Saturday, August 17th 2019, 7:14pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,681

Saturday, April 8th 2017, 5:35pm

Stindl wird zum Helden im rheinischen Derby

Das Derby zwischen Köln und Mönchengladbach am Samstagnachmittag bot viel Kampf, Leidenschaft und fünf Tore. Diese verteilten sich mit 3:2 zu Gunsten der offensivstarken Borussia, die den Abstand auf den rheinischen Rivalen - und damit auch auf die internationalen Plätze - auf einen Punkt verkürzt. Zum großen Helden stieg Stindl auf. In der Schlussphase investierte die Borussia deutlich mehr in die Offensivbemühungen und belohnte sich dafür ein drittes Mal: Eine Wendt-Flanke tiptte Drmic aufs Tor, doch Horn lenkte die Kugel noch an den Pfosten. Der Abstauber aber fiel Stindl vor die Füße, der zum 3:2 vollendete (81.). Nach den Gesetzen dieses rheinischen Derbys hätte nun erneut der FC antworten müssen, doch der Ausgleich blieb aus. Damit verkürzte Gladbach den Rückstand auf den Rivalen auf nur noch einen Punkt.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ladbach-15.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,682

Saturday, April 8th 2017, 5:38pm

Derby-Krimi!
Stindl stinkt den Kölnern


Diesmal hat Köln nicht einmal Anthony Modeste geholfen... 2:3 verliert Köln hochverdient im Derby gegen Gladbach. Rutscht durch die Pleite im Kampf um Europa von Platz 5 auf 6. Weil Lars Stindl den Kölnern stinkt. Was war passiert? Kurz vor Schluss lenkt Köln-Torwart Horn einen Schuss an den Pfosten. Von da aus springt der Ball zu Stindl, der den Derby-Krimi zum Gladbach-Sieg verwandelt. Obwohl sie vorher schon zweimal nah dran waren. Trotzdem Jubel in Köln: Torwart Timo Horn hatte seinen bis 2019 laufenden Vertrag bis 2022 verlängert. Sagt: „Der FC ist mein Verein und Köln meine sportliche Heimat. Der Klub hat in den vergangenen Jahren eine tolle Entwicklung genommen und diesen Weg möchte ich weiter mitgehen.“ Und: “Ich bleibe ehrgeizig und bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam noch eine Menge erreichen können. Dem FC danke ich für das Vertrauen und die Wertschätzung. Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen mit meinen Mitspielern und unseren grandiosen Fans.“

Quelle: http://www.bild.de/bundesliga/1-liga/sai…31520.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,683

Saturday, April 8th 2017, 5:42pm

Gladbach stindelt sich zum Derbysieg beim FC

Borussia Mönchengladbach hat das 86. rheinische Derby beim 1. FC Köln für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking gewann bei der Truppe von Coach Peter Stöger 3:2. Während die Gladbacher deutlich mehr vom Spiel hatten und durch Jannik Vestergaard (13.) und Ibrahima Traore (55.) zweimal in Führung gingen, bissen die Kölner sich immer wieder zurück ins Spiel und glichen jeweils durch Christian Clemens (18.) und Anthony Modeste (58.) zum 2:2-Endstand aus. Den entscheidenden Treffer erzielte Lars Stindl (80.). Vom Anpfiff bis zur Pause dominierten die Gladbacher das Spiel nach Belieben. In einer ausgeglicheneren 2. Halbzeit setzte die Borussia den Lucky Punch. Nach einer Flanke von links kam Josip Drmic 8 Meter vor dem Tor frei zum Abschluss und hämmerte den Ball an den Pfosten. Von dort aus sprang die Kugel zu Stindl, der zum 3:2 abstaubte. In der Schlussphase fehlte den Kölner Angriffen die Präzision.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…eim-fc-26683034
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 8th 2017, 5:42pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,684

Saturday, April 8th 2017, 5:44pm

1. FC Köln verliert Derby gegen Gladbach mit 2:3

Das 86. Rheinderby ist Geschichte - eine traurige aus Sicht des 1. FC Köln. Gegen spielstarke Gladbacher verliert das Team von Peter Stöger mit 2:3. Lars Stindl (81.) erzielte den Siegtreffer der Gäste. Zuvor hatten Jannik Vestergaard (13.) und Ibrahima Traore (55.) die lange Zeit dominierende Fohlenelf zweimal in Führung geschossen. Die Kölner Christian Clemens (18.) und Anthony Modeste (58.) mit seinem 23. Saisontor hatten jeweils die schnelle Antwort parat. Doch der Abwehrverbund des FC konnte dem Druck der starken Borussia letztlich nicht standhalten.

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fc-h…-stand-26683756
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,685

Saturday, April 8th 2017, 5:48pm

Stindl schießt Gladbach zum Derbysieg

Borussia Mönchengladbach schnuppert nach einem Derbysieg wieder an den Europapokal-Plätzen. Die Fohlenelf gewann ein turbulentes Duell beim ewigen Rivalen 1. FC Köln verdient mit 3:2 (1:1) und setzte ihre Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga eindrucksvoll fort. Lars Stindl (80.) erzielte den Siegtreffer der Borussia, die den Rückstand auf den ungeliebten Nachbarn auf einen Punkt verkürzte. Zuvor hatten Jannik Vestergaard (13.) und Ibrahima Traore (55.) die lange Zeit dominierende Fohlenelf zweimal in Führung geschossen. Die Kölner Christian Clemens (18.) und Anthony Modeste (58.) mit seinem 23. Saisontor hatten jeweils die schnelle Antwort parat. Köln war im Zentrum klar überfordert und mit dem Pausenstand gut bedient. Mit seinem achten Saisontor sorgte Stindl letztlich für den verdienten Erfolg der Gäste.

Quelle: http://www.eurosport.de/fussball/stindl-…725/story.shtml
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,686

Saturday, April 8th 2017, 5:50pm

Derby-Pleite!
Schwacher FC kommt nur zweimal zurück


Der 1. FC Köln hat das Derby gegen Borussia Mönchengladbach am 28. Bundesliga-Spieltag mit 2:3 (1:1) verloren. Dreimal gerieten die Geissböcke in Rückstand, nur zweimal konnten sie noch zurückschlagen. Die Tore von Christian Clemens und Anthony Modeste reichten nicht. Der 1. FC Köln verlor das zweite Derby der Saison völlig verdient. Gladbach war besser, nicht nur, weil die Fohlen das Spiel jederzeit kontrollierten. Der FC fand nie ins Spiel, bekam keinen Zugriff auf das Gladbacher Mittelfeld, musste so immer wieder Räume öffnen, in die die Gäste immer wieder hineinstießen. Die Gegentore wären zwar allesamt mit einfachen Mitteln zu verteidigen gewesen. Doch auch das passte zum FC-Spiel am 28. Spieltag. So stand nach 90 Minuten eine verdiente Niederlage der Kölner.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/derby-ple…weimal-zurueck/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 8th 2017, 5:50pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,687

Saturday, April 8th 2017, 5:55pm

Köln mit Pleite gegen Mönchengladbach
Gladbach triumphiert im Rheinderby


Die Fohlen feiern einen Prestigesieg gegen den Erzrivalen und dürfen weiter vom internationalen Geschäft träumen. Der Kapitän entscheidet das Spiel. Mönchengladbach schnuppert nach einem Derbysieg wieder an den Europapokal-Plätzen. Die Fohlenelf gewann ein turbulentes Duell beim ewigen Rivalen 1. FC Köln verdient mit 3:2 (1:1) und setzte ihre Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga eindrucksvoll fort. Lars Stindl (80.) erzielte den Siegtreffer der Borussia, die den Rückstand auf den ungeliebten Nachbarn auf einen Punkt verkürzte. Zuvor hatten Jannik Vestergaard (13.) und Ibrahima Traore (55.) die lange Zeit dominierenden Gäste zweimal in Führung geschossen. Die Kölner Christian Clemens (18.) und Anthony Modeste (58.) mit seinem 23. Saisontor hatten jeweils die schnelle Antwort parat. Der FC hatte im Mittelfeld nicht viel entgegen zu setzen.

Quelle: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga…oenchengladbach
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,688

Saturday, April 8th 2017, 6:20pm

Stindl führt Gladbach zu turbulentem Derby-Sieg

Borussia Mönchengladbach hat sich in einem tollen Rhein-Derby am 28. Bundesliga-Spieltag mit 3:2 (1:1) beim 1. FC Köln durchgesetzt. Borussia Mönchengladbach dominierte das Spiel in den ersten 70 Minuten nach Belieben, dennoch stand es bis zur 80. Minute meist unentschieden. Der FC erzielte mit seinen ersten zwei Torschüssen zwei Tore - jeweils kurz nach der verdienten Führung für die „Fohlen“. Nach Stindls Treffer zum 3:2 kamen die Kölner jedoch nicht mehr zurück. Die Kräfte reichten nicht mehr, schließlich liefen die Hausherren über 90 Minuten meist dem Ball hinterher. Trainer Peter Stöger nach dem Spiel: "Gratulation an Borussia Mönchengladbach. Die bessere Mannschaft hat gewonnen.Unsere Mannschaft hat gute Moral gezeigt. Es bringt nichts, jetzt auf die Tabelle zu schauen. Wir konzentrieren uns auf das nächste Spiel."

Quelle: http://www.eurosport.de/fussball/bundesliga/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,689

Saturday, April 8th 2017, 6:26pm

Modeste trotz Derby-Pleite überragend
Die FC-Spieler in der Einzelkritik


Timo Horn: Note 2,5
Am Tag nach seiner Vertragsverlängerung mit einer soliden Partie. Machtlos beim 0:1, beim 1:2 vom eigenen Verteidiger irritiert, beim 2:3 von der Abwehr im Stich gelassen. Hielt einige weitere Bälle stark.

Lukas Klünter: Note 3
Durfte wie gegen Frankfurt rechts hinten anstelle von Pawel Olkowski auflaufen und bestätigte insgesamt den guten Eindruck. Hielt Thorgan Hazard unter Kontrolle. Die Flanke vor dem 2:3 kam aber dann doch bei ihm durch.

Konstantin Rausch: Note 4,5
Nach vorne gegen Elvedi ohne Chance, im Defensivverhalten wacklig. Nach 45 Minuten ausgewechselt.

Anthony Modeste: Note 1
Der Torjäger war zunächst mal als Spielmacher unterwegs: Traumpass auf Clemens vor dem 1:1. Ansonsten wie immer von den Kollegen in Dutzende von Luftkämpfen geschickt. Zeigte dann beim 2:2 seine unglaubliche Abschluss-Qualität.


Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/die-…kritik-26684316
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,690

Saturday, April 8th 2017, 6:51pm

Modeste humpelte vom Platz
Was ist mit dem Stürmer-Star?


Mit dem Schlusspfiff beim Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (hier alle Infos zum Spiel) ließ Anthony Modeste sich auf den Rasen fallen. 90 Minuten lang hatte er gegen die Pleite angekämpft, am Ende nahm er nur Schmerzen mit in die Kabine. Erst hatte er den FC mit einem Traumpass auf Christian Clemens zum 1:1-Ausgleich verholfen, dann setzte er per Direktabnahme in der zweiten Hälfte selbst zum 2:2 ein. In der Schlussphase schmiss er sich in jeden Zweikampf – es blieb nicht gänzlich schmerzfrei. Nach den hitzigen Duellen, unter anderem mit Gladbach-Verteidiger Jannik Vestergaard, humpelte Modeste in der Schlussphase bereits auf dem Platz. Auch nach Schlusspfiff ging er nicht rund in die Kabine, zudem blutete sein rechter Knöchel. „Er hat ein paar Schläge abbekommen, aber es ist nichts Schlimmes“, gab Trainer Peter Stöger Entwarnung. Im Derby war Modeste mal wieder der gefährlichste Kölner, nun hat er bereits 23 Treffer auf dem Konto.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…-star--26684512
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,691

Saturday, April 8th 2017, 6:53pm

FC-Stars mächtig enttäuscht:
„Es ist so bitter!“


Peter Stöger: „Gratulation an die Borussia! Es hat die bessere Mannschaft gewonnen. Unsere Mannschaft hat aber eine gute Moral gezeigt. Wir hätten gegen eine Mannschaft mit Champions-League-Niveau heute dreimal zurückkommen müssen. Da hätten wir über uns hinauswachsen müssen. Das ist nicht passiert. Auf die Tabelle zu schauen bringt keine Punkte. Deshalb konzentrieren wir uns jetzt auf das nächste Spiel.“

Marco Höger: „Es sind Kleinigkeiten, die solche Spiele entscheiden. Es war nicht ganz das Spiel, das wir uns vorgenommen haben. Aber wir können uns keinen Vorwurf machen, wir haben alles gegeben. Heute hat es nicht sein sollen. Das ist so bitter – gerade zuhause und gerade im Derby.“

Dominique Heintz : „Es waren drei unglückliche Gegentore. Es ist so bitter, wenn du zweimal so gut zurückkommst und am Ende noch einen kassierst. Wir sind nicht so gut in die Zweikämpfe gekommen wie zuletzt in den Heimspielen.

Timo Horn: „Wir hatten zu wenig Zugriff, speziell in der 1. Halbzeit haben wir uns zu weit hinten reindrängen lassen. Aber wir kommen zweimal stark zurück. Dann waren wir drauf und dran, das Spiel zu drehen, und genau in dieser Phase kassieren wir das 2:3. Das ist natürlich super bitter.“


Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…tter---26684364
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,692

Saturday, April 8th 2017, 7:03pm

Viktoria Köln verliert 0:2 gegen die Mini-Böcke

Wird es doch noch einmal richtig dramatisch im Kampf um die Regionalliga-Meisterschaft für die Viktoria? Die Höhenberger ließen im Lokalderby gegen die Mini-Böcke des 1. FC Köln Federn, verloren vor 501 Besuchern im Franz-Kremer-Stadion mit 0:2. Bereits im Hinspiel hatte es im Sportpark Höhenberg ein 2:4 gegeben. Und auch im Rückspiel zeigten sich die Rot-Weißen gnadenlos effektiv, nutzten die wenigen Gelegenheiten eiskalt, während die Viktoria fahrlässig mit ihren Möglichkeiten umging. Nach einer guten halben Stunde segelte eine Hereingabe von Marius Laux in den Strafraum, Sascha Eichmeier versuchte für die Viktoria zu retten, grätschte den Ball aber ins eigene Tor. „Das war natürlich sehr unglücklich“, haderte Coach Antwerpen mit dem Eigentor. „Wir waren klar dominierend, aber es fehlte uns die Durchschlagskraft im Abschluss.“ So riss die tolle Serie der Viktoria. „Es war ein glücklicher Sieg für uns“, gab FC-Trainer Patrick Helmes zu. „Den nehmen wir aber gerne mit.“

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/wir…boecke-26684344
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,693

Saturday, April 8th 2017, 7:37pm

Analyse: Passiver 1. FC Köln verliert verdient gegen starke Fohlen

Die Borussen setzen ihre Aufholjagd in der Bundesliga fort und gewannen durch ein spätes Tor von Stindl in der 81. Minute. Und das verdient aufgrund einer couragierteren Leistung. Darüber gibt es wohl keine zwei Meinungen. Einstellung und Moral stimmten zwar beim FC, aber von der Spielanlage her war Gladbach mindestens eine Klasse besser. Das ist auch kein Wunder, weil die Borussen auch über den besser besetzten Kader verfügen. Der FC wollte heute lange Zeit bloß nichts riskieren. In das Derby darf man auch mutiger gehen. Später zeigten wohl am ehesten die Wechsel kurz nach der 70. Minute, wer das Spiel gewinnen wollte: FC-Trainer Stöger brachte für den offensiven Clemens den defensiven Maroh, Borussias Coach Hecking für Rechtsaußen Hofmann Stürmer Drmic. Und der war gleich entscheidend am Siegtor beteiligt. Der FC darf sich glücklich schätzen, einen Stürmer wie Modeste zu haben. Allerdings ist der FC auch extrem abhängig von Modeste, für Torgefahr sorgen seine Mitspieler zu selten.

Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/derb…fohlen-26684724
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,694

Saturday, April 8th 2017, 7:41pm

Derby-Pleite für Köln
Stimmen der Trainer


Der 1. FC Köln hat das Derby gegen Borussia Mönchengladbach zu Hause mit 2:3 verloren. Die Borussia feierte damit im 104. Derby bereits den 53. Sieg (bei 21 Unentschieden und 30 Niederlagen). Die Borussen setzen damit ihre Aufholjagd in der Bundesliga fort. Das sagen die Trainer:

Peter Stöger: „Mit Gladbach hat die bessere Mannschaft verdient gewonnen. Wir haben gegen einen sehr, sehr guten, ballsicheren und laufstarken Gegner Schwierigkeiten gehabt, richtigen Zugriff zu finden. Da unsere Mannschaft intakt ist und eine gute Moral hat, ist sie zweimal zurückgekommen. Trotzdem: Von der Spielidee, vom Passspiel, von der Qualität und von den 1:1-Situationen her waren die Gladbacher gefühlt die bessere und reifere Mannschaft.“

Dieter Hecking : „Wir haben einiges dazu beigetragen, um als verdienter Sieger vom Platz zu gehen. Wir haben von der ersten Minute an gezeigt, dass wir das Derby unbedingt gewinnen wollen. Die Mannschaft hat heute die Vorgaben hervorragend umgesetzt. Trotzdem muss man auch den FC loben: Die Kölner kamen zweimal zurück, sie stecken nie auf und verlieren ihre Ordnung nicht. Nach dem 2:2 hatte ich kurze Bedenken, ob wir das Spiel nach Hause bringen. Aber diese Phase haben wir hervorragend überstanden und haben das Spiel dann wieder verdient auf unsere Seite gezogen.“


Quelle: http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/derb…fohlen-26684724
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 8th 2017, 7:42pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,695

Saturday, April 8th 2017, 10:29pm

Krawalle oder Fan-Frieden?
Das ist die Derby-Bilanz der Polizei


Rund um die Spiele zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Randale gegeben. Anders an diesem Samstag: ein paar kleinere Scharmützel an den Abelbauten und in einer Straßenbahn, dazu eine kleine Pyro-Show zum Anpfiff – doch im Großen und Ganzen sahen die 50 000 Zuschauer ein rassiges Fußballspiel ohne die befürchteten Gewaltexzesse. „Erst einmal ist es erfreulich, dass drumherum nichts passiert ist, und auch im Stadion fand ich die Atmosphäre im Stadion richtig klasse“, sagte Gladbach-Trainer Dieter Hecking. Und Kölns Sportchef Jörg Schmadtke stimmte zu: „Das ist keine Nebensache, sondern ein Hauptaspekt. Es ist schön zu sehen, dass man friedlich ein stimmungsvolles Derby feiern kann. Dazu haben die Zuschauer auch noch fünf Tore gesehen.“ FC-Mediensprecher Kaufmann: „Alles blieb ruhig. So wünscht man sich ein Derby.“ :kugelnlachen:

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…olizei-26684704
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Apr 8th 2017, 10:30pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,696

Saturday, April 8th 2017, 10:36pm

Derbysieg gegen die Viktoria!
Helmes-Elf stürzt den Primus


Die U21 des 1. FC Köln ist einfach nicht zu stoppen. Selbst der souveräne Tabellenführer Viktoria Köln konnte die Mannschaft von Patrick Helmes nicht aufhalten. Die Jung-Geissböcke feierten beim 2:0-Heimsieg über den rechtsrheinischen Rivalen den fünften Sieg in Folge und den siebten Dreier im neunten Spiel unter Chefcoach Helmes. „Wir sind stolz auf unsere Jungs“, freute sich Helmes nach der Partie. „Wir haben auch das Quäntchen Glück gehabt, das man braucht. Aber die Jungs haben wieder alles rausgefeuert, was möglich war.“ Mit den drei Punkten festigten die Geissböcke ihren fünften Platz in der Regionalliga West, liegen nun sogar nur noch sechs Zähler hinter dem Zweiten aus Mönchengladbach. Zwar hat der Effzeh zwei Spiele mehr absolviert als die meisten Konkurrenten. Der Lauf von nun fünf Siegen in Folge lässt aber auf einen erfolgreichen Saison-Schlussspurt hoffen. Mit nun schon 46 Punkten können die Kölner selbstbewusst die nächsten Aufgaben angehen.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/derbysieg…rzt-den-primus/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,697

Saturday, April 8th 2017, 10:44pm

Modeste stark
Drei FC-Stars kassieren eine 5


Das war nix! Trotz Rückenwind durch Timo Horns Vertragsverlängerung verliert der 1. FC Köln das Derby gegen Gladbach 2:3. Hier ist die Einzelkritik!

Timo Horn, Note 4
Sah beim 1:2 unglücklich aus, pariert vor dem 2:3 aber phantastisch. Mit Höhen und Tiefen.

Frederik Sörensen, Note 5
Bei Gladbachs Führung im Dänen-Duell mit Vestergaard nur zweiter Sieger. Sonst stabil.

Marco Höger, Note 5
Lief der Musik oft hinterher - wie beim 2:3. Bei weitem nicht so präsent wie Nebenmann Lehmann.

Konstantin Rausch, Note 5
Schwache erste Hälfte. Ohne Bindung ins Spiel. Musste zur Pause runter.


Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…eine-5-26684122
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,698

Sunday, April 9th 2017, 9:30am

FC-Herz blutet!
Europa-Rennen wieder offen


Während die Kicker des 1. FC Köln nach dem 2:3 gegen Gladbach enttäuscht zu Boden sackten, hüpften die Fohlen vor Freude in die Gästekurve. Im Norden kullerten die Freudentränen, im Süden blutete das FC-Herz, die Fans vergruben enttäuscht ihre Gesichter. Das Rennen um Europa, der Kampf um die Nummer 1 am Rhein – nun ist er wieder völlig offen! An diesem Tag hatte die bessere Mannschaft das Derby für sich entschieden. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Gladbach hatte 74 Prozent Ballbesitz, gewann 55 Prozent der Zweikämpfe, 606 Pässe kamen an, 145 beim FC. Stöger mag die Tabelle nicht studieren: „Das hilft uns nicht, wir müssen uns aufs nächste Spiel konzentrieren.“

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…-offen-26684894
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,699

Sunday, April 9th 2017, 9:39am

Noch nicht reif für Europa?

Mit dem 1:0-Sieg am Dienstag gegen Frankfurt haben die Hoffnungen des 1. FC Köln auf die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb neue Nahrung erhalten. Am Samstag folgte im Derby gegen Gadbach und damit zugleich im Duell gegen einen direkten Konkurrenten aber ein herber Dämpfer. Die Geißböcke verloren unter dem Strich völlig verdient mit 2:3. Die Mannschaft von Trainer Stöger agierte gegen bewegliche und ballsichere Gladbacher viel zu passiv. In der Schlussphase stellte Stöger auf Dreierkette um und brachte mit Maroh einen Innenverteidiger anstelle von Clemens. Dem eigenen Team auf diese Weise ein Stück weit den Schwung zu nehmen, muss sich Stöger ankreiden lassen.

Quelle: http://www.fussballinfo.net/2017/04/09/1…er-verlaengert/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

3,700

Sunday, April 9th 2017, 9:44am

Timo Horn jetzt teurer dank neuer Ausstiegsklausel

Der 1. FC Köln hat es geschafft und den Vertrag mit Timo Horn verlängert. Der Torhüter unterschrieb ein neues Arbeitspapier zu verbesserten Zügen bis 2022. Wichtig für den Effzeh und den Spieler: Die bisherige Ausstiegsklausel von rund neun Millionen Euro ist hinfällig. Dafür gibt es eine neue. Auch das neue Papier enthält nach GBK-Informationen eine Ausstiegsklausel – nur mit einer deutlich höheren Summe als jenen neun Millionen Euro, für die er schon im letzten Sommer hätte wechseln können. Wie hoch, ist nicht bekannt. Entscheidend ist aber: Die neue Klausel greift erst ab dem Sommer-Transferfenster 2018. Im Sommer 2017 bleibt Horn unverkäuflich.

Quelle: http://geissblog.koeln/2017/04/timo-horn…tiegsklausel/1/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page