Friday, August 23rd 2019, 12:47am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,621

Tuesday, April 4th 2017, 10:05pm

Angie Alaaf!
Köln feiert Sieg und Merkel


Köln landet einen Big Point im Kampf um Platz 6! Der FC schlägt Tabellennachbar Frankfurt (Siebter) mit 1:0. Gewinnt nach vorher nur einem Sieg in acht Spielen mal wieder – und hat noch alle Chancen auf die Europa League. In der Geißbock-Loge auf der Westtribüne mit dabei: Angela Merkel. Trainer Peter Stöger (50) hatte vor dem Spiel gesagt: „Wir sind stolz darauf, dass die Kanzlerin im Stadion ist. Ich hoffe, sie bringt Glück für Köln!“ Das tat sie in der Tat! In der 53. Minute schnappt sich Jojic eine zur kurze Kopfball-Abwehr und jagt das Ding aus 16 Metern aufs Gehäuse – Innenpfosten und rein!

Quelle: http://www.bild.de/bundesliga/1-liga/sai…30678.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,622

Tuesday, April 4th 2017, 10:07pm

Leistungssteigerung in Durchgang zwei
Jojics Treffer lässt Köln von Europa träumen


Der 1. FC Köln hat im Kampf um die internationalen Plätze einen Big Point gelandet und Eintracht Frankfurt mit 1:0 besiegt. Die Gäste aus Hessen, die im ersten Durchgang das spielbestimmende Team waren und unter anderem am Querbalken scheiterten, sahen sich in der zweiten Hälfte engagiert auftretenden Hausherren gegenüber, die dank eines Jojic-Treffers nun die 40-Punkte-Marke geknackt haben und mehr denn je vom internationalen Geschäft träumen dürfen.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ankfurt-32.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,623

Tuesday, April 4th 2017, 10:09pm

Europa-Big-Point
Jojic hämmert den FC auf Platz 5


Der 1. FC Köln ist am 27. Bundesliga-Spieltag vorläufig auf den 5. Tabellenplatz geklettert. Gegen Eintracht Frankfurt gewann die Mannschaft von Trainer 1:0. Milos Jojic (52.) erzielte den entscheidenden Treffer. In der 1. Hälfte hatte Frankfurt mehr Ballbesitz, wusste mit selbigem aber herzlich wenig anzufangen. Bei Köln lief nach vorne wenig zusammen. Anders in der 2. Halbzeit: Die Stöger-Truppe kam hellwach aus der Kabine und belohnte sich mit der Führung. Nach einer Flanke von der linken Seite von Konstantin Rausch klärte David Abraham den Ball schlampig vor die Füße von Jojic. Der Serbe hämmerte den Ball trocken ins linke untere Eck.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…latz-5-26663470
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,624

Tuesday, April 4th 2017, 10:14pm

Knapper Heimsieg
Köln ringt Eintracht Frankfurt nieder


Angela Merkel hat dem 1. FC Köln Glück gebracht. Unter den Augen der Bundeskanzlerin gewinnen die Kölner das Flutlichtspiel gegen Eintracht Frankfurt. Kurz nach der Pause sorgte Milos Jojic mit einem sehenswerten Distanzschuss für die Führung. Am Ende wurde es zwar noch einmal hektisch, trotzdem geht der Heimsieg der Kölner in Ordnung. Durch die drei Punkte springt der FC auf den fünften Tabellenplatz. Am Mittwoch kann Hertha BSC aber wieder vorbeiziehen. Für den FC steht am Samstag das nächste Heimspiel auf dem Programm, dann steigt das rheinische Derby gegen Borussia Mönchengladbach.

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/knap…nieder-26302144
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,625

Tuesday, April 4th 2017, 10:18pm

Köln feiert schmeichelhaften Sieg gegen Eintracht Frankfurt

Der vorerst Tabellenfünfte 1. FC Köln hat sich mit einem knappen 1:0 (0:0)-Sieg gegen Eintracht Frankfurt in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Gegen den Tabellennachbarn war Köln die unterlegene Mannschaft. In der 53. Spielminute traf Kölns Milos Jojic zur Führung. Trotz allen Offensiv-Bemühungen und einem Lattentreffer agierten die Frankfurter vor dem Tor der Hausherren nicht zwingend genug. Am Ende ermauerte sich Köln die nächsten drei Punkte und sicherte sich somit zunächst den Europa-League-Platz.

Quelle: http://www.eurosport.de/fussball/bundesl…198/story.shtml
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,626

Tuesday, April 4th 2017, 10:22pm

Polizei verhindert Auseinandersetzungen
60 Kölner Fans in Gewahrsam


Vor dem Spiel Köln gegen Frankfurt hat die Polizei eine Auseinandersetzung zwischen Fans beider Lager verhindert. Gegen 18.45 Uhr hätten sich etwa 200 Kölner zu Fuß vom Bistro auf der Aachener Straße auf den Weg Richtung Stadion gemacht, um in Höhe der KVB-Wendeschleife eine Konfrontation mit anreisenden Frankfurtern zu suchen. Beamte hätten sich dazwischen gestellt und ein Aufeinandertreffen verhindert. Die Einsatzkräfte kontrollierten die 200 Kölner und fanden bei einigen Quarzhandschuhe, Zahnschutz und Masken. Während der Überprüfung seien Flaschen auf Polizisten geworfen worden, verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Ungefähr 60 Kölner Anhänger seien in Gewahrsam genommen worden, um weitere Straftaten zu verhindern.

Quelle: http://www.ksta.de/koeln/1--fc-koeln-pol…ahrsam-26664412
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,627

Tuesday, April 4th 2017, 10:24pm

Köln nach 1:0 gegen Frankfurt auf Europakurs

Eintracht Frankfurt kann einfach kein Tor mehr schießen. Auch in Köln gehen die Hessen leer aus und verlieren trotz eines ansprechenden Auftritts 0:1. Die Geißböcke sammeln damit wichtige Punkte für die Europa League - beobachtet von einem prominenten Gast aus Berlin. Die Kanzlerin hat dem 1. FC Köln Glück gebracht. Vor Tribünengast und Fußball-Fan Angela Merkel kam der Geißbock-Club gegen die schon wieder torlose Frankfurter Eintracht zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg und machte gegen den direkten Konkurrenten einen großen Schritt in Richtung Europa League.

Quelle: http://www.fr.de/sport/fussball-bundesli…akurs-a-1255183
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,628

Tuesday, April 4th 2017, 10:27pm

Überragender Jojic führt den Effzeh zum knappen Sieg

Ein in der zweiten Halbzeit überragender Milos Jojic hat den 1. FC Köln zu einem 1:0 (0:0) über Eintracht Frankfurt geführt. Der Serbe traf vor den Augen von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Sieg für die Geissböcke. Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte gewann der FC verdient gegen Frankfurt. Über die ersten 45 Minuten wird zwar zu reden sein. Doch der an diesem Tag läuferisch und kämpferisch überragende Jojic machte den Unterschied gegen biedere Frankfurter. Die FC-Spieler zogen nach der Partie derweil die Konsequenz aus der verweigerten Unterstützung durch die Fans. Das Team verabschiedete sich nicht von der Südkurve, sondern ging direkt in die Kabine.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/ueberrage…m-knappen-sieg/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,629

Tuesday, April 4th 2017, 10:32pm

Die FC-Spieler in der Einzelkritik
Jojics perfekter Schuss, Horn fehlerfrei


Timo Horn: Note 2
Diesmal fehlerfrei. Spektakuläre Parade in der 26. Minute gegen Rebic. Wählte gegen Rebics Freistoß in der 68. Minute die sichere Variante und faustete ins Aus.

Lukas Klünter: Note 3
Erstes Bundesligaspiel des Friesheimers seit dem 3. April 2016. Ein bemerkenswert sicherer Auftritt des 20-Jährigen auf der rechten Bahn, wo Pawel Olkowski zuletzt so wenig Sicherheit verbreitet hatte.

Milos Jojic: Note 2
Zeigt am Ball wunderbare Dinge, doch wurde gegen die im Zentrum aufmerksam verteidigenden Frankfurter hier und da das Tempodefizit des Serben deutlich. Dann aber gelang ihm mit einem perfekt platzierten Schuss das 1:0.

Konstantin Rausch: Note 3,5
Mehr Fleiß als Flair, aber wie so oft eine kämpferisch überzeugende Leistung auf der linken Seite. Leitete die Kölner Führung durch Milos Jojic ein.


Quelle. http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/die-…26663540-seite2
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,630

Tuesday, April 4th 2017, 11:01pm

Köln - Frankfurt 1:0
Stimmen zum Spiel


Marius Wolf: „Ich denke die erste Halbzeit war richtig gut von uns. Wir hatten viel Ballbesitz und hatten einige Chancen. Momentan fehlt uns einfach das Glück im Abschluss. Wir müssen das Positive mitnehmen und es am Freitag gegen Bremen besser machen.“

Bastian Oczipka: "Wir müssen dran bleiben und müssen das Tor einfach erzwingen. Wir waren heute wieder dran und müssen da einfach dranbleiben und im nächsten Spiel muss es dann klappen."

Matthias Lehmann: "Für uns geht es darum, von Spiel zu Spiel zu schauen. Jedes Mal wenn wir Europa sagen, kriegen wir einen auf den Deckel, deshalb möchte ich jetzt nicht von der Europa League sprechen."

Timo Horn: "Wir stehen auf einem sehr guten Tabellenplatz, wollen das Woche für Woche verteidigen. Jetzt vor dem großen Derby war der Sieg wichtig und nun wollen wir natürlich auch die nächste Partie gewinnen."


Quelle: http://www.eurosport.de/fussball/bundesl…198/story.shtml
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,631

Wednesday, April 5th 2017, 7:28am

Stimmen zum 27. Spieltag
Kovac: "...dann kannst du nicht gewinnen"


Peter Stöger: "Anfangs hatten wir Probleme, uns auf das Frankfurter Spiel einzustellen. Wir haben keine idealen Lösungen gehabt, was den Spielaufbau der Frankfurter betrifft. Dadurch hat die Ordnung nicht funktioniert. Dass das Spiel knapp sein wird, war für mich klar. Wir sind sehr zufrieden, dass wir drei Punkte geholt haben. Es war ein sehr offenes Spiel, es war alles möglich. Deshalb ist es umso wichtiger und schöner, dass wir das Spiel gewonnen haben."

Niko Kovac: "Es war wie in den vergangenen Wochen auch. Wir spielen sehr gut auswärts, haben zwei, drei sehr gute Möglichkeiten, aber machen das Tor nicht. Dann werden wir durch einen Schuss von Jojic bestraft. So ist das in der Bundesliga. Wenn du nur gut spielst, aber nicht effektiv genug bist, dann kannst du auch nicht gewinnen."


Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…t-gewinnen.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,632

Wednesday, April 5th 2017, 7:33am

FC-Ultras blieben stumm
Das sagt Stöger zum Stimmungs-Boykott


Vor dem Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt verhinderte die Kölner Polizei gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen den beiden Fanlagern. Rund 200 Anhänger kontrollierten die Beamten, 60 FC-Ultras seien in Gewahrsam genommen worden, um weitere Straftaten zu verhindern. Die Kölner Ultras stellten aus Protest im Stadion den Support ein. Neben dem Schweigen hängten die Ultras zudem ihre Zaunfahnen verkehrtherum auf. Besonders Peter Stöger konnte den Stimmungs-Boykott nicht ganz nachvollziehen. „Das war eigenartig, unverständlich. Ich persönlich kann es auch nicht nachvollziehen. Ich muss aber nicht alles verstehen. Ich habe mich zur Pause über die wenige Unterstützung aufgeregt. Und wenn dann auch noch Pfiffe kommen, dann wundert man sich halt. Das ist für mich jetzt erledigt. Ich kann niemanden zwingen, gut gelaunt zu sein und positive Stimmung zu verbreiten und einen realistischen Blick auf die Tabelle zu haben.“

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fc-u…oykott-26664760
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,633

Wednesday, April 5th 2017, 7:35am

In der ersten Hälfte waren wir wie ein kopfloses Huhn“

Der 1. FC Köln bejubelt einen wichtigen Sieg über Eintracht Frankfurt. Jörg Schmadtke: „Ich habe vor vier Wochen das Thema Europa zugemacht und ich werde es nicht mehr aufmachen. Das Einzige, was zählt, ist, dass wir leistungsbereit bleiben. In Hamburg ist es uns nicht gelungen, gegen Frankfurt schon. Wir haben nach 27 Spieltagen 40 Punkte, das zeigt, dass die Richtung, die wir vor vier Jahren eingeschlagen haben, die richtige ist. Aber nur in diesem Moment. Das Hamsterrad dreht sich so schnell, dass wir uns morgen schon wieder auf Samstag vorbereiten müssen. Ich bleibe dabei: Die Dinge werden im Mai entschieden. Jetzt haben wir April. Klar ist, je mehr Punkte wir bis Mai sammeln, desto realistischer wird es, die Träume ganz vieler Menschen wahr zu machen."

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/in-der-er…kopfloses-huhn/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,634

Wednesday, April 5th 2017, 7:38am

FC-Stars verzichten aufs Feiern vor der Süd
Das sind die Gründe


Die Fahne der großen Ultra-Gruppen umgedreht, keine Unterstützung – der 1. FC Köln musste im so wichtigen Spiel gegen direkten Konkurrenten Eintracht Frankfurt eine Halbzeit ohne den Support aus der Südkurve auskommen. Die Gründe waren einmal mehr reichlich kindisch: Zwei Stunden vor dem Spiel waren mehrere hundert Kölner auf der Suche nach Streit mit Eintracht-Fans durch Müngersdorf gezogen. Einige waren dann in Gewahrsam genommen worden, um präventiv Ausschreitungen zu vermeiden. Die Reaktion von Horde und Co? Sie stellten auf stumm. Der Oberrang versuchte einzuspringen, doch das war kein Vergleich. Erst nachdem zur Pause offenbar alle wieder vereint waren, nahm die Kurve am Spiel teil. Die Spieler aber zeigten, was sie von der Aktion hielten - und verzichteten auf die übliche Siegesfeier nach Schlusspfiff.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…ruende-26664652
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,635

Wednesday, April 5th 2017, 4:19pm

Ultra-Boykott beim FC
Spinner und Schmadtke beziehen Stellung


Für viel Gesprächsstoff sorgt derzeit der Stimmungs-Boykott der FC-Ultras beim Heimsieg des 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt. Jörg Schmadtke hat zum Ultra-Boykott eine klare Meinung: „Ich kann diesen nicht nachvollziehen und halte ihn nicht für richtig, ich habe aber auch einen anderen Zugang zum Fußball. Mit dem Stimmungs-Boykott wurden die Falschen getroffen – gerade in Zeiten, in denen alle nach Erfolg lechzen. Und er wurde ja auch in der Halbzeitpause korrigiert, offenbar gab es unterschiedliche Auffassungen und Unruhe auf der Südtribüne. Was die Mannschaft von dem Boykott hielt, hat sie dann ja nach dem Abpfiff gezeigt.“ Neben der mäßigen Stimmung während der ersten 45 Minuten quittierten die Anhänger im fast ausverkauften Stadion in Köln-Müngersdorf die ausbaufähige Leistung der Kölner mit einem Pfeifkonzert.

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/ultr…ellung-26667522
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,636

Wednesday, April 5th 2017, 4:21pm

Kölner Lernprozess führt Richtung Europa

Die Kanzlerin hat dem 1. FC Köln Glück gebracht. Vor Tribünengast und Fußball-Fan Angela Merkel kam der Geißbock-Club gegen die schon wieder torlose Frankfurter Eintracht zu einem 1:0. Die nun gesammelten 40 Punkte machen klar: Es geht Richtung Europa League. Trainer Peter Stöger sprach zum wiederholten Mal von einem Lernprozess. Und der, das ist spätestens seit dem 1:0 (0:0) gegen den direkten Konkurrenten Eintracht Frankfurt sehr deutlich, könnte die Fußballprofis des 1. FC Köln Richtung Europa führen. «Es ist keine Selbstverständlichkeit für meine Jungs», kommentierte Stöger die erstaunliche Entwicklung, die nach 27 Bundesligaspielen zu beeindruckenden 40 Punkten geführt hat.

Quelle: http://www.westline.de/fussball/erstebun…richtung-europa
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,637

Wednesday, April 5th 2017, 4:24pm

Stimmungsboykott sorgt für Verlierer auf allen Seiten

Der 1. FC Köln gewinnt ein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt, doch nach der Partie gibt es viele Verlierer auf Kölner Seite. Die Ultras des Effzeh verzichten in der ersten Hälfte auf jeglichen Support für ihre Mannschaft und werden anschließend mit Missachtung gestraft.Am Samstag steht nun ausgerechnet das Duell mit dem Erzrivalen aus Gladbach an. Im letzten Jahr waren beide Derbys geprägt von Fan-Protesten. Diese sind bislang zumindest nicht angekündigt. Timo Horn brachte die Hoffnung zum Ausdruck, „dass die Fans uns am Samstag wieder bedingungslos unterstützen“. Es wäre eine Chance für alle Seiten, sich zu versöhnen und die für keine Seite ruhmreichen Vorfälle von Dienstag hinter sich zu lassen. Am besten mit drei Punkten und einer Derby-Party.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/stimmungs…allen-seiten/2/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,638

Wednesday, April 5th 2017, 6:06pm

Köln fährt gegen Frankfurt "dreckigen Sieg" ein

Hauptsache gewonnen - so lautet das Fazit beim 1. FC Köln nach dem 1:0 gegen Frankfurt. Nach dem "dreckigen Sieg" bleiben die Geißböcke auch über den 27. Spieltag hinaus definitiv in den EL-Starträngen. Als Lehmann die leuchtende "4" auf der Tafel sah, die der Vierte Offizielle am Dienstagabend hochhielt, da schaute er einigermaßen verblüfft aus der verschwitzten Wäsche. "Vier Minuten hatten wir noch nie. Und es war einige Male angebrachter als heute", lachte der FC-Kapitän, den am Ende aber nur noch eines interessierte: "Es war definitiv ein dreckiger Sieg. Aber wir haben die drei Punkte." In der ersten Hälfte sei man eine gute Viertelstunde "wie ein kopfloses Huhn" herumgerannt.

Quelle:Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…loses-huhn.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2017, 6:12pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,639

Wednesday, April 5th 2017, 6:11pm

„Stimmungsboykott“: 49.000 schweigen und meckern später über die „Selbstdarstellung“ der Ultras

Der 1. FC Köln schlägt Frankfurt, dennoch ist die Stimmung im Stadion nicht gut. Trainer Stöger und viele Fans machen dafür die Südkurve verantwortlich, statt die 49.000 anderen Zuschauer, die wie immer kaum zum Support beigetragen haben. Eine gründliche Fehleinschätzung. Denn bei aller berechtigen Enttäuschung über die schwache Atmosphäre in Müngersdorf sollten sich viele Kritiker vor Augen rufen, dass es kein Anrecht auf Support aus der Südkurve gibt. Keiner in den Blöcken dort hat sich irgendwo verpflichtet, Stimmung zu machen, keiner wird dafür bezahlt. Und so muss die Frage dann auch erlaubt sein, was denn bitteschön die 49.000 anderen Zuschauer gestern zur Stimmung beigetragen haben?

Quelle: http://www.effzeh.com/stimmungsboykott-wenn-49000-schweigen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 5th 2017, 6:13pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,010

3,640

Wednesday, April 5th 2017, 6:16pm

Sieg gegen Eintracht:
Klassenerhalt mit kleinen Kratzern


Am Ende war es ein runder Abend für den 1. FC Köln: 1:0-Heimsieg gegen Frankfurt eingefahren, Platz fünf in der Bundesliga-Tabelle erobert und ein Sonderlob von der Bundeskanzlerin eingeheimst. Doch der sportliche Teil des Abends hätte durchaus anders ausgehen können. „Wir haben ihm zwei Stunden vor dem Spiel gesagt, dass er sich fertig machen soll – das hat er richtig gut gemacht“, sollte Peter Stöger nach der Partie gegen Frankfurt nur sagen. Nach dem misslungenen Auftaktspiel in die englische Woche gegen den Hamburger SV am Samstag war vor dem Anpfiff schließlich die wohl größte Überraschung, dass Lukas Klünter zur Startelf für die wichtige Partie gegen den Tabellennachbarn aus Frankfurt gehörte.

Quelle: http://www.effzeh.com/klassenerhalt-mit-kratzern/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page