Tuesday, July 23rd 2019, 11:54pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,141

Thursday, April 5th 2018, 9:25am

Rotation vor Mainz-Endspiel
KÖLN braucht KERLE


Stefan Ruthenbeck führt viele Einzelgespräche mit den Spielern. Der Trainer will herausfinden, wer für das Retter-Finale gegen Mainz geeignet ist und dem Psycho-Druck im Abstiegskampf standhält. „Die Anspannung steigt“, sagt er, „das spürt man.“ KÖLN BRAUCHT KERLE! Denn mit den 0:6-Schlaffis vom Hoffenheim-Desaster kann der FC Samstag gleich einpacken. Katastrophales Zweikampfverhalten (keine Gelbe Karte), zu wenig Laufleistung (nur 107 km/Hoffenheim 115). Statisten statt Fighter, die sich quälen.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…91724.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2018, 9:25am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,142

Thursday, April 5th 2018, 9:28am

Er soll's richten
Köln hofft wieder auf TORodde


Sein Derby-Treffer und der Doppelpack gegen den Hamburger SV starteten die Kölner Aufholjagd im Winter. Winter-Neuzugang Simon Terodde (30) schlug ein wie eine Bombe. Doch mittlerweile ist er, aufgrund von vergebenen Chancen und Verletzungen, seit sechs Spielen ohne Tor. Gegen Mainz (Samstag, 15.30 Uhr) hofft Köln wieder auf TORodde! Trainer Stefan Ruthenbeck (45) hat dem Stürmer eine Einsatz-Garantie bereits ausgesprochen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…orodde-29966072
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2018, 9:28am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,143

Thursday, April 5th 2018, 9:31am

Festung Müngersdorf:
Letzte Heimpleite vor 15 Jahren


Wenn der 1. FC Köln am Samstag auf Mainz 05 trifft, dann ist Verlieren verboten. Doch nicht nur das: Der Effzeh muss zwingend gewinnen. Andernfalls dürfte der Zug Klassenerhalt abgefahren sein. Da trifft es sich gut, dass die 05er beim Effzeh schon lange kaum mehr was geholt haben. Die sechs Gegentore in Hoffenheim haben den Geissböcken sehr weh getan. Umso wichtiger wird es gegen Mainz sein, dass hinten die Schotten wieder dicht sind. Vor allem gegen einen zuletzt extrem offensivschwachen Gegner.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/festung-…-vor-15-jahren/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,144

Thursday, April 5th 2018, 9:34am

Bittencourt im Visier zweier Top-Klubs
Tottenham oder Monaco?


Eigentlich läuft der Vertrag des gebürtigen Leipzigers noch bis 2021. Allerdings Nach darf Bittencourt den Effzeh im Falle eines Abstiegs nach Informationen des “kicker” für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro verlassen. Mit den Tottenham Hotspur und der AS Monaco sollen bereits zwei europäische Top-Klubs ihr Interesse für den 24-Jährigen hinterlegt haben. Darüber hinaus sollen auch Champions-League-Aspiranten aus der Bundesliga zu den Interessenten zählen.

Quelle: https://www.fussballeck.com/bundesliga/1…eier-top-klubs/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,145

Thursday, April 5th 2018, 9:37am

Beim 1. FC Köln ruhen die Hoffnungen auf Terodde

Der Torjäger Simon Terodde trifft derzeit zwar nicht, gilt aber als Leitfigur des 1. FC Köln vor dem Schlüssel-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05. Mit einem Hinweis auf Vergangenes hat Stefan Ruthenbeck den Blick seiner Spieler auf Künftiges gelenkt. Am Samstag gegen Mainz müsse die Mannschaft zurückfinden zu Leistungen wie beispielsweise in den ersten 40 Spielminuten gegen Stuttgart. Damals hatte sein Team den Gegner förmlich an die Wand gespielt und war schnell in Führung gegangen. So soll auch die Marschroute für das Kellerduell aussehen.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3822176.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,146

Thursday, April 5th 2018, 10:27am

Köln: Neu-Anfang mit Anfang?

Beim 1. FC Köln laufen bereits die Planungen für die zweite Liga. Im Falle eines Abstiegs könnte das Projekt sofortiger Wiederaufstieg mit Markus Anfang als neuem Trainer angegangen werden, berichtet der ‚kicker‘. Der Coach von Holstein Kiel ist ebenso wie sein Co-Trainer Thomas Cichon gebürtiger Kölner. Bereits nach der Entlassung von Peter Stöger war Anfang Thema am Rhein. Der aktuelle Coach Stefan Ruthenbeck könnte dann wieder ins zweite Glied rücken, so das Fachblatt. Der 45-Jährige besitzt noch einen Vertrag bei der U19 des Klubs.

Quelle: http://www.fussballtransfers.com/nachric…it-anfang_89346
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,147

Thursday, April 5th 2018, 10:35am

Nervenschlacht in Köln
Finales Abstiegs-Endspiel für die Geißböcke


Das Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Köln (Platz 17) und Mainz 05 (16) schent vor allem für die Gastgeber von entscheidender Bedeutung zu sein. Wollen sich die Rheinländer tatsächlich noch eine echte Chance auf den Klassenerhalt wahren, ist ein Sieg gegen die Rheinhessen Pflicht. Sörensen wird wohl wieder ins Team rücken. Denkbar wäre auch eine Aufstellung mit Lehmann in der Startelf, um das defensive Zentrum zu stabilisieren. Bei Mainz besteht die Hoffnung, dass Muto und Diallo noch rechtzeitig fit werden. Im Angriff könnte auch Ujah in die erste Elf rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn - Sörensen, Meré, Heintz - Höger, Koziello - Risse, Hector - Osako, Bittencourt - Terodde


Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ainz-05-30.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2018, 10:36am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,148

Thursday, April 5th 2018, 10:41am

Terodde kehrt zurück:
Kann er seine Torflaute beenden?


Simon Terodde wartet beim 1. FC Köln seit zwei Monaten auf sein sechstes Tor für die Geissböcke. Nach seinen fünf Treffern in den ersten fünf Rückrundenpartien wird er am Samstag gegen Mainz 05 die nächste Chance bekommen. Der 30-Jährige ist wieder fit und brennt darauf, es besser zu machen als zuletzt. Gegen den VfB Stuttgart hätte Simon Terodde das Spiel im Alleingang entscheiden können. Daran erinnert sich der Kölner Angreifer auch einen Monat später noch.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/terodde-…flaute-beenden/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,149

Thursday, April 5th 2018, 10:45am

Keller-Kenner Ansgar Brinkmann
Die Aufholjagd hat Köln viel abverlangt


Kaum einer kennt den Abstiegskampf so gut, wie er! Ansgar Brinkmann spielte mit etlichen Vereinen im Keller um den Klassenerhalt – unter anderem auch mit Mainz 05. Am Samstag steigt das große Abstiegs-Duell der Liga: Der 1. FC Köln empfängt die Mainzer. Express sprach mit dem Keller-Experten Brinkmann. Er sagt: „Mit der Körpersprache aus dem Hoffenheim-Spiel, da würde der FC selbst aus der Frauen-Bundesliga absteigen. Es geht ums Überleben! Und da muss man in der eigenen Hälfte jeden Gegner bis aufs Blut attackieren."

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…langt--29959954
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2018, 10:46am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,150

Thursday, April 5th 2018, 10:51am

Leistung gegen Gladbach für Schwarz die „Messlatte“

Mainz-Trainer Sandro Schwarz bewertet den Auftritt seiner Mannschaft gegen Gladbach als Schritt in die richtige Richtung vor dem Abstiegskracher beim 1. FC Köln. Gegen den EL-Anwärter aus Gladbach überzeugte Mainz mit einem ebenso disziplinierten wie giftigen Spiel gegen den Ball, das die „Fohlen“ vor Probleme stellte. „Wir waren aggressiv und haben immer wieder stark nach vorne verteidigt. Ich denke, wir haben am Sonntag das gezeigt, womit sich die Leute in Mainz identifizieren können und wollen. Wir hatten unheimlich viele Balleroberungen und eine Klasse-Laufleistung“, lobte Schwarz.

Quelle: http://www.lattenkreuz.de/leistung-gegen…-die-messlatte/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,151

Thursday, April 5th 2018, 11:35am

Sechs Gewinner, acht Verlierer
Derzeitiger Marktwert der FC-Profis


Sportlich ist der 1. FC Köln diese Saison auf Talfahrt. Ebenfalls auf Talfahrt befinden sich die Marktwerte einiger FC-Stars. Das geht aus dem „Marktwert-Update“ hervor, welches das Fußballportal „transfermarkt.de“ nun veröffentlicht hat.

Die Marktwert-Gewinner: 1. Platz: Meré: Von 6 auf 8 Mio. Euro, 2. Platz: Guirassy: Von 1,5 auf 3,5 Mio. Euro, 3. Platz: Özcan: Von 2,5 auf 3,5 Mio. Euro 4. Platz: Klünter: Von 2,5 auf 3 Mio Euro, 5. Platz: Handwerker: Von 300.000 auf 500.000 Euro, 6. Platz: Führich: Von 50.000 auf 150.000 Euro.

Die Marktwert-Verlierer: 1. Platz: Koziello: Von 10 auf 7,5 Mio. Euro, 2. Platz: Cordoba: Von 10 auf 7 Mio. Euro, 3. Platz: Hector: Von 20 auf 18 Mio. Euro, 4. Platz: Höger: Von 4 auf 2,5 Mio. Euro, 5. Platz: Risse: Von 4,5 auf 3 Mio. Euro, 6. Platz: Terodde: Von 4 auf 3 Mio. Euro; Osako: Von 5,5 Mio. auf 4,5 Mio. Euro; Sörensen: Von 7,5 auf 6,5 Mio. Euro.


Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…29965056-seite3
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2018, 11:41am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,152

Thursday, April 5th 2018, 12:30pm

Vor dem Sechspunktespiel gegen Mainz
Nit schwaade, laade!


Nur Timo Horn stellte sich nach der 0:6-Schmach in Sinsheim den Fragen der Journalisten. Er werde sich etwas überlegen, wenn die „Geißböcke“ die Klasse halten sollten. Es sind auch solche, zugegeben eher kleinere Geschichten, die so manchem Beobachter in dieser Saison gewaltig auf den Sender gehen. Abgesehen davon, dass die Mannschaft die Wiedergutmachung vermutlich aus der Portokasse leisten könnte, geht eine solche Geste am Kern der Sache wieder einmal vorbei. Denn: An symbolischen Gesten mangelt es in dieser doch so verkorksten Saison keinesfalls. An der Leistung auf dem Platz in großen Teilen sehr wohl.

Quelle: http://effzeh.com/heimspiel-mainz-fc-koln-wiedergutmachung/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2018, 12:31pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,153

Thursday, April 5th 2018, 2:29pm

Grünes Licht für Hector
Weiter Bangen um Risse


Grünes Licht für Jonas Hector, aber noch bangen um Marcel Risse! Am Donnerstagmorgen konnten die beiden angeschlagenen Stammspieler zwar zum Teil mit der Mannschaft trainieren, doch bei Risse muss Coach Stefan Ruthenbeck noch einen abschließenden Sprinttest am Freitag abwarten. Jonas Hector hingegen hat die Folgen eines Pferdekusses überstanden, seinem Einsatz steht nichts mehr im Wege.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-risse-29970510
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,154

Thursday, April 5th 2018, 2:31pm

Schwarz bangt vor Kellerduell um die halbe Defensive

Niko Bungert fällt sicher aus. Leon Balogun, Abdou Diallo, Stefan Bell und Danny Latza haben in dieser Woche ebenfalls bisher nicht mit der Mannschaft trainiert. Keine guten Voraussetzungen also für das Kellerduell der Mannschaften mit den meisten Gegentreffern in der Liga zwischen dem 1. FC Köln (55) und Mainz 05 (46). Außerdem legten die Offensivkräfte Yoshinori Muto, Robin Quaison und Karim Onisiwo eine mehrtägige Trainingspause ein.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…-defensive.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,155

Thursday, April 5th 2018, 2:35pm

Köln mit Wut ins "Finale" gegen Mainz

Mit Wut im Bauch will der 1. FC Köln nach der 0:6-Blamage von Hoffenheim seine vielleicht letzte Chance nutzen. Für den Tabellenvorletzten ist das Heimspiel die vielleicht letzte Chance auf den Klassenverbleib. "Jeder Spieler ist wütend", berichtete Trainer Ruthenbeck zwei Tage vor dem "Spiel mit finalem Charakter" des Vorletzten gegen den Tabellen-16. Für das Duell mit Mainz kündigte Ruthenbeck Veränderungen in der Aufstellung an: "Wir brauchen Spieler, die nicht ganz so negativ sind. Der ein oder andere hat nicht so reagiert, wie ich mir das vorstelle."

Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/1…5-aid-1.7495538
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,156

Thursday, April 5th 2018, 4:14pm

"Brust raus und rauf aufs Feld"

Alle Mannschaften im Tabellenkeller haben bereits ihren Trainer gewechselt. Bis auf Mainz, die halten bedingungslos an Sandro Schwarz fest. Auch auf der PK vor dem Köln-Spiel zeigten Sportvorstand Schröder und Trainer Schwarz wieder Geschlossenheit. Einig darüber auch in Köln wieder alles geben zu müssen. Schröder: "Fokus auf uns, wir haben sechs Punkte Vorsprung. Wir haben das Ziel, das Spiel in Köln zu gewinnen. Das ist die Ausgangsituation. Von daher wunderbar, wir nehmen die Herausforderung an, fahren mit denen die fit sind, da hin und wie gesagt: Brust raus und aufs Feld".

Quelle: https://www.swr.de/sport/fussball/bundes…-koeln-100.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,157

Thursday, April 5th 2018, 4:19pm

„Einige haben nicht so reagiert, wie wir uns das vorstellen“

Noch 48 Stunden, dann rollt der Ball in Müngersdorf. Es geht um den Klassenerhalt. Der Trainer fühlte sich in Hoffenheim das erste Mal von seinen Spielern im Stich gelassen. Das ließ er am Donnerstag noch einmal durchblicken. „Eine Mannschaft, die sich aufgibt, will ich nicht mehr sehen.“ Die interne Ansage ist klar: In der Startelf stehen wird nur, wer bereit ist, sich für den FC über 90 Minuten vollständig aufzuopfern. Nach der Arbeitsverweigerung von Hoffenheim ging es deshalb im Training der letzten Tage auch deutlich aggressiver zur Sache.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/einige-h…das-vorstellen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,158

Thursday, April 5th 2018, 4:22pm

Sechspunktespiel gegen Mainz:
Letzte Chance für den 1. FC Köln


Geschrieben haben wir von einer letzten Chance schon oft, das Heimspiel gegen Mainz dürfte für den 1. FC Köln aber tatsächlich das entscheidende Spiel sein – schafft man noch den Sprung ans rettende Ufer? Ein flüchtiger Blick auf die Tabelle reicht vollkommen aus, um die Brisanz der Partie zu erkennen: Sechs Spieltage vor Schluss hat der 1. FC Köln im Kampf um den Klassenerhalt den 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Die „Geißböcke“, derzeit sechs Punkte vom Relegationsplatz entfernt, brauchen als Tabellensiebzehnter dringend Siege.

Quelle: http://effzeh.com/heimspiel-gegen-mainz-…chspunktespiel/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,159

Thursday, April 5th 2018, 5:12pm

FC-Coach Ruthenbeck:
"Jeder Spieler ist wütend"


Am Samstag, irgendwann um kurz vor halb sechs, werden sie in Köln womöglich wissen, wo es lang geht in der kommenden Saison. Verliert der FC die Partie gegen Mainz, dann ist der Klassenerhalt nicht einmal mehr ein Traum angesichts von dann neun Punkten Rückstand auf die Rheinhessen und mindestens sechs (plus das katastrophale Torverhältnis) auf Wolfsburg. Gelingt der Sieg, dann sind die Karten neu gemischt und die Kölner bleiben im Abstiegspoker am Tisch sitzen.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…st-wuetend.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

3,160

Thursday, April 5th 2018, 6:02pm

FC-Cordoba vs. FSV-Ujah
Das Duell der Krisen-Stürmer


Sie sollten für Tore sorgen, doch bislang ist das eine völlige Nullnummer! Jhon Cordoba (24) kam im vergangenen Sommer für die Rekordsummer von 17 Millionen Euro aus Mainz zum FC. Ex-Köln-Torjäger Anthony Ujah (27) kehrte im Winter zum FSV zurück. Ihre Ausbeute bislang: Keiner von ihnen hat in der Bundesliga getroffen! In 814 Minuten hat Cordoba 28 Mal aufs Tor geschossen – keiner der Versuche ging rein. Cordoba konnte die Erwartungen in keiner Weise erfüllen. Schießt sich einer von ihnen den Frust von der Seele?

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…uermer-29960320
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page