Tuesday, July 16th 2019, 2:01pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,329

121

Sunday, September 23rd 2018, 7:08pm

Es geht für mich gar nicht darum, über Gebühr gegen Team und Trainer zu keilen, sondern eher, frühzeitig Wahrzeichen zu erkennen, die verhindern, dass etwas passiert wie dem BVB in der letzten Saison. Die hatten auch einen super Lauf und sich von Ergebnissen gegen eher schwächere Gegner blenden lassen.
Mir gehts auch nicht darum auszukeilen. Und ob Du Wahrzeichen erkennst oder nicht, ist glaub ich relativ egal

Ich verkaufe ein h, kaufe ein n und möchte lösen....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,019

122

Sunday, September 23rd 2018, 7:12pm

Es geht für mich gar nicht darum, über Gebühr gegen Team und Trainer zu keilen, sondern eher, frühzeitig Wahrzeichen zu erkennen, die verhindern, dass etwas passiert wie dem BVB in der letzten Saison. Die hatten auch einen super Lauf und sich von Ergebnissen gegen eher schwächere Gegner blenden lassen.
Mir gehts auch nicht darum auszukeilen. Und ob Du Wahrzeichen erkennst oder nicht, ist glaub ich relativ egal

Ich verkaufe ein h, kaufe ein n und möchte lösen....
:thumbsup:
  • Go to the top of the page

l#seven

Master

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 2,427

123

Sunday, September 23rd 2018, 7:15pm

Es geht für mich gar nicht darum, über Gebühr gegen Team und Trainer zu keilen, sondern eher, frühzeitig Wahrzeichen zu erkennen, die verhindern, dass etwas passiert wie dem BVB in der letzten Saison. Die hatten auch einen super Lauf und sich von Ergebnissen gegen eher schwächere Gegner blenden lassen.
Mir gehts auch nicht darum auszukeilen. Und ob Du Wahrzeichen erkennst oder nicht, ist glaub ich relativ egal

Ich verkaufe ein h, kaufe ein n und möchte lösen....


:kugelnlachen: :kugelnlachen:
"Wenn es eine Möglichkeit gäbe, auf Essen zu verzichten, damit ich mehr arbeiten kann, würde ich aufhören zu essen" Elon Musk
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,019

124

Sunday, September 23rd 2018, 7:21pm

Dann lös ma
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,329

125

Sunday, September 23rd 2018, 7:24pm

Dann lös ma

W A R N Z E I C H E N
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,019

126

Sunday, September 23rd 2018, 7:45pm

Dann lös ma

W A R N Z E I C H E N
Bravo. Un nu?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,329

127

Sunday, September 23rd 2018, 7:48pm

Dann lös ma

W A R N Z E I C H E N
Bravo. Un nu?

Erkennen, reagieren, abstellen
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,242

128

Sunday, September 23rd 2018, 8:57pm

Es geht für mich gar nicht darum, über Gebühr gegen Team und Trainer zu keilen, sondern eher, frühzeitig Wahrzeichen zu erkennen, die verhindern, dass etwas passiert wie dem BVB in der letzten Saison. Die hatten auch einen super Lauf und sich von Ergebnissen gegen eher schwächere Gegner blenden lassen.
Wir haben gegen den aktuell 3ten 3 Punkte geholt (auswärts), der 5te nahm uns glücklich zwei Punkte wieder ab. Der 7te schlug uns im eigenen Haus, dafür kriegten der 11te, 14te und 17te unsere Power zu spüren. Unabhängig vom aktuellen Tabellenstand finde ich, dass wir schon gegen die Meisten der als stärker eingestuften Teams gespielt haben. Unser Auftakt mit Bochum und Berlin war ein Prüfstein. Aue hat uns auch Dank des Schiris das Leben schwer gemacht. Pauli ging sogar 2:0 in Führung und wir gingen trotzdem als Sieger vom Platz. Ich sehe keine große Anzahl von Clubs, die spielerisch deutlich stärker wären, als die, gegen die wir schon angetreten sind. Mir macht ein wenig Sorge, dass wir uns zu Hause schwerer tun, als auswärts. Beim HSV läuft es ähnlich, aber die sind für mich auch kein richtiger Maßstab.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Bacardi

Intermediate

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 517

129

Monday, September 24th 2018, 10:49am

Stimmung im Forum und man bekommt das große Lachen wenn man
einige Kommentare liest.


Da liegen wir an erster Stelle, haben gewonnen und dies zu
Null und doch fordern einige den Kopf des Trainers.


Das Spiel an sich hatte sicher einiges an Kritik verdient,
zu schlecht war die Leistung am Freitag dann doch gewesen.


Was konnte man gegen Sandhausen erwarten, wir haben
schließlich nicht das erste Mal gegen die gespielt und ich kann mich nicht
erinnern das es irgendwann mal Spiele waren wo man als Gegner glänzen konnte,
im Gegenteil diese Spiele wurden immer hart erarbeitet und Fußball wurde da nur
selten gespielt.


Ist deswegen aber alles gut und sollte man ob der Punkte
jubeln, kann man schließlich hatten wir gegen Paderborn eine herbe Niederlage
uns erarbeitet die so nicht nötig war und bei 8 Gegentoren aus den letzten 2
Spielen davor, nicht gerade viel zur Verhinderung von Gegentoren getan.


Ich würde sagen es war ein erster Schritt in die richtige
Richtung, sowohl Schaub als auch Drexler ließen sich immer wieder zurückfallen
und halfen dadurch Höger das Zentrum etwas dichter zu machen, Guirassy stand
nach anfänglichen Problemen gut in der Defensive und hat nach vorne versucht
die Bälle in die Schnittstelle zu befördern was ihm mehr als einmal gelungen
ist und für mich hat er daher eines seiner besseren Spiele für uns gemacht.


Die Sandhäuser waren ganz gefällig aber im Sturm harmlos,
sodass der Sieg im Grunde nie in Gefahr war.


Was war schlecht: J.
Horn offenbarte weiterhin eklatante Schwächen im Stellungsspiel, Risse war an
diesem Tag mit sich und seinem Gegenspieler überfordert.


Unsere IV hat sich kaum Fehler geleistet, ist aber in ihren
Handlungen zu Träge und zu ungenau.


Clemens ist eine Katastrophe gewesen, nach vorne mit
reichlich Fehlpässen und nach hinten ein Alibifußballer der seinen Gegner
begleitete und Schatten spendete aber als Hilfe für Risse ein total Ausfall
war. (wenn er noch die Fallsucht bekommt, erinnert er an Chihi),


Man kann nur hoffen dass Bader oder Schmitz hier schnell ihre Form
finden und Risse dann auf der Clemens Position spielen kann.


Umschaltspiel klappte
nur bedingt, hier machte sich das Fehlen von Hector und Mere deutlichst bemerkbar,
Umschaltspiel bei Verlust des Balles (durch die Fehlpässe des Öfteren ein Problem)
viel zu Langsam, hier ist noch viel Arbeit nötig. Die Arbeit gegen Ball und
Gegner weiterhin mangelhaft (wir sind doch nicht im Mädchenpensionat).


Fazit, zu viele Fehlpässe, nicht schnell genug, nicht aggressiv
genug, kein oder kaum Pressing, zu wenig Bewegung im Spiel, Fußball sieht
anders aus aber man erkennt Ansätze und
man kann darauf hoffen dass der Trainer die richtige Balance finden wird und
das die Mannschaft kapiert das es bei aller vorhandener Qualität noch reichlich
Arbeit vor ihr liegt um so dominant aufzutreten und zu gewinnen wie wir es
gerne sehen möchten.


Bis dahin lasst bitte die Kirche im Dorf, so schlecht war es
nicht, Anfang ist nicht die Graupe auf der Trainerbank die runter müsste und
User die hier schon Jahre schreiben brauchen
sich auch kein anderes Hobby suchen nur weil einige Knallfrösche deren Meinung nicht teilen.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,019

130

Monday, September 24th 2018, 11:00am

Stimmung im Forum und man bekommt das große Lachen wenn man
einige Kommentare liest.


Da liegen wir an erster Stelle, haben gewonnen und dies zu
Null und doch fordern einige den Kopf des Trainers.


Das Spiel an sich hatte sicher einiges an Kritik verdient,
zu schlecht war die Leistung am Freitag dann doch gewesen.


Was konnte man gegen Sandhausen erwarten, wir haben
schließlich nicht das erste Mal gegen die gespielt und ich kann mich nicht
erinnern das es irgendwann mal Spiele waren wo man als Gegner glänzen konnte,
im Gegenteil diese Spiele wurden immer hart erarbeitet und Fußball wurde da nur
selten gespielt.


Ist deswegen aber alles gut und sollte man ob der Punkte
jubeln, kann man schließlich hatten wir gegen Paderborn eine herbe Niederlage
uns erarbeitet die so nicht nötig war und bei 8 Gegentoren aus den letzten 2
Spielen davor, nicht gerade viel zur Verhinderung von Gegentoren getan.


Ich würde sagen es war ein erster Schritt in die richtige
Richtung, sowohl Schaub als auch Drexler ließen sich immer wieder zurückfallen
und halfen dadurch Höger das Zentrum etwas dichter zu machen, Guirassy stand
nach anfänglichen Problemen gut in der Defensive und hat nach vorne versucht
die Bälle in die Schnittstelle zu befördern was ihm mehr als einmal gelungen
ist und für mich hat er daher eines seiner besseren Spiele für uns gemacht.


Die Sandhäuser waren ganz gefällig aber im Sturm harmlos,
sodass der Sieg im Grunde nie in Gefahr war.


Was war schlecht: J.
Horn offenbarte weiterhin eklatante Schwächen im Stellungsspiel, Risse war an
diesem Tag mit sich und seinem Gegenspieler überfordert.


Unsere IV hat sich kaum Fehler geleistet, ist aber in ihren
Handlungen zu Träge und zu ungenau.


Clemens ist eine Katastrophe gewesen, nach vorne mit
reichlich Fehlpässen und nach hinten ein Alibifußballer der seinen Gegner
begleitete und Schatten spendete aber als Hilfe für Risse ein total Ausfall
war. (wenn er noch die Fallsucht bekommt, erinnert er an Chihi),


Man kann nur hoffen dass Bader oder Schmitz hier schnell ihre Form
finden und Risse dann auf der Clemens Position spielen kann.


Umschaltspiel klappte
nur bedingt, hier machte sich das Fehlen von Hector und Mere deutlichst bemerkbar,
Umschaltspiel bei Verlust des Balles (durch die Fehlpässe des Öfteren ein Problem)
viel zu Langsam, hier ist noch viel Arbeit nötig. Die Arbeit gegen Ball und
Gegner weiterhin mangelhaft (wir sind doch nicht im Mädchenpensionat).


Fazit, zu viele Fehlpässe, nicht schnell genug, nicht aggressiv
genug, kein oder kaum Pressing, zu wenig Bewegung im Spiel, Fußball sieht
anders aus aber man erkennt Ansätze und
man kann darauf hoffen dass der Trainer die richtige Balance finden wird und
das die Mannschaft kapiert das es bei aller vorhandener Qualität noch reichlich
Arbeit vor ihr liegt um so dominant aufzutreten und zu gewinnen wie wir es
gerne sehen möchten.


Bis dahin lasst bitte die Kirche im Dorf, so schlecht war es
nicht, Anfang ist nicht die Graupe auf der Trainerbank die runter müsste und
User die hier schon Jahre schreiben brauchen
sich auch kein anderes Hobby suchen nur weil einige Knallfrösche deren Meinung nicht teilen.
Nun, Du widersprichst Dir selbst. Geht man auf die Schwächen ein die Du zu recht ansprichst und bemängelst ist man mMn schnell beim Trainer, und so ist es auch nach wenigen Spieltagen nicht verwunderlich wenn hier einige mit ihm unzufrieden sind
  • Go to the top of the page

HoherNorden

Professional

Date of registration: Jun 18th 2015

Posts: 602

131

Monday, September 24th 2018, 11:27am

Stimmung im Forum und man bekommt das große Lachen wenn man
einige Kommentare liest.


Da liegen wir an erster Stelle, haben gewonnen und dies zu
Null und doch fordern einige den Kopf des Trainers.


Das Spiel an sich hatte sicher einiges an Kritik verdient,
zu schlecht war die Leistung am Freitag dann doch gewesen.


Was konnte man gegen Sandhausen erwarten, wir haben
schließlich nicht das erste Mal gegen die gespielt und ich kann mich nicht
erinnern das es irgendwann mal Spiele waren wo man als Gegner glänzen konnte,
im Gegenteil diese Spiele wurden immer hart erarbeitet und Fußball wurde da nur
selten gespielt.


Ist deswegen aber alles gut und sollte man ob der Punkte
jubeln, kann man schließlich hatten wir gegen Paderborn eine herbe Niederlage
uns erarbeitet die so nicht nötig war und bei 8 Gegentoren aus den letzten 2
Spielen davor, nicht gerade viel zur Verhinderung von Gegentoren getan.


Ich würde sagen es war ein erster Schritt in die richtige
Richtung, sowohl Schaub als auch Drexler ließen sich immer wieder zurückfallen
und halfen dadurch Höger das Zentrum etwas dichter zu machen, Guirassy stand
nach anfänglichen Problemen gut in der Defensive und hat nach vorne versucht
die Bälle in die Schnittstelle zu befördern was ihm mehr als einmal gelungen
ist und für mich hat er daher eines seiner besseren Spiele für uns gemacht.


Die Sandhäuser waren ganz gefällig aber im Sturm harmlos,
sodass der Sieg im Grunde nie in Gefahr war.


Was war schlecht: J.
Horn offenbarte weiterhin eklatante Schwächen im Stellungsspiel, Risse war an
diesem Tag mit sich und seinem Gegenspieler überfordert.


Unsere IV hat sich kaum Fehler geleistet, ist aber in ihren
Handlungen zu Träge und zu ungenau.


Clemens ist eine Katastrophe gewesen, nach vorne mit
reichlich Fehlpässen und nach hinten ein Alibifußballer der seinen Gegner
begleitete und Schatten spendete aber als Hilfe für Risse ein total Ausfall
war. (wenn er noch die Fallsucht bekommt, erinnert er an Chihi),


Man kann nur hoffen dass Bader oder Schmitz hier schnell ihre Form
finden und Risse dann auf der Clemens Position spielen kann.


Umschaltspiel klappte
nur bedingt, hier machte sich das Fehlen von Hector und Mere deutlichst bemerkbar,
Umschaltspiel bei Verlust des Balles (durch die Fehlpässe des Öfteren ein Problem)
viel zu Langsam, hier ist noch viel Arbeit nötig. Die Arbeit gegen Ball und
Gegner weiterhin mangelhaft (wir sind doch nicht im Mädchenpensionat).


Fazit, zu viele Fehlpässe, nicht schnell genug, nicht aggressiv
genug, kein oder kaum Pressing, zu wenig Bewegung im Spiel, Fußball sieht
anders aus aber man erkennt Ansätze und
man kann darauf hoffen dass der Trainer die richtige Balance finden wird und
das die Mannschaft kapiert das es bei aller vorhandener Qualität noch reichlich
Arbeit vor ihr liegt um so dominant aufzutreten und zu gewinnen wie wir es
gerne sehen möchten.


Bis dahin lasst bitte die Kirche im Dorf, so schlecht war es
nicht, Anfang ist nicht die Graupe auf der Trainerbank die runter müsste und
User die hier schon Jahre schreiben brauchen
sich auch kein anderes Hobby suchen nur weil einige Knallfrösche deren Meinung nicht teilen.
Für mich eine sachlich und fachlich gute Analyse, danke dafür!
No risk - no fun :P
  • Go to the top of the page

Bacardi

Intermediate

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 517

132

Monday, September 24th 2018, 11:28am

Nun, Du widersprichst Dir selbst. Geht man auf die Schwächen ein die Du zu recht ansprichst und bemängelst ist man mMn schnell beim Trainer, und so ist es auch nach wenigen Spieltagen nicht verwunderlich wenn hier einige mit ihm unzufrieden sind


Ich widerspreche mir da überhaupt nicht, ich stelle die
Fehler raus die wir noch haben in meinen Augen, stelle das System in Frage
welches die Mannschaft noch nicht verinnerlicht hat, stelle einzelne Spieler an
den Pranger die nicht ihre Leistung bringen aber ich sehe auch von Spiel zu
Spiel die Entwicklung die die Mannschaft bringt.


Defensiv vernünftig zu stehen ist im Grunde recht einfach,
daraus auch eine starke Offensive zu formen ist schon ein anderes Kaliber und
ich meine nicht schnelles Umschalten und mit langen Bällen auf einen Stoßstürmer
agieren.


Man kann erkennen was Anfang spielen lassen will und es ist
schwachsinnig Nobby ihm hier nicht die Zeit dafür geben zu lassen so lange die
Ergebnisse stimmen und wir bei der Musik oben dabei sind.


Sollte die Mannschaft dies dann endlich auch umsetzen dann
hilft uns dies nächstes Jahr.


Nobby wir beide sind doch lange genug dabei und haben zu
lange selbst gegen den Ball getreten dass wir wissen das jeder Trainer auch
seine Zeit braucht und nichts von selbst kommt oder die Spieler plötzlich wie
von der Leine gelassen alles richtig machen.


Kritik ja, da wo angebracht und wenn sie Scheiße spielen
kann man dies und sollte man dies auch sagen, deswegen muss ich doch nicht
gleich das Ganze in Frage stellen.
  • Go to the top of the page

Bacardi

Intermediate

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 517

133

Monday, September 24th 2018, 11:57am

Kein vernünftiger Trainer würde eine Mannschaft das spielen
lassen was sie nicht kann oder wozu sie auch bei noch so viel Training nicht in
der Lage sein wird.


Deshalb war Stöger damals die ideale Besetzung für uns.


Das Stöger System war äußerst kompliziert und erforderte von
der Mannschaft eine hohe Konzentrationsfähigkeit und es war abgestellt mit
seinen Säulen auf einige wenige die dafür sorgten dass sich der Rest daran
halten konnte.


Anfang hat jetzt die Spieler mit denen er ein offensives
System spielen lassen kann, Schaub und Drexler sind schnell und technisch dazu
in der Lage und auch Clemens bring dafür alles nötige mit, Guirassy hat die
nötige Bissigkeit, schirmt gut ab und ist vorne in er Box für jeden Gegner eine
Gefahr neben Terodde, selbst Cordoba würde als hängende Spitze reinpassen wenn
er mal anders spielen lassen will oder er zieht Drexler auf links und lässt
Koziello auf die 8.


Wir haben also Möglichkeiten die Stöger nicht hatte, das
heißt aber nicht das wir dadurch das wir kaum ausrechenbar sind jetzt alles in
Grund und Boden spielen müssen denn wenn nicht schnell genug wieder hinter den
Ball gekommen wird oder Pressing gar nicht oder nur halbherzig vollzogen wird
dann spielen wir ganz schnell in der Abwehr eins gegen eins und Fallobst läuft in
der 2. Liga auch nicht rum.


Wenn ein Gegner mit langen Bällen agiert dann ist Sobiech
wichtig hinten aber mir fehlt dann ein Mere der in der Lage ist die Bälle
hinten raus zu spielen und wenn dann Hector noch ausfällt dann braucht der
Gegner nur noch Höger abschirmen und es kommt zur Fehlpassorgie wie wir es
Freitag sehen konnten.


In solch einer Konstellation würde ich Drexler auf links schieben
und Koziello einbauen, er würde das Spiel beruhigen mit seiner Passsicherheit aber
das ist meine Meinung.
  • Go to the top of the page

HoherNorden

Professional

Date of registration: Jun 18th 2015

Posts: 602

134

Monday, September 24th 2018, 1:06pm

Kein vernünftiger Trainer würde eine Mannschaft das spielen
lassen was sie nicht kann oder wozu sie auch bei noch so viel Training nicht in
der Lage sein wird.


Deshalb war Stöger damals die ideale Besetzung für uns.


Das Stöger System war äußerst kompliziert und erforderte von
der Mannschaft eine hohe Konzentrationsfähigkeit und es war abgestellt mit
seinen Säulen auf einige wenige die dafür sorgten dass sich der Rest daran
halten konnte.


Anfang hat jetzt die Spieler mit denen er ein offensives
System spielen lassen kann, Schaub und Drexler sind schnell und technisch dazu
in der Lage und auch Clemens bring dafür alles nötige mit, Guirassy hat die
nötige Bissigkeit, schirmt gut ab und ist vorne in er Box für jeden Gegner eine
Gefahr neben Terodde, selbst Cordoba würde als hängende Spitze reinpassen wenn
er mal anders spielen lassen will oder er zieht Drexler auf links und lässt
Koziello auf die 8.


Wir haben also Möglichkeiten die Stöger nicht hatte, das
heißt aber nicht das wir dadurch das wir kaum ausrechenbar sind jetzt alles in
Grund und Boden spielen müssen denn wenn nicht schnell genug wieder hinter den
Ball gekommen wird oder Pressing gar nicht oder nur halbherzig vollzogen wird
dann spielen wir ganz schnell in der Abwehr eins gegen eins und Fallobst läuft in
der 2. Liga auch nicht rum.


Wenn ein Gegner mit langen Bällen agiert dann ist Sobiech
wichtig hinten aber mir fehlt dann ein Mere der in der Lage ist die Bälle
hinten raus zu spielen und wenn dann Hector noch ausfällt dann braucht der
Gegner nur noch Höger abschirmen und es kommt zur Fehlpassorgie wie wir es
Freitag sehen konnten.


In solch einer Konstellation würde ich Drexler auf links schieben
und Koziello einbauen, er würde das Spiel beruhigen mit seiner Passsicherheit aber
das ist meine Meinung.

Ich hoffe unsere Mannschaft ist morgen genau so gut in Form wie Du heute, wiederum klasse
Beitrag ! :respektieren:
No risk - no fun :P
  • Go to the top of the page

meinfc

Intermediate

Date of registration: Jun 18th 2015

Posts: 270

135

Monday, September 24th 2018, 1:10pm

...und genau aus diesem Grund poste ich hier seit Monaten nicht mehr :kotzen:
Stimmung im Forum und man bekommt das große Lachen wenn man
einige Kommentare liest.


Da liegen wir an erster Stelle, haben gewonnen und dies zu
Null und doch fordern einige den Kopf des Trainers.


Das Spiel an sich hatte sicher einiges an Kritik verdient,
zu schlecht war die Leistung am Freitag dann doch gewesen.


Was konnte man gegen Sandhausen erwarten, wir haben
schließlich nicht das erste Mal gegen die gespielt und ich kann mich nicht
erinnern das es irgendwann mal Spiele waren wo man als Gegner glänzen konnte,
im Gegenteil diese Spiele wurden immer hart erarbeitet und Fußball wurde da nur
selten gespielt.


Ist deswegen aber alles gut und sollte man ob der Punkte
jubeln, kann man schließlich hatten wir gegen Paderborn eine herbe Niederlage
uns erarbeitet die so nicht nötig war und bei 8 Gegentoren aus den letzten 2
Spielen davor, nicht gerade viel zur Verhinderung von Gegentoren getan.


Ich würde sagen es war ein erster Schritt in die richtige
Richtung, sowohl Schaub als auch Drexler ließen sich immer wieder zurückfallen
und halfen dadurch Höger das Zentrum etwas dichter zu machen, Guirassy stand
nach anfänglichen Problemen gut in der Defensive und hat nach vorne versucht
die Bälle in die Schnittstelle zu befördern was ihm mehr als einmal gelungen
ist und für mich hat er daher eines seiner besseren Spiele für uns gemacht.


Die Sandhäuser waren ganz gefällig aber im Sturm harmlos,
sodass der Sieg im Grunde nie in Gefahr war.


Was war schlecht: J.
Horn offenbarte weiterhin eklatante Schwächen im Stellungsspiel, Risse war an
diesem Tag mit sich und seinem Gegenspieler überfordert.


Unsere IV hat sich kaum Fehler geleistet, ist aber in ihren
Handlungen zu Träge und zu ungenau.


Clemens ist eine Katastrophe gewesen, nach vorne mit
reichlich Fehlpässen und nach hinten ein Alibifußballer der seinen Gegner
begleitete und Schatten spendete aber als Hilfe für Risse ein total Ausfall
war. (wenn er noch die Fallsucht bekommt, erinnert er an Chihi),


Man kann nur hoffen dass Bader oder Schmitz hier schnell ihre Form
finden und Risse dann auf der Clemens Position spielen kann.


Umschaltspiel klappte
nur bedingt, hier machte sich das Fehlen von Hector und Mere deutlichst bemerkbar,
Umschaltspiel bei Verlust des Balles (durch die Fehlpässe des Öfteren ein Problem)
viel zu Langsam, hier ist noch viel Arbeit nötig. Die Arbeit gegen Ball und
Gegner weiterhin mangelhaft (wir sind doch nicht im Mädchenpensionat).


Fazit, zu viele Fehlpässe, nicht schnell genug, nicht aggressiv
genug, kein oder kaum Pressing, zu wenig Bewegung im Spiel, Fußball sieht
anders aus aber man erkennt Ansätze und
man kann darauf hoffen dass der Trainer die richtige Balance finden wird und
das die Mannschaft kapiert das es bei aller vorhandener Qualität noch reichlich
Arbeit vor ihr liegt um so dominant aufzutreten und zu gewinnen wie wir es
gerne sehen möchten.


Bis dahin lasst bitte die Kirche im Dorf, so schlecht war es
nicht, Anfang ist nicht die Graupe auf der Trainerbank die runter müsste und
User die hier schon Jahre schreiben brauchen
sich auch kein anderes Hobby suchen nur weil einige Knallfrösche deren Meinung nicht teilen.
  • Go to the top of the page

Bacardi

Intermediate

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 517

136

Monday, September 24th 2018, 1:54pm

...und genau aus diesem Grund poste ich hier seit Monaten nicht mehr :kotzen:


Ein Forum lebt doch auch durch die Vielzahl an verschiedenen
Meinungen und Knallfrösche gehören nun mal auch dazu, sind sie doch nur ein
Spiegelbild unsrer heutigen Streitkultur.


Es gibt Leute, die gehen manchmal mit
dem Kopf durch die Wand, weil sie keine Tür gesucht haben. Es gibt aber auch
Leute, die öffnen zu viele Türen in dieser Wand, und wissen dann nicht, durch
welche sie gehen sollen und vergebens klopfen Mahnungsworte an des Verstockten
Herzens Pforte. Wenn nicht den Sinn, den sie enthüllt, sich sichtbar durch die
Tat erfüllt.


Überlege also ob Du nicht öfters wieder
dabei sein möchtest und wenn Dir einer quer kommen sollte, nimmst mit Humor.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Bacardi" (Sep 24th 2018, 1:57pm)

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,297

137

Monday, September 24th 2018, 5:02pm

Das Stöger System war äußerst kompliziert

Wie bitte??? :schuetteln:

Das war Kick&Rush vom Feinsten weil wir kein MF hatten was zum Spielaufbau beitragen konnte!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,329

138

Monday, September 24th 2018, 6:17pm

Das Stöger System war äußerst kompliziert

Wie bitte??? :schuetteln:

Das war Kick&Rush vom Feinsten weil wir kein MF hatten was zum Spielaufbau beitragen konnte!

Ich denke nicht, dass es ganz so einfach war, eine der besten Defensiven der ersten Liga zu kreieren....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,253

139

Monday, September 24th 2018, 7:13pm

Das Stöger System war äußerst kompliziert

Wie bitte??? :schuetteln:

Das war Kick&Rush vom Feinsten weil wir kein MF hatten was zum Spielaufbau beitragen konnte!

Ich denke nicht, dass es ganz so einfach war, eine der besten Defensiven der ersten Liga zu kreieren....

Kick & Rush vom Feinsten, also in der modernen Variante 2016, 2017, 2018 - ist höchst anspruchsvoll und kompliziert. Wer sich allerdings die Fußballwelt einfach zurechtreimt - für den wirkt es simpel. Und damit das nicht nur negativ daherkommt: Umschaltspiel ist schwer; gut verteidigen und das Spiel eines überlegenen Gegner zerstören ist auch schwer.

Stöger hat das herausragend gut gemacht. Weil er eben so hat spielen lassen, dass unsere IV gut aussahen, dass Modeste vorne gut aussah. Er hat einen gravierenden Fehler gemacht: Er hat nach dem Modeste-Verkauf nicht hingeschmissen oder Spieler für einen anderen Fußball so gefordert, dass er sie bekommen hat. Vorher aber hat er das sehr gut gemacht.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page

Machead

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 807

140

Monday, September 24th 2018, 7:47pm


Wie bitte??? :schuetteln:

Das war Kick&Rush vom Feinsten weil wir kein MF hatten was zum Spielaufbau beitragen konnte!
Das wird einfach nicht richtiger, wenn man es ständig wiederholt.

Das Stöger-System bestand u.a. aus eng stehenden Viererreihen, dem weitgehenden Verzicht auf allzu hohes Anlaufen, Spielaufbau über die 6 und schnellem Umschalten vornehmlich über die offensiven Außen. Funktioniert hat das defensiv so gut, weil die Abstände zwischen den Ketten so gewählt waren, dass der komplette Verbund kompakt war. Und offensiv zum einen wegen Ujah/Modeste in der Form ihres Lebens und Risse/Bittencourt, die während der Erfolgszeit verletzungsfrei waren und konstant ordentlich bis gut spielten. Die Flanken, die in den gegnerischen Strafraum segelten, waren vor allem von Risse immer wieder sensationell gut getimet und hatten nichts, aber auch gar nichts mit blind nach vorne dreschen zu tun.

Der Nachteil des Stögerschen Systems bestand darin, dass die Kompaktheit vor allem durch tief stehende Ketten erreicht wurde und bei eigenem Ballbesitz der Weg nach vorne dadurch lang war. Um den spielerisch auf dem Boden zu überbrücken fehlte das Personal. Für Halfar und Nagasawa war Liga 1 eine Nummer zu groß, Vogt und Lehmann waren/sind vor allem Abwehrspieler, Jajalo und Jojic wurden ihr Phlegma nicht los - und so musste Osako fachfremd ran. Das ZM/OM war Diaspora beim FC; was sollte der Pitter denn anderes tun, als so zu spielen, wie er nun mal gespielt hat?

Stöger hatte das gleiche Problem wie jetzt Anfang - die Balance zu finden. Nur eben von der anderen, "defensiven" Seite her denkend.
Alle reden von ihrer Meinung, doch wen interessiert die schon? Halt einfach die Klappe!
- Kodo Sawaki
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Machead" (Sep 24th 2018, 10:16pm)