Monday, August 26th 2019, 2:08am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

The Dude

Intermediate

Date of registration: Apr 24th 2019

Posts: 284

341

Wednesday, July 10th 2019, 6:52am

Der @Poweranndi als ausgewiesener Veh-Hasser versucht ein bißchen Panik zu verbreiten. Erstmal spielen wir erste Liga, den Verein können wir ja immer noch gegen die Wand fahren. Bißchen Panik verbreiten ist gerade der Zeitgeist. Wenn der hier Viel-Gehasste und dessen Freunde so begehrt bei der Konkurrenz sind, dann können sie eigentlich nicht so schlecht sein wie hier getan wird.
Macht nur so weiter, genau so ist der Verein zu dem geworden was er derzeit ist. Fahrstuhlverein.

Ansonsten geht es dir aber gut. :D
Sagen wir mal so, mir gehen die Besserwisser gerade voll auf den Keks. Du hast von Anfang an Stimmung gegen Veh gemacht. Das ist dein gutes Recht, man muß dessen Schal und Mantel ja nicht gut finden. Ich versteh´nur nicht, was dem Herrn Veh vorzuwerfen ist. Hat er schlechte Transfers getätigt, hat er sich zu wenig vor dem Dom fotografieren lassen, seine Liebe zum FC nicht deutlich genug gemacht? Was hast du gegen den, außer dass du ihn scheisse findest?

Ich empfehle dir mal einen Blick in den Veh-Trööt im effzeh-forum zu werfen. Veh ist bei fast allen Usern unten durch. Die meisten sind von seinen Qualitäten nicht wirkich überzeugt. Viele halten ihn für einen eitlen Lackaffen und Selbstdarsteller, dem der FC im Grunde scheißegal ist (kein kölsches Herz etc). Und über seine Transfers kann man geteilter Meinung sein (gute und schlechte Transfers). Die beiden Transfers in diesem Sommer fand ich bislang aber gut.

Veh wird den FC aber nicht wegen seiner Fans verlassen sondern weil ihm die künftige Mitbestimmung im Verein missfällt. Bislang konnten Veh und Wehrle sicherlich frei schalten und walten. Künftig müssen sie damit leben, daß es eine Kontrolle gibt und Dinge kritisch hinterfragt werden. Damit wird Veh auf Grund seiner Person nicht klar kommen. Ich habe vor einigem Monaten vorausgesagt, daß es beim FC einen Neuanfang mit neuen Leuten (Vorstand, Trainer und Sportchef) geben wird. Und so scheint es jetzt zu kommen. Ob die Neuen es besser machen werden, wird die Zukunft zeigen.
Die User im FC-Forum sind mir sowas von scheiss egal, das glaubst du gar nicht. Die Kölsch-Bloot-Fraktion sind das Allerletzte, die sind vor lauter Kölsch-Bloot-Verliebtheit sowas von borniert, ich könnte kotzen. Genau die Idioten haben den Verein dahin gebracht, wo er seit 25 Jahren steht. Wenn ich schon lese,"kölsches Herz", mir wird schlecht. Es geht hier um Fußball und nicht ums kölsche Herz. Aber das wirst du wahrscheinlich nicht verstehen. Du und deine FC-User lieben das kölsche Herz, ich liebe Fußball. Diese kölsche Borniertheit verhindert hier seit Jahren erfolgreichen Fußball. Die Kölschblootigen spielen lieber Zweite Liga und in eurer Selbstverliebtheit ist euch ein Schalträger suspekt und den gilt es zu bekämpfen. Ich sach dir was, mir war der Abend in London mehr wert als die elf Jungfrauen, Podolski und jede Karnevalskappe.

Nimms nicht persönlich, ich kann die Kacke vom kölschen Herz im Zusammenhang mit dem FC nicht mehr hören. wenn ich Folklore wollte, würde ich nem Karnevalsverein beitreten.


Hundertprozentige Zustimmung, Papa!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,814

342

Wednesday, July 10th 2019, 6:56am

@powerandi
Natürlich tragen die Fans keine „operative Schuld“ (oder so ähnlich). Ansonsten bin ich schon bei @papa, was der so schreibt zum Thema Folklore und kölsche Seele und so: Alles fürn Arsch. Ines mal kurz zu fassen ;)
Wer das will, kann (wenn es nach MIR ginge) gerne mal bei mir anrufen und fragen, ob mein Balkon an Spieltagen vom SC West in Ehrenfeld frei ist. Da sehe ich uns nämlich, wenn ich der „„Kölsche über alles““-Fraktion so folge. Die können sich ja dann mal anschauen, ob sie das so geil finden bei den richtigen Amateuren.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,436

343

Wednesday, July 10th 2019, 8:09am



Du haust hier auf einen drauf und man soll es nicht persönlich nehmen. Ich habe bei dir mittlerweile den Eindruck, daß du mit Gegenmeinungen nur sehr schlecht umgehen kannst und dann gerne ausfallend bzw. unsachlich wirst. Wenn die Fans oder Foristen wie ich an den regelmäßigen Misserfolgen des FC in den letzten 20 Jahren schuld sein sollen, dann hast du aber nichts kapiert oder in einer Parallelwelt gelebt. So viel Scheiße zu lesen, tut ja schon weh. Ich hoffe, daß dich möglichst bald jemand mal von deiner Wolke wieder auf den Boden der Realität zurückholt.

Aber bitte nicht persönlich nehmen.
Ist angekommen. Ich war da gestern Abend etwas grob zu Dir, sorry dafür.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,618

344

Wednesday, July 10th 2019, 8:15am

@powerandi
Natürlich tragen die Fans keine „operative Schuld“ (oder so ähnlich). Ansonsten bin ich schon bei @papa, was der so schreibt zum Thema Folklore und kölsche Seele und so: Alles fürn Arsch. Ines mal kurz zu fassen ;)
Wer das will, kann (wenn es nach MIR ginge) gerne mal bei mir anrufen und fragen, ob mein Balkon an Spieltagen vom SC West in Ehrenfeld frei ist. Da sehe ich uns nämlich, wenn ich der „„Kölsche über alles““-Fraktion so folge. Die können sich ja dann mal anschauen, ob sie das so geil finden bei den richtigen Amateuren.
Ich kann den Post von @derpapa bis zum letzten Komma unterschreiben, auch wenn der eine oder andere Kölsche sich angepisst fühlt.
Nach vielen Jahren haben wir wieder einen fähigen Geschäftsführer und nun versuchen die kölschseligen Superfans, den mit allen Mitteln vom Hof zu jagen.
Dieser Verein kommt nie so richtig aus dem Elend raus, weil er von den Folkloristen immer wieder ausgebremst wird.
:kotzen:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,127

345

Wednesday, July 10th 2019, 8:36am

@powerandi
Natürlich tragen die Fans keine „operative Schuld“ (oder so ähnlich). Ansonsten bin ich schon bei @papa, was der so schreibt zum Thema Folklore und kölsche Seele und so: Alles fürn Arsch. Ines mal kurz zu fassen ;)
Wer das will, kann (wenn es nach MIR ginge) gerne mal bei mir anrufen und fragen, ob mein Balkon an Spieltagen vom SC West in Ehrenfeld frei ist. Da sehe ich uns nämlich, wenn ich der „„Kölsche über alles““-Fraktion so folge. Die können sich ja dann mal anschauen, ob sie das so geil finden bei den richtigen Amateuren.
Ich kann den Post von @derpapa bis zum letzten Komma unterschreiben, auch wenn der eine oder andere Kölsche sich angepisst fühlt.
Nach vielen Jahren haben wir wieder einen fähigen Geschäftsführer und nun versuchen die kölschseligen Superfans, den mit allen Mitteln vom Hof zu jagen.
Dieser Verein kommt nie so richtig aus dem Elend raus, weil er von den Folkloristen immer wieder ausgebremst wird.
:kotzen:
Ob der GF fähig ist wissen wir noch gar nicht, und das ein Teil der Fans an unsrer langjährigen Misere schuld ist, ist ma ganz was neues, obwohl ich es gestern hier schon mal las.
Interessante Sichtweise
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

346

Wednesday, July 10th 2019, 8:53am



Du haust hier auf einen drauf und man soll es nicht persönlich nehmen. Ich habe bei dir mittlerweile den Eindruck, daß du mit Gegenmeinungen nur sehr schlecht umgehen kannst und dann gerne ausfallend bzw. unsachlich wirst. Wenn die Fans oder Foristen wie ich an den regelmäßigen Misserfolgen des FC in den letzten 20 Jahren schuld sein sollen, dann hast du aber nichts kapiert oder in einer Parallelwelt gelebt. So viel Scheiße zu lesen, tut ja schon weh. Ich hoffe, daß dich möglichst bald jemand mal von deiner Wolke wieder auf den Boden der Realität zurückholt.

Aber bitte nicht persönlich nehmen.
Ist angekommen. Ich war da gestern Abend etwas grob zu Dir, sorry dafür.

Alles gut! :winken:
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

347

Wednesday, July 10th 2019, 9:15am

@powerandi
Natürlich tragen die Fans keine „operative Schuld“ (oder so ähnlich). Ansonsten bin ich schon bei @papa, was der so schreibt zum Thema Folklore und kölsche Seele und so: Alles fürn Arsch. Ines mal kurz zu fassen ;)
Wer das will, kann (wenn es nach MIR ginge) gerne mal bei mir anrufen und fragen, ob mein Balkon an Spieltagen vom SC West in Ehrenfeld frei ist. Da sehe ich uns nämlich, wenn ich der „„Kölsche über alles““-Fraktion so folge. Die können sich ja dann mal anschauen, ob sie das so geil finden bei den richtigen Amateuren.
Ich kann den Post von @derpapa bis zum letzten Komma unterschreiben, auch wenn der eine oder andere Kölsche sich angepisst fühlt.
Nach vielen Jahren haben wir wieder einen fähigen Geschäftsführer und nun versuchen die kölschseligen Superfans, den mit allen Mitteln vom Hof zu jagen.
Dieser Verein kommt nie so richtig aus dem Elend raus, weil er von den Folkloristen immer wieder ausgebremst wird.
:kotzen:
Ob der GF fähig ist wissen wir noch gar nicht, und das ein Teil der Fans an unsrer langjährigen Misere schuld ist, ist ma ganz was neues, obwohl ich es gestern hier schon mal las.
Interessante Sichtweise

Das viele Fans Armin Veh nicht mögen, liegt wohl in erster Linie in seiner Person begründet. Aber es gibt wohl keine Sportbosse, die ihre Tätigkeit daran festmachen, ob sie von den Fans geliebt werden. Anti-Veh-Plakate habe ich im Stadion bislang nicht gesehen. Veh wird wahrscheinlich gehen, weil er kein Teamplayer ist. Diese Eigenschaft muss man aber bei den neuen Vereinsstrukturen (Stichwort Mitbestimmung) mitbringen. Ansonsten ist man fehl am Platz, weil ansonsten neuer Zoff zwischen den künftigen Verantwortlichen vorprogrammiert wäre. Dies dürfte auch der wahre Grund sein, falls Veh hinschmeissen sollte. Die Fans waren in den letzten 20 Jahren die Einzigen mit Bundesligareife beim FC und tragen für die sportliche Misere in den letzten 20 Jahren sicherlich keine Schuld. Auch die Kölsch-Tümelei (mag ich auch nicht) ist nicht der Grund für die ständigen Rückschläge. Es sind vielmehr die handenden Personen beim FC, die regelmäßig Mist bauen. Und zumindest die Geschäftsführer und Trainer kommen in der Regel nicht aus Köln.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jul 10th 2019, 9:16am)

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,306

348

Wednesday, July 10th 2019, 9:32am

(...)
Die User im FC-Forum sind mir sowas von scheiss egal, das glaubst du gar nicht. Die Kölsch-Bloot-Fraktion sind das Allerletzte, die sind vor lauter Kölsch-Bloot-Verliebtheit sowas von borniert, ich könnte kotzen. Genau die Idioten haben den Verein dahin gebracht, wo er seit 25 Jahren steht. Wenn ich schon lese,"kölsches Herz", mir wird schlecht. Es geht hier um Fußball und nicht ums kölsche Herz. Aber das wirst du wahrscheinlich nicht verstehen. Du und deine FC-User lieben das kölsche Herz, ich liebe Fußball. Diese kölsche Borniertheit verhindert hier seit Jahren erfolgreichen Fußball. Die Kölschblootigen spielen lieber Zweite Liga und in eurer Selbstverliebtheit ist euch ein Schalträger suspekt und den gilt es zu bekämpfen. Ich sach dir was, mir war der Abend in London mehr wert als die elf Jungfrauen, Podolski und jede Karnevalskappe.

Nimms nicht persönlich, ich kann die Kacke vom kölschen Herz im Zusammenhang mit dem FC nicht mehr hören. wenn ich Folklore wollte, würde ich nem Karnevalsverein beitreten.
Der TOn ist rau - nur: Inhaltlich stimmt jedes Wort. Nix gegen Karneval, aber entweder man will professionellen Fußball auf hohem Niveau oder man will dem kölschen Herz und Lebensgefühl frönen. Beides passt nicht zusammen. Wobei Fußball in Liga 5 oder 6 durchaus auch seine Reize hat.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

puchallo5

Trainee

Date of registration: Jun 18th 2015

Posts: 167

349

Wednesday, July 10th 2019, 9:38am

@powerandi
Natürlich tragen die Fans keine „operative Schuld“ (oder so ähnlich). Ansonsten bin ich schon bei @papa, was der so schreibt zum Thema Folklore und kölsche Seele und so: Alles fürn Arsch. Ines mal kurz zu fassen ;)
Wer das will, kann (wenn es nach MIR ginge) gerne mal bei mir anrufen und fragen, ob mein Balkon an Spieltagen vom SC West in Ehrenfeld frei ist. Da sehe ich uns nämlich, wenn ich der „„Kölsche über alles““-Fraktion so folge. Die können sich ja dann mal anschauen, ob sie das so geil finden bei den richtigen Amateuren.
Ich kann den Post von @derpapa bis zum letzten Komma unterschreiben, auch wenn der eine oder andere Kölsche sich angepisst fühlt.
Nach vielen Jahren haben wir wieder einen fähigen Geschäftsführer und nun versuchen die kölschseligen Superfans, den mit allen Mitteln vom Hof zu jagen.
Dieser Verein kommt nie so richtig aus dem Elend raus, weil er von den Folkloristen immer wieder ausgebremst wird.
:kotzen:
Ob der GF fähig ist wissen wir noch gar nicht, und das ein Teil der Fans an unsrer langjährigen Misere schuld ist, ist ma ganz was neues, obwohl ich es gestern hier schon mal las.
Interessante Sichtweise

Ein Teil nur ???
Ich erinnere mich noch an die Rufe :
Wolfjang mach ett !!!
Damit wurde ein Honoriger Vorsitzender, Caspers, in die Wüste geschickt.

Der hatte die Kosten des Stadion Umbaus ohne Schulden überstanden.
Aber der Neue brachte ja Cypen als neuen Hauptsponsor mit.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "puchallo5" (Jul 10th 2019, 9:52am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

350

Wednesday, July 10th 2019, 10:34am

(...)
Die User im FC-Forum sind mir sowas von scheiss egal, das glaubst du gar nicht. Die Kölsch-Bloot-Fraktion sind das Allerletzte, die sind vor lauter Kölsch-Bloot-Verliebtheit sowas von borniert, ich könnte kotzen. Genau die Idioten haben den Verein dahin gebracht, wo er seit 25 Jahren steht. Wenn ich schon lese,"kölsches Herz", mir wird schlecht. Es geht hier um Fußball und nicht ums kölsche Herz. Aber das wirst du wahrscheinlich nicht verstehen. Du und deine FC-User lieben das kölsche Herz, ich liebe Fußball. Diese kölsche Borniertheit verhindert hier seit Jahren erfolgreichen Fußball. Die Kölschblootigen spielen lieber Zweite Liga und in eurer Selbstverliebtheit ist euch ein Schalträger suspekt und den gilt es zu bekämpfen. Ich sach dir was, mir war der Abend in London mehr wert als die elf Jungfrauen, Podolski und jede Karnevalskappe.

Nimms nicht persönlich, ich kann die Kacke vom kölschen Herz im Zusammenhang mit dem FC nicht mehr hören. wenn ich Folklore wollte, würde ich nem Karnevalsverein beitreten.
Der TOn ist rau - nur: Inhaltlich stimmt jedes Wort. Nix gegen Karneval, aber entweder man will professionellen Fußball auf hohem Niveau oder man will dem kölschen Herz und Lebensgefühl frönen. Beides passt nicht zusammen. Wobei Fußball in Liga 5 oder 6 durchaus auch seine Reize hat.

Die Kölschtümelei hat doch insbesondere der aktuelle Vorstand in den Verein gebracht (Tünn und der Typ vom Karneval). Aber diese Leute sollen aus eurer Sicht möglichst bleiben, weil die bösen Fans an allem schuld sind? Und Veh ist der neue Retter. Also sehr viel Positives auf der Habenseite kann ich bei ihm nicht finden (bislang zwei falsche Trainerentscheidungen und einige Transferflops aus Erstligasicht, mit Drexler und Schaub gerade mal zwei Volltreffer, Zoff mit einigen Vereinsgremien, aber gute Zusammenarbeit mit Wehrle). Die Rückholaktion von Modeste (Wahlkampfgeschenk an die Fans) geht ja wohl in erster Linie auf den Vorstand und Wehrle zurück. Außer einem guten Bauchgefühl kann man die Sommertransfers (neuer Trainer und Spieler) noch nicht bewerten.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Jul 10th 2019, 10:37am)

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,484

351

Wednesday, July 10th 2019, 10:45am

Das Köln ein schwieriges Umfeld sei, ist doch eigentlich unwidersprochen, oder? Zu diesem Umfeld zählen ganz sicher auch die Anhänger des FC. Selbstverständlich sind diese erstklassig, was bestimmte Bereiche angeht. Wer bestreitet, dass die heterogene Menge nicht auch zum Problem für die Verantwortlichen werden kann, vertritt eine ziemlich exklusive Meinung. Die Verantwortlichen leben ja nun nicht 24 Stunden im Elfenbeinturm und begegnen dem Anhang in der Stadt an jeder Ecke. In Köln ist es gute, alte Tradition, mit seiner Meinung nicht hinterm Berg zu halten. Mit anderen Worten, die Verantwortlichen, sowohl in der Administration als auch auf dem Platz kriegen sehr wohl ein Bild davon, was von ihnen erwartet wird. Differenziert ist dieses Bild aber eher selten, denn es sind häufig die Minderheiten besonders stark engagiert und lautstark.
Sich autark von äußern Einflüssen zu entscheiden, ist nahezu unmenschlich und letztlich auch nicht sinnvoll. Die Verantwortlichen können nicht im luftleeren Raum operieren, sondern müssen sich mit den Gegebenheiten so gut es geht arrangieren und mit hoher Frustrationstoleranz an Verbesserungen auf allen Ebenen arbeiteten. Sich dabei steten Unmutsbekundungen der eigenen Person ausgesetzt zu sehen, mag zum Geschäft gehören, ist aber für jeden Menschen unangenehm. Wenn sich an anderen Standorten bessere Bedingungen für einen persönlich ergeben, wird wohl jeder ein paar Gedanken daran verschwenden.


Et bliev nix wie et wor!
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:


Wenn´s einfach wär, könnte es jeder :thumbsup:

Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,814

352

Wednesday, July 10th 2019, 10:53am

@Powerandi
Dass der jetzige Vorstand mit der „Kölsch-Küngelei“ angefangen hat, ist n Witz oder? Dann hab ich das ja richtig verstanden ;)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,690

353

Wednesday, July 10th 2019, 11:03am

@powerandi
Natürlich tragen die Fans keine „operative Schuld“ (oder so ähnlich). Ansonsten bin ich schon bei @papa, was der so schreibt zum Thema Folklore und kölsche Seele und so: Alles fürn Arsch. Ines mal kurz zu fassen ;)
Wer das will, kann (wenn es nach MIR ginge) gerne mal bei mir anrufen und fragen, ob mein Balkon an Spieltagen vom SC West in Ehrenfeld frei ist. Da sehe ich uns nämlich, wenn ich der „„Kölsche über alles““-Fraktion so folge. Die können sich ja dann mal anschauen, ob sie das so geil finden bei den richtigen Amateuren.
Ich kann den Post von @derpapa bis zum letzten Komma unterschreiben, auch wenn der eine oder andere Kölsche sich angepisst fühlt.
Nach vielen Jahren haben wir wieder einen fähigen Geschäftsführer und nun versuchen die kölschseligen Superfans, den mit allen Mitteln vom Hof zu jagen.
Dieser Verein kommt nie so richtig aus dem Elend raus, weil er von den Folkloristen immer wieder ausgebremst wird.
:kotzen:
Ob der GF fähig ist wissen wir noch gar nicht, und das ein Teil der Fans an unsrer langjährigen Misere schuld ist, ist ma ganz was neues, obwohl ich es gestern hier schon mal las.
Interessante Sichtweise
Interessante Sichtweise ist gut! :whistling:
Es ist zwar richtig,dass der Verein mit Kölschem Klüngel nicht weit nach vorne kommt aber dieses Elend in irgendeiner Form den Fans in die Schuhe schieben zu wollen ist schlicht und ergreifend erbärmlich! :kotzen:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,086

354

Wednesday, July 10th 2019, 11:04am

@Powerandi
Dass der jetzige Vorstand mit der „Kölsch-Küngelei“ angefangen hat, ist n Witz oder? Dann hab ich das ja richtig verstanden ;)

Der jetzige Vorstand hat sicherlich nicht damit angefangen. Aber er hat die Kölschtümelei noch stärker in der Verein eingebracht, was ich jedoch nicht unbedingt verkehrt finde (Mitgliedschaft beim Kölner Karneval e.V, Teilnahme am Rosenmontagszug, CSD, Karnevaltrikots usw).
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jul 10th 2019, 11:06am)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,714

355

Wednesday, July 10th 2019, 11:56am

Für den Erfolg eines Clubs sind die handelnden Personen zuständig, nicht die Fans. Unsere Fans
waren in den vergangenen Jahrzehnten prima, die Führungsetage nicht.

Für den sportlichen Erfolg eines Clubs ist es auch egal, ob man im Stadion "das Trömmelche" spielt, "Highway to hell" , You´ll never walk alone" oder "das Steigerlied"........
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,484

356

Wednesday, July 10th 2019, 12:17pm

Für den Erfolg eines Clubs sind die handelnden Personen zuständig, nicht die Fans. Unsere Fans
waren in den vergangenen Jahrzehnten prima, die Führungsetage nicht.

Für den sportlichen Erfolg eines Clubs ist es auch egal, ob man im Stadion "das Trömmelche" spielt, "Highway to hell" , You´ll never walk alone" oder "das Steigerlied"........
@fidschi
Die Liederauswahl im Stadion ist sicherlich nicht ausschlaggebend. Wenn Du zum Bäcker,zur Tankstelle, zum Friseure, in den Baumarkt oder zur Schule deiner Kinder fährst und immer einen Spruch gedrückt kriegst, geht das nicht spurlos an einem vorüber. Ich glaube das auch in Freiburg, Mainz vielleicht sogar in Sinsheim oder Wolfsburg ab und zu Sprüche fallen, in Köln aber immer und immer wieder. Wenn diese Sprüche nahezu ausschließlich positiver Natur wären, könnte wohl jeder Verantwortlich gut damit leben. Ich habe aber eher die unqualifizierten und persönlich diskreditierenden Sprüche vor Augen, die nicht nur im Netz fallen.
Natürlich sind nicht die Fans schuld an der Misere, das behauptet aus meiner Sicht auch niemand. Ob es aber viele Menschen gibt, die nicht glauben, dass in Wolfsburg, Hoffenheim etc. die Konzentration auf das Wesentliche leichter fällt?
Ich suche keine Entschuldigungen für "die Führungsetage", die es meiner Meinung nach als eine Einheit so gar nicht gibt, sondern nach einem Erklärungsansatz. Eine pauschal negatives Urteil ist in meinen Augen jedenfalls keine faire Einschätzung.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:


Wenn´s einfach wär, könnte es jeder :thumbsup:

Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,714

357

Wednesday, July 10th 2019, 12:39pm

Pauschal negativ bewerte ich "die Führungsetage" natürlich nicht. Da gibt es Qualitätsabstufungen. Mit Ruhm bekleckert haben sich sicherlich zu wenige der handelnden Personen.

Medialen Rummel und hohe Erwartungen gibt es sicherlich auch in München oder Dortmund. Die
Leute, die dort am Ruder waren/sind, haben einfach eine bessere Arbeit abgeliefert als unsere Führungspersonen.

In Mainz, in Augsburg wird solide gearbeitet - die steigen nicht ab.

Top-Leute beim FC ließen sich nicht von den Fans oder Medien großartig beeinflussen. Wir hatten
in den letzten Jahrzehnten Erfolg mit Trainern wie Weisweiler und Daum. Das war kein Zufall. Warum hat der FC es nicht geschafft, weitere gute Trainer und Manager zu verpflichten? Das hat doch nichts mit den Fans oder der Medienlandschaft in Köln zu tun.

Wir sind 6x abgestiegen - das kann man nicht mit Pech und Zufall erklären. Wenn es diskreditierende Kommentare gegen die FC-Führung gibt, dann hat sie sich die wohl erarbeitet -
durch suboptimale Arbeit und miese Ergebnisse. Keiner meckert, wenn der 1.FC Köln erfolgreich ist.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Jul 10th 2019, 1:23pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,127

358

Wednesday, July 10th 2019, 2:21pm

Pauschal negativ bewerte ich "die Führungsetage" natürlich nicht. Da gibt es Qualitätsabstufungen. Mit Ruhm bekleckert haben sich sicherlich zu wenige der handelnden Personen.

Medialen Rummel und hohe Erwartungen gibt es sicherlich auch in München oder Dortmund. Die
Leute, die dort am Ruder waren/sind, haben einfach eine bessere Arbeit abgeliefert als unsere Führungspersonen.

In Mainz, in Augsburg wird solide gearbeitet - die steigen nicht ab.

Top-Leute beim FC ließen sich nicht von den Fans oder Medien großartig beeinflussen. Wir hatten
in den letzten Jahrzehnten Erfolg mit Trainern wie Weisweiler und Daum. Das war kein Zufall. Warum hat der FC es nicht geschafft, weitere gute Trainer und Manager zu verpflichten? Das hat doch nichts mit den Fans oder der Medienlandschaft in Köln zu tun.

Wir sind 6x abgestiegen - das kann man nicht mit Pech und Zufall erklären. Wenn es diskreditierende Kommentare gegen die FC-Führung gibt, dann hat sie sich die wohl erarbeitet -
durch suboptimale Arbeit und miese Ergebnisse. Keiner meckert, wenn der 1.FC Köln erfolgreich ist.
Ganz klar, seit '93 ging's abwärts, aber so richtig. Sechs Abstiege. Für keinen ist auch nur irgendjemand aus dem Fanlager oder der Sympathisanten mit irgendwelchen Äußerungen irgendwie verantwortlich.
Eine abenteuerliche Annahme oder Vermutung.
Seit einem 1/4 Jahrhundert sind auf den wichtigen und verantwortlichen Positionen definitiv Flachpfeifen, oder um im Fußballjargon zu bleiben, Vollpfosten mit wenig bzw ganz wenig Ahnung anzutreffen
Phantasten, Spinner, Träumer, Ahnungslose pflastern den Weg des 1. FC Köln.
Das ist ja nun mittlerweile Programm, und wenn wir ehrlich sind, so richtig über einen Abstieg aufregen tut sich doch keiner mehr. Der Abstieg, so weh wie das tut, gehört zum FC.
Immer mal wieder, 6x in relativ kurzer Zeit, eigentlich unvorstellbar.
Und keiner ist in der Lage diesen Kurs zu ändern. Und das es nun Veh sein soll, einer, der in den letzten Jahren immer wieder nach ziemlich kurzen Arrangements die Brocken aus irgendwelchen Gründen hinschmiss, daran kann ich auch nach 25 Kölsch nicht glauben.
Es wird wieder, und das ist auch vollkommen in Ordnung, Gegenwind geben, aber seine Vita lehrt uns das er diesem nicht standhält
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,436

359

Wednesday, July 10th 2019, 3:17pm

Natürlich ist kein Fan an den ganzen Abstiegen schuld. Dafür wurden immer Experten von Experten eingestellt.

Aber wie schon jemand schrieb, die "Wolgjang-mach-et-"Rufe haben hier wohl alle schon vergessen.
Ujah mit Karnevalskappe war sofort der Liebling aller Heimatverbundenen, von Poldi schreibe ich besser nix.

All die Schnüssetrings, die potstengeilen Vereinsmeier, die so gerne mal mitreden möchten und meinen dem Normalo-Fan die kölsche Lebensart erklären zu müssen. Die Fans sind gemeint. Davon haben wir immer genug und wenn ich an die denke wird mir schlecht.

Jetzt passt ihnen der Spodi nicht. Der leistet eigentlich ganz ordentliche Arbeit, bekommt aber von allen Seiten gesagt, dass er demnächst nichts mehr zu sagen hat. Er äußert sich nicht über eine Vertragsverlängerung, was für eine Unverschämtheit. Die Experten wetzen schon länger die Messer und wenn Veh am Ende geht, dann haben sie es schon immer gewußt: der passt nicht nicht nach Köln, der kann kein einziges Bläck-Fööss-Lied auswendig und der hat noch nie erklärt wie außerordentlich großartig die Stadt, der Rhein, der Dom, das Stadion und die Fans sind. Und dass er bis an sein Lebensende Sportdirektor im wunderbaren Köln bleiben möchte, hat er auch nicht gesagt.

Weg mit dem.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,127

360

Wednesday, July 10th 2019, 3:40pm

Natürlich ist kein Fan an den ganzen Abstiegen schuld. Dafür wurden immer Experten von Experten eingestellt.

Aber wie schon jemand schrieb, die "Wolgjang-mach-et-"Rufe haben hier wohl alle schon vergessen.
Ujah mit Karnevalskappe war sofort der Liebling aller Heimatverbundenen, von Poldi schreibe ich besser nix.

All die Schnüssetrings, die potstengeilen Vereinsmeier, die so gerne mal mitreden möchten und meinen dem Normalo-Fan die kölsche Lebensart erklären zu müssen. Die Fans sind gemeint. Davon haben wir immer genug und wenn ich an die denke wird mir schlecht.

Jetzt passt ihnen der Spodi nicht. Der leistet eigentlich ganz ordentliche Arbeit, bekommt aber von allen Seiten gesagt, dass er demnächst nichts mehr zu sagen hat. Er äußert sich nicht über eine Vertragsverlängerung, was für eine Unverschämtheit. Die Experten wetzen schon länger die Messer und wenn Veh am Ende geht, dann haben sie es schon immer gewußt: der passt nicht nicht nach Köln, der kann kein einziges Bläck-Fööss-Lied auswendig und der hat noch nie erklärt wie außerordentlich großartig die Stadt, der Rhein, der Dom, das Stadion und die Fans sind. Und dass er bis an sein Lebensende Sportdirektor im wunderbaren Köln bleiben möchte, hat er auch nicht gesagt.

Weg mit dem.
Is doch Kappes, wer hier im absoluten Expertenforum was von sich gibt, interessiert beim FC definitiv keinen, oder in anderen Foren. Das ist Fakt.
Fakt ist aber auch das Veh bisher noch nix großes geleistet hat, auch wenn man das hier bei einigen Lesungen vermuten könnte.
Wie gesagt und wiederholt, im Winter wird's die erste ernsthafte Abrechnung geben
  • Go to the top of the page