ Sonst läuft dem FC-Wunder die Zeit davon...

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ommen--29849046
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,848

Sunday, March 11th 2018, 12:01pm

Heiner Lauterbach im Interview:
FC, bitte vermiest Werder die Fischsuppe!


Herr Lauterbach, was bedeutet das 0:1 von Mainz und die HSV-Klatsche bei den Bayern für das FC-Spiel in Bremen? Lauterbach: Das bedeutet, dass noch nicht alles verloren ist. Dass wieder Land in Sicht wäre, wenn wir in Bremen drei Punkte holen. Nun gilt es, alles für diese Aufgabe zu tun. Noch einmal ultimativ alle Kräfte bündeln und den Norddeutschen die Fischsuppe vermiesen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…uppe---29848414
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,849

Sunday, March 11th 2018, 2:28pm

Jonas Hector ist fit für das Spiel in Bremen

Nationalspieler Jonas Hector steht dem 1. FC Köln im Bundesligaspiel am Montagabend bei Werder Bremen zur Verfügung: Nach reduziertem Trainingsprogramm meldete sich der Linksverteidiger am Wochenende einsatzbereit. „Jonas ist ein Kämpfer, er wird sich auch mit leichten Schmerzen in den Dienst der Mannschaft stellen“, sagte Trainer Stefan Ruthenbeck am Sonntagmittag. „Er hat mir das Okay gegeben und wir werden Vollgas geben wie in den letzten Spielen.“ Nach überstandener Muskelverletzung kann auch Christian Clemens wieder eingreifen

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--…bremen-29850700
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,850

Sunday, March 11th 2018, 3:17pm

Überraschung am Geißbockheim!
Jojic darf nicht mit nach Bremen


Riesen-Frust bei Milos Jojic! Der serbische Mittelfeldspieler steht nicht im FC-Kader für das Auswärtsspiel bei Werder Bremen (Montag, 20. 30 Uhr). Nach dem Abschlusstraining stieg Jojic wutentbrannt in sein Auto und fuhr davon. Ruthenbeck erklärt seine Wahl: „Milos hängt ein bisschen durch gerade, er hat auch viel gespielt und trainiert in den letzten Wochen. Es ist klar, dass er das anders sieht, aber wir glauben trotzdem, die richtige Entscheidung getroffen zu haben." Simon Zoller steht dagegen wieder im Kader.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…bremen-29851164
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,851

Sunday, March 11th 2018, 3:37pm

FC könnte die rote Laterne abgeben

„Ich glaube, der Moment ist da, die Laterne mal abzugeben und nicht mehr Tabellenachtzehnter zu sein“, meinte Stefan Ruthenbeck. Aber der FC-Trainer will nicht nur einen, sondern möglichst alle drei Punkte aus Bremen mitbringen. Die Stimmung in der Mannschaft sei gut. Zum einen gebe es „keine faulen Äpfel“ im Spielerkreis, zum anderen sei auch keine negative Stimmung vorhanden wie bei anderen Kellerkindern, „weil wir in dieser Saison gefühlt schon zehn Mal abgestiegen waren. Wir haben die Hosen nicht voll“, so Ruthenbeck.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…bgeben-29850698
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,852

Sunday, March 11th 2018, 10:28pm

Interview mit Claudio Pizarro:
„Mein Job ist Werder wehzutun“


Im vergangenen Sommer wäre Claudio Pizarro gerne in Bremen geblieben – doch Werder wollte den Kult-Stürmer nicht mehr. Jetzt will der Peruaner an der Weser beweisen, dass das ein Fehler war. „Aber Jubeln werde ich nicht“, sagt Pizarro. Aber schmerzt es nicht, so einem Klub weh zu tun? Pizarro: "Ich liebe Bremen und die Menschen dort. Aber ich spiele für den FC und will für Köln alles geben. Ich glaube, dass mich die Menschen dort genau deswegen lieben, weil ich immer alles gebe!"

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…zutun--29847886
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,853

Monday, March 12th 2018, 9:36am

FC-Kader:
Ohne Jojic und Kessler nach Bremen


Stefan Ruthenbeck verzichtet im Auswärtsspiel des 1. FC Köln beim SV Werder Bremen auf Milos Jojic. Der Serbe fehlte am Sonntag, als der Effzeh-Tross an die Weser aufbrach. Ebenfalls nicht mit dabei: Der nach einer Grippe geschwächte Thomas Kessler. Lange Zeit war Milos Jojic unter Stefan Ruthenbeck gesetzt, sollte zum Führungsspieler werden. Inzwischen hat der 25-Jährige nicht nur seinen Stammplatz wieder verloren. Gegen Bremen steht der Mittelfeldspieler nicht einmal mehr im Kader.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/fc-kader…er-nach-bremen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,854

Monday, March 12th 2018, 9:39am

Köln will in Bremen das Tabellenende verlassen

Seit dem Rückrundenstart zeigt der 1. FC Köln – ausgenommen das Spiel in Frankfurt – ansprechende bis sehr gute Leistungen in der Bundesliga. Die FC-Profis haben den Abstand zu den vor ihnen platzierten Teams verkürzt, aber noch immer nicht den letzten Tabellenplatz verlassen. Nun nehmen sie an diesem Montag (20.30 Uhr) in Bremen einen erneuten Anlauf. „Der Spieltag lief ein bisschen für uns. Wir haben wieder eine Möglichkeit, das Schlusslicht abzugeben. Die wollen wir wahrnehmen“, sagte Stefan Ruthenbeck.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3804511.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,855

Monday, March 12th 2018, 9:43am

Ruthenbeck will die Rote Laterne loswerden

Stefan Ruthenbeck hat da so ein Gefühl und stapelt etwas tief dabei: „Ich glaube, dass der Spieltag ein bisschen für uns gelaufen ist.“ Tatsächlich gehen die Kölner mit einigem Schwung in das Spiel am Montagabend beim SV Werder Bremen (20.30 Uhr, Eurosport Player). Erst verloren die Mainzer am Freitagabend daheim gegen Schalke. Tags darauf deutete die Konkurrenz aus Hamburg (0:6 gegen den FC Bayern) und Wolfsburg (0:3 in Hoffenheim) an, in dieser Saison womöglich keinen Punkt mehr holen zu wollen.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn - Sörensen, Jorge Meré, Heintz - Risse, Koziello, Höger, Hector - Osako, Pizarro - Terodde.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--…werden-29852116
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 12th 2018, 9:44am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,856

Monday, March 12th 2018, 10:08am

Kann der FC die rote Laterne endlich weiterreichen?

Seit dem dritten Spieltag leuchtet sie über dem Geißbockheim. „Der Moment ist da, die rote Laterne loszuwerden. Es wird einfach Zeit für diese Belohnung, wir haben sie uns verdient: Endlich einmal nach einem Spieltag nicht Achtzehnter zu sein, das wäre was“, sagt der Coach vor der kniffligen Aufgabe an der Weser. „Die Aufgabe ist schwer und spannend, aber auch brutal interessant. Ich bin nicht sicher, was die Bremer vorhaben. Wir werden auf jeden Fall einen Plan B und Plan C haben müssen.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ichen--29851776
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,857

Monday, March 12th 2018, 11:50am

Heintz setzt auf "Einsatz, Kampf und Leidenschaft"

Abwehrspieler Dominique Heintz vom 1. FC Köln weiß um seine Stärken, die ihn in die Fußball-Bundesliga gebracht haben. "Durch Einsatz, Kampf und Leidenschaft bin ich dahingekommen, wo ich heute bin. Ich war nicht das größte Talent, ich musste immer mehr trainieren als andere und mich mehr reinschmeißen. Ich bin froh, dass ich diese drei Punkte so sehr in mir habe", sagte der 24-Jährige im Eurosport-Interview.

Quelle: https://www.eurosport.de/fussball/heintz…880/story.shtml
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,858

Monday, March 12th 2018, 1:36pm

Plötzlich Hoffnungsträger:
Trifft Pizarro gegen den Ex-Klub?


Er traf gegen Hannover zum vermeintlichen Sieg, wurde aber zurückgepfiffen. Gegen Stuttgart zählte sein Tor dann endlich, doch für Claudio Pizarro und den 1. FC Köln reichte es trotzdem nicht zum Sieg. Heute kehrt der 39-Jährige zu seinem Ex-Klub zurück und will wieder treffen. In der Hinrunde sollte es sein Startelf-Debüt für den 1. FC Köln werden, doch Claudio Pizarro verletzte sich und Zweifel an der nachträglichen Verpflichtung des Oldies im September schienen berechtigt

So könnte der Effzeh spielen: Horn – Sörensen, Meré, Heintz – Risse, Koziello, Höger, Hector – Osako, Pizarro – Terodde

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/ploetzli…en-den-ex-klub/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,859

Monday, March 12th 2018, 3:29pm

Jubeln zwei Jubilare heute auch für die eigene Zukunft?

Der 1. FC Köln muss am Montagabend beim SV Werder Bremen gewinnen. Nach den Niederlagen von Hamburg, Mainz und Wolfsburg am 26. Spieltag wäre ein Kölner Sieg der so dringend benötigte Wachmacher im Abstiegskampf. Zwei FC-Jubilare könnten dann nicht nur einen Sieg bejubeln, sondern auch Hoffnung machen für ihren Verbleib in Köln über die Saison hinaus. Dominique Heintz wird im Weserstadion sein 100. Pflichtspiel für den 1. FC Köln bestreiten. Für Marco Höger wird es seine 50. Partie für die Geissböcke sein.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/jubeln-z…eigene-zukunft/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

2,860

Monday, March 12th 2018, 5:05pm

Wegen Videobeweis: 1. FC Köln soll sich laut Ex-Schiri bei DFB und DFL beschweren

Der frühere Fifa-Schiri Bernd Heynemann legte dem abstiegsbedrohten 1. FC Köln nahe, sich wegen angeblicher Benachteiligungen an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) zu wenden. „So sollte sich Kölns Geschäftsführer Veh, dessen Verein sehr häufig vom Videobeweis benachteiligt wurde, im Abstiegsfall überlegen, bei DFB und DFL vorstellig zu werden“, schrieb Heynemann in seiner „Kicker“-Kolumne: „Als Robert Hoyzer im Jahr 2004 den HSV im Pokal in Paderborn verpfiff, bekam der Verein eine Entschädigung in Millionenhöhe.“

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/weg…hweren-29857704
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page