Thursday, August 22nd 2019, 9:57am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,641

Thursday, April 6th 2017, 1:51pm

Gladbach: Bereit für das Derby

Man darf sagen: Die Borussen haben sich optimal auf das Derby eingegroovt. Die Situation kreiert die nötige sportliche Spannung: Mit einem Sieg am Samstag können sich die Gladbacher bis auf einen Punkt an den 1. FC Köln heranrobben, bei einer Niederlage würde der Abstand ziemlich anwachsen, vielleicht schon vorentscheidend. Darum haben die Fans recht mit dem Plakat, das sie nach dem 1:0 gegen Hertha BSC zeigten: "Nur der Derbysieg zählt." Gegen Berlin wurde die fehlende Konsequenz bei den vielen Chancen nach der Pause nicht bestraft, allzu oft sollten die Borussen sich darauf aber nicht verlassen. Dieses Wissen in den Rest des wegweisenden Monats mitzunehmen, ist fast ebenso wichtig wie das Selbstvertrauen, dass die drei Punkte bringen. Borussia ist bereit für das Derby.

Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/b…n-aid-1.6738949
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,642

Thursday, April 6th 2017, 1:53pm

Ungewöhnlich: Wie Merkel bis Abpfiff mit dem FC fieberte

Als Milos Jojic für den 1. FC Köln das Siegtor schoss, da gestand selbst Kanzlerin Angela Merkel ganz öffentlich ihre FC-Zuneigung. Mit aufgerissenem Mund hob sie die Hände in die Luft. Um sie herum sprangen Präsident Werner Spinner, die Vize Ritterbach und Schumacher, Kardinal Woelki sowie Geschäftsführer Alexander Wehrle vor Freude im Dreieck. Angie im FC-Rausch – deshalb blieb sie sogar bis zum Ende! „Es war sehr angenehm zusammen mit der Kanzlerin. Sie hat sich sehr auf das Spiel konzentriert“, sagt Spinner. „Die ganze Atmosphäre und die Gastfreundschaft haben ihr sehr gefallen. Sie blieb auch bis zum Ende des Spiels.“ Und das ist nicht selbstverständlich. Denn normalerweise begibt sich der Regierungs-Tross meist vor Spielende aus dem Stadion. Doch Merkel fieberte mit, wollte unbedingt den Ausgang hautnah erleben.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…eberte-26669026
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,643

Thursday, April 6th 2017, 1:54pm

Der Wandel des Milos Jojic
Vom Flop zur Offensiv-Waffe


Milos Jojic hat den 1. FC Köln zum Sieg über Eintracht Frankfurt geschossen und dabei sein zweites Tor im zweiten Spiel erzielt. Der Serbe belohnt sich nun für einen Wandel, der vor wenigen Monaten noch nicht absehbar war, den der 25-Jährige aber aus eigener Kraft herbei geführt hat. Sieben Spiele in Folge, so häufig durfte Milos Jojic noch nie ran beim 1. FC Köln, seit er im Sommer 2015 von Borussia Dortmund in die Domstadt gewechselt war. Sieben Spiele, fünf davon in der Startelf, zuletzt vier Mal hintereinander. Was zunächst nach einer Notlösung wegen der Verletztenmisere aussah, ist nun die logische Folge einer mit Wille und Ausdauer erzwungenen Veränderung.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/der-wande…offensiv-waffe/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,644

Thursday, April 6th 2017, 1:57pm

Stöger mit viel Respekt vor Derby gegen Gladbach

Trainer Peter Stöger vom 1. FC Köln geht mit viel Respekt in das Derby gegen den Erzrivalen Mönchengladbach am Samstag. "Es ist alles angerichtet, für ein hochemotionales Spiel", äußerte Stöger, "wir sind in der Lage, das Derby zu gewinnen, treffen aber auf eine gute Mannschaft." Beim Kampf um einen Platz in der Europa League liegt der erste Bundesliga-Meister als derzeitiger Tabellenfünfter gut im Rennen. "Mannschaften, die Konstanz reinbringen können, werden es schaffen. Die anderen nicht", sagte der österreichische Fußballlehrer. "Wir haben schon gezeigt, dass wir wichtige Spiele für uns entscheiden können", betonte Stöger, "die Borussia hat viel Qualität. Sie haben am Mittwoch ein gutes Spiel gemacht." Die Fohlen gewannen schon 22-mal in Köln, während die Kölner vor heimischer Kulisse nur 13-mal gegen den Angstgegner siegten.

Quelle: http://www.sportal.de/1-fc-koeln-stoeger…040673945200000
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,645

Thursday, April 6th 2017, 1:58pm

1. FC Köln gegen Mönchengladbach
Alles angerichtet für hoch interessantes Spiel


„Es ist alles angerichtet für ein hoch interessantes Spiel.“ So sieht Peter Stöger die Ausgangslage vor dem Derby am Samstagnachmittag zwischen seiner Mannschaft vom 1. FC Köln und der von Borussia Mönchengladbach. Während die Gastgeber als Tabellenfünfter weiter punkten wollen für eine Europapokal-Qualifikation, versuchen die Gladbacher ihre Aufholjagd fortzusetzen, um eventuell wieder das internationale Geschäft zu erreichen. Seit der Verpflichtung von Dieter Hecking als Trainer der Gladbacher haben die zu ihrem offensiven Spiel zurückgefunden. Einziges Manko war in den letzten Begegnungen, dass sie von ihren zahlreichen Torchancen nur eine nutzten. Damit reichte es aber aufgrund der ordentlichen Defensivleistung zu einem Punktgewinn in Frankfurt (0:0) und am Mittwoch zu einem „Dreier“ dank des 1:0-Erfolgs gegen Hertha BSC.

Quelle: http://www.rundschau-online.de/sport/1-f…-spiel-26672984
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,646

Thursday, April 6th 2017, 2:01pm

FC vor Gladbach-Derby
Stöger: „Wir wollen die Position verteidigen“


Nach dem 1:0-Sieg gegen Frankfurt endet die englische Woche mit einem echten Kracher: dem Derby am Samstag (15.30 Uhr) gegen Mönchengladbach. Auf der PK am Donnerstag sagte Trainer Peter Stöger: „Gladbach hat richtig viel Qualität, aber alles ist möglich. Das wird ein harter Brocken für uns, den wir da aus dem Weg räumen müssen.“ Mit einem Derbysieg könnte der Erzrivale bis auf einen Punkt an den FC heranrücken. „Wir wollen die Position verteidigen, darum würde es uns natürlich guttun, etwas mitzunehmen. Aber Gladbach will natürlich rankommen“, so Stöger. „Es gibt keinen Favoriten, es ist ein total offenes Rennen.“ Laut Trainer steht der Einsatz von Bittencourt noch auf der Kippe: „Er war nach dem Frankfurt-Spiel müde. Das war sehr anstrengend für ihn. Wir werden sehen, wie es ihm in den nächsten Einheiten geht.“

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…digen--26672628
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,647

Thursday, April 6th 2017, 3:25pm

"Sehr schönes Gefühl":
Jojic beim FC der Mann der Stunde


Der 1. FC Köln führt das Schneckenrennen um die Europa-League-Plätze vor dem Derby gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr) an. Ob Leonardo Bittencourt dabei von Beginn an auflaufen kann, entscheidet sich noch. Milos Jojic hat seinen Platz in der Startelf sicher. Der Serbe ist der Mann der Stunde beim FC. Die Konstellation ist eigentlich nicht normal: 27 Spiele gespielt und Borussia Mönchengladbach rangiert vier Punkte und vier Plätze hinter dem FC, der das Schneckenrennen um die Plätze in der Europa League hinter dem Führungsquartett überraschend anführt. "Dass es eines ist, liegt nicht an uns, sondern daran, dass einige Klubs ihre Ziele nicht erreicht haben bisher", sagt Peter Stöger.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…der-stunde.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,648

Thursday, April 6th 2017, 3:36pm

Entwicklung des effzeh:
Finanzspritze aus China als nächster Schritt?


Während der 1. FC Köln sportlich und wirtschaftlich so gut dasteht wie seit Ewigkeiten nicht, dürften im Hintergrund still und leise die Verhandlungen mit einem Investor laufen. Die sportliche Situation des effzeh ist so gut wie seit langem nicht, zudem wird der Schuldenberg immer kleiner – der 1. FC Köln ist auf dem besten Weg, die katastrophalen Jahre zu Beginn des Jahrtausends vergessen zu machen. Mögliche Transfererlöse in Höhe von 50 Mio. Euro durch einen Modeste-Verkauf, ein Stadion-Ausbau und steigende TV-Erlöse sind Ausdruck davon, dass der effzeh die finanzielle Konsolidierung fast abgeschlossen hat. Das Finance Magazin schreibt, dass Alexander Wehrle an einen „strategischen Partner“ denkt, „der 20 bis 25 Prozent der Klubanteile übernehmen könnte.“ Eine Veräußerung in dieser Größenordnung könnte laut dem Magazin einen Geldregen in Höhe von 50 Mio. Euro bringen.

Quelle: http://www.effzeh.com/entwicklung-des-ef…chster-schritt/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,649

Thursday, April 6th 2017, 3:40pm

Das sagt Stöger zu seinem FC-Jubiläum

Beim Derby gegen Mönchengladbach wird Peter Stöger zum 130. Mal in einem Ligaspiel als Trainer des 1. FC Köln auf der Bank sitzen. Der 50-Jährige stellt damit die Bestmarke von Hennes Weisweiler aus dessen Amtszeit von Sommer 1976 bis 15. April 1980 ein. „Das ist nett, aber Herr Weisweiler hatte ja noch die Europapokal- und viel mehr Pokalspiele. Wir wissen, dass wir für FC-Verhältnisse lange da sind. Das ist dem Umstand geschuldet, dass meine Chefs mich halt nicht gekündigt haben. Insofern danke“, sagte Stöger, der den Klub 2012 übernommen hat. Als Highlight seiner bisher dreidreiviertel Spielzeiten nannte der Österreicher den Aufstieg in die Bundesliga im Sommer 2013: „Es war das Wichtigste in diesen Jahren, die Zugehörigkeit zur ersten Liga zu schaffen. Und es ist unser wichtigstes Ziel, dass über Jahre so durchzuziehen.“

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/oest…ilaeum-26673114
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,650

Thursday, April 6th 2017, 7:38pm

Fragen an Milos Jojic
„Es gibt keinen Favoriten“


Milos Jojic ist in diesen Tagen ein gefragter Mann. Vor dem Training am Donnerstag sprach der Serbe über seine Leistungen und das anstehende Derby gegen Borussia Mönchengladbach. Milos, wie viel Selbstbewusstsein hat dir das Tor gegeben? Milos Jojic: „Nach langer Zeit bin ich wieder auf dem Platz. Natürlich habe ich jetzt mehr Selbstbewusstsein. Das wichtigste für mich und den Verein sind aber die drei Punkte. Wer die Tore schießt, ist egal.“ Welche Bedeutung hat das Derby für dich? „Das Derby ist für mich persönlich sehr wichtig. Wir treffen am Samstag auf einen guten Gegner. Es gibt keinen Favoriten. Es wird ein 6-Punkte-Spiel.“

Quelle: https://www.fc-koeln.de/fc-info/news/det…en-favoriten-1/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Apr 6th 2017, 7:39pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,651

Thursday, April 6th 2017, 7:43pm

Bittencourt-Risiko belohnt
Yuya Osako wieder am Ball


Leonardo Bittencourt ist wieder fit und hat dem 1. FC Köln am Dienstag mit seinem überraschenden Einsatz gegen Eintracht Frankfurt zum Sieg verholfen. Peter Stöger war mit Bittencourts Nominierung ein Risiko eingegangen, das sich auszahlte. Jetzt aber müssen Spieler und Trainerteam erst einmal sehen, wie Bittencourt die Belastung verkraftet. Derweil ist Yuya Osako wieder ins Balltraining eingestiegen. Ein Kader-Platz wird für Yuya Osako aber noch zu früh kommen. Der Japaner leidet noch an den Folgen einer Kapselverletzung

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/bittencou…wieder-am-ball/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Apr 6th 2017, 7:43pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,652

Thursday, April 6th 2017, 7:46pm

1. FC Köln sucht den neuen Derby-Helden

Ganz allein und ziemlich zügig hat sich Marcel Risse am Donnerstag auf eine Laufrunde durch den Stadtwald begeben. Am Ball ist er auch schon wieder, aber an eine Wiederholung seiner Heldentat vom 19. November im Derby bei Borussia Mönchengladbach ist für das Rückspiel am Samstag nicht zu denken. Kurz nach dem zum Tor des Jahres gewählten Treffer in der 90. Minute zum 2:1-Sieg riss bei Risse das Kreuzband. Gesucht wird also ein neuer Derby-Held. Modeste kommt dafür immer infrage, zuletzt hat sich Milos Jojic für die Rolle empfohlen, in dem er den FC gegen Frankfurt auf Rang fünf schoss.

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/rhei…helden-26675314
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,653

Thursday, April 6th 2017, 7:51pm

Forscher vor Derby:
„Rivalität sollte wertgeschätzt werden!“


Die Bedeutung eines Derbys wird von den Akteuren meistens heruntergespielt, um nicht zusätzlich Öl ins Feuer zu gießen – ob dies der richtige Weg ist, klären wir im Gespräch mit einem Wissenschaftler. Bei Derbys wie Köln gegen Gladbach ist die Rivalität unter den Fans besonders groß. Ob die Abneigung der Fans nun in der Person von Hennes Weisweiler, der geografischen Nähe beider Vereine oder etwa in anderen Dingen begründet ist, lässt sich nicht mehr mit hundertprozentiger Sicherheit bestimmen. Mit uns sprach der Forscher Johannes Berendt über einen gravierenden Denkfehler der Klubs, mögliche Lösungsansätze und überraschend positive Seiten des Phänomens. Er meint: „Rivalität sollte wertgeschätzt werden!“

Quelle: http://www.effzeh.com/forscher-vor-koebm…chaetzt-werden/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,654

Thursday, April 6th 2017, 10:46pm

Modeste-Verkauf oder Stadionausbau
Löst ein Investor das Dilemma?


Dem 1. FC Köln entgeht durch zu geringe Zuschauerkapazitäten jedes Jahr ein zweistelliger Millionenbetrag. Langfristig gesehen soll es daher zu einem Stadionaus- oder gar -neubau kommen. Ein kostspieliges Unterfangen, das möglicherweise nur durch den Verkauf von Goalgetter Anthony Modeste umgesetzt werden könnte. Eine externe Geldquelle, die bis zu 25 Prozent der Vereinsanteile erwirbt, könnte nun jedoch alle Probleme der Kölner lösen. Der Einbezug eines Investors könnte allerlei Vorteile für den Effzeh mit sich bringen. Fragen rund um den Stadion(aus)bau, als auch um die Angewiesenheit auf Spielererlöse wären auf einen Schlag erledigt.

Quelle: http://www.fussballtransfers.com/bundesl…estor-ein_76020
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,655

Thursday, April 6th 2017, 10:51pm

So geht es FC-Sorgenkind Guirassy

Er war der teuerste Sommertransfer des 1. FC Köln, kam für rund vier Millionen Euro aus Lille. Doch bislang ist Sehrou Guirassys Saison vor allem vom Abwarten geprägt. Zu Saisonbeginn stoppte ihn ein Meniskusschaden, im Winter eine Muskelverletzung. Und nun, nachdem der Franzose beim 1:2 in Hamburg einige Comeback-Minuten bekommen hatte, muss er wieder wegen einer Adduktorenverletzung aussetzen. Guirassy auf seiner Instagram-Seite: "Die Verletzung ist so problematisch, dass ich es mir momentan nicht erlauben kann, irgendetwas zu machen oder ein Risiko einzugehen." Der 21-Jährige kämpft weiter und der FC wird ihm die nötige Zeit geben.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…irassy-26671636
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,656

Friday, April 7th 2017, 7:31am

Stöger: Mucki-Doping fürs Derby!

Das Treffen gibt Kraft für‘s Derby – im wahrsten Sinne des Wortes! Mucki-Doping für FC-Trainer Peter Stögervor dem nächsten Euro-Endspiel Samstag gegen Verfolger Gladbach. Kölns Euro-Peter trifft den stärksten Ösi der Welt.Oberarme wie Baumstämme. Ein Kreuz wie ein Stier. „Der hat‘s drauf“, sagt Stöger anerkennend, als Kumpel Franz Müllner gestern am Geißbockheim auftaucht und Stöger kurz in den Schatten stellt. Der Weltrekord-Mann (15 Guiness-Marken) will beim größten Rollstuhl-Rugby-Turnier der Welt morgen eine neue Fabel-Marke setzen. Turnier-Pate in Höhenhaus ist Stöger. Und sein Landsmann soll die längste Schlange von Rollstuhl-Rugby-Spielern ziehen. Dann aber steigt Stögers Kraftakt. Mit einem Sieg kann der FC Borussias Euro-Träume begraben. „Unsere Chance auf die internationalen Plätze vergrößert sich, wenn wir gewinnen“, weiß auch Stöger.

Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-k…86518.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,657

Friday, April 7th 2017, 7:34am

Jojic dachte nie an Abschied:
„Mein Kopf war immer hier!“


Milos Jojic scheint beim 1. FC Köln tatsächlich noch die Kurve zu bekommen. Der Serbe fühlt sich inzwischen pudelwohl in Köln und hat die Kritik an seiner Person abgeschüttelt. Das Selbstbewusstsein ist endlich da, der Erfolg auch. Jetzt hat er erklärt, wie es dazu kam. Zwei Tore in zwei Spielen, darauf hat Milos Jojic fast zwei Jahre warten müssen. Der Serbe hat sich in den letzten Wochen beim Effzeh einen Stammplatz erarbeitet und die Gunst der Stunde mit den vielen Verletzten im Kader genutzt. „Nach langer Zeit stehe ich jetzt auf dem Platz“, sagte der 25-Jährige. Der zurückhaltende Serbe fühlt sich im Rampenlicht der Medien nur bedingt wohl. Dass er nun aber ein gefragter Mann ist, freut ihn – schließlich ist es ein Zeichen seiner positiven Entwicklung. „Natürlich habe ich mehr Selbstbewusstsein als früher. Ich habe eine Chance bekommen, meinen Rhythmus gefunden. Jetzt läuft es besser.“

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/jojic-dac…war-immer-hier/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,658

Friday, April 7th 2017, 7:35am

Endlich wieder zu Null!
Abwehr macht wieder dicht


Der 1. FC Köln hat gegen Eintracht Frankfurt erstmals seit acht Spielen kein Gegentor kassiert. Rechtzeitig vor dem Derby gegen Borussia Mönchengladbach zeigte sich die Abwehr der Geissböcke wieder deutlich sattelfester. Das hatte mehrere Gründe und lässt für Samstag hoffen. Eine Überraschung war es schon, dass Lukas Klünter gegen Eintracht Frankfurt in der Viererkette agieren durfte. Ob der 20-Jährige auch gegen die Borussia von Beginn an auflaufen darf, wird sich erst am Freitag entscheiden. Sicher ist jedoch: Als Ersatz für den zuletzt etwas überspielt wirkenden Olkowski war er Teil einer deutlich stärkeren Defensive als zuletzt. Die Bilanz in den sieben vorherigen Spielen las sich überaus schwach: 15 Gegentreffer in sieben Spielen, das erste Mal überhaupt unter Trainer Peter Stöger kassierte der Effzeh in fünf Partien hintereinander mindestens je zwei Gegentore.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/endlich-w…t-wieder-dicht/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,659

Friday, April 7th 2017, 7:40am

Gemeinsamer Appell
Fans aus Köln und Gladbach arbeiten am großen Frieden


Platzstürme, Fahnenklau, Randale: Das rheinische Derby zwischen dem 1. FC Köln und Gladbach war in den vergangenen Jahren reich an Skandalen. Es kam zu empfindlichen Geldstrafen, Teilausschlüssen, Stimmungsboykotts. Jetzt trafen sich die Fan-Projekte beider Klubs nach Jahren zu einem gemeinsamen Gipfel. Das Ziel: Den Charakter des Derbys zu erhalten. Während zwischen den Vereinen eine entspannte Atmosphäre herrscht und die Sport-Bosse befreundet sind, knallte es zwischen den Anhängern immer wieder. Der Druck aus der Politik wuchs. Und so gingen die Fanprojekte beider Klubs mit gutem Beispiel voran, trafen sich auf Kölner Boden. „Es war ein erster Schritt, um Misstrauen abzubauen“, schrieb das Gladbacher Fanprojekt. Auch das Kölner Fanprojekt macht deutlich: „Das Derby ist in Gefahr. Nur wir, die Anhänger beider Lager, können vermeiden, dass die rheinischen Derbys künftige ohne Gästefans ausgetragen werden.“

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…rieden-26675414
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,992

3,660

Friday, April 7th 2017, 7:43am

Jubilar Illgner hofft auf Kölner Europa-Tour

Weltmeister, Champions-League-Sieger, Weltpokalsieger - Bodo Illgner hat in seiner Karriere die ganz großen Titel abgeräumt. Am heutigen Freitag feiert der ehemalige Torhüter des 1. FC Köln und von Real Madrid seinen 50. Geburtstag - und hofft auf eine Kölner Europa-Tour. Eigentlich ist Bodo Illgner kein Mann der großen Reden, was sich auch in der Beurteilung seiner wohl berühmtesten Rettungstat ablesen lässt: "Wobei das ja eigentlich keine Parade war, ich bin ja halb angeschossen worden", sagte Illgner dem kicker zu seinem gehaltenen Elfmeter von Stuart Pearce im WM-Halbfinale 1990 gegen England. Was folgte, ist bekannt: Deutschland zog mit 4:3 i.E. ins Finale ein, am Ende feierte die deutsche Nationalmannschaft mit dem 1:0 gegen Argentinien ihren dritten WM-Titel. Und Illgner wurde mit 23 Jahren jüngster Keeper, der jemals Weltmeister wurde. Natürlich hat Illgner auch den 1. FC Köln weiter im Blick.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…uropa-tour.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page