Saturday, August 24th 2019, 2:13pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Westerwald-Jupp

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 430

1,621

Monday, September 24th 2018, 1:58pm

Erstaunlicher Stimmungswandel hier nach fünf Toren für Regensburg. 13 Punkte sind dann nach 6 Spielen doch nicht so übel und es kommen ja noch 67 dazu. :fcfc:
Watt dann, nur noch 67? Du bist aber bescheiden geworden- Bis 90 sind doch noch 77!

Gruß aus dem Westerwald!
  • Go to the top of the page

Machead

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 814

1,622

Monday, September 24th 2018, 3:05pm

Das Spiel ist für den HSV von Anfang an dumm gelaufen. Kann passieren. [...]

Sehe ich auch so. Eine Woche, nachdem wir selbst zu Hause ebenfalls 5 Dinger bekommen haben - gegen einen Drittliga-Aufsteiger! -, kann man das HSV-Spiel ruhig mal mit etwas Demut betrachten. Und was draus lernen.

Diese zweite Liga ist ein verdammt hartes Brot.
Alle reden von ihrer Meinung, doch wen interessiert die schon? Halt einfach die Klappe!
- Kodo Sawaki
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,428

1,623

Monday, September 24th 2018, 3:54pm

Erstaunlicher Stimmungswandel hier nach fünf Toren für Regensburg. 13 Punkte sind dann nach 6 Spielen doch nicht so übel und es kommen ja noch 67 dazu. :fcfc:
Watt dann, nur noch 67? Du bist aber bescheiden geworden- Bis 90 sind doch noch 77!

Gruß aus dem Westerwald!
90 Punkte ist unrealistisch, hin und wieder hat man ja mal einen schlechten Tag. :(

Die 2.Liga ist so dermaßen schlecht verglichen mit dem Oberhaus, da kann man sich mal solche Ziele stecken wie 80 Punkte und 100 Tore.
Ich finde die Mannschaft ist besser als letztes Jahr (was nicht so schwer ist) und sie traut sich was bzw der Trainer. Ich hab das 3-5 nicht gesehen, aber hier gelesen, dass sie nach dem 3-3 weiter nach vorne gespielt haben. Ich finde das nicht blöd, ich finde das gut. Meine Güte, jetzt haben sie 13 Punkte mit ihrem sich in der Entwicklung befindlichen Hurra-Fussball und das halbe Forum ist am meckern. Außer den Betonfetischisten natürlich.

Nicht falsch verstehen, für Liga 1 geht das gar nicht, man schaue sich die Defensive an. Jedenfalls sollen die mal ruhig so weiter machen in Liga 2, endlich mal Meré ins DM stellen und die restlichen 67 Punkte holen. easy, oder?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,057

1,624

Monday, September 24th 2018, 4:16pm

Erstaunlicher Stimmungswandel hier nach fünf Toren für Regensburg. 13 Punkte sind dann nach 6 Spielen doch nicht so übel und es kommen ja noch 67 dazu. :fcfc:
Watt dann, nur noch 67? Du bist aber bescheiden geworden- Bis 90 sind doch noch 77!

Gruß aus dem Westerwald!
90 Punkte ist unrealistisch, hin und wieder hat man ja mal einen schlechten Tag. :(

Die 2.Liga ist so dermaßen schlecht verglichen mit dem Oberhaus, da kann man sich mal solche Ziele stecken wie 80 Punkte und 100 Tore.
Ich finde die Mannschaft ist besser als letztes Jahr (was nicht so schwer ist) und sie traut sich was bzw der Trainer. Ich hab das 3-5 nicht gesehen, aber hier gelesen, dass sie nach dem 3-3 weiter nach vorne gespielt haben. Ich finde das nicht blöd, ich finde das gut. Meine Güte, jetzt haben sie 13 Punkte mit ihrem sich in der Entwicklung befindlichen Hurra-Fussball und das halbe Forum ist am meckern. Außer den Betonfetischisten natürlich.

Nicht falsch verstehen, für Liga 1 geht das gar nicht, man schaue sich die Defensive an. Jedenfalls sollen die mal ruhig so weiter machen in Liga 2, endlich mal Meré ins DM stellen und die restlichen 67 Punkte holen. easy, oder?


Ich halte 70 Punkte für realistischer. Diese Punktzahl würde locker für den Aufstieg reichen. Man sieht ja, daß der FC und HSV trotz "Rumpelstarts" bereits die Plätze 1 und 2 einnehmen. 80 bis 90 Punkte holen nur die Bayern jedes Jahr. Und deren Dominanz haben wir auch in der 2. Liga nicht.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Sep 24th 2018, 4:18pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,127

1,625

Monday, September 24th 2018, 4:20pm

Erstaunlicher Stimmungswandel hier nach fünf Toren für Regensburg. 13 Punkte sind dann nach 6 Spielen doch nicht so übel und es kommen ja noch 67 dazu. :fcfc:
Watt dann, nur noch 67? Du bist aber bescheiden geworden- Bis 90 sind doch noch 77!

Gruß aus dem Westerwald!
90 Punkte ist unrealistisch, hin und wieder hat man ja mal einen schlechten Tag. :(

Die 2.Liga ist so dermaßen schlecht verglichen mit dem Oberhaus, da kann man sich mal solche Ziele stecken wie 80 Punkte und 100 Tore.
Ich finde die Mannschaft ist besser als letztes Jahr (was nicht so schwer ist) und sie traut sich was bzw der Trainer. Ich hab das 3-5 nicht gesehen, aber hier gelesen, dass sie nach dem 3-3 weiter nach vorne gespielt haben. Ich finde das nicht blöd, ich finde das gut. Meine Güte, jetzt haben sie 13 Punkte mit ihrem sich in der Entwicklung befindlichen Hurra-Fussball und das halbe Forum ist am meckern. Außer den Betonfetischisten natürlich.

Nicht falsch verstehen, für Liga 1 geht das gar nicht, man schaue sich die Defensive an. Jedenfalls sollen die mal ruhig so weiter machen in Liga 2, endlich mal Meré ins DM stellen und die restlichen 67 Punkte holen. easy, oder?
Logisch, null Problemo. Im ernst, wahrscheinlich reichts für den Aufstieg.
Aber dann???
Soviel Geld wie dann investiert werden muss haben wir nicht
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,428

1,626

Monday, September 24th 2018, 4:52pm



Logisch, null Problemo. Im ernst, wahrscheinlich reichts für den Aufstieg.
Aber dann???
Soviel Geld wie dann investiert werden muss haben wir nicht
Dann geht es weiter wie immer. Ich denke da gar nicht mehr dran. Als der FC guten und erfolgreichen Fußball gespielt hat, war ich jung. Wenn er wieder guten und erfolgreichen Fußball spielt, bin ich tot. Deine Frage spielt also eigentlich für mich überhaupt keine Rolle.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,685

1,627

Monday, September 24th 2018, 5:08pm



Logisch, null Problemo. Im ernst, wahrscheinlich reichts für den Aufstieg.
Aber dann???
Soviel Geld wie dann investiert werden muss haben wir nicht
Dann geht es weiter wie immer. Ich denke da gar nicht mehr dran. Als der FC guten und erfolgreichen Fußball gespielt hat, war ich jung. Wenn er wieder guten und erfolgreichen Fußball spielt, bin ich tot. Deine Frage spielt also eigentlich für mich überhaupt keine Rolle.

Eine sehr treffliche Zukunftsanalyse wie ich finde!

....trifft natürlich auch auf mich zu! :angst:
  • Go to the top of the page

Westerwald-Jupp

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 430

1,628

Monday, September 24th 2018, 5:15pm



Logisch, null Problemo. Im ernst, wahrscheinlich reichts für den Aufstieg.
Aber dann???
Soviel Geld wie dann investiert werden muss haben wir nicht
Dann geht es weiter wie immer. Ich denke da gar nicht mehr dran. Als der FC guten und erfolgreichen Fußball gespielt hat, war ich jung. Wenn er wieder guten und erfolgreichen Fußball spielt, bin ich tot. Deine Frage spielt also eigentlich für mich überhaupt keine Rolle.
Ist doch eh egal! Ob Bayern/BvB oder Aue/Ingolstadt - Stimmung gleich super! 100.000 Fans in 2 Heimspielen, 5000 auswärts auf dem Sandhaufen, am morgigen Dienstagnachmittag Verkehrschaos auf dem Militärring und wieder 45.000, die hoffentlich alle früh genug im RES ankommen. Wo gibt's das noch auf dieser Fußballwelt? Die kölschen Fans erstaunen mich immer wieder. Auch bei den Mitgliederzahlen bestenfalls leichte Stagnation, aber kein Einbruch. Und "erfolgreicher" Fußball kann auch eine Frage der Perspektive sein. Platz 1 in der 2.Liga ist ja irgendwo auch erfolgreich und das offenkundige Bemühen, offensiver Fußball spielen und die treuen Fans auch unterhalten zu wollen (was bei den Aufstiegstrainern Stevens und Stöger mit ihrer "die Null muss stehen"-Philosophie eher nicht so wichtig war), kann für den naiv-demütigen Stadionbesucher aus dem Westerwald auch schon als "Erfolg" gewertet werden. Mer muss halt nemme, watt mer krieje kann, ne!

Gruß aus dem Westerwald!
  • Go to the top of the page

Sanne

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 1,408

1,629

Monday, September 24th 2018, 5:31pm



Logisch, null Problemo. Im ernst, wahrscheinlich reichts für den Aufstieg.
Aber dann???
Soviel Geld wie dann investiert werden muss haben wir nicht
Dann geht es weiter wie immer. Ich denke da gar nicht mehr dran. Als der FC guten und erfolgreichen Fußball gespielt hat, war ich jung. Wenn er wieder guten und erfolgreichen Fußball spielt, bin ich tot. Deine Frage spielt also eigentlich für mich überhaupt keine Rolle.
Waaaas, du bist schon so alt? :D ;)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,127

1,630

Monday, September 24th 2018, 5:44pm



Logisch, null Problemo. Im ernst, wahrscheinlich reichts für den Aufstieg.
Aber dann???
Soviel Geld wie dann investiert werden muss haben wir nicht
Dann geht es weiter wie immer. Ich denke da gar nicht mehr dran. Als der FC guten und erfolgreichen Fußball gespielt hat, war ich jung. Wenn er wieder guten und erfolgreichen Fußball spielt, bin ich tot. Deine Frage spielt also eigentlich für mich überhaupt keine Rolle.

Eine sehr treffliche Zukunftsanalyse wie ich finde!

....trifft natürlich auch auf mich zu! :angst:
Tja, da muss ich mich anschließen......
Ihr Grufties :prost:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 14th 2015

Posts: 2,266

1,631

Monday, September 24th 2018, 6:12pm

Bis der FC wieder erfolgreichen Fußball spielt, hat Leverkusen die Deutsche Meisterschaft geholt oder es laufen wieder Brontosaurierer über den Altermarkt.
__________________________________________________________________

Wenn der Mut dich verlässt, gehst du halt alleine weiter
  • Go to the top of the page

Westerwald-Jupp

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 430

1,632

Monday, September 24th 2018, 6:25pm

An alle "Reiferen" zu denen ich ja auch zähle: Wir - und ich glaube auch diejenigen hier, die noch am Anfang ihres FC-Fan-Daseins stehen - werden es nicht mehr erleben, dass der FC Meister oder Pokalsieger wird oder gar international was reißen wird. Ich fürchte, den Höhepunkt haben wir mit der Pilgertour ins Emirates - Dafür noch mal Danke an Peter Stöger und die unfähige Inlandskonkurrenz - schon hinter uns. Bestenfalls wird es gelingen, den FC in der ersten Liga "zu etablieren", also aus dem Fahrstuhl auszusteigen. Und ich stelle mir allen Ernstes die blasphemische Frage, ob die kölsche Fußballseele wirklich mit einem Dauerdasein im Niemandsland der 1. Liga zwischen 9 und 15 wirklich eher zu emotionalisieren ist als mit Aufstiegsfeiern alle Jahre wieder. Kumm loß mer fiere ist das Motto und die Emotionalisierung- und das Wachstum - der Fangemeinde, so wie wir das in den letzten 20 Jahren erlebt haben, wäre, so glaube ich, ohne die ganzen "Auf und Abs" , als graue Maus der ersten Liga, nicht erreicht worden.

Gruß aus dem Westerwald!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 19,057

1,633

Monday, September 24th 2018, 7:34pm

@Westerwald-Jupp,

ich gehe ebenfalls aus, daß der FC außer Erfahrung und dem Meistertitel in der 2. Liga in den nächsten Jahrzehnten nichts gewinnen wird. Der finanzielle und sportliche Abstand zwischen den Topclubs und dem Rest (u.a. FC) wird von Jahr zu Jahr größer. Ich denke, daß jeder halbwegs realistisch denkende FC-Fan nicht mehr an Bundesliga-Meisterschaften oder Pokalsiege in den nächsten Jahrzehnten glaubt. Die Pessimisten gehen sogar davon aus, daß es für den FC noch weiter bergab geht. Und die Optimisten rufen "Huuuuiiiii".

Ich hoffe, daß ich mit meinem kaputten Herzen wenigstens noch eine Meisterschaft in der 2. Liga feiern kann. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Sep 24th 2018, 7:35pm)

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,428

1,634

Monday, September 24th 2018, 8:23pm

An alle "Reiferen" zu denen ich ja auch zähle: Wir - und ich glaube auch diejenigen hier, die noch am Anfang ihres FC-Fan-Daseins stehen - werden es nicht mehr erleben, dass der FC Meister oder Pokalsieger wird oder gar international was reißen wird. Ich fürchte, den Höhepunkt haben wir mit der Pilgertour ins Emirates - Dafür noch mal Danke an Peter Stöger und die unfähige Inlandskonkurrenz - schon hinter uns. Bestenfalls wird es gelingen, den FC in der ersten Liga "zu etablieren", also aus dem Fahrstuhl auszusteigen. Und ich stelle mir allen Ernstes die blasphemische Frage, ob die kölsche Fußballseele wirklich mit einem Dauerdasein im Niemandsland der 1. Liga zwischen 9 und 15 wirklich eher zu emotionalisieren ist als mit Aufstiegsfeiern alle Jahre wieder. Kumm loß mer fiere ist das Motto und die Emotionalisierung- und das Wachstum - der Fangemeinde, so wie wir das in den letzten 20 Jahren erlebt haben, wäre, so glaube ich, ohne die ganzen "Auf und Abs" , als graue Maus der ersten Liga, nicht erreicht worden.

Gruß aus dem Westerwald!
Das hätten wir garantiert nicht erreicht. Kein Mensch mit einer Fußballseele braucht auf Dauer Platz 9 bis 15. Lieber dreimal ab- und aufsteigen als keinmal ins Emirates. Andererseits ist es irgendwie ungerecht, dieses Gefühl
von "nur gucken, nicht anfassen". Aber das kenne ich inzwischen, da gewöhnt man sich dran auf dem Weg in Richtung Südfriedhof.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 21st 2017

Posts: 71

1,635

Monday, September 24th 2018, 9:08pm

An alle "Reiferen" zu denen ich ja auch zähle: Wir - und ich glaube auch diejenigen hier, die noch am Anfang ihres FC-Fan-Daseins stehen - werden es nicht mehr erleben, dass der FC Meister oder Pokalsieger wird oder gar international was reißen wird. Ich fürchte, den Höhepunkt haben wir mit der Pilgertour ins Emirates - Dafür noch mal Danke an Peter Stöger und die unfähige Inlandskonkurrenz - schon hinter uns. Bestenfalls wird es gelingen, den FC in der ersten Liga "zu etablieren", also aus dem Fahrstuhl auszusteigen. Und ich stelle mir allen Ernstes die blasphemische Frage, ob die kölsche Fußballseele wirklich mit einem Dauerdasein im Niemandsland der 1. Liga zwischen 9 und 15 wirklich eher zu emotionalisieren ist als mit Aufstiegsfeiern alle Jahre wieder. Kumm loß mer fiere ist das Motto und die Emotionalisierung- und das Wachstum - der Fangemeinde, so wie wir das in den letzten 20 Jahren erlebt haben, wäre, so glaube ich, ohne die ganzen "Auf und Abs" , als graue Maus der ersten Liga, nicht erreicht worden.

Gruß aus dem Westerwald!
Lieber WWJ,

ein sehr interessanter, gelungener Beitrag von Dir; genau mit diesem Inhalt habe ich mich auch beschäftigt, was mich zu der sicherlich provokanten Frage geführt hat:
Sollten wir überhaupt aufsteigen?
Keine Frage,natürlich freuen wir uns hier alle über die derzeitige Tabellenführung und selbstverständlich würden wir uns lieber gegen die Bayern als in Sandhausen quälen, aber...

in der noch jungen Zweitliga-Saison hatten wir gegen Union und gegen Paderborn ein ausverkauftes Stadion; dies ist uns in der vergangenen Erstliga-Saison gegen Hannover, Augsburg, Wolfsburg, Leipzig, Hoffenheim und Freiburg nicht gelungen.
Und wie sähe nach einem Aufstieg eine konkurrenzfähige Truppe (rekrutiert aus dem vorhandenen Personal) aus?
Horn im Tor, Hector wo auch immer, Schaub, eventuell im Doppelpack mit Koziello, Terodde, vielleicht noch Mere, womöglich ein Hauptmann oder ein J. Horn. Fehlen mindestens drei Startspieler (insbesondere in der Innenverteidigung) bzw. auf der 6 und jede Menge Backups.
Irgendwie stecken wir da gerade in der Zwickmühle, wollen wir uns lieber über einen mühsamen Erfolg in Sandhausen freuen oder über eine Heim-Niederlage gegen Leipzig oder Freiburg ärgern? Nur mal so...
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,127

1,636

Monday, September 24th 2018, 11:58pm

An alle "Reiferen" zu denen ich ja auch zähle: Wir - und ich glaube auch diejenigen hier, die noch am Anfang ihres FC-Fan-Daseins stehen - werden es nicht mehr erleben, dass der FC Meister oder Pokalsieger wird oder gar international was reißen wird. Ich fürchte, den Höhepunkt haben wir mit der Pilgertour ins Emirates - Dafür noch mal Danke an Peter Stöger und die unfähige Inlandskonkurrenz - schon hinter uns. Bestenfalls wird es gelingen, den FC in der ersten Liga "zu etablieren", also aus dem Fahrstuhl auszusteigen. Und ich stelle mir allen Ernstes die blasphemische Frage, ob die kölsche Fußballseele wirklich mit einem Dauerdasein im Niemandsland der 1. Liga zwischen 9 und 15 wirklich eher zu emotionalisieren ist als mit Aufstiegsfeiern alle Jahre wieder. Kumm loß mer fiere ist das Motto und die Emotionalisierung- und das Wachstum - der Fangemeinde, so wie wir das in den letzten 20 Jahren erlebt haben, wäre, so glaube ich, ohne die ganzen "Auf und Abs" , als graue Maus der ersten Liga, nicht erreicht worden.

Gruß aus dem Westerwald!
Lieber WWJ,

ein sehr interessanter, gelungener Beitrag von Dir; genau mit diesem Inhalt habe ich mich auch beschäftigt, was mich zu der sicherlich provokanten Frage geführt hat:
Sollten wir überhaupt aufsteigen?
Keine Frage,natürlich freuen wir uns hier alle über die derzeitige Tabellenführung und selbstverständlich würden wir uns lieber gegen die Bayern als in Sandhausen quälen, aber...

in der noch jungen Zweitliga-Saison hatten wir gegen Union und gegen Paderborn ein ausverkauftes Stadion; dies ist uns in der vergangenen Erstliga-Saison gegen Hannover, Augsburg, Wolfsburg, Leipzig, Hoffenheim und Freiburg nicht gelungen.
Und wie sähe nach einem Aufstieg eine konkurrenzfähige Truppe (rekrutiert aus dem vorhandenen Personal) aus?
Horn im Tor, Hector wo auch immer, Schaub, eventuell im Doppelpack mit Koziello, Terodde, vielleicht noch Mere, womöglich ein Hauptmann oder ein J. Horn. Fehlen mindestens drei Startspieler (insbesondere in der Innenverteidigung) bzw. auf der 6 und jede Menge Backups.
Irgendwie stecken wir da gerade in der Zwickmühle, wollen wir uns lieber über einen mühsamen Erfolg in Sandhausen freuen oder über eine Heim-Niederlage gegen Leipzig oder Freiburg ärgern? Nur mal so...
nene, welche Gedanken kreisen hier in manchen Köpfen :schuetteln: 2. Liga....... die Frage stellt sich normal doch garnicht.
Da sind wir jetzt zum 5. oder 6x. Geht garnicht. Überlegen obs evtl besser wär :schuetteln: :schuetteln:
Bitte. Von welchem Planeten kommt ihr ????????????
Macht es euch Spass mittags um 1 gegen Sandhausen zu spielen ??????
Oder im Erzgebirge??????????
Oder in Heidenheim ??????
:schuetteln: :schuetteln: :schuetteln:
Ich bitte euch !!!!!!
Der Kaiser würde sagen, geh, reds ned so an Schmarrn
:schuetteln: :schuetteln: :schuetteln: :schuetteln:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,476

1,637

Monday, September 24th 2018, 11:59pm

Zweite Liga ist Kacke, war Kacke und wird auch immer Kacke bleiben. Als Sportler will man sich immer mit den Besten messen, da gibt es kein vertun. Zur Deutschen Meisterschaft ist alles gesagt, da sind wir nach menschlichem Ermessen raus. Pokalsieger 2018 Frankfurt hat aber auch niemand für möglich gehalten. Der FC kann keine Titel planen,aber ab und zu geht was, siehe Europapokal 17/18. Fußball ist ein Sport für Verlierer, in der Regel kann nur einer gewinnen, der Rest muss applaudieren. Das wir aktuell schon den Deutschen Meister 2019,20,21 kennen ist keine schöne Situation für den deutschen Fußball, wat willst mache? Der FC kann sich aber ambitionierte Ziele setzen, wie z.B. in der Bundesliga 10 Jahre am Stück zu bleiben, mehr Spiel zu gewinnen, als zu verlieren, mehr Mitglieder zu akquirieren oder ein geileres zu Hause/Stadion auf die Beine zu stellen. Fußball ist auch ein Sport für Träumer und ich träume noch immer von zukünftigen Heldentaten meines FC.
Ich habe Bayernfans in meinem Bekanntenkreis. Ehrlich, emotional tun die mir fast leid. Die leiden selten so wie ich, aber Freude über einen Sieg in der BL ist bei denen dann doch eher mau ausgeprägt. Wenn es dann im Halbfinale der CL gegen die Spanier geht, ist deren Traum dann auch geplatzt. Ich respektiere den großen Club aus München, mit einem Bayernfan tauschen niemals. :fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:


Wenn´s einfach wär, könnte es jeder :thumbsup:

Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Ron Dorfer" (Sep 25th 2018, 12:00am)

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,195

1,638

Tuesday, September 25th 2018, 7:45am

Bayern-Fan zu sein ist immer Kacke!
Effzeh-Fan zu sein zwar oft auch, aber nicht immer.
Manchmal gibt es Momente da ist es richtig geil
:fcfc:
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Sanne

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 1,408

1,639

Tuesday, September 25th 2018, 8:31am

Zweite Liga ist Kacke, war Kacke und wird auch immer Kacke bleiben. Als Sportler will man sich immer mit den Besten messen, da gibt es kein vertun. Zur Deutschen Meisterschaft ist alles gesagt, da sind wir nach menschlichem Ermessen raus. Pokalsieger 2018 Frankfurt hat aber auch niemand für möglich gehalten. Der FC kann keine Titel planen,aber ab und zu geht was, siehe Europapokal 17/18. Fußball ist ein Sport für Verlierer, in der Regel kann nur einer gewinnen, der Rest muss applaudieren. Das wir aktuell schon den Deutschen Meister 2019,20,21 kennen ist keine schöne Situation für den deutschen Fußball, wat willst mache? Der FC kann sich aber ambitionierte Ziele setzen, wie z.B. in der Bundesliga 10 Jahre am Stück zu bleiben, mehr Spiel zu gewinnen, als zu verlieren, mehr Mitglieder zu akquirieren oder ein geileres zu Hause/Stadion auf die Beine zu stellen. Fußball ist auch ein Sport für Träumer und ich träume noch immer von zukünftigen Heldentaten meines FC.
Ich habe Bayernfans in meinem Bekanntenkreis. Ehrlich, emotional tun die mir fast leid. Die leiden selten so wie ich, aber Freude über einen Sieg in der BL ist bei denen dann doch eher mau ausgeprägt. Wenn es dann im Halbfinale der CL gegen die Spanier geht, ist deren Traum dann auch geplatzt. Ich respektiere den großen Club aus München, mit einem Bayernfan tauschen niemals. :fcfc:
Da können sie ja mal direkt am 31.10. mit anfangen, ein ordentlicher Sieg gegen Schalke ;) Und für die an Emotionslosigkeit leidenden Bayern-Fans wäre dann eine Niederlage gegen Rödinghausen eine klasse Therapie. :D
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 17th 2015

Posts: 7,685

1,640

Tuesday, September 25th 2018, 3:06pm

dieses Gefühl
von "nur gucken, nicht anfassen". Aber das kenne ich inzwischen, da gewöhnt man sich dran auf dem Weg in Richtung Südfriedhof.
Wir gehen denselben Weg aber nur bis zum Friedhof.....bei mir ist es der Gold old Melaten! :Illse:
  • Go to the top of the page