Friday, April 19th 2019, 2:33am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,781

2019UTC05 UTC 18am19, 9:08am

Rennbahn-Chef und Top-Jurist
Sieger und Sauren mit Wolf im Vorstand?


Großes Interesse hatten die FC-Mitglieder am Stammtisch mit dem Mitgliederrat. Im Zentrum stand natürlich die Frage, wann und vor allem wen das Gremium als neues Vorstandstrio für die Wahl am 8. September vorschlagen wird. Während CDU-Politiker Wolfgang Bosbach weiter mit dem Amt kokettiert, aber nicht recht deutlich macht, mit wem er gerne antreten würde, hoffen Markus Ritterbach und Toni Schumacher, mit ihm kandidieren zu können. Unterdessen nimmt das Trio des Mitgliederrats, der laut Satzung das „alleinige Vorschlagsrecht“ für einen neuen Vorstand hat, Formen an. Express hatte bereits berichtet, dass Ex-Bitburger-Chef Werner Wolf der Topkandidat auf das Präsidentenamt hat. Seit einiger Zeit schon wird als sein Stellvertreter der frühere Aufsichtsratschef Jürgen Sieger gehandelt. Wie Bild berichtet, soll zudem Rennbahn-Chef Eckhart Sauren als zweiter Stellvertreter das Trio komplettieren. Fest steht: Mit Wolf, der auch schon Vorstandserfahrung beim langjährigen FC-Sponsor Intersnack („Funny frisch“) sammelte, dem Top-Juristen Sieger und dem erfolgreichen Fondsmanager Sauren dürfte mehr Wirtschaftskompetenz als je zuvor im FC-Vorstand vertreten sein. Dazu kommt: Alle drei haben dem FC schon auf ihre Art große Dienste erwiesen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…stand--32392492
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,782

2019UTC21 UTC 18pm19, 1:56pm

Ralf Hauptmann bittet Köln um Party-Aufschub

Ein Leben zwischen Köln und Dresden – mit 198 Pflichtspielen für den FC und 136 für Dynamo. Das Duell Ostersonntag in Dresden kann für Ex-Köln-Kapitän Ralf Hauptmann kein normales Spiel sein. Er leitet seit sieben Jahren die Fußball-Schule von Dynamo, Sohn Niklas wurde 2018 FC-Profi. „Ich denke, dass mir Niklas und die Kölner es verzeihen werden, wenn ich um einen Aufschub des FC-Aufstiegs um eine Woche bitte“, sagt Oldie Hauptmann zu BILD. Denn Hauptmann hofft auf einen schnellen Dynamo-Klassenerhalt: „Wir liegen sechs Punkte vorm Relegationsplatz. Es wäre gefährlich, sich auf die Schwäche der Konkurrenz zu verlassen. Daher schlägt mein Herz Sonntag mehr für Dresden.“

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fussb…24242.bild.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,783

2019UTC40 UTC 18pm19, 1:57pm

Bis zu zwei Millionen Euro:
Macht der FC bei den Frauen ernst?


Fünf Spieltage vor dem Saisonende haben die Frauen des 1. FC Köln immer noch die Chance, den Aufstieg in die Bundesliga zu realisieren. Nach zwei lehrreichen Jahren in Liga eins mit zwei direkten Wiederabstiegen, würde ein erneutes Abenteuer in die Bundesliga für alle Beteiligten jedoch nur Sinn machen, wenn die Mannschaft entsprechend verstärkt würde. Dafür müsste der Effzeh seinen Frauen erstmals einen konkurrenzfähigen Spieleretat zur Verfügung stellen. Eine Mannschaft im Mittelfeld der Frauen-Bundesliga benötigt aktuell einen Spieleretat von rund 1,5 bis zwei Millionen Euro. Nach GBK-Informationen gibt es nun erste Signale, wonach die aktuelle Vereinsführung gewillt wäre, dieses Investment einzugehen.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/04/bis-zu-z…n-frauen-ernst/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (2019UTC58 UTC 18pm19, 1:57pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,784

2019UTC22 UTC 18pm19, 1:59pm

Wechselt Drexler in die Premier League?
Briten jagen Kölner Score-Maschine


Dominick Drexler ist Kölns Scoringmaschine. Mehrere Bundesligisten und auch englische Vereine haben den 28-Jährigen auf dem Zettel. Bereits jetzt ist er auf absolutem Rekordkurs: Mit 14 Torvorbereitungen hat „Drex“ den lange führenden, aber dann verletzten Zauberfuß Louis Schaub in dieser Kategorie überflügelt und liegt auf Rekordkurs. So viele Vorlagen hatte noch nie ein FC-Kicker! Zu teuer, zu sehr zweite Liga, zu sehr Kiel – so lauteten die Vorurteile. Drexler aber lieferte Woche für Woche Gegenargumente. Während bei den Kollegen in den Spielen gegen Duisburg und Hamburg phasenweise die Luft raus zu sein schien, ärgerte sich Drexler maßlos über die späten Remis. Express erfuhr: Neben Vereinen aus der oberen Tabellenhälfte der Bundesliga beschäftigen sich auch Klubs aus der Premier League mit Drexler. Der Angreifer hat in dieser Saison bewiesen, dass er auch dem Druck in einem großen Klub standhalten kann. Gut für den FC: Drexler hat keine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, der bis 2022 läuft.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…schine-32394888
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,785

2019UTC00 UTC 18pm19, 2:01pm

Bosbach und Wolf
Kampf um die FC-Präsidentschaft


Der Wahlkampf um die FC-Präsidentschaft ist entbrannt. Wolfgang Bosbach und Werner Wolf sind die aussichtsreichsten Kandidaten. Bosbach, wohl Favorit der aktuellen FC-Chefetage, könnte sich vorstellen, Lukas Podolski in den Klub einzubinden. Und Wolf, Favorit des Mitgliederrats, hat beim FC bereits in der Vergangenheit wichtige Weichen gestellt. Trotz des 1:1 im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV deutet alles darauf hin, dass der 1. FC Köln nach einer Saison im Unterhaus zur neuen Spielzeit in die Bundesliga zurückkehren wird. Langweilig wird es bis zum ersten Spieltag Mitte August dennoch nicht. Sportchef Armin Veh hat bereits ein großes Stück Planungssicherheit. Ein Vorteil, gewiss, dennoch erwarten viele Fans mit Spannung, welche Neuzugänge Veh in der nächsten Zeit präsentieren wird und welche Spieler den Klub noch verlassen werden.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/bos…-koeln-32394290
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,786

2019UTC38 UTC 18pm19, 3:09pm

Lebenswege beim 1. FC Köln: Stefan Oventrop – oder ganz einfach: Ove

Wie ergeht es ehemaligen Jugendspielern des 1. FC Köln, die den Sprung zu den Profis nicht geschafft haben? effzeh.com-Autor Kurt Ludwigs traf Stefan Oventrop, der die Schuhe noch nicht an den Nagel gehangen, aber beruflich einen äußerst interessanten Weg eingeschlagen hat. „Gerne Stefan und Du“, sagt Stefan Oventrop, als ich mit einem „Herr Oventrop …“ das Gespräch beginnen will. „Oder ganz einfach Ove“, fügt er hinzu, „weil mich seit meiner Fußballzeit alle so nennen.“ Es ist früher Abend; wir sitzen in einem kleinen Restaurant unweit des Belgischen Viertels; sanfte Jazzklänge erfüllen den Raum. Ove wirkt locker und entspannt, etwas später sagt er: „Ich rede gerne.“ Geboren ist Ove in Osnabrück, von wo er als Dreijähriger mit seinen Eltern und seinen beiden Brüdern für vier Jahre nach Portugal zieht, weil sein Vater dort als Berufssoldat stationiert ist. 1994 kehrt die Familie nach Deutschland zurück und bezieht eine Wohnung in Köln-Deutz, genau gegenüber der Platzanlage der SV Deutz 05.

Quelle: https://effzeh.com/lebenswege-fc-koln-stefan-oventrop-ove/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,787

2019UTC47 UTC 18pm19, 4:38pm

Das muss passieren, damit der 1. FC Köln an Ostern schon aufsteigt

Am Sonntagmittag spielt der 1. FC Köln auswärts gegen Dynamo Dresden (Anstoß 13.30 Uhr). Wenn die Konkurrenz an diesem Wochenende mitspielt, könnten die Kölner schon an Ostern den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt machen. Die Kölner führen seit dem 1:1-Remis gegen den Hamburger SV am Montag die Tabelle der 2. Liga mit 59 Punkten an, gefolgt vom HSV (52 Punkte) und Union Berlin (49 Punkte) und Paderborn (48 Punkte) auf Rang 4. Soweit die Ausgangslage vor dem 30. Spieltag. Das bedeutet: Gewinnt der 1. FC Köln am Sonntag, hätte die Mannschaft von Trainer Anfang 62 Punkte auf dem Konto. Wenn Union am kommenden Wochenende in Fürth verliert, blieben die Berliner bei ihren 49 Punkten. Wenn sich außerdem Kiel und Paderborn unentschieden trennen, dann hätten die Kölner 13 Punkte Vorsprung und würden bereits am Osterwochenende sicherstellen, dass sie in der kommenden Saison wieder erstklassig spielen.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/2--…steigt-32397030
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (2019UTC27 UTC 18pm19, 4:39pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,788

2019UTC58 UTC 18pm19, 5:41pm

Pfiffe beim 1. FC Köln: Fehlende Aufstiegseuphorie ist hausgemacht

Die Pfiffe nach dem HSV-Spiel haben die Verantwortlichen irritiert. Woran liegen die atmosphärischen Störungen beim 1. FC Köln? Wir diskutieren darüber. Es ist nicht so, dass wir eine schlechte Saison spielen. Ich glaube, da kann sich keiner großartig beschweren“, so der effzeh-Coach. Doch warum ist die Stimmung dennoch getrübt? Wir haben auch in unserer Redaktion kontrovers darüber diskutiert.

Sarah: Die Pfiffe nach dem Spiel nehme ich ehrlich gesagt auch verwundert zur Kenntnis. Die eigenen Mannschaft pfeift man nicht aus. Die Rückkehr in die Bundesliga ist für viele nicht mehr als Wiedergutmachung. Und dennoch ist gegen Sandhausen und Co. die Bude rappelsvoll. Wenn dann bezüglich Erwartungshaltung der Fans herumgeheult wird, fehlen mir ehrlich gesagt die Worte. Wer hat denn im Sommer herumgetönt, der FC sei top aufgestellt und eigentlich in der falschen Liga und wolle aufsteigen mit attraktivem Offensivfußball? Die Fans sicherlich nicht.

David: Ich glaube, dass die zu Beginn der Saison vom Verein geschürte Erwatungshaltung den Umgang mit (Miss)-Erfolg schon unnötigerweise beeinflusst hat. Wäre man ein wenig demütiger gewesen, würde es einem jetzt weniger um die Ohren fliegen.

Lino: Ich finde es sehr bedenklich, wie von den Verantwortlichen bei jeder Gelegenheit die zweite Liga stark gequatscht und dafür auf Pokalspiele verwiesen wird, wo der Zweitligist dem Erstligisten das Leben schwer gemacht hat. Die 2. Bundesliga ist nicht stark! Wenn man das ernsthaft glaubt, befürchte ich im Herbst einen harten Aufschlag in der Realität.

Kurt: Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier irgendwann ein Aufstiegstrainer entlassen wird, so wie das in Mainz der Fall war. Handeln, bevor es zu spät ist – das wäre eine schöne Marschroute, die aber bereits unter anderen Voraussetzungen bei Peter Stöger und Jörg Schmadtke in die Hose gegangen ist. Diese Erfahrung scheint auch jetzt ein Antrieb für die fehlende Euphorie zu sein.

Severin: Die Ursache dafür, dass Fans und Verein auseinanderdriften: Man versteht sich nicht (mehr). Die Verantwortlichen sprechen von überzogener Erwartungshaltung. Die Fans wollen aber nur eins: ehrlichen Fußball sehen. Einfach einmal mit der Etatwalze über die Liga, ohne groß Jugendspieler einzubinden oder irgendeine Art von Perspektive aufzuzeigen, wie es in der Bundesliga klappen soll, reicht vielen nicht. Das ist nicht zufriedenstellend.


Quelle: https://effzeh.com/1-fc-koln-pfiffe-aufs…artungshaltung/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (2019UTC02 UTC 18pm19, 5:44pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,789

2019UTC00 UTC 18pm19, 6:45pm

Dominick Drexler: Heimlicher Held des Aufstiegsfavoriten

Der 1. FC Köln steht in dieser Saison für Angriffsfußball. Geht es um die 75-Tore-Offensive, ist zumeist von den Top-Torjägern Simon Terodde und Jhon Cordoba oder vom sensationellen Winterneuzugang Anthony Modeste die Rede. Dabei dreht beim Tabellenführer, der mit zehn Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz drei bei fünf verbleibenden Spielen kurz vor dem Wiederaufstieg in die Bundesliga steht, auch ein anderer Offensivmann auf: Dominick Drexler. In den letzten neun Partien war der Mittelfeldspieler an acht Treffern beteiligt – fünf erzielte er selbst, drei legte er vor. Insgesamt kommt Drexler damit auf 20 Scorerpunkte in 29 Spielen in der 2. Liga. Neun Tore und elf Vorlagen verdeutlichen die Stärken des 28-Jährigen: Torgefahr und das Auge für den Mitspieler.

Quelle: https://www.bundesliga.com/de/2bundeslig…-1-fc-koln-3856
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (2019UTC20 UTC 18pm19, 6:45pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,790

2019UTC34 UTC 18pm19, 8:10pm

Analyse: Kölner verspielen mögliche Siege nach Eckbällen und Freistößen der Gegner

Die beiden letzten Spiele des 1. FC Köln haben die Frage aufgeworfen, warum jeweils eine Führung in der Schlussphase verspielt wurde, es Unentschieden statt Siege gab? Das jeweils entscheidende Gegentor fiel beim 1:1 gegen den HSV in der 85. Minute und beim 4:4 beim MSV Duisburg in der 81. Minute. Haben die Kölner Spieler also womöglich ein Konditionsproblem? Das wurde ihnen in der Vorsaison während der letzten Monate auch unter Peter Stöger nachgesagt. Die Bilanz der Kölner liest sich sehr ansprechend. Mit deutlicher Distanz führt man die Zweitligatabelle an, ist auf dem besten Weg zurück in die Erstklassigkeit. Sind es also vielleicht weniger die nachlassenden Kräfte als vielmehr Unkonzentriertheiten angesichts des deutlichen Vorsprungs vor der Konkurrenz? Dafür sprechen die Ausgleichstreffer der letzten beiden Begegnungen. Jeweils nach Standards gelangen den Gegnern die Tore.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…gegner-32394902
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 16,050

2,791

2019UTC35 UTC 18pm19, 10:35pm

Stäbchen rein, Spender sein
FC-Stars wollen Lebensretter werden


Großer Auflauf am Donnerstagnachmittag am Geißbockheim: Zahlreiche Fans hatten sich getroffen. Aber nicht nur wegen des Trainings ihrer Lieblinge, sondern auch wegen einer tollen Aktion. Denn viele Kölner Fans haben sich wie auch mehrere Spieler als potenzieller Stammzellspender registrieren lassen. „Es sind nur fünf Minuten. Fünf Minuten, mit denen ich vielleicht irgendwann einmal ein Leben retten kann“, sagte Salih Özcan. „Mir wurde erklärt, dass ich eventuell einige Tage keinen Fußball spielen kann, sollte ich eines Tages als Stammzellspender in Frage kommen und mir Stammzellen entnommen werden. Doch das ist ein kleines Übel, wenn man bedenkt, dass man damit einen Menschen mit Blutkrebs retten kann.“ Auch Marcel Risse, der sich wie Modeste, Bader, Sörensen und Sobiech der Aktion der FC-Stiftung anschloss, findet die Sache wichtig.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…werden-32399958
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (2019UTC53 UTC 18pm19, 10:36pm)