Tuesday, August 20th 2019, 1:40pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Stralsunder

Intermediate

Date of registration: Jun 18th 2015

Posts: 594

721

Tuesday, August 13th 2019, 11:22am

Im KStA gibt es einen weiteren Artikel zu diesem Thema. Die Grünen machen jetzt gegen den Ausbau mobil und haben sich gegen die von ihnen unterstützte OB positioniert. Tenor ist: Es geht nicht gegen den FC. Für den Club stünde ein großes Grundstück in Marsdorf bereit. Wenn Köln den Klimanotstand ausruft, könne man nicht im Grüngürtel bauen.

Da ist ja auch was dran. Auch, wenn meines Wissens nach der Klimanotstand keine absolute Verpflichtung bedeutet, so würde der Ausbau diesen doch irgendwie ad absurdum führen?!
Wenn in Marsdorf wirklich ein GEEIGNETES Grundstück bereit stünde: Nix wie hin!


Aus dem Kölner Norden (Esch) betrachtet, sind Müngersdorf, Junkersdorf, Marsdorf kaum auseinanderzuhalten.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Stralsunder" (Aug 13th 2019, 11:23am)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,959

722

Tuesday, August 13th 2019, 11:45am

Kölner Grüngürtel-Streit
Grüne kritisieren OB Reker


Der Streit über den geplanten Ausbau des FC-Trainingsgeländes am Geißbockheim wird immer schärfer. Gerade erst hat die Stadt dem Umweltdezernenten einen Maulkorb verpasst. Nun positionieren sich Grüne und Umweltverbände noch einmal deutlich. Und auch Konrad Adenauers Enkel meldet sich zu Wort. Der Plan sei eine „Misshandlung“ des Bodens im Grüngürtel. Die Kölner Grünen haben sich noch einmal deutlich gegen die Pläne des 1. FC Köln ausgesprochen, das Trainingsgelände am Geißbockheim im Äußeren Grüngürtel zu erweitern. Damit positionieren sich Partei und Ratsfraktion auch gegen die von ihnen unterstützte Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Wir befinden uns in dieser Sache im Dissens mit der Oberbürgermeisterin“, sagte Sven Lehmann, Bundestagsabgeordneter der Grünen, am Montag bei einer Pressekonferenz von Bürgerinitiativen, die sich für den Erhalt der Grünfläche einsetzen. Er finde es „sehr irritierend“, dass die Stadt einerseits den Klimanotstand ausrufe und andererseits kein Problem damit habe, dass ein Stück des Äußeren Grüngürtels bebaut werden soll. Der Konflikt zwischen den Grünen und der Oberbürgermeisterin dürfte auch in Gesprächen um eine erneute Kandidatur Rekers bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr eine Rolle spielen.

Quelle: https://www.ksta.de/koeln/koelner-grueng…ch-ein-32999878

Und Alex Wehrle sieht schon nächstes Frühjahr die Bagger im Grüngürtel rollen. Hoffentlich sind es keine Abrissmaschinen. :rofl:
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Aug 13th 2019, 11:49am)

Methusalem

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,393

723

Tuesday, August 13th 2019, 6:24pm

Ja weil die temperatur um 2grad steigt.sagt mal wie bescheuert und saudaemlich sind manche leute in koeln eigentlich!?wer sich so einen schwachsinn noch antut,tut mir echt nur noch leid.aber hauptsache der verkehr laeuft und der flughafen steigert seine wirtschaftlichkeit.aber um den gruenguertel herum steigt die temperatur ins unermaessliche.
Unddas alles wegen der vergroesserung des geissbockheims und der erstellung dreier zusaetznlicher kunstrasenplaetze.wahrscheinlich iist auch noch die gruene waldbierschnecke gefaehrdet.ich denke da hilft nur die bildung einer artenschutzgemeinschaft.was fuer ein humbug?!
Red-Bull schmeckt wie der Morgenurin eines zuckerkranken Gummibärchens.
  • Go to the top of the page

The Dude

Intermediate

Date of registration: Apr 24th 2019

Posts: 284

724

Tuesday, August 13th 2019, 6:37pm

Ja weil die temperatur um 2grad steigt.sagt mal wie bescheuert und saudaemlich sind manche leute in koeln eigentlich!?wer sich so einen schwachsinn noch antut,tut mir echt nur noch leid.aber hauptsache der verkehr laeuft und der flughafen steigert seine wirtschaftlichkeit.aber um den gruenguertel herum steigt die temperatur ins unermaessliche.
Unddas alles wegen der vergroesserung des geissbockheims und der erstellung dreier zusaetznlicher kunstrasenplaetze.wahrscheinlich iist auch noch die gruene waldbierschnecke gefaehrdet.ich denke da hilft nur die bildung einer artenschutzgemeinschaft.was fuer ein humbug?!


Und diese waldbierschnecke trinkt nur Becks!!!!!

Das ist Köln at it’s best. Ich sage schon lange... da wird so schnell nix gebaut!!!
Profis, u21, maximal u19 und die Damen am GBH, Neubau an anderer Stelle.. auch Stadion!!!
Da geht gar nix!!!

Die kommen alle mit E-Roller zur Demo am GBH, Akku- Lebensdauer 500km :kopfwand:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "The Dude" (Aug 13th 2019, 6:40pm)

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,681

725

Tuesday, August 13th 2019, 7:06pm

Um 19 Uhr startet auch am heutigen Dienstag die Info-Veranstaltung der Ausbaugegner am GBH. Ich wollte eigentlich mal hin, schaffe es heute aber auch nicht. Vielleicht nächste Woche.

Ich kenne das Grundstück in Marsdorf nicht, das der FC angeblich als Alternative haben könnte. Spinner und Co. haben sich jedenfalls dagegen entschieden. Bin mir auch nicht sicher, ob dort genügend Platz zur Verfügung steht. Der Kölner Großmarkt soll ja auch nach Marsdorf ziehen. An seinem jetzigen Standort entsteht die "Parkstadt Süd". Es ist schon erstaunlich, was die Stadt Köln alles in Marsdorf unterbringen will. Dieses Marsdorf muss verdammt groß sein.....
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,402

726

Tuesday, August 13th 2019, 7:20pm

Um 19 Uhr startet auch am heutigen Dienstag die Info-Veranstaltung der Ausbaugegner am GBH. Ich wollte eigentlich mal hin, schaffe es heute aber auch nicht. Vielleicht nächste Woche.

Ich kenne das Grundstück in Marsdorf nicht, das der FC angeblich als Alternative haben könnte. Spinner und Co. haben sich jedenfalls dagegen entschieden. Bin mir auch nicht sicher, ob dort genügend Platz zur Verfügung steht. Der Kölner Großmarkt soll ja auch nach Marsdorf ziehen. An seinem jetzigen Standort entsteht die "Parkstadt Süd". Es ist schon erstaunlich, was die Stadt Köln alles in Marsdorf unterbringen will. Dieses Marsdorf muss verdammt groß sein.....
Marsdorf ist eigentlich ein Industriegebiet, da wohnt niemand außer ein paar Bauern. Wenn man da die Böden versiegelt, scheint das niemanden zu interessieren. Von wegen Temperaturanstieg und so weiter. Das ist so wie in Hürth-Efferen, kurz hinterm GBH. Da wird gebaut wie blöd.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,681

727

Tuesday, August 13th 2019, 7:30pm

Der gesamte Rhein-Erft-Kreis hat ja schon gegen Marsdorf als möglichen Standort des Großmarktes protestiert. Das gäbe ein Verkehrschaos, die Straßen wären überlastet, mehr Lärm etc. Der arme FC soll dort trainieren......
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "fidschi" (Aug 13th 2019, 7:31pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,959

728

Wednesday, August 14th 2019, 5:34pm

Jetzt Stellungnahme schreiben
Für eine FC-Zukunft am Geißbockheim!


Der 1. FC Köln plant eine maßvolle Erweiterung seines Trainingsgeländes, um ein wettbewerbsfähiger und Fan-naher Bundesligaclub mitten in der Stadt zu bleiben. Im Genehmigungsverfahren wird auch die öffentliche Meinung berücksichtigt. Unterstütze jetzt das wichtige Vorhaben des FC mit deiner Stellungnahme. Uns haben in den letzten Tagen viele Anfragen erreicht, wie man sich positiv für die Erweiterung des FC am Geißbockheim aussprechen kann. Das ist ganz einfach. Hierzu brauchst du einfach nur online oder per Post ein Schreiben mit deinen Argumenten für den Ausbau bei der Stadt Köln einzureichen.

Wie muss mein Schreiben aussehen? Besondere Formvorschriften gibt es nicht. Wichtig ist aber: Dein Schreiben muss bis zum 30. August 2019 bei der Stadt eingehen, damit deine Meinung berücksichtigt wird. Walther Boecker vom Mitgliederrat und der Kölner Pfarrer Dr. Wolfgang Fey waren so nett, uns ihre Schreiben zukommen zu lassen. Gerne kannst du sie als Muster oder Inspiration für dein Schreiben verwenden und natürlich auch gerne weitere persönliche Argumente hinzufügen. Auch Nicht-Kölner dürfen so ein Schreiben abschicken.

Wie schickt man die Stellungnahme ab? Am einfachsten online: Die Stadt Köln bietet dafür ein Onlineformular an: https://www.stadt-koeln.de/service/onlin…plan/index.html

Bitte achte darauf, oben im Feld Planverfahren „Erweiterung RheinEnergieSportpark in Köln-Sülz“ einzugeben. Alternativ kannst du das Schreiben auch per Post an das Stadtplanungsamt schicken – und zwar an folgende Anschrift:

Stadt Köln
Stadtplanungsamt, Stadthaus Deutz
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Bitte gib auch hier den Betreff „Erweiterung RheinEnergieSportpark in Köln-Sülz“ an.

Vielen Dank für deine Unterstützung!


Quelle: https://fc.de/de/fc-info/news/detailseit…-geissbockheim/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,681

729

Wednesday, August 14th 2019, 5:47pm

Prima Idee!
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,874

730

Wednesday, August 14th 2019, 5:57pm

Der Ausbau macht sicherlich Sinn, aber warum der Plastik versaute Kunst Rasen?
Diese Bodenseuche soll doch ab 2021 eh von der EU verboten werden!
Also neue, zusätzliche Plätze mit Natur Rasen und Alles sollte gut werden!
Wäre wohl leider zu einfach für Köln! :kopfwand:
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,458

731

Wednesday, August 14th 2019, 6:45pm

Danke Andi, ist erledigt! :fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Joker

Professional

Date of registration: Jun 16th 2015

Posts: 810

732

Wednesday, August 14th 2019, 7:11pm

Der Ausbau macht sicherlich Sinn, aber warum der Plastik versaute Kunst Rasen?
Diese Bodenseuche soll doch ab 2021 eh von der EU verboten werden!
Also neue, zusätzliche Plätze mit Natur Rasen und Alles sollte gut werden!
Wäre wohl leider zu einfach für Köln! :kopfwand:


Genau diese Frage, wieso überhaupt noch über einen Kunstrasen nachgedacht wird, obwohl von der EU ein Verbot kommen wird, stelle ich mir seit Wochen. Wie bescheuert sind die vom FC eigentlich, diese Option noch ernsthaft in Betracht zu ziehen? Außerdem kann man den FC-Hassern doch von FC-Seite zumindest in dem Punkt mal entgegenkommen und auf diesen Dreck (ich HASSE Kunstrasenplätze) verzichten. Würde das Ganze vielleicht ein wenig entschärfen.

Gegen die Decks-Kunstrasenplätze würde ich auch protestieren. Bald besteht unser ganzes Leben nur noch aus beschissenem Kunststoff.
“Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten,
die Intoleranz nicht zu tolerieren".

Karl Raimund Popper
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,402

733

Wednesday, August 14th 2019, 7:15pm

Der Ausbau macht sicherlich Sinn, aber warum der Plastik versaute Kunst Rasen?
Diese Bodenseuche soll doch ab 2021 eh von der EU verboten werden!
Also neue, zusätzliche Plätze mit Natur Rasen und Alles sollte gut werden!
Wäre wohl leider zu einfach für Köln! :kopfwand:


Genau diese Frage, wieso überhaupt noch über einen Kunstrasen nachgedacht wird, obwohl von der EU ein Verbot kommen wird, stelle ich mir seit Wochen. Wie bescheuert sind die vom FC eigentlich, diese Option noch ernsthaft in Betracht zu ziehen? Außerdem kann man den FC-Hassern doch von FC-Seite zumindest in dem Punkt mal entgegenkommen und auf diesen Dreck (ich HASSE Kunstrasenplätze) verzichten. Würde das Ganze vielleicht ein wenig entschärfen.

Gegen die Decks-Kunstrasenplätze würde ich auch protestieren. Bald besteht unser ganzes Leben nur noch aus beschissenem Kunststoff.
Ich glaube, es geht nur um das Granulat, das aus Gummiresten besteht. Das wird verboten.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,605

734

Wednesday, August 14th 2019, 8:37pm

Der Ausbau macht sicherlich Sinn, aber warum der Plastik versaute Kunst Rasen?
Diese Bodenseuche soll doch ab 2021 eh von der EU verboten werden!
Also neue, zusätzliche Plätze mit Natur Rasen und Alles sollte gut werden!
Wäre wohl leider zu einfach für Köln! :kopfwand:


Genau diese Frage, wieso überhaupt noch über einen Kunstrasen nachgedacht wird, obwohl von der EU ein Verbot kommen wird, stelle ich mir seit Wochen. Wie bescheuert sind die vom FC eigentlich, diese Option noch ernsthaft in Betracht zu ziehen? Außerdem kann man den FC-Hassern doch von FC-Seite zumindest in dem Punkt mal entgegenkommen und auf diesen Dreck (ich HASSE Kunstrasenplätze) verzichten. Würde das Ganze vielleicht ein wenig entschärfen.

Gegen die Decks-Kunstrasenplätze würde ich auch protestieren. Bald besteht unser ganzes Leben nur noch aus beschissenem Kunststoff.
Ich glaube, es geht nur um das Granulat, das aus Gummiresten besteht. Das wird verboten.

Genau so ist das.
Es geht um das Streumittel, welches den Kunstrasen rutschiger macht. Der Gummi wird verboten, gegen Kunstrasen Plätze mit Sand als Streumittel ist nix auszusetzen.
Und es ist nunmal so, dass auf Rasen nicht permanent trainiert werden kann, ohne dass er zugrunde geht, ganz abgesehen von starken Regenperioden oder Schneefälle, die das Trainieren unmöglich machen.
Kunstrasen ist wesentlich robuster und kann täglich über Stunden strapaziert werden.
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,959

735

Thursday, August 15th 2019, 1:17pm

Einwendungen gegen Ausbaupläne des 1. FC Köln im Äußeren Grüngürtel

Die Kritik an den Ausbauplänen des des 1. FC Köln im Naturschutzgebiet und Naturdenkmal nehmen nicht ab. Noch einmal mobilisieren die Ausbaugegner alle Kräfte, Prominente und Bundestagsabgeordnete unter dem Motto „Wir haben eine Einwendung zum Erhalt der Äußeren Grüngürtels und der Gleueler Wiesen geschrieben“, denn am 30. August endet die Einspruchsfrist gegen die Pläne des 1. FC Köln. Unter Druck gerät die nach eigenen Angaben „Im Herzen grüne“ Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Die Argumente der Gegner wiegen schwer, vor allem vor dem Hintergrund, dass die städtische Verwaltung es war, die den Klimanotstand ausrief. Zudem sprechen die Gegner von schweren auch rechtlichen Versäumnissen. Offen bleibt die Frage, warum es der OB, dem Stadtvorstand und der Kommunalpolitik nicht gelingt eine Alternative zu präsentieren, die dem Naturschutz und den privatwirtschaftlichen Interessen der Aktiengesellschaft, die mit Fußball ihr Geld verdient Rechnung trägt.

Quelle: https://www.report-k.de/Koeln-Nachrichte…nguertel-119221
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,959

736

Thursday, August 15th 2019, 1:39pm

Die Seite, die die meisten positiven Stellungnahmen für ihre Argumente erhält, gewinnt. Oder wie läuft das in Köln?
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Powerandi" (Aug 15th 2019, 2:02pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,959

737

Thursday, August 15th 2019, 1:42pm

Ausbau im Grünen:
1. FC Köln will Hilfe von Mitgliedern


Der umstrittene Ausbau des Geißbockheims im Kölner Grüngürtel wird kontrovers diskutiert. Weil die Erweiterungsgegner lauter werden, bittet der 1. FC Köln die Mitglieder um Hilfe. Für seine Ausbaupläne im Kölner Grüngürtel bittet der 1.FC Köln jetzt Fans und Mitglieder um Unterstützung. Auf seiner Homepage hat der Verein Musterbriefe veröffentlicht, die als Vorlage für Schreiben Pro-Ausbau an das Stadtplanungsamt dienen sollen. Jede Stimme für den Ausbau zähle, argumentiert der Verein und sagt, auch Nicht-Kölner könnten entsprechende Schreiben verfassen. Der FC möchte im Grüngürtel mehrere neue Trainingsplätze bauen, stößt aber auf Kritik von Anwohnern und Naturschützern. Der RheinEnergieSportpark am Geißbockheim umfasst sechseinhalb Fußballplätze, das Franz-Kremer-Stadion eingerechnet. Auf diesen Plätzen trainieren und spielen 14 Mannschaften, von der U8 über die Frauen bis zu den Profis. Witterungsbedingt können nur die beiden Kunstrasenplätze das ganze Jahr über uneingeschränkt genutzt werden. Nach dem geplanten Ausbau hätte der FC zwei Kunstrasenplätze mehr zu Verfügung.

Quelle: https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinlan…-hilfe-100.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Aug 15th 2019, 1:59pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,959

738

Thursday, August 15th 2019, 1:46pm

Im effzeh-forum gibt es auch kritische Stimmen zum Anliegen auf Unterstützung des FC:

User FC78: So gerne ich den FC unterstützen möchte, man setzt hier meiner Meinung auf den falschen Standort und kommt dabei schon seit Jahren nicht wirklich voran. Bereits der letzte Ausbau war funktional nur ein halbgarer Kompromiss, der auch noch die Sicht von der Terasse verbaut hat. Es gibt daher meiner Meinung nach keine alleinige Zukunft am GBH. Das heist nicht, dass man es komplett aufgeben soll, aber man braucht einen zweiten Standort, um ausreichend Platz zu haben - jetzt und auch für zukünftige Veränderungen. Entgegen der meisten User hier sehe ich das GBH in einem solchen Szenario nicht als Standort der Profis. Für den Nachwuchs ist Stadtnähe wertvoller und die vorhandene Infrastruktur eher ausreichend bzw. sie muss nicht so umfangreich modernisiert werden. Für die Profis sollte man jetzt dringend ein neues, auf die heutigen Anfoderungen maßgeschneidertes Trainingsgelände bauen. Für die Fannähe kann man immer noch regelmäßig öffentlich am GBH trainieren.

THC Ben: Der FC fordert per Mail dazu auf, sich bei der Stadt per Stellungnahme für die Erweiterungspläne auszusprechen. Finde ich persönlich nicht gut, so gern ich sehen würde wie der Effzeh am Gbh expandiert, was soll es bringen wenn dahergelaufene aus München einen Brief an die Stadt Köln schreiben nur weil Sie riesen Effzeh Fans sind?
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Aug 15th 2019, 2:09pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,959

739

Thursday, August 15th 2019, 1:49pm

Ich habe mich ebenfalls entschieden, keine Stellungnahme zugunsten des FC zu schreiben. Den Streit sollen mal die Kölner unter sich ausfechten.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Aug 15th 2019, 2:11pm)

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,743

740

Thursday, August 15th 2019, 2:35pm

Ich gebe dem User FC78 in der Hinsicht Recht, dass die ganzen Pläne und das Warten auf grünes Licht einfach schon viel zu viel Zeit gekostet hat. Zusätzlicher Standort, bauen, fertig. Alles andere ist doch letztlich ein aussitzen zu Lasten unseres Vereins. Da ist zuletzt nichts passiert und da wird auch in nächster Zeit nichts passieren. Irgendwann sehen die Verantwortlichen es hoffentlich noch ein. Einen Baubeginn vor meinem 50sten Geburtstag fänd ich ganz cool, 9 Jahre sind aber auch schnell rum ;)
  • Go to the top of the page