Tuesday, June 25th 2019, 9:34pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,401

Tuesday, March 14th 2017, 4:32pm

Großer Umbruch beim FC?
Lockt der BVB Stöger im Sommer nach Dortmund?


Will der FC die bislang tolle Saison vergolden, müssen nach fünf Spielen ohne Sieg wieder Erfolge her, damit die kölsche Super-Story weitergeht. Aber was, wenn nicht? Droht dann der Sommer-Umbruch? Oder steht der ohnehin bevor? Gladbach-Spekulationen um Sportchef Jörg Schmadtke, wilde Gerüchte um Peter Stöger, der China-Flirt von Anthony Modeste. Dazu mit Jonas Hector und Timo Horn zwei Stars, für die es langsam Zeit wird, auf der internationalen Fußball-Bühne aufzutauchen. Der Kampf um Europa könnte auch ein Kampf um Kontinuität am Geißbockheim werden! Wegen der Zukunft von Stöger machte zuletzt dieser Schmadtke-Satz stutzig. „Sollte Peter zu uns kommen, würden wir eine Lösung finden.“ Ausgeschlossen ist ein Abgang also nicht.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…tmund--26188678
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,402

Tuesday, March 14th 2017, 4:38pm

FC-Bosse Schmadtke und Wehrle zu Besuch in China

Es ist für die Geschäftsführer des 1. FC Köln ein kurzer Trip ins weit entfernte Land des neuen Geldes im internationalen Fußball. Seit Montag sind Jörg Schmadtke und Alexander Wehrle im Nordosten des Riesen-Reiches China, bereits am Donnerstagabend werden sie in Köln zurückerwartet. „Wir reden aktuell über Details unserer Kooperation mit dem FC Liaoning“, sagt Wehrle. Denn auch der FC und Bayer 04 Leverkusen wollen auf dem riesigen und attraktiven chinesischen Markt Fuß fassen. Dafür ist der FC eine dreijährige Partnerschaft mit dem Erstligisten Liaoning FC aus Shenyang in der historischen Region der Mandschurei eingegangen. Schmadtke und Wehrle geht es jetzt in erster Linie um die Planung einer China-Reise des FC direkt nach Saisonende. Angedacht ist, dass der Kölner Tross um die Mannschaft von Trainer Stöger am 22. Mai losfliegt.

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/dien…-china-26189936
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,403

Tuesday, March 14th 2017, 4:39pm

Rausch fehlt krank
Kessler fällt wohl weiter aus


Als die Profis des 1. FC Köln am Dienstag zum Training kamen, fehlte Konstantin Rausch. Der 26-Jährige meldete sich krank ab und fuhr stattdessen zum Arzt. Ob er für das Spiel gegen Berlin rechtzeitig fit werden wird, entscheidet sich erst kurzfristig. Thomas Kessler wird die Partie dagegen wohl sicher verpassen. Wie Peter Stöger am Dienstag bestätigte, „wird es zwar besser, aber zum Wochenende wird es sich wohl nicht ausgehen“. Kessler leidet seit vergangener Woche an Hüftproblemen. Dagegen hat sich Simon Zoller zurückgemeldet. Der Stürmer hatte das Spiel in Ingolstadt am vergangenen Wochenende krank verpasst. Nun ist der 25-Jährige wieder gesund und trainierte am Dienstag wieder mit der Mannschaft.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/03/rausch-fe…ohl-weiter-aus/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,404

Tuesday, March 14th 2017, 4:42pm

Wieder mal Umbauten in der Defensive
Stöger: Hinten wird's eng


Die alte Leichtigkeit ist verschwunden, und in Ingolstadt präsentierte sich der 1. FC Köln sogar in äußerst schwacher Verfassung. Peter Stöger richtete deutliche Worte an die Adresse seiner Profis - und erwartet am Samstag gegen Hertha BSC Berlin eine Reaktion. Zwar scheinen die Kölner auf Rang sieben der Bundesliga einbetoniert: Diesen Platz, der Träume vom Einzug ins internationale Geschäft erlaubt, haben die Geißböcke seit dem 13. Spieltag inne. Ansonsten aber ist von Konstanz herzlich wenig zu sehen. "Sehr wenig Gelungenes", führte Stöger nach dem 2:2 in Ingolstadt an, habe er gesehen. Der FC-Coach nimmt sich und das Kölner Trainer-Team nun in die Pflicht, die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. "Ich muss sehen, wen ich streicheln, und wenn ich härter anpacken muss", kündigte Stöger an.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…-wirds-eng.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,405

Tuesday, March 14th 2017, 4:47pm

Wechselgerüchte um Stöger:
Kein Grund zur Panik


Erst Wechselgerüchte um Modeste, jetzt um Peter Stöger: Der erfolgreichste effzeh der letzten 25 Jahren weckt Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz. Das ist sogar ein gutes Zeichen für den Verein. Mit Argusaugen blickt die Konkurrenz Richtung Domstadt – Spieler wie Modeste und Hector haben mit ihren Leistungen Begehrlichkeiten geweckt. Interesse aus England, Interesse aus China, Angebote in schwindelerregenden Höhen. Jetzt auch der Architekt des sportlichen Konstrukts: Peter Stöger soll angeblich auf der Wunschliste eines großen Westvereins stehen. Leverkusen, Dortmund? Die zahlungskräftigen Rivalen könnten ihr Schicksal in die Hände des Hillije St. Öger legen. Dieses völlig normale Prozedere ist alles andere als ein Problem für den 1. FC Köln. Alle umworbenen Beteiligten sind langfristig gebunden, ein vorzeitiger Abschied vom Geißbockheim würde dem effzeh in jedem Fall viel Geld in die Kassen spülen.

Quelle: http://www.effzeh.com/wechselgeruechte-u…rund-zur-panik/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,406

Tuesday, March 14th 2017, 6:03pm

Knöchelverletzung
Weiser droht in Köln auszufallen


Beim 2:1 gegen Dortmund am vergangenen Wochenende war Weiser, der zum ersten Mal nach dreimonatiger Verletzungspause wieder für Hertha BSC aufgelaufen war, am Knöchel verletzt worden. "Mitch muss sich noch schonen. Vielleicht klappt's zum Abschlusstraining", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai beim offiziellen Trainings-Start in die Woche. Angeschlagen sind daneben Langkamp, der sich gegen den BVB eine "Kopfnuss" eingefangen hatte und Kalou mit einer Muskelverhärtung im Oberschenkel. Dardai erwartet Langkamp am Mittwoch zurück im Training. Kalou brauche aber noch "einen Tag Pause".

Quelle: http://www.weser-kurier.de/sport/fussbal…id,1567104.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,407

Tuesday, March 14th 2017, 6:11pm

1. FC Köln nimmt Stellung: Regressforderungen auch bei Schmähgesängen und Bannern

Der 1. FC Köln wird auch bei Strafen wegen Schmähgesängen und Bannern die Täter in Regress nehmen, das erklärte der Verein auf Anfrage von effzeh.com. Denn mit der neuen Rechtspraxis, die es den Bundesliga-Clubs erlaubt, sich den durch Strafen vom DFB erlittenen finanziellen Schaden von den Verursachern wiederzuholen, drohen selbst für vermeintliche Lappalien wie Schmähgesänge oder Spruchbänder Schadenersatzforderungen in durchaus beträchtlicher Höhe. Der Leiter „Medien & Kommunikation“ des 1. FC Köln, Tobias Kaufmann, erklärte hierzu: „Wo es möglich und nötig ist, müssen und werden wir schon allein aus Haftungsgründen ermittelte Täter in Regress nehmen.“ Würde der Verein das nicht tun, könne man sich der Untreue schuldig machen.

Quelle: http://www.effzeh.com/1-fc-koeln-regress…hmaehgesaengen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 14th 2017, 6:12pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,408

Tuesday, March 14th 2017, 10:37pm

„Eine Schippe drauflegen, um Nörgler ruhig zu stellen“

Die Stimmung beim 1. FC Köln ist angespannt. Die Mannschaft hat etwas von ihrer Leichtigkeit aus der Hinrunde verloren. Die letzten sechs Pflichtspiele gelang kein Sieg. Nun scheint sich das Team zusammenzurotten, um eine Trotzreaktion zu zeigen. „Die Leistungen in den letzten Spielen waren nicht so optimal wie in der Hinrunde“, sagte Höger. Die Spielern würden wahrnehmen, dass sich ihre Situation verändert habe, obgleich man seit vielen Wochen unverändert auf Rang sieben liegt. Die Kritik am Effzeh hat zugenommen, spätestens seit der schwachen Leistung in Ingolstadt. „Wir müssen wieder eine Schippe drauflegen, um die Nörgler, die jetzt etwas aufkommen, wieder ruhig zu stellen“, forderte der 27-Jährige.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/03/eine-schi…hig-zu-stellen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,409

Wednesday, March 15th 2017, 4:47pm

Hector im Formtief:
Zu alter Stärke auf der alten Position?


Jonas Hector gehört unbestritten zu den Stützen des 1. FC Köln. Doch der Nationalspieler läuft in den letzten Wochen seiner Form hinterher. Nun wird er wohl aus dem zentralen Mittelfeld wieder auf die linke Abwehrseite wechseln. Gegen den FC Ingolstadt 04 lief für Jonas Hector nichts zusammen. Viele Ballverluste, kaum Lösungen bei eigenem Ballbesitz, Fehlpässe und technische Fehler: Das Spiel im Audi-Sportpark war für den 26-Jährigen eine weitere Enttäuschung nach zuvor bereits schwierigen Wochen. Hector wirkt überspielt. Als Anfang Februar die Leistungen der Geissböcke begannen weniger konstant, weniger stabil und weniger erfolgreich zu werden, sackte auch Hectors eigenes Formbarometer ab. Im zentralen Mittelfeld neben Marco Höger sollte er eigentlich Defensiv-Organisator mit Ideen in der Offensive sein. Die Rolle konnte er aber nur selten zufriedenstellend ausfüllen.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/03/hector-im…alten-position/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,410

Wednesday, March 15th 2017, 4:49pm

Klartext von Horn: Sein Patzer, seine Zukunft, sein Verhältnis zu Kessler

Als alle Mann beim Training am Dienstagmorgen mal nach Herzenslust auf seinen Kasten ballern konnten, fühlte sich Timo Horn (23) wieder sichtlich wohl, flog nach links und nach rechts und wehrte manch unmöglichen Schuss ab. Vergessen der Fauxpas von Ingolstadt, verdrängt die lange Verletzungsphase nach dem Meniskusschaden – der FC-Keeper hat wieder richtig Bock und auch am Samstag gegen Angstgegner Hertha BSC viel vor. „Wir können Platz 7 verteidigen“, sagt Horn, dessen großer Traum es ist, nach der Rückkehr in die Bundesliga mit dem FC international zu spielen, wie er im EXPRESS-Interview verrät. „Dann hätte sich für mich ein Kreis geschlossen.“

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…essler-26195774
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,411

Wednesday, March 15th 2017, 4:52pm

Die hohen Erwartungen schaffen eine sonderbare Stimmung

Die Personalsorgen bleiben, am Dienstag meldete sich Rausch krank ab. Und dann sind da noch die Erwartungen rund um den Klub, die angeblich so sehr gestiegen seien und mit denen sich der FC derzeit schwer tut. Und so sagte Stöger etwas nachdenklich: „Unser Gemütszustand passt sich dem des Umfelds an. Er war schon mal besser. Wir müssen es wieder hinbekommen, dass die Stimmung wieder positiver wird. Im Sport ist es nun einmal so: Du lebst von den Momenten, die man aktuell hat und nicht von den vergangenen. Deswegen ist die Stimmung bei uns momentan nicht ganz so positiv, obwohl für mich unsere Situation eigentlich noch gut ist.“ Auf die Frage, ob er eine ähnliche Stimmung zum ersten Mal überhaupt seit seinem Amtsantritt verspüre, antwortete er: „Ja, wahrscheinlich schon.“

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--f…immung-26195794
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,412

Wednesday, March 15th 2017, 4:56pm

Vor dem Auswärtsspiel in Köln
Fragezeichen hinter Kalou und Weiser


Die Frage, ob Hertha BSC im Auswärtsspiel am Samstag beim 1. FC Köln (15.30 Uhr) auf Salomon Kalou und Mitchell Weiser setzen kann, ist noch nicht geklärt. Am Mittwoch trainierten beide individuell. Coach Pal Dardai plant erst einmal nur mit einem von beiden. Gerade, wenn es um den Einsatz von Kalou geht, will Trainer Dardai dem 31-Jährigen ein Stück weit die Entscheidung auch selbst überlassen. Mit Weiser "plane ich erstmal nicht", sagt Dardai. Er müsse erst sehen, wie der körperliche Zustand des 22-Jährigen sei, der aus der Partie gegen Dortmund nicht nur eine Blessur am linken Fuß davongetragen hat, sondern auch an der Schulter leicht lädiert sei, so der Coach. "Wir müssen schauen, wie es mit den Schmerzen ist."

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…und-weiser.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Mar 15th 2017, 5:01pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,413

Wednesday, March 15th 2017, 4:58pm

"Mal die Köpfe wieder freibekommen"
Stöger: Spaßtraining mit Mülltonne


Ganz knapp fliegt der von Marco Höger abgefeuerte Ball an einer dicken Buche im Kölner Grüngürtel vorbei. Ein kapitaler Fehlschuss? Mitnichten. Der Ausflug auf die Wanderwege rund um das Geißbockheim war Teil eines von Peter Stöger angesetzten Spaß-Programms. Die Trainings-Kiebitze staunten nicht schlecht. Auf dem einen Trainingsplatz mühten sich vier Profis, eine weite Flanke in der Luft zu halten und anschließend den Ball in einer schwarzen Mülltonne zu versenken. Ein paar Meter weiter trieb Matthias Lehmann den Ball an einer gelben Begrenzungsstange vorbei. Ball hochhalten, Parcours-Training, Fußball-Golf: Peter Stöger ließ die Kölner Profis ausschwärmen zu einer spaßigen Fußball-Einheit, "um mal wieder die Köpfe freizubekommen".

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…muelltonne.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,414

Wednesday, March 15th 2017, 4:59pm

Verletzten-Trio steigt ein:
Nach den Länderspielen fit?


Peter Stöger hat am Mittwoch wieder eine deutlich vergrößerte Trainingsgruppe beim 1. FC Köln begrüßen können. Mit Leonardo Bittencourt, Frederik Sörensen und Sehrou Guirassy konnten drei zuletzt verletzte Spieler wieder mitmachen. Konstantin Rausch fehlte dagegen. Vorsichtiges Aufatmen beim 1. FC Köln: Mit Bittencourt, Sörensen und Guirassy sind drei Spieler wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, die zuletzt verletzt gefehlt hatten. Noch werden sie zwar nicht alle Einheiten und Übungen absolvieren können. Ihre Comebacks rücken aber näher. Peter Stöger hofft, dass die Länderspiel-Pause in der kommenden Woche ihnen noch einmal eine Hilfe sein könnte. „Es ist sicher kein Nachteil, dass sie noch mal zwei Wochen bekommen“, sagte der Österreicher mit Blick auf die drei Rekonvaleszenten.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/03/verletzte…derspielen-fit/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,415

Wednesday, March 15th 2017, 10:41pm

Stöger gegen Hertha zu Umstellungen gezwungen

Für das Spiel gegen Hertha muss Stöger seine Mannschaft in der Defensive umstellen. Mit Heintz (fünfte gelbe Karte) und Sørensen (muskuläre Probleme) fehlen den Geißböcken gleich zwei Innenverteidiger, sodass Subotić und Maroh wohl das Duo in der Zentrale bilden werden. Auch auf der linken Seite wird es offenbar Veränderungen geben: Für den erkälteten Rausch rückt vermutlich Hector aus dem Mittelfeld wieder auf die Position des linken Verteidigers. „Die Pause nach dem Hertha-Spiel kommt uns nicht ungelegen. Da kann der eine oder andere wieder an die Mannschaft heranrücken“, gibt sich Stöger optimistisch.

Quelle: http://www.lattenkreuz.de/stoeger-gegen-…ngen-gezwungen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,416

Wednesday, March 15th 2017, 10:47pm

11 Gegentore in 5 Spielen
FC hat ein Abwehr-Problem!


Noch zwei Tage bis zum Heimspiel gegen Hertha BSC. Das nächste direkte Europa-Duell! Und klar ist schon jetzt: Soll nach fünf Sieglos-Spielen endlich die Wende gelingen, muss Trainer Stöger den FC dicht machen! Köln hat plötzlich ein Abwehr-Problem! In der Hinrunde war die Defensive noch das FC-Prunkstück. Zweitbeste Abwehr der Liga hinter den Bayern mit nur 15 Gegentoren in 17 Spielen. In den ersten fünf Partien setzte es überhaupt nur zwei Gegentore. Köln spielte bis zur Winterpause fünf Mal zu Null. 2017 sieht das ganz anders aus. Zwölf Gegentore in sieben Spielen, elf davon fielen an den letzten fünf Spieltagen. Aber auch Samstag stellte sich die Defensive aufgrund der Personalnot von selbst auf...

Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-k…60696.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,417

Thursday, March 16th 2017, 3:45pm

FC-Profi Höger im Interview
Echte Krisenzeiten kenne ich nur von Schalke


Frage: Der Trainer sprach gestern selbst davon, dass die Stimmung schon mal besser gewesen sei. Wie sehen das die Spieler? Marco Höger: Fußball ist immer auch eine Momentaufnahme. Und da ist die Stimmung dann immer schlechter, wenn die Ergebnisse nicht stimmen. Aber man sollte den Blick aufs Ganze behalten. Bei uns herrscht zwar nicht Friede, Freude, Eierkuchen, aber es gibt Schlimmeres als unsere Situation und ein 2:2 in Ingolstadt. Dennoch wissen wir alle, dass wir es besser können.

Quellle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fc-p…halke--26201726
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,418

Thursday, March 16th 2017, 3:46pm

Spaßeinheit soll die Gemütslage beim 1. FC Köln heben

Das hohe, kehlige Lachen von Anthony Modeste war über das Trainingsgelände am Geißbockheim hinaus zu hören. Doch nicht nur der Torgarant des 1. FC Köln hatte am Mittwoch seinen Spaß, auch die Kollegen strahlten abwechselnd aus Erfolgs- oder Schadenfreude um die Wette. Was als Regenerationstraining deklariert war, entsprach einem Fußballvergnügen, bei dem auch jede Schülermannschaft mit Feuereifer mitgekickt hätte.

Quelle: http://www.rundschau-online.de/sport/1-f…-heben-26203546
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,419

Thursday, March 16th 2017, 3:49pm

„Stadt lebt und bebt“
Stöger spricht über Negativserie


Im Training war am Mittwoch Spaß angesagt – doch am Samstag wird es für den FC wieder ernst. Im Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin will die Elf von Peter Stöger ihre Serie von sechs Spielen ohne Sieg endlich durchbrechen. Der Österreicher konstatiert zur aktuellen Situation: „Die Stadt lebt und bebt. Wenn du länger nicht gewonnen hast, dann nimmt man das irgendwann zur Kenntnis.“ Und weiter: „Es könnte sein, dass jede Mannschaft eine Phase hat, in der es schwieriger ist. Wir reden nichts schön, aber man muss auch die Gegner sehen.“ Auch, wenn am vergangenen Wochenende in Ingolstadt schlussendlich nur ein Punkt heraus sprang („waren nicht zufrieden“), betont Stöger: „Wir hatten eine lange Heimserie und wissen um unsere Stärke.“

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…lt-aus-26204408
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,699

3,420

Thursday, March 16th 2017, 3:52pm

Deschamps verzichtet erneut auf Modeste

Für Anthony Modeste bleibt die französische Nationalmannschaft auch im Frühjahr 2017 ein unerfüllter Lebenstraum: Der Stürmer im Zeichen des 1. FC Köln wurde am Donnerstag von Nationaltrainer Didier Deschamps erneut nicht ins französische Aufgebot berufen. Während etwa der 19 Jahre alte BVB-Offensivspieler Ousmane Dembélé Teil des 24-köpfigen Aufgebots für das WM-Qualifikationsspiel am 25. März in Luxemburg und den Heim-Test gegen Spanien drei Tage später sein darf, ist der FC-Stürmer erneut nicht im Aufgebot vertreten. FC-Sportchef Jörg Schmadtke hatte sich unlängst für eine Nominierung des FC-Stürmers stark gemacht. Für einen Einsatz im Trikots der "Bleus" hat es dennoch nicht gereicht.

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fran…odeste-26205652
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page