Mittwoch, 15. August 2018, 03:19 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 721

Mittwoch, 28. Februar 2018, 13:13

Fitness-Aufschwung
Der FC hat die Puste für das Wunder


Dem FC geht nicht mehr die Puste aus! Beim 2:1-Sieg in Leipzig drehte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit die Partie. Die müden Bullen, die vier Tage zuvor noch in der EL spielten, hatten in der zweiten Halbzeit nichts mehr entgegenzusetzen. Die Werte aus dem Leipzig-Sieg sprechen eine deutliche Sprache: Die Kölner spulten in 90 Minuten 119 Kilometer ab – einen mehr als die roten Bullen. Auch bei den intensiven Läufen hingen sie die Leipziger ab (665:683). Das sah im Winter noch alles anders aus! Doch Coach Stefan Ruthenbeck steigerte das Trainingspensum.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…wunder-29791310
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 722

Mittwoch, 28. Februar 2018, 14:58

FC-Profis bibbern
So trainiert der FC bei der Eiseskälte


Toni Schumacher saß dick eingepackt auf der Tribüne des Franz-Kremer-Stadions. Er sah bei minus sechs Grad das Training der FC-Profis – und die mussten sich ordentlich bewegen, damit ihnen warm wurde. Trainer Stefan Ruthenbeck änderte aufgrund der Eiseskälte gar den Trainingsinhalt. „Ich bin eigentlich ein Fan von kleineren Spielformen. Heute haben wir eine größere gewählt, damit alle in Bewegung bleiben, denn es ist wirklich eiskalt.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…kaelte-29794948
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 723

Mittwoch, 28. Februar 2018, 15:01

1. FC Köln zum Montagsspiel-Boykott:
„Wir respektieren das“


Einige Kölner Fan-Gruppen, darunter auch die Ultras, boykottieren das Montagabendspiel in Bremen. Bei effzeh.com erklärt Geschäftsführer Alexander Wehrle, wie der 1. FC Köln zum Fan-Protest steht. Wehrle: „Das allein der DFL vor die Tür zu stellen, ist nicht fair. " Dennoch komme es „natürlich“ auch konkret auf die Ansetzung an, so Wehrle: „Ich habe jedes Verständnis für Fans, die an einem Montag nicht durch die halbe Republik fahren wollen und können.“

Quelle: http://effzeh.com/1-fc-koeln-montagsspie…n-respektieren/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 724

Mittwoch, 28. Februar 2018, 15:03

Bei klirrender Kälte:
Vorbereitungen auf den VfB beginnen


Nach dem wichtigen 2:1-Erfolg über RB Leipzig steht für den 1. FC Köln bereits das nächste Endspiel vor der Tür. Am Sonntag empfängt das Team von Stefan Ruthenbeck mit dem VfB Stuttgart das Team der Stunde. Bei den aktuellen Temperaturen ist jedoch besondere Vorsicht geboten.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/bei-klir…n-vfb-beginnen/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 725

Mittwoch, 28. Februar 2018, 15:51

Erkältungswelle hält Einzug
Ruthenbecks Versuche mit dem kicker-Tabellenrechner


Immer noch sieben Punkte beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 für den 1.FC Köln - da kommen nicht nur die Fans ins Rechnen. "Es gibt ja den kicker-Tabellenrechner, den bin ich nicht nur einmal durchgegangen", gab Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck am Mittwoch schmunzelnd zu und ergänzte lachend: "Ich lag aber immer falsch." Die Stimmung am Geißbockheim ist nach dem Sieg gegen RB Leipzig und vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den VfB Stuttgart dennoch gelöst. Bei den eisigen Temperaturen musste der Trainer am Mittwoch im Training auf einige Akteure verzichten

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…lenrechner.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (28. Februar 2018, 15:55)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 726

Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:48

FC-Trainer Ruthenbeck genervt
Bürde aus der Hinrunde ist einfach brutal


Stephan Ruthenbeck ist genervt. Seitdem er Peter Stöger Anfang Dezember als Trainer des 1. FC Köln abgelöst hat, ist das Punktekonto der Geißböcke in zehn Partien um 14 Zähler angewachsen. In der Rückrundentabelle nimmt der FC Rang fünf ein – und ist trotzdem weiter Tabellenletzter. „Die Bürde aus der Hinrunde ist einfach brutal. Wir haben Gladbach geschlagen, in Hamburg und in Leipzig gewonnen und sind immer noch Schlusslicht. So etwas hat es sicher noch nicht gegeben, das ist bitter“, gab Ruthenbeck am Mittwoch einen Einblick in sein Seelenleben.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…rutal--29797412
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 727

Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:51

Das kölsche Wunder
„Damit habe ich nicht gerechnet“


Seit der Winterpause hat der 1. FC Köln trotz guter Ergebnisse nur zwei Zähler auf den Relegationsplatz gut machen können. Immerhin konnte der Hamburger SV bereits eingeholt werden. Eine Tatsache, die durchaus als Mutmacher zu sehen ist. „Der Druck ist enorm“, sagt Ruthenbeck. Schon als er das Amt von Stöger im Dezember übernommen hatte, musste der Fußballlehrer zu Endspielen ausrufen. Mit nur drei Zählern aus 14 Spielen hat Ruthenbeck eine totgeglaubte Mannschaft übernommen und ihr nun binnen weniger Wochen wieder Leben eingehaucht.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/das-koel…icht-gerechnet/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 728

Mittwoch, 28. Februar 2018, 21:01

Koziello über sein Traumdebüt
„Dieser Sieg war Gold wert"


In solchen Momenten werden Helden geboren: Als Vincent Koziello (22) am Sonntag in Leipzig mit seinem ersten Bundesliga-Torschuss überhaupt sein erstes Tor erzielt hatte, tat auch sein etwas verrutschter Freudenjubel keinen Abbruch. Im Express spricht der kleine Franzose über seinen Premierentreffer, sagt aber: „Über Bittencourts Tor habe ich mich noch mehr gefreut!“
Vincent Koziello als Schlüssel für das Wunder?


Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-wert--29791302
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (28. Februar 2018, 21:02)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 729

Mittwoch, 28. Februar 2018, 21:05

Marco Höger beim 1. FC Köln:
Auf dem Weg zum Führungsspieler


Marco Höger hat in seiner Karriere bereits einige Verletzungen hinter sich. Nun ist er endlich verletzungsfrei und hat sich unter Stefan Ruthenbeck etabliert. Der gebürtige Kölner ist einer der Leistungsträger des Rückrunden-Aufschwungs. Die Hinrunde verlief für Marco Höger alles andere als erfolgreich. Der gebürtige Kölner, der in der vergangenen Saison noch gesetzt war, verlor in der ersten Hälfte der Saison seinen Stammplatz an Salih Özcan. Erst nach der Verletzung von Jonas Hector kam der ehemalige Schalker auf Einsatzminuten.

Quelle: http://effzeh.com/marco-hoeger-beim-1-fc…ehrungsspieler/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 730

Donnerstag, 1. März 2018, 09:43

Grippe-Welle
Vier Köln-Profis unter Quarantäne


Kleine Übungs-Gruppe gestern zum Start in die Trainingswoche. Gleich vier Profis liegen flach! „Mit Sehrou Guirassy, Birk Risa, Sven Müller und Jannes Horn haben wir einige Erkältungs-Fälle, die wir von den anderen fern halten“, erklärt Trainer Stefan Ruthenbeck (45) und steckte sie in Quarantäne. Risse und Lehmann sollen heute wieder zur Mannschaft stoßen. Den kranken Profis droht der Ausfall für‘s Stuttgart-Spiel am Sonntag.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…64908.bild.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 731

Donnerstag, 1. März 2018, 09:46

FC kann rote Laterne abgeben
Ruthenbeck nutzt den Tabellenrechner


Ja, er habe schon öfter den Tabellenrechner benutzt, gab FC-Trainer Stefan Ruthenbeck zu. „Und nicht nur einmal“, sagt er und muss dann lachen: „Aber ich lag immer falsch.“ Am Wochenende kann der FC erstmals seit dem dritten Spieltag die rote Laterne an den HSV abgeben. „Ich habe nicht gedacht, dass wir zehn Spieltage vor Saisonende schon jemanden eingeholt haben. Damit habe ich nicht gerechnet, deswegen Kompliment an die Mannschaft“, sagt Ruthenbeck.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…echner-29796510
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 732

Donnerstag, 1. März 2018, 09:52

"Crashkurs" Köln!
Veh über den Abstiegskampf und den Poker um Horn und Hector


Sportdirektor Armin Veh blickt im Interview auf seine ersten Monate zurück und erklärt, was Trainer Ruthenbeck "aushalten muss". Zudem spricht er über Abstiegsszenarien und die Zukunft der Leistungsträger. Frage: Können Sie sich vorstellen, dass Spieler wie Jonas Hector oder Timo Horn im Abstiegsfall bereit wären, den Schaden in der 2. Liga zu reparieren? Veh: "Das wäre sicher außergewöhnlich. Wenn sich der eine oder andere aber dennoch so entscheiden würde, dann sicherlich, weil der FC ebenfalls außergewöhnlich ist. Der FC ist ein großer Klub, der vielen Spielern eine gute Perspektive bieten kann."

Quelle: http://www.sportbuzzer.de/artikel/armin-…oker-interview/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 733

Donnerstag, 1. März 2018, 09:59

Trainerfrage: Wie Ruthenbecks Erfolg die Planungen des 1. FC Köln verkompliziert

Beim 1. FC Köln ist die Trainerfrage offen. Wenn man schon weiß, wohin die Reise geht, kann eine solche Planung einfacher sein. Vor allem für einen Manager. Doch Anfang März wissen sie beim FC weiterhin nicht, in welcher Liga der Klub in der nächsten Saison antreten wird. Und das ist prinzipiell erfreulich. Der FC ist aktuell die fünftbeste Rückrunden-Mannschaft und wirkt deutlich verbessert. Wenn das Ruthenbeck-Team in diesem Schnitt weiter punktet, oder gar mehr, könnte die Rettung bzw. das Erreichen des Relegationsplatzes noch gelingen. Sollte der FC das schaffen, wäre Ruthenbeck der gefeierte Mann. Eine Rückkehr dieses Helden in die zweite Reihe des FC wäre kaum zu vermitteln.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/tra…iziert-29797588
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. März 2018, 09:59)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 734

Donnerstag, 1. März 2018, 10:03

Kommentar: Umstrittene Montagsspiele
Warum jetzt die Klubs gefordert sind


Es ist falsch, da nur der DFL den Schwarzen Peter zuzuschieben. Denn es waren die Klubs, die sich für eine Entzerrung des Spielplanes und am Ende so für Montagsspiele aussprachen. Sie haben indes nicht mit einem derartigen Protest gerechnet. Da die Rechteperiode noch lange dauert, ist der Vorschlag von Alexander Wehrle richtig, dass die Liga mit den Sendern zeitnah über die Montagsspiele diskutieren muss. Vielleicht gibt es ja doch eine andere Lösung. Man müsse das Interesse der Fans sehr ernst nehmen und aufpassen, dass man einige nicht verliere, sagt Wehrle. Gemessen werden die Klubs indes nicht an Worten, sondern an Taten.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kom…t-sind-29797568
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. März 2018, 10:03)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 735

Donnerstag, 1. März 2018, 10:08

Marco Höger: „Auch für mich ist diese Situation neu“

Marco Höger spielt momentan seine zweiten Saison beim 1. FC Köln. Nach dem erfolgreichen ersten Jahr musste sich der ehemalige Schalker in der Hinrunde durch eine hartnäckige Muskelverletzung kämpfen. Mittlerweile hat er sich zum echten Leader entwickelt. Der Gbk traf den defensiven Mittelfeldspieler zum Interview. Frage: Was macht der neue Trainer anders als Peter Stöger? Höger: "Die Trainingsarbeit, die wir jetzt haben, ist eine ganz andere. Unter Peter Stöger hatten wir einen geregelten Ablauf, wir wussten montags bis freitags was die Trainingsreize sein würden. Das ist jetzt anders. Es wird mehr auf den jeweiligen Gegner vorbereitet, ob im taktischen Bereich oder in Kleinfeldspielen."

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/marco-ho…-situation-neu/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 736

Donnerstag, 1. März 2018, 11:49

Kölns Hoffnung lebt
Doch jetzt kommt Stuttgart


Die Hoffnung auf das Wunder lebt: Köln schloss durch den Coup in Leipzig schon zum HSV auf, mit einem Sieg gegen Stuttgart soll der Rückstand auf das rettende Ufer am Sonntag weiter verkürzt werden. Das wird jedoch kein leichtes Unterfangen gegen den VfB, der sich unter dem zum Dienstanritt noch skeptisch beäugten Trainer Korkut stabilisiert hat - und das sogar auswärts! Beim FC dürfte sich die in Leipzig erfolgreiche Aufstellung mit Ausnahme von Bittencourt für den erkrankten J. Horn nicht ändern. Der VfB wird sowohl taktisch als auch personell auf die Startformation aus den jüngsten Erfolgen setzen.

Voraussichtliche Aufstellung: T. Horn - Sörensen, Meré, Heintz - Risse, Hector - Koziello, Höger - Bittencourt - Osako, Terodde


Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…uttgart-11.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. März 2018, 11:50)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 737

Donnerstag, 1. März 2018, 14:15

Kranken-Update:
Terodde und Risse drohen auszufallen


Auch am Donnerstag musste der 1. FC Köln wieder raus in die Kälte. Wie schon am Mittwoch musste Trainer Ruthenbeck auf mehrere FC-Profis verzichten. Einigen droht der Ausfall für das Spiel gegen Stuttgart. Auch Torjäger Simon Terodde hat eine Erkältung erwischt. Dem Stürmer droht der Ausfall für das Spiel gegen Stuttgart – ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub. Auch Marcel Risse suchte man am Donnerstag auf dem Trainingsplatz vergebens. “Er hat individuell trainiert. Die Muskeln fühlen sich im Moment nicht so gut an." Ob es bei Risse für einen Einsatz am Wochenende reicht, bleibt ebenfalls noch abzuwarten.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/kranken-…en-auszufallen/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 738

Donnerstag, 1. März 2018, 15:04

Ruthenbeck: "Das nervt einfach"

Die Punktausbeute passt beim 1. FC Köln im Jahr 2018, der Tabellenplatz aber noch bei weitem nicht. Denn obwohl der FC als fünftbestes Rückrundenteam firmiert, belegt er immer noch Rang 18. Eine Situation, die trotz des Aufwärtstrends belastet, wie Trainer Stefan Ruthenbeck zugibt. Am letzten Spieltag noch die Chance zu haben, auf den Relegationsplatz zu kommen, "das wäre geil", sagt Ruthenbeck. Mit dem Wissen, dass er und seine Spieler selbst dann nicht einen Hauch weniger Druck verspüren würde als im Moment.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…vt-einfach.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. März 2018, 15:04)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 739

Donnerstag, 1. März 2018, 18:20

Der neue starke Mann beim 1. FC Köln:
Ist Armin Veh der neue Volker Finke?


Seit Dezember heißt der neue starke Mann beim 1. FC Köln Armin Veh. In einigen Bereichen erinnert der Trainerroutinier stark an den ehemaligen Kölner Sportdirektor Volker Finke – aber längst nicht in allen. Ein Blick auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen beiden Quereinsteigern. Wohin Armin Veh eigentlich mit dem effzeh genau will und wie er das aus Sicht des Vereins erreichen soll, wird selbst langjährigen Beobachtern noch nicht so recht klar.

Quelle: http://effzeh.com/armin-veh-volker-finke-effzeh/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 124

2 740

Donnerstag, 1. März 2018, 18:27

Interview mit Alex Wehrle und Armin Veh
„Der VfB hat alles richtig gemacht“


Armin Veh und Alexander Wehrle sind Führungskräfte beim 1. FC Köln. Vor dem Duell gegen den VfB Stuttgart sprachen wir mit den ehemaligen VfB-Mitarbeitern über den drohenden Abstieg, Simon Terodde und die anstehende Partie. Über ihren Ex-Klub sind sie voll des Lobes, mit ihrem jetzigen Verein kämpfen sie gegen den Absturz aus der Bundesliga. Die beiden sind sicher: „Der VfB hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun.“

Quelle: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i…c0ccad36ac.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang