Saturday, August 24th 2019, 12:25am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,613

1,201

Friday, June 28th 2019, 12:21pm

Sportlicher Erfolg ohne Kohle klappt nicht auf Dauer!
Nein,aber der BVB und die Bazis zeigen,dass es auch ohne großen "Onkel" klappt!

:kugelnlachen:
Dann informiere Dich doch mal bzgl. der Bayern und der Dortmunder.
Dortmund gehört Aktionären und die Bayern haben auch jede Menge Anteile verkauft.
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Kohlenbock" (Jun 28th 2019, 12:23pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,233

1,202

Friday, June 28th 2019, 12:24pm

@Powerandi
Kleine Einschränkung: Diese Entscheidung ist für die NAHE Zukunft gefallen

Was kommt nach der NAHEN Zukunft?
Der Weg von 1860 oder Lautern? In Liga 3 stolz auf Tradition sein?

Es wird immer wieder vom Vorbild Gladbach geschwärmt. Aber den Weg, den Eberl mit seinem Vereinchen geht, mag niemand bestreiten. Niemand will ein modernes Stadion, ob aus Gewohnheit, Erreichbarkeit mit Rädchen oder weil der Opa da einen Herzinfarkt hatte. Ein Kauf und Ausbau um 10.000 Zuschauern gefährdet den Verein nachhaltig. Die jährliche Belastung dürfte bei einem durch Umbau/Ausbau bedingten Zuschauerrückgang steigen, etliche Dauerkarteninhaber schauen genau so in die Röhre wie die 15.000 auf der Warteliste. Eine zusätzliche Vermarktung, etwa durch Open-Air Konzerte ist dann immer noch nicht gewährleistet.
Ein Investor, der in eine separate Gesellschaft für den Bau eines Stadions (optimal wäre überdacht, mit NLZ, Hotel und Einkaufscenter) eingebunden ist, wird auf eine Gewinnoptimierung achten, mit dem "Kerngeschäft" 1. FC Köln hat er nichts gemein. Aber vielleicht bräuchte es dafür noch mal einen Franz I. oder um es mit O. Kahn zu sagen: "Eier"
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,203

Friday, June 28th 2019, 12:29pm

Sportlicher Erfolg ohne Kohle klappt nicht auf Dauer!
Nein,aber der BVB und die Bazis zeigen,dass es auch ohne großen "Onkel" klappt!

:kugelnlachen:
Dann informiere Dich doch mal bzgl. der Bayern und der Dortmunder.
Dortmund gehört Aktionären und die Bayern haben auch jede Menge Anteile verkauft.

Häh???
Ich glaube du schmierst an dem eigentlichen Thema mal wieder völlig vorbei!
Es geht hier AUSSCHLIEßLICH um EINEN Investor mit dem alles steht und fällt!

....du darfst dir aber gerne weiterhin ins Fäustchen lachen! :grins:
Gruß ins Ländle! :thumbsup:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Kohlenbock" (Jun 28th 2019, 1:12pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,204

Friday, June 28th 2019, 12:36pm

Tja!

Das neue Präsidium sieht es anscheinend so wie ich!
Tradition geht vor "modernem" Marketing!
Dass das für die "nahe" Zukunft auf Kosten der sportlichen Qualitäten gehen könnte ist wohl selbst dem letzten Fan klar!
Man sollte dennoch nicht immer auf das große Geld/"Onkel" hören sondern auch noch auf andere Werte innerhalb des Clubs sowie dem Umfeld achten.

Waldhof Mannheim läßt grüßen und ich respektiere deren Ansicht von damals nicht vom Ho$$ "geschluckt" zu werden noch immer! :respektieren:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,205

Friday, June 28th 2019, 12:42pm

@Powerandi
Kleine Einschränkung: Diese Entscheidung ist für die NAHE Zukunft gefallen

Was kommt nach der NAHEN Zukunft?
Der Weg von 1860 oder Lautern? In Liga 3 stolz auf Tradition sein?

Es wird immer wieder vom Vorbild Gladbach geschwärmt. Aber den Weg, den Eberl mit seinem Vereinchen geht, mag niemand bestreiten. Niemand will ein modernes Stadion, ob aus Gewohnheit, Erreichbarkeit mit Rädchen oder weil der Opa da einen Herzinfarkt hatte. Ein Kauf und Ausbau um 10.000 Zuschauern gefährdet den Verein nachhaltig. Die jährliche Belastung dürfte bei einem durch Umbau/Ausbau bedingten Zuschauerrückgang steigen, etliche Dauerkarteninhaber schauen genau so in die Röhre wie die 15.000 auf der Warteliste. Eine zusätzliche Vermarktung, etwa durch Open-Air Konzerte ist dann immer noch nicht gewährleistet.
Ein Investor, der in eine separate Gesellschaft für den Bau eines Stadions (optimal wäre überdacht, mit NLZ, Hotel und Einkaufscenter) eingebunden ist, wird auf eine Gewinnoptimierung achten, mit dem "Kerngeschäft" 1. FC Köln hat er nichts gemein. Aber vielleicht bräuchte es dafür noch mal einen Franz I. oder um es mit O. Kahn zu sagen: "Eier"

Das was du jetzt beleuchtest ist im wahrsten Sinne des Wortes eine andere Baustelle!
MIR ging es hier um das Thema eines Investors,der in "Beine" investieren will um somit strategisches Mitspracherecht innerhalb des Clubs zu erhalten!
Meinetwegen darf sich ein Investor finden,der ein zweites "Weiden-West" aufbaut incl. einer 100k-Arena mit sämtlichen "Pipapo"! :weihnachten:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,791

1,206

Friday, June 28th 2019, 1:11pm

@drop
Dieses Thema hatten wir schon so oft: DU (zumindest aus meiner Sicht) drehst das Thema der Diskussion.
Der Vorstand schließt ganz allgemein Investoren aus. Nichts von wegen „alleiniger Investor“, nichts zum Thema „Abhängigkeit“. Er schließt ganz allgemein Investoren aus. Du sagst: Richtig so. Und heute sagst du, dass es DIR ja nur um diese und jene Art von Investoren geht.
Aus meiner Sicht sagst du damit auch, wie bescheuert Dir Vorstands-Aussage war. Seh ich aber vielleicht nur so. Oder eben nur du, wär ja sich nicht das erste Mal.
Trotzdem hast du aus meiner Sicht schon wieder eine Aussage gemacht, um sie dann erst viel später zu präzisieren und zu sagen, man hätte Dir von Anfang nicht richtig „zugehört“. Komisch oder?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,613

1,207

Friday, June 28th 2019, 1:17pm

@drop
Dieses Thema hatten wir schon so oft: DU (zumindest aus meiner Sicht) drehst das Thema der Diskussion.
Der Vorstand schließt ganz allgemein Investoren aus. Nichts von wegen „alleiniger Investor“, nichts zum Thema „Abhängigkeit“. Er schließt ganz allgemein Investoren aus. Du sagst: Richtig so. Und heute sagst du, dass es DIR ja nur um diese und jene Art von Investoren geht.
Aus meiner Sicht sagst du damit auch, wie bescheuert Dir Vorstands-Aussage war. Seh ich aber vielleicht nur so. Oder eben nur du, wär ja sich nicht das erste Mal.
Trotzdem hast du aus meiner Sicht schon wieder eine Aussage gemacht, um sie dann erst viel später zu präzisieren und zu sagen, man hätte Dir von Anfang nicht richtig „zugehört“. Komisch oder?

Vielleicht haben wir aber auch nur falsch verstanden.
Ich hab jetzt alles wieder durchgeguckt und finde nix, was darauf hindeutet, dass die Diskussion ausschließlich um EINEN Einzigen Investor ging.
So ist das eben, wenn man Argumente widerlegt, kommt immer wieder die alte Leier, man habe etwas falsch verstanden.
;(
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,208

Friday, June 28th 2019, 1:17pm

@smoke,
ich weiß beim besten Willen nicht warum du immer wieder "Knoten" in ein Thema diskutieren willst! :weihnachten:

Es ging hier um meinen Post 1191 und der ist klar zum Thema definiert!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,209

Friday, June 28th 2019, 1:18pm

@drop
Dieses Thema hatten wir schon so oft: DU (zumindest aus meiner Sicht) drehst das Thema der Diskussion.
Der Vorstand schließt ganz allgemein Investoren aus. Nichts von wegen „alleiniger Investor“, nichts zum Thema „Abhängigkeit“. Er schließt ganz allgemein Investoren aus. Du sagst: Richtig so. Und heute sagst du, dass es DIR ja nur um diese und jene Art von Investoren geht.
Aus meiner Sicht sagst du damit auch, wie bescheuert Dir Vorstands-Aussage war. Seh ich aber vielleicht nur so. Oder eben nur du, wär ja sich nicht das erste Mal.
Trotzdem hast du aus meiner Sicht schon wieder eine Aussage gemacht, um sie dann erst viel später zu präzisieren und zu sagen, man hätte Dir von Anfang nicht richtig „zugehört“. Komisch oder?

Vielleicht haben wir aber auch nur falsch verstanden.
Ich hab jetzt alles wieder durchgeguckt und finde nix, was darauf hindeutet, dass die Diskussion ausschließlich um EINEN Einzigen Investor ging.
So ist das eben, wenn man Argumente widerlegt, kommt immer wieder die alte Leier, man habe etwas falsch verstanden.
;(

:schlaf:

Nochmal Gruß ins Ländle! :ostern:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,210

Friday, June 28th 2019, 1:21pm

Wir dürfen uns weiter an den Erfolgen der Vergangenheit im tollen Müngersdorf aufgeilen....

FC, nett aber mittelmäßig. Wem´s gefällt.

Was sollen diese Vorstandskandidaten denn sagen? Wir bauen ein neues Stadion, holen Amazon oder Facebook als Sponsor und arbeiten in Richtung Champions League?
Die sind erstmal nur realistisch, wir haben gerade mal wieder ne Zweitligasaison hinter uns. Die Realität ist in Fußball-Köln bisweilen schwer zu ertragen, da machste nix:(

Die sollen beispielsweise sagen: „Wenn ein Angebot eines Investors kommt, hören wir uns das an und stellen die Mitglieder vor die Wahl.“ Zum BEISPIEL.
Von vornherein Türen schließen halte ich einfach für total unnötig, passt aber zu uns.

@Drop
Kauf vor NLZ halte ich auch für realistisch - und finde es absolut grauenhaft
:thumbsup:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,211

Friday, June 28th 2019, 1:32pm

Aus meiner Sicht sagst du damit auch, wie bescheuert Dir Vorstands-Aussage war. Seh ich aber vielleicht nur so.

Richtig!
DU(und meinetwegen dein Buddie aus dem Saarland) sehen das so!
Ein Investor,der ein hochmodernes EK-Zentrum mit Hotel rund um eine Mega-Arena bauen läßt hat ganz andere Interessen als dem FC in seinen sportlichen Belangen reinzureden aber den mag ich grad noch tolerieren wenn es nicht anders geht,heißt aber im Umkehrschluss nicht das ich mir den im Gegensatz zu anderen hier WÜNSCHE!

Die Vorstandsaussage ist somit mitnichten bescheuert,denn ich teile sie uneingeschränkt!


Jetzt verstanden? :whistling:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,791

1,212

Friday, June 28th 2019, 1:36pm

@drop
Nein, aber bevor ich wieder diskutiere: Es ist mir dann lieber egal
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,427

1,213

Friday, June 28th 2019, 1:36pm

Egal, wieviel hunderte Millionen ein Investor zahlt, es bliebe immer noch die Frage, was die sportlich Verantwortlichen damit machen. In Berlin sehe ich die Pleite schon vor mir, in Berlin hat noch nie irgendwas funktioniert.
Soll sich der FC 100 Mio bei der Bank leihen und sich ordentlich verstärken. 4 Jahre CL und der Kredit ist abbezahlt.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,214

Friday, June 28th 2019, 1:40pm

@drop
Nein, aber bevor ich wieder diskutiere: Es ist mir dann lieber egal

Ein klar definierter Standpunkt nicht verstanden?

.....da scheinst du ein grundsätzliches Problem zu haben! :whistling:

....ist mir aber auch egal! :)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,215

Friday, June 28th 2019, 1:43pm

Soll sich der FC 100 Mio bei der Bank leihen und sich ordentlich verstärken. 4 Jahre CL und der Kredit ist abbezahlt.

Eben!
So einfach ist das und man muss sich nur mit dem "Kreditonkel" auseinandersetzen! :ostern:
  • Go to the top of the page

The Dude

Intermediate

Date of registration: Apr 24th 2019

Posts: 284

1,216

Friday, June 28th 2019, 2:31pm

Egal, wieviel hunderte Millionen ein Investor zahlt, es bliebe immer noch die Frage, was die sportlich Verantwortlichen damit machen. In Berlin sehe ich die Pleite schon vor mir, in Berlin hat noch nie irgendwas funktioniert.
Soll sich der FC 100 Mio bei der Bank leihen und sich ordentlich verstärken. 4 Jahre CL und der Kredit ist abbezahlt.


Berlin hat sein Todesurteil unterschrieben. In fünf Jahren sind die am A....! Hoch verschuldet, versteht sich.
  • Go to the top of the page

Westerwald-Jupp

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 430

1,217

Saturday, June 29th 2019, 10:01am

Die Ausprägung dieser Diskussion "Tradition versus modernes Marketing/Investment" ist für mich wieder schwer nachzuvollziehen, weil ich finde, dass "beide Seiten" durchaus gute Argumente haben. Daraus wieder ein "Richtig oder Falsch" zu machen, ist wohl eher dem Bedürfnis nach persönlicher Auseinandersetzung geschuldet. Ich für meinen Teil bin ja auch so ein alter Traditionalist, aber eben nicht unbelehrbar. Daher glaube ich mtlw. auch, dass die Verantwortlichen nicht nur einen Weg im Auge haben und jeden anderen kategorisch ausschließen sollten. Das Ziel muss doch eine nachhaltige sportliche und damit auch wirtschaftliche Entwicklung unseres FC sein. Und ich finde, dass Tradition und Entwicklung auch keine Gegensätze sein müssen, sondern im Gegenteil Tradition ein richtiges Pfund sein kann, ein ganz wesentlicher Vorteil auch in der Vermarktung. Man muss es nur gut machen und darf die "Seele" unseres Traditionsvereins nicht verscherbeln. Der BvB stellt sich auch noch als Malocher-Verein dar und schafft damit sogar noch als AG eine (Schein) Identität, die weit über den eigentlichen Fußball hinaus soziale Bedeutung und Bindungskraft hat. Als "Trutzburg" der Tradition am Ende mit noch nem halben Dutzend weiterer Traditionsklubs Zuschauerrekorde in der dritten Liga zu ermöglichen macht für mich keinen Sinn und das, im Verhältnis etwa zu Freiburg oder Augsburg, eindrucks- aber auch anspruchsvolle Kölner Umfeld wird sich auf Dauer auch nicht mit sich ständig wiederholendem Abstiegskampf oder Platz 12-15 in der 1. Liga zufrieden geben. Es wird eine schwierige Aufgabe für die Verantwortlichen, hier den Spagat hinzukriegen und Entwicklung zu ermöglichen, ohne den Traditionskern aufzugeben. Deshalb ist es ja für mich so wichtig, dass im Vorstand der Grundsatz "Kompetenz vor Prominenz" gilt, weil auch hier gute Leute eben den Unterschied machen und ich hoffe für uns alle, dass wir künftig diese guten Leute an der Spitze unseres Vereins haben werden.

Gruß aus dem Westerwald!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,791

1,218

Saturday, June 29th 2019, 10:28am

@Jupp
DANKE! So gut hätte ich es nicht ausdrücken können :thumbsup:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,681

1,219

Saturday, June 29th 2019, 12:42pm

@Jupp,

geschickte Vermarktung wo die „Tradition“ erhalten bleibt geht aber de facto nicht über ein größeres Stadion,das wäre ein Trugschluss!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,791

1,220

Saturday, June 29th 2019, 1:12pm

@Jupp,

geschickte Vermarktung wo die „Tradition“ erhalten bleibt geht aber de facto nicht über ein größeres Stadion,das wäre ein Trugschluss!

Ist das wirklich Fakt?
  • Go to the top of the page