Saturday, August 24th 2019, 12:50am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sleazy23

Intermediate

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 538

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,362

Friday, April 20th 2018, 1:42pm

Ruthenbeck muss gegen Schalke auf Offensiv-Duo verzichten

Stefan Ruthenbeck will die Saison trotz des Neun-Punkte-Rückstands und nur noch vier ausstehenden Spielen nicht abhaken: „Wir wissen selber, dass es fast unmöglich ist, das aufzuholen. Aber noch geht es ja um etwas. Man spürt zwar schon etwas Druckabfall. Aber das kann und auch guttun. Gegen Schalke können wir nur überraschen." sagt der FC-Coach in der PK. Dafür ist ein Sieg im Heimspiel gegen Schalke Pflicht. Ruthenbeck zur Personalsituation: "Clemens und Zoller fallen neben Lehmann und Guirassy aus. Özcan ist zurück im Mannschaftstraining."

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ichten-30047048
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 20th 2018, 1:42pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,363

Friday, April 20th 2018, 1:56pm

Avdijaj: Auch niederländische Topklubs als mögliches Ziel

Möglich ist, dass der von Schalke an Roda Kerkrade ausgeliehene Avdijaj bald für den Effzeh spielt. Wobei nach kicker-Informationen ein Wechsel zu einem der niederländischen Topklubs wie Ajax, PSV Eindhoven, Feyenoord und AZ Alkmaar aber am ehesten in Betracht kommt. Denkbar ist allerdings auch ein definitiver Abschied von Schalke 04 in Richtung Köln. Es gab jedoch noch keine konkreten Gespräche zwischen den beteiligten Parteien - also zwischen Köln und Avdijaj, Schalke und Avdijaj und erst recht nicht zwischen Schalke und Köln. Eine Entscheidung wäre nicht vor Mai zu erwarten.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…iches-ziel.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 20th 2018, 1:58pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,364

Friday, April 20th 2018, 2:01pm

So könnte die Aufstellung des FC Schalke beim 1. FC Köln aussehen

Am Sonntag könnte der FC Schalke 04 mit einem Auswärtssieg über den 1. FC Köln den Einzug in die Champions League perfekt machen. Wenn die Königsblauen beim Schlusslicht siegen, müssten Leipzig und Hoffenheim im direkten Duell Unentschieden spielen und auch Frankfurt darf nicht gegen Hertha gewinnen. Dann wäre die Rückkehr in die Königsklasse perfekt. Im Schalke-Angriff hat Tedesco wieder eine Alternative mehr, denn Breel Embolo ist nach seinem Muskelfaserriss wieder fit.

So könnte die Aufstellung des FC Schalke beim 1. FC Köln aussehen:

Fährmann - Stambouli, Kehrer, Naldo - Bentaleb - Schöpf, Goretzka, Harit, Caligiuri - Burgstaller, Embolo


Quelle: https://www.wa.de/sport/schalke-04/1-fc-…en-9799717.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,365

Friday, April 20th 2018, 4:10pm

"In der Pflicht":
Ruthenbeck will nicht locker lassen


Sandhausen statt Schalke, Jahn Regensburg statt Bayern München. Dieses Szenario deutet sich für die nächste Saison an beim Fast-Absteiger 1. FC Köln. Viermal Bundesliga noch, zweimal davon in eigener Arena gegen die Top-Teams der Liga, dann müssen die Geißböcke wohl zum sechsten Mal in die Zweite Liga runter. Im schlimmsten Fall ist schon am Sonntag nach der Partie gegen die Königsblauen der Abstieg besiegelt. "Wir sind in der Pflicht", stellt Ruthenbeck klar. "Wir haben noch zwei spannende Heimspiele gegen die zwei besten Teams der Liga. Noch sind wir nicht abgestiegen."

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ker-lassen.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,366

Friday, April 20th 2018, 7:54pm

Ruthenbeck zu den Transfergerüchten:
“Mir gefällt das nicht!”


Der 1. FC Köln wird in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielen. Daran bestehen kaum noch Zweifel. Derweil brodelt die Gerüchteküche. Welche Spieler werden den Effzeh im Abstiegsfall verlassen? Für Ruthenbeck ist das ein Unding. Aufgrund des bevorstehenden Abstiegs in die Zweitklassigkeit sind aber die Spekulationen um Zu- und Abgänge nicht ungewöhnlich. Doch der Zeitpunkt geht Ruthenbeck gegen den Strich: “Das gefällt mir nicht”, sagte der Trainer und weiter: “Die Spieler bekommen das ganze drumherum mit. Und jüngere Spieler befassen sich natürlich auch damit, was zu lesen ist.”

Quelle:https://geissblog.koeln/2018/04/ruthenbe…ellt-das-nicht/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,367

Friday, April 20th 2018, 10:17pm

Neuer Job für den Ex-Sportchef?
Das sagt Schmadtke zu seiner Zukunft


Vier Jahre lang war er der Sportchef des 1. FC Köln. Doch durch den Totalabsturz in der Hinrunde räumte Jörg Schmadtke (54) seinen Posten am Geißbockheim. Er erhielt eine millionenschwere Abfindung, darf dafür aber bis Juni 2018 keinen neuen Klub übernehmen. Also kann er in zweieinhalb Monaten wieder ins Profi-Geschäft einsteigen. Wie sieht also die Zukunft von Schmadtke aus? Schmadtkes Antwort als Eurosport-Experte: „Es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass es schon im Sommer sein kann." Zu den Gerüchten HSV oder Wolfsburg wollte sich Schmadtke aber nicht äußern.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ukunft-30027152
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,368

Friday, April 20th 2018, 10:19pm

Katastrophale Saison des 1. FC Köln
Der Teamgeist der Mannschaft hat gelitten


Es war der 3. Dezember 2017, als beim 1. FC Köln eine Ära beim 1. FC Köln ihr endgültiges Ende fand. Am Tag nach dem 2:2 beim FC Schalke 04 zogen die Verantwortlichen die Konsequenz aus dem beispiellosen Niedergang und trennten sich von Trainer Peter Stöger. Drei Punkte aus 14 Spielen und Tabellenplatz 18 lautete die desaströse Bilanz des vier Jahre lang erfolgreich arbeitenden Österreichers. Die sportliche Grundlage für den sechsten Abstieg des FC aus der Fußball-Bundesliga war gelegt.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…litten-30050412
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,369

Friday, April 20th 2018, 10:21pm

Zweitliga-Planung:
In Köln steht alles, beim HSV wenig!


Der 1. FC Köln hat auch die wichtigste Personalie für die nächste Saison geklärt: Markus Anfang (43) wird der neue Trainer. Der Bundesliga-Letzte und Anfang haben sich geeinigt. Auch mit dessen Klub, dem Zweitliga-Dritten Holstein Kiel, wurde eine Regelung getroffen: Steigt der FC ab, soll die Ablöse nach SPORT BILD-Info rund 500.000 Euro betragen. Bleibt Köln in der Bundesliga, liegt sie bei rund einer Million Euro.

Quelle: https://sportbild.bild.de/bundesliga/201…3966.sport.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,370

Saturday, April 21st 2018, 9:08am

„Nicht überraschend, dass Schalke da oben steht“

Am Sonntagabend empfängt der 1. FC Köln den FC Schalke 04. Auch, wenn Stefan Ruthenbeck am Freitag betonte, es sei noch nicht vorbei, geht es realistisch betrachtet für den Effzeh nur noch darum, sich mit Anstand aus der Bundesliga zu verabschieden. Die Gäste dagegen wollen das verlorene Halbfinale im DFB-Pokal wieder ausbügeln und den zweiten Tabellenplatz in der Liga sichern. Auf die Kölner wartet eine schwierige Aufgabe. Unter Domenico Tedesco hat sich Schalke 04 wieder zu einer Spitzenmannschaft entwickelt.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/ruthenbe…-da-oben-steht/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,371

Saturday, April 21st 2018, 9:13am

Markus Anfang ist der neue Kölner Entwicklungshelfer

Es gibt eine Menge, was Markus Anfang am Sonntag um 18 Uhr tun kann, aber unter all den Möglichkeiten, die Anfang hat, ist wohl die, dass er den Fernseher einschaltet, die wahrscheinlichste. Um ein Fußballspiel zu sehen, Bundesliga, 31. Spieltag, 1. FC Köln gegen Schalke 04. Anfang wird diesmal noch ein bisschen genauer hinschauen, weil seit Dienstag offiziell ist, was die meisten ohnehin bereits wussten.

Quelle: http://www.aachener-nachrichten.de/sport…elfer-1.1876918
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,372

Saturday, April 21st 2018, 10:01am

Timo Horn über den Absturz:
Im Erfolg macht man die größten Fehler


Im Gespräch offenbart Horn, ein sehr reflektierter und durchaus auch (selbst)kritischer Geist zu sein, der in Betrachtung des nahenden Abstiegs auch bereit ist, den Finger in die Wunde zu legen. Die vergangenen zwölf Monate bilanziert er wie folgt: „Es war ein extrem anstrengendes Jahr mit vielen negativen Erlebnissen. Zu den vielen Niederlagen kamen zum Beispiel die Diskussionen über den Videoschiedsrichter und einige Schicksalsschläge, wie der Tod von Hans Schäfer. In diesem Jahr ist alles zusammengekommen, was zusammenkommen kann.“ Die Gründe für das so schlechte sportliche Abschneiden sieht Horn darin, dass man „im Erfolg die größten Fehler“ mache – was auch beim 1. FC Köln der Fall gewesen sein könnte.

Quelle: http://effzeh.com/timo-horn-1-fc-koln-bu…tieg-interview/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,373

Saturday, April 21st 2018, 11:18am

Hier muss ein Irrtum vorliegen

Es gibt zwei Sorten von schwer erträglichen Fußballspielen: die, in denen es um nichts mehr geht, weil der eigene Club schon alle Ziele erreicht hat. Und die, in denen es um nichts geht, weil der Club alles vergeigt hat. Letzteres folgt am Sonntag. Nun also noch Schalke, na, wenn’s sein muss. Der sechste Abstieg des 1. FC Köln, der vermutlich nun mit Brief und Siegel versehen wird, ist einzigartig. Es ist definitiv der unnötigste, leichtfertigste, in gewisser Weise auch lächerlichste Gang ins Unterhaus, den der Club antreten musste. Eigentlich ist er so gar nicht zu akzeptieren.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/region/k…liegen-30050226
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,374

Saturday, April 21st 2018, 11:22am

FC-Gremien
Alle Informationspflichten erfüllt


Bei der Verpflichtung von Markus Anfang als FC-Cheftrainer ab der kommenden Saison sind Vorstand und Geschäftsführung des 1. FC Köln allen satzungsgemäßen Informationspflichten gegenüber dem Gemeinsamen Ausschuss vollumfänglich nachgekommen. Anderslautende Medienberichte auf Grundlage von anonymen Aussagen aus einem FC-Gremium sind unzutreffend. Wir werden intern kurzfristig eine genaue Prüfung des Sachverhalts in Auftrag geben und behalten uns vor, Maßnahmen gegen Personen einzuleiten, die vorsätzlich die Vertraulichkeitsregeln der FC-Gremien missachten.

Quelle: https://fc.de/fc-info/news/detailseite/d…chten-erfuellt/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,375

Saturday, April 21st 2018, 12:08pm

Wie einst Horn & Hector
FC-Talente könnten vom Neuanfang profitieren


Timo Horn, Jonas Hector oder auch Kevin Wimmer – sie alle profitierten 2012 vom Neustart nach dem letzten FC-Abstieg. Und auch dieses Mal könnten sich wieder einige Talente in den Vordergrund spielen. „Wir haben viele spannende Leute im Verein“, verspricht Stefan Ruthenbeck (46), der die Talente als Profi- und U19-Trainer in- und auswendig kennt. Diesen Jungs gehört die Zukunft: Yann Aurel Bisseck (17), Tim Handwerker (19), Nikolas Nartey (18 ), Tomas Ostrak (18 ), Chris Führich (20) und Calvin Brackelmann (18 ).

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…tieren-30049612
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 21st 2018, 12:09pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,376

Saturday, April 21st 2018, 10:17pm

Wer geht, wer bleibt Köln treu?

Man dankt dem VfL Wolfsburg viel zu selten. Schon am Freitag nach dem 0:3 des Werksklubs in Gladbach war klar, dass die Rechenschieber-Spielchen beim Tabellenletzten Köln ungeachtet des Ausgangs der eigenen Partie am Sonntag gegen Schalke mindestens eine Woche weitergehen werden. Oder müssen, wie manche ermüdete Beobachter inzwischen sagen. Denn dieses Wechselspiel zwischen "Wir können doch drinbleiben!" und "Dann eben zweite Liga!" geht nervlich an die Substanz - und erschwert die Planungen für die kommende Saison. Vielleicht hätten einige FC-Offizielle sich den Dank an Wolfsburg lieber gespart.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesl…-treu-1.3954213
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 21st 2018, 10:19pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,377

Sunday, April 22nd 2018, 9:13am

Die Woche, in der Köln den Abstiegskampf endgültig verlor

Vor Wochen hätte der 1. FC Köln den Abstiegskampf noch einmal spannend machen können. Nicht auszudenken, was im Saisonendspurt möglich gewesen wäre, betrachtet man die Ergebnisse der Konkurrenz an diesem Wochenende. Doch es gab einen Moment vor vier Wochen, in dem die Stimmung kippte – ausgerechnet nach dem Derbysieg über Leverkusen. Vor dem Spiel am heutigen Sonntagabend gegen den FC Schalke 04 helfen die Ergebnisse der Konkurrenz kaum mehr.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/04/die-woch…gueltig-verlor/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 22nd 2018, 9:14am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,378

Sunday, April 22nd 2018, 9:19am

Gegen Schalke & Bayern
FC, schenk' den Fans noch zwei Heim-Kracher!


Bald heißen die Gegner Magdeburg, Sandhausen, Paderborn und Aue. Doch die Kölner Abschiedstournee bringt noch einmal große Bundesliga-Namen nach Müngersdorf! Am Sonntag kommt der Tabellenzweite Schalke 04, in zwei Wochen dann Meister Bayern München. Schenkt den Fans noch zwei Heim-Kracher! „Schalke ist zu schlagen, das ist uns bewusst. Das ist keine Mannschaft, die jeden Gegner überrollt. Sie spielen aus einer gesicherten Defensive nach vorne. Vielleicht ist es ganz gut, dass wir fast ohne Druck aufspielen können“, sagt Horn.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…acher--30053024
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 22nd 2018, 9:19am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,379

Sunday, April 22nd 2018, 9:24am

Vor Schalke
Köln plant schon den Wiederaufstieg


„Wenn wir absteigen sollten, muss man klar und deutlich sagen: Wir haben alle versagt. Als Mannschaft und als Verein. So bitter das auch ist.“ Kölns Keeper Timo Horn rechnet im Stadionmagazin vor dem FC-Spiel am Sonntag (18 Uhr) gegen Schalke ab. Es ist wohl Kölns vorletztes Bundesliga-Heimspiel auf dem Weg in die 2. Liga. Die Zeichen stehen nach nur einem Sieg in den letzten sechs Spielen auf Abstieg. Und damit auf Neu-Anfang! Köln droht ein Einnahme-verlust von 50 Mio Euro. Der Klub plant den direkten Wiederaufstieg mit einem Umsatz von 80 Mio und einem Profi-Etat von 23 Mio.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…_medium=twitter
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,047

3,380

Sunday, April 22nd 2018, 10:12am

Ganz schlechte Stimmung
Verhältnis zwischen FC und seinen Ultras ist zerrüttet


„Vorstand raus“. Zwei Worte, mehr nicht. In den Fan-Foren der sozialen Netzwerke enden viele Beiträge mit dieser Parole, die sich in den vergangenen Monaten wie eine lapidare Grußformel etabliert hat. Auf der Südtribüne hatten Stadionbesucher ihre Forderung schon mehrfach auf Transparente gepinselt und auch stimmgewaltig skandiert. Vor allem das Verhältnis zwischen den Ultras und der Führungsriege des 1. FC Köln ist gestört. „Es geht den Ultras um Einfluss im Verein“, sagt ein Szenekenner. Doch das ist nicht alles.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/region/k…uettet-30050148
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page