Mittwoch, 19. Dezember 2018, 05:21 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 095

41

Samstag, 29. September 2018, 22:45

Drexler ist erst hingefallen, dann von der Erde nochmal 30 cm nach oben gesprungen um dann nochmal spektakulär zu landen. Sah aus, als hätte er ne zweite Kugel abbekommen. So wie früher in den Italo-Western, aber er ist ja dann zum Glück wieder aufgestanden.
Ich leide an den gleichen Syntonem wie Urkölscher Pescher. Manche Fakten sehe ich einfach nicht, so oft ich mir die Szenen auch anschaue. Mein nächster Weg führt zum Optiker meines Vertrauens.
Einfach mal keine FC-Brille besorgen, sondern ne ganz einfache von Apollo oder Fielmann. :)
Grottenhennes hatte auch so nen Vermutung wie ich, als Drexler während seinem Todeskampf immer in Richtung Schiri oder Stadionuhr blinzelte. Als er dem Sensemann von der Schippe gesprungen war, sah er erstaunlich frisch aus. In Medizinerkreisen nennt man das Spontanheilung. Mir ist jedenfalls ein Stein vom Herzen gefallen, dass er weiterspielen konnte mit dieser massiven Knieverletzung. Wie er da so lag, minutenlang, sich das Sprunggelenk haltend. Der hatte das Karriereende vor Augen, in so einer Ausnahmesituation verwechselt man schon mal was.
Wenn Du ne neue Brille hast, dann achte mal darauf: bei Drexler kommen Spontanheilungen gehäuft vor. :ostern:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »derpapa« (29. September 2018, 22:57)

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 357

42

Samstag, 29. September 2018, 23:31

Drexler ist erst hingefallen, dann von der Erde nochmal 30 cm nach oben gesprungen um dann nochmal spektakulär zu landen. Sah aus, als hätte er ne zweite Kugel abbekommen. So wie früher in den Italo-Western, aber er ist ja dann zum Glück wieder aufgestanden.
Ich leide an den gleichen Syntonem wie Urkölscher Pescher. Manche Fakten sehe ich einfach nicht, so oft ich mir die Szenen auch anschaue. Mein nächster Weg führt zum Optiker meines Vertrauens.
Einfach mal keine FC-Brille besorgen, sondern ne ganz einfache von Apollo oder Fielmann. :)
Grottenhennes hatte auch so nen Vermutung wie ich, als Drexler während seinem Todeskampf immer in Richtung Schiri oder Stadionuhr blinzelte. Als er dem Sensemann von der Schippe gesprungen war, sah er erstaunlich frisch aus. In Medizinerkreisen nennt man das Spontanheilung. Mir ist jedenfalls ein Stein vom Herzen gefallen, dass er weiterspielen konnte mit dieser massiven Knieverletzung. Wie er da so lag, minutenlang, sich das Sprunggelenk haltend. Der hatte das Karriereende vor Augen, in so einer Ausnahmesituation verwechselt man schon mal was.
Wenn Du ne neue Brille hast, dann achte mal darauf: bei Drexler kommen Spontanheilungen gehäuft vor. :ostern:
Ganz ohne FC Brille, habe ich einen Zusammenstoß gesehen, der aktive Part war Ortega und Drexler der Leidtragende. Das der Spieler am nächsten Tag zum Doc geht, ist unter Schauspielern eher unüblich. Das einige hier per Augenanalyse fest davon ausgehen einem Schauspiel beigewohnt zu haben verbuche ich unter Aha-Erlebnis. Es hat auch schon, Dank des Adrenalins, bei schweren Verletzungen nach Spontanheilung ausgesehen, um anschließend monatelang in der Reha zu verschwinden. Es soll sogar mal einer mit gebrochenem Wadenbein zu Ende gespielt haben, der hatte aber auch nix. Schmerzen sind ein komplexer Vorgang, der für den Außenstehenden schwer zu qualifizieren ist. Für mich war der Zusammenstoß mit dem Torwart jedenfalls hart genug, um Schmerzen bei Drexler nicht auszuschließen. Schauspieler sind im Fußball verpönt. Neymar hat seine Rolle gespielt und unzählig andere, die beim leichtesten Luftzug umfallen sind auch mir ein Dorn im Auge. Der Sachverhalt Drexler hat mit sowas aber nichts gemein. Ich frage einfach meinen Optiker.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

HoherNorden

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 409

43

Samstag, 29. September 2018, 23:45

Drexler ist erst hingefallen, dann von der Erde nochmal 30 cm nach oben gesprungen um dann nochmal spektakulär zu landen. Sah aus, als hätte er ne zweite Kugel abbekommen. So wie früher in den Italo-Western, aber er ist ja dann zum Glück wieder aufgestanden.
Ich leide an den gleichen Syntonem wie Urkölscher Pescher. Manche Fakten sehe ich einfach nicht, so oft ich mir die Szenen auch anschaue. Mein nächster Weg führt zum Optiker meines Vertrauens.
Einfach mal keine FC-Brille besorgen, sondern ne ganz einfache von Apollo oder Fielmann. :)
Grottenhennes hatte auch so nen Vermutung wie ich, als Drexler während seinem Todeskampf immer in Richtung Schiri oder Stadionuhr blinzelte. Als er dem Sensemann von der Schippe gesprungen war, sah er erstaunlich frisch aus. In Medizinerkreisen nennt man das Spontanheilung. Mir ist jedenfalls ein Stein vom Herzen gefallen, dass er weiterspielen konnte mit dieser massiven Knieverletzung. Wie er da so lag, minutenlang, sich das Sprunggelenk haltend. Der hatte das Karriereende vor Augen, in so einer Ausnahmesituation verwechselt man schon mal was.
Wenn Du ne neue Brille hast, dann achte mal darauf: bei Drexler kommen Spontanheilungen gehäuft vor. :ostern:
Ganz ohne FC Brille, habe ich einen Zusammenstoß gesehen, der aktive Part war Ortega und Drexler der Leidtragende. Das der Spieler am nächsten Tag zum Doc geht, ist unter Schauspielern eher unüblich. Das einige hier per Augenanalyse fest davon ausgehen einem Schauspiel beigewohnt zu haben verbuche ich unter Aha-Erlebnis. Es hat auch schon, Dank des Adrenalins, bei schweren Verletzungen nach Spontanheilung ausgesehen, um anschließend monatelang in der Reha zu verschwinden. Es soll sogar mal einer mit gebrochenem Wadenbein zu Ende gespielt haben, der hatte aber auch nix. Schmerzen sind ein komplexer Vorgang, der für den Außenstehenden schwer zu qualifizieren ist. Für mich war der Zusammenstoß mit dem Torwart jedenfalls hart genug, um Schmerzen bei Drexler nicht auszuschließen. Schauspieler sind im Fußball verpönt. Neymar hat seine Rolle gespielt und unzählig andere, die beim leichtesten Luftzug umfallen sind auch mir ein Dorn im Auge. Der Sachverhalt Drexler hat mit sowas aber nichts gemein. Ich frage einfach meinen Optiker.

Mag ja sein das Drexler tatsächlich Schmerzen hatte,
dennoch hat er deutlich mehr daraus gemacht als
tatsächlich war, ansonsten wäre anschließend nicht
wieder so putzmunter auf die Wiese gelaufen.
Ist auch egal, ich finde den Drexler nach wie vor
spielerisch sehr sehr gut.

Mein Idol aus längst vergangenen Zeiten allerdings
in diesem Zusammenhang zu erwähnen passt so
nicht ganz, denn:
Wolfgang Weber hat sich trotz gebrochenem Wadenbein
seinerzeit nicht im Drexler-Stil auf dem Boden gewälzt,
der hat einfach weitergemacht! :respektieren:
No risk - no fun :P
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 3 199

44

Sonntag, 30. September 2018, 07:56

Mein Idol war Flocke.

Der hat stets mit runtergezogenen Socken gespielt.
Schienbeinschoner waren bei ihm verpönt
Scheiss Videobeschiss
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 018

45

Sonntag, 30. September 2018, 11:02

Mein Idol war Flocke.

Der hat stets mit runtergezogenen Socken gespielt.
Schienbeinschoner waren bei ihm verpönt
Overath auch
I was not ready for this
  • Zum Seitenanfang

fidschi

Meister

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 2 235

46

Sonntag, 30. September 2018, 11:15

Mein Idol war Flocke.

Der hat stets mit runtergezogenen Socken gespielt.
Schienbeinschoner waren bei ihm verpönt
Ja, und das war dumm, denn irgendwann war sein Schienbein durch und seine Karriere gefährdet.
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 5 514

47

Sonntag, 30. September 2018, 11:51

Ich glaube Ernst Kuzorra hat auch ohne Schoner gekickt...... :weihnachten:
  • Zum Seitenanfang

nobby stiles

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 3 953

48

Sonntag, 30. September 2018, 11:59

Drexler ist erst hingefallen, dann von der Erde nochmal 30 cm nach oben gesprungen um dann nochmal spektakulär zu landen. Sah aus, als hätte er ne zweite Kugel abbekommen. So wie früher in den Italo-Western, aber er ist ja dann zum Glück wieder aufgestanden.
Ich leide an den gleichen Syntonem wie Urkölscher Pescher. Manche Fakten sehe ich einfach nicht, so oft ich mir die Szenen auch anschaue. Mein nächster Weg führt zum Optiker meines Vertrauens.
Einfach mal keine FC-Brille besorgen, sondern ne ganz einfache von Apollo oder Fielmann. :)
Grottenhennes hatte auch so nen Vermutung wie ich, als Drexler während seinem Todeskampf immer in Richtung Schiri oder Stadionuhr blinzelte. Als er dem Sensemann von der Schippe gesprungen war, sah er erstaunlich frisch aus. In Medizinerkreisen nennt man das Spontanheilung. Mir ist jedenfalls ein Stein vom Herzen gefallen, dass er weiterspielen konnte mit dieser massiven Knieverletzung. Wie er da so lag, minutenlang, sich das Sprunggelenk haltend. Der hatte das Karriereende vor Augen, in so einer Ausnahmesituation verwechselt man schon mal was.
Wenn Du ne neue Brille hast, dann achte mal darauf: bei Drexler kommen Spontanheilungen gehäuft vor. :ostern:
Ganz ohne FC Brille, habe ich einen Zusammenstoß gesehen, der aktive Part war Ortega und Drexler der Leidtragende. Das der Spieler am nächsten Tag zum Doc geht, ist unter Schauspielern eher unüblich. Das einige hier per Augenanalyse fest davon ausgehen einem Schauspiel beigewohnt zu haben verbuche ich unter Aha-Erlebnis. Es hat auch schon, Dank des Adrenalins, bei schweren Verletzungen nach Spontanheilung ausgesehen, um anschließend monatelang in der Reha zu verschwinden. Es soll sogar mal einer mit gebrochenem Wadenbein zu Ende gespielt haben, der hatte aber auch nix. Schmerzen sind ein komplexer Vorgang, der für den Außenstehenden schwer zu qualifizieren ist. Für mich war der Zusammenstoß mit dem Torwart jedenfalls hart genug, um Schmerzen bei Drexler nicht auszuschließen. Schauspieler sind im Fußball verpönt. Neymar hat seine Rolle gespielt und unzählig andere, die beim leichtesten Luftzug umfallen sind auch mir ein Dorn im Auge. Der Sachverhalt Drexler hat mit sowas aber nichts gemein. Ich frage einfach meinen Optiker.

Mag ja sein das Drexler tatsächlich Schmerzen hatte,
dennoch hat er deutlich mehr daraus gemacht als
tatsächlich war, ansonsten wäre anschließend nicht
wieder so putzmunter auf die Wiese gelaufen.
Ist auch egal, ich finde den Drexler nach wie vor
spielerisch sehr sehr gut.

Mein Idol aus längst vergangenen Zeiten allerdings
in diesem Zusammenhang zu erwähnen passt so
nicht ganz, denn:
Wolfgang Weber hat sich trotz gebrochenem Wadenbein
seinerzeit nicht im Drexler-Stil auf dem Boden gewälzt,
der hat einfach weitergemacht! :respektieren:
Weber hatte ja auch den Test (Sprung vom Massagetisch) in der HZ bestanden :thumbsup: :thumbup:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 357

49

Sonntag, 30. September 2018, 14:41

Hypothetisch würde mich interessieren, ob man sich auch so despektierlich geäußert hätte, wenn das Gleiche mit Häßler oder Litti, statt mit Drexler passiert wäre. Das der Bielefelder Anhang sich ob der Szene echauffiert kann ich nachvollziehen, da sind es überbordende Emotionen im mentalen Ausnahmezustand. Das aber eine Knieprellung wie ne Hautabschürfung vom eigenen Anhang beurteilt wird, versteh ich nicht. Das Drexler bei manchem noch nicht den verdienten Stellenwert hat, geschenkt, dass wird sich im Laufe der Saison geben. Ihn als schauspielernde Mimose hinzustellen, finde ich unredlich. Ob mit oder ohne Nachhilfe meines Optikers.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 095

50

Sonntag, 30. September 2018, 14:54

Hypothetisch würde mich interessieren, ob man sich auch so despektierlich geäußert hätte, wenn das Gleiche mit Häßler oder Litti, statt mit Drexler passiert wäre. Das der Bielefelder Anhang sich ob der Szene echauffiert kann ich nachvollziehen, da sind es überbordende Emotionen im mentalen Ausnahmezustand. Das aber eine Knieprellung wie ne Hautabschürfung vom eigenen Anhang beurteilt wird, versteh ich nicht. Das Drexler bei manchem noch nicht den verdienten Stellenwert hat, geschenkt, dass wird sich im Laufe der Saison geben. Ihn als schauspielernde Mimose hinzustellen, finde ich unredlich. Ob mit oder ohne Nachhilfe meines Optikers.
Man kann auch andersherum fragen, wenn der FC 1-2 zurückgelegen hätte kurz vor Schluss, wie man die gleiche Aktion von einem Bielefelder Spieler bewertet hätte. Vielleicht schreiben wir hier aneinander vorbei. Dass er ordentlich auf die Nase fällt und dass das weh tun kann,- keine Frage. Aber dieses nochmal abheben und anschließende Theaterstück kann er sich sparen. Wenn Du das nicht gesehen hast, dann hast du natürlich aus deiner Sicht recht.
Kein Grund zu streiten, das Spiel war ja ein Gutes.
  • Zum Seitenanfang

Bacardi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

Beiträge: 390

51

Montag, 1. Oktober 2018, 11:22

Toller Sieg unseres FC und dadurch ein herrliches und
sonniges Wochenende.


Der Sieg war im Vorfeld nicht unbedingt erwartet worden,
waren doch die Bielefelder zu Hause durchaus eine Macht.


War es die Angst vor dem Gegner oder waren wir einfach zu
stark an diesem Tag, die nächsten Spiele werden es zeigen denn noch sind sehr
viele Spiele zu spielen und der Aufstieg ist noch lange keine
Selbstverständlichkeit.


Unser FC zeigte eine starke Mannschaftsleistung in der auch
endlich alle für die Defensive mitgearbeitet haben.


Terodde, zwei Chancen zwei Tore, besser geht es nicht.


Drexler, selbst eine gute Chance sehr früh (leider ohne
Erfolg) und drei Torvorlagen was will
man mehr, die Kritik für seine Einlage zum Schluss finde ich etwas Überzogen.


Koziello, ihm merkte man die Fehlende Spielpraxis hier und
da an aber endlich mal jemand der unser Spiel beruhigte und auch flüssiger
machte, ich glaube Höger hat seinen Partner neben sich gefunden. Die beiden ergänzten
sich phantastisch.


Guirassy, ganz wichtig für unser Spiel da er immer
anspielbar ist und wenn er es schafft den Ball unter Kontrolle zu bekommen unberechenbar
für den Gegner wird.


Bader, hinten sehr solide und lies wenig zu, nach vorne mit
dem Versuch zu glänzen und das Spiel schnell zu machen hier sah er dann
schlecht aus bis Anfang ihm sagte das er unkompliziert spielen sollte, ich
würde sagen das er ein gutes Spiel gemacht hat und man auf diese
Leistung aufbauen kann, gutes Zusammenspiel mit Schaub der wieder etwas stärker
war als zuletzt.


Unsere IV abgeklärt und schnörkellos, vielleicht hat hier
Hector dazu beigetragen das hier keine Unsicherheiten aufkamen.


Einzig die vergebenen Chancen von Drexler und Guirassy haben
was gestört aber dies ist nach dem Sieg Jammern auf hohem Niveau.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 357

52

Montag, 1. Oktober 2018, 13:27

Aus dem Stadtanzeiger : Dominick Drexlers perfektes Wochenende war am Samstagmorgen kurzzeitig gefährdet. Der Offensivmann des 1. FC Köln war nach einem Zusammenstoß mit Knieschmerzen vom 3:1-Sieg aus Bielefeldzurückgekehrt, die über Nacht geblieben waren. So führte ihn die erste Fahrt des Tages zum Arzt, doch dort lösten sich die Sorgen des 28-Jährigen rasch auf: Nur eine Prellung.Bis zum Mittag blieb Drexler zur Behandlung am Geißbockheim, dann begann auch für ihn das verlängerte Wochenende. Von den Theaterkritikern wird wohl niemand seine Meinung ändern, auch wenn ich glaube, die hätten Grund dazu.Welcher Schauspieler verzichtet schon freiwillig auf Freizeit?
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 095

53

Montag, 1. Oktober 2018, 14:00

Ich bin doch froh, dass er diese grauenvolle Attacke überlebt hat. Schwer verletzt nochmal kurz abheben, das soll ihm erst mal einer in dem Zustand nachmachen. Ich finde es auch schade, dass ausgerechnet Drexler immer so zusammen getreten wird. In beinahe jedem Spiel krümmt der sich vor Schmerzen und bleibt minutenlang liegen. Das hat er nicht verdient, wo er doch immer so schöne Vorlagern gibt.
  • Zum Seitenanfang

Bacardi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

Beiträge: 390

54

Montag, 1. Oktober 2018, 14:12

Ich bin doch froh, dass er diese grauenvolle Attacke überlebt hat. Schwer verletzt nochmal kurz abheben, das soll ihm erst mal einer in dem Zustand nachmachen. Ich finde es auch schade, dass ausgerechnet Drexler immer so zusammen getreten wird. In beinahe jedem Spiel krümmt der sich vor Schmerzen und bleibt minutenlang liegen. Das hat er nicht verdient, wo er doch immer so schöne Vorlagern gibt.


Was ärgert Dich eigentlich mehr, dass er sich jetzt doch bei
der Aktion verletzt hat oder das er nicht bei jeder Aktion gegen ihn sofort
wieder aufsteht gleich losrennt als wenn nichts wäre.


Da gibt es doch weit andere Kandidaten die zum
Hubschrauberalarm rufen und dabei nicht mal berührt wurden.


Oder sind es die 4 Mio. die wir für diesen Spieler zahlen
mussten obwohl Kiel nur was mehr als die Hälfte von den Dänen erhalten hat?


Man @Papa ist es wieder die Kohle die Dir Quer liegt,
Drexler haut sich in jedem Spiel rein für uns, spielt gut und hat
entscheidenden Anteil daran wo wir jetzt stehen. Man muss ja nicht jeden mögen
aber deswegen muss man ihm ja nicht gleich den Sarkasmus Kübel über die Rübe
kippen.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 6 055

55

Montag, 1. Oktober 2018, 14:24

Ich denke, dass Papa nur seinen Sarkasmus etwas steigert, weil das Thema hier kein Ende nimmt.
Ursprünglich ging es nur um diese Eine Situation in Bielefeld kurz vor Schluss. Den einen war er zu theatralisch, den anderen nicht. Ende.

Eigentlich....
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 095

56

Montag, 1. Oktober 2018, 14:56

Ein letztes Mal: Drexler wird gefoult/prallt mit dem Torwart zusammen. Drexler fällt hin. Drexler macht mehr draus als sein muss. Meine Meinung.
Dass sich ein User direkt schützend über den FC Spieler schmeißt - geschenkt.

Von Optikern und Theaterkritkern habe ICH nix geschrieben, also macht mal halblang mit eurer Empörung.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derpapa« (1. Oktober 2018, 14:57)

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 018

57

Montag, 1. Oktober 2018, 16:00

Ein letztes Mal: Drexler wird gefoult/prallt mit dem Torwart zusammen. Drexler fällt hin. Drexler macht mehr draus als sein muss. Meine Meinung.

Das habe ich genauso schon im Stadion gedacht und die TV Bilder haben meine Meinung bestätigt .
I was not ready for this
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 095

58

Montag, 1. Oktober 2018, 16:27

Ein letztes Mal: Drexler wird gefoult/prallt mit dem Torwart zusammen. Drexler fällt hin. Drexler macht mehr draus als sein muss. Meine Meinung.

Das habe ich genauso schon im Stadion gedacht und die TV Bilder haben meine Meinung bestätigt .
Danke! Wir waren hier sechs Leute und alle haben es gesehen. Der Ron hat sich das x-mal angesehen und sieht es eben nicht.
Ob das ein Neymar macht, ein Marin, ein Drexler oder ein Koslowski von Germania Dattenfeld, ich kann sowas nicht ab. Jetzt hat er ne Knieprellung, meine Güte. Da kam schon der Hinweis auf W.Weber, der mit gebrochenem Wadenbein gespielt hat. Mit gebrochenem Wadenbein wäre Drexler ein Fall für die Firma Kuckelkorn.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 737

59

Montag, 1. Oktober 2018, 18:45

Er war beim Arzt.
Ein Zeichen, daß er sich doch verletzt hat.?
Der Arzt hat nichts gefunden.
Jetzt ist der Doc ein Fall für den Optiker.
Das Knie muss nicht behandelt werden, der blaue Fleck kann überschminkt werden.

Es soll sogar schon vorgekommen sein, daß sich jemand beim Schach eine Zerrung zugezogen hat.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 018

60

Dienstag, 2. Oktober 2018, 13:18

Gerade nochmal die Tore angeschaut .
Eins ist auch klar , Cordoba hat aber verdammt cool abgeschlossen und sehr schön für den Jungen , dass er anschließend mit Sprechchören gefeiert wurde .
Der macht und vielleicht in Zukunft doch noch Freude !
I was not ready for this
  • Zum Seitenanfang