Tuesday, July 16th 2019, 7:53am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,961

Monday, March 19th 2018, 6:36pm

Debatte um Platzverweise und um den „sterbenden Schwan“

Heiko Herrlich beklagte nach dem 0:2 seiner Mannschaft beim 1. FC Köln ein nahezu körperloses Spiel. Sein Stürmer Lucas Alario wollte dies wohl nach einer guten halben Stunde ändern, sah für seine Tätlichkeit an Dominic Maroh allerdings die Rote Karte. Rudi Völler löste hinterher Diskussionen um Marohs Verhalten aus. Auch Dominique Heintz rückte in den Mittelpunkt. Völler ärgerte sich über die Situation, die zur Roten Karte für Alario geführt hatte.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/debatte-…rbenden-schwan/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,962

Monday, March 19th 2018, 6:43pm

Fans starten Onlinepetition für Derbyheld Maroh

Die Personalie Dominic Maroh beschäftigt die Fans des 1. FC Köln. Zuletzt kam das Gerücht auf, dass der Verein den Vertrag mit dem 31-Jährigen im Sommer nicht verlängern will. Öffentliche Aussagen dazu gab es aber weder von Trainer Ruthenbeck noch von Sportchef Veh. Doch die Fans der Kölner stehen hinter dem Abwehrspieler, der schon so lange die Knochen für den Verein hinhält. Daher wurde nun eine Onlinepetition gestartet, die sich für einen neuen Vertrag für Maroh stark macht. 5000 Unterschriften sind das Ziel. Seit Sonntag wurden 572 erreicht.

Quelle: http://www.reviersport.de/368584---1-fc-…held-maroh.html

Onlinepetition für Maroh: https://www.openpetition.de/petition/onl…derbyheld-maroh
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 19th 2018, 6:45pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,963

Monday, March 19th 2018, 6:59pm

Emotionaler Maroh beeindruckt
Umdenken bei FC-Bossen?


Seit dem 12. Spieltag musste Dominic Maroh wieder auf einen Startelfeinsatz warten, beim 2:0 im Derby gegen Leverkusen war es endlich mal wieder soweit. Und Kölns Verteidiger machte mit einer beeindruckenden Leistung Werbung in eigener Sache, er ist bereit für den harten Abstiegskampf. Und auch im Ringen um einen neuen Vertrag könnte nun bei den FC-Bossen ein Umdenken stattfinden.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…-fc-bossen.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,964

Tuesday, March 20th 2018, 9:11am

Neue Zuversicht beim 1. FC Köln

Düstere Gesichtszüge, nur hier und da ein verzagtes Lächeln, so waren die Spieler des 1. FC Köln nach den vorangegangenen Niederlagen gegen Bremen und Stuttgart in die neue Trainingswoche gegangen. Anders an diesem Montag. Da durfte wieder gescherzt werden, ohne dass es aufgesetzt und künstlich wirkte. „Der Derbysieg hat uns gutgetan. Wir haben zwar auch in den beiden Wochen davor nicht den Glauben an uns verloren, aber es dauerte schon ein, zwei Tage, bis die Niederlagen verdaut waren“, berichtete Torhüter Timo Horn.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3810960.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,965

Tuesday, March 20th 2018, 9:13am

Bittencourt: „Ich weiß, dass ich dieses Feuer übermitteln kann“

Sein Duell gegen Tin Jedvaj entschied das Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen: Leonardo Bittencourt spielte am Sonntag den Rechtsverteidiger der Werkself schwindelig, sodass dieser in der Halbzeit vom Platz musste. Der 24-Jährige bewies einmal mehr: Für den Effzeh ist er in Topform unentbehrlich. Dabei stand sein Einsatz kurzfristig sogar auf der Kippe. Bittencourt erzählte nach der Partie, er habe „komische Nudeln“ gegessen, wodurch ihm flau geworden sei. „Die mussten dann erst mal raus“, sagte der Linksaußen leichthin. Danach „hatte ich wieder richtig Bock“.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/bittenco…ermitteln-kann/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,966

Tuesday, March 20th 2018, 9:30am

Wie im Film

Der von Vielen eigentlich schon abgeschriebene 1. FC Köln schnuppert plötzlich wieder Morgenluft und tritt in der Tat nicht wie ein Absteiger auf. Es gibt viele gute Gründe, die bisherige Saison des FC mit einem Horrorfilm zu vergleichen. Der Klub hat sich in rasender Geschwindigkeit von einem blühenden Europapokalteilnehmer in einen sportlichen Trümmerhaufen verwandelt, der hilflos auf die zweite Liga zutaumelt. Samt etlicher hässlicher Begleiterscheinungen, und nun hat sogar ein Spieler den großen Effzeh mit einer „Leiche“ verglichen. Allerdings tat er das in einem Moment der Hoffnung und mit einer kräftigen Portion Humor.

Quelle: http://www.fr.de/sport/fussball-bundesli…-film-a-1470210
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 20th 2018, 9:31am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,967

Tuesday, March 20th 2018, 10:58am

Wir sind die Stehauf-Männchen der Liga!
„Anker gesetzt, damit es weiter geht“


Der 1. FC Köln ist seit Wochen wie ein Boxsack: Wenn man ihn schlägt, kommt er immer wieder zurück! Der Derby-Coup gegen Bayer (2:0) macht neue Hoffnung auf das Wunder. Nur noch 5 Punkte Rückstand hat Köln auf die Plätze 15 (direkte Rettung) und 16 (Relegation). Trainer Stefan Ruthenbeck: „Wir haben einen Anker gesetzt, damit es weitergeht. Sollten wir's noch schaffen, wäre das trotzdem ein Wunder." Vor allem kann Köln nun Mainz und Wolfsburg jagen. „Wir üben Druck aus, müssen aber die Kirche im Dorf lassen. Noch ist der Abstand zu groß," sagt der Trainer.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…45690.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,968

Tuesday, March 20th 2018, 11:24am

Kommentar: Kein Grund zur Euphorie
Aber zur Hoffnung!


Noch immer muss der 1. FC Köln fünf Punkte auf das rettende Ufer aufholen. Noch immer befindet sich der 1. FC Köln in der Rolle des Außenseiters im Kampf um den Klassenerhalt. Und noch immer wäre es eine riesige Sensation, sollte es der 1. FC Köln tatsächlich noch schaffen. Doch vielleicht kam der Sieg gegen Leverkusen gerade noch rechtzeitig. Wäre Köln gegen Leverkusen so wie bei Werder Bremen aufgetreten, hätte Bayer 04 den Geissböcken eine Abreibung verpasst.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/kommenta…r-zur-hoffnung/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,969

Tuesday, March 20th 2018, 1:45pm

Fit für Hoffenheim:
Entwarnung bei Höger und Terodde


Der 1. FC Köln kann nach der Länderspielpause wieder auf Marco Höger und Simon Terodde zurückgreifen. Sollten die beiden Profis keine Rückschläge erleiden, stehen sie Stefan Ruthenbeck für das nächste Bundesliga-Spiel am 31. März in Hoffenheim zur Verfügung. Terodde soll am kommenden Montag wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren. „Höger soll Ende dieser Woche wieder ins Training einsteigen“, prognostizierte Ruthenbeck. Ähnlichwill wie Höger will auch Sörensen am Ende der Woche mit einer Spezialmaske wieder das Training aufnehmen.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/fit-fuer…er-und-terodde/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Mar 20th 2018, 1:46pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,970

Tuesday, March 20th 2018, 4:06pm

Restprogramm, Problemfelder
Die Situation der Krisenklubs


Knapp zwei Wochen haben die Krisenklubs der Fußball-Bundesliga für einen kleinen Reset und letzte Ideen. Nach der Länderspielpause folgen dann die letzten sieben Spiele im Kampf um den Klassenverbleib. Die größten Sorgen haben Schlusslicht Hamburger SV, der 1. FC Köln, der FSV Mainz 05 und der VfL Wolfsburg – die Probleme und die Herangehensweisen in den beiden letzten ruhigeren Wochen vor dem Saisonfinale unterscheiden sich aber.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fc-…nklubs-29898092
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,971

Tuesday, March 20th 2018, 4:08pm

„Andere Teams hätten sich längst zerfleischt"

Der Prinz persönlich hatte den Ton vorgegeben. „Wofür das Kaff nebenan gut ist?! Um die Wende zu schaffen!!! Gemeinsam packen wir es an“, twitterte Lukas Podolski kurz vor dem Anstoß des Duells mit Bayer Leverkusen gewohnt unverblümt. Fraglich, ob die Nachricht noch bis zu den FC-Spielern durchgedrungen war - aber der Segen der langjährigen Identifikationsfigur beweist: Der Glaube an die wundersame Wende ist rund um den 1. FC Köln stärker als je zuvor.

Quelle: https://www.welt.de/sport/fussball/artic…erfleischt.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,972

Tuesday, March 20th 2018, 5:22pm

Petition für Maroh-Verlängerung:
Das sagt der Initiator


Lars Piller ist schon immer FC-Fan, sagt er. Der 39-Jährige Siegburger fieberte auch am Sonntag im Derby gegen Leverkusen mit. Nach dem 2:0-Sieg überkam es ihn. Er rief eine Online-Petition ins Leben, um Dominic Maroh beim FC zu halten. In zwei Tagen sammelte er über 5000 Unterstützer. „Ich bin schon immer Fan von Dome und kann die Entscheidungen der beiden Trainer nicht nachvollziehen, einen fitten Maroh auf die Bank zu setzen, wenn die Abwehr so sehr wackelt“, sagt der Initiator. „Wenn einige wegen des drohenden Abstiegs gehen sollten, werden echte Kerle gebraucht.“

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/petition…-der-initiator/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 20th 2018, 5:22pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,973

Tuesday, March 20th 2018, 5:44pm

Schritt für Schritt zur FC-Rettung
„Müssen kühlen Kopf bewahren"


Stefan Ruthenbeck hält nicht viel davon, den Rechenschieber auszupacken und zu weit in die Zukunft zu blicken. „Ich schaue auch nicht so sehr auf die Konstellation der nächsten zwei Spieltage, sondern auf unser nächstes Spiel. Das wird in Hoffenheim schwer genug. Aber natürlich sind nach dem Derbysieg die Hoffnung und die Wahrscheinlichkeit wieder größer geworden, es doch noch schaffen zu können“, sagt der Trainer. "intern müssen wir aber kühlen Kopf bewahren“.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/sch…ahren--29899896
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 20th 2018, 5:45pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,974

Tuesday, March 20th 2018, 8:08pm

„Abstiegskampf gelebt“
Der 1. FC Köln ist wieder hoffnungsvoll


Dominique Heintz war nicht ausgelastet. Eine gute Stunde Training und auch nur mit einer kleinen Gruppe von elf Spielern; Das konnte nicht alles gewesen sein. Gut, dass der Innenverteidiger des 1. FC Köln seinen „Mogli“ am Dienstag zum ersten Training nach dem 2:0-Derbysieg gegen Bayer Leverkusen mit ans Geißbockheim gebracht hat. Dank seines jungen Hundes kam Heintz also noch zu einer Extraschicht mit Dribblings und Zweikämpfen. Mogli erwies sich als laufstarker und hartnäckiger Gegenspieler.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…gsvoll-29900636
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,975

Tuesday, March 20th 2018, 9:39pm

Zukunft von Dominic Maroh:
Plädoyer für den Verbleib des Veteranen


Das Saisonende rückt immer näher und damit auch die Entscheidung, in welcher Spielklasse der 1.FC Köln in der kommenden Saison antreten wird. Es ist dem Charakter dieser Mannschaft zu verdanken, dass es eben aktuell noch nicht feststeht, dass der effzeh bald wieder höchstwahrscheinlich zweitklassig ist. Und der Charakter der einzelnen Spieler sollte auch bei den Überlegungen des neuen Sportchefs Armin Veh zur Kaderplanung eine Rolle spielen – das beste Beispiel: Dominic Maroh.

Quelle: http://effzeh.com/dominic-maroh-effzeh-f…gsverlangerung/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,976

Wednesday, March 21st 2018, 9:25am

Ruthenbeck hat klare Regeln ohne ein Diktator zu sein

Sein Job war eine Strafe. Als Stefan Ruthenbeck den 1. FC Köln letzten Dezember übernahm, hatten ihn schon alle abgeschrieben. In der schlimmsten Zeit 12 Punkte Rückstand auf Platz 16 – jetzt sind es nur noch 5 auf Mainz, Wolfsburg und die Rettung!. Er formte ein Team, dass nie aufgibt und sich bei Rückschlägen nicht zerfleischt. Ruthenbeck hat klare Regeln. Ein Kabinen-Diktator ist er aber nicht: Pünktlichkeit, öfter mal ein gemeinsames Essen mit der Mannschaft, 30 Minuten vor Trainingsbeginn Handyverbot. Klingt so gar nicht nach Wunder-Waffen im Abstiegskampf.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…62012.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,977

Wednesday, March 21st 2018, 9:27am

Osakos Wiedergeburt als Hoffnung im Abstiegskampf

Im Derby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen gehörte Yuya Osako zu den besten Spielern auf dem Platz. An sechs von acht Torschüssen beteiligt, lieferte er zudem die meisten Torschussvorlagen und belohnte sich mit seinem Treffer zum 1:0 selbst. Kein Wunder, dass der Japaner zu den kölschen Hoffnungsträgern im Abstiegskampf gehört.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/osakos-w…-abstiegskampf/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,978

Wednesday, March 21st 2018, 9:31am

Klartext von Ruthenbeck »Scheißegal, ob ich hier nur Platzhalter bin!

Herr Ruthenbeck, fühlen Sie sich als Platzhalter für einen neuen Trainer, der im Sommer kommen könnte? Ruthenbeck: „Leute, ich darf in der Bundesliga trainieren! Mit welcher Berechtigung wurde ich ausgewählt? Ich habe keine Champions League gewonnen, war kein Bundesliga- oder Nationalspieler. Da waren Leute, die haben gesagt: ,Der macht ganz gute Arbeit.‘ Armin Veh kannte mich noch aus Fürth und Aalen. Und wenn ich nachher ein Platzhalter gewesen sein sollte, ist das halt so. Ganz ehrlich: Das ist mir sogar scheißegal. Köln ist mein Verein und ich habe die Möglichkeit, zu helfen. Egal, wofür wir uns dann entscheiden.“

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…57634.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,979

Wednesday, March 21st 2018, 9:48am

Bonner SC verpasst Sieg gegen Köln II

Trotz überlegener Spielleistung hat die Mannschaft von Daniel Zillken kein Tor gegen die U 23 des 1. FC Köln erzielen können. Das Spiel endet unentschieden mit 0:0. Wer aus einem so genannten Sechspunktespiel trotz überlegener Leistung nur einen Zähler holt, dürfte sich in Grund und Boden ärgern. Für den Fußballregionalligisten Bonner SC geht nach dem 0:0 vor 449 Zuschauern im Nachholspiel gegen die U 23 des 1. FC Köln im Sportpark Nord jedenfalls der Frust weiter.

U 23 1. FC Köln: Müller, Hörnig, Kusic, Hildebrandt, Ciftci (90. Braun), Führich (71. Kovacic), Prokoph, Handwerker (88. Szöke), Laux, Ratifo, Klünter.


Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3811914.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,095

2,980

Wednesday, March 21st 2018, 9:53am

Interview mit Armin Veh
„Es kann Überraschungen geben“


Im zweiten Teil unseres Interviews erklärt Armin Veh, mit welchen Spielertypen er den FC in Zukunft fußballerisch auf die nächste Stufe bringen will. Herr Veh, nach welcher Philosophie wollen Sie das Team für die nächsten Jahre aufstellen? Veh: "Ich glaube, dass wir uns fußballerisch verbessern müssen. Deshalb suchen wir Spieler, die ihre Stärken in diesem Bereich haben. Vincent Koziello ist so ein Typ. Er kann ein Spiel mit prägen. Er hat zwar erst ein paar Einsätze, aber er ist einer für die Zukunft. Vor allem, weil viele Gegner in der 2. Liga tiefer stehen. Da brauchst du fußballerische Lösungen. Das Gleiche gilt aber auch für die 1. Liga.

Quelle:http://www.koelnsport.de/es-kann-ueberraschungen-geben/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page