Saturday, May 25th 2019, 12:59pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,301

2019UTC32 UTC 24am19, 11:13am

Kommentar: Beierlorzer hat das Potential zum Schlüsseltransfer

Der 1. FC Köln hat mit Achim Beierlorzer einen Trainer verpflichtet, der genau die Eigenschaften mitzubringen scheint, die den Geissböcken zuletzt gefehlt hatten. Der 51-Jährige verkörpert jene menschliche Lockerheit und Begeisterungsfähigkeit, die als Funke dienen könnte, um eine nachhaltige Euphorie für die Bundesliga zu entfachen. Sein erster Auftritt war ein Versprechen, das ihn zum wichtigsten Transfer des Sommers machen könnte. Der 1. FC Köln hat Probleme. Das hat die vergangene Saison gezeigt. Probleme im Sportlichen auf dem Rasen, Probleme im Menschlichen in der Kabine, Probleme im Politischen in der Führungsetage und zumindest Einschränkungen im Finanziellen, um im Sommer einen Großangriff auf dem Transfermarkt starten zu können. Doch mit Achim Beierlorzer haben die Geissböcke nun offenbar ein Problem weniger: Der FC hat wieder einen Menschenfänger als Trainer – im positiven Sinne.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/kommenta…uesseltransfer/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,302

2019UTC41 UTC 24am19, 11:16am

Beierlorzer hat mit dem FC Köln viel vor

Auf das kleine Missgeschick bei der Begrüßung reagierte Achim Beierlorzer schlagfertig. „Na, Scherben bringen Glück“, sagte der neue Cheftrainer des 1. FC Köln, als bei der Begrüßung ein Teller zu Bruch ging. Mit großem Elan, einer Portion Humor und einer klaren Vorstellung von seinem Job zeigte sich der Fußball-Coach am Donnerstag im Geißbockheim bei seiner Vorstellung. „Ich freue mich wahnsinnig auf diese Aufgabe, die Stadt und die Mannschaft“, sagte der Nachfolger des beim Bundesligaaufsteiger zuvor entlassenen Markus Anfang. Bedenken habe er überhaupt keine gehabt, vom beschaulichen Regensburg in die rheinische Metropole zu wechseln. „Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass die Mannschaft so kritisch gesehen wird. Ich möchte mit Begeisterung und Freude in die Bundesliga gehen. Da müssen wir alle mitnehmen“, sagte der bis 1. August beurlaubte Oberstudienrat für Mathematik. Danach endet das Beamtenverhältnis.

Quelle: https://www.morgenweb.de/mannheimer-morg…id,1458191.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,303

2019UTC13 UTC 24pm19, 12:58pm

Verzicht auf Kampf-Wahl
Schumacher hört als Köln-Vize auf


Jetzt ist es endgültig: Toni Schumacher ist nur noch bis September Vize-Boss beim 1. FC Köln. Der „Tünn“ wird sich NICHT mit einem eigenen Vorstands-Team den Mitgliedern erneut zur Wahl stellen. Schumacher war nach dem letzten Saisonspiel gegen Regensburg vom Mitgliederrat darüber informiert worden, dass er und sein aktueller Mit-Vize-Boss Markus Ritterbach nicht mehr zur Wahl vorgeschlagen werden. Schumacher und Ritterbach hatten überlegt, ob sie sich einer Kampfkandidatur stellen sollen. Jetzt verzichten sie ganz. Toni klagt aber auch an! Und sagt, dass er eine Schlamm-Schlacht verhindern will! „Der Hass, das Misstrauen, die Unwahrheiten, die auch in der Kampagne gegen uns in den vergangenen Wochen teilweise zum Ausdruck gekommen sind, würden weitergehen. Unsere Gespräche haben gezeigt: Dies wäre keinem neuen Mitglied in unserem Vorstandsteam zuzumuten. Wir beide haben in den vergangenen Wochen eisern geschwiegen und mehr als einmal die Faust in der Tasche geballt, statt unsere Sicht der Dinge öffentlich auszubreiten und noch mehr Unruhe in den Verein zu bringen. In einem Wahlkampf wäre dies nicht möglich."

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fussb…44600.bild.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (2019UTC07 UTC 24pm19, 1:02pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,304

2019UTC51 UTC 24pm19, 1:03pm

Entscheidung: Schumacher und Ritterbach verzichten auf Kandidatur

Toni Schumacher und Markus Ritterbach verzichten auf eine Kandidatur und machen den Weg für eine geregelte Übergabe im Vorstand des 1. FC Köln frei. Lange blieben die beiden Vizepräsidenten still, auch nach ihrer Nicht-Nominierung durch die Gremien des 1. FC Köln folgten zunächst keine öffentlichen Aussagen von Toni Schumacher und Markus Ritterbach. Nun haben die amtierenden Vizepräsidenten mitgeteilt, dass sie auf eine Kandidatur via Unterschriften verzichten werden. Sie hätten viel Zuspruch erhalten, erklären Schumacher und Ritterbach. „Dennoch haben wir uns nach Abwägung aller Argumente entschieden, im September nicht zu kandidieren. Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen. Alle Fans und Mitglieder, die mit uns diesen Schritt gegangen wären und die wir nun enttäuschen, bitten wir dafür um Verständnis.“

Quelle: https://effzeh.com/entscheidung-gefallen…auf-kandidatur/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (2019UTC07 UTC 24pm19, 1:04pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,305

2019UTC15 UTC 24pm19, 2:43pm

Leihe von Jannes Horn wird heiß
Dreht 96 jetzt defensiv alles auf links?


Hannover 96 will den ersten Spieler für die kommende Saison verpflichten. Linksverteidiger Jannes Horn vom 1. FC Köln könnte auf Leihbasis an den Maschsee kommen. Die Verhandlungen konkretisieren sich. Wann hatte 96 zuletzt Glück mit seinen linken Verteidigern? Zudem berichtete das Fachmagazin „Kicker“ am Donnerstag vom Interesse an einem weiteren Kölner Linksverteidiger. Tim Handwerker, zu­letzt Stammspieler auf Leihbasis in Groningen, steht bei den Kölnern bis 2020 unter Vertrag. 96 müsste ihn kaufen. Horn käme als Leihspieler, vom Jahresgehalt von 1,2 Millionen Euro würde der Aufsteiger die Hälfte übernehmen. Aber dreht 96 jetzt wirklich defensiv alles auf links? Mit Horn soll 96 jedenfalls schon recht weit sein. Der 22-Jährige wechselte seinen Agenten und lässt sich mittlerweile von seinem Bruder Florian (36) beraten.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/leihe…alles-auf-link/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,306

2019UTC44 UTC 24pm19, 4:46pm

Kommentar zu Schumacher und Ritterbach
Eine gute Entscheidung für den 1. FC Köln


Dass Toni Schumacher und Markus Ritterbach auf eine Kandidatur für das Präsidentenamt verzichten, ist eine gute Nachricht für den 1. FC Köln. Mit ihrem Entschluss ersparen die Vizepräsidenten dem Verein eine Phase des Wahlkampfs, die nichts Gutes bewirkt hätte, für keinen Beteiligten. Denn beide Vorstandsteams wären in den Monaten bis zur Mitgliederversammlung beschädigt worden, darauf gaben Schumacher und Ritterbach in ihrer Erklärung einen klaren Hinweis: „Wir beide haben in den vergangenen Wochen eisern geschwiegen und mehr als einmal die Faust in der Tasche geballt, statt unsere Sicht der Dinge öffentlich auszubreiten und noch mehr Unruhe in den Verein zu bringen. In einem Wahlkampf wäre dies nicht möglich, da müsste man Klartext reden.“ Das klingt, als drohten Ritterbach und Schumacher nun nachträglich damit, was sie hätten tun können. Eine Haltung, die wohl nur mit der Verletzung darüber zu erklären ist, nach sieben Jahren im Amt nicht wieder nominiert zu sein. Ritterbach und Schumacher darf der Abschied nach sieben Jahren schwer fallen. Präsidial klang ihre Wortmeldung jedoch nicht. Dabei sind ihre Verdienste um den Verein unumstritten.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kom…-koeln-32594992
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,307

2019UTC05 UTC 24pm19, 4:50pm

Kommentar zum neuen FC-Trainer
Dieser Optimismus muss anstecken


Es war ein Auftritt mit Verve und Dynamik: Achim Beierlorzer „überstand“ seine erste Pressekonferenz als Trainer des 1. FC Köln mit Bravour. Der Franke, der erst auf dem zweiten Bildungsweg den Trainerberuf angegangen ist, sprühte vor Vorfreude auf das Abenteuer 1. FC Köln – und man spürte, dass er damit Leute anstecken, Leute mitnehmen kann. Das wird nötig sein. Auch Beierlorzer ist nicht entgangen, dass der Mannschaft in der Stadt eine gewisse Skepsis entgegenschlägt. Eine Skepsis, die der Coach nicht teilt. Er habe eine gute Mannschaft mit gestandenen Bundesliga-Spielern zur Verfügung. Er will ihr einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen. „Es gibt keine Alternative zum Optimismus.“ Beierlorzer bedient sich gern dieses Zitats von Karl Popper, wenn er von seiner Arbeit spricht. Und das lebt der Fußball-Lehrer auch. Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…tecken-32588868
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,308

2019UTC43 UTC 24pm19, 6:40pm

Kommentar: Bis zum nächsten Erwachen

Der Mitgliederrat des 1. FC Köln hat entschieden, die beiden Vize-Präsidenten Toni Schumacher und Markus Ritterbach nicht mehr für die Vorstandswahl zu nominieren. Die interessantesten Fragen rund um den 1. FC Köln sind die, die in den vergangenen zwei Monaten nicht gestellt wurden. Beispielsweise jene, warum Vize-Präsident Markus Ritterbach nicht seinen Stuhl räumen musste, nachdem er eine Nachricht durchgesteckt hatte, die vom damaligen Präsidenten Werner Spinner kam, der im Handstreich die gesamte sportliche Führung ablösen wollte? Oder die, warum nach außen kolportiert wurde, beide Vize-Präsidenten sähen keine Grundlage mehr in einer weiteren Zusammenarbeit mit Spinner. Toni Schumacher nämlich hatte vom ersten Augenblick an deutlich erklärt, kein Problem damit zu haben, Spinner weiter zu unterstützen. Der aber musste gehen, auf ihm entlud sich der Druck der Gremien. Ritterbach blieb und hielt anschließend als perfekter Sündenbock her, den Verrat hatte man sich zunutze gemacht, den "Verräter" in die Defensive gedrängt.

Quelle: https://www.kicker.de/news/fussball/2bun…n-erwachen.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,309

2019UTC29 UTC 24pm19, 6:45pm

Kommentar: „Markus & Tünn“ haben sich für das Amt disqualifiziert

Zuerst einmal die gute Nachricht: Der Rückzug von Toni Schumacher und Markus Ritterbach ist ein Segen für den 1. FC Köln, verhindert er doch, dass eine Schlammschlacht ums höchste Amt den Klub bis in den September hinein lähmt. Und nun die schlechte: Der Duktus dieses Briefes ist in Teilen spaltend, wo man präsidial hätte wirken können. Und das ist traurig, denn so erweist man dem Verein einen Bärendienst. Man wähnt sich als Opfer des Mitgliederrats. In Wahrheit haben sich „Markus & Tünn“ in den vergangenen Monaten selbst für das Amt disqualifiziert – und beweisen das auch mit diesem „Abschiedsbrief“. Dass ausgerechnet aus ihrem Lager die Klage über eine „Kampagne“ kommt, ist dabei das stärkste Stück. Die durchgesteckten E-Mails vor der Mitgliederversammlung, die Attacken auf den Mitgliederrat, die Intrige gegen ihren einstigen Mitstreiter Werner Spinner – dass man sich auf das unsaubere Spiel versteht, wurde in den vergangenen Monaten deutlich. Ritterbach und Schumacher haben viel für den Verein getan. Aber trotzdem ist der Rückzug die beste Nachricht. Der Verein braucht Ruhe. Und nur so kann er sie bekommen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…iziert-32595146
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,310

2019UTC39 UTC 24pm19, 7:22pm

Modeste: „Darum will ich in Köln Stürmertrainer werden“

Anthony Modeste und der 1. FC Köln sind zurück in der Bundesliga. Der Franzose, der in einem monatelangen Ringen mit seinem Ex-Klub Tianjin aus China nach Köln zurückgekehrt war, will in der Bundesliga mit dem FC wieder aufdrehen. Doch sein Vertrag läuft bekanntlich nicht bis 2023, sondern bis 2028. Was er nach seiner aktiven Karriere machen will, verriet er nun dem GBK. Er habe mit Wehrle und Veh besprochen, dass er nach seiner aktiven Zeit dem Klub etwas zurückgeben wolle. In welcher Funktion, ist auch schon klar. „Am liebsten will ich Stürmertrainer sein“, verriet der 31-Jährige im GBK. „Torhüter und Stürmer sind spezielle Positionen. Dafür brauchst du auch spezielle Trainer. Torwarttrainer gibt es, und sie haben früher immer auch im Tor gestanden. Ich finde, du brauchst auch Trainer, die wissen, was es bedeutet, Stürmer zu sein. Was es bedeutet, den Druck zu haben, die eine Chance, die man bekommt, zu verwerten. Und wenn man sie nicht verwertet, auf die nächste Chance zu warten. Aber auch, was es bedeutet, wenn man mal fünf Spiele nicht getroffen hat. Deswegen will ich mein Wissen als Stürmertrainer weitergeben.“

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/modeste-…trainer-werden/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,311

2019UTC42 UTC 24pm19, 10:46pm

Szöke trifft dreifach im letzten Spiel von Kapitän Lehmann

Der 1. FC Köln hat am Freitagabend den fußballerischen Abschluss der Saison 2018/19 bei der SpVg. Porz gefeiert. Zum 100-jährigen Jubiläum des rechtsrheinischen Klubs traten die Geissböcke zu einem Freundschaftsspiel an und gewannen mit 8:1 (3:0). Matthias Lehmann trug letztmals das FC-Trikot und die Kapitänsbinde. Das Spiel war von sportlich geringem Wert. Gegen den Bezirksligisten war es ein lockerer Kick zum Abschluss der Aufstiegssaison. Nikolas Nartey (3.), Vincent Koziello (16.) und Simon Terodde (41.) trafen vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich U21-Stürmer Adrian Szöke am treffsichersten, verwandelte zunächst einen Foulelfmeter (48.) und traf später noch zwei weitere Male (71., 89.). Salih Özcan (64.) und Jannes Horn (82.) konnten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.

So spielte der FC in Halbzeit eins: T. Horn – Schmitz, Sobiech, Sörensen, Jakobs – Lehmann – Risse, Koziello, Nartey, Geimer – Terodde

So spielte der FC in Halbzeit zwei: V. Müller (70. Roloff) – Bader, Höger, Czichos, Katterbach – Nartey – Schaub, Drexler, Özcan, J. Horn – Szöke


Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/szoeke-t…pitaen-lehmann/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,312

GMT201925am19, 8:54am

Klassenerhalt dank Guirassy-Tor
Transfer nach Amiens perfekt


Der 1. FC Köln kann sich über eine Millionen-Einnahme freuen: Serhou Guirassy hat seinen Wechsel von den Geissböcken zum SC Amiens höchstpersönlich perfekt gemacht. Der Franzose traf am letzten Spieltag gegen EA Guingamp (2:1) zum frühen 1:0 und führte sein Team damit zum Klassenerhalt (Platz 15). Guirassy war im Sommer 2016 für rund vier Millionen Euro aus Lille zum FC gewechselt, konnte jedoch in den zweieinhalb Jahren bei den Geissböcken auch aufgrund mehrerer Verletzungen nie wirklich Fuß fassen. In 45 Pflichtspielen für Köln erzielte der Stürmer neun Tore. In Amiens trug der 23-Jährige nun mit drei Toren in 13 Rückrunden-Spielen zum Klassenerhalt bei. Dieser besiegelte gleichzeitig den endgültigen Transfer vom FC zurück in Guirassys Heimat. Dem FC beschert er dem Vernehmen nach eine Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/klassene…amiens-perfekt/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (GMT201925am19, 9:01am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,313

GMT201925am19, 8:59am

8:1 in Porz vor Abschiedsparty
Neuer Vertrag für Kessler


Nicht immer mit der letzten Hingabe, aber doch professionell und mit viel guter Laune absolvierte der 1. FC Köln das Testspiel bei der Spvg. Porz. Auch die Spielvereinigung ging bei ihrer Feier zum 100. Geburtstag nicht mit letzter Kraft zu Werke, schließlich spielen die Rechtsrheinischen noch aussichtsreich um den Aufstieg in die Landesliga. 2.875 Zuschauer kamen dennoch auf ihre Kosten: 8:1 (4:0) hieß es am Ende für den 1. FC Köln. Die Tore für den FC erzielten der junge Adrian Szöke (3), Nikolas Nartey, Vincent Koziello, Simon Terodde, Salih Özcan und Jannes Horn. Am Rande der Partie sickerte durch, dass Thomas Kessler (33) noch vor der Abschlussparty am Samstag die Unterschrift unter einen neuen Einjahresvertrag setzen wird. Er soll auch in der kommenden Bundesliga-Saison hinter Timo Horn (26) als Ersatztorwart fungieren und wird seine Rolle im Mannschaftsrat wohl weiter ausfüllen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…n-darf-32597306
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,314

GMT201925pm19, 12:24pm

Für mehr Dynamik beim FC
Kommt Beierlorzers Musterschüler?


Der neue FC-Coach Achim Beierlorzer machte bei seiner Vorstellung deutlich, dass er größere Umbau-Maßnahmen am Kader des 1. FC Köln nicht für erforderlich hält. Punktuell will er dann aber doch nachlegen. Eine Rolle könnte dabei ein Regensburger Musterschüler spielen. Die Rede ist von Adrian Fein (20), der im letzten Jahr vom FC Bayern München an den Zweitligisten ausgeliehen war. Der zentrale Mittelfeldspieler erinnert in seiner Spielweise an Bastian Schweinsteiger, vielleicht ein Grund, warum man in München recht große Stücke auf ihn hält. Deshalb soll er, nachdem sein Leihvertrag mit Regensburg beendet ist, weiter im Besitz der Münchner bleiben. Da er aber noch kein Kandidat für den Kader des Rekordmeisters ist, suchen sie nach einem Leihverein, in dem sich Fein weiter entwickeln kann. Und da kommt der 1. FC Köln ins Spiel. Möglich, dass er einer der Optionen ist, die der FC-Truppe jene „Dynamik“ gibt, von der Sportchef Armin Veh bei der Präsentation des neuen Trainers sprach. Auf der „Sechs“ wird jedenfalls fleißig gesucht beim FC.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…um-fc--32596082
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (GMT201925pm19, 12:24pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,245

3,315

GMT201925pm19, 12:29pm

„Ich habe gefragt: Ey Jungs, was ist denn hier los?“

Anthony Modeste freut sich auf die Bundesliga. Der Stürmer des 1. FC Köln will die Geissböcke in der kommenden Saison zum Klassenerhalt schießen. Seine Rückkehr zum Effzeh hatte sich der 31-Jährige freilich anders vorgestellt. Vor allem die Stimmung in der Kabine kam für ihn überraschend. GBK: Als Sie dann zurück waren, wie war Ihr Eindruck vom FC? Modeste: "Ich bin ehrlich: Es war eine komische Stimmung. Als ich das erste Mal in die Kabine gekommen bin, habe ich gefragt: ‚Ey Jungs, was ist denn hier los? Ihr seid Erster und die Stimmung ist so?’ Ich will nicht wissen, wie es gewesen wäre, wenn es so gelaufen wäre wie beim HSV. Man muss doch sein Leben genießen, vor allem, wenn man Erster ist und aufsteigt. Zum Glück ist diese schwere Saison zu Ende und alles ist gut ausgegangen." GBK: Und wie geht es jetzt weiter? Modeste: Manche sagen zu mir: Nächste Saison wieder Europa League! Ich sage: Nein, keine Europa League. Wir müssen in der Bundesliga bleiben. Fertig. Wir dürfen nicht wieder absteigen. Ich habe keinen Bock, noch mal in der Zweiten Liga zu spielen. Wir dürfen nicht zu schnell nach vorne schauen. Wir müssen aus dem lernen, was passiert ist."

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/05/ich-habe…-denn-hier-los/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Go to the top of the page