Monday, June 17th 2019, 10:50am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,421

Saturday, June 8th 2019, 8:57am

Sieg gegen Weltmeister Klose
U 17 träumt vom Finale


Am heutigen Samstag um 11 Uhr steigt das Halbfinal-Rückspiel zwischen den B-Junioren des 1. FC Köln und des FC Bayern München. Im Franz-Kremer-Stadion wollen die Geissböcke ihren 1:0-Auswärtssieg vergolden und den Einzug ins Finale um die deutsche Meisterschaft perfekt machen. Doch auf der Gegenseite will ein prominenter Jung-Trainer beweisen, dass er zurecht zu Höherem berufen ist: Weltmeister Miroslav Klose. In einer Hinsicht ist Martin Heck seinem Gegenüber etwas voraus: Der Kölner U17-Coach verfügt über mehr Erfahrung auf der Trainerbank als Miroslav Klose. Doch die Welt-Karriere, die Klose als Spieler hingelegt hat, soll dem FC Bayern München am Samstag im Halbfinal-Rückspiel um die Meisterschaft helfen. Der 40-Jährige kennt sich mit Drucksituationen aus, mit Halbfinals, mit Finals, mit Titelkämpfen. Erst seit dieser Saison ist Klose als Trainer tätig ...

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/06/sieg-geg…umt-vom-finale/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,422

Saturday, June 8th 2019, 9:02am

Kein „Gießkannenprinzip“
Beierlorzer will gezielte Verstärkungen


Im Oberhaus übernimmt mit Achim Beierlorzer ein neuer Chefcoach bei den Geißböcken. Auf dem Transfermarkt will er gezielt vorgehen. „Wir wollen ein gutes Kollektiv bilden und die Konkurrenz auf einigen Positionen mit Spielern erhöhen, die uns direkt weiterhelfen können“, sagt der Trainer. „Wir wollen nicht nach dem Gießkannenprinzip vorgehen und eine ganze Reihe Spieler holen, in der Hoffnung, dass ein oder zwei es schaffen.“ Bisher haben die Rheinländer mit Kingsley Ehizibue, Julian Krahl und Kingsley Schindler drei Neuverpflichtungen für die kommende Saison getätigt. Nur Außenverteidiger Ehizibue kostete dabei eine Ablöse. Den ein oder anderen Transfer haben die Kölner womöglich noch im Köcher. Vor allem im zentralen Mittelfeld drückt dabei der Schuh. Tschechische Medien berichteten zuletzt von einem Angebot für Tomas Soucek von Slavia Prg, der aber mit bis zu zehn Mio. Ablöse für Köln zu teuer würde. „Wenn wir am Ende auf eine Kaderstärke von 24, 25 Spielern plus Torhüter kommen, dann sind wir optimal aufgestellt“, gibt Beierlorzer vor.

Quelle: https://fussball.news/artikel/kein-giess…verstaerkungen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,423

Saturday, June 8th 2019, 9:46am

Rückblick: Die Gründe für Markus Anfangs Scheitern beim 1. FC Köln

Am 27. April 2019 war die nur kurze Ära Markus Anfangs beim 1. FC Köln bereits wieder Geschichte. Diese Entlassung kann dabei durchaus kritisch hinterfragt werden, da sich der effzeh zu dieser Zeit mit einem guten Punktepolster auf Platz eins der zweiten Bundesliga und damit voll auf Aufstiegskurs befand. Später sollte sich herausstellen, dass der 1. FC Köln sogar mit der unter Anfang erreichten Punktzahl aufgestiegen wäre – das konnte zum Zeitpunkt der Entlassung aber auch keiner ahnen. Armin Veh entschied sich dann dennoch dazu, die Trennung vom ehemaligen Kieler Trainer in die Wege zu leiten, um sich für die neue Saison neu aufzustellen. Eine genaue Betrachtung offenbart, dass es durchaus nachvollziehbare taktische Gründe dafür gab:

- Grund eins: Markus Anfang stellte das System über die Spieler
- Grund zwei: Fehlendes oder fehlerhaftes In-Game-Coaching
- Grund drei: Fehlen von Angriffsmustern im Ballbesitz
- Grund vier: Keine Lösung für Defensivprobleme


Quelle: https://effzeh.com/markus-anfang-analyse…lassung-taktik/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,424

Saturday, June 8th 2019, 10:56am

Hector über seine Zukunft als FC-Kapitän & Beleidigungen im Netz

Seit November 2014 gehörte Jonas Hector stets zum Aufgebot der Nationalmannschaft. sprach mit dem Linksverteidiger über seine Rolle im deutschen Team und seine Pläne beim FC. Hat Sie Ihre Nominierung überrascht, nachdem Sie im März bei den Spielen nicht dabei war? Hector: "Ich habe mich natürlich sehr gefreut, dass ich jetzt wieder im Kreis dabei bin. Aber der Bundestrainer hat mir im März bei einem Telefonat auch die Gründe für meine Nicht-Nominierung erklärt." Wissen Sie, welche Feldspieler im Team überhaupt noch älter als Sie sind? Hector: "Marco Reus dürfte älter sein, Ilkay Gündogan vielleicht?" Nein, nur Marco Reus. In der abgelaufenen Saison soll der Teamgeist beim FC nicht ganz so gut gewesen sein. War das nicht gerade Ihre Aufgabe als Kapitän? Hector: "Das ist von außen leicht gesagt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es bei uns intern nicht stimmte. Wir haben unser Ziel erreicht, sind aufgestiegen – daher kann man mit der Saison zufrieden sein. Man hat an anderen Teams gesehen, wie schwer das in der Zweiten Liga ist."

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…m-netz-32667168
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,425

Saturday, June 8th 2019, 1:03pm

FC-Triumph gegen Kloses Bayern
Kölns U17 steht im Finale


Die Profis haben Urlaub, der Nachwuchs kämpft um Titel! Die U17 des 1. FC Köln ist durch ein 4:0 gegen den FC Bayern im Halbfinal-Rückspiel ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft eingezogen! Riesen-Jubel im Franz-Kremer Stadion: 3.700 Zuschauer waren am Samstagvormittag dabei, um die von Martin Heck trainierten FC-Jungs zu unterstützen. Darunter viele bekannte Gesichter wie Aufsteiger Christian Clemens, Co-Trainer André Pawlak, das designierte Vorstandstrio Werner Wolf, Eckhard Sauren und Jürgen Sieger sowie Ex-Nationalspieler Christian Wörns. Nach einem Platzverweis für die Byern in der 17. Minute nutzte Köln die Überzahl nach der Pause für einen Doppelschlag: Marvin Obuz schob erst cool zum 1:0 ein (42.) und legte dann für Joshua Schwirten zum 2:0 (51.) auf – damit war schon alles klar! Jan Thielmann (72.) und Florian Wirtz (75.) erhöhten noch auf 4:0. Im Endspiel trifft der FC am kommenden Sonntag (13 Uhr) wohl auf Borussia Dortmund um Mega-Talent Youssoufa Moukoko. Der BVB hat das Halbfinal-Hinspiel gegen den VfL Wolfsburg 4:1 gewonnen, das Rückspiel findet heute 15 Uhr statt.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…schaft-32667720
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,426

Saturday, June 8th 2019, 1:12pm

Köln-Torwart glänzt bei U20-WM

Brady Scott überzeugt mit starken Leistungen in der U20-Nationalmannschaft. Beim 1. FC Köln ist er nur die Nummer vier. Nun will er den Durchbruch schaffen. Im Achtelfinale der U20-Weltmeisterschaft in Polen besiegten die US-Boys Mitfavorit Frankreich mit 3:2. Sebastian Soto von Hannover 96 erzielte seine Turniertore drei und vier. Am heutigen Samstag (17:30 Uhr, MESZ) trifft die USA im Viertelfinale auf Ecuador. "Wir haben eine tolle Mannschaft und gehen selbstbewusst in das Spiel gegen Ecuador. Wir werden alles geben", sagt Scott und hebt hervor, dass der mutige Auftritt gegen die Franzosen belohnt worden sei. Der gebürtige Kalifornier ist der große Rückhalt im Tor des Teams, in der Nationalmannschaft die unumstrittene Nummer eins. Beim 1. FC Köln muss sich der 19-Jährige jedoch hinten anstellen. Beim Bundesliga-Aufsteiger sind die Verhältnisse zwischen den Pfosten geklärt. Dort ist er nur die Nummer vier. Die Stärke des 1,87 Meter großen Keepers: das beidfüßige Aufbauspiel. In Köln hat er sich gut entwickelt. Der Vertrag des jungen Torhüters bei den Kölnern endet 2020, allerdings klopfen bereits jetzt erste Interessenten an.

Quelle: https://www.sport1.de/fussball/2019/06/u…ll-durchstarten
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,427

Saturday, June 8th 2019, 8:18pm

Zuschauermagnet trotz 2. Liga
HSV und Köln sind europaweite Spitze!


Auch nach dem Abstieg aus der Bundesliga blieben der HSV und der 1. FC Köln erstklassig, was den Zuschauerzuspruch angeht. In ganz Europa gab es keine Mannschaft, die in der letzten Saison mehr Fans als der HSV und Köln ins Stadion locken konnte. Die Kölner präsentieren einen stolzen Schnitt von 49.547 Zuschauern, ins Volksparkstadion kamen durchschnittlich 48.889 Fans bei den Heimspielen.

Quelle: https://hsv24.mopo.de/2019/06/08/zuschau…ite-spitze.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,428

Saturday, June 8th 2019, 9:44pm

Lebensgefahr! Jürgen Glowacz sprang dem Tod von der Schippe

Als Manuel Glowacz mit dem 3:1 für Alemannia Aachen im Pokalfinale gegen Fortuna Köln alles klarmachte, war das auch ein Tor für seinen Vater. Jürgen Glowacz, einst Profi und Vize-Präsident des 1. FC Köln, lag auf der Intensivstation. Als sie miteinander telefonierten, flossen bei den gestandenen Männern die Tränen. Denn der Vater war nur knapp dem Tod von der Schippe gesprungen!. Aus heiterem Himmel überkamen ihn in der Kölner Innenstadt „höllische Schmerzen an der Brust, am Rücken, am Bauch. Ich hatte große Angst, fühlte mich elend, dachte aber erst an einen Herzinfarkt. Oder an einen Schlaganfall, denn ich hatte bereits einen kleinen vor 16 Jahren“, sagt Glowacz. Es war eine Angst, die berechtigt war. Denn im Krankenhaus in Hohenlind, das Glowacz nach der Einnahme von diversen Schmerzmitteln noch selbst im Auto angesteuert hatte, wurde dieser Schmerz dank geistesgegenwärtiger Ärzte als Einriss der Aorta diagnostiziert (Auslöser zu hoher Blutdruck). „Wenn die Aorta platzt, war es das“, sagt Glowacz nachdenklich. Ein Riss der Hauptschlagader kann durch den großen Blutverlust binnen weniger Minuten tödlich sein. Er verbrachte bis zum vergangenen Dienstag 14 Tage auf der Intensivstation.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…chippe-32667782
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Jun 8th 2019, 9:48pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,429

Sunday, June 9th 2019, 9:18am

Nach Finaleinzug: „Wir fahren jetzt nicht nach Mallorca“

Die U17 des 1. FC Köln hat sich für eine starke Saison mit dem Einzug ins Finale um die Deutsche Meisterschaft belohnt. Einen 1:0-Sieg in München vergoldete die Mannschaft von Martin Heck am Samstag vor 3700 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion mit einem 4:0-Erfolg im Rückspiel. Im Endspiel gegen Borussia Dortmund kann die Mannschaft nun ohne Druck aufspielen. „Es ist ein unbeschreibliches Gefühl“, sagte Marvin Obuz nach Abpfiff. Kurz zuvor hatte er seine Mannschaft mit dem Treffer zum 1:0 gegen den FC Bayern München auf die Siegesstraße gebracht. Es folgten drei weitere Treffer der Kölner U17 durch Joshua Schwirten, Jan Thielmann und Florian Wirtz. „Es war eine super Teamleistung, jetzt wollen wir unbedingt den Titel holen," sagte Obuz. Die Kölner U17 bestreitet das Finale am 16. Juni um 13 Uhr im Dortmunder Stadion Rote Erde gegen den BVB. „ Wunderkind Youssoufa Moukoko st einfach gut. Er hat eine riesige Qualität“, weiß auch Kölns Trainer Heck. „Dortmund ist der klare Favorit im Finale. Aber wir werden mit einem breiten Lächeln da reingehen und ohne Druck. Wir werden dagegen halten und versuchen, unser Spiel durchzuziehen.“

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/06/nach-fin…-nach-mallorca/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jun 9th 2019, 9:19am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,430

Sunday, June 9th 2019, 12:13pm

Gerücht aus Frankreich
Marseille mit Interesse an Timo Horn?


Neue Gerüchte aus Frankreich: Olympique Marseille soll an FC-Torwart Timo Horn (26) interessiert sein. Es heißt, der neunmalige Meister suche nach Konkurrenz für seine eigentliche Nummer eins, Steve Mandanda (34). Der frühere französische Nationaltorwart überzeugte zuletzt nicht mehr wirklich. Express meint: Unwahrscheinlich, dass sich Horn (Vertrag bis 2023) nach dem Aufstieg vom Geißbockheim verabschiedet. Das Eigengewächs hat sich bewusst dafür entschieden, mit dem FC in die Zweite Liga zu gehen und will sich jetzt wieder im Oberhaus beweisen. Horn hat in den vergangenen Jahren zudem immer wieder betont, dass alles zusammenpassen müsste, damit er den FC irgendwann einmal verlässt. In Marseille wäre wohl sogar unklar, ob Horn die Nummer eins ist.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-horn--32671832
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jun 9th 2019, 12:14pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,431

Sunday, June 9th 2019, 4:59pm

Unter Löw-Ersatz nur Ersatz
Hectors schwerer Weg


Jonas Hector ist zurück in der deutschen Nationalmannschaft. Am Samstag in Weißrussland musste der Linksverteidiger des 1. FC Köln jedoch 90 Minuten zuschauen. Die Rückkehr in den Kreis der DFB-Elf mag den 29-Jährigen gefreut haben. Die Rückkehr in die Stammformation dürfte aber schwer werden. Auch, weil Nico Schulz den Weg ging, den Hector nicht ging. Mit Schulz und Halstenberg stehen mittlerweile zwei ernsthafte Konkurrenten zu Hector im DFB-Kader. Schulz, drei Jahre jünger als der Kölner, durfte in Weißrussland von Beginn an ran. Halstenberg, zwei Jahre jünger, blieb neben Hector Bankdrücker. Dass Löw Hector schätzt, bleibt unbestritten. Aber Schulz hat mit seinem Wechsel zum Vizemeister aus Dortmund auch in der Wahrnehmung des Deutschen Fußball-Bundes noch einmal einen Schritt aus dem Schatten gemacht. Diesen Schritt hatte sich Hector bekanntlich im vergangenen Sommer nicht getraut, sondern war mit Köln in die Zweite Liga gegangen. Gut für den FC, aber womöglich der Nationalmannschafts-Karriere Hector weniger zuträglich.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/06/unter-lo…s-schwerer-weg/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,432

Sunday, June 9th 2019, 6:00pm

Calò und Horvat kommen
Verstärkung für die FC-Frauen


Die FC-Frauen haben den Sprung in die Bundesliga geschafft und verstärken sich mit zwei Nationalspielerinnen. Francesca Calò und Sabrina Horvat wechseln von Bundesligaabsteiger SV Werder Bremen zum 1. FC Köln. Sabrina Horvat ist 21 Jahre alt und österreichische Nationalspielerin. Sie spielt rechte Außenverteidigerin, ihre Stärken sind ihre Schnelligkeit und ihr Kampfgeist. Horvat sagt: „Mich hat das Umfeld hier in Köln und die neue Aufgabe mega gereizt. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und habe zuvor mit einigen ehemaligen FC-Spielerinnen gesprochen, die mir den Club sehr empfohlen haben.“ Francesca Calò läuft für die Nationalmannschaft der Schweiz auf. Die 24-Jährige Innenverteidigerin ist zweikampfstark und hat ein gutes Aufbauspiel. Calò sagt: „Ich hatte sofort einen sehr professionellen Eindruck des Clubs und habe das Vertrauen gespürt, das man in mich setzt. Der FC ist ein Traditionsverein, der jetzt wieder in einer der stärksten Ligen der Welt spielt. Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe, mit dem FC in der kommenden Saison die Klasse zu halten.“

Quelle: https://fc.de/fc-info/news/detailseite/d…-die-fc-frauen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,433

Sunday, June 9th 2019, 7:21pm

FC-Neuzugang Ehizibue erklärt seinen Wechsel nach Köln

Dieser Neuzugang kommt mit ganz viel Selbstvertrauen zum 1. FC Köln! Rechtsverteidiger Kingsley Ehizibue hat mächtig Lust auf die Bundesliga – und keine Angst vor Stars wie Dortmunds Marco Reus oder Bayerns Kingsley Coman. „So wie ich den Fußball mag, mag ich auch Herausforderungen. Ich weiß, dass ich es solchen Spielern sehr schwer machen kann und fühle mich dazu bereit“, sagte der Niederländer, der aus Zwolle nach Köln wechselt, im Interview mit „De Stentor“. Mit dem FC will er direkt ins Tabellenmittelfeld und nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Er sieht die Mannschaft gut aufgestellt: „Hector ist Nationalspieler, mit Modeste und Cordoba haben wir zum Beispiel großartige Angreifer. Die Mannschaft ist bereits stark.“ Im Winter wäre Ehizibue fast in der Serie A beim beim FC Genua gelandet. Doch der Schritt nach Genua fühlte sich falsch an. Beim FC sieht das ganz anders aus: „Durch die Wärme, mit der ich empfangen wurde, habe ich mich sofort wohlgefühlt. Es ist ein großer Familienclub. Ich habe gesagt, dass ich die Bundesliga als idealen nächsten Schritt sehe, weil dieser Wettbewerb sehr attraktiv ist. Insgesamt war das Gefühl richtig.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…-koeln-32671776
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,434

Sunday, June 9th 2019, 7:29pm

FC-Wunschspieler Soucek
Entscheidung über Wechsel steht bevor


Bei Tomas Soucek etwa steht eine Entscheidung über einen Wechsel wohl kurz bevor. Dies berichtet das tschechische Internetportal iDNES. Demnach will der Mittelfeldmann nach dem letzten EM-Qualifikationsspiel vor der Sommerpause am Montagabend gegen Montenegro nicht mehr lange mit einer Entscheidung warten. Auch in der Bundesliga erwarten einige Klub-Verantwortliche eine Zu- oder Absage des Mittelfeldmannes. Werder Bremen, vor allem aber der 1. FC Köln sollen heiß auf Soucek sein. Der 24-Jährige darf seinen aktuellen Klub Slavia Prag dem Vernehmen nach für umgerechnet knapp unter 10 Mio. Euro verlassen. Für einen Wechsel könnte dabei sprechen, dass Slavia dem Bericht zufolge bereits einen Ersatz für den zentralen Mittelfeldspieler erkoren haben. Die Hoffnung der Geißböcke könnte zudem nähren, dass Soucek selbst bei einem Wechsel in eine Top-Liga strebt. „Sollte ich Slavia verlassen, würde es nur Sinn für mich machen, in den Westen zu gehen“, wird er zitiert. Ob er damit das unmittelbare Nachbarschaft Deutschland meint, dürfte sich in naher Zukunft erweisen.

Quelle: https://fussball.news/artikel/koeln-wuns…el-steht-bevor/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jun 9th 2019, 7:29pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,435

Monday, June 10th 2019, 8:58am

Die kölsche Derby-Bilanz
Das erwartet den FC nächste Saison


Erstmals seit der Saison 1996/97 treten wieder vier rheinische Rivalen in der Bundesliga gegeneinander an. Die Saison 2019/20 verspricht heiße Derbys zwischen dem 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach. Der Effzeh wird darauf setzen, seine Derby-Bilanz etwas aufzupolieren. Vier rheinische Rivalen, dazu die NRW-Duelle gegen Borussia Dortmund, den FC Schalke 04 und den SC Paderborn: Die Fans der Geissböcke müssen in der kommenden Saison nur selten weit reisen, um den Effzeh auswärts zu unterstützen. Zählt man die Spiele in Frankfurt und Mainz dazu, finden neun der 17 Auswärtsspiele des FC in der kommenden Saison um Umkreis von weniger als 200 Kilometern um die Domstadt statt. Der besondere Fokus der Kölner Anhänger wird jedoch freilich auf den rheinischen Derbys liegen.

Quelle: https://geissblog.koeln/2019/06/die-koel…aechste-saison/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,436

Monday, June 10th 2019, 9:05am

Kainz statt Alaba?
"Ich bin bereit"


Wie kompensiert das ÖFB-Team in Nordmazedonien den Ausfall von David Alaba? Eine logische Alternative wäre hier Florian Kainz. "Ich bin auf jeden Fall bereit", verspricht der Köln-Legionär. "In der Eins-zu-eins-Variante bin ich sicherlich eine Möglichkeit. Es gibt aber verschiedene Spieler, die dort spielen können. Ich weiß auch noch nicht, in welcher Grundformation wir spielen. Aber wenn ich spiele, werde ich 100 Prozent geben." Der Steirer fühlt sich auch deshalb bereit, weil er mit viel Selbstvertrauen vom Verein ins ÖFB-Camp eingerückt ist. Sein Plan mit dem winterlichen Wechsel von Werder Bremen zum 1. FC Köln ging voll auf. "Es ist das eingetreten, was ich mir erwartet habe. Ich habe viel Spielzeit bekommen, wir sind Meister geworden, aufgestiegen und wieder zurück in der deutschen Bundesliga. Daher war der Wechsel auf jeden Fal positiv", bilanziert Kainz. Er hofft auf eine Saison möglichst ohne kuriosen Trainer-Wechsel. Markus Anfang musste ein Spiel vor dem fixierten Aufstieg als überlegener Tabellenführer gehen: "Die Verantwortlichen werden sich sicher etwas dabei gedacht haben. Wir haben das Spiel nach dem Trainerwechsel gleich mit 4:0 gewonnen und damit den Meistertitel besiegelt. Viel mehr kann ich nicht dazu sagen."

Quelle: https://www.laola1.at/de/red/fussball/oe…ch-bin-bereit-/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,437

Monday, June 10th 2019, 12:10pm

Entweder ... oder mit FC-Trainer Achim Beierlorzer

Achim Beierlorzer muss im Interview jeweils zwischen zwei Antwortmöglichkeiten wählen: Sollen ihn die Spieler Siezen oder Duzen? Pulp Fiction oder Dirty Dancing? Club oder Kneipe?

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=xlwXT5jFAw4&feature=youtu.be
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Jun 10th 2019, 12:10pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,593

3,438

Monday, June 10th 2019, 1:28pm

Fortuna Köln holt FC-II-Kapitän

Der SC Fortuna Köln hat seine Spieler Nummer vier und fünf unter Vertrag genommen. Die jüngste Verstärkung kommt vom 1. FC Köln II. Roman Prokoph wechselt zur kommenden Spielzeit zu den Südstädtern. „Ich freue mich sehr, dass ich dabei helfen kann, die Fortuna wieder zur alten Stärke zurück zu führen“, blickt Prokoph auf seine neue Aufgabe bei der Fortuna. „Außerdem freue ich mich, wieder vor einem großartigen Publikum im Südstadion Fußball zu spielen.“ Der 33-jährige Prokoph wurde in der Jugend von Union Berlin ausgebildet. Über St. Pauli führte sein Weg schließlich nach Bochum und damit bis in die 1. Liga. Beim VfL sammelte der Stürmer 15 Einsätze in Deutschlands höchster Spielklasse. Seit nunmehr drei Jahren heißt Roman Prokophs Heimat jedoch Köln. In den vergangenen drei Spielzeiten lief Prokoph für den 1. FC Köln II auf. Dabei führte kein Weg am Routinier vorbei. Seit der Saison 2016/2017 stand er mit jeweils 32 Einsätzen in nahezu jedem Ligaspiel auf dem Platz. In der letzten Saison traf er achtmal und legte einen Treffer auf. In insgesamt 96 Spielen für die Kölner Reserve erzielte Prokoph 39 Tore.

Quelle: https://www.reviersport.de/artikel/fortu…fc-ii-kapitaen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

kids07

Beginner

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 21

3,439

Monday, June 10th 2019, 5:42pm

"Ein bisschen unwirklich" - Bundesliga-Novize Beierlorzer beim kicker

Ab dem 1. Juli ist Achim Beierlorzer offiziell neuer Trainer beim 1. FC Köln. Damit wird er einer von acht Bundesliga-Neulingen auf der Trainerbank in der kommenden Saison sein. Beim Besuch der kicker-Hauptredaktion in Nürnberg spricht er über den rasanten Aufstieg als Trainer und die kommende Spielzeit in Köln. Das ausführliche Print-Interview gibt es in der Dienstagsausgabe des kicker (11.06. https://www.kicker.de/1000002040195/video/-ein-bisschen-unwirklich-bundesliga-novize-beierlorzer-beim-kicker-
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "kids07" (Jun 10th 2019, 5:49pm)

The Dude

Trainee

Date of registration: Apr 24th 2019

Posts: 84

3,440

Monday, June 10th 2019, 8:32pm

  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "The Dude" (Jun 10th 2019, 8:34pm)