Tuesday, July 23rd 2019, 11:37am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,201

Sunday, April 8th 2018, 12:29pm

Kölns berüchtigste Ultra-Gruppe löst sich selbst auf

Die „Boyz Köln“ sind in der Liga berüchtigt. Immer wieder sorgten sie mit Pyrofackeln und Platzstürmen für Aufsehen. Nach 17 Jahren lösen sie sich auf. Ihr Kodex lässt nichts anderes zu. Für die deutschen Ultraszene ist es die Meldung des Wochenendes: Die berüchtigten „Boyz“, die seit 2001 bei jedem Spiel des 1. FC Köln präsent waren, hat sich nach den Vorfällen (Fahnenklau) im Spiel in Hoffenheim aufgelöst. Der Kodex, hieß es in einer Ansprache vor dem Heimspiel gegen Mainz am Samstag, lasse keine andere Alternative.

Quelle: https://www.welt.de/sport/fussball/artic…t-sich-auf.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,202

Sunday, April 8th 2018, 2:47pm

Entwarnung bei Kölner Torwart
Horn erleidet nur Unterarm-Prellung


Entwarnung bei Timo Horn: Der Torhüter des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat sich im Keller-Duell am Samstag gegen Mainz 05 (1:1) nicht wie befürchtet schwer verletzt. "Timo hat nur eine Prellung am Unterarm. Es ist nichts kaputt", berichtete Trainer Ruthenbeck am Sonntagmorgen. Horn hatte sich in der 80. Minute bei einem Zusammenprall mit Robin Quaison verletzt, das Spiel aber beendet und in der Nachspielzeit sogar noch eine Glanzparade gegen Quaison gezeigt.

Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/1…g-aid-1.7500752
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,203

Sunday, April 8th 2018, 2:52pm

Armin Veh zur Personalie Louis Schaub

Sportchef Veh wollte die Gerüchte rund um den 23-jährigen ÖFB-Nationalspier Louis Schaub weder bestätigen noch dementieren. Bei „Wontorra – der Fußball Talk“ äußerte sich Veh zu den Spekulationen: „“Eines ist ja klar, ich wäre ja völlig dämlich, wenn ich öffentlich über Namen spreche, die dann in den Zeitungen immer wieder kommen, das ist ganz klar.” Als Wontorra nachhakte und meinte, er würde den achtfachen ÖFB-Teamspieler kennen, meinte der Sportchef: “Sonst hätte ich meinen Job ja verfehlt, wenn ich nicht auch das Ausland ein bisschen kennen würde.”

Quelle: http://sportreport.biz/2018/04/08/1-fc-k…-namen-spreche/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 8th 2018, 2:52pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,204

Sunday, April 8th 2018, 2:57pm

Kölns Abstieg kaum vermeidbar

Für den 1. FC Köln gibt es im Abstiegskampf kaum noch Hoffnung: Fünf Spiele vor dem Saisonende hat der FC nach dem 1:1 gegen Mainz sechs Zähler Rückstand auf die 05er. Aufgeben will offiziell aber noch niemand. Es fühlte sich alles nach Abstieg an. Die Blicke, die Gesten, die Reaktionen, jede Regung der Spieler und Verantwortlichen des 1. FC Köln nach dem bitteren 1:1 (1:0) gegen Mainz sagten: Game over, das war's. Armin Veh wollte den Klassenverbleib offiziell noch nicht abschreiben. „Wir geben nicht auf, keine Frage, aber die Chance ist nun relativ gering”, erklärte er.

Quelle: http://www.fnp.de/sport/Koelns-Abstieg-k…;art147,2954898
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,205

Sunday, April 8th 2018, 6:28pm

Kommentar zum Mainz-Remis:
FC ist einfach nicht cool genug


Es war mal wieder das gleiche Bild: Der FC ärgerte sich in der Partie gegen den FSV Mainz 05 über eine Szene, die Erlösungs-Faktor hätte haben können. Simon Terodde vergab aus nur fünf Metern das 2:0. Szenen, die es zur Genüge in dieser Saison gab und die sich später immer wieder rächten. Szenen, die zeigen: Der FC ist in den entscheidenden Momenten nicht cool genug. Zu oft hatten die Kölner im Verlauf der Aufholjagd die große Chance auf einen Sprung, doch jedes Mal versagten die Nerven.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-genug-29981776
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,206

Sunday, April 8th 2018, 6:33pm

Ruthenbeck bleibt trotzig
"Ich glaube an die Chance"


Auch am Tag nach dem bitteren Rückschlag im Kellerduell gegen Mainz herrschte Frust beim 1. FC Köln. Niedergeschlagen und wortlos drehten die Spieler eine Runde auf dem Fahrrad im Stadtwald, der Trainingsplatz am Geißbockheim blieb am Sonntag leer. Statt neuer Hoffnung machte sich nach dem 1:1 gegen Mainz Ernüchterung breit, selbst die sonst so optimistischen Fans zeigten sich zurückhaltend. Nur Ruthenbeck gab sich kämpferisch: "So lange es rechnerisch möglich ist, glaube ich an die Chance." Es klang aber wenig überzeugend.

Quelle: https://www.eurosport.de/fussball/bundes…756/story.shtml
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,207

Sunday, April 8th 2018, 8:02pm

FC vor dem Abstieg
Veh: „Würde mir wünschen, dass der Umbruch nicht so groß ist"


Beim 1. F C Köln deutet ganz viel darauf hin, dass er noch fünf Partien Zeit hat, sich von der 1. Liga zu verabschieden. „Ich würde mir wünschen, dass der Umbruch nicht so groß ist, sondern wir mit dem Großteil der Mannschaft weiterspielen können. Weil ich in der Mannschaft schon etwas sehe. Natürlich müssen wir Veränderungen vornehmen, weil wir Dinge verbessern müssen“, sagte Veh am Sonntag bei „Sky“ und wurde auch konkreter: „Wir brauchen einen Spieler auf der rechten Außenbahn, und ich möchte, dass wir unser Fußballspiel wieder verbessern.“

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fc-…s-ist--29984740
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,208

Sunday, April 8th 2018, 8:07pm

Tränen beim 1. FC Köln
Kölner vor dem Abstieg


Vielen Kölner Fans standen die Tränen in den Augen, als Schiri Cortus die Bundesliga-Partie des FC gegen den FSV Mainz 05 am Samstag beendete. Das 1:1 war zu wenig für die Mannschaft, die so sehr gehofft hat, die miserable Hinrunde mit nur sechs Zählern nochmal gradebiegen zu können. Der eine Punkt war zu wenig. Die Rückrunde ist und bleibt eine Berg- und Talfahrt für das Team um Nationalspieler Hector. Aktuell ist der FC wieder Liga-Schlusslicht. Armin Veh rechnet mit einem Abstieg - hofft aber, möglichst viele Spieler halten zu können.

Quelle: https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/…eim-1-fc-koeln/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,209

Sunday, April 8th 2018, 10:52pm

Kommentar:
Ein Niederschlag zu viel für den FC


Mittlerweile ist deutlich geworden, dass die Mannschaft des 1. FC Köln in dieser Saison zu viele Niederschläge hat einstecken müssen, um noch einmal konstant erfolgreich zu sein. Siegen in Leipzig und gegen Bayer 04 folgten zuverlässig Rückschläge. Der Mannschaft ist kaum vorzuwerfen, dass sie gegen Mainz versagt hat. Denn bei aller Routine im Einstecken von Niederschlägen kommt erst der Punkt, an dem die Knie wackelig bleiben. Und dann fehlt die Kraft, um noch einmal aufzustehen. Dann kann man nicht mehr kämpfen. Dann bleibt man liegen.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kom…den-fc-29985716
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,210

Sunday, April 8th 2018, 10:56pm

FC wieder Schlusslicht, aber...
Ruthenbeck: Darum war der HSV-Sieg gut


Die Enttäuschung über den verpassten Sieg gegen Mainz konnte Stefan Ruthenbeck auch über Nacht nicht abschütteln. „Das tut schon noch weh“, gab der FC-Trainer am Sonntag offen zu. Durch den HSV-Sieg über Schalke ist Köln sogar wieder Letzter – was für Ruthenbeck allerdings kein Dämpfer ist: "Ich finde es ganz gut, dass die Hamburger gewonnen haben und wieder in der Verlosung sind. Wenn man sich mal anschaut, gegen wen der HSV noch alles spielt (u.a. Freiburg und Wolfsburg), dann ist es gut, dass sie nicht wegbrechen und es noch um etwas geht für sie.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…eg-gut-29984674
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,211

Monday, April 9th 2018, 9:19am

1. FC Köln ist dem Abstieg ganz nah

Das 1:1 gegen Mitkonkurrent Mainz 05 fühlte sich für Spieler, Fans und Offizielle des 1. FC Köln wie eine Niederlage und gleichzeitig wie die vergeigte Klassenarbeit an, die die Versetzung praktisch verhindert. Auf die Frage, ob dieses Ergebnis gleichbedeutend mit dem Abstieg sei, meinte selbst der sonst so optimistisch daherkommende Kölner Trainer Ruthenbeck: „Das ist heute keine gute Frage. Man ist ja ein bisschen enttäuscht. Aber morgen glaube ich wieder an die Chance des Klassenerhalts.“ Das nennt man wohl Pflichtoptimismus.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3824901.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,212

Monday, April 9th 2018, 9:22am

Kommentar: Der FC darf sich nicht in die Tasche lügen

Die Wahrheit tut manchmal weh. Das muss der 1. FC Köln nach dem 1:1 gegen Mainz 05 bitter erfahren. Die Zahlen sprechen eindeutig gegen die Geissböcke. Und auch die schönen Worte, man spiele eine achtbare Rückrunde, sind in Wahrheit nichts wert. Der Effzeh darf sich nicht selbst belügen: Auch in der Rückrunde hat die Qualität in den entscheidenden Momenten nicht ausgereicht. Der Effzeh geht mit Anstand. Für mehr reichte es nicht, weil Köln die falschen Spiele gewann und die entscheidenden Duelle verpatzte.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/kommenta…-tasche-luegen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,213

Monday, April 9th 2018, 9:26am

Wer bleibt? Wer geht?
Jetzt geht Veh in die Star-Gespräche


Vor dem Endspiel gegen Mainz wollte Armin Veh mit seinen Spielern noch nicht über die Zweite Liga reden. Doch nach der gefühlten Niederlage (1:1) bleibt dem Sportchef nichts anderes mehr übrig... Veh geht in die Star-Gespräche! Der Geschäftsführer will ausloten, welche Leistungsträger sich tatsächlich vorstellen können, trotz Ausstiegsklausel mit in die 2. Liga zu gehen. Veh kündigt an: „Wir werden Gespräche führen, damit ich eine Richtung weiß – ohne Gewissheit zu haben, weil ich nicht derjenige bin, der die Klauseln zieht.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…raeche-29984450
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,214

Monday, April 9th 2018, 10:55am

„Das war’s dann – endgültig“
Frust und Fassungslosigkeit bei den FC-Fans


Am Ende dieses durch und durch ernüchternden Nachmittages war sich nicht mal die Südtribüne einig. Pfiffe und Applaus mischten sich, als sich die niedergeschlagenen FC-Spieler vorsichtig den eigenen Fans näherten. Mit dem 1:1 gegen Mainz 05 ist der sechste Abstieg des FC kaum noch zu vermeiden. „Das war’s dann – endgültig“, sagt Marcel Schrendtner aus Marmagen. Seit 40 Jahren geht er zum FC. Er trägt das rote Trikot mit den feinen Nadelstreifen, das der Verein extra zur Rückkehr in den Europacup aufgelegt hatte. Das Spiel gegen Arsenal hat er gesehen, Borisov auch. Und demnächst wohl wieder Aue und Sandhausen.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/region/k…-koeln-29984990
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,215

Monday, April 9th 2018, 12:04pm

Simon Terodde:
Hoch gelobt, hart gefallen


Fünf Spiele, fünf Tore. Mit dieser Bilanz ließ Simon Terodde den Effzeh zu Beginn der Rückrunde wieder hoffen – die Wende im Abstiegskampf schien auf einmal wieder möglich. Gerade mal zwei Monate später sind die Kölner in der bitteren Realität angekommen. Auch, weil Torjäger Terodde nach seinem hoffnungsweckenden Einstand die hohen Erwartungen zuletzt nicht mehr erfüllen konnte. Vielleicht auch deswegen, weil der Druck auf den Schultern des Angreifers zu schwer wog.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/simon-te…-hart-gefallen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,216

Monday, April 9th 2018, 1:30pm

Nach dem 1:1 gegen Mainz:
Bye bye Bundesliga?!


Das 1:1 im Endspiel der Endspiele gegen Mainz 05 dürfte für den 1. FC Köln zu wenig im Abstiegskampf sein. Die bittere Erkenntnis: Es reicht für den effzeh auf Strecke einfach nicht für die Bundesliga! Die Enttäuschung stand den Beteiligten ins Gesicht geschrieben. Nach nahezu 100 intensiven Minuten in Müngersdorf war dem 1. FC Köln im „Endspiel der Endspiele“ gegen Mainz 05 der Big Point verwehrt geblieben. Am Samstagabend rutschte der FC sogar wieder auf den letzten Tabellenplatz ab.

Quelle: http://effzeh.com/nach-dem-11-des-1-fc-k…bye-bundesliga/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,217

Monday, April 9th 2018, 2:18pm

Rechte Außenbahn:
Das Eingeständnis großer Fehler


Lukas Klünter und Christian Clemens hießen die beiden großen Überraschungen in der Startelf des 1. FC Köln am Samstag gegen Mainz 05. Die rechte Seite besetzte Trainer Ruthenbeck völlig überraschend mit Spielern, die zuletzt wochenlang die Bank oder die Tribüne drückten. Im Nachhinein ein Fehler, der seinen Ursprung in großen Versäumnissen hatte. Statt einer Torbeteiligung war Klünter am Gegentor beteiligt. Ein elementarer Fehler im Winter hat sich auch am Ende der Saison noch einmal bemerkbar gemacht.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/rechte-a…grosser-fehler/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,218

Monday, April 9th 2018, 2:23pm

Trainerwechsel in Köln bahnt sich an

Den letzten Strohhalm ließ der FC Köln am Samstag durch die Finger gleiten. Seit dem 1:1 gegen Mainz kann Armin Veh getrost für die zweite Liga planen. Dort wird der Trainer nicht mehr Stefan Ruthenbeck heißen. Seine Nachfolge könnte ein gebürtiger Kölner antreten. Wunschkandidat ist Markus Anfang, der seit zwei Jahren herausragende Arbeit bei Holstein Kiel leistet. Wie der ‚kicker‘ berichtet, wurde der gebürtige Kölner schon zweimal in Müngersdorf gesehen – Gespräche über ein künftiges Engagement sehr wahrscheinlich. Für Ruthenbeck steht die Rückstufung ins zweite Glied an.

Quelle: http://www.fussballtransfers.com/bundesl…t-sich-an_89459
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,219

Monday, April 9th 2018, 5:12pm

„Das Ziel könnte nur der sofortige Wiederaufstieg sein“

Der 1. FC Köln muss sich ab sofort auf die Zweite Liga einstellen. Der Abstieg ist fünf Spiele vor Saisonende kaum mehr abzuwenden. Daher richten sich die Planungen bei Sportchef Armin Veh schon auf die nächste Saison. In welche Richtung es gehen soll, hat der Geschäftsführer bereits mit dem Vorstand beschlossen.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/das-ziel…raufstieg-sein/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,254

3,220

Monday, April 9th 2018, 5:14pm

Kölns gefühlte Niederlage:
Was dem FC fehlt


Wer seine Mission mit drei Punkten aus 14 Spielen beginnt und am letzten Spieltag der Hinrunde durch den ersten Saisonsieg überhaupt sein Punktekonto auf sechs Zähler verdoppelt, der weiß, was er braucht: Punkte, Punkte, Punkte. Tatsächlich schaffte der 1. FC Köln am 17., 18. und 19. Spieltag eine Serie, auf der sich alle Hoffnung begründete, die mit dem Remis vom Samstag gegen den direkten Konkurrenten aus Mainz den wohl allerletzten Dämpfer erhalten hat.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…m-fc-fehlt.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page