Wednesday, July 24th 2019, 12:46am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,741

Thursday, June 28th 2018, 9:27am

@Abu
Was ich mich dahingehend auch frage, ohne das in irgendeiner Form als Entschuldigung gelten lassen zu wollen: Hat DAS die Mannschaft wohl auch beschäftigt? Dieses „fühlen“, dass die Begeisterung bei „uns“ in Deutschland nicht so da war? Weil „uns“ einfach vieles rund um den Fußball zunehmend auf den Sack geht? Ich meine jetzt nicht das letzte halbe Jahr FC, sondern mehr Dinge wie die Vergabe zu Putin, dieses komische folgende EM-Turnier, WM in Katar....ruft bei mir nicht gerade Euphorie hervor...

Das glaube ich in jedem Fall. Was mich betrifft habe ich weder Bock auf die EM noch auf die kommende WM. Meinetwegen brauchen sich Deutschland und die Niederlande auch nicht zu qualifizieren. Zumal die WM ja auch noch kurz vor Weihnachten stattfindet. Das ist Idiotie hoch 30 und zeigt wie sehr den Funktionären die Fans inzwischen am Arsch vorbeigehen.

Die Euphorie um die N11 ist aber schon länger nicht mehr vorhanden. Dafür waren die Leistungen nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft oft nicht gut genug. Der Weltmeister hat einfach recht selten gezeigt, warum er der Titelträger ist. Da haben sich sehr viele auf den Lorbeeren ausgeruht.
Einzige Ausnahme war merkwürdigerweise der Confed-Cup, von dem eigentlich vorher niemand etwas großartiges erwartet hat. Dort war die Mannschaft bissig und gierig. Hätte jene Mannschaft gestern auf dem Platz gestanden, wäre Deutschland nicht ausgeschieden. Jede Wette.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,072

1,742

Thursday, June 28th 2018, 9:29am

Wir mögen da noch ein bißchen kritischer sein, was den ganzen Kommerz angeht.

Wenn ich aber sehe, wieviele Leute in Berlin oder Hamburg beim Rudelgucken sich mal wieder in die Massen gequetscht haben.
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

tap-rs

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 964

1,743

Thursday, June 28th 2018, 9:32am

Klar waren bei der deutschen Nationalmannschaft Parallelen zu der letzten FC Saison deutlich erkennbar. Schon im Vorfeld. Deswegen kann man als FC Fan dieses peinliche Ausscheiden der Deutschen viel besser ertragen und hinnehmen, als der Rest der Nation....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,072

1,744

Thursday, June 28th 2018, 9:36am

Abgesehen davon, dass beim Conscheisscup Özil und Khedira nicht auf dem Platz trabten,
was war das denn für ein blödsinniges Turnier?

Wer war da denn dabei an bedeutenden Mannschaften?

Da stand Chile mit uns im Finale.
Die konnten sich nicht für die WM qualifizieren, aber waren genauso größenwahnsinnig wie wir
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Kölsche Ostfriese" (Jun 28th 2018, 9:37am)

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

1,745

Thursday, June 28th 2018, 9:38am

@Abu
Was ich mich dahingehend auch frage, ohne das in irgendeiner Form als Entschuldigung gelten lassen zu wollen: Hat DAS die Mannschaft wohl auch beschäftigt? Dieses „fühlen“, dass die Begeisterung bei „uns“ in Deutschland nicht so da war? Weil „uns“ einfach vieles rund um den Fußball zunehmend auf den Sack geht? Ich meine jetzt nicht das letzte halbe Jahr FC, sondern mehr Dinge wie die Vergabe zu Putin, dieses komische folgende EM-Turnier, WM in Katar....ruft bei mir nicht gerade Euphorie hervor...
Bei mir auch nicht, aber daran kann´s nicht liegen. Die anderen Teams spielen ja besseren Fußball und müssen auch nach Kater. Ich sehe bei uns überall nur noch Fußball nach Schema F. Jeder Individualist hat null Chance mehr. Frag mal bei Podolski nach. Pressen, verschieben und ballbesitzen, sonst nix. Da kommt dann so ein Fußball bei raus, langweilig und unansehnlich. Aber total modern.

Meiner Meinung nach braucht die Mannschaft einen neuen Impuls von der Trainerbank. Löw hat ja selbst gesagt, dass er Schwierigkeiten hat, zu den jungen Spielern eine Verbindung aufzubauen. Das sei nicht mehr so wie mit den alten Haudegen. Das bedeutet doch klipp und klar: Ein jüngerer Trainer muss her.
  • Go to the top of the page

ewert

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,247

1,746

Thursday, June 28th 2018, 9:41am

den ansatz der euro finde ich gut.....
saudi arabien ist lächerlich birgt aber die chance auf dauer eine winterpause einzuführen. für stadionbesucher gut für fernsehgucker eher falsch.
es ist einfach falsch nach einem wm gewinn den trainer zu behalten und freifahrtscheine für verdiente spieler auszugeben. das sieht man auch an spanien, italien, frankreich.
der jogi litt auch auch selbsterhöhung. man wird halt gemütlich und selbstgefällig.
wenn ich den grindel sehe, frage ich mich immer wie der an die spitze gekommen ist. hochgebumst wird er sich wohl nicht haben.
ich hab früher immer gesagt, wenn fussball wie handball gespielt wird, dann ist für mich schluss.
wir sind nah dran......ich seh oft kreisläufer und andere ähnlichkeiten. demnächst wird das feld verkleinert.
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung
" chaosclub ade " ..............................................................21.01.2016 Sueddeutsche Zeitung
" der absturz des 1.fc köln"...................................................15.04.2018 Sueddeutsche Zeitung
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

1,747

Thursday, June 28th 2018, 9:44am

Meine Frau kommt geade vom Einkaufen zurück und berichtet, daß sich die WM-Artikel in den ersten Geschäften schon im Ausverkauf befinden. Da sieht man, wie schnell der Einzelhandel auf eine WM-Pleite reagiert.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jun 28th 2018, 9:45am)

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,072

1,748

Thursday, June 28th 2018, 9:53am

Klar waren bei der deutschen Nationalmannschaft Parallelen zu der letzten FC Saison deutlich erkennbar. Schon im Vorfeld. Deswegen kann man als FC Fan dieses peinliche Ausscheiden der Deutschen viel besser ertragen und hinnehmen, als der Rest der Nation....


Ja, als Effzehfan ist man ja Leid gewohnt und lernt damit umzugehen.


Diese Mia san Mia Erfolgfans aus Bayern und dem Rest der Republik die müssen das noch lernen :fcfc:

Irgendwie kommt da fast Schadenfreude auf
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

1,749

Thursday, June 28th 2018, 11:53am

Heute finden die letzten Spiele der Vorrunde bei der WM statt. Für die limitierten Teams und Fußballzwerge wie Costa Rica, Panama und Deutschland ist die WM jetzt zu Ende, sodaß wir uns ab Samstang auf echte Achtelfinal-Kracher freuen können. Mit den K.o.-Spielen geht die WM doch erst richtig los.

16 Uhr Senegal - Kolumbien

16 UHr Japan - Polen

20 Uhr England - Belgien

20 Uhr Panama - Tunesien

Für Japan, Senegal und Kolumbien geht es heute Nachmittag noch um den Einzug ins Achtelfinale. Am Abend machen dann Belgien und England den Gruppensieg unter sich aus.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Jun 28th 2018, 12:36pm)

Schnüssetring

Professional

Date of registration: Oct 8th 2017

Posts: 1,209

1,750

Thursday, June 28th 2018, 11:56am

Also unserem Jonas geht es ganz sicher nicht nur um die Kohle, Rolex und dicke Autos. :!: :fcfc:

Ich hab beim ZDF ne Szene gesehen, da ging Gündogan in den Mannschaftsbus.
Manuel Neuer kam dann auch an und drehte ab und stieg dann lieber in den Transporter daneben ohne Gündogan zu beachten.

Also für mich stimmt es eindeutig in der Mannschaft nicht.
Glaub mal, dass die alle n ganz schönen Brast auf Özil/Gündogan haben. Und dabei geht es gar nicht um die „Person Erdogan“, sondern dass sich zwei Spieler vor so einem Turnier überhaupt etwas leisten, was soviel mediale (negative) Aufmerksamkeit bringt! Es hätte auch n waghalsiges Sport-Event oder ne nächtliche Sauftour sein können, die Publicity war das Problem. Sowas will KEINER im Vorfeld eines Turnieres.
Und auch die Reaktion des DFB war dann vollkommen egal, denn auch ein Rauswurf hätte das Team eine ganze Zeit lang beschäftigt. Sowas ist einfach total fehl am Platz vor einer WM.
Wenn Gündogan sogar auf seinem Erdogan übergebenen Trikot "Mein Präsident" hat aufdrucken lassen, ist dies eindeutig eine politische Botschaft. Das können seine Tweets vom Spaß für die Deutsche Nationalelf spielen zu dürfen auch nicht entkräften, weil der deutsche (Bundes-)Präsident immer noch Steinmeier heißt.

Inwieweit die Bilder von Gündogan und Özil die "Erdogan"-Wahlen zumindest in Deutschland beeinflusst haben, ist spekulativ. Aber in Politmagazinen ist zu hören und zu lesen, dass gerade die junge in Deutschland lebende Generation deshalb auch für Erdogan gestimmt haben (soll).

Die Reaktion des DFB mit seiner Erklärung ala "denn sie wussten nicht, was sie taten", war total peinlich und nur dumm.
Gündogan und Özil sind erwachsene Männer und keinesfalls mehr nur beschränkt denken könnende "Jungs".

Bierhoffs "Basta" war dann nur noch die Steigerung an Torheit und ein Versagen als Manager.

Und noch ein Wort zur Kohle usw.:
Ist es wirklich mannschaftlich förderlich, wenn beispielsweise Thomas Müller für zumindest 5 Produkte TV-Werbung (sicher gegen hoher Entlohnung) macht, während viele seiner Nationalmannschaftskameraden in die Röhre schauen?

Dies sind nur zwei von vielen Punkten, die zum letzten Gruppenplatz in der Vorrunde geführt haben dürften.
VORSTANDSDUO UND SPITZEL-MARKUS RAUS! TRING :winken:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,530

1,751

Thursday, June 28th 2018, 12:25pm

Thomas Müller ist wirklich nur noch auffällig auf allen Werbekanälen. Weder bei den Bayern, noch in der Nati kommt seit einiger Zeit noch was von ihm. Der hat scheinbar keine Zeit mehr für richtiges Training? Müller sollte sich entscheiden, was ihm wichtiger ist.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,530

1,752

Thursday, June 28th 2018, 12:31pm

Die Nationalmannschaft braucht Blutauffrischung. Das hat Löw nicht geschafft und daher gehe ich von einem neuen Bundestrainer aus.

Das deutsche Spiel wurde von unseren Gegnern entschlüsselt. Alle Teams wussten, wie gegen uns zu spielen ist und haben das erfolgreich umgesetzt. Löw hatte keine Antwort darauf, seine Spieler wirkten überfordert und hilflos.


Als neuen Bundestrainer hätte ich gerne Klopp oder Nagelsmann - aber die werden es sicher nicht. Wünschen wir uns und dem DFB ein gutes Händchen bei der Auswahl.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Jun 28th 2018, 12:32pm)

Schnüssetring

Professional

Date of registration: Oct 8th 2017

Posts: 1,209

1,753

Thursday, June 28th 2018, 12:33pm

Thomas Müller wirkt genauso ausgelaugt oder überspielt wie Özil.

Vielleicht bereitet er aber nur seine spätere Kariere als Schauspieler vor. ;)

Poldi's Werbung für Sportwetten empfinde ich auch nicht gerade als überzeugend und glücklich.
VORSTANDSDUO UND SPITZEL-MARKUS RAUS! TRING :winken:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Schnüssetring" (Jun 28th 2018, 12:34pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,027

1,754

Thursday, June 28th 2018, 12:39pm

Also unserem Jonas geht es ganz sicher nicht nur um die Kohle, Rolex und dicke Autos. :!: :fcfc:

Ich hab beim ZDF ne Szene gesehen, da ging Gündogan in den Mannschaftsbus.
Manuel Neuer kam dann auch an und drehte ab und stieg dann lieber in den Transporter daneben ohne Gündogan zu beachten.

Also für mich stimmt es eindeutig in der Mannschaft nicht.
Glaub mal, dass die alle n ganz schönen Brast auf Özil/Gündogan haben. Und dabei geht es gar nicht um die „Person Erdogan“, sondern dass sich zwei Spieler vor so einem Turnier überhaupt etwas leisten, was soviel mediale (negative) Aufmerksamkeit bringt! Es hätte auch n waghalsiges Sport-Event oder ne nächtliche Sauftour sein können, die Publicity war das Problem. Sowas will KEINER im Vorfeld eines Turnieres.
Und auch die Reaktion des DFB war dann vollkommen egal, denn auch ein Rauswurf hätte das Team eine ganze Zeit lang beschäftigt. Sowas ist einfach total fehl am Platz vor einer WM.
Wenn Gündogan sogar auf seinem Erdogan übergebenen Trikot "Mein Präsident" hat aufdrucken lassen, ist dies eindeutig eine politische Botschaft. Das können seine Tweets vom Spaß für die Deutsche Nationalelf spielen zu dürfen auch nicht entkräften, weil der deutsche (Bundes-)Präsident immer noch Steinmeier heißt.

Inwieweit die Bilder von Gündogan und Özil die "Erdogan"-Wahlen zumindest in Deutschland beeinflusst haben, ist spekulativ. Aber in Politmagazinen ist zu hören und zu lesen, dass gerade die junge in Deutschland lebende Generation deshalb auch für Erdogan gestimmt haben (soll).

Die Reaktion des DFB mit seiner Erklärung ala "denn sie wussten nicht, was sie taten", war total peinlich und nur dumm.
Gündogan und Özil sind erwachsene Männer und keinesfalls mehr nur beschränkt denken könnende "Jungs".

Bierhoffs "Basta" war dann nur noch die Steigerung an Torheit und ein Versagen als Manager.

Und noch ein Wort zur Kohle usw.:
Ist es wirklich mannschaftlich förderlich, wenn beispielsweise Thomas Müller für zumindest 5 Produkte TV-Werbung (sicher gegen hoher Entlohnung) macht, während viele seiner Nationalmannschaftskameraden in die Röhre schauen?

Dies sind nur zwei von vielen Punkten, die zum letzten Gruppenplatz in der Vorrunde geführt haben dürften.
Ich hab mich glücklicherweise schon lange von der N11 verabschiedet. Mir ist es vollkommen gleich ob sie weiterkommen oder wie jetzt ausgeschieden sind, wobei vollkommen stimmt nicht, ich hatte schon ein leichtes Lächeln im Gesicht gestern beim 0:1.
Diese Langweiler und Werbemacher haben es so verdient!!!
Meine Frau sagte jetzt mal, als Müller mal wieder werbemässig für Rasierer o.ä erschien, der hat noch nicht das Gesicht eines Mannes der mit Bartwuchs für sowas wirbt, der sieht doch aus wie a bayrischa Bua, dem hier und da ein paar Haare am Kinn wachsen.
Wo sie recht hat hat sie recht.
Zu ihm als Spieler, mittlerweile vollkommen überbewertet. Spielt nur noch durch den Bayernbonus.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,027

1,755

Thursday, June 28th 2018, 12:44pm

Die Nationalmannschaft braucht Blutauffrischung. Das hat Löw nicht geschafft und daher gehe ich von einem neuen Bundestrainer aus.

Das deutsche Spiel wurde von unseren Gegnern entschlüsselt. Alle Teams wussten, wie gegen uns zu spielen ist und haben das erfolgreich umgesetzt. Löw hatte keine Antwort darauf, seine Spieler wirkten überfordert und hilflos.


Als neuen Bundestrainer hätte ich gerne Klopp oder Nagelsmann - aber die werden es sicher nicht. Wünschen wir uns und dem DFB ein gutes Händchen bei der Auswahl.
Es wird jemand, so wie man den DFB kennt, der schon DFB Erfahrung hat. Grindel etc wollen wissen an wem sie da sind. Wer schon gedient hat bei ihnen.
Und wer nicht blöd aufgefallen ist.
Evtl überlässt man auch Bierhoff die Wahl ;( ;(
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

1,756

Thursday, June 28th 2018, 12:45pm

Özil und Köpke legen sich mit deutschen Fans an

Der Frust über das historische Vorrunden-Aus Deutschlands bei der WM in Russland saß tief - sowohl bei den Spielern als auch bei den Fans. Kurz nach dem Spiel kam es zwischen Mesut Özil und deutschen Fans zu einer Auseinandersetzung. "Ein Fan hat ihn beschimpft. Deshalb habe ich Mesut sofort von dort weggezogen. Und meine Finger auf den Mund gelegt und gesagt: Er (der Fan, d.Red.) soll den Schnabel halten", zitierte die „Bild“ Köpke. Zum negativen Gesamtbild dieser Tage hatte nicht zuletzt Özil beigetragen, als er vor der WM mit Gündogan beim türkischen Präsidenten Recep Tayip Erdogan zu Gast war.

Quelle: https://rp-online.de/sport/fussball/wm/d…ns_aid-23692153
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,276

1,757

Thursday, June 28th 2018, 1:08pm

Breitner macht Löw Vorwürfe und spricht von „Altherrenfußball“

Der einstige Weltmeister Paul Breitner befürchtet nach dem erstmaligen WM-Vorrunden-Aus einer deutschen Nationalmannschaft tiefgreifende Folgen bereits für die nächste Saison. „Das lässt sich der Fan nicht bieten. Die Diskussion über satte Profis, die es nicht mehr nötig haben, wird jetzt gnadenlos aufgetischt“, sagte der Weltmeister von 1974. Der 66-Jährige bezeichnete den Auftritt der DFB-Auswahl beim Turnier in Russland als „Altherrenfußball“. Breitner warf Bundestrainer Löw vor, keine feste Mannschaft und keinen Plan gehabt zu haben. Kritik übte er auch an Toni Kroos . "Wissen sie, ich verzichte gerne auf den 15.000. Pass von Toni Kroos, wenn er nicht ein einziges Mal den Raum ausnutzt, den er sich schafft."

Quelle: https://www.tz.de/sport/fussball/fussbal…zr-9989455.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Jun 28th 2018, 1:11pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,420

1,758

Thursday, June 28th 2018, 1:19pm

Also seit etwa 3 Stunden habe ich, leicht überraschend, Zeit für den Job. Wo kann man denn ganz offiziell seinen Hut in den Ring werfen? Und noch viel wichtiger: Wen kann ich dafür begeistern, meinem Stab beizutreten? Wir machen das natürlich ehrenamtlich 8)

Entschuldigt, wenn ich wen nicht in meinem ersten Planungen berücksichtigt habe, ich stecke noch in den Anfängen:

Papa + Nobby: Co-Trainer
Ewert: Torwart-Trainer
Caligula: Konditionstrainer
Jörgi: Motivationscoach
Joga: Psychologe
Grottenhennes: Team-Manager
Powerandi: Pressesprecher „Bild/Express“ (sorry)
Ron Dorfer: Pressesprecher „Zeit“
Abu: Referent für Völkerverständigung
Graf: Kabinen-Beschaller und erster Absprechpartner für Weiterbildungs-Maßnahmen
Joker: Unser Draht ins Kanzleramt
Bulle: Physiotherapeut
Drop: Hütchen-Aufsteller
Sanne: Mädchen für Alles (sorry ;) )
Kohlenbock: Möglicher Exil-Geber bei ausbleibendem Erfolg
Hermes: Ersteller der Jahrbücher mit den besten Sprüchen und Bildern
MaKoe: PR Fernost
Methusalem: Organisator für die Trainingslager auf Texel (Südtirol wird gestrichen)

Ich weiß, ich hab noch nicht alle drin (Fidschi zum Beispiel) und sicher welche vergessen. Hier bin ich auf Initiativ-Bewerbungen angewiesen.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "smokie" (Jun 28th 2018, 1:28pm)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,530

1,759

Thursday, June 28th 2018, 1:23pm

Ich frage besser nicht nach dem Durchschnittsalter.......
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,279

1,760

Thursday, June 28th 2018, 1:24pm

Das gestrige Ausscheiden hat etwas epochales, noch weit
stärker als das Vorrundenaus bei der EM 2000.
Eine fußballerische Gewissheit ist gestern zerbröselt. Egal wie schlecht
Deutschland spielt, sie kommen immer ins Achtelfinale einer WM und dann noch
weiter. Sportlich war das Ausscheiden ohne Wenn und Aber 100%ig verdient. 6
Halbzeiten, davon 4 grottig, eine zur Hälfte gut und eine am Ende glücklich. In
3 Spielen nur 2 Tore, nicht einmal in Führung aber 4 Gegentore und
Gruppenletzter sind nicht nur atypisch, die Situation ist skurril. Der amtierende
Weltmeister konnte zu keinem Zeitpunkt als Mannschaft sportlich überzeugen. Der
erkennbare Wille gegen Schweden und der sehenswerte Freistoß von Toni Kroos
hielten den Glauben an ein gütliches Abschneiden zwischenzeitlich hoch. Nicht
nur der Bundestrainer konnte sich ein Scheitern gegen Südkorea nicht
vorstellen. Die Realität holte unerwartet zu einem harten Schlag aus. Den
Schweden gebührt an dieser Stelle meine Anerkennung. Sie haben sich den Gruppensieg ehrlich
verdient und dass wo keiner einen Pfifferling auf sie setzen wollte. Wie viele
andere bin ich nach dem Schweden Spiel einem Irrtum aufgesessen. Ich dachte,
das Last Second Goal würde den notwendigen Spirit ins Team befördern und die
Spieler würden ab jetzt ihr Leistungsvermögen abrufen. So war es immer und so
soll es immer sein und et hätt noch immer joot jejannge.

Wenn man die drei Vorrundenspiele Revue passieren lässt,
kommt man zu dem Schluss, dass eigentlich keiner sein Leistungspotential im
Ansatz erreicht hat. Die reale gezeigte Leistung auf dem Platz passte null Komma
null zu dem Bild, dass die Republik von der sportlichen Potenz der Mannschaft
hatte. Der Weltmeistertrainer trägt für das Scheitern per Amt die
Verantwortung. Wie seit Stöger vertraut, wird die Frage sein, wie man die
Erfolge der Vergangenheit in der aktuellen Bewertung gewichtet, um eine adäquate
Konsequenz ziehen zu können. Für einen überhasteten Schnellschuss gibt es
keinen Grund. Löw hat bei der Zusammenstellung des Kaders nicht die optimale
Lösung gefunden, diese These ist durch das faktische Scheitern eindeutig
belegt. Die Mannschaft wurde den eigenen Ansprüchen nie gerecht, weil zu viele
Spieler ihre Form nicht fanden. Am Fernseher hatte ich das Gefühl, es sei
weniger ein körperliches denn ein mentales Problem. Diese Truppe, die von
einigen Experten leistungstechnisch höher als 2014 bewertet wurde, vermittelte
nie den Eindruck einer unbeschwerten, zielfokussierten Gemeinschaft. Seit der
Qualifikation hing eine sonderliche Lethargie in der Luft. Freundschaftsspiele
sind traditionell keine Domäne deutscher Nationalmannschaften, aber Niederlagen
gegen Austria und mühevolle Siege mit einem Tor Vorsprung auf Saudi-Arabien sind
im negativen Sinne bemerkenswert.

Die Gründe für diese Blamage sind mannigfaltig, sie liegen
sowohl intern und extern. Die Titelverteidigung stand unter keinem guten Stern.
Der Confed Cup Sieg war schon ein Fingerzeig. Seit seiner Einführung wurde noch
kein Gewinner im nächsten Jahr Weltmeister. Löw und der DFB waren sich dieses Umstandes
bewusst und reagierten taktisch auf allerhöchstem Niveau, sie schickten eine
sogenannte B11. Diese B11 begeisterte nicht nur Fußballdeutschland, mit ein
wenig Glück und viel Herz, eroberte diese junge Truppe den Turniersieg und
setzte ein Ausrufezeichen. Man fühlte sich an die Worte von Kaiser Franz nach
dem Weltmeisterfinale 1990 erinnert, wo er der Welt sein Beileid aussprach,
Deutschland sei auf Jahre hinaus unbesiegbar. Das Reservoir an guten Spielern
wurde sichtbar erweitert, die meisten Weltmeister befinden sich in einem guten
Alter und die jungen Wilden bewiesen ihre Klasse. Besser kann eine
Ausgangsposition nicht sein, sollte man meinen. Trotzdem erwischte der Fluch
des Weltmeisters auch Deutschland.

Die Weltmeister spielten alle durch die Bank grottig, bis
auf Neuer, der aber auch im letzten Spiel eine ungewohnte Unsicherheit zeigte.
Müller ein Schatten, Khedira nach starker Saison und verletzungsfrei nicht mal
das. Hummels und Boateng bemüht aber keinesfalls souverän. Kross mit einem Super
Tor, zwei Torvorlagen für den Gegner und auffällig häufigen Fehlern. Özil, mit
dem Verhalten einer kindischen Diva außerhalb des Platzes, stärkte seinen
Kritikern den Rücken. Was wird sein Präsident dazu sagen?

Ein kurzer Exkurs zu der Fotoaffäre. Zur Einordnung ein paar
Sätze dazu, vor welchem Hintergrund ich diese Aktion beurteile. Die Berufung in
die Nationalelf ist eine Auszeichnung und Ehre für jeden Mannschaftsportler.
Die Nationalelf ist die Auswahl einer Nation, derer man angehört. Kinder träumen
von einer Karriere in der N11, auch weil es ein schönes Gefühl ist, dass eigene
Land repräsentieren zu dürfen. Der Mammon spielt eine untergeordnete Rolle,
selbst der Gewinn einer WM bringt finanziell eher Peanuts in die
Haushaltskasse. Die richtig Guten brauchen die N11 für ihr Auskommen nicht.

Özil und Gündogan haben mit dem Foto ein Zeichen gesandt, dass
hier von niemanden toleriert wird. Beide haben nie eingeräumt, dass ihr
Verhalten ein Fehler gewesen sei. Ihre Aktion ist mit einer Sauftour in keiner
Weise vergleichbar. Für eine Sauftour junger Menschen kann nahezu jeder ein
gewisses Verständnis aufbringen und nach einer Entschuldigung der Delinquenten
sich im Verzeihen üben. Ein Verzeihen, ohne das eine Entschuldigung vorausgeht,
ist in unserem Kulturkreis unüblich. Diese Entschuldigung, in welcher Form auch
immer, steht bis heute aus. Wenn sich jemand nicht entschuldigt, darf man davon
ausgehen, dieser jemand ist sich keiner Schuld bewusst. So bleibt der Verdacht
im Raum, sie wären eher dem Land ihrer Vorfahren als ihrem Geburtsland
verbunden. Sollte dies der Fall sein, ist das nicht justiziabel und zunächst
ihre persönliche Entscheidung, mit der sie nicht alleine wären. Für eine
Berufung in die deutsche N11 wären sie dann aber ungeeignet.

Hätte sich Müller auf einem Wahlplakat der AFD zu deren
politischen Vorstellungen bekannt und mit Bernd Höcke ein freundliches Foto
veröffentlicht, wäre der öffentlich Aufschrei ähnlich laut. Ein Spieler, der
sich zum Faschismus bekennen oder die Verbrechen des NSU relativieren würde, hätte
in der N11 keinen Platz.

Die Nationalspieler sind nicht nur sportliche Vorbilder, sie
sind auch Vertreter der gesellschaftlichen Normen, die in Deutschland
vorherrschen. Effenberg musste nur seinen Mittelfinger prominent herzeigen um
sein Rückflugticket zu ziehen. Uli Stein seinen Chef als Suppenkasper
bezeichnen um gegen das Prinzip des Wohlverhaltens zu verstoßen. Der DFB zeigt
sich dabei hart und nahm auf sportliche Belange keine Rücksicht. In diesem Fall
haben der DFB und der Trainerstab eine andere Linie vertreten, warum ist
bislang unerklärt. Die Beiden haben ihre Nominierung sportlich nicht
gerechtfertigt, sie haben aus einem 23 Mann Kader einen 21 Mann Kader gemacht. Das
Özil sich als einziger dem allgemeinen Pressetermin versagte und dieses
Verhalten ebenfalls unsanktioniert blieb, ist ein weiteres Mosaiksteinchen des
Desasters.

Da eine Veränderung im Kader nicht nur unausweichlich erscheint,
sondern aufgrund der relativ hohen Anzahl an guten, jungen Spielern leicht
möglich wird, sollte ein Festhalten an den Beiden unnötig erscheinen.

Das Gute an diesem Ausgang, es wird jeder Stein umgedreht
und die Fehler werden nicht unter den Teppich gekehrt werden können. Die
Erfahrung lehrt uns, dass die Deutschen Schmerz für einen guten Lehrmeister
halten. Der Schmerz wird sich erst in den kommenden Tag richtig entfalten,
aktuell mindert ihn noch der Schock.

Für den FC dürfte das frühe Ausscheiden sogar einen Vorteil
parat haben, Hector steigt früher ins Training ein und wird nach zwei Spielen
kaum überspielt sein.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page