Wednesday, June 19th 2019, 7:07pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,637

1

Sunday, October 14th 2018, 11:12am

Reformen im deutschen Profifußball

In einem Positionspapier, dem ein Brandbrief zur Lage des Fußballs vorangestellt ist, regt der Verein Union Berlin eine Reihe von Reformen im deutschen Fußball an. In Fußballkreisen spricht man bereits von einer Revolution. Die nachstehenden Reformvorschläge werden derzeit sehr konträr diskutiert:

- Die drei Profiligen sollen auf 20 Teams aufgestockt werden
- Organisation und Vermarktung der drei Profiligen (Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga) unter dem Dach der DFL.
- Die Meister der vier obersten Ligen sollen direkt aufsteigen
- Es sollen Playoffs wie im Eishockey eingeführt werden, um Meisterschaft und Aufstieg spannender zu machen
- Eine auf die Stadionbesucher ausgerichtete Anpassung der Anstoßzeiten mit Abschaffung der Montagsspiele.
- Festlegung von Obergrenzen der Gehaltsetats und Begrenzung der Anzahl von Leihspielern pro Verein
- Wettbewerbsfördernde, ligaübergreifende, stufenlose Verteilung der Vermarktungserlöse: Die Unterschiede zwischen den Vereinen sollen verringert werden.
- Drastische Erhöhung der Ausbildungsentschädigungen
- Professionalisierung des Schiedsrichterwesens und der Sportgerichtsbarkeit

Ich halte einige Voschläge für durchaus sinnvoll. Von einer Aufstockung der Bundesliga auf 20 Clubs wie in England, Italien etc. könnte auch der 1. FC Köln profitieren, weil dann der Abstieg „schwieriger“ wird. :D
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Oct 14th 2018, 1:50pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,637

2

Sunday, October 14th 2018, 11:16am

Strukturreform: Auch FC protestiert
5 Thesen für einen besseren Fußball


Ligen aufstocken, Playoffs einführen, Anstoßzeiten ändern: Mit einem sechs Seiten langen Positionspapier hat Zweitligist Union Berlin Reformen im deutschen Fußball eingefordert. Welche Thesen entsprechen den Wünschen der Fans? Was wäre in naher Zukunft wirklich umsetzbar? Was bleibt Träumerei? EXPRESS macht den Check. Und wirft einen Blick auf den Richtungsstreit im Ligaverband – auch der 1. FC Köln hat nach unseren Informationen ein Schreiben an die DFL unterzeichnet, in dem mehrere Klubs eine Verschiebung der Abstimmung über die von Peter Peters angestrebte Strukturreform fordern.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/st…ssball-31436160

Link zum Positionspapier der Eisernen:

https://www.fc-union-berlin.de/de/union-…fussball-1861A/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

3

Sunday, October 14th 2018, 6:08pm

Also ich bin schon lange dafür die Bundesliga und zweite Liga auf 20 Vereine aufzustocken.
  • Go to the top of the page