Tuesday, June 25th 2019, 1:29pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,727

521

Tuesday, June 12th 2018, 4:04pm

Ron, einfach Klasse! :thumbsup: :winken:
Du hast nicht nur den Nagel auf den Kopf getroffen, Du hast Ihn mit einem Schlag versenkt, ganz grosses Kino.
Ich hatte lange nicht mehr solch einen Entenmantel, der Beitrag gehoert nicht nur in unser kleines Forum, der gehoert in die breite Oeffentlichkeit.
Bitte sende den mal an alle glaubhaften Zeitungen in Deutschland, der wird sicherlich gedruckt! :respektieren:
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "joergi" (Jun 12th 2018, 4:05pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

522

Tuesday, June 12th 2018, 4:29pm

@Ron
Weder störst du eine „Gruppendynamik“, noch widersprichst du einem „Tenor“!
Ich habe die Frage aufgeworfen, was dazu geführt hat, dass ausgerechnet JETZT und durch DIESE Aktion die Wellen hat so hoch schlagen lassen, wie es gerade ist. Warum jetzt und nicht schon weit vorher? Warum ist das berühmte Fass JETZT anscheinend übergelaufen? Warum wurden alle anderen Dinge rund um Türkei und Erdogan mehr oder weniger emotionslos hingenommen?
Das waren meine Fragen, von unterschiedlicher Seite wurde versucht, dies zu erörtern.
Es wurde kein Urteil gefällt, es wurde nichts anschließend mit komplett richtig oder falsch bewertet.
Insofern fehlt mir ein wenig der Zusmmenhang zu deinem Eingangs-Absatz.
Alles andere aus deinem Post kann man übrigens auch so unterschreiben, wie du es schilderst. Vieles davon ist aber auch Wahrnehmungssache, die zwar in Vielem mit meiner konform geht, aber ebensowenig daher als faktisch richtig deklariert werden kann.
  • Go to the top of the page

Hornig

Professional

Date of registration: Oct 13th 2017

Posts: 819

523

Tuesday, June 12th 2018, 4:40pm

.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Hornig" (May 4th 2019, 5:39pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,695

524

Tuesday, June 12th 2018, 5:53pm

Die "Aktion" der beiden "Intelligenzbolzen" ist ja nun schon eine zeitlang her, gleichwohl ist das Thema nach wie vor omnipräsent.

Sollten die Pfiffe aus dem Publikum auch im ersten WM-Spiel erschallen, dürfte das Pfeifkonzert dann auch alle folgenden Spiele begleiten. Was ich von den beiden "Intelligenzbolzen" halte, besagt ja schon der verwendete Begriff. Mittlerweile aber scheint mir, daß die "wahren Bolzen" in der DFB-Führung liegen.

Professionelle Schadenbegrenzung sieht anders aus. Die Anführer der Millionarios sind offensichtlich noch dümmer als die Spieler.
DFB: 6, setzen!


Vor einigen Tagen habe ich es schon mal erwähnt. Ich rechne damit, daß die beiden Erdoganer auch in Russland von einem Teil der deutschen Fans ausgepfiffen werden. Zuletzt hatte man den Eindruck, daß dies inzwischen auch der DFB befürchtet.

Zwei ehemalige Arbeitskollegen von mir schauen sich die ersten drei Spiele in Russland an. Sie werden Özil und Erdogan auf jeden Fall auspfeifen, sofern Löw sie einsetzt. Sie nehmen sogar eine Tüte mit Trillerpfeifen mit, die sie noch von einer ÖTV-Demo besitzen. Sie sind auch mit guten Argumenten (schlechte Stimmung etc.) nicht davon abzubringen.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,116

525

Tuesday, June 12th 2018, 5:54pm

@drop
Der erste farbige Nationalspieler war Erwin "Coco" Kostedde. Niemand störte sich bei ihm an dem Ausdruck "Besatungskind", er selbst fand auch den Spitznamen Coco nicht beleidigend, was heute schon einen Shitstorm auslösen würde.
@ Smokie
Ich weiss ja nicht, wo Du die letzten Monate warst, aber scheinbar hast Du von den Diskussionen um Erdogan nicht viel mitbekommen. Wenn z. B. auf der Internetseite von T-Online jeder Beitrag über Erdogan nach einer Stunde mit über 500 Beiträgen geschlossen wurde, kann wohl von Ignoran oder Stillhalten keine Rede sein. In allen Beiträgen wurde hier der Bezug zu Deutschland nach 1933 erwähnt und daß man diese Verhältnisse in Deutschland niemals mehr erleben will. Da ist es kein Wunder, daß die Aktio der beiden nicht so einfach toleriert wird. Es war ein klares Anbiedern an einen Despoten, wie wir es vorher noch nicht erlebt hatten.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,992

526

Tuesday, June 12th 2018, 5:58pm

@drop
Der erste farbige Nationalspieler war Erwin "Coco" Kostedde. Niemand störte sich bei ihm an dem Ausdruck "Besatungskind", er selbst fand auch den Spitznamen Coco nicht beleidigend, was heute schon einen Shitstorm auslösen würde.
@ Smokie
Ich weiss ja nicht, wo Du die letzten Monate warst, aber scheinbar hast Du von den Diskussionen um Erdogan nicht viel mitbekommen. Wenn z. B. auf der Internetseite von T-Online jeder Beitrag über Erdogan nach einer Stunde mit über 500 Beiträgen geschlossen wurde, kann wohl von Ignoran oder Stillhalten keine Rede sein. In allen Beiträgen wurde hier der Bezug zu Deutschland nach 1933 erwähnt und daß man diese Verhältnisse in Deutschland niemals mehr erleben will. Da ist es kein Wunder, daß die Aktio der beiden nicht so einfach toleriert wird. Es war ein klares Anbiedern an einen Despoten, wie wir es vorher noch nicht erlebt hatten.
So sieht das aus !!!!!
Was mir noch zur Erwin einfällt war sein Wunsch wie er sterben möchte.
An der Theke beim saufen :fcfc: :fcfc: :fcfc:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

527

Tuesday, June 12th 2018, 6:03pm

@Grottenhennes
Ganz ehrlich: Wenn tausende Kommentare im Internet der Aufschrei sind, den es bei großen Geschäften mit einem Despoten geben sollte, dann gute Nacht Deutschland! Zum Vergleich mit unseren beiden Nullhirnen hätte ich bei dicken Deals dann mindestens 10.000 Demonstranten vorm Berliner Reichstag erwartet. MINDESTENS! Und zwar wochenlang!
Damit sehe ich also meine Frage keinesfalls als beantwortet. Was allerdings ok ist, da ich es nicht wirklich erwarte. „Die eine Antwort“ wird es dazu wohl nicht geben....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

528

Tuesday, June 12th 2018, 6:25pm

@Ron
Weder störst du eine „Gruppendynamik“, noch widersprichst du einem „Tenor“!
Ich habe die Frage aufgeworfen, was dazu geführt hat, dass ausgerechnet JETZT und durch DIESE Aktion die Wellen hat so hoch schlagen lassen, wie es gerade ist. Warum jetzt und nicht schon weit vorher? Warum ist das berühmte Fass JETZT anscheinend übergelaufen? Warum wurden alle anderen Dinge rund um Türkei und Erdogan mehr oder weniger emotionslos hingenommen?
Das waren meine Fragen, von unterschiedlicher Seite wurde versucht, dies zu erörtern.
Es wurde kein Urteil gefällt, es wurde nichts anschließend mit komplett richtig oder falsch bewertet.
Insofern fehlt mir ein wenig der Zusmmenhang zu deinem Eingangs-Absatz.
Alles andere aus deinem Post kann man übrigens auch so unterschreiben, wie du es schilderst. Vieles davon ist aber auch Wahrnehmungssache, die zwar in Vielem mit meiner konform geht, aber ebensowenig daher als faktisch richtig deklariert werden kann.
@Smokie
Ich glaube, dass die Öffentlichkeit spätestens seit den in Deutschland durchgeführten türkischen Wahlkämpfen und insbesondere die Abstimmung über die Todesstrafe nicht emotionslos war. Vor dem Putsch war es angespannt, die Reaktionen auf den Putsch waren 2 mutch, wie der Türke sagt. Ich bin mir immer noch nicht 100%ig sicher, wer hinter diesem Putsch steckt. Ich würde jedenfalls nicht aus allen Wolken fallen, wenn Herr E. aus A. dabei seine Finger mit im Spiel gehabt hätte. Er ist der einzige, dem dieser Putsch de facto genützt hat. Er hatte einen Vorwand seine Interessen noch rigoroser durchzusetzen. Die Anzahl der wahlberechtigten Türken, die zur Abstimmung gingen entsprach nicht der Mehrheit, allerdings stimmten sie mehrheitlich für die Todesstrafe. Das wurde in der Öffentlichkeit nicht nur zur Kenntnis genommen, es wurde auch stark kritisiert. Wie man im eigenen Umfeld die Freiheit genießt und in der Türkei den Staat missliebige Menschen umbringen lassen will, wurde nicht ignoriert oder toleriert. Die TV-Bilder der großen Anhängerschaft des Herrn E., mit ihren türkischen Staatsflaggen auf deutschem Boden, die lautstark nach der Todesstrafe für Putschisten und solche die man dafür hält riefen, hat erst zum Wahlkampfverbot geführt. Daraufhin kam die Replik der Nazi Methoden.
Den Tenor den ich vielleicht zu Unrecht ausgemacht hatte, war der, dass der Unmut und die Pfiffe zu großen Teilen rassistisch motiviert sind. Diesem Eindruck wollte ich widersprechen. Ich hätte in Leverkusen auch gepfiffen und ich bin kein Rassist. Sollte ich einer Fehlinterpretation aufgesessen sein, möchte ich mich dafür entschuldigen.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,727

529

Tuesday, June 12th 2018, 6:28pm

Langsam glaube ich, ich bin hier die groeste National stolze, Vaterlandsliebende, Militaerische linke Zecke im Forum.
Can hat sicherlich Eier bewiesen, Ilkay hat auch meine volle Unterstuetzung, Mehlauge Oezil mit seiner Schweigetaktik
geht mir etwas gegen den Strich. Ich jedenfalls wuerde mir niemals erlauben, einen Spieler, der fuer meinen Klub oder fuer mein Land spielt
auszupfeiffen, dieses ist einfach eine Unsitte. :kotzen: :kotzen:
Selbst meine beiden Lieblings Kadetten Olkowski und Cordoba haben nie einen Pfiff von mir gehoehrt.
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

530

Tuesday, June 12th 2018, 6:37pm

@Ron
Danke für die schnelle Antwort. Ich würde nicht verneinen, dass die Pfiffe ZUM TEIL auch rassistisch motiviert waren. Aber auch nur, weil ich es nicht weiß. Zum jetzigen Zeitpunkt lege ich da natürlich nicht meine Hand ins Feuer, dafür geistern mir einfach zu viele offen rassistische Kommentare durch Netz und Land.
Das mit der Todesstrafe war übrigens auch ein interessantes Thema, liest man dazu doch auch nicht wenige Kommentare, wenn es um Konsequenzen für Flüchtlings-Straftaten oder für Übergriffe auf Kinder geht.

Was mir noch so im Kopf herumschwirrt: Vielleicht ist „der Deutsche“ auch schlicht und ergreifend zu faul geworden, um in der Masse gegen etwas aufzustehen. Das Netz ist natürlich eine bequeme Couch-Angelegenheit und wenn ich ja eh schonmal Tickets fürs Stadion habe, kann ich die beiden ja auch gemütlich auspfeifen....muss ich mich ja nicht extra an einem freien Wochenende nach Berlin begeben, um am Reichstag gegen eine Waffenlieferung zu demonstrieren....
Das klingt jetzt sehr salopp, aber ein Lehrer meines Patenkindes hat das in einem anderen Zusammenhang schonmal aufgeworfen. Tenor: Protestieren gerne, aber aufstehen, anziehen und hinfahren nicht unbedingt....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

531

Tuesday, June 12th 2018, 6:50pm

Das die Rassisten und Ausländerfeinde sich freuen, macht die Sache nur noch schlimmer. :fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

532

Tuesday, June 12th 2018, 6:56pm

Langsam glaube ich, ich bin hier die groeste National stolze, Vaterlandsliebende, Militaerische linke Zecke im Forum.
Can hat sicherlich Eier bewiesen, Ilkay hat auch meine volle Unterstuetzung, Mehlauge Oezil mit seiner Schweigetaktik
geht mir etwas gegen den Strich. Ich jedenfalls wuerde mir niemals erlauben, einen Spieler, der fuer meinen Klub oder fuer mein Land spielt
auszupfeiffen, dieses ist einfach eine Unsitte. :kotzen: :kotzen:
Selbst meine beiden Lieblings Kadetten Olkowski und Cordoba haben nie einen Pfiff von mir gehoehrt.
ich bin sicher keine linke Zecke, mich stören Pfiffe gegen eigne Spieler massiv. Rausch, Olkowski, Brecko, Pezzoni trugen mein Trikot und wurde nach dem Spiel von mir kritisiert, aber nicht während des Spiels. Hätte einer von denen aber ein Foto im Ponypark gemacht mit dem Text: Mein Stadion, mein Verein, hätte ich meine Vorgehen überdacht.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,695

533

Tuesday, June 12th 2018, 7:15pm

Özil und Gündogan haben zu ihrer Wahlkampfveranstaltung mit Erdogan bislang nur erklärt, daß sie sich zu Deutschland und seinen Werten bekennen. Die Antwort war eindeutig mit der Medienbteilung des DFB abgestimmt und konnte die Fans nicht überzeugen. Was bis heute jedoch weiter fehlt, ist doch nur ein einziges kritisches Wort, daß sie sich ideologisch von ihrem türkischen Präsidenten und seinen Machenschaften distanzieren. Solange sie dies nicht tun, müssen sie damit rechnen, daß sie von einem Teil der deutschen Fans ausgepfiffen werden.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Jun 12th 2018, 7:17pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

534

Tuesday, June 12th 2018, 7:25pm

Dieses „kritische Wort“ wird niemals kommen. Dann hätten die beiden nämlich aus ihrer Sicht ganz andere Probleme als ein paar Pfiffe im Stadion und ein bisschen social-media-Unmut.
Da treten die eher aus der NM zurück. Zwischen den Turnieren, bei ihren Clubs in England, interessiert das doch niemanden.
Die Aktion hat stattgefunden und kann nicht rückgängig gemacht werden. DAS ist deren Problem. Öffentliche Kritik an Erdogan: Never ever!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

535

Tuesday, June 12th 2018, 8:28pm

Mein letzter Post bringt mich übrigens zu folgender, ernstgemeinter Frage: Was erwartet ihr jetzt eigentlich von Özil und Gündogan?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

536

Tuesday, June 12th 2018, 8:45pm

3 Tore im Finale :thumbsup:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

537

Tuesday, June 12th 2018, 8:55pm

DFB-Teammanager sieht Diskussionen nicht als beendet an


Bierhoff: "Es beschäftigt Mesut und Ilkay schon
sehr"


Die Diskussionen um das Foto, auf dem Ilkay Gündogan und
Mesut Özil gemeinsam mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan
posierten, begleitet die deutsche Nationalmannschaft auch am Tag ihrer Abreise
nach Russland. Teammanager Oliver Bierhoff befürchtet nun sogar einen Einfluss
auf die sportliche Leistung des Duos, will aber speziell Mesut Özil keine
Vorgaben machen.


http://www.kicker.de/news/fussball/natio…schon-sehr.html
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

538

Tuesday, June 12th 2018, 9:10pm

Diktatoren-Fotos scheinen gerade schwer in Mode zu kommen...

https://m.sport1.de/fussball/fifa-wm-201…itik-an-kadyrov

Der Gipfel der Verlogenheit ist allerdings die Überschrift :kopfwand:
Wobei ich von einem Schmier“Blatt“ wie SPORT1 auch nichts anderes erwartet hätte....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

539

Tuesday, June 12th 2018, 9:20pm

Smokie, ich steh auf dem Schlauch :whistling: Was ist an "WM 2018: Ägypten um Mo Salah zu Gast in Grosny - harte
Kritik an Kadyrov Wie ein Machthaber Salah ausnutzt" so verlogen? Bitte hilf mir auf die Sprünge.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

540

Tuesday, June 12th 2018, 9:50pm

Smokie, ich steh auf dem Schlauch :whistling: Was ist an "WM 2018: Ägypten um Mo Salah zu Gast in Grosny - harte
Kritik an Kadyrov Wie ein Machthaber Salah ausnutzt" so verlogen? Bitte hilf mir auf die Sprünge.

Also ICH finde es verlogen, dass die Ägypter hier quasi als Opfer dargestellt werden. Speziell nach der Erdogan-Geschichte und entsprechenden Headlines dazu ist es für mich dann der Gipfel der Unverschämtheit. Es sei denn natürlich, ich spreche den armen, unzivilisierten Ägyptern Kenntnis vom politischen Geschehen ab :ironie:
  • Go to the top of the page