Donnerstag, 13. Dezember 2018, 10:42 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 355

121

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 02:23

Phrasenschach mit Drexler und Cordoba:
https://www.youtube.com/watch?v=_n12ofMq-r4&feature=youtu.be
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

tap-rs

Profi

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 776

122

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 10:32

@Ron
Ich denke die Truppe um Maniche seinerzeit war ein Opfer der damaligen Führungsetage. War es unter Overath und meier (oh Graus) und unter Soldo/Solbakken...... An Maniche erinner mich, neben seiner -durch die damaligen ganzen Umstände beim FC- Lustlosigkeit, an sein Tor gegen die Bauern.... Geromel fand ich immer gut, aber er wurde hinterher Opfer dieser fucking Umstände und hat resigniert....

Zu Horn, Hector, Risse, Höger und Bittencourt......... Horn (der Timo) und Hector sind aus Überzeugung geblieben, da gebe ich dir recht, aber bei Höger und Risse haben aber wahrscheinlich gemerkt, dass es es in Liga 1 keinen großartigen Interessenten für sie gegeben hat, mit anderen Worten, ich glaube die wollte kein anderer Erstligigst. Wie so viele andere unserer Spieler auch keiner wollte. Natürlich kann man Bittencourt seinen Wechsel nicht vorwerfen. Für FC Verhältnisse einer der besseren oder guten Spieler, wenn auch kein Überflieger.

ich hoffe inständig, dass neben dem Kölschen Pass bald auch wieder Spieler in die Verlosung kommen, die einfach gut Fußball spielen. Heißt, Verstärkungen in der Tiefe, nicht in der Breite.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tap-rs« (5. Dezember 2018, 10:34)

nobby stiles

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 3 890

123

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 11:01

Der Herzensverein wird ein Auslaufmodell werden bzw ist es schon. Für die Spieler, nicht für uns. Und deswegen schlug Hectors Bekenntniss so hohe Wellen.
Das ist ein Auslaufmodell.
Es soll englische Mannschaften geben in denen kein Engländer spielt, geschweige denn in Liverpool ein Liverpooler, oder in Manchester ein Manchesteraner oder in Arsenal ein Arsenaler :D
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 355

124

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:33

@tap-rs
Die Äre Overart& Gefolge war sicherlich für Spieler nicht so leicht. Es waren zudem wenig Spieler unterwegs, die eine Bindung zum Club hatten, die über das Monetäre hinausgingen. Letztlich stieg die Truppe auch deshalb ab, weil es an Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft fehlte. Rein sportlich gab es schlechtere Teams.
Ich denke, dass es auch diese Erfahrung war, die den Wunsch aufkommen ließ, Spieler zu verpflichten, die eine stärker Identifizierung mit dem Verein leben. Eine mannschaftliche Geschlossenheit kann so manche sportlichen Defizite auffangen.
Die Identifikation der Anhänger mit ihrer Mannschaft ist ebenfalls von Bedeutung. Identifikation setzt voraus, dass man eine gewisse Gleichheit zu sich selbst erkennen kann. Man kann sich oder seine Vorstellungen von sich selbst darin wiederspiegeln bzw. finden. Das kann der Erfolg an sich sein oder auch die Herkunft.
Höger & Risse hätten andere Optionen gehabt, da bin ich ziemlich sicher. Beide Aufsteiger oder auch Vereine im Ausland hätten sich für beide interessieren können. Ich nehme es beiden ab, sich bewusst für einen Verbleib entschieden zu haben. Nur weil wir beide schon länger kennen, heißt das nicht, dass beide schon zu alt sind. Höger wurde im September 29 und Risse wird diesen Monat 29.

Modeste hätte trotz seiner 30 Lenze ebenfalls andere Optionen gehabt. Das Gesamtpacket, die Stadt, die Menschen, das Lebensgefühl und auch der Club, hat einen gewissen Charme.

Als Fan des Vereins würde ich selbstverständlich die bestmöglichen Spieler sehen. Eine Kölner Graupe hätte beim sehr toleranten kölschem Publikum keine Chance. Ein Top Spieler, egal welcher Nationalität, kann die Herzen im Sturm erobern. Da sind wir uns alle einig, glaube ich zumindest.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 355

125

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:49

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat. Die Laufleistung ist ein Indiz dafür, das er nicht nur rumsteht und wartet bis der Ball zu ihm kommt.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 993

126

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 13:11

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat.

Das hat er ja auch nicht, wie Deine Liste deutlich belegt. :grins:

Aixbock
Je suis Tara Fares Chamoun




"Der Don Quichote von heute kämpft nicht gegen
Windräder, er stellt sie auf." – Wolfgang Buschmann









  • Zum Seitenanfang

Stralsunder

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 418

127

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 13:21

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat.

Das hat er ja auch nicht, wie Deine Liste deutlich belegt. :grins:

Aixbock


den Gag verstehe ich nicht
  • Zum Seitenanfang

tap-rs

Profi

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 776

128

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 13:39

@Ron
Dass Höger und Risse, trotz ihrer Verletzungsanfälligkeit, zu einem anderen Aufsteiger hätten wechseln können, ja mag sein. Das wäre es aber auch gewesen. Aber ob D´dorf da in der Verlosung gewesen wäre, das glaube ich nicht. Was ich aber sagen will, wenn ein Wechsel, dann nur zu einem Verein wie evtl. dorf oder Nürnberg. An Stuttgart (rein sportlich) glaube ich schon nicht mehr. Deshalb war es für sie wahrscheinlich relativ einfach, sich zum FC zu bekennen, da, und da bin ich mir ziemlich sicher, der Wiederaufstieg erfolgen wird. Ob sie dann aber noch zur ersten Elf gehören, das wage ich zu bezweifeln. Ich hoffe auf jeden Fall mal, dass der FC für diesen Positionen echte Verstärkungen holt. Ob diese nun einen Kölschen Pass haben..... wegen mir, wenn sie den FC qualitativ nach vorne bringen (diese Spieler sehe ich aber derzeit nirgendwo), also hoffe ich darauf, auch offen für Nicht-Kölner zu sein. Ein weiteres Beispiel ist Clemens. Sicher ein netter Kerl, aber diese Rückholaktion an sich war schon ein Witz und purer Aktionismus. Aber solche Transfers sind typisch für den FC. Aus der Verletzung heraus zurück. Und da ist auch kein etablierter Erstligist, der den haben wollen würde... Und ich denke, da gibt es noch so einige, mit oder ohne kölschen Background.



Die Zeit Overath und meier die sollte man als Mahnmal nicht vergessen. Dass der damalige Kader suboptimal wegen der verschiedenen Charaktere zusammengestellt war, ist klar.

Ziel muss es sein, den Kader fussballerisch zu verstärken,
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tap-rs« (5. Dezember 2018, 13:40)

Aixbock

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 993

129

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 13:58

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat.

Das hat er ja auch nicht, wie Deine Liste deutlich belegt. :grins:

Aixbock


den Gag verstehe ich nicht

Gag? Das ist Mathematik. Alle Genannten haben gleich viele Kilometer "gefressen", nämlich 10.
Aixbock
Je suis Tara Fares Chamoun




"Der Don Quichote von heute kämpft nicht gegen
Windräder, er stellt sie auf." – Wolfgang Buschmann









  • Zum Seitenanfang

Stralsunder

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 418

130

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 14:00

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat.

Das hat er ja auch nicht, wie Deine Liste deutlich belegt. :grins:

Aixbock


den Gag verstehe ich nicht

Gag? Das ist Mathematik. Alle Genannten haben gleich viele Kilometer "gefressen", nämlich 10.
Aixbock


Aha. Dezimalstellen sind auch überbewertet.
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 993

131

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 14:05

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat.

Das hat er ja auch nicht, wie Deine Liste deutlich belegt. :grins:

Aixbock


den Gag verstehe ich nicht

Gag? Das ist Mathematik. Alle Genannten haben gleich viele Kilometer "gefressen", nämlich 10.
Aixbock


Aha. Dezimalstellen sind auch überbewertet.

Das nicht, aber sie zeigen nun mal nur noch Meter an.
Aixbock
Je suis Tara Fares Chamoun




"Der Don Quichote von heute kämpft nicht gegen
Windräder, er stellt sie auf." – Wolfgang Buschmann









  • Zum Seitenanfang

Stralsunder

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 418

132

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 15:26

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat.

Das hat er ja auch nicht, wie Deine Liste deutlich belegt. :grins:

Aixbock


den Gag verstehe ich nicht

Gag? Das ist Mathematik. Alle Genannten haben gleich viele Kilometer "gefressen", nämlich 10.
Aixbock


Aha. Dezimalstellen sind auch überbewertet.

Das nicht, aber sie zeigen nun mal nur noch Meter an.
Aixbock


Interessant. Bei mir zeigen sie nullkommaetwas Kilometer an. Und Spaß beiseite: Wer jemals mit Seitenstichen einen 5000m-Lauf kurz vor Schluss beenden musste, weiß, wie schmerzhaft nullkommaetwas Kilometer sein könnten, wenn man die wenigen Meter noch liefe.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 355

133

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 15:40

Die fünf „Langstreckenläufer“ des FC gegen Fürth
Terodde, Simon 10,73 km
Horn, Jannes 10,43 km
Höger, Marco 10,38 km
Schmitz, Benno 10,18 km
Risse, Marcel 10,04 km
Ich hätte nicht gedacht, dass Simon die meisten Kilometer gefressen hat.

Das hat er ja auch nicht, wie Deine Liste deutlich belegt. :grins:

Aixbock


den Gag verstehe ich nicht

Gag? Das ist Mathematik. Alle Genannten haben gleich viele Kilometer "gefressen", nämlich 10.
Aixbock


Aha. Dezimalstellen sind auch überbewertet.

Das nicht, aber sie zeigen nun mal nur noch Meter an.
Aixbock

Zwischen 730 Meter, 430 Meter, 380 Meter, 180 Meter und 4 Meter liegen vielleicht keine Welten, wenn man die jeweiligen Positionen berücksichtigt, gibt es schon Auffälligkeiten mit einer gewissen Aussagekraft.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 726

134

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18:35

Ist schon erstaunlich, wie manchmal der optische Eindruck trügen kann.
Die meisten Stadionbesucher waren nach dem Spiel von den Laufleistungen von Drexler und Cordoba beeindruckt. Und dann tauchen die in der Statistik nicht unter den ersten 5 auf.
Ich hatte in meiner aktiven Zeit einen Trainer, der immer wieder betonte, daß ich die meisten Meter zurück gelegt hätte. Um dann die Peitsche auszupacken, indem er meinte, es gibt Spieler, die müssen viel laufen, um den Ball zu bekommen. Andere stehen schon da, wo er hinkommt.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 072

135

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18:38

Ist schon erstaunlich, wie manchmal der optische Eindruck trügen kann.
Die meisten Stadionbesucher waren nach dem Spiel von den Laufleistungen von Drexler und Cordoba beeindruckt. Und dann tauchen die in der Statistik nicht unter den ersten 5 auf.
Ich hatte in meiner aktiven Zeit einen Trainer, der immer wieder betonte, daß ich die meisten Meter zurück gelegt hätte. Um dann die Peitsche auszupacken, indem er meinte, es gibt Spieler, die müssen viel laufen, um den Ball zu bekommen. Andere stehen schon da, wo er hinkommt.
Meré wird nie unter den Dauerrennern sein. Der guckt lieber einmal mehr als einmal zuviel zu laufen.
  • Zum Seitenanfang

Westerwald-Jupp

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 288

136

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:09

Ich hab hier im Forum - u.a. -gelernt, dass Laufen im Fußball überbewertet wird.

Gruß aus dem Westerwald!
  • Zum Seitenanfang

joergi

Meister

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 2 315

137

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:15

Ist schon erstaunlich, wie manchmal der optische Eindruck trügen kann.
Die meisten Stadionbesucher waren nach dem Spiel von den Laufleistungen von Drexler und Cordoba beeindruckt. Und dann tauchen die in der Statistik nicht unter den ersten 5 auf.
Ich hatte in meiner aktiven Zeit einen Trainer, der immer wieder betonte, daß ich die meisten Meter zurück gelegt hätte. Um dann die Peitsche auszupacken, indem er meinte, es gibt Spieler, die müssen viel laufen, um den Ball zu bekommen. Andere stehen schon da, wo er hinkommt.
Meré wird nie unter den Dauerrennern sein. Der guckt lieber einmal mehr als einmal zuviel zu laufen.


Perfekt erkannt! Mein damaliger Lehrherr sagte immer, Du kannst besser mit Faulen, als mit Dummen arbeiten.
Die Dummen laufen planlos umher, die faulen haben den perfekten Plan.
Daher würde ich die Spieler nicht immer nach Laufleistung bewerten.
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 726

138

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:22

Ist schon erstaunlich, wie manchmal der optische Eindruck trügen kann.
Die meisten Stadionbesucher waren nach dem Spiel von den Laufleistungen von Drexler und Cordoba beeindruckt. Und dann tauchen die in der Statistik nicht unter den ersten 5 auf.
Ich hatte in meiner aktiven Zeit einen Trainer, der immer wieder betonte, daß ich die meisten Meter zurück gelegt hätte. Um dann die Peitsche auszupacken, indem er meinte, es gibt Spieler, die müssen viel laufen, um den Ball zu bekommen. Andere stehen schon da, wo er hinkommt.
Meré wird nie unter den Dauerrennern sein. Der guckt lieber einmal mehr als einmal zuviel zu laufen.


Perfekt erkannt! Mein damaliger Lehrherr sagte immer, Du kannst besser mit Faulen, als mit Dummen arbeiten.
Die Dummen laufen planlos umher, die faulen haben den perfekten Plan.
Daher würde ich die Spieler nicht immer nach Laufleistung bewerten.
Da ich ja leider zugegeben habe, zu den laufstärksten gehört zu haben, muss ich dazu allerdings betonen, daß ich nicht immer planlos war. Vielleicht ein bischen dumm, weil ich doch etliche km für andere gerannt bin.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 355

139

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 23:22

Im Leben mag der Spruch:"Faulheit denkt scharf" durchaus treffen. Beim Fußball trifft der Satz aber nur semi ins Schwarze. Fußball ist zu einem ganz erheblichen Teil ein Laufspiel, heute noch mehr als früher. Der Anteil der Athletik wächst und wächst. Es war früher schon schwer für einen lauf faulen Techniker, heute geht da nix mehr. Die Kondition ist oftmals der Mosaikstein, der über Sieg und Niederlage entscheidet. Von daher kann doch kein Mensch glauben, Doping würde einen großen Bogen um den Fußball machen.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang