Freitag, 21. September 2018, 07:33 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

tromm

Schüler

Registrierungsdatum: 12. Juni 2016

Beiträge: 83

1 901

Mittwoch, 19. September 2018, 17:41

Hey tromm, kuhler Artikel. Der spricht mir aus der Seele. Bloß, was soll man tun? Fortuna oder Viktoria gucken? Macht für mich keinen Sinn, sowas wie gestern in Liverpool schaue ich dann als Fussball-Liebhaber doch zu gerne.
Vielleicht würde es helfen, die WM in Katar zu boykottieren. Mit allen finanziellen Konsequenzen. Noch England, Spanien und Frankreich mit ins Boot holen. Soll die Fifa ihre Weihnachts WM ruhig austragen, aber ohne uns. Son bisschen Glaubwürdigkeit täte dem DFB ganz gut. Wäre mal ein Anfang.


Der Artikel spricht mir auch aus der Seele. Und bin ich zu dem gleichen Entschluss gekommen, wie der Autor, das allerdings schon vor einigen Jahren. Ich habe für mich entschieden, dem ganzen Kommerz und Fanatismus den Rücken zu kehren. Ich war seit 2010 nicht mehr in einem Bundesligastadion und versuche mich dem Produkt Fußball und vor allem den DFL-Ligen soweit wie möglich zu entziehen. Ergebnisse und Spielberichte gibt es ja zuhauf und viele informationen ziehe ich auch hier aus dem Forum (danke dafür an alle Beteiligten).
Das heißt dann im Ergebnis tatsächlich, dass ich mir nur noch "unterklassigen" Fussball ansehe, was ich aber nicht als Nachteil empfinde, denn alles was den Fussball so spannend und interessant macht gibt es dort auch - manchmal sogar noch viel besser.
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Meister

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 2 713

1 902

Mittwoch, 19. September 2018, 19:38

Tromm, ich schaue mir alle Paar Wochen Bezirksligaspiele an. Da issses eigentlich nicht viel anders als weiter oben. Die besten Kicker kriegen einen Job beim Dorfsponsor oder 500 €im Monat angeboten und wechseln dann eben. Kann man scheisse finden, aber ist der gleiche Driss wie in der Spitze des Fussballs. Ich finde das irgendwie menschlich, nicht gut, Aber nachvollziehbar.
Ne WM an Weihnachten in einem Land, das Fußball einen Dreck interessiert oder ein Ligaspiel aus Spanien, das in den Staaten stattfindet, das ist dann ne andere Sache. Da erwarte ich einen Aufstand. Wir sind aber leider alle zu fettgefressen und bequem um dem ganzen mal die Grenzen aufzuzeigen. Wir regen uns auf, mehr nicht. Leider.
  • Zum Seitenanfang

fidschi

Meister

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 1 832

1 903

Mittwoch, 19. September 2018, 19:45

Was kannst du als Einzelner auch tun? Erst wenn Hunderttausende oder Millionen von Fans dem
Fußball den Rücken kehren würden, würde das auffallen.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 284

1 904

Mittwoch, 19. September 2018, 19:52

Das ist wie in der freien Wirtschaft. Reagiert wird erst NACH der Katastrophe. Dann aber auch nur halbherzig, bis es nochmal einen „worst case“ gibt. Erst DANN fängt man VIELLEICHT an zu überlegen. Ich beziehe das jetzt schonmal auf den nächsten Banken-Crash.
Eins ist aber sicher: HINTERHER gibt es viele schlaue Artikel und Texte, auf die man dann verweisen kann. So wie zum Beispiel diese Konversation hier.
Nur die, die es zu verantworten haben, die tun dann, als wäre alles völlig überraschend gekommen....
  • Zum Seitenanfang

tromm

Schüler

Registrierungsdatum: 12. Juni 2016

Beiträge: 83

1 905

Mittwoch, 19. September 2018, 20:15

Tun kann man wenig gegen die Entwicklung und ich hab da auch gar nicht den Anspruch, die Welt besser zu machen. Ich hatte schlicht keinen Bock mehr drauf. Auslöser war eine Erfahrung nach einem Spiel in 2010. Danach bin ich mal in mich gegangen und hab für mich entschieden, dass ich keine Zeit, Kraft und vor allem kein Geld mehr in den Fußball investieren möchte. Da hab ich dann andere Hobbies gefunden, die mindestens ähnliche Ressourcenfresser sind :D
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 596

1 906

Mittwoch, 19. September 2018, 20:52

Was kannst du als Einzelner auch tun? Erst wenn Hunderttausende oder Millionen von Fans dem
Fußball den Rücken kehren würden, würde das auffallen.
Genau dies ist die Einstellung bzw. der Grundgedanke bei der Mehrzahl der Mitglieder die strittigen Punkte unseres Vorstandes betreffend. Man kann doch ohnehin nichts ändern. Und wenn es dann eine Gruppe versucht, sind das nur, wie hier im Forum erwähnt, nur eine Minderheit, die auf Krawall gebürstet sind und die gute Arbeit von vor dem Krieg nicht anerkennen wollen.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

nobby stiles

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 3 236

1 907

Mittwoch, 19. September 2018, 21:45

Tromm, ich schaue mir alle Paar Wochen Bezirksligaspiele an. Da issses eigentlich nicht viel anders als weiter oben. Die besten Kicker kriegen einen Job beim Dorfsponsor oder 500 €im Monat angeboten und wechseln dann eben. Kann man scheisse finden, aber ist der gleiche Driss wie in der Spitze des Fussballs. Ich finde das irgendwie menschlich, nicht gut, Aber nachvollziehbar.
Ne WM an Weihnachten in einem Land, das Fußball einen Dreck interessiert oder ein Ligaspiel aus Spanien, das in den Staaten stattfindet, das ist dann ne andere Sache. Da erwarte ich einen Aufstand. Wir sind aber leider alle zu fettgefressen und bequem um dem ganzen mal die Grenzen aufzuzeigen. Wir regen uns auf, mehr nicht. Leider.
Ich machs ähnlich. Ab und zu A -Klasse kucken, mit den Jungs von früher Bierchen dazu und quatschen. Super.
Hab dafür letztens auch mal ein FC Spiel sausen lassen.
Kein Problem. Die Zuschauer neben uns, geschätzte 150, hielten uns auf dem laufenden.
Und anschl wie früher natürlich 3. HZ.
Natürlich wird auch hier mittlerweile gezahlt.
Der Zug ist nicht aufzuhalten.
Das muss jeder für sich selbst entscheiden. In dem Umfeld das er hat und wo er Einfluss nehmen kann geht das auch.
Mittlerweile sind wir zu dritt und haben mehr Spass als vor der Glotze. Früher hörten wir dann die Ergebnisse auf der Heimfahrt im Bus oder PKW im Radio.
Heute weisst du sie schon mit dem Abpfiff im heimischen Waldstadion. Geschenkt.
Und es ist so wie Du schreibst. Fett und satt. Ma kurz aufregen.
Mehr nicht.
Und das ist ja nicht nur im Fussball so!!
Siehe Maaßen Beförderung
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 5 125

1 908

Gestern, 01:34

Hey tromm, kuhler Artikel. Der spricht mir aus der Seele. Bloß, was soll man tun? Fortuna oder Viktoria gucken? Macht für mich keinen Sinn, sowas wie gestern in Liverpool schaue ich dann als Fussball-Liebhaber doch zu gerne.
Vielleicht würde es helfen, die WM in Katar zu boykottieren. Mit allen finanziellen Konsequenzen. Noch England, Spanien und Frankreich mit ins Boot holen. Soll die Fifa ihre Weihnachts WM ruhig austragen, aber ohne uns. Son bisschen Glaubwürdigkeit täte dem DFB ganz gut. Wäre mal ein Anfang.


Der Artikel spricht mir auch aus der Seele. Und bin ich zu dem gleichen Entschluss gekommen, wie der Autor, das allerdings schon vor einigen Jahren. Ich habe für mich entschieden, dem ganzen Kommerz und Fanatismus den Rücken zu kehren. Ich war seit 2010 nicht mehr in einem Bundesligastadion und versuche mich dem Produkt Fußball und vor allem den DFL-Ligen soweit wie möglich zu entziehen. Ergebnisse und Spielberichte gibt es ja zuhauf und viele informationen ziehe ich auch hier aus dem Forum (danke dafür an alle Beteiligten).
Das heißt dann im Ergebnis tatsächlich, dass ich mir nur noch "unterklassigen" Fussball ansehe, was ich aber nicht als Nachteil empfinde, denn alles was den Fussball so spannend und interessant macht gibt es dort auch - manchmal sogar noch viel besser.
Nichts gegen unterklassige Ligen ansehen(soweit man sich NUR dafür entscheidet) aber dann würde es mich auch nicht mehr interessieren was in einem Forum eines Profivereins passiert...... :winken:
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 5 227

1 909

Gestern, 07:48

Hey tromm, kuhler Artikel. Der spricht mir aus der Seele. Bloß, was soll man tun? Fortuna oder Viktoria gucken? Macht für mich keinen Sinn, sowas wie gestern in Liverpool schaue ich dann als Fussball-Liebhaber doch zu gerne.
Vielleicht würde es helfen, die WM in Katar zu boykottieren. Mit allen finanziellen Konsequenzen. Noch England, Spanien und Frankreich mit ins Boot holen. Soll die Fifa ihre Weihnachts WM ruhig austragen, aber ohne uns. Son bisschen Glaubwürdigkeit täte dem DFB ganz gut. Wäre mal ein Anfang.


Der Artikel spricht mir auch aus der Seele. Und bin ich zu dem gleichen Entschluss gekommen, wie der Autor, das allerdings schon vor einigen Jahren. Ich habe für mich entschieden, dem ganzen Kommerz und Fanatismus den Rücken zu kehren. Ich war seit 2010 nicht mehr in einem Bundesligastadion und versuche mich dem Produkt Fußball und vor allem den DFL-Ligen soweit wie möglich zu entziehen. Ergebnisse und Spielberichte gibt es ja zuhauf und viele informationen ziehe ich auch hier aus dem Forum (danke dafür an alle Beteiligten).
Das heißt dann im Ergebnis tatsächlich, dass ich mir nur noch "unterklassigen" Fussball ansehe, was ich aber nicht als Nachteil empfinde, denn alles was den Fussball so spannend und interessant macht gibt es dort auch - manchmal sogar noch viel besser.
Nichts gegen unterklassige Ligen ansehen(soweit man sich NUR dafür entscheidet) aber dann würde es mich auch nicht mehr interessieren was in einem Forum eines Profivereins passiert...... :winken:


tromm hat selbst gesagt, dass er mehr oder weniger nur des Musik-Threads wegen hier am Start ist. Ich denke, Profi-Musik ist von seinem Verzicht ausgenommen.
:stars: :winken:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 976

1 910

Gestern, 21:11

Hat schon jemand aus dem Forum eine Einladung in die MMC-Hallen zur 70-Jahr-Feier des FC erhalten? Was muss man da eigentlich tragen? Anzug, Narrenkappe, Zweireiher oder Smoking? Ich liebe solche Veranstaltungen. :teuflisch:
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

TheMike

Profi

Registrierungsdatum: 16. Juni 2016

Beiträge: 1 471

1 911

Gestern, 21:34

Als damals 1991

ich in meiner Firma anfing (nun also bereits 27 Jahre), frönte ich dem Betriebssport in der Betriebshalle in einer Fußballgruppe.
Bedeutet, ist also was her, nä?
Da bekamen B-Jugendspieler beim FC 1500 DM. 500 bekam der junge Spieler (sicher hatten da auch die Eltern einen Blick drauf) und 1000 gingen auf einem Konto was der FC und die Elternschaft gemeinsam treu händisch verwalteten.
Ich habe echt nicht schlecht gestaunt.
  • Zum Seitenanfang