Tuesday, July 23rd 2019, 9:23am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,921

Friday, March 16th 2018, 5:40pm

Vorschau auf den 27. Spieltag
Köln – Leverkusen


So-Gut-Wie-Sicher-Absteiger Köln auf Abschiedstour. Selbst ein Derby-Sieg würde die Qualen bis zum endgültigen K.o. wohl nur noch verlängern. Gegen die Tempo-Fußballer aus Leverkusen baut Trainer Stefan Ruthenbeck die Abwehr um, wechselt nach zuletzt sechs Gegentoren in zwei Spielen wohl wieder auf Vierer-Kette. Offen noch, ob vorne der zuletzt schwache Terodde oder Osako neben Pizarro beginnt. Nur an einem Sahne-Tag hat Köln mit viel Aggressivität, die zuletzt fehlte, gegen die Bayer-Truppe eine Chance.

Aufstellung: Horn – Risse, Maroh, Heintz, Hector – Clemens, Koziello, Höger, Bittencourt – Terodde, Pizarro.


Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-bun…13960.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,922

Friday, March 16th 2018, 5:47pm

Restsaison des 1. FC Köln:
Lahme Enten taumeln dem Ende entgegen


Acht Spiele hat der 1. FC Köln zwar noch vor der Brust, Hoffnung auf den Klassenerhalt besteht allerdings keine mehr. Die verbleibende Zeit bis Mitte Mai wird hart und langwierig, wie vorherige Abstiege bereits gezeigt haben. In der amerikanischen Politik bezeichnet man Politiker, die zwar noch im Amt sind, aber nicht mehr zur Wiederwahl stehen oder eine Wahl verloren haben, als lame ducks. Auch in Köln findet man momentan jede Menge lahme Enten. Der Abstieg des FC erscheint unausweichlich, bei noch acht Spielen erscheint eine Rettung nahezu unmöglich. Und wir müssen für uns konstatieren: Es macht keinen Spaß mehr.

Quelle: http://effzeh.com/fc-koln-effzeh-abstieg-geschichte/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,923

Saturday, March 17th 2018, 9:30am

Die Defensive ist das größte Problem des "Effzeh"

Während der 1. FC Köln in der Rückrunde den drittbesten Angriff der Liga stellt, wackelt die Abwehr mit insgesamt 49 Gegentoren bedenklich. Die Mannschaft In der Hinrunde kassierte der 1.FC Köln auch deswegen eine Pleite nach der anderen, weil diverse Stammkräfte verletzt fehlten. Das ist jetzt anders, doch der gewaltige Rückstand von immer noch acht Punkten auf Relegationsplatz 16 scheint fast unmöglich aufzuholen zu sein.

Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/b…h-aid-1.7461404
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,924

Saturday, March 17th 2018, 9:33am

Nächster FC-Profi vorm Abgang
Haut nach Hector auch Heintz ab?


Das große Schau­lau­fen bei So-Gut-Wie-Si­cher-Ab­stei­ger Köln hat be­gon­nen! Gut mög­lich, dass für ei­ni­ge FC-Stars das Spiel gegen Nach­bar Le­ver­ku­sen das letz­te klei­ne Derby wird. Wie BILD er­fuhr, soll auch Do­mi­ni­que Heintz (24) beim BVB ganz oben auf der Wunsch­lis­te ste­hen. Er könn­te dort So­kra­tis (29) er­set­zen, der bei Man­ches­ter United im Ge­spräch ist. Al­ler­dings soll auch Pott-Nach­bar Schal­ke In­ter­es­se an Heintz an­ge­mel­det haben. Kon­takt gibt es aber noch nicht.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…21244.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,925

Saturday, March 17th 2018, 9:38am

Wende gegen Bayer?
Risse: „Derbysieg kann Hoffnung geben!“


Auch in der Kabine am Geißbockheim regiert noch das Prinzip Hoffnung. „Es hat noch keiner aufgegeben“, sagt Marcel Risse. Der Routinier bleibt bei acht Spiele und acht Punkten Rückstand Realist: „Die ersten Tage nach Bremen waren nicht einfach. Wir wissen, dass es immer schwerer wird, wenn wir nicht gewinnen. Wir müssen jetzt punkten und so werden wir es angehen. Auch ein Sieg gegen Leverkusen kann uns wieder Hoffnung geben.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…eben---29880562
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,926

Saturday, March 17th 2018, 9:40am

„Wir müssen mehr Dreck in unser Spiel reinbekommen“

„Gut spielen reicht im Abstiegskampf nicht“, hat Stefan Ruthenbeck am Freitagmittag vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen gesagt. Wenn der 1. FC Köln beim SV Werder Bremen doch nur wirklich gut gespielt hätte? Doch die Geissböcke waren bekanntlich 60 der 90 Minuten keine Chance gehabt. Es ist unbestritten: Die Geissböcke haben spielerisch unter Stefan Ruthenbeck in der Offensive einen großen Schritt nach vorne gemacht. Die Belohnung ist Rang elf in der Rückrundentabelle mit der drittbesten Sturmreihe der Liga.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/wir-mues…l-reinbekommen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,927

Saturday, March 17th 2018, 9:43am

Der FC kämpft gegen Leverkusen weiter ums Überleben

Obwohl der Weg des 1. FC Köln in die zweite Liga vorgezeichnet ist, rechnet Bayer 04 mit harter Gegenwehr. Dominic Maroh vor dem Abschied von den Geißböcken. Wenn nicht jetzt, wann dann? Es ist nicht genau bekannt, ob Dominic Maroh gerne den „Höhnern“ lauscht, in dieser Woche aber passt der Hit der kölschen Band aus dem Jahr 2007 bestens zur Stimmungslage des 31-Jährigen. Nach der Verletzung von Sörensen spricht nämlich vieles dafür, dass der Abwehrspieler am Sonntag zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz unter Ruthenbeck kommt.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3808874.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,928

Saturday, March 17th 2018, 9:45am

Ruthenbecks Geheimplan:
Kann Meré Bailey stoppen?


Innerhalb Leverkusens Super-Offensive ist es vor allem ein Mann, der dem 1. FC Köln in diesen Tagen Sorge bereitet: Leon Bailey, Bayers Supermann in der Offensive. Der Jamaika-Rakete haben die Kölner kaum etwas entgegenzusetzen. Bleibt eine ungewöhnliche Lösung: Jorge Meré könnte Sörensen, der wegen seines Nasenbeinbruchs fehlt, auf der Außenbahn ersetzen, Maroh dafür in die Innenverteidigung neben Heintz rücken. Meré gilt zwar als nicht so schnell, könnte aber viel mit seinem klugen Stellungsspiel wettmachen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…oppen--29880780
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 17th 2018, 9:46am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,929

Saturday, March 17th 2018, 12:05pm

Statistiken zum Derby:
Die Zahlen sprechen gegen Köln


Der 1. FC Köln trifft am Sonntag auf Bayer Leverkusen. Die Werkself ist allerdings wahrlich kein Lieblingsgegner für die Geissböcke. Kann der Tabellenletzte gegen die Mannschaft von Heiko Herrlich überraschen und im Abstiegskampf noch mal ein Lebenszeichen aussenden? Die Zahlen sprechen eindeutig gegen den 1. FC Köln. Nur 14 Siege fuhr der Effzeh in 61 Bundesliga-Partien gegen Bayer ein. Selbst gegen Bayern München haben die Geissböcke eine bessere Siegquote. Für die Kölner wird es ein schwerer Gang gegen den ungeliebten Nachbarn.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/statisti…en-gegen-koeln/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,930

Saturday, March 17th 2018, 12:09pm

Interview mit Armin Veh
„Wir haben eine tolle Perspektive“


Die sportliche Lage in Köln ist nicht nur prekär, sie macht auch Sportchef Armin Veh die Planung schwer. Doch der Schmadtke- Nachfolger arbeitet nicht nur an den Plänen für die Zukunft, er blickt auch positiv nach vorne – aus Überzeugung, wie er uns im Interview verrät.

Quelle: http://www.koelnsport.de/wir-haben-eine-tolle-perspektive/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,931

Saturday, March 17th 2018, 3:06pm

Ausgerechnet Kölns Sportchef Armin Veh schwärmt von Bayer Leverkusen

Armin Veh ist ein Feinschmecker. Auch in Sachen Fußball. Und da gibt es in dieser Saison nicht wirklich viel, was den Meistertrainer von 2007 mit der Zunge schnalzen lässt. Eine Ausnahme macht Kölns Sportchef allerdings: „Ich habe ja viele Spiele gesehen in dieser Saison, aber da war nicht viel, das mir gefallen hat. Aber ich muss zugeben: Wie Bayer sich entwickelt hat, da muss man schon Respekt haben. Sie spielen teilweise einen richtig schönen Fußball. Da kann man nur den Hut ziehen, was Heiko Herrlich mit seiner Mannschaft da zeigt, sieht oft richtig gut aus.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…rkusen-29880672
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,932

Saturday, March 17th 2018, 3:11pm

Was Pizarros Stammplatz über die anderen Stürmer aussagt

In der Beziehung zwischen Claudio Pizarro und dem 1. FC Köln hat sich etwas verändert. Nicht nur, dass der Peruaner nun endlich fit ist, spielt und seine Klasse einbringt. Es scheint auch, als habe der 39-Jährige sich mental noch einmal anders auf den Effzeh eingelassen. Das bekommen auch die anderen Stürmer zu spüren. Pizarro spielt, Pizarro läuft, Pizarro trifft und legt Tore auf. Schon hat sich das Kräfteverhältnis im FC-Angriff verändert. Terodde erlaubte sich zuletzt ein extrem schwaches Spiel in Bremen, in den Spielen zuvor vergab er mehrere Großchancen.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/was-piza…uermer-aussagt/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,933

Saturday, March 17th 2018, 8:09pm

Gerüchte beim FC
Einigung mit Markus Anfang?


Ruthenbecks Vertrag als Trainer der Profis läuft bis zum 30. Juni. Bereits Anfang Dezember, direkt nach der Demission von Peter Stöger und vor Vehs Amtsbeginn, wurde Markus Anfang von Holstein Kiel als zukünftiger FC-Trainer gehandelt. Die Gerüchte nehmen nun wieder zu, es heißt sogar, dass sich Köln bereits seit Dezember mit Anfang, der nur im Fall des Erstliga-Aufstiegs ablösefrei ist, einig sei. Veh will – was nicht verwundert – das nicht kommentieren, lobt lieber Ruthenbeck und Co.: „Das Trainerteam macht einen guten Job und geht sehr gut mit unserer Situation um. Über die Zukunft reden wir nicht jetzt, das ist auch klar so kommuniziert.“ Aber schon bald – ganz sicher.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/ger…nfang--29881128
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,934

Saturday, March 17th 2018, 10:22pm

Gegen Leverkusen beginnt Marohs Abschiedstour

Für den verletzten Sörensen darf wohl Dominic Maroh noch einmal ran. „Er ist zumindest in der Verlosung“, sagt Stefan Ruthenbeck über den einstigen Abwehrchef. Der 31-Jährige wurde immer wieder durch schwere Verletzungen aus der Startelf geworfen, nun bekommt er offenbar die Chance, die man ihm bislang nicht geben wollte: Maroh winkt gegen Bayer die Startelf. Leverkusen verzichtet im Derby auf Routinier Stefan Kießling (Erkältung), und auch Lars Bender muss wie erwartet passen. Trainer Herrlich: „Wir gehen da überhaupt kein Risiko ein.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…dstour-29884828
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,935

Sunday, March 18th 2018, 9:43am

Maroh und Terodde gegen Bayer 04 nur auf der Bank?

Spielt er oder spielt er nicht von Beginn an gegen Leverkusen? Dominic Maroh ist die wohl entscheidende Personalie beim 1. FC Köln für das Duell gegen die Werkself. Denn die Frage „Mit oder ohne Maroh?“ entscheidet auch die Systemfrage gegen den Erzrivalen. Routinier Maroh, dessen Abschied aus Köln am Ende der Saison zuletzt Formen angenommen hat, würde liebend gerne im Derby vor heimischem Publikum zeigen, warum er aus seiner Sicht schon in den letzten Wochen hätte spielen sollen.
Sörensen verletzt – Maroh trotzdem draußen?


So könnte der Effzeh auflaufen: Horn – Risse, Meré, Heintz, Hector – Osako, Höger, Koziello, Bittencourt – Özcan – Pizarro

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/maroh-un…r-auf-der-bank/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,936

Sunday, March 18th 2018, 9:48am

Massenschlägerei vor Rheinderby

Am Abend vor dem Rheinderby der Bundesliga zwischen dem 1. FC Köln und Bayer 04 sind bei einer Massenschlägerei von Anhängern beider Teams an der BayArena zwölf Personen festgenommen worden. Insgesamt sollen 120 Personen involviert gewesen sein, beim Einsatz der Polizei kreiste ein Hubschrauber über dem Stadion. Leverkusener Ultras hatten bei Facebook bekannt gegeben, sich am Samstagabend mit dem Besuch eines Basketball-Spiels auf das Derby einstimmen zu wollen. Kölner Ultras lauerten den Leverkusen-Fans nach dem Spiel auf und jagten diese durch die Straße. Dabei flogen auch Böller.

Quelle: https://www.sport1.de/fussball/bundeslig…oelf-festnahmen
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,937

Sunday, March 18th 2018, 9:53am

Ankunft der Geier

Je näher der Abstieg rückt, desto offenkundiger wird das Interesse anderer Klubs an den Spielern des 1. FC Köln. Fast die gesamte Abwehrreihe besitzt Ausstiegsklauseln. Der Geier gehört zur Familie der Greifvögel, seine Nahrung besteht vorwiegend bis ausschließlich aus den Überresten toter oder siechender Lebewesen. Insofern war es keine besonders schmeichelhafte Berichterstattung, die der 1. FC Köln im Laufe dieser Woche durch die lokalen Medien erfuhr. Immer wieder war dort von den Geiern zu lesen, die jetzt angeblich vermehrt über dem Geißbockheim kreisen.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/sport/koeln-l…geier-1.3910395
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 18th 2018, 9:53am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,938

Sunday, March 18th 2018, 10:19am

Reiner Calmund zum Derby
„Eine Wachablösung am Rhein – das war Traumtänzerei!“


Natürlich verbindet man Reiner Calmund (69) auch 14 Jahre nach seinem Ausscheiden als Geschäftsführer immer noch mit Bayer 04 Leverkusen. Sein Herz gehört der Werkself, aber man kann dem in Frechen aufgewachsenen Calmund getrost abnehmen, dass er auch für den 1. FC Köln Sympathie hat. „Ich gönne dem FC das Wunder Klassenerhalt von Herzen, aber natürlich drücke ich auch meinem Klub Bayer 04 alle Daumen für die Champions League Qualifikation“, sagt „Calli“.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/rei…erei---29885040
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,939

Sunday, March 18th 2018, 11:28am

„Dürfen nicht einschlafen“
Veh kritisiert Niveau der Bundesliga


Armin Veh hat Kritik am Niveau der Bundesliga geübt. „Ich sehe die Spiele ja nicht bloß als Manager, sondern auch als Konsument. Da schalte ich inzwischen bei vielen Spielen weg“, sagte Veh der „Bild am Sonntag“. Die Bundesliga biete derzeit zu wenige attraktive Partien. Auch die Leistungen der Europapokal-Teilnehmer in dieser Saison seien nicht gut gewesen. „Ich warne einfach nur davor, dass wir uns in der Bundesliga zu wohlfühlen. Wir haben ein tolles Produkt, müssen aber aufpassen, dass wir damit nicht einschlafen“, sagte Veh.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/-d…sliga--29885658
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,249

2,940

Sunday, March 18th 2018, 2:53pm

Rhein-Derby gegen Leverkusen:
Mit Maroh, Terodde fällt aus


Der 1. FC Köln empfängt Bayer 04 Leverkusen im Rhein-Energie-Stadion zum Derby. Die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck könnte mit einem Sieg den letzten Tabellenplatz verlassen und wieder etwas Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen. Bayer 04 will hingegen zurück in die Champions-League-Ränge. Dominic Maroh steht erstmals seit dem 12. Spieltag wieder in der Startelf. Terodde ist nicht im Kader, bei ihm wurden gestern muskuläre Probleme festgestellt.

Heutige Aufstellung:
Horn – Maroh, Mere, Heintz – Risse, Höger, Koziello, Hector – Bittencourt , Osako, Zoller.


Bank: Kessler, Cordoba, Clemens, Özcan, Klünter, Lehmann und Pizarro

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/---…lt-aus-29886488
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 18th 2018, 2:54pm)