Sunday, May 26th 2019, 9:38am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Schnüssetring

Professional

Date of registration: Oct 8th 2017

Posts: 1,209

801

Monday, November 27th 2017, 1:12pm

@ whammer
Irgenwie klappt die Zitierfunktion nicht bei deinem Beitrag. Daher so:

Da ich weder Hellseher noch Peter Stöger bin, kann ich dir leider deine Fragen nicht abschließend und seriös beantworten.

Aber spekulieren ist ja erlaubt:
Stöger hat Rausch vermutlich Handwerker wegen dessen größeren Erfahrung vorgezogen. Meine Meinung zu Rausch und den Einsatz von in etwa gleichstarken jüngeren Spielern ist hier bekannt.

Olkowski findet (ähnlich wie Clemens) nach seiner Verletzung aus mir unerklärlichen Gründen nicht zu seiner früher gewohnten Form zurück.

Osako war deutlich frustriert über die eigene Nichtleistung, was er durch die wiederholte Geste des Abwinkens auch dem Publikum offenbar mitteilen wollte und wurde daher völlig zu Recht ausgewechselt.

Ein Spieler muss im modernen Fußball die Position spielen, für die er aufgestellt worden ist. Ob ihm das nun passt oder nicht. Stelle dir bitte einmal vor, was unter Hennes Weisweiler passiert wäre, wenn ein Spieler mehrfach gegenüber den Mitspielern einfach abgewunken hätte, weil er u.a. nicht auf seiner Lieblingsposition spielen durfte.
Selbst ein G. Netzer musste unter Hennes infolge verletzungsbedingten Fehlens des Stammliberos mehrfach diese Position spielen, wobei ich denke, dass dies damals noch "letzter Mann" hieß.

VORSTANDSDUO UND SPITZEL-MARKUS RAUS! TRING :winken:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Schnüssetring" (Nov 27th 2017, 1:13pm)

LosZockos

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 742

802

Monday, November 27th 2017, 1:19pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?
wenn Du es genau wissen willst, Tuchel, Streich, Klopp, Trainer mit Emotion, die nicht am Spielfeldrand stehen und mit dem Kopf schütteln, ein Trainer der auch mal an die Decke geht wenn es nicht läuft... so eine Art Trainer, der in der Lage ist die mannschaft in der HZ mal aufzuwecken und aus ihrer Lethargie zu holen.
  • Go to the top of the page

Schnüssetring

Professional

Date of registration: Oct 8th 2017

Posts: 1,209

803

Monday, November 27th 2017, 1:27pm

(...)

Im Übrigen ist auch dir die Nutzung von Smilies durchaus erlaubt. ;)
Ich empfinde die Nutzung von :) in manchen Situationen als eine Beleidigung der Auffassungsgabe meines Gegenübers, hier der Leser. :fcfc:
Och, ich habe auch mit Beleidigungen keine größeren Schwierigkeiten. :kugelnlachen: :rofl: :kugelnlachen: (nur für Norbert gedacht!)

Ich denke aber jetzt ernsthaft, dass ich deine Aussage richtig verstanden oder möglicherweise für mich selbst so interpretieren konnte. (kein zwinkender Smiley!)
VORSTANDSDUO UND SPITZEL-MARKUS RAUS! TRING :winken:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2016

Posts: 22

804

Monday, November 27th 2017, 1:28pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte?


Ich fürchte nicht... Sich bewusst mit Alternativen zu beschäftigen ist zwar in erster Linie Sache des Vereins, jedoch habe ich hier noch nicht einen sinnbehafteten Vorschlag zur Nachfolge von Peter Stöger gelesen. "Stöger Raus!" kann jeder.. Und bevor Luftschlösser gebaut werden: Nein, Tuchel, Sammer oder Favre kommen nicht!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,833

805

Monday, November 27th 2017, 1:35pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?
Für mich ist die Saison gelaufen und unser Abstieg nicht mehr zu vermeiden. Es sei denn, es geschieht ein Wunder. Wir werden in der Winterpause zu viel Rückstand haben, als dass wir den noch aufholen können, egal welche Neuen bei uns aufschlagen.

Deshalb ist es für mich wenig sinnvoll, nun nach teuren Verstärkungen zu suchen, die uns sofort weiterhelfen. Sie werden uns sehr wahrscheinlich auch nicht mehr retten. Warum also noch viel Geld rausschmeißen?

Mein Vorschlag ist, Stöger zu behalten. Mit ihm sind wir bereits einmal aufgestiegen, er wird da auch ein zweites Mal schaffen. Warum sollten wir eine teure Abfindung zahlen, falls wir ihn rauschmeißen? Außerdem ist wirklich niemand auf dem Markt, den ich gerne beim FC auf der Trainerbank sehen würde. Stöger Burnout zu unterstellen, ist übrigens ne ziemlich üble Nachrede, finde ich.

Was ich nicht will, ist ein Rumpelstilzchen an der Seitenlinie.
  • Go to the top of the page

LosZockos

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 742

806

Monday, November 27th 2017, 1:36pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte?


Ich fürchte nicht... Sich bewusst mit Alternativen zu beschäftigen ist zwar in erster Linie Sache des Vereins, jedoch habe ich hier noch nicht einen sinnbehafteten Vorschlag zur Nachfolge von Peter Stöger gelesen. "Stöger Raus!" kann jeder.. Und bevor Luftschlösser gebaut werden: Nein, Tuchel, Sammer oder Favre kommen nicht!
:D es ging um die Art Trainer,was er mitbringen sollte, nichts anderes und woher weißt Du das Tuchel nicht will? Hast Du mit ihm telefoniert?? Sammer käme als SPODI in Frage, nicht als Trainer
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,461

807

Monday, November 27th 2017, 1:41pm

gut so?? wem willst Du das denn noch erzählen?? gut so :D :D der Stöger gehört vom Feld und von dort aus direkt in die Reha... der ist verbrannt,planlos und hilflos und überschätzt sich dabei massiv... er siht verdammt noch mal KRANK aus!! Und das meine ich so wie ich es sage, glaubst Du nicht?? Vergleich doch mal n paar Fotos... man altert nicht so schnell in 4 Jahren, man nennt das auch Burnout ;)


Man mag über den Trainer denken was man will, aber krank ist hier lediglich Dein Post.
:winken:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Kohlenbock" (Nov 27th 2017, 2:07pm)

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,833

808

Monday, November 27th 2017, 1:42pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?
wenn Du es genau wissen willst, Tuchel, Streich, Klopp, Trainer mit Emotion, die nicht am Spielfeldrand stehen und mit dem Kopf schütteln, ein Trainer der auch mal an die Decke geht wenn es nicht läuft... so eine Art Trainer, der in der Lage ist die mannschaft in der HZ mal aufzuwecken und aus ihrer Lethargie zu holen.
Wir hatten gestern nach der Pause unsere beste Phase im Spiel. Sie sind motiviert aus der Kabine rausgekommen. Bis zum Elfmeter waren wir am Drücker.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 7,841

809

Monday, November 27th 2017, 1:49pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte?


Ich fürchte nicht... Sich bewusst mit Alternativen zu beschäftigen ist zwar in erster Linie Sache des Vereins, jedoch habe ich hier noch nicht einen sinnbehafteten Vorschlag zur Nachfolge von Peter Stöger gelesen. "Stöger Raus!" kann jeder.. Und bevor Luftschlösser gebaut werden: Nein, Tuchel, Sammer oder Favre kommen nicht!
:D es ging um die Art Trainer,was er mitbringen sollte, nichts anderes und woher weißt Du das Tuchel nicht will? Hast Du mit ihm telefoniert?? Sammer käme als SPODI in Frage, nicht als Trainer

Du hast es tatsächlich verstanden! Unglaublich, wie schwer das für manche ist! Ich will nichtmal Namen nach dem Motto „wer soll es denn machen“! Es geht mir nur um ein „wie soll es weiter gehen“!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 7,841

810

Monday, November 27th 2017, 1:51pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?
wenn Du es genau wissen willst, Tuchel, Streich, Klopp, Trainer mit Emotion, die nicht am Spielfeldrand stehen und mit dem Kopf schütteln, ein Trainer der auch mal an die Decke geht wenn es nicht läuft... so eine Art Trainer, der in der Lage ist die mannschaft in der HZ mal aufzuwecken und aus ihrer Lethargie zu holen.
Wir hatten gestern nach der Pause unsere beste Phase im Spiel. Sie sind motiviert aus der Kabine rausgekommen. Bis zum Elfmeter waren wir am Drücker.

DAS ist tatsächlich eine echt interessante Sache: Meistens ist ja unsere zweite Hälfte die bessere. Da kann es doch nicht an der Ansprache in der Pause liegen?!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,461

811

Monday, November 27th 2017, 1:58pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?


Wenn ich eins gelernt habe in den letzten Wochen:
In diesem Forum ist nix zu billig.
:grins:

Ernsthaft:
Meine Meinung bzgl. Stöger dürfte seit Wochen bekannt sein und wird sich nach Lage der Dinge auch nicht ändern.
Wenn Stöger auch mit in die 2. Liga ginge, würde ich ihn definitiv halten.
Wenn nicht, kann man über eine Entlassung nachdenken. Dann hat man nix zu verlieren. Denn abgestiegen sind wir (in meinen Augen schon seit
Stuttgart) relativ sicher.
Ich sehe die Gründe für diese desolate Saison in erster Linie bei unserem Ex-SpoDi.
Der Kader ist völlig unausgewogen besetzt, ein funktionierendes Mittelfeld ist nicht vorhanden, weil kein ZM/DM verpflichtet wurde und weil Sportkamerad Jojic uns eben in der Rückrunde lediglich eine Illusion lieferte, um jetzt wieder zu agieren, wie in den vielen extrem schwachen Spielen davor (ich würde Stöger empfehlen, auf diesen Scheinprofi nicht mehr zu setzen).

Ein weiterer Grund ist die extreme Häufigkeit an Verletzungen. Dies konnte man so nicht voraussehen. Allerdings gilt auch hier. Schmadtke hat einfach zu wenige Spieler verpflichtet, nach den Problemen der letzten Saison mit vielen Ausfällen und der zusätzlichen Qualifikation für die EL hätten er wesentlich mehr Spieler mit Startelf-Potenzial verpflichten müssen.

Stöger kann ich keine gravierenden Fehler vorwerfen, insofern werde ich ihn weiter positiv begleiten.
Weil ich ihn nach wie vor für einen sehr guten Trainer halte. Und weil er nicht die Ursache der Misere ist, sondern der erste Leidtragende.
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

LosZockos

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 742

812

Monday, November 27th 2017, 2:01pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?
wenn Du es genau wissen willst, Tuchel, Streich, Klopp, Trainer mit Emotion, die nicht am Spielfeldrand stehen und mit dem Kopf schütteln, ein Trainer der auch mal an die Decke geht wenn es nicht läuft... so eine Art Trainer, der in der Lage ist die mannschaft in der HZ mal aufzuwecken und aus ihrer Lethargie zu holen.
Wir hatten gestern nach der Pause unsere beste Phase im Spiel. Sie sind motiviert aus der Kabine rausgekommen. Bis zum Elfmeter waren wir am Drücker.

DAS ist tatsächlich eine echt interessante Sache: Meistens ist ja unsere zweite Hälfte die bessere. Da kann es doch nicht an der Ansprache in der Pause liegen?!
dann war die Ansprache wohl nicht deutlich genug oder?? vielleicht versteht die Mannschaft ihn nicht mehr
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,461

813

Monday, November 27th 2017, 2:04pm

Stöger hat Rausch vermutlich Handwerker wegen dessen größeren Erfahrung vorgezogen. Meine Meinung zu Rausch und den Einsatz von in etwa gleichstarken jüngeren Spielern ist hier bekannt.


Stöger hat vermutlich Rausch deshalb spielen lassen, weil Handwerker in den Augen der FC-Verantwortlichen ein Offensivspieler für die linke Abwehrseite ist und kein linker Verteidiger. Genau dies wurde auch kurz nach der Verpflichtung von Handwerker so kommuniziert.
Meines Wissens hat Handwerker auch bei all seinen Einsätzen nie LV gespielt.
Eben deshalb wurde er auch nicht für Rausch, sondern für Jojic eingewechselt.

https://geissblog.koeln/2017/10/handwerk…der-keiner-ist/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,461

814

Monday, November 27th 2017, 2:14pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?
wenn Du es genau wissen willst, Tuchel, Streich, Klopp, Trainer mit Emotion, die nicht am Spielfeldrand stehen und mit dem Kopf schütteln, ein Trainer der auch mal an die Decke geht wenn es nicht läuft... so eine Art Trainer, der in der Lage ist die mannschaft in der HZ mal aufzuwecken und aus ihrer Lethargie zu holen.
Wir hatten gestern nach der Pause unsere beste Phase im Spiel. Sie sind motiviert aus der Kabine rausgekommen. Bis zum Elfmeter waren wir am Drücker.

DAS ist tatsächlich eine echt interessante Sache: Meistens ist ja unsere zweite Hälfte die bessere. Da kann es doch nicht an der Ansprache in der Pause liegen?!
dann war die Ansprache wohl nicht deutlich genug oder?? vielleicht versteht die Mannschaft ihn nicht mehr


Was erwartest Du ernsthaft von 16, 17, 18-jährigen Spielern in ihrem ersten Spiel.
Das Spiel wurde in erster Linie besser, weil Jojic draußen war und für ihn ein engagierter Handwerker kam.
Nach dem Spiel muss man ganz klar sagen, dass es besser gewesen wäre, Jojic (und Osako) draußen zu lassen. Aber ohne die beiden ins Spiel zu gehen und dann eventuell auch zu verlieren, hätte eine riesige Welle verursacht, nach dem Motto:
"Wie kann Stöger in einem so wichtigen Spiel zwei erfahrene Profis draußen lassen und zwei ganz junge Spieler bringen."

Eine ähnlich aberwitzige Diskussion gibt es doch hier teilweise auch bzgl. Klünter und Olkowski. Nach dem Spiel schreiben hier tatsächlich einige Kenner, man hätte Olkowski spielen lassen sollen, statt Klünter.
Eben diesen Olkowski, der schon seht mehr als einem Jahr nicht in die Spur kommt.
:naughty:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 7,841

815

Monday, November 27th 2017, 2:14pm

@LosZockos

Wie gesagt: Interessante Frage
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,833

816

Monday, November 27th 2017, 2:15pm

Ist von der „Stöger raus“-Fraktion wirklich KEINER in der Lage, zu beantworten, was für einen „Typ“ Trainer er jetzt gerne hätte und wie man im Erfolgs-/Misserfolgsfall am besten verfahren sollte? So aus ganz subjektiver Sicht? Ich bekomme immer nur Gegenfragen. „„Ausgerechnet““ ( ;) ) DROP hat als EINZIGER (wenn ich’s nicht überlesen habe) ganz genau gesagt, wie er es machen würde. Noch VOR meiner Frage. Ist sowas keine gute Frage, um darüber zu diskutieren? Ganz ehrlich, sich einfach nur über die Leute lustig zu machen, die dafür sind, Stöger zu behalten, ist doch für dieses Forum zu billig! Oder?


Wenn ich eins gelernt habe in den letzten Wochen:
In diesem Forum ist nix zu billig.
:grins:

Ernsthaft:
Meine Meinung bzgl. Stöger dürfte seit Wochen bekannt sein und wird sich nach Lage der Dinge auch nicht ändern.
Wenn Stöger auch mit in die 2. Liga ginge, würde ich ihn definitiv halten.
Wenn nicht, kann man über eine Entlassung nachdenken. Dann hat man nix zu verlieren. Denn abgestiegen sind wir (in meinen Augen schon seit
Stuttgart) relativ sicher.
Ich sehe die Gründe für diese desolate Saison in erster Linie bei unserem Ex-SpoDi.
Der Kader ist völlig unausgewogen besetzt, ein funktionierendes Mittelfeld ist nicht vorhanden, weil kein ZM/DM verpflichtet wurde und weil Sportkamerad Jojic uns eben in der Rückrunde lediglich eine Illusion lieferte, um jetzt wieder zu agieren, wie in den vielen extrem schwachen Spielen davor (ich würde Stöger empfehlen, auf diesen Scheinprofi nicht mehr zu setzen).

Ein weiterer Grund ist die extreme Häufigkeit an Verletzungen. Dies konnte man so nicht voraussehen. Allerdings gilt auch hier. Schmadtke hat einfach zu wenige Spieler verpflichtet, nach den Problemen der letzten Saison mit vielen Ausfällen und der zusätzlichen Qualifikation für die EL hätten er wesentlich mehr Spieler mit Startelf-Potenzial verpflichten müssen.

Stöger kann ich keine gravierenden Fehler vorwerfen, insofern werde ich ihn weiter positiv begleiten.
Weil ich ihn nach wie vor für einen sehr guten Trainer halte. Und weil er nicht die Ursache der Misere ist, sondern der erste Leidtragende.
Genauso ist es.
  • Go to the top of the page

Speimanes

Beginner

Date of registration: Jun 28th 2016

Posts: 18

817

Monday, November 27th 2017, 2:22pm

Bevor Bruno Labbadia Trainer bei uns wird steige
ich lieber mit Stöger ab.
Es ist einfach die verfehlte einkaufspolitik
,diverse Verletzungen sowie Entscheidungen
Im Spiel gegen uns.
Das alles hat dazu geführt das die vereinsführung
,der Trainer sowie Spieler es nicht hinbekommen
den Druck standzuhalten.
Absehbar war das schon in der letzen Saison
wo man mit Ruhe und modeste Toren sich
aus dem nichts wieder herausspielte.
Denke das zur Zeit beim Effzeh keiner
den Hebel umstellen kann ,auch weil die
die dafür gebrauchten Spieler verletzt
sind außer Form sind oder aber
mit der Situation überfordert sind.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,918

818

Monday, November 27th 2017, 2:27pm

Wenn jetzt kurz vor Ostern wäre würde der Begriff "rumeiern" die aktuelle Situation treffend beschreiben.
Jetzt bis zum Schalkespiel......
Sagenhaft!!!!
Keiner ist idL Tacheles zu reden bzw klare Botschaften zu schicken.
Wenn ich ja was zu sagen hätte :kugelnlachen: ich würde bei einer Niederlage auf Schalke sagen :kugelnlachen: also die neue Deadline ist jetzt das Freiburgspiel :kugelnlachen: und dann das nächste usw.
Vergessen wir es, 2. Liga, fertig.
Das hilft.
"SPÜRBAR ANDERS"
:kugelnlachen: :kugelnlachen: :kugelnlachen:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,949

819

Monday, November 27th 2017, 2:29pm


Ernsthaft:
Meine Meinung bzgl. Stöger dürfte seit Wochen bekannt sein und wird sich nach Lage der Dinge auch nicht ändern.
Wenn Stöger auch mit in die 2. Liga ginge, würde ich ihn definitiv halten.
Wenn nicht, kann man über eine Entlassung nachdenken. Dann hat man nix zu verlieren. Denn abgestiegen sind wir (in meinen Augen schon seit
Stuttgart) relativ sicher.


So kann man das darstellen. Sollten indes andere eine ähnlich hohe Meinung von Stöger haben, wird er sicher in der 1. Liga bleiben. Freilich kann man das jetzt noch nicht wissen. Aber Stöger wird, wenn er klug ist - und das setzt ich voraus -, ein gescheitertes Projekt nicht komplett von vorn anfangen. Da dürfte auch die Motivation im nötigen Maße fehlen. Auch der Verein wäre m.E. gut beraten, reinen Tisch zu machen und komplett neue Leute (Sportdirektor + Trainer) für ein neues Projekt installieren. Damit könnte man sicher auch früher anfangen; doch wird man dann erst den neuen Sportdirektor abwarten.

Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 7,841

820

Monday, November 27th 2017, 3:19pm

Wenn jetzt kurz vor Ostern wäre würde der Begriff "rumeiern" die aktuelle Situation treffend beschreiben.
Jetzt bis zum Schalkespiel......
Sagenhaft!!!!
Keiner ist idL Tacheles zu reden bzw klare Botschaften zu schicken.
Wenn ich ja was zu sagen hätte :kugelnlachen: ich würde bei einer Niederlage auf Schalke sagen :kugelnlachen: also die neue Deadline ist jetzt das Freiburgspiel :kugelnlachen: und dann das nächste usw.
Vergessen wir es, 2. Liga, fertig.
Das hilft.
"SPÜRBAR ANDERS"
:kugelnlachen: :kugelnlachen: :kugelnlachen:

Dann sag doch mal klar, Nobby: Was würdest Du tun? Was willst du haben? Welchen Typ Trainer hältst du für das beste Modell? Und wenn es dir jetzt eh zu spät ist: Was hättest du für am besten gehalten?
  • Go to the top of the page