Tuesday, June 25th 2019, 9:39am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Anno2016

Professional

Date of registration: Jun 17th 2016

Posts: 604

181

Monday, September 19th 2016, 9:32pm

Gott sei Dank sind wir in der Überzahl, sprich die die mehr sehen als Schwarz und Weiß. Versteh mich nicht Falsch, ich guck sehr wohl über den Tellerrand hinaus, Rechts wie Links. Und das was ich sehe ist das es auf beiden Seiten Dummköpfe und Ignoranten gibt genauso wie wie Überall auf dieser Welt. Das Problem sind nicht die Ausländer oder irgendwelche Flüchtlinge. Sondern Menschen wie du, die andere nicht akzeptieren und tolerieren können oder auf Grund ihrer Verfluchten Religion Glauben sie wären besser als die anderen. Solange es Menschen wie euch gibt die mit ihrer Gier, ihrem Glauben und ihrer Intoleranz diese Welt Vergiften wird es nie besser werden. Und da spielt es keine Rolle ob ihr in Deutschland Lebt, im Iran, und den USA oder in Afrika. Ihre seid der Fluch dieser Welt und so wie Aussieht auch deren Untergang. Macht nur weiter so. die einzige Hoffnung die noch habe ist das euch im Moment wo ihr alles Zerstört habt ein Licht aufgeht und ihr Versteht. Aber selbst das ist wohl zu viel verlangt.
Du machst mir wirklich Sorgen Flohe, weil du mit den Worten "Gott sei Dank" in deinem Post anfängst obwohl du gar nicht an diesen glaubst.

Du hast ein Problem mit (verfluchten ) Religionen, nicht mit meiner Person. Ich bin nur das Medium/Katalysator für dich.

Zitat Flohe:

Ihre seid der Fluch dieser Welt und so wie Aussieht auch deren Untergang.

Zitat Ende


Einen einzigen Satz aus einem Kapitel oder Buch zu nehmen ist natürlich super aussagekräftig.

Aber dass ist hier nicht das Thema.
Ich wollte auch keine Diskussion über Glauben eröffnen - aber Annos Statements konnte ich nicht einfach so stehen lassen.

Anno,

Da Du damit angefangen hast: Ich bin auch ein gläubiger Christ. Sehr gläubig sogar. Und ich habe am eigenen Leib erlebt was es heisst, von islamistischen radikalen bedrängt, von einem friedlichem Gottesdienst nur mit Polizeischutz rauskommen zu können, ja sogar einen Bombenanschlag habe ich life mit erleben müssen.

Und ich sage: Du hast keine Ahnung was es heisst, Christ zu sein - Christ zu sein heist nicht, einer Religion angehören zu müssen die man verteidigen muss.

Nein.

Christ zu sein heisst, Christi zu folgen. Sich selbst aufgeben. So leben zu wollen wie er. Ähnlich wie Franziskus es predigt, und deswegen wurde er von der polnischen Kirche geschnitten. Aus ähnlichen Gründen streitet sich jetzt Benedikt mit der deutschen Kirche.

Weisst Du eigentlich was in der Bergpredigt steht? Kennst Du die Geschichte vom Samariter? Bitte lies es Dir mal durch.
Dann wirst Du wissen dass Jesus es befohlen hat, jemandem unser Hemd zu geben wenn der jemand nix mehr hat und wir noch 2 haben (St. Martin hat sich übrigens sein einziges mit einem Obdachlosen geteilt).

Deine Beiträge und Deine Haltung, die Du hier postest, ist eine Schande für alle Christen. Ihr habt keine Ahnung wer Christi ist - für Euch ist Christ-sein nur eine Identität, wie ein Verein deren Zugehörigkeit ihr als elitären Stolz empfindet.
Um den deutschen Wohlstand und Kultur zu verteidigen die Flüchtlinge ablehnen? Meine Güte. Jesus würde bei Euch das selbe tun, was er am Tempel in Jerusalem tat: Er würde eure Tische umwerfen und euch aus seiner Kirche rausschmeißen.


"Glaubet nicht, ich sei gekommen, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit der Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter." (Mt 10:34-35)

Nuja, is' wahrscheinlich aus'm Kontext gerissen, wie immer, wenn die "bösen" Bibelzitate herangezogen werden. Religion ist der größte Murks, den die Menschheit je hervorgebracht hat. Wie man sich als aufgeklärter, mündiger Mensch einem Glauben zuwenden kann, dessen Buchgrundlage Vergewaltigung und andere Gräueltaten gutheißt, die jedem humanistischen Ideal entgegenstehen, bleibt mir ein Rätsel.
Nein globo, wir sind uns sehr viel näher als du vermutest.

"Glaubet nicht, ich sei gekommen, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich
bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich
bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter
mit der Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter." (Mt
10:34-35)


Dies ist ein Bezug zur Offenbarung, aber wem erzähle ich es. Und dies ist beileibe kein "böses Bibelzitat".

Und ich sage: Du hast keine Ahnung was es heisst, Christ zu sein -
Christ zu sein heist nicht, einer Religion angehören zu müssen die man
verteidigen muss.


hr habt keine Ahnung wer Christi ist - für Euch ist Christ-sein nur eine
Identität, wie ein Verein deren Zugehörigkeit ihr als elitären Stolz
empfindet.
Um den deutschen Wohlstand und Kultur zu verteidigen die
Flüchtlinge ablehnen? Meine Güte. Jesus würde bei Euch das selbe tun,
was er am Tempel in Jerusalem tat: Er würde eure Tische umwerfen und
euch aus seiner Kirche rausschmeißen.



Wow, den ersten Satz (blau) unterschreibe ich zu 100%.
Den Rest ( in rot von dir) leider nicht, weil es Unterstellungen sind die bezüglich meiner Person nicht standhalten.
Elitärer Stolz??? Wohlstand??? Kann ich so gar nichts mit anfangen.
  • Go to the top of the page

EffZeh

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 628

182

Tuesday, September 20th 2016, 12:32am



"Glaubet nicht, ich sei gekommen, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich
bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich
bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter
mit der Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter." (Mt
10:34-35)


Dies ist ein Bezug zur Offenbarung, aber wem erzähle ich es. Und dies ist beileibe kein "böses Bibelzitat".



Nee, stimmt, kein "böses Bibelzitat", ich dummer Junge, aus diesen Versen spricht die pure, bedingungslose Liebe zur Menschheit.

Wie steht's mit Homosexuellen? Das AT empfiehlt ja: „Und der Herr redete zu Mose: […] wenn ein Mann bei einem Mann liegt wie man bei einer Frau liegt, dann haben beide einen Gräuel verübt. Sie müssen getötet werden. Ihr Blut ist auf ihnen […]“ (3.Mose 20,13). Siehst du das auch so? Oder dürfen die Schwulen schwul sein, das Schwulsein nur nicht praktizieren und ausleben?

Und dann gibt's ja noch den ultimative Ratschlag an alle fehlgeleiteten, fälschlicherweise mündigen, aufgeklärten und freiheitsliebenden Menschen:
"Jeder soll in dem Stand bleiben, in dem ihn der Ruf Gottes getroffen hat.
Wenn Du als Sklave berufen wurdest, soll dich das nicht bedrücken.
Auch wenn Du frei werden kannst, lebe lieber als Sklave weiter." (1. Kor. 7; 20-21)

Zum in der Bibel vorgesehenen Umgang mit Anders- und Ungläubigen schreibe ich mal lieber nichts, da postest du ja schon genug Schwachfug, der sich inhaltlich mitunter aus den tiefsten Untiefen des christlichen Regelkatalogs speist. Vielleicht noch was zur biblischen autoritären Erziehung, in der bei Ungehorsam die Todesstrafe legitimiert erscheint?

Und was mich noch interessiert: Wie war das gleich mit der weltweiten Sintflut? Wie stehst du eigentlich zur Evolutionstheorie? Welches ist deine einleuchtende Antwort auf die Theodizee-Frage?
  • Go to the top of the page

globobock77

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 374

183

Tuesday, September 20th 2016, 9:10am



[/b]
Wow, den ersten Satz (blau) unterschreibe ich zu 100%.
Den Rest ( in rot von dir) leider nicht, weil es Unterstellungen sind die bezüglich meiner Person nicht standhalten.
Elitärer Stolz??? Wohlstand??? Kann ich so gar nichts mit anfangen.


Tut mir leid wenn Du Dich persönlich angegriffen fühlst.

Mit elitärem Stolz meine ich z.B. die CSU, die sagt, dass man Menschen aus dem "Christlich-Abendländischem Kulturkreis" bevorzugen soll.
Hier wird das Wort "Christ" als ein Label benutzt, wie ein Vereinsname. Man zelebriert die Hülle der christlichen Religion und ignoriert den Inhalt. Das verärgert mich ungemein.
  • Go to the top of the page

globobock77

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 374

184

Tuesday, September 20th 2016, 9:19am



"Glaubet nicht, ich sei gekommen, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich
bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich
bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter
mit der Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter." (Mt
10:34-35)


Dies ist ein Bezug zur Offenbarung, aber wem erzähle ich es. Und dies ist beileibe kein "böses Bibelzitat".



Nee, stimmt, kein "böses Bibelzitat", ich dummer Junge, aus diesen Versen spricht die pure, bedingungslose Liebe zur Menschheit.

Wie steht's mit Homosexuellen? Das AT empfiehlt ja: „Und der Herr redete zu Mose: […] wenn ein Mann bei einem Mann liegt wie man bei einer Frau liegt, dann haben beide einen Gräuel verübt. Sie müssen getötet werden. Ihr Blut ist auf ihnen […]“ (3.Mose 20,13). Siehst du das auch so? Oder dürfen die Schwulen schwul sein, das Schwulsein nur nicht praktizieren und ausleben?

Und dann gibt's ja noch den ultimative Ratschlag an alle fehlgeleiteten, fälschlicherweise mündigen, aufgeklärten und freiheitsliebenden Menschen:
"Jeder soll in dem Stand bleiben, in dem ihn der Ruf Gottes getroffen hat.
Wenn Du als Sklave berufen wurdest, soll dich das nicht bedrücken.
Auch wenn Du frei werden kannst, lebe lieber als Sklave weiter." (1. Kor. 7; 20-21)

Zum in der Bibel vorgesehenen Umgang mit Anders- und Ungläubigen schreibe ich mal lieber nichts, da postest du ja schon genug Schwachfug, der sich inhaltlich mitunter aus den tiefsten Untiefen des christlichen Regelkatalogs speist. Vielleicht noch was zur biblischen autoritären Erziehung, in der bei Ungehorsam die Todesstrafe legitimiert erscheint?

Und was mich noch interessiert: Wie war das gleich mit der weltweiten Sintflut? Wie stehst du eigentlich zur Evolutionstheorie? Welches ist deine einleuchtende Antwort auf die Theodizee-Frage?


Wenn dieser Thread etwas NICHT ist oder sein soll, dann ein Thread über Glaubensdebatten.

Mein Beitrag zu Anno bezieht sich auf sein legitimieren seiner politischen Haltung durch sein (christliches) Glaube - dass konnte ich nicht unkommentiert lassen.

Aber jetzt hier religionsdebatten zu führen ist wirklich fehl am Platz.


Apropos - ich kenne 2 Kulturen sehr gut, nämlich die westlich-europäische und die asiatische. Beide haben extreme, was den Glauben anbelangt. Die westlich-europäische Kultur versucht für alles, aber wirklich alles, eine logische Erklärung zu finden obwohl das schlicht nicht möglich ist (schönes Beispiel: der Messertanz in Bali, wo leute nach einer spirituellen Zeremonie im Trance tanzen und selbst bei Stichen mit scharfen Messern keinen Kratzer kriegen. Kommentar eines deutschen Zuschauers: Das ist bestimmt ein Trick!" Obwohl er selbst die Messer begutachten konnte.) . Die asiatische Kultur hingegen ist genau das Gegenteil - in allem versucht sie, eine spirituelle Erklärung zu finden. Obwohl oft eine logische Erklärung auf der Hand liegt.

Aus meiner Sicht liegt die Wahrheit in der Mitte.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 14th 2015

Posts: 2,078

185

Tuesday, September 20th 2016, 9:38am

Mit elitärem Stolz meine ich z.B. die CSU, die sagt, dass man Menschen aus dem "Christlich-Abendländischem Kulturkreis" bevorzugen soll.
Das ist kein elitärer Stolz, das ist reine Ausländerfeindlichkeit, purer Rassismus.

Das es der CSU nicht für 5 Cent um Integration oder um den christlichen Kulturkreis geht hat Scheuer ja grade erst in aller Deutlichkeit offenbart, als er ganz unverhohlen folgenden Satz sprach:

" Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese.... Den kriegen wir nie
wieder los."


http://www.sueddeutsche.de/bayern/csu-so…isten-1.3168768

Diese Leute können sich hier integrieren so viel sie wollen, mit der Hautfarbe bekommen sie bei der Christlich Sozialen Union kein Bein auf die Erde, die "wunderbaren Neger".
__________________________________________________________________

Wenn der Mut dich verlässt, gehst du halt alleine weiter
  • Go to the top of the page

EffZeh

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 628

186

Tuesday, September 20th 2016, 9:41am



[...]

Wenn dieser Thread etwas NICHT ist oder sein soll, dann ein Thread über Glaubensdebatten.

Mein Beitrag zu Anno bezieht sich auf sein legitimieren seiner politischen Haltung durch sein (christliches) Glaube - dass konnte ich nicht unkommentiert lassen.

Aber jetzt hier religionsdebatten zu führen ist wirklich fehl am Platz.

[...]


Was dieser Thread sein soll, liegt wohl allein im Auge des Betrachters - und Religionsdebatten sind m.E. wirklich selten fehl am Platz; am allerwenigsten, wenn - wie du oben richtig anmerkst - politische Haltungen durch Glauben legitimiert werden sollen. Wer seinen (christlichen) Glauben derart wie eine Monstranz vor sich her trägt und im gleichen Atemzug humanistische Ideale ad absurdum führt, der muss damit rechnen, dass ein Verfechter der Aufklärung ihm diese Monstranz über den Schädel haut. Ganz einfach.
  • Go to the top of the page

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,832

187

Tuesday, September 20th 2016, 10:24am



[...]

Wenn dieser Thread etwas NICHT ist oder sein soll, dann ein Thread über Glaubensdebatten.

Mein Beitrag zu Anno bezieht sich auf sein legitimieren seiner politischen Haltung durch sein (christliches) Glaube - dass konnte ich nicht unkommentiert lassen.

Aber jetzt hier religionsdebatten zu führen ist wirklich fehl am Platz.

[...]


Was dieser Thread sein soll, liegt wohl allein im Auge des Betrachters - und Religionsdebatten sind m.E. wirklich selten fehl am Platz; am allerwenigsten, wenn - wie du oben richtig anmerkst - politische Haltungen durch Glauben legitimiert werden sollen. Wer seinen (christlichen) Glauben derart wie eine Monstranz vor sich her trägt und im gleichen Atemzug humanistische Ideale ad absurdum führt, der muss damit rechnen, dass ein Verfechter der Aufklärung ihm diese Monstranz über den Schädel haut. Ganz einfach.
Is' wohl so - das Fass ist offen, würde ich sagen ... :naughty:
  • Go to the top of the page

globobock77

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 374

188

Tuesday, September 20th 2016, 11:01am



[...]

Wenn dieser Thread etwas NICHT ist oder sein soll, dann ein Thread über Glaubensdebatten.

Mein Beitrag zu Anno bezieht sich auf sein legitimieren seiner politischen Haltung durch sein (christliches) Glaube - dass konnte ich nicht unkommentiert lassen.

Aber jetzt hier religionsdebatten zu führen ist wirklich fehl am Platz.

[...]


Was dieser Thread sein soll, liegt wohl allein im Auge des Betrachters - und Religionsdebatten sind m.E. wirklich selten fehl am Platz; am allerwenigsten, wenn - wie du oben richtig anmerkst - politische Haltungen durch Glauben legitimiert werden sollen. Wer seinen (christlichen) Glauben derart wie eine Monstranz vor sich her trägt und im gleichen Atemzug humanistische Ideale ad absurdum führt, der muss damit rechnen, dass ein Verfechter der Aufklärung ihm diese Monstranz über den Schädel haut. Ganz einfach.


Ich dachte zuerst, das hier ware der "Refugee Welcome"-Thread, sorry.

Da das hier Annos persönlicher Thread ist, hast Du natürlich diesbezüglich recht.

Ich halte mich aber aus dem Thread jetzt raus.
:)
  • Go to the top of the page

globobock77

Intermediate

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 374

189

Tuesday, September 20th 2016, 11:02am

Mit elitärem Stolz meine ich z.B. die CSU, die sagt, dass man Menschen aus dem "Christlich-Abendländischem Kulturkreis" bevorzugen soll.
Das ist kein elitärer Stolz, das ist reine Ausländerfeindlichkeit, purer Rassismus.

Das es der CSU nicht für 5 Cent um Integration oder um den christlichen Kulturkreis geht hat Scheuer ja grade erst in aller Deutlichkeit offenbart, als er ganz unverhohlen folgenden Satz sprach:

" Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese.... Den kriegen wir nie
wieder los."


http://www.sueddeutsche.de/bayern/csu-so…isten-1.3168768

Diese Leute können sich hier integrieren so viel sie wollen, mit der Hautfarbe bekommen sie bei der Christlich Sozialen Union kein Bein auf die Erde, die "wunderbaren Neger".


Hätte nie gedacht dass mich die CSU so anekeln würde.

Aber die wollen anscheinend mit aller Macht dem FSJ recht geben: Rechts von der CSU ist 'ne Mauer. Oder Abgrund.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

190

Tuesday, September 20th 2016, 12:30pm

Mit elitärem Stolz meine ich z.B. die CSU, die sagt, dass man Menschen aus dem "Christlich-Abendländischem Kulturkreis" bevorzugen soll.
Das ist kein elitärer Stolz, das ist reine Ausländerfeindlichkeit, purer Rassismus.

Das es der CSU nicht für 5 Cent um Integration oder um den christlichen Kulturkreis geht hat Scheuer ja grade erst in aller Deutlichkeit offenbart, als er ganz unverhohlen folgenden Satz sprach:

" Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese.... Den kriegen wir nie
wieder los."


http://www.sueddeutsche.de/bayern/csu-so…isten-1.3168768

Diese Leute können sich hier integrieren so viel sie wollen, mit der Hautfarbe bekommen sie bei der Christlich Sozialen Union kein Bein auf die Erde, die "wunderbaren Neger".
Außer Roberto Blanco, der ist doch sogar Mitglied.
  • Go to the top of the page

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,832

191

Tuesday, September 20th 2016, 12:57pm

Diese Leute können sich hier integrieren so viel sie wollen, mit der Hautfarbe bekommen sie bei der Christlich Sozialen Union kein Bein auf die Erde, die "wunderbaren Neger".
... und dann schön in der Arroganz-Arena Boateng und Costa zujubeln! :grins:
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "M. Lee" (Sep 20th 2016, 12:57pm)

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 3,858

192

Wednesday, September 21st 2016, 12:47pm

Bei Pegida Dresden brennt offenbar jetzt richtig der Baum. Wie die Sächsische Zeitung berichtet, ist man scheinbar dabei sich selbst zu zerfleischen. Einer wirft dem anderen vor, Verräter zu sein, Geld zu unterschlagen etc. Bachmann sei, behauptet Tatjana Festerling, inzwischen mehr auf Teneriffa als in Deutschland und fliege nur noch alle zwei Wochen ein. Aber lest selbst in der Sächsischen Zeitung:

http://www.sz-online.de/sachsen/lutz-bac…ug-3497562.html

Bachmann reagiert mit einer Videobotschaft auf die Vorwürfe, in der er gegen Festerling kräftig austeilt. Aber die verlinke ich nicht, die müsst ihr euch selbst suchen. Sehr amüsant.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,493

193

Wednesday, September 21st 2016, 12:52pm

Bei Pegida Dresden brennt offenbar jetzt richtig der Baum. Wie die Sächsische Zeitung berichtet, ist man scheinbar dabei sich selbst zu zerfleischen. Einer wirft dem anderen vor, Verräter zu sein, Geld zu unterschlagen etc. Bachmann sei, behauptet Tatjana Festerling, inzwischen mehr auf Teneriffa als in Deutschland und fliege nur noch alle zwei Wochen ein. Aber lest selbst in der Sächsischen Zeitung:

http://www.sz-online.de/sachsen/lutz-bac…ug-3497562.html

Bachmann reagiert mit einer Videobotschaft auf die Vorwürfe, in der er gegen Festerling kräftig austeilt. Aber die verlinke ich nicht, die müsst ihr euch selbst suchen. Sehr amüsant.


Die Video-Botschaft habe ich heute morgen schon zum Frühstück gesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=aUofldBJw_U
Da schmeckt der Kaffee doch gleich viel besser, wenn man sieht, wie die sich selbst zerlegen.
:grins:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page