Monday, May 27th 2019, 3:23pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,241

Sunday, May 19th 2019, 5:39pm

Lohkemper kontert Teroddes Frühstart

Der 1. FC Magdeburg und der 1. FC Köln haben sich jeweils mit einem Punkt aus der 2. Bundesliga verabschiedet. Der FCM spielte stark auf, musste aber bereits früh einem Rückstand hinterherlaufen. Letztlich belohnte sich der Absteiger für seine couragierte Leistung mit einem Punkt. Für den negativen Höhepunkt der Partie sorgten einige Fans auf den Rängen.: Nach einer Flanke von Kainz entwischte Terodde Erdmann und köpfte zum frühen 1:0 für Köln ein (3.). Lohkemper traf in der 53. Minute durch die Beine von Kessler zum 1:1. Weil es daraufhin auf den Rängen zu Ausschreitungen zwischen beiden Fanlagern gekommen war, unterbrach Schiedsrichter Sven Waschitzki die Begegnung für rund fünf Minuten.

Quelle: https://www.kicker.de/news/fussball/2bun…c-koeln-16.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,242

Sunday, May 19th 2019, 5:42pm

Kölner B-Elf verpasst Sieg nach Fan-Ausschreitungen

Der 1. FC Köln hat den 20. Saisonsieg zum Abschluss der Zweiten Liga verpasst und sich beim 1. FC Magdeburg mit einem 1:1 (1:0) zufrieden geben müssen. Beim Absteiger brachte Simon Terodde den FC früh in Führung. Die Kölner B-Elf schaffte es aber weder, die Führung über die Zeit zu bringen, noch dem Torschützenkönig zum Allzeit-Torrekord in Liga zwei zu verhelfen.

Fazit

Zum Freuen: Die Zeit in der Zweiten Liga ist wieder vorbei.
Zum Ärgern: Leuchtraketen auf Menschen abzufeuern…
Mann des Tages: Simon Terodde, Torschützenkönig mit 29 Treffern.


Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/koelner-…usschreitungen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,243

Sunday, May 19th 2019, 5:45pm

Krawalle in Magdeburg
Pyro-Schlacht sorgt für Spielunterbrechung


So sollte die 2. Liga die FC-Fans eigentlich nicht in Erinnerung behalten. Schlimme Szenen zum Saisonabschluss in Magdeburg: Nach dem Ausgleich der Gastgeber durch Lohkemper (53.) ging es auf den Rängen rund. Beide Fanlager bewarfen sich mit Pyrotechnik. Schiedsrichter Sven Waschitzki musste das Spiel für sechs Minuten unterbrechen, schickte die Spieler Richtung Tunnel. Ausgangspunkt war Augenzeugen zufolge wohl ein Pyro-Wurf aus dem Heimbereich. Zur Erklärung: Aufgrund der Umbau-Arbeiten in der MDCC-Arena sind beide Fan-Blöcke nur wenige Meter voneinander entfernt. In der FC-Kurve war schon vor Anpfiff fleißig gezündelt worden. Anschließend hatten sich beide Seiten stimmgewaltig hochgeschaukelt. „Wir steigen auf und ihr steigt ab“, schallte es aus dem FC-Block. „Wir steigen ab, ihr kriegt aufs Maul“, antworteten die Magdeburger. Und: „Wenn wir wollen, prügeln wir euch tot!“

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/koelner-…usschreitungen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,244

Sunday, May 19th 2019, 5:47pm

1:1! FC verabschiedet sich mit Remis in die Bundesliga

Das war's! Der 1. FC Köln verabschiedet sich mit einem 1:1-Unentschieden in Magdeburg aus der 2. Liga. Der Meister ging durch Torschützenkönig Simon Terodde früh in Führung (3.). Die Gastgeber steckten aber zu keiner Zeit auf und kamen durch Felix Lohkemper schließlich zum verdienten Ausgleich (53.). Negativer Höhepunkt der Abschiedsvorstellung waren die Krawalle auf den Rängen. In der 55. Minute krachte es zwischen beiden Fan-Lager. Die Polizei musste die Anhänger auf der Tribüne trennen, das Spiel musste für mehrere Minuten unterbrochen werden. André Pawlak verabschiedet sich somit mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage als FC-Cheftrainer.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--…esliga-32564516
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (May 19th 2019, 5:48pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,245

Sunday, May 19th 2019, 5:53pm

Einzelkritik für die FC-Spieler
Eine Zwei und eine Fünf


Thomas Kessler 4
Sein erstes Pflichtspiel seit März 2017. Viel zu viele abenteuerliche Fehlpässe. Lenkte Costlys Knaller gerade noch an die Latte.

Matthias Bader 5
Kaum eingebunden. Hatte genug Mühe damit, seinen Gegenspieler im Blick zu behalten – was nicht immer gelang. Das 1:1 fiel über seine Seite.

Lasse Sobiech 3
Starke Grätsche gegen Lohkemper zu Beginn. Kam oft genau richtig mit seiner resoluten Zweikampfführung. Beim Ausgleich lief er Lohkemper aber nur hinterher.

Rafael Czichos 3
Zu Beginn einige lange Bälle ins Nichts. Die schüttelte er aber schnell ab und verabschiedete sich souverän in die Sommerpause.

Jonas Hector 3
War überall auf dem Feld zu finden. In der Defensive fehlte ihm hin und wieder aber die Konsequenz, ab und an zu verspielt.

Johannes Geis 4
Spielte zwar kaum einen Fehlpass, brachte das Kölner Spiel aber auch nicht voran. Blieb zu blass, um sich für eine Zukunft am Geißbockheim empfehlen zu können.

Louis Schaub 3
Versuchte viel, aber ihm fehlten seine gewohnten Nebenleute. Daher blieben einige feine Aktionen ungekrönt. Dürfe in der Pause weiter an seinem Torabschluss arbeiten.

Niklas Hauptmann 4
Der Linksfuß kam meist über rechts. Ohne großen Einfluss aufs Spiel, in der zweiten Halbzeit aber immerhin leicht verbessert.

Salih Özcan 4
Unheimlich fleißig, aber wie so oft im entscheidenden Moment mit der falschen Entscheidung oder dem fehlenden Mut.

Florian Kainz 3
Seine Flanken sind erstligareif. Bediente Terodde zum 1:0 (3.). Bester Kölner in der Anfangsphase, baute dann aber ab.

Simon Terodde 2
Nickte ganz locker zur Führung ein. Eine seiner leichtesten Übungen. Arbeitete viel für seine Mini-Rekordchance, war dabei aber zu keiner Zeit eigensinnig. Toller Pass auf Schaub.


Quelle:https://www.express.de/sport/fussball/1-…deburg-32564558
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,246

Sunday, May 19th 2019, 5:57pm

FC verabschiedet sich mit 1:1 aus der 2. Liga

Mit einem 1:1 gegen den bereits vor dem Spiel als Absteiger feststehenden 1. FC Magdeburg hat sich der 1. FC Köln aus der 2. Bundesliga verabschiedet. Die Rheinländer gingen dank Torjäger Simon Terodde schon in der dritten Spielminute in Führung. Felix Lohkemper (53.) glich für die Gastgeber aus, ehe Schiedsrichter Sven Waschitzky zwei Minuten später die Begegnung wegen Ausschreitungen auf der Tribüne zwischen den Fanlagern sowie gezündeter Pyrotechnik unterbrechen musste. Die erste Chance des Spiels nutzte Terodde per Kopfball, nachdem er bei einer langen Flanke nicht eng genug gedeckt wurde. Gegen die Laufrichtung von FCM-Keeper Giorgi Loria erzielte er seinen 29. Saisontreffer. Kurz nach Beginn der 2. Hälfte sorgte Loohkemper für den verdienten Ausgleich. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld steckt Rico Preißinger auf Lohkemper durch, der seinen beiden Gegenspielern entwischte. Aus halblinker Position schob er den Ball durch die Beine von FC-Torhüter Thomas Kessler zum Ausgleich.

Quelle: https://www.koeln.de/koeln/sport/1_fc_ko…ga_1121004.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,247

Sunday, May 19th 2019, 6:17pm

Kölns Terodde zum dritten Mal Torschützenkönig

Simon Terodde von Zweitliga-Meister 1. FC Köln hat sich erneut die Torjägerkanone in der 2. Liga gesichert. Der 31 Jahre alte Stürmer erzielte 29 Treffer - neun mehr als sein Teamkollege Jhon Córdoba. Auf dem dritten Platz folgt Lukas Hinterseer vom VfL Bochum (18 Tore). Terodde ist der erste Torschützenkönig überhaupt, der sich dreimal die Bestmarke sicherte und der dritte für die Rheinländer nach Lukas Podolski (2004/05, 24 Tore) und Milivoje Novakovic (2007/08, 20) im Unterhaus. Dem Mittelstürmer glückte dieses Kunststück zudem mit drei verschiedenen Vereinen (2015/2016 mit dem VfL Bochum sowie 2016/2017 dem VfB Stuttgart mit jeweils 25 Treffern).

Quelle: https://www.sport.de/news/ne3647400/1-fc…chuetzenkoenig/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,248

Sunday, May 19th 2019, 6:36pm

Kommentar: Diese Zweitliga-Saison sollte dem FC die Augen geöffnet haben

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, wie es um das (niedrige) Niveau der Zweiten Liga bestellt ist, dann wurde dieser am Sonntagnachmittag geliefert. Paderborn ist nach dem 1. FC Köln nun der zweite direkte Aufsteiger – bezeichnenderweise nach einer 1:3-Niederlage in Dresden. Die Kölner, die die Saison mit einem 1:1 beim Absteiger Magdeburg abschlossen, konnten 15 von 34 Spielen nicht gewinnen und kassierten erstaunliche 47 Gegentore. Die unter dem entlassenen Trainer Markus Anfang erzielten Punkte hätten bereits für den Aufstieg gereicht. Kritikern wurde oftmals entgegnet, dass die Zweite Liga so ungemein ausgeglichen sei. So kann man es in der Tat sehen, sie war in der Saison 2018/19 ausgeglichen – ausgeglichen schlecht. Der Verlauf der Spielzeit sollte den Kölnern die Augen geöffnet haben, was in den kommenden Tagen und Wochen zu tun ist, damit der FC nicht schon wieder mit großen Sorgen in die neue Saison geht. Denn gleich wieder gegen den siebten Abstieg der Vereinsgeschichte zu spielen, das kann doch kein Kölner wirklich wollen.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kom…-haben-32565802
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (May 19th 2019, 6:37pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,249

Sunday, May 19th 2019, 7:32pm

FC-Stimmen: „Jeder ist froh, dass diese anstrengende Saison vorbei ist“

Der 1. FC Köln kommt im letzten Zweitliga-Spiel der Saison nicht über ein 1:1 beim Absteiger Magdeburg hinaus. Der Meister wollte sich eigentlich mit einem Sieg verabschieden, so blieb der versöhnliche Abschluss aus. André Pawlak: „Wir sind hierher gefahren, um etwas mitzunehmen. Wie man sich vorstellen kann, hatten wir in den letzten zwei Wochen einen gewissen Spannungsabfall. Nach dem Aufstieg in Fürth war es nicht mehr so einfach. Die Jungs wollten hier heute trotzdem noch mal etwas Zählbares mitnehmen, das haben wir geschafft. Es war mehr drin, glaube ich. Die erste Halbzeit war sehr wild. Wenn Louis Schaub die große Chance zum 2:0 kurz nach der Pause macht, wäre das Spiel wahrscheinlich entschieden gewesen. Nach der Unterbrechung ist das Spiel leider nur noch vor sich hin geplätschert. Unter dem Strich haben wir dann ein gerechtes Unentschieden gesehen. Ich bin nicht unzufrieden mit der Leistung. Wir sind verdient Meister und gehen zu Recht hoch.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…i-ist--32565780
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (May 19th 2019, 7:32pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,250

Sunday, May 19th 2019, 10:00pm

Rückrunden-Meister
U21 gewinnt letztes Saisonspiel


Die U21 des 1. FC Köln hat ihr letztes Spiel der Saison gewonnen und sich damit tatsächlich die inoffizielle Rückrunden-Meisterschaft gesichert. Gegen den Wuppertaler SV gewann die Mannschaft von Interimstrainer Kevin McKenna mit 4:2 (1:2). Damit beenden die Kölner die Saison sogar noch auf einem einstelligen Tabellenplatz. Durch den Sieg in Wuppertal sicherten sich die Kölner ihre Punkte 33, 34 und 35 in der Rückrunde. Damit stellen die Geissböcke die beste Mannschaft der zweiten 17 Saisonspiele. Nach nur zehn Zählern aus den ersten 17 Spielen hätte daran wohl kaum einer geglaubt. In der Endabrechnung erreichten die Kölner damit sogar noch einen einstelligen Tabellenplatz und beenden die Saison auf dem neunten Rang.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/rueckrun…es-saisonspiel/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,251

Sunday, May 19th 2019, 10:03pm

Kölner Fans provozieren mit Pyro

Direkt vor dem Anpfiff hüllten die Kölner Fans die Gästetribüne in eine riesige rote Rauchwolke. Grund war der Einsatz von Pyrotechnik. Und davon hatten die Gäste am Sonntag einiges aus der Domstadt mitgebracht. Neben Pyrotechnik flogen auch Leuchtraketen und Rauchbomben. Der traurige Höhepunkt dann in der 54. Minute kurz nach dem Ausgleichstreffer des FCM: Kölner Chaoten warfen angezündete Pyrotechnik in den prall gefüllten Heimbereich, der momentan wegen der Umbauarbeiten in der MDCC-Arena direkt an den Gästeblock grenzt. Club-Stadionsprecher Torsten Rohde versuchte zu beruhigen: „Ihr müsst doch wissen, wie gefährlich solche brennenden Gegenstände sind. Lasst das sein!“ Doch es kam noch schlimmer: FCM-Anhänger warfen jetzt von ihrer Seite Gegenstände in den Kölner Block. Es ging hin und her. Schiedsrichter Sven Waschitzki unterbracht die Partie rund sechs Minuten. Einige Magdeburger Chaoten zogen sich dann wieder Sturmhauben auf. Es waren traurige Begleitumstände zum Zweitliga-Abschied des 1. FC Magdeburg.

Quelle: https://www.volksstimme.de/1fcm/fussball…zieren-mit-pyro
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (May 19th 2019, 10:03pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,252

Sunday, May 19th 2019, 10:07pm

Schiri schickte ihn auf Tribüne
Droht Beierlorzer Sperre beim FC-Debüt?


Muss nach Torjäger Jhon Cordoba auch Kölns Neu-Trainer Achim Beierlorzer beim ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison zuschauen? Cordoba wurde bekanntlich nach seiner Roten Karte im Regensburg-Spiel für zwei Begegnungen gesperrt und verpasst daher den Erstliga-Auftakt in der neuen Saison. Beierlorzer wurde am Sonntag bei seinem letzten Spiel für Regensburg auf die Tribüne verbannt. Nach einem harten Foul von Sandhausens Förster gegen Nachreiner schimpfte Beierlorzer so heftig, dass er von Schiedsrichter Petersen auf die Tribüne geschickt wurde. Prompt fragten sich die ersten Fans, ob er nun eventuell auch das erste Spiel als FC-Trainer nicht auf der Trainerbank erleben darf.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ebuet--32565996
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,253

Monday, May 20th 2019, 8:55am

Kölner B-Elf verpasst zum Abschluss Sieg und Terodde-Rekord

Kein Sieg zum Abschluss und kein Tor-Rekord für FC-Stürmer Simon Terodde – aber auch hoffentlich nie mehr 2. Liga! Sonntag, 17.26 Uhr endete das Jahr im Unterhaus für den Aufsteiger und Meister 1. FC Köln mit einem 1:1 bei Absteiger Magdeburg. Die Sehnsucht nach der Sommerpause war wohl auf beiden Seiten groß. Denn auf dem Platz lief nur wenig zusammen. Auch, weil FC-Coach André Pawlak seine Startelf durchwürfelte und wie angekündigt mehreren Jungs aus der zweiten Reihe eine Chance gab: Torwart Thomas Kessler, dessen auslaufender Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert werden soll, Matthias Bader, Lasse Sobiech, Niklas Hauptmann und Salih Özcan waren allesamt von Beginn an dabei. Rafael Czichos zum Saisonabschluss: „Jeder ist jetzt auch froh, dass diese anstrengende Saison vorbei ist. Nun heißt es Köpfe frei kriegen und vorbereiten auf die neue Saison.“ Und zwar in der Bundesliga. Tschö, 2. Liga – der FC ist dann mal weg!

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…rekord-32565624
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,254

Monday, May 20th 2019, 9:00am

Beierlorzer will „die vielen kleinen Ich-AGs“ vereinen

In seinem letzten Spiel für Regensburg ist Achim Beierlorzer auf die Tribüne verbannt worden. Der Jahn-Trainer hatte im Duell gegen den SV Sandhausen den Schiri zu hart kritisiert. Am Abend äußerte er sich zu seinem Ausbruch und zu seinem Wechsel zum 1. FC Köln. Am Abend trat er dann im BR Fernsehen bei „Blickpunkt Sport“ auf und gab zu: „Ich habe das Spiel in einer Situation etwas zu intensiv miterlebt und meine innere Ruhe verloren.“ Diese hatte er am Abend wiedergefunden. Beierlorzer sprach über die kommenden Tage, die ihn von Regensburg weg führen werden. Beierlorzer wird die Zeit nutzen, um sich gut auf den FC vorzubereiten. Mit Sportchef Armin Veh wird er den Kader für die kommende Spielzeit planen. „Das ist nicht so einfach“, sagte Beierlorzer zu seiner Aufgabe im Allgemeinen. „Denn wir wissen, im Fußball sind es viele kleine Ich-AGs, jeder ist sich selbst am nächsten. Diese zu einem Team zu formen, ist die große Herausforderung. Und ich freue mich, das in Köln zu machen.“ Er habe sehr wohl wahrgenommen, dass sein Vorgänger Markus Anfang trotz Tabellenführung entlassen worden war.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/beierlor…h-ags-vereinen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,255

Monday, May 20th 2019, 10:16am

„Muss mich selbst mal kneifen“
Torjäger Terodde sorgt für Novum


Noch einmal durfte die 2. Liga Simon Teroddes Tor-Gruß bewundern – in Zukunft zeigt er seinen Jubel wieder eine Etage weiter oben! „Mr. 2. Liga“ verabschiedete sich zwar ohne neue Rekordmarke in die Bundesliga, wurde aber mit weitem Abstand Torschützenkönig. Mit 29 Saisontreffern hat Terodde am Ende neun Tore Vorsprung auf Teamkollege Jhon Cordoba. 21 davon waren ihm in der Hinrunde gelungen – ein überragender Wert. In der ewigen Torschützen der eingleisigen 2. Liga fehlten T-Rod nach seinem 1:0 in Magdeburg (Endstand 1:1) nur noch drei Treffer auf Spitzenreiter Sven Demandt (121). Terodde zog imit einem breiten Grinsen sein Saison-Fazit: „Man darf nicht immer das Negative sehen. 29 Tore habe ich mir vor Beginn der Saison nicht vorstellen können, da muss ich mich selbst mal kneifen. Ich bin unglaublich stolz, die Quote steht für immer.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-novum-32566892
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,256

Monday, May 20th 2019, 12:23pm

1:1 beim 1. FC Magdeburg
Endlich Sommerpause für den FC


Nach fast 100 Minuten Spielzeit hatte Schiedsrichter Sven Waschitzki ein Einsehen und pfiff eine belanglose Partie, die keinen Sieger verdient hatte, endlich ab. Ein 1:1 im Auswärtsspiel beim Absteiger 1. FC Magdeburg: So verabschiedete sich Aufsteiger 1. FC Köln hoffentlich für immer aus der 2. Liga. Ein Glanzstück der „Geißböcke“ war es wahrlich wieder einmal nicht, kein Leckerbissen, an den sich beim Blick in den Rückspiegel allzu viele nostalgisch erinnern werden, kein Feuerwerk an fußballerischen Höhepunkten zweier befreit aufspielenden Mannschaften. Es war einfach der passende Schlusspunkt auf eine trotz Zweitliga-Meisterschaft bleiern verlaufende Saison, die in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts endlich ein Ende fand. „Es war von unserer Seite schon ein lauer Sommerkick, das muss man ehrlicherweise zugeben“, erklärte Keeper Kessler.

Quelle: https://effzeh.com/1-fc-koln-1-fc-magdeb…pause-aufstieg/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,257

Monday, May 20th 2019, 12:28pm

Terodde plant schon sein Zweitliga-Comeback

Kaum aufgestiegen, schon plant Kölns Torschützenkönig Simon Terodde (Vertrag bis 20121) seine Zweitliga-Rückkehr – allerdings erst zum Karriere-Ende! Der Grund ist Teroddes irre Rekord-Jagd, die durch den Aufstieg nun unterbrochen wird. Terodde ist Torschützenkönig, Meister. Aber trotz seiner Wahnsinns-Saison (29 Tore) und des Abschiedstreffers Sonntag in Magdeburg (1:1) fehlen Terodde noch drei Tore bis zum besten Zweitliga-Knipser aller Zeiten. Rekordhalter Sven Demandt (121 Zweitliga-Tore) darf sich freuen – allerdings nur vorläufig. Denn Terodde gibt sich längst nicht geschlagen. „Jetzt geht's erst mal in die Bundesliga. Aber den Rekord möchte ich mir irgendwann noch holen, bevor ich meine Fußballschuhe an den Nagel hänge“, kündigt Terdde an. Frühestens in zwei Jahren dürfte es allerdings so weit sein.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fussb…36478.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,258

Monday, May 20th 2019, 1:33pm

Thomas Kessler: Erster Einsatz seit über zwei Jahren

Das erste Mal seit über zwei Jahren stand Thomas Kessler in Magdeburg für den 1. FC Köln zwischen den Pfosten. Sein Einsatz im letzten Saisonspiel war auch eine Belohnung für die langjährige Loyalität als Nummer zwei hinter Timo Horn. Seine Zukunft scheint indes doch noch nicht geklärt. Nun läuft der Vertrag der jahrelangen Nummer zwei im Sommer in Köln aus. Über eine Vertragsverlängerung wird zwar diskutiert, entschieden ist jedoch offenbar doch noch nichts. Nachdem der GBK berichtet hatte, der FC und Kessler seien sich praktisch einig, beeilte sich der Klub dem zu widersprechen – wenn auch nicht öffentlich. Wochenlang hatte man hinter vorgehaltener Hand erklärt, dass eine Einigung eigentlich nur noch Formsache sei. Dann sickerte durch, man sei sich einig. Nun heißt es, man habe noch nicht einmal konkret über einen neuen Vertrag verhandelt.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/thomas-k…er-zwei-jahren/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,259

Monday, May 20th 2019, 1:36pm

Wegen Guirassy und sechs Millionen
Köln schaut auf Amiens


Startet der Aufsteiger 1. FC Köln mit einem weiteren Stürmer in die Bundesliga-Saison - oder erhalten die Domstädter für diesen knapp sechs Millionen Euro? Das entscheidet sich womöglich am Freitagabend in Frankreich. EA Guingamp ist bereits abgestiegen - SC Amiens noch nicht. Im direkten Duell kann letzterer französischer Klub vor heimischer Kulisse am 38. Spieltag der Ligue-1-Saison dafür sorgen, dass der Klassenerhalt aus eigener Kraft noch gelingt. Mithelfen könnte Angreifer Serhou Guirassy, vom Effzeh an die Franzosen ausgeliehen (zwei Tore in zwölf Liga-Einsätzen). Der 23-Jährige würde im Fall eines Abstiegs (zumindest vorerst) nach Köln zurückkehren; hält er mit Amiens jedoch die Klasse, ist der SC vertraglich dazu verpflichtet, Guirassy für knapp sechs Millionen Euro zu kaufen.

Quelle: https://www.kicker.de/news/fussball/2bun…auf-amiens.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,278

3,260

Monday, May 20th 2019, 4:29pm

Entscheidung in Köln
Pawlak u. Schmid werden Co-Trainer


Die nächste wichtige Entscheidung beim 1. FC Köln ist gefallen: André Pawlak und Manfred Schmid sind die Co-Trainer für die Bundesliga-Rückkehr. BILD hatte zuletzt darüber berichtet, dass Pawlak Co-Trainer bleiben soll. Im letzten Gespräch mit Sport-Boss Armin Veh wurde dann endgültig alles klar gemacht. Der Verein wird die Personalien bald offiziell verkünden. Heißt aber auch: Der Verein muss sich schon wieder nach einem neuen Chef-Scout umschauen. Schmid war erst vor wenigen Wochen zunächst als Chef-Scout eingestellt worden, half dann als Co-Trainer aus – und bleibt jetzt in dieser Position den Profis erhalten. Die Co-Trainer-Frage war beim FC zuletzt ein viel diskutiertes Thema. Denn unter Markus Anfang hatten die Profis so ihre Probleme mit dem ehemaligen Assistenten Tom Cichon.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fussb…48310.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (May 20th 2019, 4:30pm)