Saturday, August 17th 2019, 7:36pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,656

641

GMT201917pm19, 12:05pm

Die Grünen werden vielleicht erreichen, dass unser RES aus Lärmschutzgründen auf 30 000 zurückgebaut werden muss.....http://fc-tresen.forumprofi.de/wcf/image…ies/biggrin.png

Warum funktionieren die smilies nicht???????????????
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,144

642

GMT201917pm19, 12:29pm

Ich hab die früher immer gewählt, aber das ist mir die letzten Jahre gründlich vergangen.
SPD genauso.
Die anderen kamen nie in Frage :schuetteln:

Eigentlich bleibt nur noch Sonneborns " Die Partei" oder die Tierschutzpartei :whistling:
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,656

643

GMT201917pm19, 12:50pm

Leute, die sich für die Umwelt einsetzen, sind mir nach wie vor eher sympathisch. Was ich nicht mag, sind "Fundis"
jeglicher Couleur, die realitätsfern Umweltbelange zu einem Glaubenskrieg werden lassen und sich ständig auf einem hysterischen Kreuzzug befinden.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,435

644

GMT201917pm19, 12:56pm

Leute, die sich für die Umwelt einsetzen, sind mir nach wie vor eher sympathisch. Was ich nicht mag, sind "Fundis"
jeglicher Couleur, die realitätsfern Umweltbelange zu einem Glaubenskrieg werden lassen und sich ständig auf einem hysterischen Kreuzzug befinden.
Umwelt ist nicht gleich Natur und beides gleichzeitig zu schützen ist in unserem Land quasi unmöglich.Die Umwelt kann eben auch der Braunkohletagebau oder das Atomkraftwerk ums Eck sein. Klingt nach Korinthen, ist für mich aber vergleichbar mit Flüchtlingen, Migranten oder Asylanten. Bein Fundis/Extremisten sind wir in der Einschätzung unzertrennlich. :winken:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,144

645

GMT201917pm19, 12:59pm

Was die Umwelt angeht,
erinnere ich gerne daran, dass die scheinheiligen Grünen Bundestagsabgeordneten die Vielflieger der Nation sind!

Von wegen Klima und so :schuetteln:

Da gibt es so einiges was mich die nicht mehr wählen lässt.
Das fing mit den hessischen Grünen an.
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,696

646

GMT201917pm19, 1:26pm

Das größte Problem in meinen Augen ist, dass Umwelt-Themen gerade kein bisschen sachlich diskutiert werden. Da steckt von BEIDEN Seiten viel zu viel Emotion drin. Eigentlich sogar von drei Seiten, die Presse bringt ja auch nicht gerade Sachlichkeit rein.
Hat eigentlich EIN MAL jemand einem Ausbau-Gegner die Frage gestellt, wie er das Verhältnis von Erweiterung sieht zu den Orten, die der FC im Gegenzug renaturieren will. Finde ICH seine der wichtigsten Fragen, nur ist sie MIR bisher nicht untergekommen
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

647

GMT201917pm19, 1:37pm

Das größte Problem in meinen Augen ist, dass Umwelt-Themen gerade kein bisschen sachlich diskutiert werden. Da steckt von BEIDEN Seiten viel zu viel Emotion drin. Eigentlich sogar von drei Seiten, die Presse bringt ja auch nicht gerade Sachlichkeit rein.
Hat eigentlich EIN MAL jemand einem Ausbau-Gegner die Frage gestellt, wie er das Verhältnis von Erweiterung sieht zu den Orten, die der FC im Gegenzug renaturieren will. Finde ICH seine der wichtigsten Fragen, nur ist sie MIR bisher nicht untergekommen

"Frag Greta" würde Der Papa sagen ... :D
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,656

648

GMT201917pm19, 2:05pm

Leute, die sich für die Umwelt einsetzen, sind mir nach wie vor eher sympathisch. Was ich nicht mag, sind "Fundis"
jeglicher Couleur, die realitätsfern Umweltbelange zu einem Glaubenskrieg werden lassen und sich ständig auf einem hysterischen Kreuzzug befinden.
Umwelt ist nicht gleich Natur und beides gleichzeitig zu schützen ist in unserem Land quasi unmöglich.Die Umwelt kann eben auch der Braunkohletagebau oder das Atomkraftwerk ums Eck sein. Klingt nach Korinthen, ist für mich aber vergleichbar mit Flüchtlingen, Migranten oder Asylanten. Bein Fundis/Extremisten sind wir in der Einschätzung unzertrennlich. :winken:


Ron, ist schon ein wenig "spitzfindig" von dir formuliert. Im Prinzip hast du vielleicht Recht, aber wenn wir von "Umweltschützern" reden, denken wir sicher nicht an Aktivisten, die sich verzweifelt an Braunkohle-Kraftwerke ketten, um deren Schließung zu verhindern.... (grins)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,696

649

GMT201917pm19, 2:13pm

Das größte Problem in meinen Augen ist, dass Umwelt-Themen gerade kein bisschen sachlich diskutiert werden. Da steckt von BEIDEN Seiten viel zu viel Emotion drin. Eigentlich sogar von drei Seiten, die Presse bringt ja auch nicht gerade Sachlichkeit rein.
Hat eigentlich EIN MAL jemand einem Ausbau-Gegner die Frage gestellt, wie er das Verhältnis von Erweiterung sieht zu den Orten, die der FC im Gegenzug renaturieren will. Finde ICH seine der wichtigsten Fragen, nur ist sie MIR bisher nicht untergekommen

"Frag Greta" würde Der Papa sagen ... :D

Das ist das Mädchen, dass sich einen besseren Umgang mit unserem Klima wünscht und reflexartige Beiss-Attacken auslöst bei Erwachsenen, oder? Auch sowas, was ich niemals verstehen werde. Aber ich muss ja nicht alles verstehen ;)

Hab aber was schönes zu Greta gefunden :D

https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/thunberg-hass/
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 4,385

650

GMT201917pm19, 2:21pm

Hab den Artikel gelesen, habe aber auch genug gestritten für diese Woche. :winken:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,696

651

GMT201917pm19, 2:29pm

Hab den Artikel gelesen, habe aber auch genug gestritten für diese Woche. :winken:

Ab jetzt nur noch FC :)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,898

652

GMT201917pm19, 6:29pm

OB Reker sieht FC-Ausbaupläne skeptisch
Auch gegen Stadionausbau


Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker steht den Ausbauplänen des 1. FC Köln für sein Trainingsgelände skeptisch gegenüber und hält auch einen Umzug des Fußball-Bundesligisten ins Umland für denkbar. «Ich würde das nicht als Drohung verstehen. Ich denke vielmehr in der Region», sagte die parteilose Politikerin zur Frage, ob der FC auch außerhalb Kölns ein Trainingszentrum bauen könnte. Reker ging damit erstmals öffentlich auf Distanz zu den Plänen des Clubs Auch einen vom FC geplanten Ausbau des Rheinenergie-Stadions auf ein Fassungsvermögen von bis zu 75 000 Zuschauern sieht Reker skeptisch: «In der vom FC gewünschten Form wird der Ausbau dort voraussichtlich nicht möglich sein.» Insbesondere von der Ablehnung der OB zum Ausbau des FC-Trainingszentrums zeigte sich Alexander Wehrle überrascht. «Wir befinden uns in einem geordneten Verfahren und tun alle gut daran, dessen Ende abzuwarten», sagte Wehrle. Einen Umzug in die Region außerhalb Kölns lehnt der Club ab. «Unsere Heimat ist das Geißbockheim», sagte Wehrle, der gar von einer angekündigten Baugenehmigung des Baudezernenten der Stadt sprach. «Wenn sich daran etwas geändert hat, müsste uns die Stadt das sagen», sagte Wehrle.

Quelle: https://www.koeln.de/koeln/sport/1_fc_ko…ms_1128801.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page