Samstag, 21. Oktober 2017, 10:40 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

821

Montag, 2. Oktober 2017, 09:51

1. FC Köln in der Krise
Schmadtke gibt Stöger eine Job-Garantie


Auch nach der sechsten Niederlage im siebten Spiel muss sich Trainer Peter Stöger um seinen Job beim Bundesligisten 1. FC Köln wohl keine Sorgen machen.

"Ich bin kein Freund davon, von gestern auf heute den Trainer zu wechseln, nur damit manche Leute ihre Ruhe haben", sagte Sportchef Jörg Schmadtke nach der 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen RB Leipzig. Europa-League-Teilnehmer Köln ist mit einem Punkt und 2:15 Toren abgeschlagener Tabellenletzter.

http://www.rp-online.de/sport/fussball/1…e-aid-1.7118957
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

822

Montag, 2. Oktober 2017, 09:55

Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln
Der alte Mann und das Kollektiv


Ein Punkt, 2:15 Tore, der 1. FC Köln blickt auf den drittschlechtesten Start zurück, der je in der Bundesliga zusammengestolpert wurde. Mit der Pizarro-Verpflichtung wurde nun ein Grundprinzip des Klubs aufgegeben.

Für einen Moment schien die Magie des großen Heilsbringers tatsächlich zu wirken. Nach 54 Minuten betrat Claudio Pizarro den Rasen, und die Gläubigen brüllten seinen Namen, als sei Lukas Podolski persönlich zurückgekehrt ins Trikot mit dem Geißbock.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/1-f…-1170889.html#/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

823

Montag, 2. Oktober 2017, 10:01

Muskelverletzung
Jhon Córdoba muss pausieren


Die Untersuchung am Montag hat eine Muskelverletzung bei FC-Stürmer Jhon Cordoba ergeben.

FC-Stürmer Jhon Córdoba musste am Sonntag im Heimspiel gegen RB Leipzig (1:2) in der 54. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Noch während er am Spielfeldrand behandelt wurde, deutete er auf den hinteren linken Oberschenkel. Die MRT-Untersuchung in der MediaPark-Klinik am Montag ergab eine Muskelverletzung. Daher muss der Kolumbianer eine Pause einlegen.

Der 1. FC Köln wünscht Jhon Córdoba gute Besserung.

https://fc.de/fc-info/news/detailseite/d…muss-pausieren/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

824

Montag, 2. Oktober 2017, 14:53


Köln kommt nicht aus der Krise
Nach sechster FC-Pleite: Stöger will sich nicht "verpissen"


Trotz großem Kampf und bester Torchancen bleibt Köln auch im siebten Saisonspiel sieglos und Tabellenletzter. Doch die Moral stimmt bei den Domstädtern. Ans Aufgeben denkt deswegen keiner - vor allem nicht Trainer Peter Stöger.

https://sport.sky.de/fussball/artikel/na…4393?wkz=WXFSL1
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

825

Montag, 2. Oktober 2017, 14:56


Schmadtke: "Das kann man nicht dem Trainer anlasten"


"... dann wird es schwer, uns zu stoppen": Der 1. FC Köln verliert auch nach dem nächsten Rückschlag nicht die Hoffnung - und auch nicht die Geduld mit Trainer Peter Stöger.

Diejenigen, die nach Negativserien nicht anders können und immer wieder in die gleichen Verhaltensmuster verfallen, nennen es gerne die "Mechanismen des Branche". Soll heißen: Der Trainer, der deutlich mehr verliert als gewinnt, der muss gehen.

http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ml#omfbLikePost
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

826

Montag, 2. Oktober 2017, 14:58

Offensiv-Impulse gegen Leipzig
Die geheimen Talente des Tim Handwerker


Tim Handwerker sorgte für die größte Verwunderung des Sonntags. Denn als in der 82. Minute die eindeutig beste Kölner Flanke der bisherigen Saison in den Leipziger Strafraum flog, sah das zu gut aus, um wahr zu sein. Und als Yuya Osako auf diese Flanke hin nicht anders konnte, als per Kopf zum 1:2-Anschluss zu treffen, war die Überraschung perfekt. Wer hatte da die Sehgewohnheiten des Kölner Publikums überrascht?

Quelle: http://www.ksta.de/28519430 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

827

Montag, 2. Oktober 2017, 15:01

Chancen-Wucher unter den Augen von Modeste

Das erste Mal seit seinem Wechsel nach China hat sich Anthony Modeste bei einem Spiel des 1. FC Köln im Stadion gezeigt. Der Franzose reiste aus Tianjin an und schaute die Partie seines Ex-Klubs gegen RB Leipzig (1:2) zusammen mit seiner Frau Maeva. Dabei wurde er Zeuge eines unglaubliche Chancen-Wuchers des Effzeh.

https://geissblog.koeln/2017/10/chancen-…en-von-modeste/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

828

Montag, 2. Oktober 2017, 17:50

Effzeh-Krise: Das war gut, das war schlecht

Tabellenletzter, schon sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz: Der 1. FC Köln steckt in einer tiefen Krise. Nach gerade einmal sieben Spieltagen scheint alles verspielt, was sich die Geissböcke in den letzten vier Jahren unter Peter Stöger aufgebaut haben. Gegen Leipzig wurde klar, warum – aber auch, warum es berechtigte Hoffnung gibt.

https://geissblog.koeln/2017/10/effzeh-k…s-war-schlecht/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

829

Montag, 2. Oktober 2017, 19:44

Kommentar zum 1. FC Köln Peter Stöger ist und bleibt der Richtige

Irgendwann im Verlauf seiner so spektakulär erfolgreichen Neuausrichtung auf allen Ebenen hat sich der 1. FC Köln diesen Slogan verpasst. „Spürbar anders“ heißt die geniale Idee. Zwei Worte, die viel mehr sind als nur die perfekte Besetzung für die Rolle des Marketing-Instruments. Sie haben dem Club mit dem Geißbock wahrhaftig zu einer neuen Identität verholfen.

Quelle: http://www.rundschau-online.de/28523190 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

830

Montag, 2. Oktober 2017, 19:46

Nur ein Punkt aus sieben Spielen
Diese Statistik macht dem 1. FC Köln Hoffnung


Nur ein Punkt aus sieben Spielen. Nur zwei Tore erzielt. Beim 1:2 gegen Leipzig sah Ex-FC-Star Anthony Modeste ein Fahrkahrten-Festival seiner ehemaligen Mitspieler (hier lesen).

Aber was sagt eigentlich die Statistik über den Fehlstart des 1. FC Köln aus?

Erst sieben Mal seit Gründung der Bundesliga zur Saison 1963/64 hat eine Mannschaft aus den ersten sieben Saisonspielen nur einen Zähler geholt.

Quelle: http://www.express.de/28521100 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

831

Montag, 2. Oktober 2017, 19:48

Vier Wochen Pause
Das sagt Stöger zum Cordoba-Drama


Mit großen Schmerzen verließ Jhon Cordoba (hier mehr lesen) den Platz, noch am Abend wurde der Kolumbianer in der Mediapark-Klinik untersucht.

Quelle: http://www.express.de/28522914 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

832

Montag, 2. Oktober 2017, 19:51

„Er ist eine Legende!“ Das besondere Pizarro-Debüt

Als das Signal von der Bank kam und Claudio Pizarro vor der Südkurve in Richtung Einwechslung sprintete, brannte Jubel im RheinEnergieStadion auf. „Als er reinkam, dachte ich, wir hätte ein Tor geschossen“, beschrieb Leonardo Bittencourt den Moment. Ein Moment, der für den 1. FC Köln noch wichtig werden könnte.

https://geissblog.koeln/2017/10/er-ist-e…pizarro-debuet/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kohlenbock« (2. Oktober 2017, 19:51)

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 834

833

Montag, 2. Oktober 2017, 23:09

Köln-Legende Polster
"Ganz ehrlich: Der FC ist das schlechteste Team der Liga"


02.10.2017, 12:46 Uhr
| Luis Reiß, t-online.de



FC-Legende Toni Polster ist besorgt wegen des schlechten Saisonstarts seines Ex-Klubs. (Quelle: Eibner/imago)






[list][/list]


Nach sieben Spieltagen ist die Bilanz des 1. FC Köln katastrophal: Letzter, nur ein Punkt und zwei Tore. Der rettende Relegationsrang ist schon jetzt zwei Siege entfernt. Toni Polster,
die österreichische Sturm-Legende des 1. FC Köln, schlägt im
Exklusiv-Interview mit t-online.de wegen des schlimmen Saisonstarts
Alarm.

http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_82363674/toni-polster-stoeger-rauswurf-beim-1-fc-koeln-noch-zu-frueh.html
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

„Deutschlands freundlichste Stadt auf dem Weg zurück auf die Fußball-Karte“ – The Guardian
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grottenhennes« (2. Oktober 2017, 23:10)

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

834

Dienstag, 3. Oktober 2017, 08:54

Darum gibt es beim FC keine Trainer-Diskussion

Der 1. FC Köln ist so schlecht wie nie. Und nicht nur in seiner Geschichte, sondern in der gesamten Bundesliga-Historie. Sieben Spiele, ein Punkt, zwei geschossene Tore – das hat es noch nie gegeben. Dennoch gibt es aus guten Gründen bislang keine Trainer-Diskussion am Geißbockheim.

https://geissblog.koeln/2017/10/darum-gi…ner-diskussion/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

835

Dienstag, 3. Oktober 2017, 09:08

Rückendeckung für Peter Stöger: Beim 1. FC Köln stehen alle eng beisammen

Nach sieben Spielen steht der 1. FC Köln immer noch sieglos am Tabellenende. Während andere Vereine in so einer Situation bereits die Trainerfrage gestellt hätten, demonstriert man am Rhein Geschlossenheit. Alle stehen hinter Peter Stöger und glauben daran, mit ihm die Wende schaffen zu können.

Peter Stöger ist nicht der Typ, der das Weite sucht, wenn es einmal nicht rund läuft. Feierte der 'Effzeh' unter dem Österreicher in der Vorsaison den Einzug in die Europa League, muss man sich aktuell dem Abstiegskampf stellen.

http://www.90min.de/posts/5620245-ruecke…tm_medium=share
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

836

Dienstag, 3. Oktober 2017, 09:11

Die gute FC-Nachricht
Risse geht wieder ohne Krücken


Die guten Nachrichten sind derzeit rar beim 1. FC Köln.

Ein kleines Mutmacher-Bild gibt es dann doch: Marcel Risse kam gestern wieder ohne Krücken ans Geißbockheim.

Quelle: http://www.express.de/28522800 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

837

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:54

Handwerker überrascht: Ein Verteidiger, der keiner ist

Neben Claudio Pizarro hat ein weiterer Spieler am Sonntag sein Debüt für den 1. FC Köln gegeben. Tim Handwerker überraschte mit seinem mutigen Auftritt und sorgte mit seiner Flanke zum 1:2-Anschlusstreffer für eine Premiere. Peter Stöger lobte die Offensivqualitäten des angeblichen Verteidigers.

https://geissblog.koeln/2017/10/handwerk…der-keiner-ist/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

838

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:57

Osako nach Japan: Testspiele werden zum Ärgernis

Der 1. FC Köln muss während der Länderspiel-Pause auf die Dienste von fünf Effzeh-Profis verzichten. Während Lukas Klünter und Jannes Horn trotz Nominierung in Köln geblieben sind, sorgt die Reise von Yuya Osako nach Japan für Kopfschütteln.

https://geissblog.koeln/2017/10/osako-na…-zum-aergernis/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

839

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:59

Horn pausiert – Stöger legt Finger in die Wunden

Claudio Pizarro hat auch zum Auftakt seiner ersten vollständigen Trainingswoche beim 1. FC Köln im Mittelpunkt gestanden. Schließlich feierte der Neuzugang am Dienstag seinen 39. Geburtstag. Unterdessen fehlten beim Training neben den Nationalspielern zahlreiche weitere Spieler.

https://geissblog.koeln/2017/10/horn-mit…-in-die-wunden/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 227

840

Dienstag, 3. Oktober 2017, 19:01

Erst Euphorie, dann Abstiegskampf
Was beim 1. FC Köln jetzt passieren muss


Tausende Fans stürmten siegestrunken den Rasen, als der Pfiff ertönte und das letzte Spiel der vergangenen Saison gegen den FSV Mainz 05 gewonnen war. Die Fans bejubelten ihre Helden in rot und weiß, die vollbracht hatten, was seit 25 Jahren nur ein Traum in den Köpfen der FC-Anhänger war: Den Einzug in den Europa-Pokal. Vor allem ein Spieler wurde gefeiert und auf Schultern getragen: Anthony Modeste, der die Saison seines Lebens gespielt und mit 25 Toren wesentlichen Anteil daran hatte, den lang ersehnten Traum wahr werden zu lassen.

Quelle: http://www.ksta.de/28522274 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang