Mittwoch, 18. Juli 2018, 08:28 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 081

Samstag, 31. März 2018, 17:34

Uth und Gnabry nehmen Köln komplett auseinander

Die TSG 1899 Hoffenheim hat im Kampf um das internationale Geschäft ein gewaltiges Ausrufezeichen gesetzt: Beim 6:0 fegten die Kraichgauer über den abstiegsbedrohten 1. FC Köln hinweg. Die zwei überragenden Akteure auf dem Platz: eine Bayern-Leihgabe und ein gebürtiger Kölner.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…c-koeln-16.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 082

Samstag, 31. März 2018, 17:37

6:0! Gnabry genial,
Köln katastrophal


Das Hoch der Geißböcke nach dem Derbysieg hielt nicht lange an! Heute war der Gast von Beginn an überfordert und komplett ohne Chance. Schon früh hätte man sich zwei, drei Dinger fangen können und zunächst mal Glück, dass der TSG die Genauigkeit und Abgeklärtheit vor Horn fehlte. Das änderte sich allerdings nach der Pause, und ein Tor reihte sich an das nächste. Begünstigt wurde dies durch teils haarsträubende Fehler und Nachlässigkeiten der Kölner, die aber mit zunehmender Spieldauer auch immer lustloser und konsternierter agierten.

Quelle: https://sport.bild.de/fussball/bundeslig…eln/liveticker/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (31. März 2018, 18:25)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 083

Samstag, 31. März 2018, 17:40

Hoffenheim gegen Köln 6:0
FC kommt böse unter die Räder


Ein halbes Dutzend Gegentore muss der FC in Sinsheim einstecken. Mit 0:6 (0:1) fährt Köln wieder heim und muss nun auf Gladbach und Berlin hoffen. Bereits in der ersten Hälfte sind die Hoffenheimer klar das bessere Team, Gnabry trifft zur Führung (22.). Nach der Pause geht das Spiel genauso weiter und es wird sogar noch schlimmer. Gnabry trifft erneut (47.), Uth darf auch zweimal jubeln (56./65.), Rupp (61.) und Zuber (72.) runden das Ganze dann ab. In der Schlussphase ist die TSG gnädig und schaltet drei Gänge zurück.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…raeder-29950068
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 084

Samstag, 31. März 2018, 17:45

Hoffenheim mit Schützenfest gegen 1. FC Köln

Die TSG 1899 Hoffenheim hat den 1. FC Köln mit einem 6:0-Schützenfest einen weiteren Schritt Richtung Abstieg aus der Bundesliga befördert. Mit seiner offensiven Ausrichtung lief das Team von Stefan Ruthenbeck der TSG ins offene Messer: Mit einfachen Steilpässen kam Hoffenheim regelmäßig in den Rücken der hochstehenden Abwehr, zudem ging Köln den Gastgebern zu oft in die Pressing-Falle. Die Folge waren viele Ballverluste und individuelle Fehler unter Druck. Bezeichnend: Drei Gegentore fielen direkt nach Ballverlusten in der eigenen Hälfte. Ein gebrauchter Nachmittag für Köln.

Quelle: https://www.eurosport.de/fussball/bundes…886/story.shtml
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 085

Samstag, 31. März 2018, 18:00

Derby-Sieg gegen FC-Amateure
Viktoria bleibt an Spitzenreiter dran


Bei der Viktoria war man nach dem Derby gegen die Zweitvertretung des 1. FC Köln erleichtert: Einen 2:0-Erfolg eingefahren und Tabellenführer Uerdingen auf den Fersen geblieben! „Die Jungs sind nach drei Spielen in sechs Tagen auf dem Zahnfleisch gegangen, haben alles rausgehauen und sich eine tolle Ausgangsposition für die knackigen nächsten Wochen erarbeitet“, lobte Trainer Olaf Janßen. „In der ersten Hälfte waren wir nicht gut“, gab FC-Coach André Pawlak zu. „Aber wir haben uns nicht hängenlassen, aber in der Offensive fehlte uns die Entschlossenheit.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/de…n-dran-29950500
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 086

Samstag, 31. März 2018, 18:03

Klassenerhalt wird zur Utopie:
Köln geht in Hoffenheim unter


Der 1. FC Köln darf sich kaum noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga machen. Die vollkommen überforderten Rheinländer verloren am 28. Spieltag 0:6 (0:1) bei 1899 Hoffenheim und präsentierten sich in jeder Hinsicht wie ein Absteiger. Durch die höchste Saison-Niederlage konnte der FC den Rückstand auf den Relegationsplatz nicht verkürzen. Vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena spielten die Hoffenheimer die Kölner schwindelig.

Quelle: http://www.donaukurier.de/sport/fussball…t154805,3730354
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 087

Samstag, 31. März 2018, 18:07

Lehrstunde von Hoffenheim:
Köln unterliegt 0:6 im Kraichgau


1899 Hoffenheim macht das halbe Dutzend gegen den 1. FC Köln voll und feiert den höchsten Bundesliga-Sieg der Club-Geschichte. Das Team von Chefcoach Nagelsmann darf sich auch bei einem Stürmer bedanken, der vor dieser Spielzeit zu den Rheinländern wechseln wollte. Hoffenheim mit den treffsicheren Mark Uth und Serge Gnabry haben den zarten Hoffnungen des 1. FC Köln auf den Klassenverbleib damit einen deutlichen Dämpfer verpasst. Die angriffsfreudigen und formstarken Kraichgauer dürfen weiter auf ihre zweite Europa-League-Teilnahme hoffen.

Quelle: https://www.bbv-net.de/Welt/NRW/Lehrstun…gau-137455.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 088

Samstag, 31. März 2018, 18:12

Einzelkritik: Meré begleitet Gnabry zum Tor
Alle FC- Profis ohne Chance


Jorge Meré 6
Vor dem 0:1 übel von Gnabry düpiert. Begleitete Gnabry auch vor dessen zweitem Tor nur, anstatt ihn zu attackieren. Auch bei Uths 3:0 zwar in der Nähe, aber ohne Abwehr-Ambitionen.

Dominic Maroh 6
Furchtbare Situation vor dem 0:3, als er Vogts Steilpass verstolperte und Uth den Treffer schenkte. Verlor einen entscheidenden Zweikampf nach dem anderen.

Vincent Koziello 6
Auf verlorenem Posten, wenn es darum ging, die Lücken im Zentrum zu schließen. Bemühte sich mit ein paar sauberen Aktionen am Ball, Ruhe ins Kölner Spiel zu bringen. Sorgte aber für das exakte Gegenteil, als er mit Ballverlusten zwei Gegentreffer einleitete.

Marco Höger 6
Ganz schwach im defensiven Mittelfeld. Kam überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Hatte nach Eckbällen zwei hervorragende Torchancen, die er jeweils vergab.

Leonardo Bittencourt 6
Versuchte mit wachsender Verzweiflung, sich ins Spiel zu wirbeln. Fand keinen Zugang. Früh ausgewechselt, ohne eine Aktion gehabt zu haben.


Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/fc-…chance-29950530
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 089

Samstag, 31. März 2018, 18:36

Fahnenklau in Hoffenheim:
Es waren Gladbach-Fans!


So beschämend der Auftritt des 1. FC Köln in Hoffenheim (0:6) war, so symptomatisch waren die Geschehnisse im Gästeblock in Sinzheim. Fans von Mönchengladbach, die sich unter die Zuschauer gemischt hatten, haben mit dem Anpfiff eine Zaunfahne der FC-Ultras gestohlen und damit eine Schlägerei ausgelöst. Die Polizei rückte aus. Die Ultras nahmen ihre Fahnen vom Block und stellten die Unterstützung für ihre Mannschaft in diesem Spiel ein. Dabei hatte die Partie noch nicht einmal begonnen. Die Gladbacher Ultras haben sich also für den Fahnenklau revanchiert.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/fahnenkl…-gladbach-fans/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 090

Samstag, 31. März 2018, 18:38

Peinliche Pleite:
Hoffenheim zerlegt desolaten Effzeh


Der 1. FC Köln hat das Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 0:6 (0:1) verloren. Von Beginn an waren die Gastgeber die klar bessere Mannschaft. Insbesondere Serge Gnabry spielte groß auf. Kölns Hintermannschaft bekam Hoffenheims Offensive nie in den Griff. Offensiv präsentierte sich der Effzeh einfallslos. Am Ende zerfiel der Effzeh in seine Einzelteile.

Fazit
Zum Freuen: Zumindest hat der HSV nicht gewonnen.
Zum Ärgern: Vor allem defensiv war das ein katastrophaler Auftritt der Kölner.
Mann des Tages: Kein FC-Spieler stach aus der desolaten Mannschaftsleistung heraus.


Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/peinlich…solaten-effzeh/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 091

Samstag, 31. März 2018, 18:49

Die Trainer-Stimmen

Julian Nagelsmann: "Wir waren von Beginn an sehr gut im Spiel und deutlich überlegen. Vielleicht müssen wir früher und höher führen, aber wir waren zur Halbzeit froh, in Front zu sein. Das zweite Tor durch Serge Gnabry hat uns nach der Halbzeit natürlich in die Karten gespielt. Es ist verständlich, dass die Räume danach größer wurden. Wir haben aber trotzdem gut und gewissenhaft verteidigt. Um ein paar Körner zu sparen, sind wir anschließend tiefer gestanden und haben auf Konter gespielt. Unsere Umschaltsituationen haben wir gut zu Ende gespielt."

Stefan Ruthenbeck: "Wir sind von Beginn an nicht gut ins Spiel gekommen. Der Gegner war in den ersten 30 Minuten überlegen. Danach hatten wir zwei dicke Chancen. Wir haben Probleme gehabt, den Speed des Gegners zu verteidigen. Wir müssen uns in allen Bereichen verbessern und wieder Dreck fressen. Das Spiel ist gespielt. Das müssen wir ganz schnell wegschieben. Wir haben keine Zeit uns damit zu beschäftigen."


Quelle: https://www.bundesliga.com/de/bundesliga…28-spieltag.jsp
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 092

Samstag, 31. März 2018, 19:27

Gladbacher Fans klauen Boyz-Flagge
Polizei muss eingreifen


Durch einen vermutlichen Racheakt Gladbacher Fans hat die Kölner Ultra-Gruppe Boyz ihr Banner verloren. Zu Beginn des Bundesligaspiels des 1. FC Köln bei der TSG Hoffenheim in Sinsheim wurde das Erkennungszeichen der Gruppe von der Umzäunung gerissen und gestohlen. In der Vergangenheit gab es den Ehrenkodex, wonach bei einem solchen Verlust sich die Gruppierung auflöste. Die Gladbacher Gruppe, der vor wenigen Wochen in Köln das Banner gestohlen worden war, existiert aber beispielsweise noch.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…reifen-29950378
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 093

Samstag, 31. März 2018, 20:52

Analyse: 6:0-Klatsche in Hoffenheim
1. FC Köln setzt dem Hoffenheimer Tempo nichts entgegen


Der 1. FC Köln hat im Kampf um den Verbleib in der Ersten Liga einen schweren Rückschlag erlitten. Am Karsamstag erlitt die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck bei der TSG Hoffenheim eine ebenso bittere wie zutiefst verdiente 0:6-(0:1)-Niederlage. Soweit alles am Kölner Auftritt war schlecht. Nach 30 Sekunden hätte es 1:0 stehen können, nach einer halben Stunde 5:0. Köln hatte dem Hoffenheimer Tempo nichts entgegenzusetzen, weder taktisch noch spielerisch. Torhüter Timo Horn sagte später, der Auftritt habe Züge einer Aufgabe gehabt.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/6-0…tgegen-29950862
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 094

Samstag, 31. März 2018, 20:57

FC kassiert Klatsche in Hoffenheim:
Das Armutszeugnis aus dem Nichts


Der 1. FC Köln hat bei der TSG 1899 Hoffenheim eine herbe 0:6-Klatsche kassiert. Die spielerische Leistung war ein Armutszeugnis und ein herber Rückschlag im Kampf ums Wunder. Die hohe Zahl an individuellen Fehlern zieht sich wie ein roter Faden durch die Rückrunde und war zum dritten Mal in den letzten vier Spielen für eine Niederlage des Effzeh verantwortlich. Die Ausgangslage verändert sich für die Kölner nur bedingt.

Quelle: http://www.spox.com/de/sport/fussball/bu…dem-nichts.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 095

Samstag, 31. März 2018, 21:02

Horn schimpft: „So werden wir die Liga nicht halten“

Nach der 0:6-Niederlage des 1. FC Köln bei der TSG 1899 Hoffenheim bleibt vor allem eines: Unverständnis. Wie konnte sich der Effzeh nach dem guten Auftritt gegen Leverkusen gegen Hoffenheim so desaströs präsentieren? Timo Horn versuchte Antworten zu geben: „Das ist in unserer Situation ein extrem großer Rückschlag. Heute hatten wir null Chance. Jeder hat das Spiel gesehen. Mir tut es brutal leid für jeden Kölner, der hierhin mitgereist ist. Das war keinen Cent wert. Eigentlich müssten die Fans ihr Geld wiederbekommen.“

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/03/horn-sch…a-nicht-halten/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 096

Sonntag, 1. April 2018, 09:53


Köln-Keeper Horn rechnet ab: „Die Fans sollten ihr Geld zurückbekommen“


„Unverständlich, wie wir so spielen können!“ „Eine Frechheit!“ „Die Fans tun mir leid, sollten ihr Geld zurückbekommen!“ „Dieses Spiel war keinen Cent wert!“ „So, da brauchen wir nicht rechnen, werden wir die Liga nicht halten!“ „Es kam einer Aufgabe gleich!“
Mega-Abrechnung von Köln-Torwart Timo Horn (24). Mit 0:6 (!) geht der FC in Hoffenheim unter, zeigt eine katastrophale Leistung. Das Hauptproblem: die Defensive. Mit 55 Gegentoren sind die Kölner DIE Schießbude der Liga. Zudem gab es noch nie 18 FC-Pleiten nach 28 Spieltagen.


Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/timo-…60438.bild.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 097

Sonntag, 1. April 2018, 09:57

1. FC Köln zurück am Boden
Heute waren alle 10 Feldspieler überfordert


Der 1. FC Köln unterliegt Hoffenheim defensiv wehrlos und offensiv chancenlos. Die Lage im Kampf um den Klassenverbleib gibt kaum mehr Grund zur Hoffnung. Das Ergebnis wirkte angesichts der Überlegenheit und der vergebenen Chancen des Gegners fast glimpflich für die Gäste - und ist ein herber Dämpfer für den FC im Kampf um den Klassenverbleib. Armin Veh sagte: "Das war mit Abstand unser schlechtestes Spiel, heute waren alle zehn Feldspieler überfordert. Ich glaube, es macht keinen Sinn, diesen Auftritt bis zum Ende durchzuanalysieren."

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/sport/koelns-…rdert-1.3927802
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. April 2018, 09:58)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 098

Sonntag, 1. April 2018, 10:02

Rohe Ostern: Hoffenheim legt dem FC sechs Eier ins Nest

Einen Tag vor Ostern hatte die TSG Hoffenheim den Komiker Bülent Ceylan eingeladen, der Mannheimer sollte vor ausverkauftem Haus für Stimmung sorgen. Doch die größte Lachnummer einen Tag vor Ostern war der 1. FC Köln. Vom Start weg ohne Gegenwehr präsentierte sich der FC wie ein Abstiegskandidat und war sogar mit dem 0:6 noch gut bedient. An der Hoffnung, dass der FC in der Bundesliga bleibt, dürften seit dem Karsamstag selbst die größten Optimisten heftige Zweifel haben.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…s-nest-29950580
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 099

Sonntag, 1. April 2018, 11:15

Das 0:6-Debakel des 1. FC Köln
Keine Eier an Ostern


Das Kollektivversagen beim 0:6 in Hoffenheim deckt die Schwächen des 1. FC Köln überdeutlich auf. Im Abstiegskampf bleiben die „Geißböcke“ konstant inkonstant. Nach den 90 überaus erschreckenden Minuten in Sinsheim muss der geneigte effzeh-Fan konstatieren: Vielleicht ist diese Mannschaft wirklich so schwach, wie sie sich in dieser Saison über weite Strecken präsentiert. In allen Belangen desolat präsentierte sich die Ruthenbeck-Elf an diesem Osterwochenende und kann von Glück sagen, dass sie nur ein halbes Dutzend Tore eingeschenkt bekommt hat.

Quelle: http://effzeh.com/1-fc-koeln-tsg-hoffenheim-analyse-debakel/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 9 531

3 100

Sonntag, 1. April 2018, 15:40

Klare Worte nach Blamage
Ruthenbeck: Das hatte mit Abstiegskampf nichts zu tun!


Der 1. FC Köln geriet gegen die TSG aus Hoffenheim mal so richtig unter die Räder und zeigte eine Vorstellung, die dem Tabellenplatz des FC (17.) durchaus entsprach. Das sah auch Stefan Ruthenbeck so: „Wir sind ganz schlecht ins Spiel gekommen. Die ersten 20 Minuten hatten mit Abstiegskampf nichts zu tun, wir waren nicht aggressiv genug. Alles, was wir uns vorgenommen haben, ist nicht aufgegangen. Bei uns hat im Vergleich zum Gegner die Spritzigkeit gefehlt. Wir müssen jetzt versuchen, dieses Spiel beiseite zu schieben.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…u-tun--29952588
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. April 2018, 15:41)