Sunday, August 18th 2019, 8:30am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

41

Monday, June 3rd 2019, 8:44pm

(...)
"Faulheit ist eine Sünde", der Grundsatz muss gar nicht mal religiös motiviert sein. Siehe den Bergmann Adolf Hennecke.
Wenn das der Aix liest - ein Held der sozialistischen Arbeitsmoral, das wird dem aber gar nicht gefallen. Er wird zum zum allmächtigen Markte beten, dass dieser Teufel sich schnell aus deinem Geiste verzieht. ;)

Ach Joganovic, von diesen Dingen verstehst Du nichts. Der Markt ist kein Gott, sondern steht für freien Tausch freier Menschen, also vor allem dafür, die Menschen in Ruhe machen zu lassen, was sie wollen. "Der Held der sozialistischen Arbeitsmoral" ist Objekt von Zwang, Exekutor von Fünfjahresplänen und gelangweilter Schlangesteher vor leeren Regalen, wenn er nicht das Selbstverständliche tut und einfach verduftet. Möglich freilich, daß andere "Helden" ihm dann in den Rücken schießen. Man kennt das zu Genüge aus unserer Geschichte.
.
Aixbock

Er ist kein Gott, er ist ein Goldenes Kalb.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,298

42

Monday, June 3rd 2019, 10:26pm

(...)

Ach Joganovic, von diesen Dingen verstehst Du nichts. Der Markt ist kein Gott, sondern steht für freien Tausch freier Menschen, also vor allem dafür, die Menschen in Ruhe machen zu lassen, was sie wollen. (...)
Aixbock

Ich antworte zur Freiheit der Tauschpartner mit einem kleinen Gedicht meines Lieblings BB - ansonsten haben wir uns da ja schon mehrfach unterhalten.

Reicher Mann und armer Mann
standen da und sahn sich an.
Und der Arme sagte bleich:
»Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich«.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Jun 3rd 2019, 10:26pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,111

43

Tuesday, June 4th 2019, 2:52pm

Der Markt ist kein Gott, sondern steht für freien Tausch freier Menschen, also vor allem dafür, die Menschen in Ruhe machen zu lassen, was sie wollen.

Und genau das wird sich in den kommenden Jahrzehnten als ebenso fatal herausstellen wie der real(isiert)e Sozialismus. Menschen, die machen können, was sie wollen, wollen selten, was zu machen für die Gemeinschaft sinnvoll wäre. Du wirst das Problem der Allmende kennen, nehme ich an?*

Seltsam, daß man die Leute immer entweder einsperren oder sie marodierend durch die Wirtschaftslandschaft laufen lassen will. Dazwischen scheint es wenig zu geben, was Ideengebern, Entscheidern und Verwirklichern keinen Haufen Arbeit machen würde. Und ein Haufen Arbeit ist ja bekanntlich noch schlimmer als ein überhitzter Planet oder eine soziale Superschere.

*https://whatis.techtarget.com/de/definit…ik-der-Allmende
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,901

44

Tuesday, June 4th 2019, 7:52pm

Kingsley Ehizibue ist ein Mann für die zweite Chance

Beim 1. FC Köln soll Kingsley Ehizibue die Vakanz auf der Rechtsverteidigerposition beheben. Dass der junge Niederländer überhaupt den Weg zu den „Geißböcken“ fand, hat auch mit seinem Glauben zu tun. Schon kurz nach seiner Verpflichtung konnte Kingsley Ehizibue seine zukünftigen Teamkollegen beim 1. FC Köln bereits nachhaltig beeindrucken. In einer recht schrägen Gesangseinlage präsentierte der Neuzugang vom PEC Zwolle seine Version der effzeh-Hymne und zeigte, dass er durchaus in die Kategorie „Spaßvogel“ zu fallen scheint. „Wenn der freiwillig schon so ist: Was sollen wir uns dann zum Einstand ausdenken?“, kommentierte Thomas Kessler unter dem Post und markierte Vizekapitän Marco Höger in seiner Frage. Für das Willkommen in der Mannschaft, das für gewöhnlich singend erfolgt, muss nun offensichtlich eine andere Aufgabe gefunden werden.

Quelle: https://effzeh.com/kingsley-ehizibue-1-f…zwolle-portrat/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page