Sunday, June 16th 2019, 11:32am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

UrkölschePescher

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,747

181

Monday, August 22nd 2016, 11:24am

Mein persönliches Steckenpferd sind natürlich aufgrund meiner sportlichen Historie die "bad boys"...

einfach nur geil die Jungs... https://www.youtube.com/watch?v=dIzX9W8zXGc

Was der Dagur da geschaffen hat ist unglaublich!!! ...und die Jungs sind noch jung... da geht in den nächsten Jahren noch was!!! :respektieren:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

182

Monday, August 22nd 2016, 2:36pm

Tagessspiegel: "Olympia hat seinen nächsten Skandal. Nach mehreren krassen Fehlurteilen zieht der Box-Weltverband AIBA eine ungenannte Zahl an Ring- und Kampfrichtern von den Spielen in Rio de Janeiro ab. „Weniger als eine Handvoll an Entscheidungen“ sei nicht auf dem erwarteten Niveau getroffen worden, teilte die AIBA mit. Der Verband hatte die 239 Kämpfe überprüft, die bis Mittwochmorgen stattgefunden hatten. Die Ergebnisse der beanstandeten Duelle blieben jedoch gemäß der AIBA-Regeln bestehen."

Olympia scheint allmählich zu einem vierjährigen Treffen für korrupte und kriminelle Funktionäre, zwielichtige Kampfrichter, gedopte Sportler, unfaire pfeifende Zuschauer, Schwarzhändler und sonstige Skandalnudeln zu werden. Und dann wundert man sich noch, dass kaum jemand die Wettkämpfe in Rio besucht bzw. in Deutschland den Fernseher einschaltet.
Gestern ist ja ein Ire nach seiner Niederlage nach Punkten ziemlich ausgerastet. Der hatte seinen russischen Gegner grün und blau gehauen und trotzdem verloren. Der Ire vermutet, dass die Ringrichter gekauft waren.


Der Hammer ist ja was den Mongolen beim Ringen passiert ist.

Das Land hatte noch keine einzige Medaille. Dann führt deren Wrestler (Ringkampf ist in Mongolien ganz groß) 7.6 im Bronzekampf, 7 Sekunden vor Schluß, und lässt sich schon feiern - und bekommt deswegen einen Strafpunkt! Bei Gleichstand wird der Kampf für denjenigen gewertet der zuletzt Punktete, hier also der Gegner (Uzbeke).

Der Mongole hat also verloren! Einspruch, abgelehnt, deshalb noch ein Strafpunkt, also 7:8.

Die mongolischen Trainer rasten aus, ziehen sich bis auf die Unterhose aus und verlassen den Ring erst, nachdem die Security sie abschleppt.

Bitter.
Ich hab das heute morgen im Fernsehen gesehen. Das war von dem Mongolen aber auch krass unsportlich. Der Striptease des Trainers war allerdings ziemlich schräg.
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,721

183

Tuesday, August 23rd 2016, 1:25am

Mein persönliches Steckenpferd sind natürlich aufgrund meiner sportlichen Historie die "bad boys"...

einfach nur geil die Jungs... https://www.youtube.com/watch?v=dIzX9W8zXGc

Was der Dagur da geschaffen hat ist unglaublich!!! ...und die Jungs sind noch jung... da geht in den nächsten Jahren noch was!!! :respektieren:
Geht mir genauso, geiles Team! Gegen die Froschfresser war aber bitter. kurz vor Schluss nach geiler Aufholjagd noch zu scheitern.
Die Paddelschwinger sollten aber nicht vergessen werden, ohne die wäre unser Medalienspiegel ziemlich im Arsch!
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

globobock77

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 374

184

Tuesday, August 23rd 2016, 7:46am

Tagessspiegel: "Olympia hat seinen nächsten Skandal. Nach mehreren krassen Fehlurteilen zieht der Box-Weltverband AIBA eine ungenannte Zahl an Ring- und Kampfrichtern von den Spielen in Rio de Janeiro ab. „Weniger als eine Handvoll an Entscheidungen“ sei nicht auf dem erwarteten Niveau getroffen worden, teilte die AIBA mit. Der Verband hatte die 239 Kämpfe überprüft, die bis Mittwochmorgen stattgefunden hatten. Die Ergebnisse der beanstandeten Duelle blieben jedoch gemäß der AIBA-Regeln bestehen."

Olympia scheint allmählich zu einem vierjährigen Treffen für korrupte und kriminelle Funktionäre, zwielichtige Kampfrichter, gedopte Sportler, unfaire pfeifende Zuschauer, Schwarzhändler und sonstige Skandalnudeln zu werden. Und dann wundert man sich noch, dass kaum jemand die Wettkämpfe in Rio besucht bzw. in Deutschland den Fernseher einschaltet.
Gestern ist ja ein Ire nach seiner Niederlage nach Punkten ziemlich ausgerastet. Der hatte seinen russischen Gegner grün und blau gehauen und trotzdem verloren. Der Ire vermutet, dass die Ringrichter gekauft waren.


Der Hammer ist ja was den Mongolen beim Ringen passiert ist.

Das Land hatte noch keine einzige Medaille. Dann führt deren Wrestler (Ringkampf ist in Mongolien ganz groß) 7.6 im Bronzekampf, 7 Sekunden vor Schluß, und lässt sich schon feiern - und bekommt deswegen einen Strafpunkt! Bei Gleichstand wird der Kampf für denjenigen gewertet der zuletzt Punktete, hier also der Gegner (Uzbeke).

Der Mongole hat also verloren! Einspruch, abgelehnt, deshalb noch ein Strafpunkt, also 7:8.

Die mongolischen Trainer rasten aus, ziehen sich bis auf die Unterhose aus und verlassen den Ring erst, nachdem die Security sie abschleppt.

Bitter.
Ich hab das heute morgen im Fernsehen gesehen. Das war von dem Mongolen aber auch krass unsportlich. Der Striptease des Trainers war allerdings ziemlich schräg.


Die Trainer haben eine interesante Anatomie. Groß, aber dennoch nicht bierbauch-leibig. Ringkämpfer eben.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

185

Tuesday, August 23rd 2016, 9:44am

Tagessspiegel: "Olympia hat seinen nächsten Skandal. Nach mehreren krassen Fehlurteilen zieht der Box-Weltverband AIBA eine ungenannte Zahl an Ring- und Kampfrichtern von den Spielen in Rio de Janeiro ab. „Weniger als eine Handvoll an Entscheidungen“ sei nicht auf dem erwarteten Niveau getroffen worden, teilte die AIBA mit. Der Verband hatte die 239 Kämpfe überprüft, die bis Mittwochmorgen stattgefunden hatten. Die Ergebnisse der beanstandeten Duelle blieben jedoch gemäß der AIBA-Regeln bestehen."

Olympia scheint allmählich zu einem vierjährigen Treffen für korrupte und kriminelle Funktionäre, zwielichtige Kampfrichter, gedopte Sportler, unfaire pfeifende Zuschauer, Schwarzhändler und sonstige Skandalnudeln zu werden. Und dann wundert man sich noch, dass kaum jemand die Wettkämpfe in Rio besucht bzw. in Deutschland den Fernseher einschaltet.
Gestern ist ja ein Ire nach seiner Niederlage nach Punkten ziemlich ausgerastet. Der hatte seinen russischen Gegner grün und blau gehauen und trotzdem verloren. Der Ire vermutet, dass die Ringrichter gekauft waren.


Der Hammer ist ja was den Mongolen beim Ringen passiert ist.

Das Land hatte noch keine einzige Medaille. Dann führt deren Wrestler (Ringkampf ist in Mongolien ganz groß) 7.6 im Bronzekampf, 7 Sekunden vor Schluß, und lässt sich schon feiern - und bekommt deswegen einen Strafpunkt! Bei Gleichstand wird der Kampf für denjenigen gewertet der zuletzt Punktete, hier also der Gegner (Uzbeke).

Der Mongole hat also verloren! Einspruch, abgelehnt, deshalb noch ein Strafpunkt, also 7:8.

Die mongolischen Trainer rasten aus, ziehen sich bis auf die Unterhose aus und verlassen den Ring erst, nachdem die Security sie abschleppt.

Bitter.
Ich hab das heute morgen im Fernsehen gesehen. Das war von dem Mongolen aber auch krass unsportlich. Der Striptease des Trainers war allerdings ziemlich schräg.


Die Trainer haben eine interesante Anatomie. Groß, aber dennoch nicht bierbauch-leibig. Ringkämpfer eben.
Ich frage mich, ob der mongolische Ringer nicht wusste, dass es einen Strafpunkt gibt für unsportliches Verhalten. Warum tut er sonst sowas kurz vor Schluss? Das war ziemlich dumm.
  • Go to the top of the page

bruno

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 540

186

Tuesday, August 23rd 2016, 9:24pm

Wie man den aktuellen Nachrichten entnehmen kann, wurden bei den Paralympics nun sämtliche russischen Sportler gesperrt, wegen der Doping Affaire.
Damit wird für mich die ganze Olympia Aufführung komplett zur Farce.
Bei den Behinderten kann man sich jetzt auf einmal konsequent zeigen, oder was?
Tut mir leid, kann ich auch nicht mehr ernst nehmen.(So ähnlich wie den FC Bayern...)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 3,168

187

Wednesday, August 24th 2016, 9:57am

Wie man den aktuellen Nachrichten entnehmen kann, wurden bei den Paralympics nun sämtliche russischen Sportler gesperrt, wegen der Doping Affaire.
Damit wird für mich die ganze Olympia Aufführung komplett zur Farce.
Bei den Behinderten kann man sich jetzt auf einmal konsequent zeigen, oder was?
Tut mir leid, kann ich auch nicht mehr ernst nehmen.(So ähnlich wie den FC Bayern...)


Die haben leider keine Lobby und keinen Interessiert das so richtig - leider !!
:fcfc: Einmal FC - immer FC :fcfc:
:fcfc: E Levve lang :fcfc:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,489

188

Wednesday, August 24th 2016, 10:10am

Wie man den aktuellen Nachrichten entnehmen kann, wurden bei den Paralympics nun sämtliche russischen Sportler gesperrt, wegen der Doping Affaire.
Damit wird für mich die ganze Olympia Aufführung komplett zur Farce.
Bei den Behinderten kann man sich jetzt auf einmal konsequent zeigen, oder was?
Tut mir leid, kann ich auch nicht mehr ernst nehmen.(So ähnlich wie den FC Bayern...)


Die haben leider keine Lobby und keinen Interessiert das so richtig - leider !!


Ich sehe das eher umgekehrt.
Die Sportler mit Beeinträchtigungen haben von ihren Verbänden eher mehr Unterstützung, als die "Normalos". Deren Verbände haben dafür gesorgt, dass die Russen (absolut zurecht) nicht dabei sind.
Diese Unterstützung hätten die Normalos auch gerne vom IOC bzw. von den Verbänden/Sportgerichten erfahren.
:winken:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Paul Steiner

Intermediate

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 347

189

Wednesday, August 24th 2016, 10:22am

daran kann man doch sehen wie scheinheilig die ganze Veranstaltung Olympia ist und war.
Es ging und geht nur noch um das liebe Geld. Der olympische Gedanke ist doch komplett
lächerlich gemacht worden, durch die Entscheidungen des Herrn Bach.

Traurig das es so gekommen ist.

Sollte sich NRW wirklich für die Spiele 2028 bewerben und es dafür eine Abstimmung
innerhalb der Bevölkerung geben, kann man nur mit NEIN stimmen!!!
  • Go to the top of the page